1926

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1926
Gustav Stresemann auf der Generalversammlung des Völkerbundes
(c) Bundesarchiv, Bild 102-08488 / CC-BY-SA 3.0
Außenminister Gustav Stresemann auf der Generalversammlung des Völkerbundes. Deutschland wird am 8. September in den Völkerbund aufgenommen. Am 10. Dezember erhält Stresemann gemeinsam mit Aristide Briand den Friedensnobelpreis.
Gertrude Ederle
(c) Bundesarchiv, Bild 102-10212 / UnbekanntUnknown / CC-BY-SA 3.0
Gertrude Ederle durchschwimmt als erste Frau den Ärmelkanal.
Józef Piłsudski in Warschau
Aufstand in Polen. Józef Piłsudski erringt durch den Maiputsch die Macht.

Aristide Briand Friedensnobelpreisträger Aristide Briand.

1926 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2679
Armenischer Kalender1374–1375
Äthiopischer Kalender1918–1919
Badi-Kalender82–83
Bengalischer Kalender1332–1333
Berber-Kalender2876
Buddhistischer Kalender2470
Burmesischer Kalender1288
Byzantinischer Kalender7434–7435
Chinesischer Kalender
 – Ära4622–4623 oder
4562–4563
 – 60-Jahre-Zyklus

Holz-Büffel (乙丑, 2)–
Feuer-Tiger (丙寅, 3)

Französischer
Revolutionskalender
CXXXIVCXXXV
134–135
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat1982–1983
 – Shaka Samvat1848–1849
Iranischer Kalender1304–1305
Islamischer Kalender1344–1345
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Taishō 15–Shōwa 1
 – Kōki2586
Jüdischer Kalender5686–5687
Koptischer Kalender1642–1643
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4259
 – Juche-Ära15
Minguo-Kalender15
Olympiade der NeuzeitVIII
Seleukidischer Kalender2237–2238
Thai-Solar-Kalender2469

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

General Gomes da Costa

Wirtschaft

  • 6. Januar: Die Deutsche Lufthansa wird gegründet (Betriebsaufnahme 6. April 1926).
  • 20.–28. Februar: Die Grüne Woche Berlin, eine Messe für landwirtschaftliche Erzeugnisse, findet erstmals statt.
  • 22. Februar: Als erste deutsche Autobank wird in Berlin unter der Firma Ford Credit Company die Ford Bank gegründet.
  • 3. April: Honduras führt als Währung den Lempira ein.
  • 8. Mai: In Düsseldorf wird die Große Ausstellung für Gesundheit, soziale Fürsorge und Leibesübungen (GeSoLei) eröffnet, die bis zum 15. Oktober 1926 über 7,5 Millionen Menschen besuchen.
  • 28. Juni: Die von den Automobilpionieren gegründeten Unternehmen „Benz & Co Rheinische Gasmotorenfabrik Mannheim“ (Benz & Cie. ab 1899) und „Daimler-Motoren-Gesellschaft“ fusionieren zur Daimler-Benz AG mit Sitz in Berlin.
  • 12. Juli: Winston Churchill und Joseph Caillaux, die Finanzminister von Großbritannien und Frankreich, schließen ein Fundierungsabkommen für die interalliierten Kriegsschulden.
  • 22. September: Der plötzliche Rücktritt ihres langjährigen Gouverneurs und eine Artikelserie im Sensationsblatt Der Abend über die Österreichische Postsparkasse rütteln die Politiker auf. Ein Parlamentsausschuss deckt im Postsparkassenskandal nach mehrwöchigen Untersuchungen enorme Verluste des Instituts aus Spekulationsgeschäften, aus einem fragwürdigen Kredit sowie teuren Stützungsaktionen für andere Banken auf.
  • 30. September: Gründung des Internationalen Stahlkartells
  • 15. November: Die National Broadcasting Company (NBC) nimmt als Network seinen Sendebetrieb in den Vereinigten Staaten mit Radioprogrammen auf.
  • Gründung des Unternehmens IG Farbenindustrie AG in Frankfurt am Main
  • Das Unternehmen Ducati wird von Adriano und Marcello Ducati in Bologna (Italien) gegründet. Die Società Scientifica Radiobrevetti Ducati produziert zunächst Bauteile für Radios.

Wissenschaft und Technik

Luftfahrt

Wissenschaft

Kultur

Plakat von 1926

Religion

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

  • 18. September: Miami-Hurrikan 1926

Sport

Nobelpreise

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Ingeborg Feustel, deutsche Schriftstellerin († 1998)
  • 01. Januar: Leon Weintraub, in Polen geborener Zeitzeuge
  • 02. Januar: Howard Caine, US-amerikanischer Schauspieler († 1993)
  • 03. Januar: W. Michael Blumenthal, US-amerikanischer Finanzminister und Direktor des Jüdischen Museums Berlin
  • 03. Januar: George Martin, britischer Musiker und Musikproduzent († 2016)
  • 03. Januar: Pedro Mesías, chilenischer Pianist und Dirigent († 2007)
  • 03. Januar: Nell Rankin, US-amerikanische Opernsängerin († 2005)
  • 04. Januar: Harry Levy, britischer Musikmanager († 2007)
  • 05. Januar: Veikko Karvonen, finnischer Leichtathlet († 2007)
  • 05. Januar: Walther Leisler Kiep, deutscher Politiker († 2016)
    (c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F040153-0022 / Wienke, Ulrich / CC-BY-SA 3.0
    Walther Leisler Kiep (1973)
  • 06. Januar: Armando Aste, italienischer Alpinist († 2017)
  • 06. Januar: Kid Gavilán, kubanischer Boxer († 2003)
  • 06. Januar: Walter Sedlmayr, deutscher Schauspieler († 1990)
  • 06. Januar: Tachihara Masaaki, japanischer Schriftsteller († 1980)
  • 07. Januar: Hans Achim Gussone, deutscher Forstwissenschaftler († 1997)
  • 07. Januar: Kim Jong-pil, südkoreanischer Politiker († 2018)
  • 07. Januar: Claude Kirk junior, US-amerikanischer Politiker († 2011)
  • 07. Januar: Otto Knoch, deutscher katholischer Theologe, Priester und Hochschullehrer († 1993)
  • 08. Januar: Jani Christou, ägyptischer Komponist († 1970)
  • 08. Januar: Dieter Hasselblatt, deutscher Hörspielredakteur und Autor († 1997)
  • 10. Januar: Ingeborg Bukor, deutsche Bildhauerin († 1986)
  • 10. Januar: Jack Kyle, irischer Rugbyspieler († 2014)
  • 12. Januar: Morton Feldman, US-amerikanischer Komponist († 1987)
  • 12. Januar: Ray Price, US-amerikanischer Country-Sänger († 2013)
  • 13. Januar: Michael Bond, britischer Schriftsteller († 2017)
  • 14. Januar: Robert Heinz Abeles, US-amerikanischer Chemiker († 2000)
  • 15. Januar: Abdus Samad Azad, bengalischer Politiker († 2005)
  • 15. Januar: Guido Baumann, schweizerischer Journalist († 1992)
  • 15. Januar: Karl-Alfred Jacobsson, schwedischer Fußballspieler († 2015)
  • 15. Januar: Maria Schell, österreichisch-schweizerische Schauspielerin († 2005)
  • 15. Januar: Günther Schellong, deutscher Mediziner († 2015)
  • 16. Januar: Yoshino Hiroshi, japanischer Lyriker († 2014)
  • 17. Januar: Robert Filliou, französischer Künstler († 1987)
  • 17. Januar: Wolf Jobst Siedler, deutscher Publizist († 2013)
  • 18. Januar: Seth Abderhalden, Schweizer Bergsteiger und Extremkletterer († 1960)
  • 19. Januar: Hermann Herder, deutscher Verleger († 2011)
  • 19. Januar: José Alfredo Jiménez, mexikanischer Sänger und Komponist († 1973)
  • 19. Januar: Hans-Jürgen Massaquoi, deutsch-amerikanischer Journalist und Schriftsteller († 2013)
  • 19. Januar: Fritz Weaver, US-amerikanischer Schauspieler († 2016)
  • 20. Januar: Fritz Bennewitz, deutscher Theaterregisseur († 1995)
  • 20. Januar: Patricia Neal, US-amerikanische Schauspielerin († 2010)
  • 20. Januar: David Tudor, US-amerikanischer Pianist, Pionier für elektronische und experimentelle Musik († 1996)
  • 21. Januar: Giuseppe Alberigo, italienischer römisch-katholischer Theologe und Kirchenhistoriker († 2007)
  • 21. Januar: Truck Branss, deutscher Rundfunk- und Fernsehregisseur († 2005)
  • 21. Januar: Clive Donner, britischer Filmregisseur († 2010)
  • 22. Januar: Hubert Aratym, österreichischer Maler († 2000)
  • 22. Januar: Aurèle Nicolet, schweizerischer Flötist († 2016)
  • 23. Januar: Friedrich-Wilhelm von Sell, deutscher Intendant († 2014)
  • 24. Januar: Ruth Asawa, US-amerikanische Bildhauerin († 2013)
  • 24. Januar: Georges Lautner, französischer Filmregisseur († 2013)
  • 25. Januar: Youssef Chahine, ägyptischer Filmregisseur († 2008)
  • 25. Januar: Ted White, US-amerikanischer Stuntman und Schauspieler
  • 26. Januar: Kurt-Heinz Stolze, deutscher Komponist, Pianist, Cembalist und Dirigent († 1970)
  • 27. Januar: Heinz Aull, deutscher Politiker († 1996)
  • 27. Januar: Ingrid Thulin, schwedische Schauspielerin († 2004)
  • 28. Januar: Abdolkarim Mousavi Ardebili, persischer Geistlicher († 2016)
  • 28. Januar: Gene Hartley, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1993)
  • 28. Januar: Otto Milfait, österreichischer Heimatforscher
  • 29. Januar: Franco Cerri, italienischer Jazzgitarrist († 2021)
  • 29. Januar: Robert Falkenburg, US-amerikanischer und brasilianischer Tennisspieler
  • 29. Januar: Abdus Salam, pakistanischer Physiker und Nobelpreisträger († 1996)
  • 29. Januar: Mario Suárez, venezolanischer Sänger († 2018)
  • 29. Januar: Ernst Träger, deutscher Richter am Bundesverfassungsgericht († 2015)
  • 30. Januar: Wassili Alexandrowitsch Archipow, sowjetischer Marineoffizier († 1998)
  • 30. Januar: Ursula Langrock, deutsche Schauspielerin († 2000)
  • 31. Januar: Maria Emanuel Markgraf von Meißen, Chef des Hauses Wettin († 2012)
  • 31. Januar: Johannes Joachim Degenhardt, deutscher Kardinal und Erzbischof von Paderborn († 2002)
    Johannes Joachim Kardinal Degenhardt

Februar

  • 01. Februar: Jan Beenakker, niederländischer Physiker († 1998)
  • 01. Februar: Georg Espitalier, deutscher Komponist und Akkordeonist († 2010)
  • 01. Februar: Nancy Gates, US-amerikanische Schauspielerin († 2019)
  • 02. Februar: Valéry Giscard d’Estaing, französischer Politiker, Staatspräsident, Präsident des Europäischen Konvents († 2020)
    Valéry Giscard d’Estaing, 1978
  • 02. Februar: Miguel Kardinal Obando Bravo, Erzbischof von Managua († 2018)
  • 02. Februar: Fritz Stern, US-amerikanischer Historiker († 2016)
  • 03. Februar: Art Arfons, US-amerikanischer Dragster- und Powerboat-Rennfahrer († 2007)
  • 03. Februar: Elfriede Moser-Rath, österreichische Volkskundlerin und Erzählforscherin († 1993)
  • 03. Februar: Robert McGinnis, US-amerikanischer Illustrator
  • 03. Februar: J. Roy Rowland, US-amerikanischer Politiker
  • 03. Februar: Hans-Jochen Vogel, deutscher Politiker († 2020)
    (c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F079283-0006 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
    Hans-Jochen Vogel, 1988
  • 03. Februar: Richard Yates, US-amerikanischer Schriftsteller († 1992)
  • 04. Februar: Albert Frère, belgischer Finanzinvestor († 2018)
  • 04. Februar: Gyula Grosics, ungarischer Fußballspieler († 2014)
  • 05. Februar: Stefan Gierasch, US-amerikanischer Schauspieler († 2014)
  • 05. Februar: Arthur Ochs Sulzberger, US-amerikanischer Zeitungsherausgeber († 2012)
  • 05. Februar: Christa Williams, deutsche Schlagersängerin († 2012)
  • 06. Februar: Helmut Adamzyk, deutscher Politiker († 1996)
  • 06. Februar: Otto Austad, norwegischer Skispringer
  • 06. Februar: Erik S. Klein, deutscher Schauspieler († 2002)
  • 06. Februar: Lothar Zenetti, deutscher Theologe und Schriftsteller († 2019)
  • 07. Februar: Konstantin Petrowitsch Feoktistow, sowjetischer Kosmonaut († 2009)
  • 07. Februar: Estanislao Esteban Kardinal Karlic, argentinischer römisch-katholischer Erzbischof
  • 07. Februar: Mark Jewgenjewitsch Taimanow, russischer Schachspieler († 2016)
  • 07. Februar: Pierre Villette, französischer Komponist († 1998)
  • 08. Februar: Neal Cassady, US-amerikanischer Autor († 1968)
  • 08. Februar: Sonja Ziemann, deutsche Schauspielerin und Tänzerin († 2020)
  • 09. Februar: Max Appis, deutscher Fußballspieler († 2003)
  • 09. Februar: Garret FitzGerald, irischer Politiker († 2011)
  • 10. Februar: Jakob Christ, Schweizer Psychiater († 2008)
  • 10. Februar: Hazel Court, britische Schauspielerin († 2008)
  • 10. Februar: Kostas Mountakis, griechischer Lyraspieler († 1991)
  • 11. Februar: Paul Bocuse, französischer Koch, Gastronom und Kochbuchautor († 2018)
  • 11. Februar: Leslie Nielsen, kanadischer Schauspieler († 2010)
  • 11. Februar: Hans Standl, deutscher Sportschütze († 2021)
  • 12. Februar: Rolf Brem, Schweizer Bildhauer, Zeichner und Grafiker († 2014)
  • 12. Februar: Buddy Childers, US-amerikanischer Jazz-Trompeter († 2007)
  • 12. Februar: Tite Curet Alonso, puerto-ricanischer Komponist († 2003)
  • 12. Februar: Hans-Georg Noack, deutscher Kinder- und Jugendbuchautor († 2005)
  • 12. Februar: Charles Van Doren, US-amerikanischer Quiz-Show-Kandidat († 2019)
  • 12. Februar: Werner Walde, deutscher Politiker († 2010)
  • 13. Februar: Fay Ajzenberg-Selove, US-amerikanische experimentelle Kernphysikerin († 2012)
  • 13. Februar: Kalayanapong Angkarn, thailändischer Dichter und Maler († 2012)
  • 13. Februar: Knox Ramsey, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2005)
  • 14. Februar: Roland Dörfler, deutscher Maler († 2010)
  • 14. Februar: Siegfried Ludwig, niederösterreichischer Landeshauptmann († 2013)
  • 14. Februar: Claus Thierschmann, deutscher Offizier, Generalleutnant der Bundesluftwaffe († 2012)
  • 15. Februar: Dieter Lattmann, deutscher Schriftsteller († 2018)
  • 16. Februar: David C. H. Austin, britischer Rosenzüchter († 2018)
  • 16. Februar: Mario Cavagnaro, peruanischer Singer-Songwriter († 1998)
  • 16. Februar: Hermann Motschach, deutscher Schauspieler und Übersetzer († 2016)
  • 16. Februar: Ahmad Fuad Muhi ad-Din, Premierminister von Ägypten († 1984)
  • 16. Februar: Helma Schimke, österreichische Architektin und Bergsteigerin († 2018)
  • 16. Februar: John Schlesinger, britischer Regisseur († 2003)
  • 17. Februar: Friedrich Cerha, österreichischer Komponist und Dirigent
  • 17. Februar: John Meyendorff, russisch-orthodoxer Theologe († 1992)
  • 18. Februar: Archie Randolph Ammons, US-amerikanischer Hochschullehrer und Dichter († 2001)
  • 18. Februar: Klaus Bungert, deutscher Politiker († 2006)
  • 19. Februar: György Kurtág, rumänisch-ungarischer Komponist
  • 19. Februar: Egisto Pandolfini, italienischer Fußballspieler († 2019)
  • 20. Februar: Bobby Jaspar, belgischer Jazzmusiker († 1963)
  • 20. Februar: Richard Matheson, US-amerikanischer SF- und Drehbuchautor († 2013)
  • 20. Februar: Ken Olsen, US-amerikanischer Ingenieur und Gründer von DEC († 2011)
  • 20. Februar: Bob Richards, US-amerikanischer Leichtathlet und Pfarrer
  • 20. Februar: Alfonso Sastre, spanischer Autor († 2021)
  • 21. Februar: Karl Otto Conrady, deutscher Literaturhistoriker († 2020)
  • 21. Februar: Hans Schwier, deutscher Politiker († 1996)
  • 21. Februar: Ronnie Verrell, englischer Jazzschlagzeuger († 2002)
  • 22. Februar: Finn Gustavsen, norwegischer Sozialist und Politiker († 2005)
  • 22. Februar: Kenneth Williams, britischer Schauspieler und Komiker († 1988)
  • 22. Februar: Bud Yorkin, US-amerikanischer Regisseur und Produzent († 2015)
  • 23. Februar: Wolfgang Arps, deutscher Schauspieler († 2001)
  • 23. Februar: Luigi de Magistris, emeritierter italienischer Kurienkardinal
  • 24. Februar: Dieter Engelhardt, deutscher Marathonläufer
  • 24. Februar: Erich Loest, deutscher Schriftsteller († 2013)
  • 26. Februar: Willem Johan Aerts, niederländischer Byzantinist und Neogräzist († 2017)
  • 26. Februar: Günter Asser, deutscher Mathematiker († 2015)
  • 26. Februar: Chris Anderson, US-amerikanischer Jazz-Pianist († 2008)
  • 26. Februar: Ernst Grabbe, deutscher Schauspieler († 2006)
  • 27. Februar: Elisabeth Borchers, deutsche Dichterin und Schriftstellerin († 2013)
  • 27. Februar: David H. Hubel, kanadischer Neurobiologe und Nobelpreisträger († 2013)
  • 27. Februar: Martha Mercader, argentinische Schriftstellerin, Journalistin, Theaterautorin, Filmschaffende und Politikerin († 2010)
  • 28. Februar: Swetlana Iossifowna Allilujewa, Tochter des sowjetischen Staats- und Parteichefs Josef Stalin († 2011)
  • 28. Februar: Ernst Waldemar Bauer, deutscher Fernsehpublizist, Biologe, Buchautor und Dokumentarfilmer († 2015)

März

  • 01. März: Robert Clary, französischer Schauspieler
  • 01. März: Ernst-Ulrich von Kameke, deutscher Kirchenmusiker, Organist und Komponist († 2019)
  • 01. März: Claude Landini, Schweizer Basketballspieler († 2021)
  • 01. März: Pete Rozelle, US-amerikanischer Sport-Funktionär († 1996)
  • 02. März: Bernard Kardinal Agré, Erzbischof von Abidjan († 2014)
  • 02. März: Hermann Eiselen, deutscher Unternehmer und Mäzen († 2009)
  • 03. März: Heinz Knobloch, deutscher Schriftsteller und Feuilletonist († 2003)
  • 03. März: Käthe Reichel, deutsche Schauspielerin († 2012)
  • 04. März: Michel de Bourbon-Parma, französischer Adeliger, Kriegsheld und Automobilrennfahrer († 2018)
  • 04. März: Pascual Pérez, argentinischer Boxer, Olympiasieger und Weltmeister († 1977)
  • 04. März: Fran Warren, US-amerikanische Jazz- und Popsängerin († 2013)
  • 05. März: Hans-Jürgen Wende, deutscher Handballspieler († 2012)
  • 06. März: Alan Greenspan, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
Alan Greenspan, 2002
  • 06. März: Elwood Hillis, US-amerikanischer Politiker
  • 06. März: Miroslav Klega, tschechischer Komponist († 1993)
  • 06. März: Andrzej Wajda, polnischer Film- und Theaterregisseur († 2016)
  • 06. März: Ken Whyld, britischer Schachpublizist und Schachhistoriker († 2003)
  • 07. März: George Brecht, US-amerikanischer Künstler († 2008)
  • 07. März: Ernst Ocwirk, österreichischer Fußballspieler und -trainer († 1980)
  • 08. März: Giovan Battista Fabbri, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2015)
  • 08. März: Wolfgang Greese, deutscher Schauspieler († 2001)
  • 08. März: Salahuddin Abdul Aziz, König von Malaysia († 2001)
  • 09. März: Celso Garrido Lecca, peruanischer Komponist
  • 09. März: Jerry Ross, US-amerikanischer Komponist und Liedtexter († 1955)
  • 10. März: Walter Ameling, deutscher Elektrotechniker († 2010)
  • 10. März: Peter Boerner, deutsch-amerikanischer Literaturwissenschaftler und Goetheforscher († 2015)
  • 10. März: Roland Charrière, französischer Automobilrennfahrer († 1990)
  • 11. März: Ralph Abernathy, US-amerikanischer Bürgerrechtler († 1990)
  • 11. März: Heinz Kiessling, deutscher Musiker, Orchesterleiter, Komponist und Musikproduzent († 2003)
  • 11. März: Karl Moersch, deutscher Politiker († 2017)
  • 11. März: Peer Schmidt, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2010)
  • 12. März: George Ryoichi Ariyoshi, US-amerikanischer Politiker
  • 12. März: Karl Czok, deutscher Historiker († 2013)
  • 12. März: Eberhard Heinrich, Mitglied beim Politbüro des ZK der SED der DDR († 2019)
  • 14. März: François Morel, kanadischer Komponist, Pianist und Dirigent († 2018)
  • 15. März: Henry Adefope, nigerianischer Politiker († 2012)
  • 15. März: Wilhelm Noll, deutscher Motorradrennfahrer († 2017)
  • 16. März: Edwar al-Charrat, ägyptischer Schriftsteller († 2015)
  • 16. März: Jerry Lewis, US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent († 2017)
Jerry Lewis, 1973
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F030757-0015 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0
Siegfried Lenz, 1969
  • 18. März: Peter Graves, US-amerikanischer Schauspieler († 2010)
  • 20. März: Friedel Schirmer, deutscher Zehnkämpfer und Politiker († 2014)
  • 22. März: Ivo Babuška, tschechischer Mathematiker
  • 24. März: Willi Bäuerle, deutscher Politiker, MdB († 1996)
  • 24. März: Desmond Kardinal Connell, Erzbischof von Dublin († 2017)
  • 24. März: Dario Fo, italienischer Theaterautor, Regisseur, Komponist, Erzähler und Schauspieler († 2016)
  • 24. März: Heriberto Herrera, paraguayisch-spanischer Fußballspieler und -trainer († 1996)
  • 25. März: Derek Bickerton, US-amerikanischer Linguist († 2018)
  • 25. März: László Papp, ungarischer Boxer († 2003)
  • 26. März: Heinz A. Staab, deutscher Chemiker († 2012)
  • 27. März: Günter Sosna, deutscher Fußballspieler und -trainer († 2004)
  • 27. März: Jacques de la Villeglé, französischer Künstler
  • 30. März: Erika Arlt, deutsche Heimatforscherin († 2015)
  • 30. März: Sydney Chaplin, US-amerikanischer Filmschauspieler († 2009)
  • 30. März: Ingvar Kamprad, schwedischer Unternehmer († 2018)
Ingvar Kamprad
  • 31. März: Caspar Diethelm, Schweizerischer Komponist und Dirigent († 1997)
  • 31. März: John Fowles, britischer Romanautor († 2005)
  • 00. März: Count Ossie, jamaikanischer Schlagzeuger und Bandleader († 1976)

April

  • 01. April: Anne McCaffrey, US-amerikanische Science-Fiction-Schriftstellerin († 2011)
  • 02. April: Jiří Adamíra, tschechischer Schauspieler († 1993)
  • 02. April: Jack Brabham, australischer Automobilrennfahrer († 2014)
    Jack Brabham, 1966
  • 02. April: Max Greger, deutscher Jazz-Musiker und Dirigent († 2015)
    Max Greger, 2008
  • 02. April: Edgar Hilsenrath, deutscher Schriftsteller († 2018)
  • 02. April: Reinhard Peters, deutscher Dirigent und Musiker († 2008)
  • 02. April: William Windham, britischer Ruderer († 2021)
  • 03. April: Walentin Falin, sowjetischer Diplomat und Politiker († 2018)
  • 03. April: Virgil Grissom, US-amerikanischer Astronaut († 1967)
  • 05. April: Otto Amann, österreichischer Politiker († 2011)
  • 05. April: Roger Corman, US-amerikanischer Filmproduzent und Regisseur
  • 05. April: Stan Levey, US-amerikanischer Jazzdrummer († 2005)
  • 05. April: Ekkehard Schwartz, deutscher Forstwissenschaftler († 2005)
  • 05. April: Herbert Georg Albert Arz von Straussenburg, deutscher Diplomat († 2018)
  • 06. April: Yehuda Bauer, israelischer Historiker
  • 06. April: Alexander Butterfield, Assistent im Weißen Haus, eine der Schlüsselfiguren im Watergate-Skandal
  • 06. April: Gil Kane, US-amerikanischer Comiczeichner lettischer Abstammung († 2000)
  • 06. April: Ian Paisley, Pfarrer und Politiker in Nordirland († 2014)
  • 08. April: Shirley Mills, US-amerikanische Schauspielerin († 2010)
  • 08. April: Jürgen Moltmann, deutscher Theologe
  • 08. April: Elisabeth Wiedemann, deutsche Schauspielerin († 2015)
  • 09. April: Marcello Argilli, italienischer Rechtsanwalt, Journalist, Schriftsteller, Kinderbuchautor und Comicautor († 2014)
  • 09. April: Ewald Aul, deutscher Holocaust-Überlebender und Vorsteher der Jüdischen Gemeinde Osnabrück († 2013)
  • 09. April: Hugh Hefner, US-amerikanischer Verleger († 2017)
    (c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
    Hugh Hefner, 1979
  • 10. April: William H. Danforth, amerikanischer Arzt, Vorstandsdirektor der Washington University († 2020)
  • 10. April: Gustav Metzger, deutscher bildender Künstler († 2017)
  • 11. April: David M. Abshire, Präsident der Richard Lounsbery Foundation († 2014)
  • 11. April: Victor Bouchard, kanadischer Pianist und Komponist († 2011)
  • 11. April: Franz Herre, deutscher Historiker und Publizist
  • 11. April: Pete Lovely, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2011)
  • 11. April: Erna Spoorenberg, niederländische Sopranistin († 2004)
  • 12. April: Said Ramadan, ägyptischer islamischer Fundamentalist († 1995)
  • 12. April: Jane Withers, US-amerikanische Schauspielerin († 2021)
  • 13. April: Samuel Epstein, in Großbritannien geborener Mediziner († 2018)
  • 13. April: Gottfried-Karl Kindermann, deutscher Politikwissenschaftler
  • 13. April: Miyao Tomiko, japanische Schriftstellerin († 2014)
  • 14. April: Barbara Anderson, neuseeländische Schriftstellerin († 2013)
  • 14. April: Khachatur Avetisyan, armenischer Komponist († 1996)
  • 14. April: Walter Buser, Schweizer Rechtswissenschaftler († 2019)
  • 14. April: Leopoldo Calvo-Sotelo, spanischer Politiker († 2008)
  • 14. April: Myung Rye-hyun, nordkoreanischer Fußballspieler und -trainer
  • 14. April: Piero Nelli, italienischer Dokumentarfilmer und Filmregisseur († 2014)
  • 16. April: John Friedmann, US-amerikanischer Geograf und Ökonom, Begründer der World City Forschung († 2017)
  • 16. April: Ponkie, deutsche Journalistin und Filmkritikerin
  • 17. April: Ronald Senator, britischer Komponist und Musikpädagoge († 2015)
  • 18. April: Horst Käsler, deutscher Handballspieler und -trainer sowie Professor für Sportdidaktik († 1987)
  • 19. April: Sonja Åkesson, schwedische Schriftstellerin und Künstlerin († 1977)
  • 21. April: Elisabeth II., Königin von Großbritannien und Nordirland
    Elisabeth II., 2007
  • 22. April: Harald Leipnitz, deutscher Schauspieler († 2000)
  • 22. April: Charlotte Rae, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin († 2018)
  • 22. April: James Stirling, britischer Architekt († 1992)
  • 23. April: Aram A. Avakian, US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmeditor († 1987)
  • 24. April: Thorbjörn Fälldin, schwedischer Premierminister († 2016)
  • 25. April: Vittorio Gelmetti, italienischer Komponist († 1992)
  • 26. April: Joseph Benjamin Hutto, US-amerikanischer Blues-Musiker († 1983)
  • 26. April: Oldřich František Korte, tschechischer Komponist († 2014)
  • 26. April: Michael Mathias Prechtl, deutscher Maler, Illustrator und Karikaturist († 2003)
  • 27. April: Tim LaHaye, US-amerikanischer Autor († 2016)
  • 28. April: Bhanu Athaiya, indische Kostümbildnerin († 2020)
  • 28. April: Francis Burt, englischer Komponist († 2012)
  • 28. April: Harper Lee, US-amerikanische Schriftstellerin und Pulitzerpreisträgerin (1961) († 2016)
  • 29. April: Paul Baran, US-amerikanischer Informatiker († 2011)
  • 29. April: Carrie P. Meek, US-amerikanische Politikerin († 2021)
  • 29. April: Maria Pirwitz, deutsche Bildhauerin und Malerin († 1984)
  • 30. April: Wilhelm Bierfelder, deutscher Wirtschaftswissenschaftler († 2017)
  • 30. April: Cloris Leachman, US-amerikanische Schauspielerin († 2021)
  • 30. April: François Morellet, französischer Künstler († 2016)
  • 30. April: Kōno Taeko, japanische Schriftstellerin († 2015)

Mai

  • 01. Mai: Cheo García, venezolanischer Sänger († 1994)
  • 01. Mai: Peter Lax, ungarischer Mathematiker
  • 02. Mai: Aída Bonnelly de Díaz, dominikanischer Musikwissenschaftlerin, -kritikerin und -pädagogin
  • 03. Mai: Jimmy Cleveland, US-amerikanischer Jazzposaunist († 2008)
  • 03. Mai: Ann B. Davis, US-amerikanische Fernsehschauspielerin († 2014)
  • 03. Mai: Georgi Konstantinowitsch Mossolow, russischer Pilot († 2018)
  • 04. Mai: Umberto Masetti, italienischer Motorradrennfahrer († 2006)
  • 04. Mai: Gerlind Reinshagen, deutsche Schriftstellerin († 2019)
  • 06. Mai: Franz Mon, deutscher Dichter
  • 07. Mai: Val Bisoglio, US-amerikanischer Schauspieler († 2021)
  • 07. Mai: Thomas Bowles, US-amerikanischer Bariton-Saxophonspieler († 2000)
  • 07. Mai: Curtis Hobock, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker († 1988)
  • 07. Mai: Herbie Steward, US-amerikanischer Jazzsaxophonist († 2003)
  • 08. Mai: Sir David Frederick Attenborough, britischer Dokumentarfilmer und Naturforscher
  • 08. Mai: Theodor Hirsch, deutscher Schauspieler († 2019)
  • 08. Mai: Don Rickles, US-amerikanischer Komiker († 2017)
  • 08. Mai: Leopold Schädler, liechtensteinischer Skirennläufer († 1992)
  • 08. Mai: Morgan Sterne, US-amerikanischer Schauspieler († 2011)
  • 08. Mai: Víctor Yturbe, mexikanischer Sänger († 1987)
  • 09. Mai: Aaron Corthen Reed, US-amerikanischer Blues-Saxophonist und Sänger († 2004)
  • 10. Mai: Franco Angrisano, italienischer Schauspieler († 1996)
  • 10. Mai: Günter Spang, deutscher Schriftsteller († 2011)
  • 10. Mai: Hugo Banzer Suárez, bolivianischer Militär, Politiker und Staatspräsident († 2002)
  • 11. Mai: Roberto Escobar-Budge, chilenischer Komponist und Philosoph († 2011)
  • 11. Mai: Osman Ragheb, ägyptischer Schauspieler
  • 11. Mai: Rob Schroeder, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2011)
  • 12. Mai: Helmut Bläss, deutscher Theaterintendant, Regisseur und Schauspieler († 2005)
  • 12. Mai: James Samuel Coleman, US-amerikanischer Soziologe († 1995)
  • 12. Mai: Marilyn Knowlden, US-amerikanische Schauspielerin
  • 12. Mai: Weltin Wolfinger, liechtensteinischer Bobfahrer († 2010)
  • 14. Mai: Eric Morecambe, englischer Komiker († 1984)
  • 15. Mai: Richard Hey, deutscher Kriminalschriftsteller und Hörspielautor († 2004)
  • 15. Mai: Inoue Mitsuharu, japanischer Schriftsteller († 1992)
  • 15. Mai: Clermont Pépin, kanadischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge († 2006)
  • 15. Mai: Anthony Shaffer, britischer Drehbuchautor († 2001)
  • 15. Mai: Peter Shaffer, britischer Dramatiker († 2016)
  • 16. Mai: Franz Konz, deutscher Fachbuchautor († 2013)
  • 16. Mai: Robert Lifton, US-amerikanischer Psychiater
  • 17. Mai: Manfred Ewald, deutscher Sport-Funktionär († 2002)
  • 17. Mai: Karl Lieffen, deutscher Bühnen-, Film- und Fernsehschauspieler († 1999)
Dietmar Schönherr
  • 17. Mai: Dietmar Schönherr, österreichischer Schauspieler, Moderator, Sprecher und Schriftsteller († 2014)
  • 17. Mai: Franz Sondheimer, deutscher Chemiker († 1981)
  • 18. Mai: Hortense Anda-Bührle, Schweizer Unternehmerin, Kunstsammlerin und Mäzenin († 2014)
  • 18. Mai: Bob Benny, belgischer Sänger († 2011)
  • 19. Mai: Mark Andrews, US-amerikanischer Politiker († 2020)
  • 19. Mai: Peter Zadek, deutscher Regisseur († 2009)
  • 20. Mai: Bob Sweikert, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1956)
  • 21. Mai: Robert Creeley, US-amerikanischer Dichter, Autor († 2005)
  • 22. Mai: Egon Boldt, deutscher Gewerkschafter und Politiker († 2003)
  • 22. Mai: Hans-Joachim Wiemken, deutscher Steuermann im Rudern
  • 23. Mai: Horst Flick, deutscher Fernsehregisseur
  • 25. Mai: Curt Engelhorn, Mitgesellschafter des Pharma-Unternehmens Boehringer Mannheim († 2016)
  • 25. Mai: Max von der Grün, deutscher Schriftsteller († 2005)
  • 25. Mai: Peter Schulze-Rohr, deutscher Regisseur und Drehbuchautor († 2007)
  • 25. Mai: Bill Sharman, US-amerikanischer Basketballspieler und -trainer († 2013)
  • 26. Mai: Vahakn N. Dadrian, armenischer Soziologe († 2019)
  • 26. Mai: Miles Davis, US-amerikanischer Jazzmusiker (Trompete) († 1991)
  • 26. Mai: Joseph Horovitz, britischer Komponist und Professor
  • 26. Mai: Otto Wüst, Bischof von Basel († 2002)
  • 27. Mai: Clifford „Bud“ Shank, US-amerikanischer Jazzmusiker († 2009)
  • 28. Mai: Gerhard Beil, SED-Funktionär und Minister für Außenwirtschaft der DDR († 2010)
  • 28. Mai: Russ Freeman, US-amerikanischer Jazzpianist († 2002)
  • 28. Mai: Joachim Salzgeber, Schweizer Benediktiner und Pädagoge († 2012)
  • 29. Mai: Larry Burrows, britischer Fotograf und Kriegsberichterstatter († 1971)
  • 29. Mai: Abdoulaye Wade, senegalesischer Präsident
  • 30. Mai: Chuck Arnold, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1997)
  • 30. Mai: Christa Siebenrok, deutsche Objektkünstlerin († 1987)
  • 31. Mai: Willi Erzgräber, deutscher Anglist († 2001)
  • 31. Mai: Helmut Jacoby, deutscher Architekt und Architekturzeichner († 2005)
  • 31. Mai: Stefan Kaminsky, deutscher Bankmanager († 2002)
  • 31. Mai: John G. Kemeny, ungarischer Mathematiker († 1992)
  • 31. Mai: James Krüss, deutscher Schriftsteller und Dichter († 1997)

Juni

  • 01. Juni: Alexander Anufrijew, sowjetischer Leichtathlet († 1966)
  • 01. Juni: Tony Camargo, mexikanischer Sänger († 2020)
  • 01. Juni: Andy Griffith, US-amerikanischer Schauspieler, Schriftsteller und Produzent († 2012)
  • 01. Juni: Marilyn Monroe, US-amerikanischer Filmstar († 1962)
    Marilyn Monroe, 1954
  • 01. Juni: Richard Schweiker, US-amerikanischer Politiker († 2015)
  • 02. Juni: Raul Hilberg, US-amerikanischer Historiker († 2007)
  • 03. Juni: Roscoe Bartlett, US-amerikanischer Mediziner und Politiker
  • 03. Juni: Gonzalo Castellanos Yumar, venezolanischer Komponist († 2020)
  • 03. Juni: Allen Ginsberg, US-amerikanischer Schriftsteller († 1997)
  • 03. Juni: Martin Gregor-Dellin, deutscher Schriftsteller († 1988)
  • 04. Juni: Miguel Arteche Salinas, chilenischer Schriftsteller und Dichter († 2012)
  • 04. Juni: Judith Malina, US-amerikanische Theater- und Filmschauspielerin, Autorin und Regisseurin († 2015)
  • 05. Juni: Camillo Cibin, italienischer päpstlicher Personenschützer († 2009)
  • 05. Juni: Konrad Kraske, deutscher Politiker († 2016)
  • 05. Juni: Johannes Fürst von Thurn und Taxis, deutscher Adliger, Großgrundbesitzer und Unternehmer († 1990)
  • 06. Juni: Giotto Bizzarrini, italienischer Konstrukteur
  • 06. Juni: Şara Sayın, türkische Literaturwissenschaftlerin, Germanistin und Turkologin († 2017)
  • 06. Juni: Klaus Tennstedt, deutscher Dirigent († 1998)
  • 08. Juni: Margot Ebert, deutsche Schauspielerin († 2009)
  • 09. Juni: Jimmy Gourley, US-amerikanischer Jazzgitarrist († 2008)
  • 10. Juni: June Haver, US-amerikanische Schauspielerin († 2005)
  • 10. Juni: Georg Heinrichs, deutscher Architekt und Stadtplaner († 2020)
  • 10. Juni: George Hovland, US-amerikanischer Skilangläufer († 2021)
  • 10. Juni: Lionel Jeffries, britischer Schauspieler († 2010)
  • 11. Juni: Carlisle Floyd, US-amerikanischer Komponist († 2021)
  • 11. Juni: Georg Mautner Markhof, österreichischer Industrieller und Politiker († 2008)
  • 12. Juni: Ibaragi Noriko, japanische Schriftstellerin († 2006)
  • 13. Juni: Jérôme Lejeune, französischer Mediziner († 1994)
  • 14. Juni: Hermann Kant, deutscher Schriftsteller († 2016)
  • 14. Juni: Don Newcombe, US-amerikanischer Baseballspieler († 2019)
  • 14. Juni: Otto Ziege, deutscher Radrennfahrer und Funktionär († 2014)
  • 15. Juni: Modesta Bor, venezolanische Komponistin († 1998)
  • 15. Juni: Giancarlo Sala, italienischer Autorennfahrer († 1981)
  • 15. Juni: Roland H. Wiegenstein, deutscher freier Publizist und Hörspielregisseur
  • 16. Juni: Adriano Emperado, hawaiischer Kampfsport-Trainer († 2009)
  • 16. Juni: Efraín Ríos Montt, Präsident von Guatemala († 2018)
  • 18. Juni: Aad Bak, niederländischer Fußballspieler († 2009)
  • 18. Juni: Valentino Braitenberg, italienischer Kybernetiker und Schriftsteller († 2011)
  • 18. Juni: Gerhard Dallmann, deutscher Schriftsteller
  • 18. Juni: Ingeborg Kleinert, deutsche Politikerin und MdB († 1989)
  • 18. Juni: Elisabeth Ruttkay, österreichische Archäologin († 2009)
  • 18. Juni: Gisela Schöbel-Graß, deutsche Schwimmerin
  • 19. Juni: Elisabeth Axmann, rumäniendeutsche Schriftstellerin († 2015)
  • 19. Juni: Arno J. Mayer, US-amerikanischer Historiker
  • 19. Juni: Josef Nesvadba, tschechischer Schriftsteller, Übersetzer und Psychiater († 2005)
  • 20. Juni: Giovanni Viola, italienischer Fußballspieler († 2008)
  • 22. Juni: Horst Fuhrmann, deutscher Historiker († 2011)
  • 22. Juni: Tadeusz Konwicki, polnischer Schriftsteller († 2015)
  • 22. Juni: Ruth Zechlin, deutsche Komponistin († 2007)
  • 23. Juni: Otto-Werner Mueller, US-amerikanischer Dirigent und Musikpädagoge († 2016)
  • 23. Juni: Arnaldo Pomodoro, italienischer Bildhauer
  • 24. Juni: Aremu Arogundade, nigerianischer Sprinter
  • 24. Juni: Walter Hirrlinger, deutscher Politiker († 2018)
  • 25. Juni: Oswald Andrae, deutscher Schriftsteller († 1997)
  • 25. Juni: Ingeborg Bachmann, österreichische Schriftstellerin († 1973)
    Ingeborg Bachmann
  • 26. Juni: Hamilton Naki, südafrikanischer Chirurg († 2005)
  • 28. Juni: Mel Brooks, US-amerikanischer Komiker und Regisseur
  • 28. Juni: Horst Niendorf, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 1999)
  • 29. Juni: Jorge Enrique Adoum, ecuadorianischer Schriftsteller, Politiker, Essayist und Diplomat († 2009)
  • 30. Juni: Peter Alexander, österreichischer Sänger und Schauspieler († 2011)
  • 30. Juni: Paul Berg, US-amerikanischer Biochemiker und Molekularbiologe

Juli

  • 01. Juli: Fernando José Corbató, US-amerikanischer Informatiker († 2019)
  • 01. Juli: Robert Fogel, US-amerikanischer Ökonom und Nobelpreisträger († 2013)
  • 01. Juli: Carl Hahn junior, deutscher Manager
  • 01. Juli: Hans Werner Henze, deutscher Komponist († 2012)
  • 01. Juli: Mainhardt Graf von Nayhauß, deutscher Journalist († 2021)
  • 01. Juli: Atilio Stampone, argentinischer Tangopianist und -komponist
  • 02. Juli: Lee Allen, US-amerikanischer R&B-Saxophonist († 1994)
  • 02. Juli: Clara Walker, US-amerikanische Schwimmerin († 2021)
  • 03. Juli: Rae Allen, US-amerikanische Schauspielerin
  • 03. Juli: Charles Thomas Ashcroft, englischer Fußballtorhüter († 2010)
  • 03. Juli: Johnny Coles, US-amerikanischer Jazztrompeter († 1997)
  • 04. Juli: Alfredo Di Stéfano, argentinisch-spanischer Fußballspieler und -trainer († 2014)
    (c) GFDL, CC BY-SA 3.0
    Alfredo Di Stéfano (1963)
  • 04. Juli: Willoughby Goddard, britischer Schauspieler († 2008)
  • 04. Juli: Milagros Lanty, dominikanischer Sänger
  • 04. Juli: Günter Mast, deutscher Unternehmer und Fußballfunktionär († 2011)
  • 05. Juli: Salvador Jorge Blanco, dominikanischer Politiker und Staatspräsident († 2010)
  • 05. Juli: Diana Lynn, US-amerikanische Schauspielerin und Pianistin († 1971)
  • 07. Juli: Christopher John Audland, britischer Diplomat († 2019)
  • 07. Juli: Nuon Chea, Chefideologe der Roten Khmer († 2019)
  • 07. Juli: Giuseppe Pattoni, italienischer Motorradrennfahrer, Mechaniker und Unternehmer († 1999)
  • 07. Juli: Thorkild Simonsen, dänischer Politiker
  • 08. Juli: David Malet Armstrong, australischer Philosoph († 2014)
  • 08. Juli: John Dingell junior, US-amerikanischer Politiker († 2019)
  • 08. Juli: Elisabeth Kübler-Ross, schweizerisch-US-amerikanische Medizinerin († 2004)
  • 08. Juli: Heinz-Jürgen Zierke, deutscher Dramaturg († 2015)
  • 09. Juli: Murphy Anderson, US-amerikanischer Comiczeichner († 2015)
  • 09. Juli: János Gosztonyi, ungarischer Schauspieler, Regisseur und Dramatiker († 2014)
  • 09. Juli: Henri-Ferdinand Lavanchy, Schweizer Unternehmer, Gründer von Adecco († 2012)
  • 09. Juli: Georg Lohmeier, bayerischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Schauspieler und Royalist († 2015)
  • 09. Juli: Ben R. Mottelson, US-amerikanisch-dänischer Physiker
  • 10. Juli: Carleton Carpenter, US-amerikanischer Schauspieler
  • 10. Juli: Fred Gwynne, US-amerikanischer Schauspieler und Autor († 1993)
  • 10. Juli: Dschaba Iosseliani, georgischer Staatschef und Krimineller († 2003)
  • 10. Juli: Tony Settember, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2014)
  • 11. Juli: Rodolfo Arizaga, argentinischer Komponist († 1985)
  • 11. Juli: Frederick Buechner, US-amerikanischer Schriftsteller, reformierter Theologe und presbyterianischer Pastor
  • 12. Juli: Carl Adam Petri, deutscher Mathematiker und Informatiker († 2010)
  • 12. Juli: Oswald Mathias Ungers, deutscher Architekt der Postmoderne († 2007)
  • 14. Juli: Edith Carstensen, deutsche Scherenschnittkünstlerin († 2018)
  • 14. Juli: Cindy Ellis, deutsche Schlagersängerin
  • 14. Juli: Arthur Feldmann, deutschsprachiger Schriftsteller österreichisch-jüdischer Herkunft († 2012)
  • 14. Juli: Harry Dean Stanton, US-amerikanischer Schauspieler († 2017)
  • 15. Juli: Driss Chraïbi, marokkanischer Autor († 2007)
  • 15. Juli: Leopoldo Galtieri, argentinischer Militär († 2003)
  • 15. Juli: Carl Melles, ungarisch-österreichischer Dirigent († 2004)
  • 16. Juli: F. C. Gundlach, deutscher Fotograf († 2021)
  • 16. Juli: Ivica Horvat, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer († 2012)
  • 16. Juli: Heinrich Kwiatkowski, deutscher Fußballspieler († 2008)
  • 16. Juli: Alfred Pfaff, deutscher Fußballspieler († 2008)
  • 16. Juli: Irwin Rose, US-amerikanischer Biochemiker († 2015)
  • 18. Juli: Elisabeth Müller, schweizerische Filmschauspielerin († 2006)
  • 19. Juli: Helen Gallagher, US-amerikanische Schauspielerin
  • 20. Juli: Walter Schumacher, deutscher Fußballspieler
  • 21. Juli: Norman Birnbaum, US-amerikanischer Soziologe († 2019)
  • 21. Juli: Norman Jewison, kanadischer Filmregisseur
  • 21. Juli: Karel Reisz, tschechisch-englischer Regisseur († 2002)
  • 21. Juli: Giancarlo Vitali, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2011)
  • 22. Juli: Bryan Forbes, britischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler († 2013)
  • 22. Juli: Wolfgang Iser, deutscher Literaturwissenschaftler († 2007)
  • 22. Juli: James Innell Packer, englisch-kanadischer anglikanischer Theologe und Autor († 2020)
  • 23. Juli: Cedella Marley Booker, jamaikanische Autorin und Sängerin († 2008)
  • 23. Juli: Ludvík Vaculík, tschechischer Schriftsteller († 2015)
  • 24. Juli: Hans Günter Winkler, deutscher Springreiter († 2018)
  • 25. Juli: Okuno Takeo, japanischer Literaturkritiker († 1997)
  • 26. Juli: James Best, US-amerikanischer Schauspieler († 2015)
  • 27. Juli: Margret Dünser, österreichische Journalistin († 1980)
  • 29. Juli: Dominique Appia, schweizerischer Kunstmaler († 2017)
  • 30. Juli: Betye Saar, US-amerikanische Künstlerin
  • 31. Juli: Hilary Putnam, US-amerikanischer Philosoph († 2016)

August

  • 01. August: Theo Adam, deutscher Kammersänger und Opernregisseur († 2019)
  • 01. August: Karl Kohn, US-amerikanischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge
  • 02. August: Elisabeth Adler, deutsche Direktorin einer Evangelischen Akademie († 1997)
  • 03. August: Rushdy Said Bughdady Abaza, ägyptischer Schauspieler († 1980)
  • 03. August: Rona Anderson, britische Schauspielerin († 2013)
  • 03. August: Maurice Auslander, US-amerikanischer Mathematiker († 1994)
  • 03. August: Tony Bennett, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 03. August: Anthony Sampson, britischer Journalist und Schriftsteller († 2004)
  • 04. August: Werner Koch, deutscher Schriftsteller († 1992)
  • 05. August: Betsy Jolas, französische Komponistin
  • 05. August: Per Wahlöö, schwedischer Krimi-Schriftsteller († 1975)
  • 06. August: Janet Asimov, US-amerikanische Science-Fiction-Autorin und Psychoanalytikerin († 2019)
  • 06. August: Frank Finlay, britischer Schauspieler († 2016)
  • 06. August: Ernst Gehmacher, österreichischer Publizist und Sozialwissenschaftler († 2021)
  • 06. August: Harald Leupold-Löwenthal, österreichischer Psychoanalytiker († 2007)
  • 06. August: Christa Reinig, deutsche Schriftstellerin († 2008)
  • 07. August: John Otho Marsh junior, US-amerikanischer Politiker († 2019)
  • 07. August: Jean-Claude Touche, französischer Organist und Komponist († 1944)
  • 08. August: Herbert H. Ágústsson, isländischer Komponist und Hornspieler († 2017)
  • 08. August: Silvio Amadio, italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor († 1995)
  • 08. August: Richard Norman Anderson, US-amerikanischer Schauspieler († 2017)
  • 08. August: Piero Drogo, italienischer Automobilrennfahrer und Konstrukteur († 1973)
  • 08. August: Stjepan Đureković, jugoslawischer Industriemanager und Dissident († 1983)
  • 08. August: Urbie Green, US-amerikanischer Jazzposaunist († 2018)
  • 09. August: Aglaja Schmid, österreichische Schauspielerin († 2003)
  • 10. August: Marie-Claire Alain, französische Organistin und Musikpädagogin († 2013)
  • 11. August: Aaron Klug, britischer Biochemiker, Molekularbiologe und Nobelpreisträger († 2018)
  • 12. August: Paul Suter, Schweizer Bildhauer († 2009)
  • 13. August: Chanoch Bartow, israelischer Schriftsteller und Journalist († 2016)
  • 13. August: Fidel Castro, Staatspräsident von Kuba († 2016)
    Fidel Castro, 2003
  • 14. August: Alice Adams, US-amerikanische Autorin und Universitätsprofessorin († 1999)
  • 14. August: Agostino Cacciavillan, italienischer Kardinal der römisch-katholischen Kirche
  • 14. August: René Goscinny, französischer Comic-Autor († 1977)
    René Goscinny, 1971
  • 15. August: Armin Andrä, deutscher Kieferchirurg und Zahnmediziner († 2018)
  • 15. August: Georgann Johnson, US-amerikanische Schauspielerin († 2018)
  • 15. August: Julius Katchen, US-amerikanischer Pianist († 1969)
  • 15. August: Sami Michael, israelischer Autor
  • 15. August: Konstantinos Stefanopoulos, griechischer Politiker († 2016)
  • 15. August: Karl Heinz Türk, deutscher Heimatforscher († 2019)
  • 17. August: Duilio Brignetti, italienischer Moderner Fünfkämpfer († 1993)
  • 17. August: Jiang Zemin, chinesischer Staatsmann und Politiker
    Jiang Zemin, 2000
  • 18. August: Johnny Boyd, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2003)
  • 19. August: Arthur Rock, US-amerikanischer Geschäftsmann
  • 20. August: Hocine Aït Ahmed, algerischer Politiker († 2015)
  • 21. August: Achim Brankačk, sorbischer Chorleiter und Autor († 2013)
  • 21. August: Felix Czeike, österreichischer Historiker und Volksbildner († 2006)
  • 21. August: Marian Kardinal Jaworski, Erzbischof von Lviv († 2020)
  • 23. August: Clifford Geertz, US-amerikanischer Anthropologe († 2006)
  • 23. August: Leo Leandros, griechischer Komponist, Sänger, Texter und Produzent
  • 22. August: Max Georg Freiherr von Twickel, deutscher Weihbischof im Bistum Münster († 2013)
  • 23. August: Herbert Beattie, US-amerikanischer Opernsänger († 2019)
  • 26. August: Stefano Angeleri, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2012)
  • 27. August: Karl-Heinz Heddergott, deutscher Fußballtrainer und Fachautor († 2021)
  • 27. August: Werner Ludwig, deutscher Politiker († 2020)
  • 27. August: Kristen Nygaard, norwegischer Informatiker († 2002)
  • 28. August: Luis Amplatz, italienischer Separatist († 1964)
  • 28. August: Hal Russell, US-amerikanischer Jazzmusiker († 1992)
  • 29. August: Hélène Ahrweiler, griechische Byzantinistin und UNICEF-Botschafterin
  • 29. August: Betty Lynn, US-amerikanische Schauspielerin († 2021)
  • 30. August: Rudi Gutendorf, deutscher Fußballtrainer († 2019)

September

  • 01. September: Antonio Abenoza, spanischer Fußballspieler († 1953)
  • 01. September: Abdur Rahman Biswas, bangladeschischer Politiker († 2017)
  • 02. September: Ibrahim Nasir, maledivischer Politiker, erster Präsident der zweiten Republik der Malediven 1968–1978 († 2008)
  • 02. September: Erich Selbmann, deutscher Journalist († 2006)
  • 03. September: Ilídio do Amaral, portugiesischer Geograph († 2017)
  • 03. September: Rudi Arnstadt, Hauptmann der Grenztruppen der DDR († 1962)
  • 03. September: Jochen Bleicken, deutscher Historiker († 2005)
  • 03. September: Alison Lurie, US-amerikanische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin († 2020)
  • 03. September: Irene Papas, griechische Schauspielerin
  • 04. September: Jewgeni Nikolajewitsch Andrejew, russischer Testpilot und Fallschirmspringer († 2000)
  • 04. September: Ivan Illich, österreichischer Pädagoge, Philosoph, Theologe († 2002)
  • 04. September: Robert J. Lagomarsino, US-amerikanischer Politiker († 2021)
  • 04. September: Helmut Ringelmann, deutscher Filmproduzent († 2011)
  • 05. September: Joki Freund, deutscher Jazzmusiker († 2012)
  • 06. September: Claus von Amsberg, Ehemann der niederländischen Königin Beatrix († 2002)
  • 07. September: Juan Ángel Belda Dardiñá, spanischer Bischof († 2010)
  • 07. September: Erich Juskowiak, deutscher Fußballspieler († 1983)
  • 09. September: Charles W. Duncan, US-amerikanischer Politiker
  • 09. September: Michael Lentz, deutscher Drehbuchautor, Schauspieler und Regisseur († 2001)
  • 09. September: Hannes Schmidhauser, schweizerischer Filmschauspieler, Drehbuchautor und Regisseur († 2000)
  • 10. September: Ladislav Adamec, von 1988 bis 1989 Ministerpräsident der Tschechoslowakei († 2007)
  • 10. September: Hans Oesch, Schweizer Musikwissenschaftler († 1992)
  • 10. September: Alexander Wargon, australischer Ingenieur († 2010)
  • 12. September: Ellen Callmann, US-amerikanische Kunsthistorikerin († 2002)
  • 12. September: Gaby von Schönthan (geb. Gabriele Philipp, verh. Gabriele Frischauer), österreichische Schauspielerin und Schriftstellerin († 2002)
  • 12. September: Frans Ludo Verbeeck, belgischer Komponist und Dirigent († 2000)
  • 13. September: Sidney Drell, US-amerikanischer Physiker († 2016)
  • 13. September: Peter Schütt, deutscher Forstwissenschaftler († 2010)
  • 14. September: Vincenzo Agnetti, italienischer Konzeptkünstler, Fotograf, Kunsttheoretiker und Schriftsteller († 1981)
  • 14. September: Michel Butor, französischer Schriftsteller († 2016)
  • 14. September: Georg May, deutscher Theologe und Kirchenrechtler
  • 15. September: Klaus Dehler, Arzt und bayerischer Politiker († 2005)
  • 15. September: Ed Derwinski, US-amerikanischer Politiker († 2012)
  • 15. September: Jewgeni Samsonow, sowjetischer Ruderer, Olympiazweiter und russischer Rudertrainer († 2014)
  • 15. September: Jean-Pierre Serre, französischer Mathematiker
  • 16. September: Tommy Bond, US-amerikanischer Schauspieler († 2005)
  • 16. September: Robert Schuller, US-amerikanischer Pastor († 2015)
  • 16. September: Rudolf Zehetgruber, österreichischer Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
  • 17. September: Kurt Anliker, schweizerischer klassischer Philologe († 2006)
  • 17. September: Hermann Bausinger, deutscher Volkskundler († 2021)
  • 17. September: Bill Black, US-amerikanischer Musiker († 1965)
  • 17. September: Jean-Marie Lustiger, Erzbischof von Paris († 2007)
  • 17. September: Jack McDuff, US-amerikanischer Jazzorganist († 2001)
  • 17. September: Klaus Schütz, deutscher Politiker († 2012)
  • 18. September: Dionis Bubani, albanischer Schriftsteller († 2006)
  • 18. September: Abel Goumba, Politiker der Zentralafrikanischen Republik († 2009)
  • 19. September: Carlo Fruttero, italienischer Schriftsteller († 2012)
  • 19. September: Masatoshi Koshiba, japanischer Physiker († 2020)
  • 19. September: James Lipton, US-amerikanischer Filmschaffender († 2020)
  • 19. September: Nini Rosso, italienischer Jazz-Trompeter und Komponist († 1994)
  • 19. September: Duke Snider, US-amerikanischer Baseballspieler († 2011)
  • 20. September: Wolfgang Gruner, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Regisseur († 2002)
  • 20. September: Harald Hakenbeck, deutscher Maler und Grafiker
  • 20. September: Libero Liberati, italienischer Motorradrennfahrer († 1962)
  • 21. September: Donald Arthur Glaser, US-amerikanischer Physiker und Neurobiologe († 2013)
  • 22. September: Hans von der Goltz, deutscher Manager († 2018)
  • 23. September: John Coltrane, US-amerikanischer Jazzmusiker (Saxophon) († 1967)
  • 23. September: Henri Freylinger, luxemburgischer Ringer († 2017)
  • 24. September: Ricardo María Carles Gordó, Erzbischof von Barcelona († 2013)
  • 24. September: Veit Relin, österreichischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur († 2013)
  • 25. September: Otfried Steger, Minister für Elektrotechnik und Elektronik der DDR († 2002)
  • 26. September: Tulsi Giri, nepalesischer parteiloser Politiker († 2018)
  • 26. September: Sydney Humphreys, kanadischer Geiger und Musikpädagoge († 2015)
  • 26. September: Chucho Sanoja, venezolanischer Komponist, Arrangeur, Orchesterleiter und Pianist († 1998)
  • 29. September: Tony Echavarría, dominikanischer Sänger und Kabarettist († 1993)
  • 29. September: Egon Höhmann, deutscher Politiker († 1979)
  • 29. September: Alfred Nann, deutscher Politiker und MdB († 2018)
  • 29. September: Philip Ruppe, US-amerikanischer Politiker
  • 30. September: Heinz-Horst Deichmann, deutscher Unternehmer († 2014)
  • 30. September: Hans-Günter Schodruch, deutscher Politiker und MdEP († 1999)
  • 30. September: Eric Stanton, US-amerikanischer Comiczeichner und Illustrator († 1999)

Oktober

  • 01. Oktober: Manfred Messerschmidt, deutscher Militärhistoriker
  • 01. Oktober: Els Oksaar, estnisch-schwedische Linguistin († 2015)
  • 03. Oktober: Marques Haynes, US-amerikanischer Basketballspieler († 2015)
  • 07. Oktober: Marcello Abbado, italienischer Komponist und Pianist († 2020)
  • 07. Oktober: Paul Gerhard Aring, deutscher Theologe († 2003)
  • 07. Oktober: Rolf Reuter, deutscher Dirigent und Hochschullehrer († 2007)
  • 08. Oktober: Günter Mittag, Mitglied des ZK der SED († 1994)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1984-0618-408 / CC-BY-SA 3.0
Günter Mittag, 1984
  • 08. Oktober: Ruth Mönch, deutsche Schauspielerin, Sängerin und Moderatorin († 2000)
  • 08. Oktober: Krzysztof Skubiszewski, polnischer Politiker († 2010)
  • 09. Oktober: Ruth Ellis, britische Mörderin († 1955)
  • 09. Oktober: Walter Neuhäusser, deutscher Architekt († 2021)
  • 09. Oktober: Shi Jiuyong, chinesischer Jurist
  • 10. Oktober: Oscar Brown Jr., US-amerikanischer Jazz-Sänger und Texter († 2005)
  • 11. Oktober: Rudolf Arens, deutscher Grünlandwissenschaftler († 1991)
  • 11. Oktober: Earle Hyman, US-amerikanischer Schauspieler († 2017)
  • 11. Oktober: Thích Nhất Hạnh, vietnamesischer Mönch
  • 12. Oktober: Fabio De Agostini, italienischer Drehbuchautor und Filmregisseur
  • 12. Oktober: Hidehiko Matsumoto, japanischer Jazzmusiker und Schauspieler († 2000)
  • 12. Oktober: César Pelli, argentinischer Architekt († 2019)
  • 13. Oktober: Ray Brown, US-amerikanischer Jazz-Bassist († 2002)
  • 13. Oktober: Martin Ťapák, tschechischer Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Choreograph († 2015)
  • 14. Oktober: Conrad Drzewiecki, polnischer Balletttänzer und Choreograph († 2007)
  • 14. Oktober: Theo Fischer, deutscher Komponist
  • 14. Oktober: Gérald Gagnier, kanadischer Komponist, Trompeter und Kapellmeister († 1961)
  • 14. Oktober: Günther Schwarberg, deutscher Autor († 2008)
  • 15. Oktober: Genrich Saulowitsch Altschuller, russischer Ingenieur und Wissenschaftler († 1998)
  • 15. Oktober: Michel Foucault, französischer Philosoph († 1984)
  • 15. Oktober: Karl Richter, deutscher Chorleiter, Dirigent, Organist und Cembalist († 1981)
  • 17. Oktober: Julie Adams, US-amerikanische Schauspielerin († 2019)
  • 17. Oktober: Beverly Garland, US-amerikanische Schauspielerin († 2008)
  • 17. Oktober: Roberto Lippi, italienischer Automobilrennfahrer († 2011)
  • 18. Oktober: Walter Asam, deutscher Jurist und Politiker († 2002)
Chuck Berry, 2007
  • 18. Oktober: Chuck Berry, US-amerikanischer Pionier des Rock-’n’-Roll († 2017)
  • 18. Oktober: Klaus Kinski, deutscher Schauspieler († 1991)
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Klaus Kinski, 1988
  • 19. Oktober: Udo Schaefer, deutscher Bahai-Theologe († 2019)
  • 19. Oktober: Edward Lewis Wallant, US-amerikanischer Schriftsteller († 1962)
  • 20. Oktober: Luigi Di Gianni, italienischer Dokumentarfilmer († 2019)
  • 21. Oktober: Don Elliott, US-amerikanischer Jazzmusiker und Produzent († 1984)
  • 21. Oktober: Werner Holzer, deutscher Journalist und Publizist († 2016)
  • 21. Oktober: Leo Kirch, deutscher Medienunternehmer († 2011)
  • 21. Oktober: Josef Krings, deutscher Politiker und Oberbürgermeister von Duisburg von 1975 bis 1997 († 2019)
  • 21. Oktober: Hubert Luttenberger, deutscher Motorradrennfahrer
  • 21. Oktober: Bill Waller, US-amerikanischer Politiker († 2011)
  • 22. Oktober: Nikolaus Senn, Schweizer Bankmanager († 2014)
  • 23. Oktober: Larry Crockett, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1955)
  • 24. Oktober: Corrado Olmi, italienischer Schauspieler († 2020)
  • 24. Oktober: Yelberton Abraham Tittle, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2017)
  • 25. Oktober: Jimmy Heath, US-amerikanischer Komponist († 2020)
  • 25. Oktober: Galina Wischnewskaja, russische Sopranistin († 2012)
  • 26. Oktober: George Crum, kanadischer Dirigent und Pianist († 2007)
  • 26. Oktober: Bernhard Klodt, deutscher Fußballspieler († 1996)
  • 27. Oktober: Otto Baitinger, deutscher Fußballspieler
  • 27. Oktober: Harry Robbins Haldeman, Stabschef des Weißen Hauses unter Präsident Nixon († 1993)
  • 27. Oktober: Tewfik Saleh, ägyptischer Filmregisseur und Drehbuchautor († 2013)
  • 27. Oktober: Kai Warner, deutscher Musiker († 1982)
  • 29. Oktober: Necmettin Erbakan, türkischer islamistischer Politiker († 2011)
  • 29. Oktober: Thomas Reiner, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 29. Oktober: Jon Vickers, kanadischer Heldentenor († 2015)
  • 30. Oktober: Georg Ewald, Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR († 1973)
  • 30. Oktober: Jacques Swaters, belgischer Automobilrennfahrer und Rennstallbesitzer († 2010)
  • 30. Oktober: Dieter Zechlin, deutscher Pianist († 2012)
  • 31. Oktober: Rudolf Agsten, deutscher Politiker († 2008)
  • 31. Oktober: Hans Auenmüller, deutscher Dirigent und Komponist († 1991)

November

  • 01. November: Lars Ardelius, schwedischer Schriftsteller († 2012)
  • 01. November: Günter de Bruyn, deutscher Schriftsteller († 2020)
  • 01. November: Lou Donaldson, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist
  • 01. November: Betsy Palmer, US-amerikanische Schauspielerin († 2015)
  • 01. November: Bob Veith, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2006)
  • 02. November: Antonio Cantisani, italienischer Erzbischof († 2021)
  • 02. November: Peter Robert Franke, deutscher Althistoriker und Numismatiker († 2018)
  • 03. November: Valdas Adamkus, litauischer Präsident
  • 03. November: Billy Mitchell, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist († 2001)
  • 03. November: Alois Schardt, deutscher Journalist, Programmdirektor des ZDF († 1998)
  • 05. November: John Berger, britischer Maler, Schriftsteller und Kunstkritiker († 2017)
  • 05. November: Andrónico Luksic Abaroa, chilenischer Milliardär († 2005)
  • 07. November: Alfred Dallinger, österreichischer Politiker († 1989)
  • 07. November: Joan Sutherland, australische Sopranistin († 2010)
  • 08. November: Eberhard Itzenplitz, deutscher Regisseur († 2012)
  • 08. November: Peter van Pels, Opfer des Holocaust († 1945)
  • 09. November: Maria Anders, deutsche Historikerin († 1997)
  • 09. November: Idrissa Arouna, nigrischer Offizier, Politiker und Diplomat
  • 09. November: Martin Benrath, deutscher Schauspieler († 2000)
  • 09. November: Hugh Leonard, irischer Dramatiker und Journalist († 2009)
  • 09. November: Mary Morrison, kanadische Sängerin und Gesangspädagogin
  • 10. November: Art Bisch, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1958)
  • 10. November: Juan Jesús Posadas Ocampo, Erzbischof von Guadalajara und Kardinal († 1993)
  • 10. November: Jacques Rozier, französischer Filmregisseur
  • 10. November: Jeroným Zajíček, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge tschechischer Herkunft († 2007)
  • 11. November: Harry Arlt, deutscher Fußballspieler († 2014)
  • 11. November: José Manuel Caballero Bonald, spanischer Schriftsteller († 2021)
  • 11. November: Maria Teresa de Filippis, italienische Automobilrennfahrerin († 2016)
  • 11. November: Noah Gordon, US-amerikanischer Schriftsteller († 2021)
    Noah Gordon, 2008
  • 13. November: Harry Hughes, US-amerikanischer Politiker († 2019)
  • 14. November: Günter Fromm, Autor zur Thüringer Eisenbahngeschichte († 1994)
  • 14. November: Leonie Rysanek, österreichische Kammersängerin († 1998)
  • 15. November: Alfred Biehle, deutscher Politiker († 2014)
  • 15. November: Helmut Fischer, deutscher Schauspieler († 1997)
  • 15. November: Raúl Marrero, puerto-ricanischer Cantautor († 2018)
  • 15. November: Manfred Müller, deutscher Bischof († 2015)
  • 16. November: Ton de Leeuw, niederländischer Komponist und Musikpädagoge († 1996)
  • 16. November: Alexei Suetin, russischer Schachspieler († 2001)
  • 17. November: Mohamed Diab al-Attar, ägyptischer Fußballspieler und -schiedsrichter († 2016)
  • 17. November: Robert Brown, US-amerikanischer Schauspieler
  • 17. November: Mirko Tremaglia, italienischer Politiker († 2011)
  • 19. November: Thomas John Ashton, britischer Bankier und Peer († 2008)
  • 19. November: Jeane Kirkpatrick, US-amerikanische Politikwissenschaftlerin und Ex-Botschafterin bei der UNO († 2006)
  • 19. November: Pino Rauti, italienischer Politiker († 2012)
  • 20. November: Peter Kingsley Archer, britischer Politiker († 2012)
  • 20. November: Judith Magre, französische Schauspielerin
  • 20. November: Miroslav Tichý, tschechischer Fotograf und Maler († 2011)
  • 21. November: Anna Anni, italienische Kostümbildnerin († 2011)
  • 21. November: William Wakefield Kardinal Baum, Erzbischof von Washington († 2015)
  • 21. November: Josef Rut, tschechischer Komponist, Geiger und Musikwissenschaftler († 2007)
  • 22. November: Gerhard Altenbourg, deutscher Maler und Grafiker († 1989)
  • 23. November: R. L. Burnside, US-amerikanischer Bluessänger († 2005)
  • 23. November: Ivano Fontana, italienischer Boxer († 1993)
  • 23. November: Sathya Sai Baba, indischer Guru († 2011)
  • 24. November: Reinhold Amonat, deutscher Politiker († 2010)
  • 24. November: Werner Heiduczek, deutscher Schriftsteller († 2019)
  • 24. November: Tsung-Dao Lee, US-amerikanisch-chinesischer Physiker
  • 25. November: Poul Anderson, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor († 2001)
  • 25. November: Terry Kilburn, britischer Schauspieler
  • 26. November: Herbert Freudenberger, deutscher Psychoanalytiker († 1999)
  • 26. November: Ralf Wolter, deutscher Schauspieler
  • 27. November: Franz Baum, deutscher Bogenschütze und Bundestrainer († 2010)
  • 28. November: Eberhard von Brauchitsch, deutscher Manager († 2010)
  • 28. November: Max Gassner, liechtensteinischer Skirennläufer († 1994)
  • 29. November: Beji Caid Essebsi, Staatspräsident von Tunesien (2014–2019) († 2019)
  • 30. November: Rafael Avalos, mexikanischer Fußballspieler († 1993)
  • 30. November: Andrew Victor Schally, litauisch-US-amerikanischer Physiologe

Dezember

  • 01. Dezember: Mieczysław Rakowski, polnischer Politiker und Journalist († 2008)
  • 03. Dezember: Joachim Dalsass, Südtiroler Politiker († 2005)
  • 04. Dezember: Fernando Valenti, US-amerikanischer Cembalist († 1990)
  • 04. Dezember: Carl Zimmerer, deutscher Wirtschaftswissenschaftler († 2001)
  • 06. Dezember: Jim Jeffords, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2014)
  • 08. Dezember: Günter Abramzik, deutscher Theologe († 1992)
  • 08. Dezember: Joachim Fest, deutscher Historiker, Journalist und Autor († 2006)
  • 09. Dezember: Yusuf al-Qaradawi, islamischer Rechtsgelehrter
  • 09. Dezember: Ed Elisian, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1959)
  • 09. Dezember: Erhard Eppler, deutscher Politiker († 2019)
    Erhard Eppler, 2013
  • 09. Dezember: Henry Way Kendall, US-amerikanischer Physiker, Nobelpreisträger († 1999)
  • 10. Dezember: Noël Goemanne, belgisch-amerikanischer Komponist, Kirchenmusiker, Organist und Chorleiter († 2010)
  • 10. Dezember: Eddie „Guitar Slim“ Jones, US-amerikanischer Blues-Gitarrist († 1959)
  • 11. Dezember: Jules Angst, schweizerischer Professor für Psychiatrie
  • 11. Dezember: Big Mama Thornton, US-amerikanische Bluessängerin († 1984)
  • 12. Dezember: Elvio Romero, paraguayischer Dichter († 2004)
  • 13. Dezember: George Rhoden, jamaikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
  • 14. Dezember: Martin Hengel, deutscher evangelischer Theologe († 2009)
  • 14. Dezember: Herbert Roth, deutscher Komponist und Interpret volkstümlicher Musik († 1983)
  • 15. Dezember: Emmanuel Kardinal Wamala, Erzbischof von Kampala
  • 15. Dezember: Karl Wienand, deutscher Politiker († 2011)
  • 16. Dezember: Claude Brinegar, US-amerikanischer Politiker († 2009)
  • 17. Dezember: Kurt Goth, deutscher Fußballtorwart († 1990)
  • 17. Dezember: Jean Assaad Haddad, libanesischer Erzbischof († 2021)
  • 17. Dezember: Patrice Wymore, US-amerikanische Schauspielerin († 2014)
  • 19. Dezember: Gustavo Arcos, kubanischer Dissident († 2006)
  • 19. Dezember: Abdulwahab Al-Bayyati, irakischer Dichter († 1999)
  • 19. Dezember: Eckart Dux, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 19. Dezember: Bobby Layne, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1986)
  • 20. Dezember: Geoffrey Howe, britischer konservativer Politiker († 2015)
  • 20. Dezember: Otto Graf Lambsdorff, deutscher Politiker († 2009)
    Otto Graf Lambsdorff
  • 20. Dezember: Piero Operto, italienischer Fußballspieler († 1949)
  • 20. Dezember: Kurt Rommel, deutscher Pfarrer und Kirchenliedkomponist († 2011)
  • 21. Dezember: James B. Adams, US-amerikanischer Regierungsbeamter († 2020)
  • 21. Dezember: Herbert Ehrenberg, deutscher Politiker († 2018)
  • 21. Dezember: Joe Paterno, Trainer im US-amerikanischen College Football († 2012)
  • 22. Dezember: Demetrio Ignacio Aquino Aquino, paraguayischer Bischof († 2003)
  • 22. Dezember: James D. Ployhar, US-amerikanischer Komponist und Dirigent († 2007)
  • 23. Dezember: Helmut Baierl, Vizepräsident der Akademie der Künste der DDR († 2005)
  • 23. Dezember: Robert Bly, US-amerikanischer Schriftsteller († 2021)
  • 23. Dezember: Raymond Daveluy, kanadischer Organist, Komponist und Musikpädagoge († 2016)
  • 23. Dezember: Allen Forte, US-amerikanischer Musikwissenschaftler und -theoretiker († 2014)
  • 23. Dezember: Jorge Arturo Kardinal Medina Estévez, chilenischer Kurienkardinal († 2021)
  • 25. Dezember: Réjane Cardinal, kanadische Sängerin († 2000)
  • 26. Dezember: Marija Georgiewa Atanassowa, bulgarische Politikerin und Pilotin († 2000)
  • 26. Dezember: Hans Otto Bäumer, deutscher Politiker († 1998)
  • 26. Dezember: Gina Pellón, kubanische Künstlerin († 2014)
  • 27. Dezember: Jerome Courtland, US-amerikanischer Filmregisseur, Filmproduzent und Schauspieler († 2012)
  • 29. Dezember: Dagobert Krause, FDGB-Gewerkschafter in der DDR († 2009)
  • 30. Dezember: Stan Tracey, britischer Jazzpianist, Arrangeur und Komponist († 2013)
  • 31. Dezember: Hermann Lübbe, deutscher Philosoph

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Tadashi Abe, japanischer Aikidō-Lehrer († 1984)
  • Louai al-Atassi, syrischer General und Politiker († 2003)
  • Ralph Anspach, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Erfinder von Anti-Monopoly
  • Haschim Hakim Hasan Taha 'Aqrawi, kurdischer Politiker
  • Gisela Kleinschmidt, deutsche Aquarellmalerin († 1997)
  • Earl Bernard Murray, US-amerikanischer Trompeter und Dirigent († 2002)
  • Simon Spierer, Schweizer Kunstsammler und Kunstmäzen († 2005)
  • Dagmar White, tschechische Sängerin und Musikpädagogin

Gestorben

Januar

  • 04. Januar: Margarethe von Italien, Königin von Italien (* 1851)
  • 05. Januar: Edward Granville Browne, britischer Orientalist (* 1862)
  • 06. Januar: Émile Paladilhe, französischer Komponist und Pianist (* 1844)
  • 07. Januar: Paul Cassirer, Verleger und Galerist in Berlin (* 1871)
  • 10. Januar: Eino Leino, finnischer Schriftsteller (* 1878)
  • 11. Januar: Ernst Assmann, deutscher Mediziner und Wissenschaftler (* 1849)
  • 19. Januar: Stephan Ehses, deutscher Kirchenhistoriker (* 1855)
Camillo Golgi
  • 21. Januar: Camillo Golgi, italienischer Mediziner und Physiologe (* 1843)
  • 25. Januar: Wilhelm Autenrieth, deutscher Pharmazeut (* 1863)
  • 26. Januar: Joseph Beattie Armstrong, neuseeländischer Botaniker (* 1850)

Februar

  • 01. Februar: Ishibashi Ningetsu, japanischer Literaturkritiker und Schriftsteller (* 1865)
  • 02. Februar: Karl von Weizsäcker, Präsident des Württembergischen Staatsministeriums (* 1853)
  • 05. Februar: André Gedalge, französischer Komponist (* 1856)
  • 06. Februar: Wolf Wilhelm Friedrich Graf von Baudissin, deutscher Theologe (* 1847)
  • 09. Februar: Larissa Reissner, sowjetische Schriftstellerin (* 1895)
  • 13. Februar: Friedrich Krafft von Crailsheim, bayerischer Politiker (* 1841)
  • 14. Februar: Juan Bautista Kardinal Benlloch y Vivó, Erzbischof von Burgos (* 1864)
  • 15. Februar: Giuseppe Allamano, Seliger, italienischer Priester und Ordensgründer (* 1851)
  • 17. Februar: Louisa Thiers, US-amerikanische Altersrekordlerin (* 1814)
Heike Kamerlingh Onnes

März

  • 05. März: Horațiu Dimitriu, rumänischer Maler (* 1890)
  • 05. März: Otto Ernst, deutscher Schriftsteller (* 1862)
  • 16. März: Maggie Moore, US-amerikanisch-australische Schauspielerin (* 1851)
  • 19. März: Domenico Malvisi, italienischer Motorradrennfahrer (* unbekannt)
  • 26. März: Constantin Fehrenbach, deutscher Politiker und Reichskanzler der Weimarer Republik (* 1852)
  • 26. März: Franz Kneisel, US-amerikanischer Bratschist und Musikpädagoge rumänischer Herkunft (* 1865)
  • 27. März: Karl Bernhard Bamler, deutscher Meteorologe, Lehrer und Pionier des Freiballonfahrens (* 1865)

April

August Thyssen
  • 04. April: August Thyssen, deutscher Industrieller (* 1842)
  • 04. April: Adolf Wach, deutscher Rechtswissenschaftler (* 1843)
  • 05. April: Washington Ellsworth Lindsey, US-amerikanischer Politiker (* 1862)
  • 07. April: Giovanni Amendola, italienischer Journalist und Politiker (* 1882)
  • 08. April: John Ferguson Weir, US-amerikanischer Maler, Bildhauer und Autor (* 1841)
  • 11. April: Olindo Raggi, italienischer Motorradrennfahrer (* 1896)
  • 14. April: Gottfried Merzbacher, deutscher Geograph, Alpinist und Forschungsreisender (* 1843)
  • 17. April: Anton Foerster, slowenischer Komponist (* 1837)
  • 18. April: Jan Szczepanik, polnischer Chemiker und Erfinder (* 1872)
  • 22. April: Gustav Adolf Arndt, deutscher Jurist und Hochschullehrer (* 1849)
  • 25. April: Ellen Key, schwedische Frauenrechtlerin, Reformpädagogin und Schriftstellerin (* 1849)
  • 25. April: Giulio Masetti, italienischer Adeliger und Automobilrennfahrer (* 1894)
  • 25. April: Sunjong, letzter Monarch der Joseon-Dynastie und des koreanischen Kaiserreiches (* 1874)
  • 28. April: Adolf Ott, deutscher Priester und Offizial (* 1869)
  • 30. April: Bessie Coleman, US-amerikanische Pilotin (* 1892)

Mai

  • 05. Mai: Franz von Soxhlet, deutscher Agrikulturchemiker (* 1848)
  • 10. Mai: Alton B. Parker, Rechtsanwalt und US-Präsidentschaftskandidat (* 1852)
  • 13. Mai: August Bender, deutscher Chemiker und Unternehmer (* 1847)
  • 21. Mai: Georgi Catoire, russischer Komponist (* 1861)
  • 21. Mai: Friedrich Kluge, deutscher Sprachwissenschaftler (* 1856)
  • 23. Mai: Hans Koessler, deutscher Komponist (* 1853)
  • 24. Mai: Joseph Lafayette Rawlins, US-amerikanischer Politiker (* 1850)
  • 25. Mai: Symon Petljura, ukrainischer Publizist, Politiker und Präsident der Ukrainischen Volksrepublik (* 1879)

Juni

  • 01. Juni: William Wright Heard, US-amerikanischer Politiker (* 1853)
  • 02. Juni: Stephen R. Fitzgarrald, US-amerikanischer Politiker (* 1854)
  • 02. Juni: William Boog Leishman, britischer Mediziner (* 1865)
  • 02. Juni: Marie Roze, französische Opernsängerin (* 1846)
  • 07. Juni: Nikolos Tschcheidse, Präsident der georgischen Nationalversammlung (* 1864)
  • 08. Juni: Mariam Thresia Chiramel Mankidiyan, Selige, indische Ordensfrau und Ordensgründerin (* 1876)
Antoni Gaudí, 1878

Juli

  • 01. Juli: Carlos Luis Spegazzini, italienisch-argentinischer Botaniker und Mykologe (* 1858)
  • 02. Juli: Eduard Beyer, deutscher Jurist und Politiker (* 1854)
  • 02. Juli: Émile Coué, Begründer der modernen bewussten Autosuggestion (* 1857)
  • 02. Juli: Kristján Jónsson, isländischer Premierminister (* 1852)
  • 12. Juli: Gertrude Bell, britische Reiseschriftstellerin und Historikerin (* 1868)
  • 12. Juli: Charles Wood, irischer Komponist (* 1866)
  • 15. Juli: Francisco Bertrand, Präsident von Honduras (* 1866)
  • 19. Juli: Ernst Lecher, österreichischer Physiker (* 1856)
  • 20. Juli: Felix Dserschinski, russischer Berufsrevolutionär (* 1877)
  • 21. Juli: Washington Augustus Roebling, US-amerikanischer Ingenieur (* 1837)
  • 22. Juli: Friedrich von Wieser, österreichischer Ökonom (* 1851)
  • 25. Juli: Henry Dickerson McDaniel, US-amerikanischer Politiker (* 1836)
  • 26. Juli: Ella Adaïewsky, russische Pianistin und Komponistin (* 1846)
  • 26. Juli: Robert Todd Lincoln, US-amerikanischer Politiker (* 1843)
  • 27. Juli: Otto Gussmann, deutscher Maler, Professor der Ornamentik und der architekturbezogenen Malerei und Designer (* 1869)
  • 28. Juli: Jenő Károly, ungarischer Fußballspieler und -trainer (* 1886)
  • 30. Juli: Albert B. Cummins, US-amerikanischer Politiker (* 1850)

August

  • 17. August: Oskar Arke, deutscher Pionier der elektrotechnischen Porzellanindustrie (* 1854)
  • 21. August: Ugyen Wangchuck, erster König von Bhutan (* 1861)
  • 22. August: Charles William Eliot, US-amerikanischer Chemiker (* 1834)
Rudolph Valentino
  • 23. August: Rudolph Valentino, italienischer Schauspieler (* 1895)
  • 26. August: David Krein, russischer Geiger (* 1869)
  • 27. August: John Philo Hoyt, US-amerikanischer Politiker (* 1841)
  • 29. August: Alfred Amschl, österreichischer Jurist und Schriftsteller (* 1852)
  • 29. August: John George Adami, britisch-kanadischer Pathologe (* 1862)

September

  • 01. September: John Hunn, US-amerikanischer Politiker (* 1849)
  • 03. September: Maurice Hennequin, französischer Schriftsteller und Librettist (* 1863)
  • 05. September: Karl Harrer, Journalist und Gründungsmitglied der Deutschen Arbeiterpartei (DAP), aus der die NSDAP hervorging (* 1890)
  • 06. September: Harriet Williams Russell Strong, US-amerikanische Erfinderin, Naturschützerin und Frauenrechtlerin (* 1844)
  • 07. September: Franz Muncker, deutscher Literaturhistoriker (* 1855)
  • 09. September: Anton Jörgen Andersen, schwedischer Komponist (* 1845)
  • 10. September: Jérôme Marcadanti, französischer Automobilrennfahrer (* 1893)
  • 15. September: Rudolf Eucken, deutscher Philosoph und Träger des Literaturnobelpreises (* 1846)
  • 17. September: Gustav Roethe, deutscher Altgermanist (* 1859)
  • 17. September: August Sauer, österreichischer Literaturwissenschaftler (* 1855)
  • 17. September: Augustus Stephen Vogt, kanadischer Musikpädagoge, Chorleiter, Organist und Komponist (* 1861)
  • 23. September: Paul Kammerer, österreichischer Biologe (* 1880)
  • 29. September: Hans Wessely, österreichischer Geiger und Musikpädagoge (* 1862)

Oktober

  • 05. Oktober: Mari Jászai, ungarische Schauspielerin (* 1850)
  • 05. Oktober: Carl Rehfus, deutscher Jagdschriftsteller und Kynologe (* 1857)
  • 07. Oktober: Emil Kraepelin, deutscher Psychiater (* 1856)
  • 09. Oktober: Waso Abaschidse, georgischer Schauspieler (* 1854)
  • 10. Oktober: Pierre Decourcelle, französischer Schriftsteller (* 1856)
  • 11. Oktober: Hymie Weiss, US-Gangster während der Prohibition (* 1898)
  • 11. Oktober: Albert Robida, französischer Schriftsteller und Karikaturist (* 1848)
  • 11. Oktober: Henry L. Fuqua, US-amerikanischer Politiker (* 1865)
  • 13. Oktober: Hans E. Kinck, norwegischer Schriftsteller (* 1865)
  • 19. Oktober: Victor Babeș, rumänischer Pathologe und Bakteriologe (* 1854)
  • 19. Oktober: Martti Rautanen, finnischer evangelischer Missionar (* 1845)
  • 20. Oktober: Eugene V. Debs, US-amerikanischer sozialistischer Politiker (* 1855)
  • 23. Oktober: Satyro Bilhar, brasilianischer Sänger, Gitarrist und Komponist (* 1860)
  • 25. Oktober: Charles M. Russell, amerikanischer Maler, Skulpteur, Illustrator und Schriftsteller (* 1864)
  • 31. Oktober: Harry Houdini, ungarischer Entfesselungs- und Zauberkünstler (* 1874)
  • 31. Oktober: Charles Vance Millar, kanadischer Anwalt und Unternehmer (* 1853)

November

  • 01. November: Robert Sieger, österreichischer Geograph und Hochschullehrer (* 1864)
  • 03. November: Annie Oakley, US-amerikanische Kunstschützin (* 1860)
  • 04. November: William Wallace Gilchrist, US-amerikanischer Maler (* 1879)
  • 09. November: Karl Ernst Ranke, deutscher Internist (* 1870)
  • 10. November: Ernst Julius Arnold, deutscher Politiker (* 1847)
  • 10. November: Wilhelm Braune, deutscher Germanist (* 1850)
  • 12. November: Leopold Freiherr von Aichelburg-Labia, österreichischer Politiker (* 1853)
  • 15. November: Hiram Abrams, US-amerikanischer Unternehmer und erste Präsident des Filmverleihs United Artists (* 1878)
  • 15. November: Lafayette Young, amerikanischer Politiker (* 1848)
  • 18. November: Konrad Agahd, deutscher Schriftsteller, Pädagoge und Journalist (* 1867)
  • 18. November: Carl Ethan Akeley, US-amerikanischer Jäger, Taxidermist, Naturforscher, Professor, Künstler und Erfinder (* 1864)
  • 23. November: Heinrich Josef Maria Abel, katholischer Priester und Jesuit (* 1843)
  • 25. November: Georg Arnhold, deutscher Bankier und Pazifist (* 1859)
  • 25. November: Ludwig Aub, deutscher Buchhändler, Schriftsteller, Graphologe und Hellseher (* 1862)
  • 26. November: John Moses Browning, US-amerikanischer Erfinder (* 1855)
  • 26. November: Eliška Krásnohorská, tschechische Schriftstellerin (* 1847)

Dezember

Claude Monet, 1899
  • 03. Dezember: Siegfried Jacobsohn, deutscher Journalist (* 1881)
  • 04. Dezember: Carl Markees, Schweizer Geiger, Musikpädagoge und Komponist (* 1865)
  • 05. Dezember: Claude Monet, französischer Maler (* 1840)
  • 06. Dezember: George Alfred Carlson, US-amerikanischer Politiker (* 1875)
  • 07. Dezember: Francisco Bográn, Präsident von Honduras (* um 1852)
  • 07. Dezember: William B. McKinley, US-amerikanischer Politiker (* 1856)
  • 10. Dezember: Nikola Pašić, serbischer Politiker und Ministerpräsident (* 1845)
  • 11. Dezember: Fritz Irmiger, Schweizer Zollbeamter (* 1867)
  • 17. Dezember: Klemens Brosch, österreichischer Grafiker (* 1894)
  • 19. Dezember: Paul Preuß, deutscher Botaniker und Forschungsreisender (* 1861)
  • 19. Dezember: William R. Webb, US-amerikanischer Pädagoge und Politiker (* 1842)
  • 20. Dezember: Giuseppe Magrini, italienischer Cellist, Musikpädagoge und Komponist (* 1857)
  • 20. Dezember: Ettore Ximenes, italienischer Bildhauer (* 1855)
  • 23. Dezember: Heinrich Moritz Graf von Attems-Heiligenkreuz, österreichischer General der Kavallerie und k. u. k. Geheimer Rat (* 1852)
  • 25. Dezember: Yoshihito, 123. Tennō (Kaiser) von Japan (* 1879)
  • 26. Dezember: Alexander Monroe Dockery, US-amerikanischer Politiker (* 1845)
  • 26. Dezember: Howard MacNutt, US-amerikanischer Bahai und Jünger Abdu’l Bahas (* 1859)
Rainer Maria Rilke, um 1900

Genaues Todesdatum unbekannt

Literatur

Weblinks

Commons: 1926 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

René Goscinny.jpg
Autor/Urheber: Peters, Hans / Anefo, Lizenz: CC0
René Goscinny
Bundesarchiv Bild 102-10212, Gertrud Ederle.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-10212 / UnbekanntUnknown / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Die Amerikanerin Gertrud Ederle durchschwimmt den Ärmel-Kanal in 14 1/2 Std. (Erste autentische Aufnahme nach ihrer Ankunft in England). Gertrud Ederle, die erste Frau, welche den Ärmel-Kanal in der Recordzeit von 14 1/2 Stunden durchschwamm, auf dem englischen Boden.
Chuck-berry-2007-07-18.jpg
Autor/Urheber: Håkan Henriksson (Narking), Lizenz: CC BY 3.0
Chuck Berry in Brunnsparken, Örebro, Sweden.
Camillo Golgi nobel.jpg
Camillo Golgi, Nobel Prize in Physiology or Medicine 1906
Piłsudski May 1926.jpg
Piłsudski during coup d'etat on Poniatowski Bridge in Warsaw. Left to right: ppłk Kazimierz Stamirowski, por. Marian Żebrowski, gen. Gustaw Orlicz-Dreszer, Józef Piłsudski, mjr Włodzimierz Jaroszewicz, por. Michał Galiński
Bundesarchiv Bild 183-1984-0618-408, Günter Mittag.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1984-0618-408 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
ADN-ZB/DEWAG/18.6.84

Mittag, Günter
Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR.

Aufn.: 5.6.84
Klagenfurt - Musilhaus - Ingeborg Bachmann.jpg
Autor/Urheber: Neithan90, Lizenz: CC0
Grafitti von Jef Aerosol am Musilhaus in Klagenfurt: Ingeborg Bachmann
Maxgreger oag 2008.jpg
Autor/Urheber: Nicomeier333, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Max Greger 2008 bei einem Auftritt im Ostalbgymnasium Bopfingen, Im Hintergrund Mini Schulz (Bass) und Werner Schmitt (Schlagzeug)
Alan greenspan.jpg
Alan Greenspan
Claude Monet 1899 Nadar crop.jpg
Claude Monet auf einer Aufnahme von Nadar aus dem Jahr 1899.
Hugh Hefner (1979).jpg
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
Photo of Hugh Hefner at the premiere of The Rose.
Di Stefano.jpg
(c) GFDL, CC BY-SA 3.0
Argentine footballer Alfredo Di Stéfano while tasting the Williams & Humbert Ltd. wines, in the Don Guido room of that company.
Kamerlingh portret.jpg
Autor/Urheber: Autor unbekanntUnknown author, Lizenz: Copyrighted free use
Heike Kamerlingh Onnes
Fidel Castro.jpg
Autor/Urheber: Photo: Antonio Milena - ABr
Editing: Lucas (crop, blur, retouch, color, modify), Lizenz: CC BY 3.0 br
The Cuban leader Fidel Castro.
Klaus Kinski Cannes-(retouched-cropped).jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Klaus Kinski, German actor, at the Cannes Film Festival.
BrabhamJack1966B.jpg
Autor/Urheber: Lothar Spurzem, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Jack Brabham 1966
Engelsfest Wuppertal 2013 72.jpg
Autor/Urheber: Michael Kramer, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Engelsfest Wuppertal 2013

Erhard Eppler
Elizabeth II greets NASA GSFC employees, May 8, 2007 edit.jpg
Her Majesty the Queen, aged 81, of the United Kingdom. Photo taken during a visit in NASA’s Goddard Space Flight Center. Greenbelt, Maryland, USA.

Original Caption from NASA:

Queen Elizabeth II greets employees on her walk from NASA’s Goddard Space Flight Center mission control to a reception in the center’s main auditorium in Greenbelt, Maryland where she was presented with a framed Hubble image by Congressman Steny Hoyer and Senator Barbara Mikulski. Queen Elizabeth II and her husband, Prince Philip, Duke of Edinburgh, visited the NASA Goddard Space Flight Center as one of the last stops on their six-day United States visit.
Rilke, 1900.jpg
Rainer Maria Rilke
Aristide Briand 04-2008-12-06.jpg
French Prime Minister Aristide Briand (1862-1932)
Noah Gordon - 001.jpg
Noah Gordon (born November 11, 1926) is an American novelist.
Bundesarchiv B 145 Bild-F040153-0022, Walter Leisler Kiep.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F040153-0022 / Wienke, Ulrich / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Pressekonferenz mit dem neugewählten CDU-Parteivorstand im Konrad-Adenauer-Haus
(Walter Leisler Kiep)
Poster Turandot.jpg
Promotional poster for Giacomo Puccini's opera "Turandot", on 25 April 1926. See here for references.
Marilyn Monroe, Korea, 1954 (cropped).jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
Marilyn Monroe greets the troops during her Korea USO tour. From the Robert H. McKinley Collection (COLL/4802) at the Marine Corps Archives and Special Collections OFFICIAL USMC PHOTOGRAPH
Gomes da costa.jpg
General Gomes da Costa, Portuguese politician. Source: Portuguese Army College (photo more than 80 years old, in contemporary publications).
Erzbischof degenhardt.jpg
Autor/Urheber: Pressestelle EGV, Lizenz: CC BY 3.0
Erzbischof Johannes Joachim Kardinal Degenhardt
Bundesarchiv Bild 102-08488, Genf, Völkerbund, Gustav Stresemann.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-08488 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Der deutsche Reichsaussenminister und Friedens-Nobel-Preisträger Dr. Stresemann gestorben!

Aus dem Wirken des Reichsaussenministers Dr. Stresemann!
Reichsaussenminister Dr. [Gustav] Stresemann im Völkerbund. Vorn Reichsaussenminister Dr. Stresemann, dahinter Staatssekretär [Karl] von Schubert nach dem ersten Eintritt in den Völkerbund. ("The late German Reich Foreign Minister and Nobel Peace Prize winner Dr. Stresemann!

From the work of the Reich Foreign Minister Dr. Stresemann!" "Reich Foreign Minister [Gustav] Stresemann in the League of Nations. Front: Reich Foreign Minister Dr. Stresemann, State Secretary [Karl] von Schubert; after the first entry into the League of Nations.") (Dr. Stressman died in 1929).
Portrait Dietmar Schönherr.jpg
Autor/Urheber: Fotografiert von Schönherrs Gattin de:Vivi Bach, Zustimmung zur Veröffentlichung unter de:GNU FDL wurde per Mail erteilt, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Portrait von Dietmar Schönherr, 896 KB, JPEG-Bild
  • Freigabe: Ticket#: 2006041910008484 -- da didi
Rudolph Valentino.jpg
Rudolph Valentino
August Thyssen 1912.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-alt-100

August Thyssen auf Schloss Landsberg

Jerry Lewis 1973.JPG
Publicity photo of Jerry Lewis when he was guest-hosting The Tonight Show for Johnny Carson.
Kampradlectur.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: Copyrighted free use
Bundesarchiv B 145 Bild-F030757-0015, Siegfried Lenz.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F030757-0015 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Dichterlesung Siegfried Lenz in der Landesvertr. Hamburg
Valéry Giscard d’Estaing 1978.jpg
French president Valéry Giscard d’Estaing on January 5, 1978, during a visit of Jimmy Carter in Normandy.
Bundesarchiv B 145 Bild-F079283-0006, Münster, SPD-Parteitag, Vogel.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F079283-0006 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
30.8.-2.9.1988
SPD-Parteitag in Münster, Halle Münsterland