1929

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1929
Amtseinführung von Herbert C. Hoover
Amtseinführung von Herbert Hoover. Er ist der 31. Präsident der Vereinigten Staaten.
Menschenauflauf in der Wallstreet nach dem Schwarzen Donnerstag
Mit dem Schwarzen Donnerstag beginnt am 24. Oktober 1929 die Weltwirtschaftskrise.
Trauerzug für Gustav Stresemann
(c) Bundesarchiv, Bild 102-08501 / CC-BY-SA 3.0
Trauerzug für den verstorbenen Gustav Stresemann.

Polizisten während der Mai-Unruhen
(c) Bundesarchiv, Bild 102-07707 / CC-BY-SA 3.0
Mai-Unruhen in Berlin.
1929 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2682
Armenischer Kalender1377–1378
Äthiopischer Kalender1921–1922
Badi-Kalender85–86
Bengalischer Kalender1335–1336
Berber-Kalender2879
Buddhistischer Kalender2473
Burmesischer Kalender1291
Byzantinischer Kalender7437–7438
Chinesischer Kalender
 – Ära4625–4626 oder
4565–4566
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Drache (戊辰, 5)–
Erde-Schlange (己巳, 6)

Französischer
Revolutionskalender
CXXXVIICXXXVIII
137–138
Hebräischer Kalender5689–5690
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat1985–1986
 – Shaka Samvat1851–1852
Iranischer Kalender1307–1308
Islamischer Kalender1347–1348
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 4
 – Kōki2589
Koptischer Kalender1645–1646
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4262
 – Juche-Ära18
Minguo-Kalender18
Olympiade der NeuzeitIX
Seleukidischer Kalender2240–2241
Thai-Solar-Kalender2472
Europa im Jahr 1929

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Nach dem Hebron-Massaker

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

  • 30. Januar: Unter dem Namen Inter-Island-Airways wird die amerikanische Fluglinie Hawaiian Airlines gegründet.
  • 8. März: In der deutschen Geschichte des Fernsehens überträgt der Sender Witzleben die ersten Fernsehbilder zu Testzwecken in das Berliner Forschungslabor der Reichspost.
  • 29. April: Das erste Treffen des Gründungskomitees der amerikanischen Society of Rheology markiert die Geburtsstunde der modernen Rheologie.
  • 3. Juni: Dem Zeppelin LZ 126/ZR-3 „USS Los Angeles“ der US-Marine gelingt als erstem Luftschiff das Absetzen und die Aufnahme eines Flugzeuges in der Luft.
  • 16. Juli: Der Schnelldampfer Bremen des Norddeutschen Lloyd Bremerhaven sticht unter Kommodore Leopold Ziegenbein in See.
  • 22. Juli: Nach 4 Tagen, 17 Stunden und 42 Minuten läuft der Dampfer als neuer Inhaber des Blauen Bandes im New Yorker Hafen ein.
LZ 127 Graf Zeppelin zurück in Deutschland

Kultur

Film

Literatur

Roman-Erstausgabe

Musik und Theater

Rundfunk

Sonstiges

Gesellschaft

Religion

  • 14. Juni: Die freie Ausübung des katholischen Glaubens in Preußen wird zwischen Preußen und dem Heiligen Stuhl in einem Konkordat vereinbart.
  • 15. August: Papst Pius XI. gründet das Collegium Russicum. Die Absolventen werden als geweihte Priester unter falschem Namen in Gemeinden der Sowjetunion eingesetzt, weil sie dort Repressionen ausgesetzt sind.
  • 31. Dezember: Papst Pius XI. gibt unter dem Titel Divini illius magistri die Enzyklika Über die christliche Erziehung der Jugend heraus.

Katastrophen

  • 1. Mai: Erdbeben der Stärke 7,4 im Iran, ca. 3.300 Tote
  • 25. August: In den Morgenstunden ereignet sich eines der größten Zugunglücke der 1920er und 1930er Jahre in Deutschland: Kurz vor dem Bahnhof Buir entgleist der Schnellzug Paris-Warschau. Es sterben 16 Menschen, etwa 50 werden ernsthaft verletzt.[1]
  • 7. September: Auf dem Binnensee Näsijärvi kentert der finnische Passagierdampfer Kuru bei Windstärke 8 auf der Beaufortskala, 136 Menschen sterben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Nobelpreise

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Adil Atan, türkischer Ringer († 1989)
  • 01. Januar: Cordelia Edvardson, schwedisch-israelische Journalistin und Schriftstellerin († 2012)
  • 02. Januar: Ulrich Dübber, deutscher Journalist und Politiker († 1985)
  • 02. Januar: Sol Tolchinsky, kanadischer Basketballspieler († 2020)
  • 03. Januar: Sergio Leone, italienischer Filmregisseur († 1989)
  • 03. Januar: Gordon Moore, Mitbegründer der Firma Intel und Urheber des Mooreschen Gesetzes
(c) Science History Institute, CC BY-SA 3.0
  • 15. Januar: Teizō Matsumura, japanischer Komponist († 2007)
  • 15. Januar: Günther Winkler, österreichischer Jurist
  • 16. Januar: Werner Kowalski, deutscher Historiker
  • 16. Januar: Tage Nilsen, dänischer Komponist († 2003)
  • 17. Januar: Grady Martin, US-amerikanischer Gitarrist († 2001)
  • 17. Januar: Georg P. Salzmann, deutscher Büchersammler († 2013)
  • 17. Januar: Jürgen Volkmann, Richter am Bundessozialgericht († 2017)
  • 18. Januar: Pierick Houdy, französisch-kanadischer Komponist († 2021)
  • 18. Januar: Franz Kreuzer, österreichischer Journalist und Politiker († 2015)
  • 19. Januar: Edmundo Abaya, philippinischer Erzbischof († 2018)
  • 19. Januar: Nicholas N. Ambraseys, griechisch-britischer Bauingenieur, Pionier der Bodenmechanik und Seismologie († 2012)
  • 19. Januar: Red Amick, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1995)
  • 19. Januar: Arne Arvidsson, schwedischer Fußballspieler († 2008)
  • 20. Januar: Jimmy Cobb, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger († 2020)
  • 20. Januar: Jo Miard, deutscher Bildhauer († 1982)
  • 20. Januar: Andreas Stenglein, deutscher Politiker
  • 20. Januar: Walter Wenzel, deutscher Namenforscher
  • 21. Januar: Shulamit Arnon, israelische Lehrerin und Autorin
  • 21. Januar: Bibi Johns, schwedische Schlagersängerin und Schauspielerin
  • 21. Januar: Denis Sanders, US-amerikanischer Filmemacher und Oscarpreisträger († 1987)
  • 22. Januar: Max Peter Ammann, Schweizer Filmregisseur
  • 22. Januar: Antonio Braga, italienischer Komponist und Musikpädagoge († 2009)
  • 22. Januar: Petr Eben, tschechischer Komponist († 2007)
  • 23. Januar: Harald Metzkes, deutscher Maler
  • 23. Januar: John C. Polanyi, deutsch-kanadischer Chemiker und Physiker
  • 23. Januar: Hannelore Valencak, österreichische Schriftstellerin († 2004)
  • 24. Januar: Ivan Ivanji, jugoslawischer Schriftsteller
  • 25. Januar: Robert Faurisson, französischer Professor für Literatur, Holocaustleugner und Neonazi[2] († 2018)
  • 25. Januar: Benny Golson, US-amerikanischer Jazz-Tenorsaxophonist, Komponist und Arrangeur
  • 25. Januar: Michael Michai Kardinal Kitbunchu, Erzbischof von Bangkok
  • 25. Januar: Klaus Mertens, deutscher Schauspieler († 2003)
  • 26. Januar: Jules Feiffer, US-amerikanischer Comic-Zeichner und Drehbuchautor
  • 26. Januar: Ernst Kölz, österreichischer Komponist und Blockflötist († 2014)
  • 26. Januar: Stanisław Styrczula, früherer polnischer Biathlet
  • 27. Januar: Mohamed Al-Fayed, ägyptischer Unternehmer und Milliardär
  • 27. Januar: Hans Berliner, US-amerikanischer Systemanalytiker und Schachspieler († 2017)
  • 28. Januar: Edith M. Flanigen, US-amerikanische Chemikerin und Erfinderin
  • 28. Januar: Claes Oldenburg, Künstler (Pop Art)
  • 29. Januar: Jerry Hoyt, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1955)
  • 29. Januar: Ed Shaughnessy, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger († 2013)
  • 30. Januar: Jay E. Adams, US-amerikanischer presbyterianischer Pfarrer, Seelsorger, Psychologe, Referent und Autor († 2020)
  • 30. Januar: Isamu Akasaki, japanischer Wissenschaftler († 2021)
  • 30. Januar: Boštjan Hladnik, slowenischer Filmregisseur († 2006)
  • 30. Januar: Alexandr Kliment, tschechischer Schriftsteller und Dichter († 2017)
  • 31. Januar: Girolamo Arnaldi, italienischer Mittelalterhistoriker († 2016)
  • 31. Januar: Kurt Bretterbauer, österreichischer Geodät († 2009)
  • 31. Januar: Rudolf Mößbauer, deutscher Physiker, Nobelpreisträger († 2011)
  • 31. Januar: Vera Schwarz, deutsche Cembalistin († 1980)
  • 31. Januar: Jean Simmons, britisch-amerikanische Schauspielerin († 2010)

Februar

  • 02. Februar: Reiner Bredemeyer, deutscher Komponist († 1995)
  • 02. Februar: Věra Chytilová, tschechische Filmregisseurin und Drehbuchautorin († 2014)
  • 02. Februar: Bruce Kirby, kanadischer Regattasegler und Bootarchitekt († 2021)
  • 02. Februar: Elías Valiña Sampedro, spanischer Pfarrer und Initiator des Jakobsweges († 1989)
  • 03. Februar: Jimmy Edwards, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker
  • 03. Februar: Kurt Eisenblätter, deutscher Schauspieler († 2017)
  • 03. Februar: Camilo Torres, kolumbianischer Priester und Befreiungs-Theologe († 1966)
  • 04. Februar: Jerry Adler, US-amerikanischer Theater-Direktor, Theaterregisseur, Fernseh- und Filmschauspieler
  • 04. Februar: Friedhelm Busse, deutscher Neonazi († 2008)
  • 04. Februar: Dorothy Howard, kanadische Sängerin und Musikpädagogin († 2013)
  • 04. Februar: Neil Johnston, US-amerikanischer Basketballspieler († 1978)
  • 04. Februar: Walther Tröger, deutscher Jurist und Sportfunktionär († 2020)
  • 04. Februar: Eduard Zimmermann, deutscher Journalist und Fernsehmoderator († 2009)
  • 05. Februar: Karl-Heinz Balzer, deutscher Fußballtorwart († 1991)
  • 05. Februar: Hal Blaine, US-amerikanischer Musiker († 2019)
  • 05. Februar: Luc Ferrari, französischer Komponist, Klangkünstler und Hörspielmacher († 2005)
  • 05. Februar: Fred Sinowatz, österreichischer Politiker, Bundeskanzler († 2008)
  • 06. Februar: Pierre Brice, französischer Schauspieler († 2015)
  • 06. Februar: Manfred Roeder, deutscher Rechtsanwalt und Holocaust-Leugner († 2014)
  • 07. Februar: Alejandro Jodorowsky, chilenischer Regisseur, Schauspieler und Autor
  • 07. Februar: Günter Kootz, deutscher Pianist und Hochschullehrer
  • 07. Februar: Wilhelm Rawe, deutscher Politiker († 2017)
  • 08. Februar: Claude Rich, französischer Schauspieler und Autor († 2017)
  • 09. Februar: Taiji Kase, japanischer Karate-Großmeister († 2004)
  • 09. Februar: Willem Kersters, belgischer Komponist († 1998)
  • 09. Februar: Lothar Loewe, deutscher Journalist († 2010)
  • 09. Februar: James Mulcro Drew, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge († 2010)
  • 09. Februar: Ursula Lingen, deutsch-österreichische Schauspielerin († 2014)
  • 09. Februar: Walther Ludwig, deutscher Altphilologe
  • 10. Februar: Arne Benary, deutscher Wirtschaftswissenschaftler in der DDR († 1971)
  • 10. Februar: Hallgeir Brenden, norwegischer Skilangläufer († 2007)
  • 10. Februar: Jerry Goldsmith, US-amerikanischer Filmmusikkomponist († 2004)
  • 10. Februar: František Nepil, tschechischer Schriftsteller, Rundfunkmoderator und Erzähler († 1995)
  • 10. Februar: Josef Tauchner, österreichischer Gewichtheber
  • 11. Februar: Albert Asarjan, armenischer Turner
  • 14. Februar: Wyn Morris, walisischer Dirigent († 2010)
  • 14. Februar: Vic Morrow, US-amerikanischer Schauspieler († 1982)
  • 14. Februar: Peter Neugebauer, deutscher Karikaturist und Autor († 2020)
  • 15. Februar: Graham Hill, britischer Automobilrennfahrer († 1975)
  • 15. Februar: Ibrahim Abu-Lughod, palästinensisch-amerikanischer Politikwissenschaftler und Politiker († 2001)
  • 15. Februar: James R. Schlesinger, US-amerikanischer Politiker († 2014)
  • 16. Februar: Gerhard Hanappi, österreichischer Fußballspieler († 1980)
  • 16. Februar: Bernhard Luginbühl, Schweizer Künstler († 2011)
  • 16. Februar: Christian Meier, deutscher Historiker
  • 17. Februar: Jean-Marie Dumazer, französischer Automobilrennfahrer († 2019)
  • 17. Februar: Chaim Potok, amerikanisch-jüdischer Schriftsteller und Rabbi († 2002)
  • 18. Februar: Inge Brandenburg, deutsche Jazzsängerin und Theater-Schauspielerin († 1999)
  • 18. Februar: Len Deighton, britischer Fotograf und Autor
  • 18. Februar: Eduardo Lagos, argentinischer Pianist, Komponist und Musikkritiker († 2009)
  • 18. Februar: André Mathieu, kanadischer Pianist und Komponist († 1968)
  • 18. Februar: Günther Schramm, deutscher Schauspieler, Fernsehmoderator und Sänger
  • 19. Februar: Jacques Deray, französischer Regisseur († 2003)
  • 19. Februar: Leni Hofknecht, deutsche Weitspringerin
  • 20. Februar: Amanda Blake, US-amerikanische Schauspielerin († 1989)
  • 20. Februar: Siegfried Jordan, deutscher Komponist, Texter, Arrangeur, Musiker, Sänger, Orchesterleiter, Redakteur, Moderator und Produzent
  • 20. Februar: Toshirō Mayuzumi, japanischer Komponist († 1997)
  • 20. Februar: Floralba del Monte, dominikanische Pianistin und Musikpädagogin
  • 20. Februar: Peter Schubert, deutscher Maler († 2021)
  • 20. Februar: Uriella, geistige Führerin des Ordens Fiat Lux († 2019)
  • 21. Februar: Heidi Abel, Schweizer Ansagerin und Moderatorin († 1986)
  • 21. Februar: Nestor Assogba, beninischer Alterzbischof († 2017)
  • 21. Februar: Gert Günther Hoffmann, deutscher Synchronsprecher († 1997)
  • 22. Februar: Anny Schlemm, deutsche Opernsängerin
  • 23. Februar: Alexius II., Patriarch von Moskau und von Russland († 2008)
  • 23. Februar: Thorsten Andersson, schwedischer Mediävist, Linguist und Namenforscher († 2018)
  • 23. Februar: Wolfgang Junker, Minister für Bauwesen der DDR († 1990)
  • 23. Februar: Herbert Mies, deutscher Politiker († 2017)
  • 24. Februar: Zdzisław Beksiński, polnischer Maler und Grafiker († 2005)
  • 24. Februar: André Gunder Frank, deutschstämmiger Ökonom († 2005)
  • 25. Februar: Ella Büchi, Schweizer Schauspielerin († 1999)
  • 26. Februar: August Lang, deutscher Politiker († 2004)
  • 27. Februar: Philip Arp, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Autor und Regisseur († 1987)
  • 27. Februar: Sonny Gandee, US-amerikanischer Footballspieler († 2013)
  • 27. Februar: Kurt Schier, deutscher Philologe
  • 28. Februar: Frank Gehry, kanadisch-amerikanischer Architekt und Designer
  • 28. Februar: Hubert Rohde, deutscher Pädagoge und Kulturpolitiker († 2019)
  • 28. Februar: Rangaswamy Srinivasan, indischer Physiker und Wissenschaftler

März

  • 01. März: Mehdi Achawan Sales, persischer Dichter († 1990)
  • 01. März: Helmuth Klotz, deutscher Allgemeinarzt und ärztlicher Standespolitiker († 2005)
  • 01. März: Georgi Markow, bulgarischer Schriftsteller († 1978)
  • 02. März: Robert Richardson, britischer Offizier († 2014)
  • 03. März: Siegrid Ernst, deutsche Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin
  • 03. März: Hilton A. Green, US-amerikanischer Filmproduzent († 2013)
  • 03. März: Hermann Pius Siller, deutscher römisch-katholischer Theologe
  • 04. März: Bernard Haitink, niederländischer Dirigent
  • 04. März: Ian Johnston, kanadischer Hockeyspieler († 2020)
  • 04. März: Heinz Kuhrig, Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR († 2001)
  • 04. März: Roland Meinl, deutscher Unternehmer († 2007)
  • 05. März: Clemens August Andreae, österreichischer Nationalökonom († 1991)
  • 05. März: Erik Carlsson, schwedischer Rallyefahrer († 2015)
  • 05. März: Claus Friedrich Köpp, deutscher Literaturwissenschaftler und Lyriker († 2010)
  • 05. März: J. B. Lenoir, US-amerikanischer Blues-Sänger und -Gitarrist († 1967)
  • 06. März: Nicolas Bouvier, Schweizer Schriftsteller († 1998)
  • 06. März: Tom Foley, US-amerikanischer Politiker († 2013)
  • 06. März: Fasil Iskander, abchasischer Schriftsteller († 2016)
  • 06. März: Günter Kunert, deutscher Schriftsteller († 2019)
  • 07. März: Gregor Dorfmeister, deutscher Journalist und Schriftsteller († 2018)
  • 07. März: Irma Urteaga, argentinische Komponistin
  • 09. März: Hugh Desmond Hoyte, guyanischer Premierminister († 2002)
  • 09. März: Arnulf Zitelmann, deutscher Autor von Kinder-, Jugend- und Sachbüchern
  • 10. März: Ursula Arnold, deutsche Fotografin und Kamerafrau († 2012)
  • 11. März: Giorgos Savvidis, griechischer Literaturwissenschaftler († 1995)
  • 11. März: Theo Sorg, deutscher evangelischer Theologe († 2017)
  • 12. März: Winnie Gebhardt-Gayler, deutsche Illustratorin († 2014)
  • 12. März: Hans Müllejans, Dompropst in Aachen († 2009)
  • 12. März: Francisco Pulgar Vidal, peruanischer Komponist († 2012)
  • 13. März: Peter Breck, US-amerikanischer Schauspieler († 2012)
  • 13. März: Bill Cunningham, amerikanischer Modefotograf († 2016)
  • 13. März: Gert Haucke, deutscher Schauspieler und Schriftsteller († 2008)
  • 13. März: Zbigniew Messner, polnischer Politiker und Ökonom, Ministerpräsident († 2014)
  • 13. März: Paek Nam-sun, nordkoreanischer Politiker, Außenminister 1998–2007 († 2007)
  • 15. März: Krishna Ahooja-Patel, indische Gewerkschafterin, Frauenrechtlerin, Publizistin und Pazifistin († 2018)
  • 15. März: Cecil Taylor, US-amerikanischer Jazz-Pianist († 2018)
  • 16. März: Edwin London, US-amerikanischer Komponist, Hornist, Dirigent und Musikpädagoge († 2013)
  • 16. März: Nadja Tiller, österreichische Schauspielerin
  • 17. März: Peter L. Berger, US-amerikanischer Soziologe († 2017)
  • 18. März: Ctirad Kohoutek, tschechischer Komponist, Musikpädagoge und -wissenschaftler († 2011)
  • 18. März: Christa Wolf, deutsche Schriftstellerin († 2011)
  • 19. März: Richard Chatham Atkinson, US-amerikanischer Psychologe
  • 19. März: Alexander von Elverfeldt, deutscher Land- und Forstwirt, Verbandsfunktionär und Autor († 2018)
  • 19. März: Johannes Poigenfürst, österreichischer Unfallchirurg
  • 20. März: Rudi Glöckner, deutscher Fußballschiedsrichter († 1999)
  • 20. März: Arna Mer-Chamis, israelische Menschenrechtsaktivistin († 1995)
  • 20. März: Josef Reding, deutscher Schriftsteller († 2020)
  • 21. März: Robert Lebeck, deutscher Fotograf und Fotojournalist († 2014)
  • 21. März: Otis „Big Smokey“ Smothers, US-amerikanischer Blues-Gitarrist und -Sänger († 1993)
  • 22. März: Fred Anderson Jr., US-amerikanischer Jazzmusiker († 2010)
  • 22. März: Sergio Cervato, italienischer Fußballspieler († 2005)
  • 23. März: Roger Bannister, britischer Leichtathlet und Neurologe († 2018)
  • 23. März: Johannes Hempel, deutscher Theologe († 2020)
  • 23. März: Vera Kistler, US-amerikanische Komponistin, Musikpädagogin und Schriftstellerin († 2006)
  • 23. März: Jürgen von Woyski, deutscher Bildhauer und Maler († 2000)
  • 24. März: Johannes Chemnitzer, SED-Funktionär in der DDR
  • 24. März: Franz Krienbühl, Schweizer Architekt, Eisschnellläufer († 2002)
  • 26. März: Toshio Akiyama, japanischer Komponist
  • 26. März: Stelvio Massi, Italienischer Kameramann und Filmregisseur († 2004)
  • 26. März: Thakar Singh, Vertreter der Sant Mat Lehre († 2005)
  • 26. März: Ray Scott, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker († 1999)
  • 27. März: Žarko Petan, slowenischer Schriftsteller († 2014)
  • 28. März: Paul England, australischer Automobilrennfahrer († 2014)
  • 28. März: Frederick Exley, US-amerikanischer Schriftsteller († 1992)
  • 28. März: Takehiro Irokawa, japanischer Schriftsteller († 1989)
  • 29. März: Hans Elsässer, deutscher Astronom († 2003)
  • 29. März: Lennart Meri, estnischer Politiker († 2006)
  • 29. März: Gerhard A. Ritter, deutscher Historiker († 2015)
  • 30. März: Richard Dysart, US-amerikanischer Schauspieler († 2015)
  • 31. März: Alexander Gray, kanadischer Sänger und Musikpädagoge († 1998)
  • 31. März: Helmut Rothemund, deutscher Politiker († 2004)
  • 31. März: Kazuko Saegusa, japanische Schriftstellerin, Essayistin und Literaturkritikerin († 2003)
  • 31. März: Alfred Schlosser, österreichischer Bildhauer

April

  • 01. April: Milan Kundera, tschechischer Schriftsteller
  • 01. April: Anneliese Lussert, fränkische Mundartdichterin († 2006)
  • 01. April: Michael O’Herlihy, irischer Film- und Fernsehregisseur sowie Produzent († 1997)
  • 01. April: Jane Powell, US-amerikanische Schauspielerin
  • 02. April: Frans Andriessen, niederländischer Politiker († 2019)
  • 02. April: Heinrich Beck, deutscher Philologe († 2019)
  • 02. April: Hans Koschnick, deutscher Politiker und MdB († 2016)
  • 03. April: Gerhard Behrendt, deutscher Regisseur († 2006)
    (c) Bundesarchiv, Bild 183-U1109-022 / CC-BY-SA 3.0
    Gerhard Behrendt mit Sandmännchen, 1979
  • 03. April: Ernest Callenbach, US-amerikanischer Journalist und Schriftsteller († 2012)
  • 03. April: Klaus Hemmerle, Theologieprofessor und Bischof von Aachen († 1994)
  • 03. April: Ralf Paulsen, deutscher Sänger († 2015)
  • 03. April: Poul Schlüter, dänischer Politiker († 2021)
  • 03. April: Miyoshi Umeki, japanische Schauspielerin († 2007)
  • 04. April: Iso Baumer, Schweizer Sprach- und Religionswissenschaftler
  • 05. April: Hugo Claus, flämischer Schriftsteller († 2008)
  • 05. April: Ivar Giaever, norwegisch-amerikanischer Physiker
  • 05. April: Ismat T. Kittani, irakischer Diplomat († 2001)
  • 06. April: André Previn, US-amerikanischer Pianist, Komponist und Dirigent († 2019)
  • 06. April: Art Taylor, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger († 1995)
  • 07. April: Domingo Cura, argentinischer Perkussionist († 2004)
  • 07. April: Bob Denard, französisch-komorischer Söldnerführer († 2007)
  • 07. April: Walter Dworakivsky, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 07. April: Robert Hinz, deutscher Forstmann
  • 08. April: Walter Berry, österreichischer Sänger († 2000)
  • 08. April: Jacques Brel, Chansonnier und Schauspieler († 1978)
  • 08. April: Hans Korte, deutscher Schauspieler († 2016)
  • 08. April: Ludvík Liška, tschechoslowakischer Leichtathlet († 2021)
  • 08. April: Bolesław Sulik, polnisch-britischer Journalist, Drehbuchautor und Regisseur († 2012)
  • 09. April: Joyce Appleby, US-amerikanische Historikerin († 2016)
  • 09. April: Hans-Eberhard Urbaniak, Gewerkschaftssekretär, langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter
  • 10. April: Mike Hawthorn, englischer Formel-1-Rennfahrer, Formel-1-Weltmeister († 1959)
  • 10. April: Hanns Lothar, deutscher Schauspieler († 1967)
  • 10. April: Liz Sheridan, US-amerikanische Schauspielerin
  • 10. April: Max von Sydow, schwedisch-französischer Schauspieler († 2020)
  • 11. April: Ian Armit, britischer Blues- und Jazzpianist († 1992)
  • 11. April: Josef Heinen, deutscher Sprinter († 1988)
  • 11. April: Hans Joachim Hirsch, deutscher Rechtswissenschaftler († 2011)
  • 13. April: Norbert Burger, österreichischer Politiker († 1992)
  • 14. April: Gerald Anderson, britischer Marionettenkünstler und Filmemacher († 2012)
  • 14. April: Chadli Bendjedid, algerischer Präsident (1979–1992) († 2012)
  • 14. April: Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros des ZK der SED in der DDR († 1978)
  • 15. April: Roland Cardon, belgischer Komponist († 2001)
  • 15. April: Josef Ratzenböck, österreichischer Jurist und Politiker
  • 15. April: Renate Rössing, deutsche Fotografin († 2005)
  • 16. April: Egbert Kankeleit, deutscher Physiker
  • 17. April: James Last, deutscher Bandleader, Komponist, Arrangeur und Musikproduzent († 2015)
  • 17. April: Helen Meier, Schweizer Schriftstellerin († 2021)
  • 17. April: Karl-Erik Palmér, schwedischer Fußballspieler († 2015)
  • 17. April: Józef Pińkowski, polnischer Politiker und Ministerpräsident von Polen von 1980 bis 1981 († 2000)
  • 17. April: Lissy Tempelhof, deutsche Schauspielerin († 2017)
  • 18. April: Jean Jülich, deutscher Widerstandskämpfer († 2011)
  • 18. April: Mario Francesco Kardinal Pompedda, italienischer Kurienkardinal († 2006)
  • 19. April: Hans R. Beierlein, deutscher Medienmanager und Musikverleger
  • 19. April: Kyu-Myung Chung, koreanischer Physiker († 2005)
  • 19. April: Edward Crook, US-amerikanischer Boxer († 2005)
  • 19. April: Marco Richterich, Schweizer Kunstmaler († 1997)
  • 20. April: Karl-Heinz Jakobs, deutscher Schriftsteller († 2015)
  • 21. April: Martin Kruse, deutscher Theologe
  • 22. April: Michael Francis Atiyah, britischer Mathematiker († 2019)
  • 22. April: Guillermo Cabrera Infante, spanischsprachiger Schriftsteller und Filmkritiker († 2005)
  • 22. April: Erkki Junkkarinen, finnischer Sänger († 2008)
  • 22. April: Otohiko Kaga, japanischer Schriftsteller
  • 22. April: Kazue Shinkawa, japanische Lyrikerin
  • 23. April: Max Bolliger, Schweizer Schriftsteller († 2013)
  • 23. April: George Steiner, französisch-US-amerikanischer Schriftsteller, Literaturwissenschaftler und Kulturkritiker († 2020)
  • 24. April: André Darrigade, französischer Radrennfahrer
  • 25. April: Georg Hohenberg, österreichischer Diplomat († 2019)
  • 27. April: Willi Hoss, deutscher Politiker († 2003)
  • 28. April: Hans Gustav Auras, deutscher Architekt († 2016)
  • 28. April: Kurt Böwe, deutscher Schauspieler († 2000)
  • 29. April: Ray Barretto, US-amerikanischer Jazz-Musiker († 2006)
  • 29. April: Walter Kempowski, deutscher Schriftsteller († 2007)
  • 29. April: Halina Łukomska, polnische Sängerin († 2016)
  • 29. April: Peter Sculthorpe, australischer Komponist († 2014)
  • 30. April: Klausjürgen Wussow, deutscher Schauspieler († 2007)

Mai

  • 01. Mai: Ralf Dahrendorf, deutsch-britischer Soziologe, Politiker und Publizist († 2009)
  • 01. Mai: Detlef Müller, deutscher Drehbuchautor († 2009)
  • 02. Mai: Édouard Balladur, französischer Politiker und Premierminister
  • 02. Mai: Jigme Dorje Wangchuck, dritter König von Bhutan († 1972)
  • 02. Mai: Link Wray, US-amerikanischer Musiker († 2005)
  • 03. Mai: Hans Stadlmair, Dirigent und Komponist († 2019)
  • 04. Mai: Dominic Kodwo Andoh, ghanaischer Erzbischof († 2013)
  • 04. Mai: Ásgeir Eyjólfsson, isländischer Skirennläufer
  • 04. Mai: Audrey Hepburn, Schauspielerin britisch-niederländischer Herkunft († 1993)
Audrey Hepburn, 1981 mit Präsident Reagan und Robert Wolders
  • 04. Mai: Eric Wright, kanadischer Schriftsteller und Hochschullehrer († 2015)
  • 05. Mai: Kenneth Cook, australischer Journalist, Drehbuchautor und Regisseur († 1987)
  • 06. Mai: Paul Christian Lauterbur, US-amerikanischer Chemiker und Radiologe († 2007)
  • 07. Mai: Osvaldo Dragún, argentinischer Dramatiker († 1999)
  • 07. Mai: Ansten Samuelstuen, US-amerikanischer Skispringer († 2012)
  • 08. Mai: Girija Devi, indische Sängerin, Musikpädagogin und Komponistin († 2017)
  • 08. Mai: Gillian Dobb, US-amerikanische Schauspielerin († 2001)
  • 08. Mai: Fernand Hoffmann, Luxemburger Pädagoge, Schriftsteller und Sprachwissenschaftler († 2000)
  • 08. Mai: Günther Wyschofsky, Minister für chemische Industrie der DDR
  • 09. Mai: Robert „H-Bomb“ Ferguson, US-amerikanischer Blues-Sänger und -Pianist († 2006)
  • 09. Mai: Wolfgang Greß, Wirtschaftsfunktionär der DDR († 2000)
  • 09. Mai: Dieter Medicus, deutscher Rechtswissenschaftler († 2015)
  • 09. Mai: Kay Dotrice, britische Schauspielerin († 2007)
  • 10. Mai: Richard Attlesey, US-amerikanischer Hürdenläufer († 1984)
  • 10. Mai: Dinos Constantinides, US-amerikanischer Komponist, Musikpädagoge, Dirigent und Geiger
  • 10. Mai: Mel Lewis, US-amerikanischer Jazzmusiker († 1990)
  • 10. Mai: Peter C. Newman, kanadischer Schriftsteller und Journalist
  • 10. Mai: Helga Schmedt, deutsche Politikerin und MdB
  • 11. Mai: Gerhard Klingenberg, österreichischer Theaterregisseur und Intendant
  • 12. Mai: Heino Falcke, deutscher evangelischer Theologe
  • 12. Mai: Ágnes Heller, ungarische Philosophin († 2019)
  • 12. Mai: Sam Nujoma, Staatspräsident von Namibia
  • 12. Mai: Heinrich Segur, Leiter des deutschen Dienst von Radio Vatikan († 2005)
  • 13. Mai: Robert D. Fulton, US-amerikanischer Politiker
  • 13. Mai: Johannes Gründel, katholischer Theologe und Priestern († 2015)
  • 13. Mai: Ulisses dos Santos, brasilianischer Leichtathlet († 2021)
  • 14. Mai: Wladimir Sergejewitsch Antoschin, sowjetischer Schachgroßmeister († 1994)
  • 15. Mai: Andrew Bertie, britischer Großmeister des Malteserordens († 2008)
  • 15. Mai: Peter Broeker, kanadischer Automobilrennfahrer († 1980)
  • 15. Mai: Dieter Schubert, deutscher Schriftsteller († 2008)
  • 16. Mai: Betty Carter, US-amerikanische Jazzsängerin († 1998)
  • 16. Mai: John Conyers, US-amerikanischer Politiker († 2019)
  • 16. Mai: Friedrich Nowottny, deutscher Journalist und ehemaliger Intendant des WDR
  • 16. Mai: Adrienne Rich, US-amerikanische Feministin und Dichterin († 2012)
  • 17. Mai: Janet Craxton, englische Oboistin († 1981)
  • 17. Mai: Hans Gebhard, deutscher Kirchenmusiker, Organist, Komponist und Chorleiter
  • 17. Mai: Jill Johnston, US-amerikanische Autorin, Journalistin und LGBT-Aktivistin († 2010)
  • 17. Mai: Branko Zebec, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer († 1988)
  • 18. Mai: Otto Flimm, deutscher Unternehmer († 2020)
  • 18. Mai: Roger Matton, kanadischer Komponist und Musikethnologe († 2004)
  • 20. Mai: Werner Heukamp, deutscher katholischer Pfarrer, Heimatforscher und Autor († 2020)
  • 20. Mai: Marcelino dos Santos, mosambikanischer Politiker und Schriftsteller († 2020)
  • 20. Mai: Charles Tilly, US-amerikanischer Historiker, Politologe und Soziologe († 2008)
  • 21. Mai: Hans Traxler, deutscher Illustrator und Cartoonist
  • 21. Mai: Charles Wadsworth, US-amerikanischer Pianist, Kammermusiker und Musikpädagoge
  • 22. Mai: Sergio Mantovani, italienischer Automobilrennfahrer († 2001)
  • 23. Mai: Marvin J. Chomsky, US-amerikanischer Filmregisseur und Filmproduzent
  • 24. Mai: Helmut Fath, deutscher Motorradrennfahrer und -konstrukteur († 1993)
  • 25. Mai: Werner Zeyer, deutscher Politiker († 2000)
  • 26. Mai: Jacob Festus Ade Ajayi, nigerianischer Historiker und Hochschullehrer († 2014)
  • 27. Mai: William Kelley, US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor († 2003)
  • 27. Mai: Peter Szondi, ungarischer Literaturwissenschaftler († 1971)
  • 28. Mai: Werner Achmann, deutscher Szenenbildner und Filmausstatter († 2001)
  • 28. Mai: Georg Langemeyer, deutscher Franziskaner-Pater und katholischer Theologe († 2014)
  • 28. Mai: Horst Frank, deutscher Schauspieler († 1999)
  • 29. Mai: Fernande Chiocchio, kanadische Sängerin und Musikpädagogin
  • 29. Mai: Harry Frankfurt, US-amerikanischer Philosoph
  • 29. Mai: Peter Higgs, britischer Physiker

Juni

  • 01. Juni: James Hadley Billington, US-amerikanischer Bibliotheksdirektor († 2018)
  • 01. Juni: Paul Markowski, Funktionär der SED in der DDR († 1978)
  • 01. Juni: Yehudi Wyner, US-amerikanischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge
  • 02. Juni: Frédéric Devreese, belgischer Komponist und Dirigent († 2020)
  • 02. Juni: Günter Siefarth, deutscher Journalist († 2002)
  • 02. Juni: Juan Venegas, puerto-ricanischer Boxer († 1987)
  • 02. Juni: Friedrich Vogel, deutscher Politiker († 2005)
  • 03. Juni: Werner Arber, Schweizer Mikrobiologe und Genetiker
  • 03. Juni: Martin Schliessler, deutscher Abenteuerer, Filmemacher und Künstler († 2008)
  • 04. Juni: Karolos Papoulias, griechischer Staatspräsident
  • 04. Juni: Günter Strack, deutscher Schauspieler († 1999)
  • 05. Juni: Hermann Josef Unland, deutscher Politiker († 2015)
  • 06. Juni: Bogusław Schaeffer, polnischer Komponist, Musikwissenschaftler und -pädagoge († 2019)
  • 07. Juni: Antonio Carbajal, mexikanischer Fußballspieler
  • 07. Juni: John Turner, kanadischer Politiker († 2020)
  • 08. Juni: Ekkehard Böhmer, deutscher Fernsehregisseur († 2014)
  • 08. Juni: Viktor Josef Dammertz, Bischof von Augsburg († 2020)
  • 09. Juni: Johnny Ace, US-amerikanischer Musiker († 1954)
  • 10. Juni: Georg Huntemann, deutscher evangelischer Theologe und Theologieprofessor († 2014)
  • 10. Juni: Harald Juhnke, deutscher Entertainer, Film- und Bühnenschauspieler († 2005)
  • 10. Juni: James McDivitt, US-amerikanischer Astronaut
  • 10. Juni: Edward O. Wilson, Entomologe und Biologe
  • 12. Juni: Hilde Antes, deutsche Leichtathletin († 2016)
  • 12. Juni: Anne Frank, jüdisches deutsches Mädchen, bekannt durch ihr Tagebuch († 1945)
  • 12. Juni: Eva Pflug, deutsche Schauspielerin († 2008)
  • 12. Juni: Frank Rosenthal, Casino-Manager in Las Vegas († 2008)
  • 12. Juni: Klaus Steilmann, deutscher Textilunternehmer und Sportfunktionär († 2009)
  • 13. Juni: Alan Civil, britischer Hornist und Musiklehrer († 1989)
  • 13. Juni: Wolfgang Hundhammer, deutscher Szenenbildner und Filmarchitekt
  • 13. Juni: Rob Slotemaker, niederländischer Automobilrennfahrer († 1979)
  • 14. Juni: Alexander Böhm, deutscher Rechtswissenschaftler († 2006)
  • 14. Juni: Cy Coleman, US-amerikanischer Komponist († 2004)
  • 14. Juni: Keizō Hino, japanischer Schriftsteller († 2002)
  • 14. Juni: Rupert Lay, deutscher Philosoph und Theologe, Unternehmensberater und Psychotherapeut
  • 15. Juni: George Barlow, US-amerikanischer Zoologe und Ichthyologe († 2007)
  • 15. Juni: Fakir Baykurt, türkischer Pädagoge und Schriftsteller († 1999)
  • 15. Juni: Lotfi Mansouri, US-amerikanischer Opernregisseur und -direktor († 2013)
  • 17. Juni: Tigran Petrosjan, armenisch-sowjetischer Schach-Großmeister († 1984)
  • 18. Juni: Menachem Ariav, Oberbürgermeister von Nazerat Illit († 2017)
  • 18. Juni: Jürgen Habermas, deutscher Soziologe und Philosoph
    Jürgen Habermas, 2007
  • 18. Juni: Ernst Gottfried Mahrenholz, Richter und Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts († 2021)
  • 18. Juni: Ilse Storb, deutsche Musikwissenschaftlerin, Musikpädagogin und Hochschullehrerin
  • 20. Juni: Bonnie Bartlett, US-amerikanische Schauspielerin
  • 20. Juni: Edgar Miles Bronfman senior, kanadischer Unternehmer († 2013)
  • 20. Juni: Ingrid Haebler, österreichische Pianistin
  • 20. Juni: Francis Santana, dominikanischer Sänger († 2014)
  • 20. Juni: Eugen von der Wiesche, deutscher Politiker und MdB († 2018)
  • 21. Juni: Traugott Buhre, deutscher Schauspieler († 2009)
  • 21. Juni: Gottfried Gruben, Bauforscher und Professor an der Technischen Universität München († 2003)
  • 21. Juni: Abdel Halim Hafez, ägyptischer Sänger und Schauspieler († 1977)
  • 22. Juni: Pierre Thibaud, französischer Trompeter und Musikpädagoge († 2004)
  • 22. Juni: Adam Zielinski, polnischer Schriftsteller und Unternehmer († 2010)
  • 23. Juni: Carlos Argentino, argentinischer Sänger († 1991)
  • 23. Juni: Bart Carlier, niederländischer Fußballspieler († 2017)
  • 23. Juni: June Carter Cash, US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin († 2003)
  • 23. Juni: Claude Goretta, Schweizer Filmregisseur und Fernsehproduzent († 2019)
  • 23. Juni: Henri Pousseur, belgischer Komponist († 2009)
  • 24. Juni: Mona Hofland, norwegische Schauspielerin († 2010)
  • 24. Juni: Günter Emig, deutscher römisch-katholischer Geistlicher
  • 25. Juni: Eric Carle, US-amerikanischer Kinderbuchautor († 2021)
  • 25. Juni: Francesco Kardinal Marchisano, Erzpriester der Vatikanischen Basilika († 2014)
  • 26. Juni: June Bronhill, australische Opernsängerin († 2005)
  • 26. Juni: Milton Glaser, US-amerikanischer Grafikdesigner, Illustrator und Lehrer († 2020)
  • 26. Juni: Rodney Nuckey, britischer Automobilrennfahrer († 2000)
  • 28. Juni: Andreas Karađorđević, Bruder des letzten Königs von Jugoslawien († 1990)
  • 28. Juni: Gerhard Frank, deutscher Jurist, Jagdfunktionär und Politiker († 2020)
  • 28. Juni: Barthel Hrouda, deutscher Archäologe († 2009)
  • 29. Juni: Oriana Fallaci, italienische Widerstandskämpferin, Journalistin und Schriftstellerin († 2006)
  • 29. Juni: Eberhard Jäckel, deutscher Zeithistoriker († 2017)
  • 29. Juni: Alexandre Lagoya, klassischer Gitarrist († 1999)
  • 29. Juni: Michio Mamiya, japanischer Komponist
  • 30. Juni: Alexander Kelly, schottischer Pianist und Musikpädagoge († 1996)
  • 30. Juni: David Martin, britischer Soziologe und anglikanischer Priester († 2019)

Juli

  • 01. Juli: Gerald M. Edelman, US-amerikanischer Mediziner und Nobelpreisträger († 2014)
  • 02. Juli: Edgar Ott, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 1994)
  • 02. Juli: Adam Seide, deutscher Schriftsteller († 2004)
  • 04. Juli: Jean Desforges, britische Leichtathletin und Olympiateilnehmerin († 2013)
  • 04. Juli: Darío Castrillón Hoyos, kolumbianischer Kardinal († 2018)
  • 04. Juli: Joyce Sullivan, kanadische Sängerin († 2017)
  • 04. Juli: Konrad Swinarski, polnischer Theaterregisseur († 1975)
  • 05. Juli: Ursula Finger, deutsche Leichtathletin, Olympiateilnehmerin für das Saarland († 2015)
  • 05. Juli: Jacqueline Harpman, belgische Schriftstellerin († 2012)
  • 06. Juli: Gerd Zacher, deutscher Komponist und Organist († 2014)
  • 07. Juli: Reinhard Baumgart, deutscher Schriftsteller und Literaturkritiker († 2003)
  • 09. Juli: Hassan II., König von Marokko (1961–1999) († 1999)
Hassan II., 1978
  • 10. Juli: Hamza El Din, nubischer Oud- und Tarspieler († 2006)
  • 10. Juli: George Clayton Johnson, US-amerikanischer Autor und Filmschauspieler († 2015)
  • 10. Juli: Moe Norman, kanadischer Profigolfer († 2004)
  • 11. Juli: David Kelly, irischer Film- und Theaterschauspieler († 2012)
  • 11. Juli: Hermann Prey, deutscher Bariton († 1998)
  • 12. Juli: Alfred Seppelt, deutscher Schachfunktionär († 2015)
  • 14. Juli: Alan Dawson, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger († 1996)
  • 15. Juli: Reinhardt Abraham, deutscher Manager der Lufthansa († 1995)
  • 15. Juli: Charles Anthony, US-amerikanischer Opernsänger († 2012)
  • 15. Juli: Francis Bebey, französischer Musiker und Schriftsteller († 2001)
  • 15. Juli: Theo Gallehr, deutscher Hörspielautor, Filmemacher, Journalist, bildender Künstler und Hochschullehrer für Bildende Kunst († 2001)
  • 15. Juli: Lou Graham, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker († 1999)
  • 16. Juli: Walter Magrutsch, österreichischer Diplomat († 2014)
  • 16. Juli: Sheri S. Tepper, US-amerikanische Schriftstellerin († 2016)
  • 17. Juli: Sergei Godunow, russischer Mathematiker
  • 18. Juli: Richard Button, US-amerikanischer Eiskunstläufer
  • 18. Juli: Jalacy Hawkins, US-amerikanischer Sänger († 2000)
  • 18. Juli: Leonhard Pohl, deutscher Leichtathlet († 2014)
  • 18. Juli: Franca Rame, italienische Theatermacherin und Politikerin († 2013)
  • 19. Juli: Martin Grüner, deutscher Politiker († 2018)
  • 19. Juli: Katharina Wagenbach-Wolff, deutsche Verlegerin
  • 20. Juli: Hansjörg Sinn, deutscher Chemiker und Politiker
  • 22. Juli: David Arias Pérez, spanischer Geistlicher, Weihbischof in Newark († 2019)
  • 22. Juli: John Barber, britischer Autorennfahrer († 2015)
  • 22. Juli: Jean-Pierre Rivière, französischer Komponist († 1995)
  • 23. Juli: Pierre Aubenque, französischer Philosophiehistoriker († 2020)
  • 24. Juli: Peter Yates, britischer Filmregisseur († 2011)
  • 25. Juli: Al Adamson, US-amerikanischer Regisseur und Produzent von B-Filmen († 1995)
  • 26. Juli: Alexis Weissenberg, französischer Pianist bulgarischer Herkunft († 2012)
  • 27. Juli: Jean Baudrillard, französischer Philosoph und Soziologe († 2007)
  • 27. Juli: Janusz Grabiański, polnischer Illustrator († 1976)
  • 27. Juli: Jack Higgins, britischer Autor
  • 27. Juli: Walter Michael Klepper, rumäniendeutscher Komponist († 2008)
  • 27. Juli: Sigrid Kressmann-Zschach, deutsche Architektin und Bauunternehmerin († 1990)
  • 28. Juli: Jackie Kennedy, First Lady der Vereinigten Staaten († 1994)
Jacqueline Kennedy, 1963
  • 28. Juli: Werner Vetterli, Schweizer Sportler, Fernsehmoderator und Politiker († 2008)
  • 28. Juli: Fritz Vilmar, deutscher Politologe, Soziologe, Globalisierungskritiker († 2015)
  • 29. Juli: Charles Richard Anders, US-amerikanischer Komponist und Pfarrer
  • 29. Juli: Júlio Botelho, brasilianischer Fußballspieler († 2003)
  • 29. Juli: Awet Terterjan, armenischer Komponist († 1994)
  • 30. Juli: Karl-Heinrich Hansmeyer, deutscher Wirtschaftswissenschaftler († 2007)
  • 30. Juli: Günter Prinz, deutscher Journalist († 2020)
  • 30. Juli: Werner Tübke, deutscher Maler († 2004)
  • 31. Juli: Lynne Reid Banks, britische Schriftstellerin
  • 31. Juli: Don Murray, US-amerikanischer Schauspieler

August

  • 01. August: Leila Abaschidse, georgisch-sowjetische Schauspielerin († 2018)
  • 01. August: Samuel Charters, US-amerikanischer Blues-Forscher und -musiker († 2015)
  • 01. August: Josef Homeyer, deutscher Bischof († 2010)
  • 02. August: José Afonso, portugiesischer Sänger und Komponisten († 1987)
  • 03. August: Zdzisław Krzyszkowiak, polnischer Leichtathlet († 2003)
  • 06. August: Valter Åhlén, schwedischer Eishockeyspieler († 1988)
  • 06. August: Ferenc Aszódy, deutscher Trompeter († 2005)
  • 06. August: Reinhold Finkbeiner, deutscher Komponist und Organist († 2010)
  • 06. August: Kateb Yacine, algerischer Schriftsteller († 1989)
  • 07. August: František Čech, tschechischer Geochemiker und Mineraloge († 1995)
  • 07. August: Don Larsen, US-amerikanischer Baseballspieler († 2020)
  • 08. August: Lionginas Abarius, litauischer Musiker, Komponist
  • 08. August: Ronald Biggs, englischer Posträuber († 2013)
  • 08. August: José Luis Borau, spanischer Filmregisseur († 2012)
  • 08. August: Sabri Godo, albanischer Schriftsteller und Politiker († 2011)
  • 08. August: Josef Suk, tschechischer Geiger und Bratscher († 2011)
  • 09. August: Jeff Butterfield, englischer Rugbyspieler († 2004)
  • 09. August: Hermann Schreiber, deutscher Journalist, Autor und Moderator († 2020)
  • 09. August: Albert Tocco, US-amerikanischer Mafia-Boss († 2005)
  • 09. August: Manfred Zimmermann, deutscher Diplomat
  • 10. August: Vincent McEveety, US-amerikanischer Film- und Fernsehregisseur († 2018)
  • 11. August: Adalbert Seipolt, deutscher Benediktinermönch und Autor († 2009)
  • 12. August: Buck Owens, US-amerikanischer Country-Sänger († 2006)
  • 12. August: Jōji Yuasa, japanischer Komponist
  • 13. August: Walter Kannengießer, deutscher Wirtschaftsjournalist
  • 13. August: Gustav Meier, Schweizer Dirigent und Musikpädagoge († 2016)
  • 14. August: Louise Slaughter, US-amerikanische Politikerin († 2018)
  • 15. August: Eugene Braunwald, US-amerikanischer Kardiologe
  • 15. August: Karl Heinz Jakob, deutscher Künstler, Grafiker und Maler († 1997)
  • 16. August: Bill Evans, US-amerikanischer Jazzpianist († 1980)
  • 16. August: Ina-Maria Greverus, deutsche Volkskundlerin und Kulturanthropologin († 2017)
  • 16. August: Helmut Rahn, deutscher Fußballspieler († 2003)
Helmut Rahn (rechts)
  • 17. August: Petar Perović, jugoslawischer Handballspieler und -trainer († 2010)
  • 18. August: Hugues Aufray, französischer Chanson-Sänger
  • 18. August: Jimmy Davies, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1966)
  • 18. August: Wolfgang Ullmann, deutscher Theologe, Kirchenhistoriker und Politiker († 2004)
  • 19. August: Ion N. Petrovici, deutscher Neurologe († 2021)
  • 20. August: Gerda Sofia Antti Ljungqvist, schwedische Schriftstellerin
  • 20. August: Rafael Tschimischkjan, sowjetischer Gewichtheber
  • 21. August: Vija Artmane, lettische und sowjetische Schauspielerin († 2008)
  • 21. August: Ahmed Kathrada, südafrikanischer Anti-Apartheid-Kämpfer und Politiker († 2017)
  • 22. August: Pauli Toivonen, finnischer Rallyefahrer († 2005)
  • 22. August: Ulrich Wegener, deutscher Polizeioffizier († 2017)
  • 23. August: Fritz Breuer, deutscher Fußballspieler († 2017)
  • 24. August: Jassir Arafat, palästinensischer Politiker († 2004)
  • 24. August: Paul Lendvai, österreichischer Journalist ungarischer Abstammung
  • 25. August: Dominique Fernandez, französischer Autor
  • 26. August: Eva Bakos, österreichische Kulturjournalistin und Schriftstellerin († 2003)
  • 26. August: Yogi Bhajan, Kundalini-Yoga-Lehrer († 2004)
  • 26. August: Walter Helmut Fritz, deutscher Schriftsteller († 2010)
  • 26. August: Karl Alfred Wolken, deutscher Schriftsteller († 2020)
  • 28. August: István Kertész, ungarischer Dirigent († 1973)
  • 28. August: Heinz G. Lück, deutscher Schauspieler († 2017)
  • 29. August: John Arthur, südafrikanischer Boxer († 2005)
  • 29. August: Thom Gunn, britischer Dichter und Universitätslehrer († 2004)
  • 30. August: François Cheng, chinesischer Schriftsteller, Dichter und Kalligraph
  • 30. August: Rudolf Schefold, deutscher Fußballspieler
  • 31. August: Germaine Damar, luxemburgische Filmschauspielerin
  • 00. August: Roy Moss, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker

September

  • 01. September: Kostas Paskalis, griechisch-österreichischer Opernsänger († 2007)
  • 02. September: Charline Arthur, US-amerikanische Rockabilly-Musikerin († 1987)
  • 02. September: Hal Ashby, US-amerikanischer Filmregisseur († 1988)
  • 03. September: Helmuth Becker, deutscher Politiker († 2011)
  • 03. September: James J. Bulger, US-amerikanischer Verbrecher († 2018)
  • 03. September: Karl Wilhelm Fricke, deutscher Publizist
  • 03. September: Günter Schubert, deutscher Journalist und Historiker († 2014)
  • 05. September: Bob Newhart, US-amerikanischer Schauspieler
  • 05. September: Andrijan Nikolajew, sowjetischer Kosmonaut († 2004)
  • 06. September: Cyrus Atabay, persischer Schriftsteller († 1996)
  • 06. September: Charles Moffett senior, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger († 1997)
  • 08. September: Geoffrey Donald Chisholm, australischer Politiker († 2006)
  • 08. September: Christoph von Dohnányi, deutscher Dirigent und Intendant
  • 09. September: Claude Nougaro, französischer Jazz-Sänger, Dichter, Maler und Zeichner († 2004)
  • 09. September: Ruth Pfau, katholische Ordensschwester und Lepraärztin in Pakistan († 2017)
  • 10. September: Reinhard Lettau, deutsch-amerikanischer Schriftsteller († 1996)
  • 10. September: Arnold Palmer, US-amerikanischer Golfer († 2016)
  • 10. September: Akio Yashiro, japanischer Komponist († 1976)
  • 12. September: Roberto Angleró, puerto-ricanischer Salsakomponist, Sänger und Bandleader († 2018)
  • 13. September: Nikolaj Gjaurow, bulgarisch-österreichischer Opernsänger († 2004)
  • 14. September: Hans Clarin, deutscher Schauspieler († 2005)
  • 14. September: Larry Collins, US-amerikanischer Schriftsteller († 2005)
  • 15. September: David Clarke, britischer Automobilrennfahrer († 2002)
  • 15. September: Johannes Dyba, Bischof von Fulda († 2000)
  • 15. September: Diego Febles, puerto-ricanischer Automobilrennfahrer († 2011)
  • 15. September: Murray Gell-Mann, US-amerikanischer Physiker († 2019)
  • 15. September: Halina Birenbaum, polnisch-israelische Schriftstellerin und Übersetzerin
  • 17. September: Sylvester Austin, US-amerikanischer Tenorsaxophonist († 2001)
  • 17. September: Marion Degler, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 17. September: Vincent La Selva, US-amerikanischer Dirigent und Musikpädagoge († 2017)
  • 17. September: Stirling Moss, britischer Automobilrennfahrer († 2020)
  • 17. September: Rudolf Widmann, bayerischer Kommunal- und Landespolitiker († 2000)
  • 18. September: Herman Dirk van Dodeweerd (Armando), niederländischer Künstler († 2018)
  • 19. September: Heny Álvarez, puerto-ricanischer Komponist, Perkussionist und Sänger († 2006)
  • 19. September: Heiner Carow, Vizepräsident der Akademie der Künste der DDR († 1997)
  • 19. September: Luigi Taveri, Schweizer Motorradrennfahrer († 2018)
  • 20. September: Hans von Borsody, deutscher Schauspieler († 2013)
  • 20. September: Anne Meara, US-amerikanische Schauspielerin († 2015)
  • 20. September: Hermann Rappe, deutscher Politiker
  • 20. September: Vittorio Taviani, italienischer Filmregisseur († 2018)
  • 21. September: Sándor Kocsis, ungarischer Fußballspieler († 1979)
  • 21. September: Fred Metzler, deutscher Hörfunkmoderator und Schauspieler († 2010)
  • 22. September: Serge Garant, kanadischer Komponist und Dirigent († 1986)
  • 22. September: Ventur Schöttle, deutscher Politiker
  • 22. September: Carlo Ubbiali, italienischer Motorradrennfahrer († 2020)
  • 23. September: Wiktor Sarianidi, sowjetischer Archäologe († 2013)
  • 23. September: Jimmy Woode, US-amerikanischer Jazz-Kontrabassist († 2005)
  • 25. September: Barbara Walters, US-amerikanische Journalistin
  • 27. September: Sada Thompson, US-amerikanische Schauspielerin († 2011)
  • 28. September: Michael Kohl, deutscher Diplomat († 1981)
  • 28. September: Nikolai Iwanowitsch Ryschkow, russischer Politiker
  • 29. September: Rolf Kühn, deutscher Musiker und Jazzklarinettist
  • 30. September: Kjell Askildsen, norwegischer Schriftsteller
  • 30. September: Lothar Kolditz, deutscher Chemiker
  • 30. September: Dorothee Sölle, evangelische Theologin und Mystikerin († 2003)
  • 30. September: Paul Tremmel, deutscher Mundartdichter

Oktober

(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F034157-0033 / CC-BY-SA
Ursula K. Le Guin, 2004
  • 01. Oktober: Jean Amadou, französischer Sänger und Humorist († 2011)
  • 01. Oktober: Eleonore Güllenstern, deutsche Politikerin († 2017)
  • 01. Oktober: Ernst Höfner, Minister für Finanzen der DDR († 2009)
  • 01. Oktober: Peter Meven, deutscher Opern- und Konzertsänger († 2003)
  • 01. Oktober: Bonnie Owens, US-amerikanische Country-Sängerin († 2006)
  • 02. Oktober: Cesare Maestri, italienischer Bergsteiger und Alpinschriftsteller († 2021)
  • 04. Oktober: Leroy Van Dyke, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 05. Oktober: Juri Nikolajewitsch Arzutanow, russischer Ingenieur († 2019)
  • 05. Oktober: Richard Gordon, US-amerikanischer Astronaut († 2017)
  • 06. Oktober: Dieter Antritter, deutscher Jazzmusiker († 2015)
  • 06. Oktober: Bruno Cremer, französischer Schauspieler († 2010)
  • 07. Oktober: Hans-Peter Dürr, deutscher Physiker und Essayist († 2014)
  • 07. Oktober: Harald Serowski, deutscher Szenenbildner des DDR-Fernsehens († 2005)
  • 07. Oktober: Luigi Ferdinando Tagliavini, italienischer Organist († 2017)
  • 08. Oktober: Franklin Stahl, US-amerikanischer Genetiker
  • 08. Oktober: Helmut Sethe, deutscher Journalist († 1983)
  • 09. Oktober: Vladimír Menšík, tschechischer Film-, Theater- und Fernsehschauspieler († 1988)
  • 10. Oktober: Ed Blackwell, US-amerikanischer Jazzschlagzeuger († 1992)
  • 10. Oktober: Georges Burggraff, französischer Motorrad- und Automobilrennfahrer sowie Taucher
  • 10. Oktober: Hans-Joachim Hoffmann, Minister für Kultur der DDR († 1994)
  • 11. Oktober: Curtis Amy, US-amerikanischer Saxophonist und Flötist († 2002)
  • 11. Oktober: Liselotte Pulver, Schweizer Schauspielerin
  • 11. Oktober: Daniel Wayenberg, niederländischer Pianist und Komponist († 2019)
  • 11. Oktober: Dorothee Wilms, deutsche Politikerin
  • 12. Oktober: Sven Hotz, Schweizer Unternehmer und Mäzen
  • 14. Oktober: Norbert Gastell, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2015)
  • 14. Oktober: Karl Robatsch, österreichischer Schach-Großmeister und Botaniker († 2000)
  • 15. Oktober: Werner Hennig, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof († 2014)
  • 15. Oktober: Enno Patalas, deutscher Filmhistoriker und -kritiker († 2018)
  • 15. Oktober: Teodoro Zeccoli, italienischer Automobilrennfahrer († 2018)
  • 16. Oktober: Nicholas von Hoffman, US-amerikanischer Journalist, Buchautor und Kolumnist († 2018)
  • 16. Oktober: Fernanda Montenegro, brasilianische Schauspielerin
  • 17. Oktober: Arthur William Hope Adkins, britischer Klassischer Philologe († 1996)
  • 17. Oktober: Ram Da-Oz, israelischer Komponist († 2021)
  • 17. Oktober: Karl-Hermann Flach, Journalist und Politiker († 1973)
  • 18. Oktober: Violeta Barrios de Chamorro, Präsidentin von Nicaragua
  • 18. Oktober: Arnold Kludas, deutscher Schifffahrtshistoriker, Bibliothekar und Sachbuchautor
  • 19. Oktober: Ernst Knoesel, deutscher Fußballspieler und Sportfunktionär († 2005)
  • 21. Oktober: Ramón Francisco, dominikanischer Lyriker und Essayist
  • 21. Oktober: Ursula K. Le Guin, US-amerikanische SF- und Fantasy-Schriftstellerin († 2018)
  • 21. Oktober: Enrique Meneses, spanischer Fotograf und Journalist († 2013)
  • 21. Oktober: George Stinney, US-amerikanisches Justizopfer († 1944)
  • 22. Oktober: Roger Fournier, kanadischer Schriftsteller und Filmregisseur († 2012)
  • 22. Oktober: Lew Jaschin, russischer Fußballspieler († 1990)
  • 22. Oktober: Eilert Tantzen, deutscher Forstmann, Heimatforscher, Naturschützer und Politiker († 2012)
  • 23. Oktober: Adalet Ağaoğlu, türkische Schriftstellerin († 2020)
  • 23. Oktober: Tamas Gamqrelidse, georgischer Linguist und Orientalist († 2021)
  • 23. Oktober: Fritz Hollenbeck, deutscher Schauspieler († 2021)
  • 24. Oktober: Nuno Krus Abecasis, portugiesischer Politiker († 1999)
  • 24. Oktober: Heinrich Amtmann, österreichischer Politiker († 2014)
  • 24. Oktober: Hubert Aquin, kanadischer Schriftsteller († 1977)
  • 24. Oktober: George Crumb, US-amerikanischer Komponist
  • 24. Oktober: Ralph Johannes, deutscher Architekt und Hochschullehrer
  • 25. Oktober: Peter Rühmkorf, deutscher Lyriker, Schriftsteller und Essayist († 2008)
  • 26. Oktober: Hans Peter Haller, deutscher Komponist und Pionier der elektroakustischen Musik († 2006)
  • 27. Oktober: Bill George, US-amerikanischer Footballspieler († 1982)
  • 28. Oktober: Jiří Brabec, tschechischer Literaturkritiker und Historiker
  • 28. Oktober: John Hollander, US-amerikanischer Lyriker († 2013)
  • 28. Oktober: Joan Plowright, britische Schauspielerin
  • 29. Oktober: Marat Kasej, weißrussischer Partisanenkämpfer, Held der Sowjetunion († 1944)
  • 29. Oktober: Jewgeni Primakow, russischer Wirtschaftspolitiker, Diplomat und Politiker († 2015)
  • 30. Oktober: Willie Torres, puerto-ricanischer Sänger († 2020)
  • 31. Oktober: František Reich, tschechoslowakischer Ruderer († 2021)
  • 31. Oktober: Bud Spencer, italienischer Schauspieler und Musiker († 2016)

November

  • 01. November: Rudy Kousbroek, niederländischer Dichter († 2010)
  • 02. November: Rachel Ames, US-amerikanische Schauspielerin
  • 02. November: Amar G. Bose, US-amerikanischer Elektro-Ingenieur († 2013)
  • 02. November: Harold Farberman, US-amerikanischer Komponist und Dirigent († 2018)
  • 02. November: Carwyn James, walisischer Rugbyspieler und -trainer († 1983)
  • 02. November: Hannskarl Salger, Vizepräsident des Bundesgerichtshofes († 2010)
  • 02. November: Richard Edward Taylor, kanadischer Physiker († 2018)
  • 03. November: Charles Antenen, schweizerischer Fußballspieler († 2000)
  • 03. November: Jan Brooijmans, niederländischer Fußballspieler († 1996)
  • 03. November: Herbert Salcher, österreichischer Politiker und Minister
  • 04. November: Günter Felke, deutscher Unternehmer und Kulturförderer († 2005)
  • 04. November: Leopold Gratz, österreichischer Politiker († 2006)
  • 04. November: Rudolf Miele, deutscher Unternehmer († 2004)
  • 05. November: Peter Blond, britischer Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 05. November: Lennart Johansson, schwedischer Sportfunktionär, Präsident der UEFA († 2019)
  • 05. November: Dieter Oberndörfer, deutscher Politikwissenschaftler
  • 06. November: Francy Boland, belgischer Jazz-Pianist und Arrangeur († 2005)
  • 06. November: Kurt Ernsting, deutscher Unternehmer und Mäzen († 2011)
  • 07. November: Benny Andersen, dänischer Schriftsteller, Lyriker, Komponist und Pianist († 2018)
  • 07. November: Eric Kandel, US-amerikanischer Neurowissenschaftler
  • 07. November: Ray Renfro, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1997)
  • 08. November: Bert Berns, US-amerikanischer Musikproduzent und Komponist († 1967)
  • 09. November: Alfons Biber, deutscher Schauspieler († 2001)
  • 09. November: Piero Cappuccilli, italienischer Opernsänger († 2005)
  • 09. November: Imre Kertész, ungarischer Schriftsteller († 2016)
  • 09. November: Francisco Norden, kolumbianischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
  • 10. November: Marilyn Bergman, US-amerikanische Liedtexterin und Komponistin
  • 10. November: George Buford, US-amerikanischer Blues-Musiker († 2011)
  • 10. November: Hans-Jochen Tschiche, Bürgerrechtler in der DDR († 2015)
  • 11. November: Ida Applebroog, US-amerikanische Bildhauerin und Malerin
  • 11. November: LaVern Baker, US-amerikanische Rhythm and Blues-Sängerin († 1997)
  • 11. November: Hans Magnus Enzensberger, deutscher Dichter, Schriftsteller und Redakteur
  • 12. November: Michael Ende, deutscher Schriftsteller († 1995)
  • 12. November: Grace Kelly, US-amerikanische Schauspielerin, Fürstin von Monaco († 1982)
  • 12. November: Wolfgang Meid, deutscher Indogermanist
  • 12. November: Waldemar Schreckenberger, deutscher Rechtswissenschaftler († 2017)
  • 13. November: Tarō Asashio, japanischer Sumōringer († 1988)
  • 13. November: Fred Phelps, US-amerikanischer Baptist († 2014)
  • 14. November: Horst Janssen, deutscher Grafiker und Autor († 1995)
  • 15. November: Edward Asner, US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent, Synchronsprecher und Menschenrechtsaktivist
  • 15. November: Józef Patkowski, polnischer Komponist, Musikwissenschaftler und -pädagoge († 2005)
  • 16. November: Wolfgang Hilger, deutscher Chemiker und Unternehmensmanager († 2020)
  • 17. November: Elmer H. Antonsen, US-amerikanischer Linguist und Runologe († 2008)
  • 17. November: Charles Kálmán, österreichischer Film- und Bühnenkomponist († 2015)
  • 17. November: Jimmy Reece, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1958)
  • 19. November: Jean Blaton, belgischer Automobilrennfahrer und Musiker († 2020)
  • 19. November: Norman Cantor, kanadischer Historiker († 2004)
  • 20. November: Raymond Lefèvre, französischer Orchesterleiter und Komponist († 2008)
  • 20. November: Herbert Lucy, deutscher Gewerkschafter († 1994)
  • 21. November: Nachum Admoni, Direktor des israelischen Geheimdienstes Mossad
  • 21. November: Billy Barton, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker († 2011)
  • 21. November: Peter Brüning, deutscher Maler und Bildhauer († 1970)
  • 21. November: Marilyn French, US-amerikanische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin († 2009)
  • 21. November: Horst Meier, deutscher Feuerwehrmann († 1994)
  • 21. November: Violeta Stephen, dominikanische Sängerin
  • 21. November: Niall Tóibín, irischer Komödiant und Schauspieler († 2019)
  • 22. November: Michael Adie, britischer Theologe
  • 22. November: Rolf Nagel, deutscher Schauspieler
  • 23. November: Alfred Adolph, deutscher Ingenieur und Generaldirektor
  • 23. November: Georges Lagrange, französischer Bischof († 2014)
  • 24. November: Peet Geel, niederländischer Fußballspieler
  • 24. November: John Henry Johnson, US-amerikanischer Footballspieler († 2011)
  • 24. November: Carlo Peroni, italienischer Comiczeichner und -autor († 2011)
  • 26. November: Jack S. Annon, US-amerikanischer Psychologe († 2005)
  • 26. November: Slavko Avsenik, slowenischer Komponist und Musiker († 2015)
  • 27. November: Peter Lilienthal, deutscher Regisseur und Drehbuchautor
  • 27. November: Werner Zimmer, deutscher Ringer († 2019)
  • 28. November: Berry Gordy Jr., US-amerikanischer Produzent
  • 28. November: Kuniko Mukōda, japanische Schriftstellerin († 1981)
  • 29. November: Xaver Unsinn, deutscher Eishockeyspieler und -trainer († 2012)
  • 30. November: Dick Clark, US-amerikanischer Fernsehmoderator († 2012)

Dezember

  • 01. Dezember: Wolfgang Anheisser, deutscher Opernsänger († 1974)
  • 01. Dezember: Alfred Moisiu, albanischer Politiker
  • 01. Dezember: Karl Otto Pöhl, deutscher Bankier und Beamter, Präsident der Bundesbank († 2014)
  • 01. Dezember: Wolfgang Vogt, deutscher Politiker († 2006)
  • 02. Dezember: Gerhard Tautenhahn, Minister für Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau der DDR († 2018)
  • 03. Dezember: Werner Rackwitz, deutscher Opernintendant und Kulturpolitiker († 2014)
  • 03. Dezember: Corrado Viciani, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2014)
  • 04. Dezember: Wilhelm Georg Berger, rumänischer Komponist und Musikwissenschaftler († 1993)
  • 06. Dezember: Nikolaus Harnoncourt, österreichischer Dirigent († 2016)
  • 06. Dezember: Mark Kopytman, israelischer Komponist und Musikpädagoge († 2011)
  • 06. Dezember: Alain Tanner, Schweizer Filmregisseur
  • 07. Dezember: Albrecht Haupt, deutscher Kirchenmusiker
  • 08. Dezember: Ali Bongo, britischer Zauberkünstler und Comedian († 2009)
  • 08. Dezember: Jakob Deffner, deutscher Politiker († 2020)
  • 08. Dezember: Gudrun Okras, deutsche Theater- und Filmschauspielerin († 2009)
  • 08. Dezember: Goffredo Parise, italienischer Schriftsteller († 1986)
  • 08. Dezember: Arnulf Rainer, österreichischer Maler
  • 08. Dezember: Klaus Wegenast, deutscher Professor für Evangelische Theologie († 2006)
  • 08. Dezember: Nicolas Wildhaber, Schweizer Schwimmer und Sportfunktionär († 2020)
  • 09. Dezember: John Cassavetes, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur († 1989)
  • 09. Dezember: Bob Hawke, Premierminister von Australien († 2019)
Bob Hawke
  • 09. Dezember: Peter Herzog, deutscher Schauspieler († 2004)
  • 11. Dezember: Axel Anderson, puerto-ricanischer Schauspieler († 2012)
  • 11. Dezember: Laurence Harding-Smith, australischer Fechter († 2021)
  • 11. Dezember: Kenneth MacMillan, Ballett-Tänzer und Choreograph († 1992)
  • 12. Dezember: Toshiko Akiyoshi, japanische Jazz-Pianistin, Komponistin, Arrangeurin und Bigband-Leaderin
  • 12. Dezember: John Osborne, englischer Autor († 1994)
  • 12. Dezember: Alexander Trowbridge, US-amerikanischer Politiker († 2006)
  • 13. Dezember: David Bosch, südafrikanischer reformierter Theologe, evangelischer Missionar und Missionswissenschaftler († 1992)
  • 13. Dezember: Christopher Plummer, kanadischer Schauspieler († 2021)
  • 14. Dezember: Fernando Sebastián Aguilar, spanischer Erzbischof († 2019)
  • 14. Dezember: Dilarə Əliyeva, aserbaidschanische Philologin, Übersetzerin, Feministin und Politikerin († 1991)
  • 14. Dezember: Schlomo Argov, israelischer Diplomat († 2003)
  • 14. Dezember: Tada Hiroshi, japanischer Aikido-Lehrer
  • 14. Dezember: Ron Nelson, US-amerikanischer Komponist
  • 14. Dezember: Kurt Wünsche, Minister der Justiz der DDR
  • 15. Dezember: Herfried Apel, deutscher Wirtschaftsmanager
  • 16. Dezember: Bertil Andersson, schwedischer Eishockey- und Fußballspieler († 2009)
  • 16. Dezember: Kurt Böckmann, deutscher Politiker und MdL († 2008)
  • 16. Dezember: Nicholas Courtney, britischer Schauspieler († 2011)
  • 17. Dezember: Adolf Giele, deutscher Handballspieler und -trainer († 2002)
  • 17. Dezember: William Safire, US-amerikanischer Publizist († 2009)
  • 18. Dezember: Willi Fährmann, deutscher Kinder- und Jugendbuchautor († 2017)
  • 18. Dezember: Józef Kardinal Glemp, Erzbischof von Warschau († 2013)
  • 19. Dezember: Bob Brookmeyer, US-amerikanischer Jazz-Musiker († 2011)
  • 19. Dezember: Lorenzo Buffon, italienischer Fußballspieler
  • 19. Dezember: Pentti Hämäläinen, finnischer Boxer († 1984)
  • 19. Dezember: Paul Nizon, Schweizer Schriftsteller
  • 20. Dezember: Carlo Fassi, italienischer Eiskunstläufer und Trainer († 1997)
  • 22. Dezember: Hugo Loetscher, Schweizer Schriftsteller († 2009)
  • 23. Dezember: Chet Baker, US-amerikanischer Jazzmusiker, Sänger und Komponist († 1988)
  • 23. Dezember: Mennato Boffa, italienischer Automobilrennfahrer († 1996)
  • 23. Dezember: Clarice Carson, kanadische Sängerin († 2015)
  • 23. Dezember: Eckart Rohlfs, deutscher Verleger und Musikjournalist
  • 23. Dezember: Dick Weber, US-amerikanischer Profibowler († 2005)
  • 24. Dezember: Johannes Conrad, deutscher Satiriker, Schriftsteller und Schauspieler († 2005)
(c) Irene Pautsch / klausronja, CC BY-SA 3.0 de
Johannes Conrad 1993
  • 24. Dezember: Margaret Ponce Israel, US-amerikanische Keramikerin und Malerin († 1987)
  • 25. Dezember: Jerzy Antczak, polnischer Filmregisseur
  • 25. Dezember: Franz Happernagl, deutscher Sprinter
  • 25. Dezember: Régine, französische Chansonsängerin
  • 26. Dezember: Monty Budwig, US-amerikanischer Jazzbassist († 1992)
  • 26. Dezember: Karl-Hans Laermann, deutscher Politiker
  • 27. Dezember: Zdeněk Bláha, tschechischer Volksmusiker und Komponist
  • 27. Dezember: Gyula Kovács, ungarischer Jazzschlagzeuger († 1992)
  • 28. Dezember: Terry Sawchuk, kanadischer Eishockeytormann (NHL) († 1970)
  • 28. Dezember: Robert Scheerer, US-amerikanischer Regisseur, Filmproduzent und Schauspieler († 2018)
  • 28. Dezember: Maarten Schmidt, niederländischer Astronom
  • 29. Dezember: Hans-Joachim Böhme, deutscher Politiker (DDR) († 2012)
  • 30. Dezember: Klaus Sochatzy, deutscher Soziologe († 1991)
  • 31. Dezember: John Douglas Anthony, australischer Politiker († 2020)
  • 31. Dezember: Ivor David Arbiter, englischer Instrumentenbauer († 2005)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Marianne Aatz, deutsche Künstlerin
  • Ernst Achilles, deutscher Branddirektor († 1999)
  • Beulah Armendariz, US-amerikanische Badmintonspielerin
  • Nureddin al-Atassi, syrischer Präsident und Premierminister († 1992)
  • Josef Augustin, deutscher Volksmusiker († 1980)
  • Mohammed Said Ramadan al-Buti, syrischer Religionsgelehrter († 2013)
  • Rolf Werner Juhle, US-amerikanischer Vulkanologe († 1953)
  • Eva-Maria Lahl, deutsche Synchronsprecherin
  • Harald Nehring, deutscher Hörspielautor
  • Dietrich Rolle, deutscher Anglist, Literaturwissenschaftler und Hochschullehrer († 2008)
  • Pedro Waloschek, österreichischer Teilchenphysiker und Sachbuchautor († 2012)

Gestorben

Januar

  • 01. Januar: George Holt Thomas, britischer Verleger und Luftfahrtpionier (* 1870)
  • 03. Januar: William Charles Adamson, US-amerikanischer Politiker (* 1854)
  • 08. Januar: Heinrich Busch, deutscher Pianist und Komponist (* 1900)
  • 11. Januar: Elfrida Andrée, schwedische Komponistin (* 1841)
  • 13. Januar: Marie Andree-Eysn, österreichische Volkskundlerin, Botanikerin und Sammlerin (* 1847)
  • 13. Januar: Wyatt Earp, amerikanischer Revolvermann (* 1848)
  • 13. Januar: Charles James Faulkner, US-amerikanischer Politiker (* 1847)
  • 19. Januar: Liang Qichao, chinesischer Gelehrter und Reformist in der Qing-Dynastie (* 1873)
  • 22. Januar: Adolph Brodsky, russischer Geiger (* 1851)
  • 23. Januar: Wilhelm Baehrens, deutscher Altphilologe (* 1885)
  • 23. Januar: Nicolás León, mexikanischer Mediziner, Archäologe und Anthropologe (* 1859)
  • 25. Januar: Oscar Underwood, US-amerikanischer Politiker (* 1862)
  • 26. Januar: Anton Feith, deutscher Orgelbauer (* 1872)
  • 26. Januar: William Edwin Haesche, amerikanischer Komponist (* 1867)
  • 31. Januar: Jan Karafiát, tschechischer Pfarrer der Böhmischen evangelischen Bruderkirche und Schriftsteller (* 1846)

Februar

März

  • 01. März: James Albert Manning Aikins, kanadischer Rechtsanwalt (* 1851)
  • 01. März: Wilhelm von Bode, deutscher Kunsthistoriker, Generaldirektor der Berliner Museen (* 1845)
  • 06. März: Josef Holeček, tschechischer Schriftsteller, Übersetzer und Journalist (* 1853)
  • 06. März: Otto Jaekel, deutscher Geologe und Paläontologe (* 1863)
  • 06. März: Thomas Taggart, US-amerikanischer Politiker (* 1856)
  • 11. März: Joseph Toole, US-amerikanischer Politiker (* 1851)
  • 18. März: Hamza Hakimzoda Niyoziy, usbekischer Sowjet-Schriftsteller (* 1889)
  • 19. März: Agnes Sapper, deutsche Schriftstellerin (* 1852)
  • 20. März: Ferdinand Foch, französischer Marschall (* 1851)
  • 22. März: Anton Beer-Walbrunn, deutscher Komponist (* 1864)
  • 24. März: Friedrich Messerschmidt, deutscher Motorradrennfahrer (* 1906)
  • 25. März: Bruno Möhring, deutscher Architekt (* 1863)
  • 26. März: Ludwig von Sybel, deutscher Altphilologe, Archäologe und Kunsthistoriker (* 1846)
  • 29. März: Meta von Salis, Schweizer Historikerin und Frauenrechtlerin (* 1855)
  • 31. März: Evaristo Lucidi, italienischer Kardinal (* 1866)
  • 31. März: Myron T. Herrick, US-amerikanischer Politiker (* 1854)

April

  • 04. April: Carl Benz, deutscher Automobilbauer (* 1844)
  • 09. April: Wilhelm Busch, deutscher Instrumentenbauer (* 1861)
  • 13. April: Joseph Weldon Bailey, US-amerikanischer Politiker (* 1862)
  • 19. April: Leo von Abbema, deutscher Architekt (* 1852)
  • 22. April: Ödön Mihalovich, ungarischer Komponist (* 1842)
  • 23. April: Rudolf Nilsen, norwegischer Dichter (* 1901)
  • 25. April: Julius Jacob der Jüngere, deutscher Maler (* 1842)
  • 29. April: Edward Jakobowski, englischer Komponist (* 1856)
  • 30. April: Friedrich Lienhard, deutscher Schriftsteller und Wortführer der Heimatkunstbewegung (* 1865)

Mai

  • 04. Mai: Wladimir Kenig, polnischer Komponist (* 1883)
  • 07. Mai: Albert Anselmi, italo-US-amerikanischer Auftragsmörder (* 1883)
  • 08. Mai: Georg Andresen, deutscher Pädagoge und Altphilologe (* 1845)
  • 09. Mai: Gustave Schlumberger, französischer Historiker (* 1844)
  • 12. Mai: Edi Linser, österreichischer Motorradrennfahrer (* 1894)
  • 13. Mai: Adolf Braun, österreichisch-deutscher sozialdemokratischer Politiker und Journalist (* 1862)
  • 13. Mai: Arthur Scherbius, deutscher Erfinder und Unternehmer (* 1878)
  • 21. Mai: Archibald Philip Primrose, britischer Staatsmann (* 1847)
  • 24. Mai: Johann Friedrich Ahlfeld, deutscher Gynäkologe (* 1843)

Juni

  • 03. Juni: Laura von Oelbermann, deutsche Stifterin und Spenderin (* 1846)
  • 03. Juni: Fausto Salvatori, italienischer Schriftsteller und Librettist (* 1870)
  • 06. Juni: Richard Réti, österreichisch-ungarischer Schachmeister (* 1889)
  • 07. Juni: Clemens Denhardt, deutscher Afrikaforscher (* 1852)
  • 08. Juni: Luis Johnson, chilenischer Maler (* 1887)
  • 09. Juni: Emmerich Nagy, österreichischer Motorradrennfahrer (* 1904)
  • 10. Juni: Cecil Ashby, britischer Motorradrennfahrer (* 1897 oder 1898)
  • 11. Juni: Gyula Andrássy von Csík-Szent-Király und Kraszna-Horka, österreichisch-ungarischer Politiker (* 1860)
  • 12. Juni: Henri Andoyer, französischer Astronom und Mathematiker (* 1862)
  • 13. Juni: Franz Theodor Usteri, Schweizer Jurist und Verwaltungsrat (* 1853)
  • 18. Juni: Carlo Airoldi, italienischer Marathonläufer (* 1869)
  • 18. Juni: Hermann Wagner, deutscher Geograph (* 1840)
  • 24. Juni: Carl Johann Moritz Arnold, deutscher Chemiker und Mineraloge, Gelehrter, Lehrbeauftragter, Geheimrat, Alpinist, Sachbuchautor und Schriftsteller (* 1853)
  • 25. Juni: Georges Courteline, französischer Schriftsteller (* 1858)
  • 26. Juni: Amandus Heinrich Adamson, estnischer Bildhauer (* 1855)
  • 29. Juni: Theodor Kösser, deutscher Architekt (* 1854)

Juli

Hans Meyer vor dem Basislager zum Kilimandscharo, 1889
  • 05. Juli: Hans Meyer, deutscher Verleger und Erstbesteiger des Kilimandscharo (* 1858)
  • 07. Juli: Freddy Charlier, belgischer Eishockeyspieler und Automobilrennfahrer (* 1890)
  • 13. Juli: Wilhelm Ashoff, deutscher Unternehmer (* 1857)
  • 13. Juli: Eusebius Mandyczewski, österreichischer Musikwissenschaftler und Komponist (* 1857)
  • 14. Juli: Karolina Utriainen, finnische Laienpredigerin (* 1843)
  • 14. Juli: Hans Delbrück, deutscher Historiker und Politiker (* 1848)
  • 15. Juli: Hugo von Hofmannsthal, österreichischer Schriftsteller (* 1874)
  • 22. Juli: Bror Beckman, schwedischer Komponist (* 1866)
  • 22. Juli: Paul Flechsig, deutscher Psychiater und Hirnforscher (* 1847)
  • 25. Juli: Matti Aikio, norwegischer Dichter (* 1872)
  • 30. Juli: Karl Henckell, deutscher Lyriker und Schriftsteller (* 1864)
  • 31. Juli: José de Castro, portugiesischer Rechtsanwalt, Journalist und Politiker, Ministerpräsident (* 1868)

August

  • 03. August: Josef Andergassen, österreichischer Kunsttischler, Altarbauer und Bildhauer (* 1861)
  • 03. August: Emil Berliner, Erfinder der Schallplatte und des Grammophons (* 1851)
  • 03. August: Thorstein Veblen, amerikanisch-norwegischer Ökologe und Soziologe (* 1857)
  • 04. August: Carl Auer von Welsbach, österreichischer Chemiker und Unternehmer (* 1858)
  • 05. August: Millicent Garrett Fawcett, englische Frauenrechtlerin (* 1847)
  • 08. August: Willy Ascherl, deutscher Fußballspieler (* 1902)
  • 08. August: Paul Mishel, deutscher Maler (* 1862)
  • 09. August: Heinrich Zille, sozialkritischer Zeichner und Fotograf (* 1858)
  • 12. August: Rudolf Nováček, tschechischer Komponist und Dirigent (* 1860)
  • 15. August: Pilar Fernández de la Mora, spanische Pianistin und Musikpädagogin (* 1867)
  • 16. August: Frank Van der Stucken, US-amerikanischer Komponist und Dirigent (* 1858)
  • 17. August: Otto Gleim, deutscher Gouverneur von Kamerun (* 1866)
  • 17. August: Cyrus Locher, US-amerikanischer Politiker (* 1878)
  • 19. August: Sergei Djagilew, russischer Begründer des modernen russischen Balletts (* 1872)
  • 22. August: Otto Liman von Sanders, deutscher General (* 1855)
  • 24. August: Gustava Louise Georgia Emilie Grüner, dänische Malerin (* 1870)
  • 27. August: Giulio Bas, italienischer Komponist und Organist (* 1874)
  • 27. August: Herman Potočnik, österreichischer Offizier und Raumfahrttheoretiker (* 1892)

September

  • 1. September: Stanisław Barcewicz, polnischer Pianist, Kammermusiker, Dirigent und Musikpädagoge (* 1858)
  • 02. September: Paul Leni, deutscher Regisseur (* 1885)
  • 13. September: Robert Lorimer, schottischer Architekt (* 1864)
  • 18. September: Hermann Graedener, deutscher Komponist (* 1844)
  • 21. September: Nathaniel Harris, US-amerikanischer Politiker (* 1846)
  • 23. September: Richard Zsigmondy, deutscher Chemiker, Nobelpreisträger (* 1865)
  • 30. September: Herman Snellen der Jüngere, niederländischer Ophthalmologe (* 1864)

Oktober

(c) Bundesarchiv, Bild 146-1989-040-27 / UnbekanntUnknown / CC-BY-SA 3.0
  • 03. Oktober: Gustav Stresemann, deutscher Politiker und Gründer der Deutschen Volkspartei (* 1878)
  • 03. Oktober: Carl Wolff, rumänischer Volkswirtschaftler, Journalist und Politiker (* 1849)
  • 17. Oktober: Ada Crossley, australische Sängerin (* 1871)
  • 20. Oktober: José Batlle y Ordóñez, Journalist und Staatspräsident von Uruguay (* 1856)
  • 24. Oktober: Petrus Johannes Blok, niederländischer Historiker (* 1855)
  • 26. Oktober: Swan Hennessy, irisch-amerikanischer Komponist (* 1866)
  • 26. Oktober: Arno Holz, deutscher Schriftsteller (* 1863)
  • 28. Oktober: Theodore E. Burton, US-amerikanischer Politiker (* 1851)
(c) Bundesarchiv, Bild 146-2004-0098A / CC-BY-SA 3.0

November

  • 02. November: Lena Amsel, deutsche Tänzerin und Schauspielerin (* 1898)
  • 03. November: Olav Aukrust, norwegischer Lyriker (* 1883)
  • 04. November: Karl von den Steinen, deutscher Mediziner, Ethnologe und Schriftsteller (* 1855)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R04103 / CC-BY-SA 3.0
  • 06. November: Max von Baden, preußischer General und Reichskanzler (* 1867)
  • 08. November: Karl Albert Asal, deutscher Jurist (* 1859)
  • 11. November: Ernst Maass, deutscher Altphilologe (* 1856)
  • 11. November: Mieczysław Sołtys, polnischer Komponist (* 1863)
  • 14. November: Kamala, indisches Wolfskind (* 1912 oder 1913)
  • 14. November: Karl Scheurer, Schweizer Politiker (* 1872)
  • 17. November: Herman Hollerith, amerikanischer Erfinder (* 1860)
  • 23. November: Arvid Kleven, norwegischer Komponist (* 1899)
  • 24. November: Georges Clemenceau, französischer Politiker (* 1841)
  • 26. November: Chandra Shamsher Jang Bahadur Rana, Premierminister von Nepal (* 1863)

Dezember

  • 04. Dezember: Louis F. Hart, US-amerikanischer Politiker (* 1862)
  • 08. Dezember: Teddy Tetzlaff, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1883)
  • 10. Dezember: Frederick Abberline, britischer Inspektor (* 1843)
  • 10. Dezember: Franz Rosenzweig, deutscher Historiker und Philosoph (* 1886)
  • 14. Dezember: Erich Harbort, deutscher Geologe (* 1879)
  • 14. Dezember: Josef Noldin, Südtiroler Jurist (* 1888)
  • 18. Dezember: Dietrich Behrens, deutscher Romanist (* 1859)
  • 21. Dezember: Ernst Pündter, deutscher Schauspieler, Theaterleiter, Hörspielsprecher und -regisseur, sowie Sendeleiter der Außenstelle Bremen der Nordischen Rundfunk AG (NORAG) (* 1884)
  • 29. Dezember: Wilhelm Maybach, deutscher Autokonstrukteur und Unternehmer (* 1846)
  • 30. Dezember: Franz Hilarius Ascher, österreichischer Großgrund- und Bergwerksbesitzer, Montankonsulent, Generaldirektor, Chefredakteur und Verleger (* 1852)
  • 31. Dezember: Alexander Lambert, polnisch-amerikanischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge (* 1863)
  • 31. Dezember: Charles Phelps Taft, US-amerikanischer Politiker (* 1843)

Genauer Todestag unbekannt

  • Giuseppe Aureli, italienischer Maler (* 1858)
  • Bruno Donath, deutscher Physiker (* 1870)
  • Henry Morton Dunham, US-amerikanischer Organist und Komponist (* 1853)
  • Fernando Meza, chilenischer Maler (* 1890)
  • Sundar Singh, indischer Glaubensbote und christlicher Sadhu (* 1888)
  • Karl Nováček, tschechischer Cellist, Dirigent und Militärkapellmeister (* 1868)
  • Minas Tscheras, armenischer Schriftsteller und Lehrer (* 1852)

Weblinks

Commons: 1929 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Alexander Sauer: Zugunglück: Die Warnung für den Lokführer war alt. In: Kölner Stadt-Anzeiger, 24. August 2009, abgerufen am 30. Juni 2020.
  2. Jürg Altwegg: Noam Chomsky und die Realität der Gaskammern. Zeit online, 21. November 2012

Auf dieser Seite verwendete Medien

SERGIO LEONE.jpg
Autor/Urheber: obbino, Lizenz: CC BY 2.0
Sergio Leone, Italian film director.
Grace Kellycropped.jpg
First Lady Nancy Reagan posing with Douglas Fairbanks, Jr. and Grace Kelly (Peter McCoy at far left) during a dinner at Winfield House during trip to London for the Royal Wedding of Prince Charles and Diana, Princess of Wales.
BarcelonaExpositionPanorama.1929.ws.jpg
Panoramic view of the Barcelona Exposition, Spain. 1929.
Johannes Conrad Satiriker 1993.jpg
(c) Irene Pautsch / klausronja, CC BY-SA 3.0 de
Johannes Conrad - Satiriker, Schriftsteller, Schauspieler, 1993
Mossbauer.jpg
Rudolf Mössbauer
JBK In Ft Worth (11-22-63).jpg
Jacqueline Kennedy in Fort Worth, Texas, on Friday morning, November 22, 1963
Lilo Pulver.JPG
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F034157-0033 / CC-BY-SA
Liselotte Pulver
Fred Sinowatz.jpg
Autor/Urheber: [sic!]ut.at, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Fred Sinowatz (cropped from original)
Jerry Goldsmith 2.jpg
Autor/Urheber: fuxoft, Lizenz: CC BY-SA 2.0
La photo montre le compositeur américain de musiques de films Jerry Goldsmith, âgé, debout, en costume, lors d'une apparition publique. La peau claire et ridée, les cheveux blancs courts, il porte des lunettes à verres fumés et sourit dans son costume noir avec une chemise blanche et un noeud papillon blanc.
Grand Gala du Disque in RAI Amsterdam. James Last Band, Bestanddeelnr 923-3019.jpg
Autor/Urheber: Rob Mieremet / Anefo, Lizenz: CC0
Collectie / Archief : Fotocollectie Anefo

Reportage / Serie : [ onbekend ]
Beschrijving : Grand Gala du Disque in RAI Amsterdam. James Last Band
Datum : 27 februari 1970
Locatie : Amsterdam, Noord-Holland
Instellingsnaam : RAI
Fotograaf : Mieremet, Rob / Anefo
Auteursrechthebbende : Nationaal Archief
Materiaalsoort : Negatief (zwart/wit)
Nummer archiefinventaris : bekijk toegang 2.24.01.05

Bestanddeelnummer : 923-3019
Bundesarchiv Bild 183-U1109-022, Berlin, Sandmännchen.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-U1109-022 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Berlin, Sandmännchen

ADN-ZB/Senft/9.11.79/Berlin: Zum 20. Geburtstag des Sandmännchens/ Gerhard Behrendt, der künstlerische Leiter des Fernseh-Trickfilmstudios, ist der "Vater" des Sandmännchens. Wie alle Väter ist er sehr stolz auf sein Kind, das am 22.11.79 schon zwanzig Jahre alt wird und doch ewig jung bleibt. Das Sandmännchen hat auch einige Wachstumsstadien durchlaufen, ehe es so aussah wie heute: 22 cm groß, lustige schwarze Knopfaugen, grüne Joppe mit Cape und Zipfelmütze, braune Kordhose, hellgraue Lederstiefelchen.

Abgebildete Personen:

  • Behrend, Gerhard: Künstlerischer Leiter der Puppentrickfilmstudios beim Fernsehen, DDR
JuergenHabermas retouched.jpg
Autor/Urheber: photographer: Wolfram Huke at en.wikipedia , http://wolframhuke.de, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Jürgen Habermas bei einer Diskussion in der Hochschule für Philosophie München
Max Liebermann Bildnis Wilhelm Bode.jpg
Abgebildete Person: Wilhelm von Bode
Higgs, Peter (1929)3.jpg
Autor/Urheber: Gert-Martin Greuel, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Peter Higgs (* 1929)
Gordon Moore ID2004 crop.jpg
(c) Science History Institute, CC BY-SA 3.0
Photograph of Gordon E. Moore, at Innovation Day, 14 September 2004, at the Chemical Heritage Foundation, Philadelphia, PA, USA.
Bundesarchiv Bild 102-08501, Berlin, Trauerzug für Gustav Stresemann.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-08501 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Die feierliche Beisetzung des deutschen Reichsaussenministers Dr. Stresemann in Berlin!
Der mit der Flagge den Reiches bedeckte Sarg wird von dem Attachés zur letzten Ruhe begleitet. Dahinter die Söhne des Verstobenen sowie der Reichspräsident von Hindenburg.
Bundesarchiv Bild 146-2004-0098A, Bernhard von Bülow.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-2004-0098A / CC-BY-SA 3.0
Bernhard von Bülow, German statesman who served as Chancellor of the German Empire from 1900 to 1909.
Bud Spencer cropped 2009.jpg
Autor/Urheber: Karl-Martin Pold, Lizenz: Copyrighted free use
Bud Spencer in december 2009 cropped from the original picture by Karl-Martin Pold
Hebron 1929.jpg
Aftermath of the 1929 Hebron massacre.
WP Harald Juhnke.jpg
Autor/Urheber:

unknown (original Juhnke portrait)

Sir James (only for the freedom-of-panorama-shot of the advertising panel)
(Der Bischof mit der E-Gitarre nahm nur die unten beschriebene Nachbearbeitung vor), Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Harald Juhnke (* 10. Juni 1929 in Berlin-Charlottenburg; † 1. April 2005 in Rüdersdorf bei Berlin)
Hans Meyer 1889 Kilimandscharo.JPG
Hans Meyer in 1889 at the Basic Camp near Kilimandjaro (Africa)
Bob Hawke (8215440121).jpg
Autor/Urheber: Eva Rinaldi , Lizenz: CC BY-SA 2.0
Bob Hawke
Bundesarchiv Bild 146-1989-040-27, Gustav Stresemann.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1989-040-27 / UnbekanntUnknown / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Reichsaussenminister Stresemann an einem Schlaganfall erlegen.
Unser Bild zeigt seine letzte Aufnahme.
President Ronald Reagan talking with Audrey Hepburn and Robert Wolders.jpg
President Ronald Reagan Talking with Audrey Hepburn and Robert Wolders at a Private Dinner for The Prince of Wales in The White House Residence, 5/2/1981
Bundesarchiv B 145 Bild-F074179-0011, Bonn, Ministerin Wilms.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Bonn, Ministerin Wilms 

Abgebildete Personen:

  • Wilms, Dorothea Dr. (Bundesministerin für Innerdeutsche Beziehungen, Bundesministerin für Bildung und Wissenschaft, CDU), Bundesrepublik Deutschland

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

15.-17.12.1986
16.12
Bundesministerin Dr. Dorothee Wilms im Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft

Eric Kandel by aquaris3.jpg
Autor/Urheber: aquarius3, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Eric Kandel bei der Veranstaltung 'Lange Nacht der Forschung' in Wien.
Poul Schlüter - original.jpg
Autor/Urheber: Louis Carlsson 2D, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Prime minister of Denmark 1982-1993 Poul Schlüter - "Danish prime minister of the 1980´s taking matters into his own hands. His is best known for having said "nothing has been swept underneath the carpet". It wasn´t entirely true, something indeed was rotten in the state of Denmark."
Remarque Im Westen nichts Neues 1929.jpg
Autor/Urheber: H.-P.Haack, Lizenz: CC BY 3.0

Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues. Roman.


Berlin: Propyläen 1929, 287 Seiten. Erstdruck mit Original-Verlagsumschlag (Wilpert/Gühring² 3)
UrsulaLeGuin.01.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
WP Zille Selbstporträt.jpg
Heinrich Zille (* 10. Januar 1858; † 9. August 1929), Grafiker, Lithograf, Maler, Zeichner und Fotograf. Selbstporträt.
Carl Benz.png
Abb. 1. Carl Benz, der Erfinder des Automobils
SC Enschede tegen DOS 3-2 Helmuth Rahn (rechts) in duel met Okhuisen (DOS), Bestanddeelnr 911-5201.jpg
Autor/Urheber: Wim van Rossem / Anefo, Lizenz: CC0
Collectie / Archief : Fotocollectie Anefo

Reportage / Serie : [ onbekend ]
Beschrijving : SC Enschede tegen DOS 3-2. Helmuth Rahn (rechts) in duel met Okhuisen (DOS)
Datum : 21 augustus 1960
Locatie : Enschede
Trefwoorden : sport, voetbal
Persoonsnaam : Okhuisen, Martin, Rahn, Helmuth
Instellingsnaam : SC Enschede
Fotograaf : Rossem, Wim van / Anefo
Auteursrechthebbende : Nationaal Archief
Materiaalsoort : Negatief (zwart/wit)
Nummer archiefinventaris : bekijk toegang 2.24.01.05

Bestanddeelnummer : 911-5201
Bundesarchiv Bild 102-07707, Berlin, Mai-Unruhen.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-07707 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Die grossen Mai-Unruhen in Berlin! Baumaterialien, welche von den Kommunisten zum Bau einer Barrikade herangeschleppt wurden, werden von der Polizei beseitigt. Im Hintergrund die auseinandergetriebenen Demonstranten.
Europa 1929.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Europa im Jahr 1929.
ArafatEconomicForum.jpg
Autor/Urheber: Copyright World Economic Forum (www.weforum.org) swiss-image.ch/Photo by Remy Steinegger, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Yasser Arafat at 'From Peacemaking to Peacebuilding' at the Annual Meeting 2001 of the World Economic Forum
ZeppelinLZ127a.jpg
Autor/Urheber: Grombo, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
People watching the landing of Zeppelin LZ 127
Bundesarchiv Bild 183-R04103, Prinz Max von Baden.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R04103 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Prinz Max von Baden

Porträt Maximilian Alexander Friedrich Wilhelm Prinz von Baden (Prinz Max von Baden) in Uniform eines Generals mit Orden

Abgebildete Personen:

  • Baden, Max von: 1867-1929, Generalmajor, Reichskanzler, Ministerpräsident von Preußen, Deutschland
Crowd outside nyse.jpg
Menschenauflauf an der Wall Street kurz nach dem Schwarzen Donnerstag
Hooverinauguration2.jpg
Mr. and Mrs. Hoover on their way to the inaugural ceremonies, March 4, 1929.