1932

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1932
Mahatma Gandhi im Hungerstreik
(c) Bundesarchiv, Bild 102-13884 / CC-BY-SA 3.0
Mahatma Gandhi wird festgenommen und tritt in den Hungerstreik.
Ibn Saud
Ibn Saud gründet
Saudi-Arabien.
Pu Yi
Pu Yi wird als Marionette Japans Präsident von Mandschukuo.
Soldaten während des Staatsstreichs am 24. Juni 1932
Eine gewaltlose Revolution zwingt König Prajadhipok von Siam,
die konstitutionelle Monarchie einzuführen.
1932 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2685
Armenischer Kalender1380–1381
Äthiopischer Kalender1924–1925
Badi-Kalender88–89
Bengalischer Kalender1338–1339
Berber-Kalender2882
Buddhistischer Kalender2476
Burmesischer Kalender1294
Byzantinischer Kalender7440–7441
Chinesischer Kalender
 – Ära4628–4629 oder
4568–4569
 – 60-Jahre-Zyklus

Metall-Schaf (辛未, 8)–
Wasser-Affe (壬申, 9)

Französischer
Revolutionskalender
CXLCXLI
140–141
Hebräischer Kalender5692–5693
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat1988–1989
 – Shaka Samvat1854–1855
Iranischer Kalender1310–1311
Islamischer Kalender1350–1351
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 7
 – Kōki2592
Koptischer Kalender1648–1649
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4265
 – Juche-Ära21
Minguo-Kalender21
Olympiade der NeuzeitX
Seleukidischer Kalender2243–2244
Thai-Solar-Kalender2475

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Deutsches Reich

Stimmzettel der Reichspräsidentenwahl 1932
(c) Bundesarchiv, Bild 136-B0228 / CC-BY-SA 3.0

Österreich

Schweiz

Weitere Ereignisse in Europa

  • 10. Mai: Das seit dem 16. Jahrhundert bekannte Lied Het Wilhelmus wird offiziell zur Nationalhymne der Niederlande bestimmt.
  • 5. Juli: In Portugal wird António de Oliveira Salazar zum Ministerpräsidenten berufen. Er ist bereits seit 1928 der eigentliche Machthaber im Lande und entwickelt sich zum Diktator.
  • 25. Juli: Polen und die Sowjetunion schließen einen Nichtangriffspakt.
  • 22. August: In Madrid gründet sich die Federación Ibérica de Juventudes Libertarias (FIJL).
  • 29. November: Frankreich und die Sowjetunion schließen einen Nichtangriffspakt.[1]

Japan/China

Britisch-Indien

Thailand (Siam)

König Prajadhipok unterschreibt die neue Verfassung
  • 24. Juni: Ein unblutiger Umsturz beendet die absolutistische Monarchie in Siam, dem heutigen Thailand.
  • 27. Juni: Erste provisorische Verfassung Thailands nach dem Sturz der absolutistischen Monarchie
  • 10. Dezember: Die erste dauerhafte Verfassung tritt in Kraft. Der Jahrestag ist bis heute als „Tag der Verfassung“ gesetzlicher Feiertag.

Mittlerer Osten

Vereinigte Staaten von Amerika

Hattie Caraway
Brennendes Camp der „Bonus-Army“

Ozeanien

  • 26. Oktober: In Nauru wird das erste Angam gefeiert.

Internationale Konferenzen und Ereignisse

  • 2. Februar bis 10. Dezember: Internationale Abrüstungskonferenz in Genf
  • 12. Oktober: Die Flagge der Hispanität wird erstmals gehisst.

Wirtschaft

Ansicht von New York City 1932
  • 8. Juli: Der Dow-Jones-Index in den USA erreicht in der Zeit der Weltwirtschaftskrise seinen historisch niedrigsten Stand mit 41,22 Punkten.
  • 6. August: Die erste öffentliche Autobahn, die heutige Bundesautobahn 555 zwischen Köln und Bonn wird vom Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer eröffnet.
  • 19. Dezember: Bei einer Probefahrt verkürzt der Fliegende Hamburger die Reisezeit auf der Bahnstrecke zwischen Berlin und Hamburg auf 142 Minuten. Der Schnelltriebwagen wird ab dem 15. Mai 1933 fahrplanmäßig eingesetzt.

Wissenschaft und Technik

  • 27. Februar: Die Zeitschrift Nature veröffentlicht einen Artikel von James Chadwick, der darin die Existenz des Neutrons beschreibt.
  • 18. März: In Sydney wird die Hafenbrücke (Harbour Bridge), mit einer Spannweite von 495,6 m längste Bogenbrücke der Welt, eingeweiht.
  • 20. Mai: Amelia Earhart überfliegt als erste Frau im Alleinflug den Atlantik.
  • 28. Mai: Die Fertigstellung des Abschlussdeichs macht die niederländische Zuidersee zum Binnengewässer.
  • 2. August: Erstes Positron wird von Carl David Anderson entdeckt.
  • 6. August: Der Wellandkanal zwischen Eriesee und Ontariosee wird eröffnet.
  • Die Sendeanlage Ismaning wird errichtet.
  • Das Komet-Verfahren zur Herstellung von Löschschaum, wird 1932 durch Clemens Wagner patentiert.

Kultur

Bildende Kunst

Literatur

Film

Musik und Theater

Sonstiges

  • 22. März: Feiern zum 100. Todestag Goethes, Höhepunkt des „Goethejahres“
  • 26. Juni: In Birsfelden bei Basel wird die erste Jungwacht-Schar gegründet.
  • 27. Dezember: Mit einer spektakulären Bühnenshow wird die Radio City Music Hall In New York City für das Publikum geöffnet. Die damit angestrebte Rückkehr zum hochklassigen Varieté scheitert jedoch.

Gesellschaft

Katastrophen

  • 16. Mai: 54 Passagiere sterben, als im Golf von Aden der französische Luxusdampfer Georges Philippar auf der Rückreise seiner Jungfernfahrt Feuer fängt und ausbrennt.
  • 3. Juni: Erdbeben der Stärke 7,1 in Jalisco, Mexiko, ca. 400 Tote
  • 25. Dezember: Erdbeben der Stärke 7,6 in Gansu, China, ca. 70.000 Tote
  • Holodomor in der Ukraine

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Nobelpreise

PreisPersonLandBegründung für die PreisvergabeBild
Nobelpreis für Physik
(verliehen 1933)
Werner Heisenberg
(1901–1976)
Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich„für die Begründung der Quantenmechanik, deren Anwendung zur Entdeckung der allotropen Formen des Wasserstoffs geführt hat“
Werner Heisenberg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R57262 / Autor unbekanntUnknown author / CC-BY-SA 3.0
Nobelpreis für ChemieIrving Langmuir
(1881–1957)
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten„für seine Entdeckungen und Forschungen im Bereich der OberflächenchemieIrving Langmuir
Nobelpreis für Physiologie oder MedizinCharles Scott Sherrington
(1857–1952)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich„für ihre Entdeckungen auf dem Gebiet der Funktionen der NeuronenCharles Scott Sherrington
Edgar Douglas Adrian
(1889–1977)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Nobelpreis für LiteraturJohn Galsworthy
(1867–1933)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich„für die vornehme Schilderungskunst, die in ‚The Forsyte Saga‘ ihren höchsten Ausdruck findet“John Galsworthy
Friedensnobelpreisnicht verliehen

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Thomas Alder, deutscher Schauspieler († 1968)
  • 02. Januar: Marcello Agnoletto, italienischer Fußballspieler
  • 03. Januar: Coo Coo Marlin, US-amerikanischer Rennfahrer († 2005)
  • 03. Januar: Dabney Coleman, US-amerikanischer Schauspieler
  • 03. Januar: Yolanda Montes, Tongolele, US-amerikanische Tänzerin, Schauspielerin und Sängerin
  • 03. Januar: Klaus Murmann, deutscher Unternehmer und Arbeitgeberfunktionär († 2014)
  • 04. Januar: Carlos Saura, spanischer Filmregisseur
  • 04. Januar: Paul Virilio, französischer Philosoph und Medienkritiker († 2018)
  • 05. Januar: Laten Johnny Adams, US-amerikanischer Blues-Sänger († 1998)
  • 05. Januar: Umberto Eco, italienischer Schriftsteller, Medienwissenschaftler und Semiotiker († 2016)
  • 05. Januar: Raissa Gorbatschowa, russische Soziologin, Ehefrau von Michail Gorbatschow († 1999)
  • 05. Januar: Chuck Noll, US-amerikanischer Footballspieler und -trainer († 2014)
  • 06. Januar: José Saraiva Martins, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
  • 06. Januar: Max Streibl, deutscher Politiker († 1998)
  • 06. Januar: Udo Vioff, deutscher Schauspieler († 2018)
  • 07. Januar: Hugh Orr, kanadischer Flötist, Musikpädagoge und Instrumentenbauer
  • 08. Januar: Wladlen Wereschtschetin, russischer Rechtswissenschaftler
  • 09. Januar: Elliot Aronson, US-amerikanischer Psychologe
  • 10. Januar: No Kum-sok, ehemaliger Leutnant der nordkoreanischen Luftwaffe
  • 11. Januar: Alfonso Arau, mexikanischer Schauspieler, Produzent und Regisseur
  • 11. Januar: Klaus Stern, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 12. Januar: Christoph Caskel, deutscher Konzertschlagzeuger und Musikpädagoge
  • 12. Januar: Lammert Leertouwer, niederländischer Kirchenhistoriker und reformierter Theologe
  • 12. Januar: Des O’Connor, britischer Entertainer und Sänger († 2020)
  • 13. Januar: Joseph Kardinal Zen Ze-kiun, Bischof von Hongkong
  • 14. Januar: Olaf Koch, deutscher Dirigent und Hochschullehrer († 2001)
  • 15. Januar: Kenny Parchman, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker († 1999)
  • 16. Januar: Keiko Ai, japanische Schriftstellerin
  • 16. Januar: Dian Fossey, US-amerikanische Gorilla-Forscherin († 1985)
  • 16. Januar: Henryk Wojnarowski, polnischer Dirigent, Chorleiter und Musikpädagoge
  • 18. Januar: Hans-Jürgen Beug, deutscher Botaniker
  • 18. Januar: Robert Anton Wilson, US-amerikanischer Schriftsteller († 2007)
  • 19. Januar: Emmanuelle Arsan, französische Schriftstellerin († 2005)
  • 19. Januar: Richard Lester, US-amerikanischer Filmregisseur, Produzent und Autor
  • 19. Januar: George MacBeth, schottischer Dichter und Schriftsteller († 1992)
  • 19. Januar: Joe Schmidt, US-amerikanischer Footballspieler und -trainer
  • 20. Januar: Ferenc Arok, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer († 2021)
  • 22. Januar: Piper Laurie, US-amerikanische Schauspielerin
  • 22. Januar: Mancur Olson, Wirtschaftswissenschaftler († 1998)
  • 23. Januar: Rajmund Ambroziak, polnischer Pianist und Dirigent († 1996)
  • 23. Januar: Cyril Davies, britischer Bluesmusiker († 1964)
  • 23. Januar: James Rado, US-amerikanischer Schauspieler und Autor
  • 23. Januar: Dietrich Rollmann, deutscher Politiker († 2008)
  • 25. Januar: Nikolai Anikin, russischer Skilangläufer († 2009)
  • 26. Januar: Stanislas Deriemaeker, flämischer Organist und Musikpädagoge
  • 26. Januar: Coxsone Dodd, jamaikanischer Reggae-Musiker und Schallplattenproduzent († 2004)
  • 27. Januar: Hans Rémond, deutsch-schweizerischer Künstler
  • 28. Januar: Karl Bilek, deutscher Gynäkologe und Geburtshelfer
  • 28. Januar: Parry O’Brien, US-amerikanischer Leichtathlet († 2007)
  • 28. Januar: Aldo Drosina, kroatischer Fußballspieler und -trainer († 2000)
  • 28. Januar: Dieter Groh, deutscher Historiker († 2012)
  • 29. Januar: Frank Assunto, US-amerikanischer Bandleader und Trompeter († 1974)
  • 29. Januar: José Ayala Lasso, ecuadorianischer Politiker
  • 30. Januar: Kazuo Inamori, japanischer Unternehmer
  • 31. Januar: Michael Degen, deutscher Schauspieler

Februar

  • 01. Februar: Xavier Perrot, Schweizer Automobilrennfahrer († 2008)
  • 01. Februar: John Nott, britischer Politiker
  • 02. Februar: Franz Kamphaus, Bischof der Diözese Limburg
  • 04. Februar: Robert Coover, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 04. Februar: Gerhard Friedrich Hund, deutscher Schachspieler, Mathematiker und Informatiker
  • 04. Februar: Jaroslav Tetiva, tschechoslowakischer Basketballspieler († 2021)
  • 04. Februar: Helmut Zatopek, deutscher Fußballspieler († 2016)
  • 05. Februar: Cesare Maldini, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2016)
  • 05. Februar: Shūji Takashina, japanischer Kunsthistoriker
  • 05. Februar: Uwe Timm, deutscher Autor, Verleger, Zeitschriften-Herausgeber († 2014)
  • 06. Februar: Ernst Herhaus, deutscher Schriftsteller († 2010)
  • 06. Februar: Heinz-Klaus Metzger, deutscher Musiktheoretiker und Musikkritiker († 2009)
  • 06. Februar: François Truffaut, französischer Regisseur, Filmkritiker, Schauspieler und Produzent († 1984)
  • 07. Februar: Gay Talese, US-amerikanischer Journalist
  • 07. Februar: Anton Schlembach, Bischof von Speyer († 2020)
  • 07. Februar: Alfred Worden, US-amerikanischer Astronaut († 2020)
  • 08. Februar: Cliff Allison, englischer Formel-1-Rennfahrer († 2005)
  • 08. Februar: Horst Eckel, deutscher Fußballspieler
  • 08. Februar: John Williams, US-amerikanischer Komponist
John Williams
  • 09. Februar: Herbert Deutsch, US-amerikanischer Komponist
  • 09. Februar: Gerhard Richter, deutscher Maler
  • 10. Februar: Roland Hanna, US-amerikanischer Jazzpianist († 2002)
  • 11. Februar: Liselotte Ebnet, deutsche Operetten- und Musicalsängerin († 2009)
  • 11. Februar: Edwin Schwertner, Büroleiter des Politbüros des ZK der SED in der DDR († 2016)
  • 12. Februar: Iwan Abadschiew, bulgarischer Gewichtheber und Trainer († 2017)
  • 12. Februar: Prinzessin Astrid von Norwegen, Tochter von König Olav V.
  • 12. Februar: Robert A. Lutz, US-amerikanischer Manager
  • 13. Februar: David Nikolaus Becker, deutscher römisch-katholischer Pfarrer († 2016)
  • 13. Februar: Héctor Cabrera, venezolanischer Sänger und Schauspieler († 2003)
  • 14. Februar: Harriet Andersson, schwedische Schauspielerin
  • 14. Februar: Alexander Kluge, deutscher Filmemacher, Schriftsteller und Fernsehautor
  • 14. Februar: Alberto Winkler, italienischer Ruderer († 1981)
  • 15. Februar: Josef Brukner, tschechischer Schriftsteller, Übersetzer und Filmszenarist († 2015)
  • 16. Februar: Aharon Appelfeld, israelischer Schriftsteller († 2018)
  • 16. Februar: Joseph Bourdon, französischer Automobilrennfahrer († 2000)
  • 16. Februar: Ahmad Tejan Kabbah, sierra-leonischer Politiker († 2014)
  • 16. Februar: Leoš Suchařípa, tschechischer Schauspieler, Übersetzer und Theatertheoretiker († 2005)
  • 17. Februar: Alexander Askoldow, russischer Filmregisseur und Schriftsteller († 2018)
  • 18. Februar: Miloš Forman, tschechischer Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor († 2018)
  • 18. Februar: Andreas Meyer-Hanno, deutscher Musikprofessor und Schwulenaktivist († 2006)
  • 18. Februar: Wolfgang Mitzinger, deutscher Minister
  • 19. Februar: Noëlle Ailloud, französische Badmintonspielerin († 2021)
  • 19. Februar: Alberto Dines, brasilianischer Journalist und Autor († 2018)
  • 19. Februar: Paul Kölliker, Schweizer Ruderer und Journalist († 2021)
  • 19. Februar: Jean-Pierre Ponnelle, französischer Regisseur, Bühnen- und Kostümbildner († 1988)
  • 22. Februar: Edward Kennedy, US-amerikanischer Politiker († 2009)
  • 22. Februar: Robert Opron, Architekt und Designer († 2021)
  • 23. Februar: Majel Barrett, US-amerikanische Schauspielerin († 2008)
  • 23. Februar: Hansheiri Dahinden, Schweizer Dichter und Liedermacher
  • 24. Februar: Michel Legrand, französischer Komponist und Pianist († 2019)
  • 24. Februar: Zell Miller, US-amerikanischer Politiker († 2018)
  • 24. Februar: John Vernon, kanadischer Schauspieler († 2005)
  • 25. Februar: Hans Apel, deutscher Politiker († 2011)
  • 25. Februar: Tony Brooks, britischer Formel-1-Rennfahrer
  • 25. Februar: Bruno Menzel, deutscher Politiker († 1996)
  • 25. Februar: Faron Young, US-amerikanischer Country-Sänger († 1996)
  • 26. Februar: Arthur Auer, deutscher Politiker († 2020)
  • 26. Februar: Johnny Cash, US-amerikanischer Country-Musiker († 2003)
  • 28. Februar: Noel Cantwell, irischer Fußball- und Cricketspieler († 2005)
  • 28. Februar: Don Francks, kanadischer Schauspieler († 2016)
  • 28. Februar: Gustav Ginzel, deutsch-tschechischer Bergsteiger und Reisender († 2008)
  • 29. Februar: Masten Gregory, US-amerikanischer Formel-1-Rennfahrer († 1985)

März

  • 01. März: Adalbert Schmitt, deutscher Unternehmer und Gastronom († 2005)
  • 02. März: Jacob Austin, kanadischer Politiker
  • 02. März: Barclay Palmer, britischer Leichtathlet († 2020)
  • 03. März: Franz von Kutschera, deutscher Philosoph
  • 04. März: Ryszard Kapuściński, polnischer Journalist und Schriftsteller († 2007)
  • 04. März: Miriam Makeba, südafrikanische Sängerin († 2008)
  • 05. März: Valentin Argirov, deutscher Arzt und Romanautor
  • 06. März: Anna, Wolfskind aus Pennsylvania († 1942)
  • 06. März: Gisela Bulla geborene Gisela Gottschalk, deutsche Archäologin, Autorin und Politikerin († 2018)
  • 06. März: Bronisław Geremek, polnischer Historiker und Politiker († 2008)
  • 06. März: Hansjörg Häfele, deutscher Politiker
  • 08. März: Alain Bernaud, französischer Komponist († 2020)
  • 08. März: Erling Blöndal Bengtsson, dänischer Cellist († 2013)
  • 08. März: Franz Müller-Heuser, deutscher Konzertsänger († 2010)
  • 09. März: Gerfried Appelt, deutscher Geodät, Verwaltungsbeamter und Hochschullehrer
  • 09. März: Abderrahmane Boubekeur, algerisch-französischer Fußballspieler und -trainer († 1999)
  • 09. März: Rodolfo Quezada Toruño, Erzbischof von Guatemala und Kardinal († 2012)
  • 11. März: Leroy Jenkins, US-amerikanischer Komponist († 2007)
  • 11. März: René Morel, französisch-amerikanischer Geigenbauer († 2011)
  • 12. März: Don Drummond, jamaikanischer Ska-Posaunist († 1969)
  • 12. März: Andrew Young, US-amerikanischer Bürgerrechtsaktivist
  • 12. März: Annemarie Zornack, deutsche Lyrikerin
  • 15. März: Alan Bean, US-amerikanischer Astronaut († 2018)
  • 15. März: Jerzy Hoffman, polnischer Filmregisseur
  • 16. März: Walter Cunningham, amerikanischer Astronaut
  • 16. März: Kurt Diemberger, österreichischer Bergsteiger
  • 17. März: Fred Gamble, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 17. März: E. R. Nele, deutsche Bildhauerin und Grafikerin
  • 18. März: John Updike, US-amerikanischer Schriftsteller († 2009)
  • 20. März: Jürgen Warnke, deutscher Politiker († 2013)
  • 21. März: Hans Georg Fuchs, österreichischer Politiker und Industrieller († 2020)
  • 21. März: Walter Gilbert, US-amerikanischer Physiker und Biochemiker
  • 22. März: Els Borst, niederländische Medizinerin und Politikerin († 2014)
  • 22. März: Larry Evans, US-amerikanischer Schachgroßmeister († 2010)
  • 22. März: Billy Hagan, Unternehmer, Automobilrennfahrer und Rennstallbesitzer († 2007)
  • 23. März: Gustavo Giagnoni, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2018)
  • 24. März: Helmut Lippelt, deutscher Politiker († 2018)
  • 24. März: Claus Peter Witt, deutscher Fernsehregisseur und Drehbuchautor († 2017)
  • 25. März: Wolfgang Helfrich, deutscher Physiker
  • 25. März: Wiesław Myśliwski, polnischer Schriftsteller
  • 26. März: Luke Askew, US-amerikanischer Schauspieler († 2012)
  • 26. März: Alfredo Ferrari, italienischer Ingenieur († 1956)
  • 26. März: Stefan Wigger, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2013)
  • 27. März: Heinrich E. Weber, deutscher Vegetationskundler und Musikwissenschaftler († 2020)
  • 29. März: Gerd Baltus, deutscher Schauspieler († 2019)
  • 30. März: Ted Morgan, französisch-US-amerikanischer Autor
  • 31. März: Hans-Joachim Arnold, deutscher Mathematiker und Hochschullehrer († 2006)
  • 31. März: John Jakes, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 31. März: Nagisa Ōshima, japanischer Filmregisseur († 2013)
  • 31. März: Humberto Selvetti, argentinischer Gewichtheber († 1992)

April

  • 01. April: Norman Abramson, US-amerikanischer Ingenieur und Informatiker († 2020)
  • 01. April: Mohammad Ebrahim Ardjomandi, persischer Psychoanalytiker, Gruppenanalytiker und Facharzt
  • 01. April: Debbie Reynolds, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin († 2016)
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Debbie Reynolds
  • 01. April: Jiří Smutný, tschechischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 02. April: Edward Michael Egan, Erzbischof von New York und Kardinal († 2015)
  • 03. April: Sepp Neumayr, österreichischer Komponist († 2020)
  • 02. April: Siegfried Rauch, deutscher Schauspieler († 2018)
  • 04. April: Meisei Gotō, japanischer Schriftsteller († 1999)
  • 04. April: Richard Lugar, US-amerikanischer Politiker († 2019)
  • 04. April: Anthony Perkins, US-amerikanischer Schauspieler († 1992)
Anthony Perkins
  • 04. April: Andrei Tarkowski, sowjetischer Regisseur († 1986)
  • 05. April: Bernard Consten, französischer Automobilrennfahrer († 2017)
  • 05. April: Bora Ćosić, serbischer Schriftsteller
  • 05. April: Hans-Georg Fritz, deutscher Politiker
  • 05. April: Jochen Ziem, deutscher Schriftsteller († 1994)
  • 06. April: Helmut Griem, deutscher Schauspieler († 2004)
  • 06. April: Günter Herburger, deutscher Schriftsteller († 2018)
  • 07. April: Cal Smith, US-amerikanischer Country-Musiker († 2013)
  • 08. April: József Antall, ungarischer Politiker († 1993)
  • 08. April: Albrecht Greiner-Mai, deutscher Kunstglasbläser, Glasgestalter und Glaskünstler († 2012)
  • 08. April: Humberto Rosa, argentinisch-italienischer Fußballspieler und -trainer († 2017)
  • 09. April: Hans Dieter Beck, deutscher Verleger
  • 09. April: Richard Hoisl, deutscher Geodät und Universitätsprofessor
  • 09. April: Carl Perkins, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker († 1998)
  • 09. April: Helmut Wolff, deutscher Maler und Bildhauer
  • 10. April: Mae Faggs, US-amerikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin († 2000)
  • 10. April: Omar Sharif, ägyptischer Schauspieler († 2015)
  • 10. April: Blaze Starr, US-amerikanische Burlesque-Tänzerin und Stripperin († 2015)
  • 11. April: Eduard Alexejewitsch Asaba, sowjetischer Schachkomponist († 1988)
  • 11. April: Joel Grey, US-amerikanischer Schauspieler
  • 12. April: Lakshman Kadirgamar, sri-lankischer Politiker († 2005)
  • 12. April: Jean-Pierre Marielle, französischer Schauspieler († 2019)
  • 14. April: Atif Abaid, ägyptischer Ministerpräsident († 2014)
  • 15. April: Eva Figes, britische Schriftstellerin, Sozialkritikerin und Aktivistin gegen die traditionelle realistische Literatur († 2012)
  • 16. April: Henk Schouten, niederländischer Fußballspieler († 2018)
  • 17. April: Rolf Schneider, deutscher Schriftsteller
  • 17. April: Jiří Strejc, tschechischer Komponist, Organist, Chorleiter und Musikpädagoge († 2010)
  • 18. April: Hans Peter Stihl, deutscher Unternehmer
  • 18. April: Francesco Zagatti, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2009)
  • 19. April: Fernando Botero, kolumbianischer Maler und Künstler
  • 19. April: Andrea Mead-Lawrence, US-amerikanische Skifahrerin († 2009)
  • 20. April: Martin Richard Hoffmann, US-amerikanischer Politiker († 2014)
  • 21. April: Elaine May, US-amerikanische Schauspielerin und Autorin
  • 21. April: Angela Mortimer, englische Tennisspielerin
  • 22. April: Roque Ablan Jr., philippinischer Politiker († 2018)
  • 22. April: Isao Tomita, japanischer Musiker und Komponist († 2016)
  • 23. April: Harald Fritz Aurich, deutscher Biochemiker († 2005)
  • 23. April: Hansl Krönauer, deutscher Komponist und Sänger († 2011)
  • 24. April: Wladimir Jengibarjan, sowjetischer Boxer († 2013)
  • 25. April: Nikolai Kardaschow, russischer Astrophysiker († 2019)
  • 25. April: Roberto Yanés, argentinischer Sänger († 2019)
  • 26. April: Roland Dressel, deutscher Kameramann
  • 26. April: Francis Lai, französischer Komponist, Akkordeonist und Oscar-Preisträger († 2018)
  • 27. April: Anouk Aimée, französische Filmschauspielerin
  • 27. April: Rolf Anschütz, deutscher Gastronom († 2008)
  • 27. April: Horst Aschermann, deutscher Bildhauer und Professor für Kunst († 2005)
  • 27. April: Pik Botha, südafrikanischer Politiker († 2018)
  • 27. April: Otto-Heinrich Elias, deutscher Historiker und Herausgeber († 2020)
  • 27. April: Casey Kasem, US-amerikanischer Hörfunkmoderator und Sprecher († 2014)
  • 27. April: Enzo Mari, italienischer Designer und Objektkünstler († 2020)
  • 27. April: Gian-Carlo Rota, italienisch-US-amerikanischer Mathematiker († 1999)
  • 28. April: Ramiro Valdés, kubanischer Politiker
  • 28. April: Steven Staryk, kanadischer Geiger und Musikpädagoge
  • 29. April: Nana Gualdi, italienisch-deutsche Sängerin und Schauspielerin († 2007)
  • 30. April: Umar Kayam, indonesischer Schriftsteller († 2002)
  • 30. April: Antonio Tejero, spanischer Oberstleutnant

Mai

  • 05. Mai: Antonio Agri, argentinischer Tangoviolinist († 1998)
  • 05. Mai: Alexandra Antonowa, samische Schriftstellerin und Sprachaktivistin († 2014)
  • 05. Mai: Bob Said, US-amerikanischer Automobilrennfahrer und Filmproduzent († 2002)
  • 05. Mai: Aurel Stroe, rumänischer Komponist und Musikpädagoge († 2008)
  • 06. Mai: Alexander Beljawski, russischer Schauspieler († 2012)
  • 06. Mai: Johannes Gross, deutscher Publizist und Journalist († 1999)
  • 06. Mai: Fritz Lichtenhahn, Schweizer Schauspieler († 2017)
  • 07. Mai: Pete Domenici, US-amerikanischer Politiker († 2017)
  • 07. Mai: Robert Webster, Virologe
  • 08. Mai: Arnulf Baring, deutscher Politikwissenschaftler und Zeithistoriker († 2019)
  • 08. Mai: Phyllida Law, schottische Schauspielerin
  • 08. Mai: Sonny Liston, US-amerikanischer Boxer († 1970)
  • 09. Mai: Javier Ambrois, uruguayischer Fußballspieler († 1975)
  • 09. Mai: Geraldine McEwan, britische Schauspielerin († 2015)
  • 09. Mai: Peter von Tramin, österreichischer Schriftsteller († 1981)
  • 10. Mai: Gottfried Aegler, Schweizer Musiker
  • 10. Mai: Christiane Kubrick, deutsche Malerin und Schauspielerin
  • 11. Mai: Valentino Garavani, italienischer Modeschöpfer
  • 11. Mai: Sigrid Heuck, deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin († 2014)
  • 11. Mai: Dieter Honisch, deutscher Kunsthistoriker und Museumsdirektor († 2004)
  • 11. Mai: Francisco Umbral, spanischer Schriftsteller († 2007)
  • 12. Mai: Josy Doyon-Hofstetter, Schweizer Bäuerin und Schriftstellerin († 2011)
  • 12. Mai: Ingo Maurer, deutscher Industriedesigner († 2019)
  • 13. Mai: Juri Michailowitsch Aronowitsch, israelischer Dirigent († 2002)
  • 13. Mai: Sara C. Bisel, US-amerikanische Archäologin († 1996)
  • 13. Mai: Helga Wischer, deutsche Sportanglerin († 2020)
  • 14. Mai: Richard Estes, US-amerikanischer Maler
  • 15. Mai: Nasir Ahmad, pakistanischer Hockeyspieler
  • 15. Mai: Chavalit Yongchaiyudh, thailändischer Politiker
  • 17. Mai: David Izenzon, US-amerikanischer Jazz-Bassist († 1979)
  • 17. Mai: Miloslav Vlk, Kardinal und Erzbischof von Prag († 2017)
  • 17. Mai: Marianne von Weizsäcker, geb. von Kretschmann, Ehefrau des deutschen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker
  • 19. Mai: Claude Blanchard, kanadischer Schauspieler und Sänger († 2006)
  • 19. Mai: Alma Cogan, englische Schlagersängerin († 1966)
  • 19. Mai: Paul Erdman, US-amerikanischer Autor († 2007)
  • 19. Mai: Elena Poniatowska, mexikanische Schriftstellerin und Journalistin
  • 20. Mai: Fred Maire, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2020)
  • 20. Mai: Nazyl Báez Finol, venezolanische Komponistin, Dirigentin und Musikpädagogin
  • 20. Mai: Dieter Rams, deutscher Designer
  • 21. Mai: Josef Wiese, deutscher Bäcker und Konditor sowie Unternehmer und Erfinder († 2009)
  • 21. Mai: Hans de With, deutscher Politiker
  • 21. Mai: Gabriele Wohmann, deutsche Schriftstellerin († 2015)
  • 21. Mai: Eugene Hartzell, US-amerikanischer Komponist († 2000)
  • 21. Mai: Jean Stablinski, französischer Radrennfahrer († 2007)
  • 23. Mai: John Lyons, britischer Sprachwissenschaftler († 2020)
  • 23. Mai: Les Spann, US-amerikanischer Jazzmusiker († 1989)
  • 23. Mai: Henning Tolle, deutscher Mathematiker
  • 24. Mai: Arnold Wesker, britischer Dramatiker († 2016)
  • 25. Mai: John Gregory Dunne, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor († 2003)
  • 25. Mai: K. C. Jones, US-amerikanischer Basketballspieler († 2020)
  • 26. Mai: Frank Beyer, deutscher Filmregisseur († 2006)
  • 27. Mai: Junior Parker, US-amerikanischer Blues-Musiker († 1971)
  • 28. Mai: Senji Kuroi, japanischer Schriftsteller
  • 29. Mai: Norbert Achterberg, deutscher Jurist und Hochschullehrer († 1988)
  • 29. Mai: Paul R. Ehrlich, US-amerikanischer Biologe
  • 29. Mai: Richie Guerin, US-amerikanischer Basketballspieler und Basketballtrainer
  • 30. Mai: Solomon W. Golomb, US-amerikanischer Mathematiker († 2016)
  • 30. Mai: Pauline Oliveros, US-amerikanische Komponistin († 2016)
  • 30. Mai: Richard Sapper, deutscher Produktdesigner († 2015)
  • 31. Mai: Jay Miner, US-amerikanischer Chipdesigner, gilt als Vater des Amiga († 1994)

Juni

  • 01. Juni: Carl Schachter, US-amerikanischer Musiktheoretiker und -pädagoge
  • 02. Juni: Robert Kohnen, belgischer Cembalist und Organist († 2019)
  • 02. Juni: Makoto Oda, japanischer Schriftsteller († 2007)
  • 02. Juni: Michel Soutter, Schweizer Filmregisseur († 1991)
  • 02. Juni: Andor Losonczy, ungarisch-österreichischer Komponist und Pianist († 2018)
  • 03. Juni: Fred Lebow, rumänisch-amerikanischer Marathonläufer († 1994)
  • 03. Juni: Gunter Wesener, österreichischer Jurist und Rechtshistoriker
  • 04. Juni: John Drew Barrymore, US-amerikanischer Schauspieler († 2004)
  • 05. Juni: Christy Brown, irischer Maler und Autor († 1981)
  • 05. Juni: Max Dünki, Schweizer Politiker († 2011)
  • 06. Juni: Jan Adriaensens, belgischer Radrennfahrer
  • 06. Juni: David Randolph Scott, US-amerikanischer Astronaut
  • 08. Juni: Guy Lacour, französischer Komponist († 2013)
  • 10. Juni: Marc Fumaroli, französischer Philologe und Historiker († 2020)
  • 10. Juni: Philipp Jenninger, deutscher Politiker († 2018)
  • 10. Juni: Branko Lustig, kroatischer Produzent († 2019)
  • 11. Juni: Ed Bishop, US-amerikanischer Schauspieler († 2005)
  • 11. Juni: Thomas Butler, US-amerikanischer Bobfahrer
  • 11. Juni: Athol Fugard, südafrikanischer Schriftsteller
  • 11. Juni: Gert Prokop, deutscher Schriftsteller († 1994)
  • 12. Juni: Mimi Coertse, südafrikanische Sopranistin, österreichische Kammersängerin
  • 12. Juni: Max Leemann, Schweizer Komponist und Dirigent († 2002)
  • 12. Juni: Almut Rößler, deutsche Organistin und Kirchenmusikerin († 2015)
  • 12. Juni: Mamo Wolde, äthiopischer Olympiasieger im Marathon († 2002)
  • 13. Juni: Paul Arenkens, deutscher Schauspieler und Sänger († 2016)
  • 13. Juni: Rainer K. Sachs, US-amerikanischer Astrophysiker
  • 14. Juni: Joe Arpaio, US-amerikanischer Sheriff
  • 14. Juni: Ramón Díaz Peralta, dominikanischer Pianist und Musikpädagoge
  • 14. Juni: Henri Schwery, Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 2021)
  • 15. Juni: Mario Cuomo, US-amerikanischer Politiker († 2015)
  • 16. Juni: Elfriede Gerstl, österreichische Schriftstellerin († 2009)
  • 17. Juni: Rudolf Apostel, deutscher Politiker
  • 17. Juni: Sabin Bălașa, rumänischer Maler, Filmemacher und Autor († 2008)
  • 17. Juni: Peter Lupus, US-amerikanischer Bodybuilder und Schauspieler
  • 18. Juni: Dudley R. Herschbach, US-amerikanischer Chemiker
  • 18. Juni: Geoffrey Hill, britischer Dichter († 2016)
  • 18. Juni: Günter Seuren, deutscher Schriftsteller († 2003)
  • 19. Juni: Pier Angeli, italienische Schauspielerin († 1971)
  • 19. Juni: Otto Barić, kroatischer und österreichischer Fußball-Nationaltrainer († 2020)
  • 19. Juni: Zózimo, brasilianischer Fußballspieler († 1977)
  • 19. Juni: Ernest Ranglin, jamaikanischer Ska- und Jazz-Gitarrist
  • 20. Juni: Mzilikazi Khumalo, südafrikanischer Komponist und Chorleiter († 2021)
  • 20. Juni: Ferry Radax, österreichischer Filmemacher († 2021)
  • 20. Juni: Robert Iwanowitsch Roschdestwenski, russischer Schriftsteller († 1994)
  • 21. Juni: Lalo Schifrin, argentinischer Pianist, Komponist, Arrangeur und Dirigent
  • 22. Juni: Soraya Esfandiary Bakhtiary, zweite Ehefrau von Schah Mohammad Reza Pahlavi († 2001)
  • 22. Juni: Amrish Puri, indischer Filmschauspieler († 2005)
  • 22. Juni: Franz Rath, deutscher Kameramann († 2020)
  • 22. Juni: Prunella Scales, britische Schauspielerin
  • 24. Juni: Hirohisa Fujii, japanischer Politiker
  • 24. Juni: George Gruntz, Schweizer Jazz-Pianist († 2013)
  • 24. Juni: Hans-Jürgen von Maydell, deutscher Forstwissenschaftler († 2010)
  • 24. Juni: David McTaggart, Greenpeace-Aktivist und Funktionär († 2001)
  • 25. Juni: Peter Blake, britischer Künstler
  • 26. Juni: Leanne Payne, US-amerikanische evangelikale Theologin, Seelsorgerin und Autorin († 2015)
  • 27. Juni: Ferdinand Tillmann, deutscher Politiker und MdB
  • 27. Juni: Joachim Wohlgemuth, deutscher Schriftsteller († 1996)
  • 28. Juni: George M. Anathil, indischer Bischof von Indore († 2009)
  • 28. Juni: Pat Morita, US-amerikanischer Schauspieler († 2005)
  • 29. Juni: Robert U. Ayres, Physiker und Ökonom
  • 29. Juni: Ror Wolf, deutscher Schriftsteller und Künstler († 2020)
  • 30. Juni: George Dancis, australischer Basketballspieler († 2021)
  • 30. Juni: Martin Mailman, US-amerikanischer Komponist († 2000)

Juli

  • 03. Juli: Alexander Schalck-Golodkowski, deutscher Politiker († 2015)
  • 03. Juli: Johann Scherz, österreichischer Karambolagespieler und Weltmeister († 2004)
  • 05. Juli: Gyula Horn, ungarischer Politiker († 2013)
  • 05. Juli: Victor Navasky, US-amerikanischer Journalist
  • 06. Juli: Andreas Hanft, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 1996)
  • 07. Juli: Joe Zawinul, österreichischer Jazz-Pianist und Keyboarder († 2007)
  • 08. Juli: Barbara Loden, US-amerikanische Schauspielerin († 1980)
  • 09. Juli: Donald Rumsfeld, US-amerikanischer Politiker, Verteidigungsminister der USA († 2021)
  • 09. Juli: Ahmed Fathi Sorour, ägyptischer Politiker
  • 10. Juli: Carlo-Maria Abate, italienischer Automobilrennfahrer († 2019)
  • 10. Juli: Jürgen Becker, deutscher Schriftsteller
  • 11. Juli: Karl-Heinz Stienen, deutscher Politiker († 2004)
  • 11. Juli: Alois Rohrmoser, österreichischer Unternehmer, Gründer der Skifabrik Atomic († 2005)
  • 11. Juli: Gerrit Voges, niederländischer Fußballspieler († 2007)
  • 12. Juli: Sergio Caprari, italienischer Boxer († 2015)
  • 12. Juli: Otis Davis, US-amerikanischer Basketballspieler, Leichtathlet und Olympiasieger
  • 12. Juli: Manfred Prasser, deutscher Architekt und Ingenieur († 2018)
  • 13. Juli: Arvo Aalto, finnischer Politiker
  • 13. Juli: Per Nørgård, dänischer Komponist
  • 13. Juli: Giorgio Stivanello, italienischer Fußballspieler († 2010)
  • 13. Juli: Hubert Reeves, kanadischer Astrophysiker und Sachbuchautor
  • 14. Juli: Del Reeves, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter († 2007)
  • 16. Juli: Dick Thornburgh, US-amerikanischer Politiker († 2020)
  • 17. Juli: Walter Hedemann, deutscher Liedermacher und Kabarettist († 2019)
  • 17. Juli: Wojciech Kilar, polnischer Filmkomponist († 2013)
  • 17. Juli: Peter Kraus, deutscher Leichtathlet († 2016)
  • 17. Juli: Quino, argentinischer Cartoon-Zeichner († 2020)
  • 17. Juli: Hal Riney, US-amerikanischer Werbetexter, Art Director, Regisseur in der Werbebranche und oscarnominierter Filmproduzent († 2008)
  • 18. Juli: Gene Edwards, US-amerikanischer baptistischer Theologe, Schriftsteller und Hauskirchengründer
  • 18. Juli: Jewgeni Alexandrowitsch Jewtuschenko, russischer Dichter und Schriftsteller († 2017)
  • 19. Juli: Erró, isländischer Maler
  • 19. Juli: Robert Jasper Grootveld, niederländischer Erfinder, Happening-Künstler († 2009)
  • 20. Juli: Freddy Kottulinsky, deutsch-schwedischer Motorsportler († 2010)
  • 20. Juli: Nam June Paik, US-amerikanischer Pionier der Videokunst († 2006)
  • 20. Juli: Otto Schily, deutscher Politiker und Bundesminister
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F065084-0002 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0
  • 21. Juli: Eero Aarnio, finnischer Innen- und Möbeldesigner
  • 21. Juli: Micheline Tessier, kanadische Sängerin und Gesangspädagogin († 2006)
  • 22. Juli: Coy Koopal, niederländischer Fußballspieler († 2003)
  • 22. Juli: Óscar de la Renta, Modedesigner († 2014)
Óscar de la Renta, 2008
  • 22. Juli: Tom Robbins, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 22. Juli: Josef Steiner, Schweizer Großmeister im Fernschach († 2003)
  • 23. Juli: Wolfgang Scholz, deutscher Feuerwehrmann († 2021)
  • 25. Juli: Smokey Joe Baugh, US-amerikanischer Pianist und Country-Musiker († 1999)
  • 25. Juli: Tim Parnell, britischer Automobilrennfahrer und Rennstallbesitzer († 2017)
  • 26. Juli: Detlef Kleinert, deutscher Politiker und MdB († 2016)
  • 26. Juli: James Francis Stafford, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
  • 27. Juli: George Ryga, kanadischer Schriftsteller († 1987)
  • 27. Juli: Emanuel Scharfenberg, deutscher Bildhauer († 2006)
  • 29. Juli: Arsenij von Plowdiw, bulgarischer Geistlicher († 2006)
  • 29. Juli: Rafel Aveleyra, mexikanischer Bogenschütze
  • 29. Juli: Max Bolkart, deutscher Skispringer
  • 29. Juli: Nancy Landon Kassebaum, US-amerikanische Politikerin
  • 29. Juli: Luigi Snozzi, Schweizer Architekt († 2020)
  • 31. Juli: Barbara Gittings, US-amerikanische Journalistin und LGBT-Aktivistin († 2007)
  • 31. Juli: John Searle, US-amerikanischer Philosoph
  • Juli: Ahmad Ahmad El-Amawy, ägyptischer Politiker

August

  • 02. August: Leo Boivin, kanadischer Eishockeyspieler
  • 02. August: Lamar Hunt, US-amerikanische Sportpersönlichkeit († 2006)
  • 02. August: Noboru Ishiguro, japanischer Geher († 2021)
  • 02. August: Mark Heinrich von Nathusius, deutscher Militär († 2020)
  • 02. August: Peter O’Toole, irischer Schauspieler († 2013)
  • 03. August: Ewald Hasler, Liechtensteiner Radsportler († 2013)
  • 04. August: Frances E. Allen, amerikanische Informatikerin und erste Turingpreisträgerin († 2020)
  • 04. August: Hans-Jürgen Fröhlich, deutscher Schriftsteller († 1986)
  • 04. August: Joe Leonard, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2017)
  • 04. August: Guillermo Mordillo, argentinischer Zeichner († 2019)
  • 06. August: Dorothy Ashby, US-amerikanische Jazz-Harfenistin und Komponistin († 1986)
  • 06. August: Ernst-Bernd Blümle, deutsch-schweizerischer Ökonom († 2008)
  • 06. August: Howard Hodgkin, britischer Maler († 2017)
  • 07. August: Abebe Bikila, äthiopischer Marathonläufer († 1973)
  • 07. August: Rien Poortvliet, niederländischer Maler und Zeichner († 1995)
  • 08. August: Bill Beach, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker
  • 08. August: Lino Borges, kubanischer Bolerosänger († 2003)
  • 08. August: Mel Tillis, US-amerikanischer Country-Sänger († 2017)
  • 09. August: Fritz Witzel, deutscher Endurosportler
  • 09. August: Anand Panyarachun, thailändischer Premierminister
  • 10. August: Verena von Asten, deutsche Schriftstellerin
  • 10. August: Kenneth W. Dam, US-amerikanischer Jurist und Politiker
  • 10. August: Alexander Goehr, deutscher Komponist klassischer Musik
  • 10. August: Jürgen Holtz, deutscher Schauspieler († 2020)
  • 10. August: Vladimír Páral, tschechischer Schriftsteller
  • 10. August: Gaudencio Kardinal Rosales, Erzbischof von Manila
  • 10. August: Miloslav Švandrlík, tschechischer Schriftsteller († 2009)
  • 11. August: Chester Anderson, US-amerikanischer Dichter und Science-fiction-Schriftsteller († 1991)
  • 11. August: Fernando Arrabal, spanisch-französischer Schriftsteller und Dichter
  • 11. August: Izzy Asper, kanadischer Jurist, Medienunternehmer und Politiker († 2003)
  • 11. August: Peter Eisenman, US-amerikanischer Architekt
  • 12. August: Jay J. Armes, US-amerikanischer Privatdetektiv
  • 12. August: Oskar Saier, 13. Erzbischof der Diözese Freiburg († 2008)
  • 12. August: Sirikit, Königin von Thailand
  • 12. August: Sergei Slonimski, russischer Komponist, Pianist und Musikwissenschaftler († 2020)
  • 13. August: Richard Allen, US-amerikanischer Sessionmusiker († 2002)
  • 15. August: Eberhard Hamer, deutscher Ökonom
  • 16. August: Willi Gierlich, deutscher Fußballspieler
  • 17. August: V. S. Naipaul, britischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger († 2018)
  • 17. August: Jean-Jacques Sempé, französischer Cartoonist
  • 18. August: Bill Bennett, kanadischer Politiker († 2015)
  • 18. August: Luc Montagnier, französischer Virologe
  • 19. August: Alois Lampert, Liechtensteiner Radsportler († 1977)
  • 19. August: Thomas P. Salmon, US-amerikanischer Politiker
  • 19. August: Banharn Silpa-archa, thailändischer Ministerpräsident († 2016)
  • 19. August: Hans-Joachim Weimann, deutscher Forstwissenschaftler († 2012)
  • 20. August: Wassili Aksjonow, russischer Schriftsteller († 2009)
  • 21. August: Louis de Branges de Bourcia, französischer Mathematiker
  • 22. August: Gerald P. Carr, US-amerikanischer Astronaut († 2020)
  • 22. August: Franz-Xaver Kaufmann, Schweizer Soziologe
  • 23. August: Jack Earls, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker
  • 24. August: Ludwig Adamovich, österreichischer Jurist und Präsident des Verfassungsgerichtshofes
  • 24. August: Jim Aparo, US-amerikanischer Comiczeichner († 2005)
  • 24. August: Heinz-Werner Meyer, deutscher Gewerkschafter († 1994)
  • 24. August: Cormac Murphy-O’Connor, britischer Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 2017)
  • 24. August: Bobby Sisco, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker († 2005)
  • 25. August: Alexander Arnz, deutscher Fernsehregisseur († 2004)
  • 25. August: Lee Denson: US-amerikanischer Rockabilly-Musiker († 2007)
  • 25. August: Daryl Irvine, kanadische Pianistin und Musikpädagogin
  • 26. August: Lygia Bojunga Nunes, brasilianische Kinder- und Jugendbuchautorin
  • 26. August: Peter Dreher, deutscher Maler und Graphiker
  • 26. August: Arthur Dunkel, Schweizer Ökonom († 2005)
  • 27. August: Antonia Fraser, britische Historikerin und Bestseller-Autorin
  • 27. August: Karekin Sarkissian, Oberster Katholikos der armenischen apostolischen Kirche († 1999)
  • 28. August: Yakir Aharonov, israelischer Physiker
  • 29. August: Jerry Dodgion, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist
  • 29. August: Rodolfo Stavenhagen, mexikanischer Soziologe († 2016)
  • 30. August: Friedrich Wilhelm Kantzenbach, deutscher Kirchenhistoriker († 2013)
  • 30. August: Wiktor Alexejewitsch Wasjulin, russischer Philosoph († 2012)
  • 31. August: Willy Hautvast, niederländischer Komponist und Musiker († 2020)

September

  • 01. September: Sunny von Bülow, US-amerikanische Erbin und Komapatientin († 2008)
  • 02. September: Blagoje Adžić, jugoslawischer Politiker († 2012)
  • 02. September: Lia Amanda, italienische Schauspielerin
  • 05. September: Ho Lien Siew, singapurischer Basketballspieler († 2021)
  • 06. September: Frank Stronach, austro-kanadischer Unternehmer
  • 06. September: Gilles Tremblay, kanadischer Komponist († 2017)
  • 07. September: Otto Ammermann, deutscher Vielseitigkeitsreiter
  • 07. September: Kuno Lorenz, deutscher Philosoph
  • 08. September: Patsy Cline, US-amerikanische Country-Sängerin († 1963)
  • 09. September: Rüdiger Lorenz, deutscher Neurochirurg († 2008)
  • 09. September: Javier Tomeo, spanischer Schriftsteller († 2013)
  • 11. September: Bob Packwood, US-amerikanischer Politiker
  • 12. September: Werner Dürrson, deutscher Schriftsteller († 2008)
  • 12. September: Atli Pætursson Dam, färöischer Politiker (Javnaðarflokkurin) († 2005)
  • 13. September: Mike MacDowel, britischer Automobilrennfahrer († 2016)
  • 13. September: Félix Malloum, Präsident des Tschad († 2009)
  • 13. September: Pedro Rubiano Sáenz, Erzbischof von Bogotá und Kardinal
  • 13. September: Guido Schmidt-Chiari, österreichischer Bankmanager († 2016)
  • 14. September: Albrecht Ade, deutscher Emeritus, Fotograf, Trickfilmer und Gründungsdirektor der Filmakademie Baden-Württemberg
  • 14. September: Josh Culbreath, US-amerikanischer Hürdenläufer († 2021)
  • 14. September: Gerd Fuchs, deutscher Schriftsteller († 2016)
  • 15. September: Frank Arlig, deutscher Schriftsteller, Journalist und Verleger († 2018)
  • 15. September: Abd al-Halim Chaddam, syrischer Politiker († 2020)
  • 15. September: Charles Paul Wilp, deutscher Künstler, Fotograf und Kurzfilmregisseur († 2005)
  • 17. September: Peter Kretzschmar, deutscher Handballspieler und -trainer († 2018)
  • 17. September: Robert B. Parker, US-amerikanischer Schriftsteller († 2010)
  • 18. September: Ulrich Gregor, deutscher Filmhistoriker
  • 19. September: Stefanie Zweig, deutsche Schriftstellerin († 2014)
  • 19. September: Bernard Gordon Lennox, britischer Offizier († 2017)
  • 21. September: Shirley Conran, britische Romanschriftstellerin und Journalistin
  • 21. September: Mickey Kuhn, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. September: Don Preston, US-amerikanischer Rockmusiker und Filmmusikkomponist, wurde durch Zappa bekannt
  • 22. September: Leo Anchóriz, spanischer Schauspieler († 1987)
  • 22. September: Algirdas Brazauskas, litauischer Politiker, Premierminister und Präsident († 2010)
  • 22. September: Ingemar Johansson, schwedischer Boxweltmeister († 2009)
  • 23. September: Jorge Glusberg, argentinischer Kulturschaffender († 2012)
  • 23. September: Mehmood, indischer Schauspieler und Filmproduzent († 2004)
  • 24. September: Josef Adamiak, deutscher Fotograf und Kunsthistoriker († 2014)
  • 24. September: Miguel Montuori, italienisch-argentinischer Fußballspieler († 1998)
  • 24. September: Rolf Tiedemann, deutscher Philosoph, Philologe und Editor († 2018)
  • 24. September: Walter Wallmann, deutscher Politiker († 2013)
  • 25. September: Walter Bardgett, bermudischer Schwimmer († 2020)
  • 25. September: Glenn Gould, kanadischer Pianist, Komponist, Musikautor († 1982)
  • 25. September: Mitzi Hoag, US-amerikanische Schauspielerin († 2019)
  • 25. September: Adolfo Suárez, spanischer Jurist und Politiker († 2014)
  • 26. September: Karl Heinz Bohrer, deutscher Literaturtheoretiker und Publizist († 2021)
  • 26. September: Richard Herd, US-amerikanischer Schauspieler († 2020)
  • 26. September: Giacomo Manzoni, italienischer Komponist und Musikpädagoge
  • 26. September: Manmohan Singh, indischer Premierminister
  • 27. September: Lucjan Kaszycki, polnischer Komponist, Musikpädagoge und -wissenschaftler († 2021)
  • 27. September: Oliver E. Williamson, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler († 2020)
  • 28. September: Andreas Feldtkeller, deutscher Architekt und Stadtplaner
  • 28. September: Jeremy Isaacs, britischer Fernsehproduzent
  • 28. September: Víctor Jara, chilenischer Musiker († 1973)
  • 29. September: Robert Benton, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
  • 29. September: Thomas Kenner, österreichischer Arzt und Hochschullehrer († 2018)
  • 29. September: Eva Szepesi, ungarische Holocaust-Überlebende
  • 29. September: Erivan Haub, deutscher Unternehmer (Tengelmann) († 2018)
  • 30. September: Heinz Behrens, deutscher Schauspieler
  • 30. September: Wilhelm Brückner, Geigenbauer
  • 30. September: Shintarō Ishihara, japanischer Schriftsteller und Politiker
  • 30. September: Hiroyuki Itsuki, japanischer Schriftsteller

Oktober

  • 01. Oktober: Albert Collins, US-amerikanischer Blues-Gitarrist und Sänger († 1993)
  • 02. Oktober: Masanobu Deme, japanischer Regisseur († 2016)
  • 02. Oktober: Leonardus Benyamin Moerdani, indonesischer Verteidigungsminister († 2004)
  • 03. Oktober: Samuel Ekpe Akpabot, nigerianischer Komponist († 2000)
  • 05. Oktober: Charles Neal Ascherson, schottischer Journalist und Schriftsteller
  • 05. Oktober: Gustava Schefer-Viëtor, deutsche Pädagogin, Erziehungswissenschaftlerin, Geschlechterforscherin und Feministin († 2016)
  • 05. Oktober: Johanna Matz, österreichische Schauspielerin
  • 07. Oktober: Hans Bellin, deutscher Internist († 2016)
  • 07. Oktober: Boulos Nassif Borkhoche, syrischer Erzbischof († 2021)
  • 07. Oktober: Baligh Hamdi, ägyptischer Komponist († 1993)
  • 08. Oktober: Abel Gesewitsch Aganbegjan, russischer Wirtschaftswissenschaftler
  • 08. Oktober: Kenneth Appel, US-amerikanischer Mathematiker († 2013)
  • 08. Oktober: Ray Reardon, britischer Snooker-Spieler
  • 10. Oktober: Francisco Elizalde, philippinischer Unternehmer und Sportfunktionär
  • 10. Oktober: Dimiter Inkiow, bulgarisch-deutscher Kinderbuchautor († 2006)
  • 10. Oktober: Hans Watzek, DDR-Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft
  • 11. Oktober: Saul Friedländer, israelischer Historiker und Autor
  • 11. Oktober: Richard Lugner, österreichischer Bauunternehmer
  • 11. Oktober: Dana Scott, amerikanischer Mathematiker, Logiker, Informatiker und Philosoph
  • 11. Oktober: Michael Theunissen, deutscher Philosoph († 2015)
  • 11. Oktober: Dottie West, US-amerikanische Country-Sängerin († 1991)
  • 12. Oktober: Jake Garn, US-amerikanischer Politiker
  • 12. Oktober: Dick Gregory, US-amerikanischer Comedian († 2017)
  • 12. Oktober: Heinz Schneider, deutscher Tischtennisspieler († 2007)
  • 13. Oktober: Dušan Makavejev, jugoslawischer Filmregisseur († 2019)
  • 13. Oktober: John Griggs Thompson, US-amerikanischer Mathematiker
  • 14. Oktober: Wolf Vostell, deutscher Maler, Bildhauer und Happeningkünstler († 1998)
  • 15. Oktober: Joachim Dudeck, deutscher Medizininformatiker († 2010)
  • 15. Oktober: Dietrich Kuhlbrodt, deutscher Autor und Schauspieler
  • 15. Oktober: Hans Röhrs, deutscher Bergingenieur und Bergbauhistoriker
  • 16. Oktober: Ben Aronov, US-amerikanischer Jazzpianist († 2015)
  • 16. Oktober: Karl Otwin Becker, deutscher Volkswirt und Mathematiker († 2020)
  • 16. Oktober: Guðbergur Bergsson, isländischer Schriftsteller
  • 16. Oktober: Paquito Cordero, puerto-ricanischer Fernsehproduzent und Schauspieler († 2009)
  • 16. Oktober: Manfred Max-Neef, chilenischer Ökonom († 2019)
  • 16. Oktober: Detlev Karsten Rohwedder, deutscher Manager und Politiker († 1991)
  • 17. Oktober: Gerhard Ahrens, deutscher Fußballspieler
  • 17. Oktober: Paul Anderson, US-amerikanischer Gewichtheber († 1994)
  • 17. Oktober: Jürgen Manthey, deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler († 2018)
  • 17. Oktober: Rudolf Smend, deutscher Theologe (Alttestamentler)
  • 18. Oktober: Vytautas Landsbergis, litauischer Politiker
  • 19. Oktober: Diosdado Aenlle Talamayan, philippinischer Erzbischof von Tuguegarao
  • 19. Oktober: Gerd Käfer, deutscher Gastronom († 2015)
  • 20. Oktober: Roosevelt Brown, US-amerikanischer Footballspieler († 2004)
  • 20. Oktober: William Christopher, US-amerikanischer Schauspieler († 2016)
  • 21. Oktober: Pál Csernai, ungarischer Fußballspieler und -trainer († 2013)
  • 21. Oktober: Cesare Perdisa, italienischer Formel-1-Rennfahrer († 1998)
  • 21. Oktober: Rudolph Joseph Rummel, US-amerikanischer Politikwissenschaftler († 2014)
  • 22. Oktober: Afewerk Tekle, äthiopischer Künstler († 2012)
  • 23. Oktober: Dimitra Arliss, US-amerikanische Schauspielerin († 2012)
  • 23. Oktober: Wassili Below, russischer Schriftsteller († 2012)
  • 23. Oktober: Edward Grover, US-amerikanischer Schauspieler († 2016)
  • 24. Oktober: Pierre-Gilles de Gennes, französischer Physiker († 2007)
  • 24. Oktober: Robert Mundell, kanadischer Volkswirt, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 1999 († 2021)
  • 25. Oktober: Harry Gregg, britischer Fußballspieler († 2020)
  • 25. Oktober: Jerzy Pawłowski, polnischer Säbelfechter und Olympiasieger († 2005)
  • 25. Oktober: Mary Schneider, australische Sängerin
  • 27. Oktober: Jean-Pierre Cassel, französischer Schauspieler († 2007)
  • 27. Oktober: Sylvia Plath, US-amerikanische Schriftstellerin († 1963)
  • 28. Oktober: Gerhart Baum, deutscher Politiker
  • 28. Oktober: John William Corrington, US-amerikanischer Drehbuchautor († 1988)
  • 28. Oktober: Spyros Kyprianou, griechisch-zypriotischer Politiker, Präsident der Republik Zypern († 2002)
  • 28. Oktober: Karl Schlecht, deutscher Unternehmer
  • 29. Oktober: Peter Baronsky, deutscher Handballspieler
  • 29. Oktober: R. B. Kitaj, US-amerikanischer Künstler († 2007)
  • 29. Oktober: Charlotte Knobloch, Vizepräsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland
  • 29. Oktober: Àlex Soler-Roig, spanischer Automobilrennfahrer
  • 30. Oktober: Georgs Andrejevs, lettischer Politiker
  • 30. Oktober: Louis Malle, französischer Regisseur († 1995)
  • 31. Oktober: Thomas Rolston, kanadischer Geiger, Dirigent und Musikpädagoge († 2010)

November

Thomas Klestil
  • 04. November: Edward de Souza, britischer Schauspieler
  • 06. November: Eugene H. Peterson, US-amerikanischer presbyterianischer Pastor, Sprachwissenschaftler und Schriftsteller († 2018)
  • 07. November: Vladimir Volkoff, französischer Schriftsteller († 2005)
  • 08. November: Ben Bova, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor († 2020)
  • 08. November: Stéphane Audran, französische Schauspielerin († 2018)
  • 10. November: Roland Bulirsch, deutscher Mathematiker
  • 10. November: Richard Oesterreicher, österreichischer Dirigent und Jazzmusiker
  • 10. November: Roy Scheider, US-amerikanischer Filmschauspieler († 2008)
  • 11. November: Fanizani Akuda, simbabwischer Bildhauer († 2011)
  • 13. November: Richard Mulligan, US-amerikanischer Schauspieler († 2000)
  • 14. November: Zbigniew Gostomski, polnischer Maler, Schauspieler und Fotograf († 2017)
  • 14. November: Gunter Sachs, deutsch-schweizerischer Fotograf, Kunstsammler, Playboy († 2011)
  • 15. November: Petula Clark, britische Schauspielerin und Schlagersängerin
  • 15. November: Hans Roericht, deutscher Designer
  • 15. November: Jerry Unser, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1959)
  • 17. November: Hartmut Reck, deutscher Filmschauspieler und Synchronsprecher († 2001)
  • 18. November: Nasif Estéfano, argentinischer Automobilrennfahrer († 1973)
  • 18. November: Carlo Tagnin, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2000)
  • 19. November: Alfonso Caycedo, spanischer Psychiater und Begründer der Sophrologie († 2017)
  • 20. November: John Barnes Chance, US-amerikanischer Komponist († 1972)
  • 20. November: Richard Dawson, britischer Schauspieler († 2012)
  • 21. November: Heinrich Lummer, deutscher Politiker († 2019)
  • 22. November: Günter Sawitzki, deutscher Fußballspieler († 2020)
  • 22. November: Robert Vaughn, US-amerikanischer Schauspieler († 2016)
  • 23. November: Renato Raffaele Martino, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
  • 23. November: Ruth Watson Henderson, kanadische Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin
  • 23. November: Bruno Visintin, italienischer Boxer († 2015)
  • 24. November: Norbert Burger, deutscher Politiker († 2012)
  • 26. November: Helmut Assing, deutscher Mittelalterhistoriker und Logiker
  • 27. November: Benigno Aquino Jr., philippinischer Politiker († 1983)
  • 27. November: Peter Falk, deutscher Ingenieur
  • 28. November: Gato Barbieri, argentinischer Filmkomponist und Jazzmusiker († 2016)
  • 29. November: Jacques Chirac, ehemaliger französischer Staatspräsident († 2019)
  • 29. November: Antoine Tisné, französischer Komponist († 1998)
  • 30. November: Gérard Lauzier, französischer Comiczeichner und Filmemacher († 2008)
  • 30. November: Bob Moore, US-amerikanischer Studiomusiker und Orchester-Leiter († 2021)

Dezember

  • 01. Dezember: Rafael Bello Peguero, dominikanischer Theologe
  • 02. Dezember: Stanley Walden, US-amerikanischer Komponist
  • 03. Dezember: Delbert Barker, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker
  • 03. Dezember: Gaetano Starrabba, italienischer Automobilrennfahrer
  • 04. Dezember: Moritz Heidegger, liechtensteinischer Bobfahrer († 1956)
  • 04. Dezember: Roh Tae-woo, südkoreanischer General und Politiker
  • 05. Dezember: Romano Artioli, italienischer Unternehmer
  • 05. Dezember: Sheldon Lee Glashow, US-amerikanischer Physiker
  • 05. Dezember: Jim Hurtubise, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1989)
  • 05. Dezember: Jack Klotz, US-amerikanischer Footballspieler
  • 05. Dezember: Ludwig A. Minelli, Schweizer Rechtsanwalt und Journalist
Little Richard, 2007
  • 05. Dezember: Little Richard, amerikanischer Rock-’n’-Roll-Musiker († 2020)
  • 05. Dezember: Jacques Roubaud, französischer Schriftsteller
  • 06. Dezember: Günter Baumann, deutscher Endurosportler
  • 07. Dezember: Ellen Burstyn, US-amerikanische Schauspielerin
  • 07. Dezember: Pentti Linkola, finnischer Philosoph, Umweltschützer († 2020)
  • 08. Dezember: Charly Gaul, luxemburgischer Radrennfahrer († 2005)
  • 08. Dezember: Eusébio Scheid, Erzbischof von Rio de Janeiro und Kardinal († 2021)
  • 09. Dezember: Donald Byrd, US-amerikanischer Jazztrompeter († 2013)
  • 10. Dezember: Peter Conradi, deutscher Politiker († 2016)
  • 12. Dezember: Bob Pettit, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 14. Dezember: Hans Günter Aurich, deutscher Chemiker
  • 14. Dezember: George Furth, US-amerikanischer Schauspieler und Autor († 2008)
  • 14. Dezember: Charlie Rich, US-amerikanischer Country-Sänger († 1995)
  • 14. Dezember: Étienne Tshisekedi, kongolesischer Politiker († 2017)
  • 15. Dezember: Jesse Belvin, US-amerikanischer R&B-Sänger († 1960)
  • 16. Dezember: Otto Ernst Krasney, Vizepräsident des Bundessozialgerichts
  • 16. Dezember: Henry Taylor, englischer Rennfahrer und Geschäftsmann († 2013)
  • 16. Dezember: Rodion Konstantinowitsch Schtschedrin, russischer Komponist und Pianist
  • 16. Dezember: Douglas Winston, australischer Leichtathlet († 2021)
  • 17. Dezember: Konrad Bayer, österreichischer Schriftsteller († 1964)
  • 17. Dezember: Tinka Kurti, albanische Schauspielerin
  • 18. Dezember: Urs N. Glutz von Blotzheim, Schweizer Zoologe
  • 19. Dezember: Rainer Bertram, deutscher Schlagersänger († 2004)
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F054627-0012 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Bernhard Vogel, 1978
  • 19. Dezember: Bernhard Vogel, deutscher Politiker
  • 20. Dezember: John Hillerman, US-amerikanischer Schauspieler († 2017)
  • 21. Dezember: U. R. Ananthamurthy, indischer Schriftsteller († 2014)
  • 21. Dezember: Hermann Appel, deutscher Ingenieur († 2002)
  • 21. Dezember: Hinrich Lehmann-Grube, deutscher Politiker († 2017)
  • 23. Dezember: Neil Armstrong, kanadischer Eishockey-Schiedsrichter († 2020)
  • 23. Dezember: Tito Lara, puerto-ricanischer Sänger und Schauspieler († 1987)
  • 24. Dezember: Fritz Deppert, deutscher Schriftsteller
  • 24. Dezember: Marshall Davidson Hatch, australischer Biochemiker und Pflanzenphysiologe
  • 25. Dezember: Jun Etō, japanischer Literaturkritiker († 1999)
  • 25. Dezember: Heinz Sauer, deutscher Jazzmusiker
  • 26. Dezember: Maximilian Aichern, katholischer Bischof der Diözese Linz
  • 26. Dezember: Claude Dubois, belgischer Automobilrennfahrer
  • 26. Dezember: Ingo von Münch, deutscher Jurist und Verfassungsrechtler
  • 27. Dezember: Hans Piazza, deutscher Historiker und Hochschullehrer († 2017)
  • 27. Dezember: Tilman Pünder, deutscher Kommunalpolitiker
  • 28. Dezember: Dhirajlal Hirachand Ambani, indischer Unternehmer († 2002)
  • 28. Dezember: Roy Hattersley, britischer Politiker
  • 28. Dezember: Manuel Puig, argentinischer Schriftsteller und Drehbuchautor († 1990)
  • 29. Dezember: Cornelio Sommaruga, Schweizer Jurist
  • 29. Dezember: Inga Swenson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 30. Dezember: H. Leslie Adams, US-amerikanischer Komponist und Pianist
  • 30. Dezember: Scooter Patrick, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2016)
  • 31. Dezember: Felix Rexhausen, deutscher Journalist, Autor und Satiriker († 1992)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

Gestorben

Januar

  • 01. Januar: Leonid Konstantinowitsch Artamonow, russischer Ingenieur, Forschungsreisender und Offizier (* 1859)
  • 01. Januar: Georg Goetz, deutscher Altphilologe (* 1849)
  • 01. Januar: Giulio del Torre, italienischer Maler (* 1856)
  • 04. Januar: Anton Behmann, österreichischer Orgelbauer (* 1850)
  • 07. Januar: André Maginot, französischer Politiker (* 1877)
  • 11. Januar: Josef Jarno, österreichischer Schauspieler und Theaterdirektor (* 1866)
  • 11. Januar: Ferruccio Zambonini, italienischer Mineraloge (* 1880)
  • 12. Januar: Adolf Jandorf, deutscher Großkaufmann und Gründer des KaDeWe (* 1870)
  • 13. Januar: Sophie von Preußen, Tochter des deutschen Kaisers (* 1870)
  • 16. Januar: Joseph Kekuku, hawaiischer Musiker (* 1874)
  • 17. Januar: Louis Brennan, irisch-australischer Konstrukteur und Erfinder (* 1852)
  • 20. Januar: Conrad Cichorius, deutscher Altphilologe und Althistoriker (* 1863)
  • 24. Januar: Herbert Norkus, deutscher Schüler und Hitlerjunge (* 1916)
  • 26. Januar: Harry Fuld, deutscher Industrieller (* 1879)
  • 26. Januar: George Turner, US-amerikanischer Politiker (* 1850)
  • 27. Januar: Mortimer Wilson, US-amerikanischer Komponist (* 1876)
  • 28. Januar: José Feliciano Ama, indigener Bauernführer in El Salvador (* 1881)

Februar

  • 09. Februar: Paul Neumann, österreichischer Schwimmer (* 1875)
(c) Bundesarchiv, Bild 102-13109 / CC-BY-SA 3.0
Edgar Wallace, 1928

März

  • 02. März: Ángela de la Cruz, spanische Ordensgründerin (* 1846)
  • 03. März: Eugen d’Albert, deutscher Komponist (* 1864)
  • 03. März: Joseph M. Brown, US-amerikanischer Politiker (* 1851)
  • 03. März: Alfieri Maserati, italienischer Automobilingenieur und -rennfahrer (* 1887)
  • 05. März: Marcus H. Holcomb, US-amerikanischer Politiker (* 1844)
  • 06. März: Alfred Bock, deutscher Fabrikant und Schriftsteller (* 1859)
  • 07. März: Alois Amann, österreichischer Politiker (* 1864)
Aristide Briand
  • 07. März: Aristide Briand, französischer Ministerpräsident (* 1862)
  • 08. März: Jan de Louter, niederländischer Staats und Völkerrechtler (* 1847)
  • 11. März: Hermann Gunkel, deutscher protestantischer Theologe (* 1862)
  • 12. März: Ivar Kreuger, Gründer der Svenska Tändsticks AB (STAB) (Zündwarenmonopol) (* 1880)
  • 13. März: John Atkinson, irisch-britischer Jurist und Politiker (* 1844)
  • 13. März: Rudolf Kalvach, österreichischer Grafiker (* 1883)
  • 14. März: George Eastman, US-amerikanischer Industrieller (* 1854)
  • 17. März: Otto Pniower, deutscher Literaturwissenschaftler (* 1859)
  • 18. März: William Willard Ashe, US-amerikanischer Botaniker und Forstmann (* 1872)
  • 19. März: Georg Dehio, deutscher Kunsthistoriker (* 1850)
  • 21. März: Margarete von Wrangell, deutsche Chemikerin (* 1877)
  • 24. März: Kajii Motojirō, japanischer Schriftsteller (* 1901)
  • 28. März: L. M. Shaw, US-amerikanischer Politiker (* 1848)
  • 29. März: Otto Widmer, römisch-katholischer Geistlicher und Leiter eines Kinderheimes (* 1855)
  • 30. März: Eduard Sievers, deutscher Germanist (* 1850)

April

Wilhelm Ostwald
  • 04. April: Wilhelm Ostwald, deutsch-baltischer Chemiker und Nobelpreisträger (* 1853)
  • 07. April: Karl Wilhelm Augustin, deutscher Gymnasiallehrer und Entomologe (* 1845)
  • 16. April: Julius Bodenstein, deutscher Landschaftsmaler (* 1847)
  • 16. April: Ferruccio Cattelani, italienischer Komponist (* 1867)
  • 18. April: William J. Harris, US-amerikanischer Politiker (* 1868)
  • 29. April: Oskar Notz, deutscher Pilot (* 1899)
  • 21. April: Friedrich Gustav Piffl, österreichischer Erzbischof und Kardinal (* 1864)
  • 22. April: Julius Asch, deutscher Gewerkschafter und Politiker (* 1875)
  • 30. April: Paul Ruben Arons, deutscher Bankier und Kommerzienrat (* 1861)

Mai

James Simon, Fotografie um 1895

Juni

  • 01. Juni: Richard Abramowski, deutscher evangelischer Theologe (* 1862)
  • 01. Juni: Bernard Crocé-Spinelli, französischer Komponist (* 1871)
  • 02. Juni: Elise Rosalie Aun, estnische Schriftstellerin (* 1863)
  • 03. Juni: Rudolf Kremlička, tschechischer Maler und Graphiker (* 1886)
  • 05. Juni: Karl Stiegler, österreichischer Hornist (* 1876)
  • 06. Juni: George P. McLean, US-amerikanischer Politiker (* 1857)
  • 07. Juni: Emil Paur, österreichischer Dirigent und Komponist (* 1855)
  • 08. Juni: André Boillot, französischer Automobilrennfahrer (* 1891)
  • 12. Juni: Rudolf Braune, deutscher Schriftsteller und Journalist (* 1907)
  • 13. Juni: William C. Redfield, US-amerikanischer Politiker (* 1858)
  • 17. Juni: Christian Werner, deutscher Automobilrennfahrer (* 1892)
  • 21. Juni: Nat Phillips, australischer Theaterleiter, Komiker und Entertainer (* 1883)
  • 26. Juni: Adelaide Ames, US-amerikanische Astronomin (* 1900)
  • 29. Juni: Jean Marie Charles Abadie, französischer Ophthalmologe (* 1842)

Juli

  • 02. Juli: Emanuel II., letzter König von Portugal (* 1889)
  • 07. Juli: Carlo Liviero, italienischer Bischof, 2007 seliggesprochen (* 1866)
  • 08. Juli: Julius Ackerknecht, deutscher Professor (* 1856)
  • 09. Juli: King Camp Gillette, US-amerikanischer Erfinder (* 1855)
  • 12. Juli: Tomáš Baťa, tschechischer Unternehmer, Begründer des Bata-Konzerns (* 1876)
  • 15. Juli: Robert Jecker, deutscher Motorradrennfahrer (* 1902)
  • 20. Juli: René Bazin, französischer Schriftsteller (* 1853)
  • 22. Juli: Reginald Fessenden, kanadischer Erfinder und Rundfunkpionier (* 1866)
  • 22. Juli: Hans Mühlhofer, deutscher Schauspieler, Hörspielsprecher und Rezitator (* 1878)
  • 22. Juli: Florenz Ziegfeld junior, US-amerikanischer Theaterproduzent (* 1867)
  • 23. Juli: Alberto Santos Dumont, brasilianischer Flugpionier (* 1873)
  • 27. Juli: Alexandre-M. Clerk, kanadischer Komponist und Dirigent (* 1861)
  • 29. Juli: Amelia Bailey, australische Sängerin (* 1842)
  • 30. Juli: Siro Borrani, Schweizer römisch-katholischer Geistlicher und Kirchenhistoriker (* 1860)
  • 30. Juli: Heinrich Kraus von Elislago, österreichischer Feldmarschallleutnant (* 1862)

August

  • 02. August: Ignaz Seipel, österreichischer Politiker, Theologe, Prälat und Bundeskanzler (* 1876)
  • 04. August: Alfred Henry Maurer, US-amerikanischer Maler (* 1868)
  • 11. August: Maximilian Woloschin, russischer Dichter und Landschaftsmaler (* 1877)
  • 18. August: George Whitfield Andrews, US-amerikanischer Komponist, Organist und Musikpädagoge (* 1861)
  • 19. August: Louis Anquetin, französischer Maler (* 1861)
  • 19. August: Johann Schober, österreichischer Jurist, Beamter und Politiker (* 1874)
  • 20. August: Paul Keller, schlesischer Schriftsteller (* 1873)
  • 21. August: Frederick Corder, englischer Komponist (* 1852)
  • 24. August: Marcellus Schiffer, deutscher Grafiker, Maler, Chansontexter und Librettist (* 1892)
  • 27. August: Charles W. Waterman, US-amerikanischer Politiker (* 1861)
  • 28. August: Hassan Mostofi, iranischer Premierminister (* 1871)
  • 29. August: Teibi Andō, japanischer General (* 1853)

September

  • 01. September: Irene Abendroth, deutsche Sängerin (* 1872)
  • 01. September: Santos Cifuentes, kolumbianischer Komponist (* 1870)
  • 07. September: Josefine von Artner, österreichisch-deutsche Opernsängerin und Gesangspädagogin (* 1869)
  • 07. September: Albert David Jordan, kanadischer Organist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1877)
  • 07. September: Carl Partsch, deutscher Chirurg, gilt als Vater der Zahnärztlichen Chirurgie (* 1855)
  • 10. September: Franz Liftl, österreichischer Musiker und Komponist (* 1864)
  • 16. September: Ronald Ross, britischer Bakteriologe und Nobelpreisträger (* 1857)
  • 20. September: Ernst Hoff, deutscher Verbandsfunktionär (* 1872)
  • 20. September: Léon Ringuet, kanadischer Organist, Dirigent und Komponist (* 1858)
  • 20. September: Max Slevogt, deutscher Maler (* 1868)
  • 20. September: Wovoka, einflussreicher Prophet der Paiute-Indianer (* um 1856)
  • 24. September: Clive Dunfee, britischer Automobilrennfahrer (* 1904)
  • 27. September: John Sharp Williams, US-amerikanischer Politiker (* 1854)

Oktober

  • 01. Oktober: Louis Hagen, deutscher Bankier (* 1855)
  • 03. Oktober: Giulio Aristide Sartorio, italienischer Maler, Illustrator, Drehbuchautor und Filmregisseur (* 1860)
  • 03. Oktober: Max Wolf, deutscher Astronom (* 1863)
  • 05. Oktober: Christopher Brennan, australischer Dichter (* 1870)
  • 06. Oktober: Friedrich Karl Paul Gustav von Arnim, preußischer Offizier (* 1856)
  • 10. Oktober: Arnošt Muka, sorbischer Schriftsteller, Volkskundler und Kulturorganisator (* 1854)
  • 15. Oktober: Iwan Rerberg, russischer Bauingenieur (* 1869)
  • 17. Oktober: Richard Skowronnek, deutscher Journalist und Schriftsteller (* 1862)
  • 19. Oktober: Lindley Miller Garrison, US-amerikanischer Politiker (* 1864)
  • 19. Oktober: Arthur Friedheim, russisch-deutscher Pianist und Komponist (* 1859)
  • 21. Oktober: Anton Funtek, slowenischer Schriftsteller (* 1862)
  • 28. Oktober: Willi Max Scheid, deutscher Architekt, Gebrauchsgrafiker und Hochschullehrer (* 1889)

November

  • 06. November: Ali Rıza Pascha, Großwesir des Osmanischen Reiches (* 1860)
  • 09. November: Johannes Henricus Zaaijer, niederländischer Mediziner (* 1876)
  • 11. November: Ludwig Hoffmann, deutscher Architekt und Stadtbaurat in Berlin (* 1852)
  • 11. November: Frederick Dewhurst Yates, englischer Schachspieler (* 1884)
  • 12. November: Evangeline Adams, US-amerikanische Beraterin, Astrologin und Buchautorin (* 1868)
  • 14. November: Samuel D. Felker, US-amerikanischer Politiker (* 1859)
  • 17. November: Oramel H. Simpson, US-amerikanischer Politiker (* 1870)
  • 22. November: William Walker Atkinson, US-amerikanischer Kaufmann, Anwalt und Autor (* 1862)
  • 23. November: Ellen Aurora Elisabeth Morgenröte Ammann, schwedisch-deutsche Politikerin (* 1870)
  • 26. November: Vincenzo Appiani, italienischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge (* 1850)
  • 28. November: Karl Dunkmann, deutscher evangelischer Theologe und Soziologe (* 1868)

Dezember

  • 02. Dezember: Angelo Nessi, Schweizer Journalist und Librettist (* 1873)
  • 03. Dezember: Charles Henri Hubert Spronck, niederländischer Mediziner (* 1858)
  • 04. Dezember: Gustav Meyrink, österreichischer Schriftsteller (* 1868)
  • 05. Dezember: Otto Apelt, deutscher klassischer Philologe, Übersetzer und Gymnasiallehrer (* 1845)
  • 07. Dezember: Amedeo Ruggeri, italienischer Motorrad- und Automobilrennfahrer (* 1889)
  • 09. Dezember: Karl Blossfeldt, deutscher Fotograf (* 1865)
  • 09. Dezember: Rokeya Sakhawat Hussain, indische Schriftstellerin (* 1880)
  • 11. Dezember: Mathilde Eyssenhardt, deutsche Porträtmalerin (* 1859)
  • 15. Dezember: William W. Stickney, US-amerikanischer Politiker (* 1853)
  • 18. Dezember: Eduard Bernstein, deutscher Theoretiker und Politiker (* 1850)
  • 22. Dezember: François-Xavier Mercier, kanadischer Sänger, Musikpädagoge und Komponist (* 1867)
  • 24. Dezember: Eyvind Alnæs, norwegischer Komponist (* 1872)
  • 24. Dezember: Chaim Eitingon, Leipziger Rauchwarenhändler und Stifter (* 1857)
  • 25. Dezember: Oscar Seifert, Leipziger Original (* 1861)
  • 27. Dezember: Arvid Järnefelt, finnischer Schriftsteller (* 1861)
  • 27. Dezember: Sidonie Werner, Frauenrechtlerin und Sozialarbeiterin (* 1860)

Genauer Todestag unbekannt

  • Lilla Pauline Emilie Gäde, deutsche Malerin (* 1852)

Weblinks

Commons: 1932 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Henri Heldman: Lutte politique et action syndicale: élaboration d`une stratégie (1931-1934). In: Communisme, Heft 1 / 1982, S. 47–74, S. 65 (online)

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Germany (3-2 aspect ratio).svg
Flagge Deutschlands mit einem Seitenverhältnis von 3:2, anstelle von 3:5. Die 3:2-Version wurde vom Deutschen Bund und der Weimarer Republik verwandt.
Flag of the United States (1912-1959).svg
US Flag with 48 stars. In use for 47 years from July 4, 1912, to July 3, 1959.
Flag of the United Kingdom.svg
Union Jack, Flagge des Vereinigten Königreichs
Langmuir.jpg
Irving Langmuir
New York City, circa 1932.jpg
The skyline of Manhattan as viewed from the Empire State Building observatory. The Chrysler Building, Queensboro Bridge, and Roosevelt Island are a few of the landmarks visible.
Prime Minister Manmohan Singh in WEF ,2009.jpg
Autor/Urheber: World Economic Forum, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Prime Minister Manmohan Singh in the Opening Plenary - Resillient india: 25 years of Economic and Social Progress. Participants captured during the World Economic Forum's India Economic Summit 2009 held in New Delhi, 8-10 November 2009.
Puyi-Manchukuo.jpg
Puyi Emperor wearing Mǎnzhōuguó uniform
HattieCarawayPortrait.jpg
Portrait of Senator Hattie Caraway
Henri James Simon.jpg
Portrait of Henri James Simon, entrepreneur and maecenas in Berlin
Soldiers Siam 1932.gif
Siamese Soldier, Revolution 1932, Bangkok
Bundesarchiv Bild 102-13109, Edgar Wallace.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-13109 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Edgar Wallace, der berühmte Kriminal-Schriftsteller, gestorben!
Edgar Wallace, der auch in Deutschland bekannte Schriftsteller unzähliger Kriminal-Romane, ist in Hollywood im Alter von 56 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben.
ElizabethTaylor 1986 cropped2.jpg
Elizabeth Taylor während eines gemeinsamen Auftritts mit Bob Hope an Bord des an der US-Marinefliegerbasis Pensacola in Florida stationierten Schulflugzeugträgers USS Lexington anlässlich der Feierlichkeiten zum 75. Jahrestag von Elys ersten Flugzeugträger-Flügen
Oscar de la Renta by foto di matti.jpg
Autor/Urheber: Matti Hillig, Lizenz: CC BY-SA 3.0
fashion designer Oscar de la Renta during a visit to Madrid, Spain. Portrayed by foto di matti in the Hotel Ritz. www.foto-di-matti.com
Jacques Chirac.jpg
Autor/Urheber: Wilson Dias/ABr, Lizenz: CC BY 3.0 br
O presidente de França, Jacques Chirac.
John Williams tux.jpg
(c) TashTish in der Wikipedia auf Englisch, CC BY 3.0
Photo by me of John Williams.
Stimmzettel zur Reichspräsidentenwahl 1932.jpg
Original-Stimmzettel zur Reichspräsidentenwahl 1932, 2. Wahlgang am 10. April: Hindenburg, Hitler, Thälmann - selbst gescanntes Bild
Bundesarchiv B 145 Bild-F054627-0012, Ludwigshafen, CDU-Bundesparteitag, Vogel.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F054627-0012 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
26. Bundesparteitag der CDU in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen
23.-25.10.1978
Eco, Umberto-1.jpg
Autor/Urheber: Erinc Salor, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Image of Italian writer, Umberto Eco.
Aristide Briand 04-2008-12-06.jpg
French Prime Minister Aristide Briand (1862-1932)
Edgar reitz.jpg
(c) Thomas Hönemann, CC-BY-SA-3.0
Edgar Reitz bei der Premiere von "HEIMAT-FRAGMENTE. Die Frauen" am 28.10.2006 im Staatstheater Mainz
Bundesarchiv B 145 Bild-F065084-0002, Bonn, Pressekonferenz der Grünen, Bundestagswahl.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F065084-0002 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
17.2.1983

Pressekonferenz der "Grünen" im Restaurant Tulpenfeld

(zur Bundestagswahl am 6.3.1983)
Anthony Perkins.jpg
Autor/Urheber: Allan warren, Lizenz: CC BY-SA 3.0
portrait of Anthony Perkins taken by Allan Warren in his house in Manhattan New York
Thomas Klestil.jpg
Autor/Urheber: Chancellery of the President of the Republic of Poland, Lizenz: GFDL 1.2
Ceremonia powitania Prezydenta Rzeczypospolitej Polskiej Aleksandra Kwaśniewskiego przez Prezydenta Austrii Thomasa Klestila.
Evictbonusarmy.jpg
Shacks, put up by the Bonus Army on the Anacostia flats, Washington, D.C., burning after the battle with the military. The Capitol in the background. 1932.
Uwe Timm (Anarchist, November 2008).jpg
Autor/Urheber: Rolf Raasch, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Uwe Timm, Anarchist, Aufnahme vom 7. November 2008
Adolfo Suárez González.jpg
Visit to Spain. With the prime minister Adolfo Suárez González.
IbnSaud.jpg

King Ibn Saud, of en:Saudi Arabia, on board USS Quincy (CA-71) in the Great Bitter Lake, Egypt, on 14 February 1945. .

SOURCE
John Galsworthy 1932.jpg
John Galsworthy, Nobelpreisträger für Literatur 1932
Bundesarchiv Bild183-R57262, Werner Heisenberg.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R57262 / Autor unbekanntUnknown author / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Zentralbild

Prof. Dr. phil Werner Kar. Heisenberg,
Physiker, geboren 5.12.1901 in Würzburg, Professor für theoretische Physik, Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik in Göttingen, Nobelpreis für Physik 1932 (Aufnahme 1933)

39049-33
Prajadhipok's coronation records - 001.jpg
On December 10, 1932, Prajadhipok sat on the throne in the Ananta Samakhom Hall and signed the Constitution of the Kingdom of Siam, Buddhist Era 2475 (1932). The preamble of the constitution described the event as follows:

"May there be virtue. Today is the Thirteenth Day of the Waxing Moon of the First Month of the Year of the Monkey under the Lunar Calendar, being Saturday, the Tenth Day of December under the Solar Calendar, in this 2475th Year of the Buddhist Era.

"Phra Bat Somdet Phra Paraminthra Maha Prajadhipok, etc. [ceremonial name of the King], makes his presence at the Ananta Samakhom Throne Hall amongst the full assembly of the members of the royal household, diplomatic corps, international representatives, members of the House of Representatives and ministers standing below his feet according to their respective ranks.

"He then graciously grants his remarks to be pronounced as follows: His civil and military officers as well as his subjects petitioned him for a constitution in order that a civilised administrative regime would be adopted in this Kingdom of Siam as in all other countries at the present.

"Being of the opinion that the Monarchs under the Great House of Chakri have ascended to the Siamese Throne and taken care of this Nation pursuant to the absolutist regime and the tenfold virtue for a full period of one hundred and fifty years, during which the Siamese People have consecutively enjoyed Their Majesties' various policies of development, and that the Siamese People have now been highly educated to the extent they are able to administer the public affairs to the best of their wisdom and to carefully steer their own Nation forward along the world's most civilised path, His Majesty found expedient to allow his public officers and his subjects to enjoy opportunity to nourish this Siamese State from that point of time onwards. He then granted a provisional constitution of Siam according to their desire on 27 June 1932, by which the House of Representatives and the People's Council were enabled to bring the state business into accordance with the newly changed administrative regime. The House of Representatives was also charged with the preparation of a draft constitution expected to serve as a permanent pillar of the administration. For this purpose, the House of Representatives set up a subcommittee to draw the draft up.

"The subcommittee has fulfilled its duty without trouble and presented the draft constitution to the House of Representatives. Having discussed and voted on the draft, the House of Representatives resolved to forward it to His Majesty and expressed the advice and consent permitting him to enact it as the constitution of the Nation. After a thorough review, he found suitable to assent to the draft.

"Be it commanded by the King's most Excellent Majesty that the Constitution of the Kingdom of Siam be enacted and granted to his subjects, allowing them to enjoy complete independence henceforth.

"May the Constitution of our Kingdom be blessed with excellent vigour, be the source of eternal happiness and dignity of the People, and lead our Siamese Nation to auspicious victory, success and honour of all kinds. May the members of the royal household, the public officers, both civil and military, and the people be united in action and spirit, with a view to upholding and observing this Constitution of the Kingdom of Siam. And May this Constitution everlastingly stay with our Siamese Nation according to His Majesty's will in every respect."

Omar Sharif - 66ème Festival de Venise (Mostra).jpg
Autor/Urheber: nicolas genin, Lizenz: CC BY-SA 2.0

66ème Festival du Cinéma de Venise (Mostra), 9ème jour (10/09/2009)

Photocall avec Omar Sharif et Cyrine AbdelNour pour le film The Traveller de Ahmed Maher
Gerhard richter 02 2005 düsseldorf.jpg
Autor/Urheber: User Hps-poll on de.wikipedia, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Gerhard Richter auf der Eröffnung der Retrospektive seines Werks, 11.02.2005, * Düsseldorf, K20
Little Richard in 2007.jpg
Little Richard performing at the University of Texas Forty Acres Festival in 2007.
Bundesarchiv Bild 102-13884, Mahatma Gandhi.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-13884 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Ghandi, der grosse Führer der indischen Freiheitsbewegung ist in der Haft in den Hungerstreik getreten!
Der indische Freiheitskämpfer Ghandi, bei der Arbeit.
Luc Montagnier-press conference Dec 06th, 2008-5 crop.jpg
Autor/Urheber: Prolineserver (talk), Lizenz: GFDL 1.2
Luc Montagnier, Nobelpreisträger für Physiologie oder Medizin 2008, auf einer Pressekonferenz am Karolsinska, Solna
DebbieReynoldsApr2013.jpg
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Debbie Reynolds at the LA Festival of Books.
Bundesarchiv Bild 136-B0228, Kurt von Schleicher.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 136-B0228 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Kurt von Schleicher

Reichsminister General Kurt von Schleicher (erschossen 1934 bei Röhm-Revolte) in Uniform, Porträt

Abgebildete Personen: