1925

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1925
Gustav Stresemann, Austen Chamberlain und Aristide Briand
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R03618 / CC-BY-SA 3.0
Gustav Stresemann, Austen Chamberlain und Aristide Briand bei den Verhandlungen zu den Verträgen von Locarno
Mein Kampf
Adolf Hitler veröffentlicht Mein Kampf
Paul von Hindenburg
Paul von Hindenburg wird zum Reichspräsidenten gewählt
Krönung von Reza Schah Pahlavi
Reza Schah Pahlavi wird Schah des Iran
1925 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2678
Armenischer Kalender1373–1374
Äthiopischer Kalender1917–1918
Badi-Kalender81–82
Bengalischer Kalender1331–1332
Berber-Kalender2875
Buddhistischer Kalender2469
Burmesischer Kalender1287
Byzantinischer Kalender7433–7434
Chinesischer Kalender
 – Ära4621–4622 oder
4561–4562
 – 60-Jahre-Zyklus

Holz-Ratte (甲子, 1)–
Holz-Büffel (乙丑, 2)

Französischer
Revolutionskalender
CXXXIIICXXXIV
133–134
Hebräischer Kalender5685–5686
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat1981–1982
 – Shaka Samvat1847–1848
Iranischer Kalender1303–1304
Islamischer Kalender1343–1344
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Taishō 14
 – Kōki2585
Koptischer Kalender1641–1642
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4258
 – Juche-Ära14
Minguo-Kalender14
Olympiade der NeuzeitVIII
Seleukidischer Kalender2236–2237
Thai-Solar-Kalender2468

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Die Kathedrale Sweta Nedelja nach dem Anschlag von 16. April
António Maria da Silva

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Kultur

Gesellschaft

Religion

Gründung der United Church of Canada

Katastrophen

  • 2. Februar: Die von der Bahnstation in Nenana per Hundeschlittenstaffel 1085 km quer durch Alaska transportierte Serumlieferung zur Bekämpfung der Diphtherieepidemie in Nome erreicht nach fünfeinhalb Tagen ihren Bestimmungsort.
(c) Bundesarchiv, Bild 102-01066 / CC-BY-SA 3.0
Krankenwagen vor der Zeche
Nach dem Tornado

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Nobelpreise

Ein Nobelpreis für Physiologie oder Medizin wird nicht verliehen.

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Noach Flug, polnischer Ökonom, Diplomat und Holocaust-Überlebender († 2011)
  • 01. Januar: Thomas Koroh, 5. zeremonielles Staatsoberhaupt des malaysischen Bundesstaats Sabah († 1978)
  • 01. Januar: Mario Merz, italienischer Künstler († 2003)
  • 02. Januar: Irina Archipowa, sowjetisch-russische Opernsängerin († 2010)
  • 02. Januar: Heinz te Laake, Künstler der Malerei, Kinetik und Skulptur († 2001)
  • 02. Januar: Andrzej Nikodemowicz, polnischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge († 2017)
  • 03. Januar: Sieger Köder, deutscher Priester und Künstler († 2015)
  • 04. Januar: Johnny Lujack, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 04. Januar: Abdollah Mojtabavi, persischer Freistilringer († 2012)
  • 05. Januar: Lou Carnesecca, US-amerikanischer Basketballtrainer
  • 05. Januar: Rudolf Wassermann, deutscher Jurist († 2008)
  • 06. Januar: Lee Abrams, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger († 1992)
  • 06. Januar: Luciano Liggio, mächtiger sizilianischer Mafioso († 1993)
  • 06. Januar: John DeLorean, US-amerikanischer Sportwagenbauer († 2005)
  • 06. Januar: Regina von Sachsen-Meiningen, Tochter von Georg III. Herzog von Sachsen-Meiningen († 2010)
  • 07. Januar: Carmen Barros, chilenische Schauspielerin, Sängerin und Komponistin
  • 07. Januar: William Dodge, US-amerikanischer Bobfahrer († 1987)
  • 07. Januar: Franz Fischer, deutscher Archäologe († 2016)
  • 07. Januar: Pierre Gripari, französischer Schriftsteller († 1990)
  • 08. Januar: Helmuth Hübener, deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus († 1942)
  • 09. Januar: Lee Van Cleef, US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler († 1989)
  • 10. Januar: Albert Andergassen, österreichischer Ingenieur, Baumeister und Wohnbaumanager († 1965)
  • 10. Januar: Hans Ferdinand Bürki, Schweizer Pädagoge, Psychologe und Theologe († 2002)
  • 12. Januar: Hans Gierster, deutscher Dirigent († 1995)
  • 12. Januar: Jutta Pallos-Schönauer, Malerin und Graphikerin († 2020)
  • 12. Januar: Georges Perron, französischer Geistlicher und Bischof von Dschibuti († 2021)
  • 12. Januar: Rolf Wohlgemuth, deutscher Schriftsteller und Hörspielautor († 1998)
  • 14. Januar: Mishima Yukio, japanischer Schriftsteller und politischer Aktivist († 1970)
  • 15. Januar: Ernst Benda, deutscher Jurist und Politiker († 2009)
  • 16. Januar: Hans-Jürgen Augstein, deutscher Politiker und MdB († 2001)
  • 16. Januar: Germund Dahlquist, schwedischer Mathematiker († 2005)
  • 17. Januar: Walter Arendt, deutscher Politiker († 2005)
  • 17. Januar: Alfredo Battisti, italienischer Erzbischof († 2012)
  • 18. Januar: Gilles Deleuze, französischer Philosoph der Postmoderne († 1995)
  • 18. Januar: John V. Evans, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Idaho († 2014)
  • 18. Januar: Arthur Paul, US-amerikanischer Grafikdesigner († 2018)
  • 19. Januar: Asat Sinnatowitsch Abbassow, tatarischer Opernsänger († 2006)
  • 19. Januar: Erica Beer, deutsche Schauspielerin († 2013)
  • 19. Januar: Henry Gray, US-amerikanischer Blues-Pianist († 2020)
  • 19. Januar: Werner Riegel, deutscher Lyriker und Essayist († 1956)
  • 19. Januar: Günter Spielmeyer, Richter am deutschen Bundessozialgericht
  • 19. Januar: Rudolf Wessely, österreichischer Schauspieler († 2016)
  • 20. Januar: Ernesto Cardenal, nicaraguanischer Priester, Poet und Politiker († 2020)
  • 20. Januar: Klaus Doderer, deutscher Literaturwissenschaftler
  • 20. Januar: Eugen Gomringer, Schriftsteller
  • 21. Januar: Charles Aidman, US-amerikanischer Schauspieler († 1993)
  • 21. Januar: George Connor, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2003)
  • 23. Januar: Enrique Wirth, argentinischer Moderner Fünfkämpfer
  • 24. Januar: Hans Bucka, deutscher Physiker und Hochschullehrer († 2011)
  • 24. Januar: Werner Jackstädt, deutscher Unternehmern, Mäzen und Stiftungsgründer († 2005)
  • 24. Januar: Henk Mostert, Präsident des Weltfernschachbundes ICCF († 2002)
  • 24. Januar: Maria Tallchief, US-amerikanische Primaballerina († 2013)
  • 26. Januar: Ernst Haar, Vorsitzender der GdED, Mitglied des DGB-Bundesvorstands, MdB († 2004)
  • 26. Januar: Joan Leslie, US-amerikanische Schauspielerin († 2015)
  • 26. Januar: Paul Newman, US-amerikanischer Schauspieler († 2008)
Paul Newman (etwa 1945)
  • 27. Januar: Sufi Abu Taleb, ägyptischer Politiker († 2008)
  • 27. Januar: Juan Vitalio Acuña Núñez, kubanischer Revolutionär und Guerillero († 1967)
  • 28. Januar: Raja Ramanna, Architekt des indischen Atomwaffenprogrammes († 2004)
  • 29. Januar: Tofiq Bəhramov, sowjetischer Fußballschieds- und -linienrichter († 1993)
  • 29. Januar: Lois Marshall, kanadische Sängerin und Gesangspädagogin († 1997)
  • 30. Januar: Douglas C. Engelbart, US-amerikanischer Erfinder und Informatiker († 2013)
Douglas C. Engelbart (2008)
  • 30. Januar: Wildor Hollmann, deutscher Arzt († 2021)
  • 31. Januar: Marianne Kehlau, deutsche Schauspielerin († 2002)
  • 31. Januar: Adele Kurzweil, österreichisches Holocaustopfer († 1942)

Februar

  • 01. Februar: Siegfried Assmann, deutscher Maler und Bildhauer († 2021)
  • 01. Februar: Alfred Grosser, deutsch-französischer Publizist und Politikwissenschaftler
  • 02. Februar: Raimondo D’Inzeo, italienischer Springreiter († 2013)
  • 02. Februar: Robert Kirby, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2005)
  • 02. Februar: Elaine Stritch, US-amerikanische Schauspielerin († 2014)
  • 03. Februar: Paul Außerleitner, österreichischer Skispringer († 1952)
  • 03. Februar: Leon Schlumpf, Schweizer Politiker († 2012)
  • 04. Februar: Arne Åhman, schwedischer Leichtathlet
  • 04. Februar: Jutta Hipp, deutsche Jazzpianistin und Malerin († 2003)
  • 04. Februar: Russell Hoban, US-amerikanischer Schriftsteller († 2011)
  • 05. Februar: Fletcher Thompson, US-amerikanischer Politiker
  • 06. Februar: Wolfgang Hammerschmidt, deutscher Dramaturg († 1999)
  • 06. Februar: Pramoedya Ananta Toer, indonesischer Schriftsteller († 2006)
  • 07. Februar: Marius Constant, französischer Komponist und Dirigent († 2004)
  • 07. Februar: Herbert Eisenreich, österreichischer Schriftsteller († 1986)
  • 07. Februar: Josef Rickenbacher, Schweizer Bildhauer († 2004)
  • 08. Februar: Jack Lemmon, US-amerikanischer Schauspieler († 2001)
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
  • 09. Februar: Alois Gschwind, Schweizer Dirigent und Musikpädagoge († 2017)
  • 09. Februar: Burkhard Heim, deutscher Sprengstofftechniker, Physiker und Gelehrter († 2001)
  • 10. Februar: Rosemarie Banholzer, deutsche Dichterin
  • 10. Februar: Mary Elizabeth Bayer, kanadische Kulturpolitikerin und Autorin († 2005)
  • 10. Februar: Gerhard Boeden, deutscher Polizeibeamter, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (1987–1991) († 2010)
  • 10. Februar: Pierre Mondy, französischer Schauspieler († 2012)
  • 11. Februar: Horst Bollmann, deutscher Schauspieler († 2014)
  • 14. Februar: Elliot Lawrence, US-amerikanischer Jazzpianist († 2021)
  • 15. Februar: Kurt Jung, deutscher Politiker († 1989)
  • 15. Februar: Erik Schumann, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2007)
  • 15. Februar: Harald Vock, deutscher Regisseur, Drehbuchautor, Hörspielautor, Produzent und Journalist († 1998)
  • 16. Februar: François-Xavier Ortoli, französischer Politiker, Präsident der Europäischen Kommission († 2007)
  • 16. Februar: Carlos Paredes, portugiesischer Komponist, Meister der portugiesischen Gitarre († 2004)
  • 16. Februar: Uwe Röhl, deutscher Kirchenmusiker, Organist und Komponist († 2005)
  • 17. Februar: Ron Goodwin, englischer Filmkomponist († 2003)
  • 17. Februar: Hal Holbrook, US-amerikanischer Schauspieler († 2021)
  • 18. Februar: Fritz Apel, deutscher Fußballspieler († 2010)
  • 18. Februar: George Kennedy, US-amerikanischer Schauspieler († 2016)
  • 20. Februar: Robert Altman, US-amerikanischer Regisseur, Autorenfilmer und TV-Produzent († 2006)
  • 20. Februar: Heinz Kluncker, deutscher Gewerkschaftsfunktionär († 2005)
  • 20. Februar: Gianfranco Parolini, italienischer Filmregisseur († 2018)
  • 21. Februar: Sam Peckinpah, US-amerikanischer Filmregisseur († 1984)
  • 21. Februar: Jack Ramsay, US-amerikanischer Basketballtrainer († 2014)
  • 21. Februar: Alarich Weiss, deutscher Physikochemiker († 1995)
  • 22. Februar: Johannes Agnoli, deutscher Politikwissenschaftler († 2003)
  • 22. Februar: Philip Edward Archer, ghanaischer Jurist († 2002)
  • 22. Februar: Edward Gorey, US-amerikanischer Autor und Illustrator († 2000)
  • 22. Februar: Rupert Riedl, österreichischer Zoologe († 2005)
  • 22. Februar: Gerald Stern, US-amerikanischer Lyriker, Erzähler und Essayist
  • 24. Februar: Etel Adnan, libanesische Schriftstellerin und Malerin
  • 24. Februar: Hans Ambrosi, deutscher Winzer († 2012)
  • 25. Februar: Shehu Shagari, Staatspräsident von Nigeria von 1979 bis 1983 († 2018)
  • 25. Februar: Horst Ueberhorst, deutscher Sportwissenschaftler († 2010)
  • 27. Februar: Guy Amouretti, französischer Tischtennisspieler († 2011)
  • 27. Februar: Egidius Braun, ehemaliger Präsident des Deutschen Fußball-Bundes
  • 27. Februar: Hans Fauser, deutscher Fußballspieler
  • 27. Februar: Hardrock Gunter, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Sänger († 2013)
  • 27. Februar: Erich Schmidt, deutscher Ringer († 2009)
  • 27. Februar: Pía Sebastiani, argentinische Pianistin († 2015)
  • 27. Februar: Shōichirō Toyoda, japanischer Manager
  • 28. Februar: Kurt Absolon, österreichischer Maler und Grafiker († 1958)
  • 28. Februar: Nag Ansorge, Schweizer Animationsfilmer († 2013)
  • 28. Februar: Richard Henry Dalitz, australischer Physiker († 2006)
  • 28. Februar: Louis Nirenberg, kanadischer Mathematiker († 2020)
  • 28. Februar: Josef Röhrig, deutscher Fußballspieler († 2014)

März

  • 01. März: Dedé Mirabal, dominikanische Regimegegnerin
  • 01. März: Alexandre do Nascimento, angolanischer Erzbischof und Kardinal
  • 03. März: Tzwi Zamir, Direktor des israelischen Geheimdienstes Mossad
  • 04. März: Edmond Abelé, französischer Bischof († 2017)
  • 04. März: Hans Albers, deutscher Industriemanager, Vorstandsvorsitzender der BASF AG († 1999)
  • 04. März: Paul Mauriat, französischer Orchesterleiter († 2006)
  • 04. März: Christa Meves, deutsche Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
  • 05. März: Jimmy Bryant, US-amerikanischer Country-Gitarrist († 1980)
  • 05. März: Jacques Vergès, französischer Anwalt und Strafverteidiger († 2013)
  • 06. März: Roy Etzel, deutscher Trompeter und Bandleader († 2015)
  • 07. März: Josef Ertl, deutscher Politiker († 2000)
  • 07. März: Willigis Jäger, deutscher Benediktinermönch und Zenmeister († 2020)
  • 07. März: Trude Unruh, deutsche Politikerin und Aktivistin für alte Menschen
  • 08. März: Warren Bennis, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler († 2014)
  • 08. März: Efim Geller, sowjetischer Schachspieler († 1998)
  • 09. März: Francisco José Arnáiz Zarandona, Weihbischof in Santo Domingo († 2014)
  • 09. März: Mahmoud Fayad, ägyptischer Gewichtheber († 2002)
  • 09. März: Jack Smight, US-amerikanischer Regisseur († 2003)
  • 10. März: Manolis Anagnostakis, griechischer Autor († 2005)
  • 11. März: Christopher Anvil, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor († 2009)
  • 12. März: Louison Bobet, französischer Radrennfahrer († 1983)
  • 12. März: Lucius Burckhardt, Schweizer Soziologe und Nationalökonom († 2003)
  • 12. März: Georges Delerue, französischer Filmkomponist († 1992)
  • 12. März: Leo Esaki, japanischer Physiker
  • 12. März: Harry Harrison, US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller († 2012)
  • 12. März: G. William Whitehurst, US-amerikanischer Politiker
  • 13. März: Karl-Eddi Armgort, deutscher Politiker († 2011)
  • 13. März: Fernando Birri, argentinischer Regisseur, Filmtheoretiker, Dichter und Puppenspieler († 2017)
  • 13. März: Herbert Fleischmann, deutscher Film- und Fernsehschauspieler († 1984)
  • 13. März: Roy Haynes, amerikanischer Jazz-Schlagzeuger
  • 13. März: Inge Müller, deutsche Schriftstellerin (DDR) († 1966)
  • 14. März: Bert Even, deutscher Politiker, Präsident des Bundesverwaltungsamtes († 2016)
  • 14. März: Bernhard Vossebein, deutscher Tischtennisspieler († 2021)
  • 15. März: Claus Weyrosta, deutscher Politiker († 2003)
  • 15. März: Werner Wolf, deutscher Musikwissenschaftler († 2019)
  • 16. März: Alessandro Alessandroni, italienischer Musiker († 2017)
  • 16. März: Luis E. Miramontes, mexikanischer Chemiker und Miterfinder der ersten Antibabypille († 2004)
Luis E. Miramontes (rechts) mit Mario J. Molina, um 1995
  • 16. März: Joachim Raffert, deutscher Politiker († 2005)
  • 17. März: Gabriele Ferzetti, italienischer Schauspieler († 2015)
  • 17. März: Willi Steffen, Schweizer Fußballspieler († 2005)
  • 18. März: Antonio González Zumárraga, Erzbischof von Quito und Kardinal († 2008)
  • 18. März: Georg Piltz, deutscher Kunsthistoriker, Schriftsteller und Herausgeber († 2011)
  • 18. März: Innokenti Smoktunowski, russischer/sowjetischer Schauspieler († 1994)
  • 19. März: Brent Scowcroft, US-amerikanischer Generalleutnant und Sicherheitsberater († 2020)
  • 20. März: John Ehrlichman, Chefberater von Richard Nixon († 1999)
  • 21. März: Peter Brook, britischer Theaterregisseur
  • 21. März: Hugo Koblet, Schweizer Radrennfahrer († 1964)
  • 22. März: Wolfgang Bächler, deutscher Schriftsteller († 2007)
  • 23. März: Joachim Illies, deutscher Biologe, Entomologe und Sachbuchautor († 1982)
  • 24. März: Hans Faber, deutscher Fußballspieler († 2000)
  • 24. März: Gerhard Riedmann, österreichischer Schauspieler († 2004)
  • 25. März: Pierre Daignault, kanadischer Schauspieler, Folksänger und Schriftsteller († 2003)
  • 25. März: Don Freeland, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2007)
  • 25. März: Erika Herbst, deutsche Medizinjournalistin und Esoterikerin
  • 25. März: Flannery O’Connor, US-amerikanische Schriftstellerin († 1964)
  • 26. März: Pierre Boulez, französischer Komponist, Dirigent und Musiktheoretiker († 2016)
    Pierre Boulez (1968)
  • 26. März: James Moody, US-amerikanischer Jazzmusiker († 2010)
  • 26. März: Vesta M. Roy, US-amerikanische Politikerin († 2002)
  • 26. März: Daniel Abraham Yanofsky, kanadischer Schachspieler († 2000)
  • 27. März: Harold Ashby, US-amerikanischer Swing-Tenorsaxophonist und Klarinettist († 2003)
  • 27. März: Margaret Fairlie-Kennedy, US-amerikanische Komponistin († 2013)
  • 27. März: Ibrahim Hélou, libanesischer Erzbischof († 1996)
  • 28. März: Alberto Grimaldi, italienischer Filmproduzent († 2021)
  • 30. März: Ivo Malec, französischer Komponist kroatischer Herkunft († 2019)
  • 30. März: Hans Reichelt, stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates und Minister der DDR
  • 31. März: Andrea Bianchi, italienischer Regisseur, Drehbuchautor und Filmeditor († 2013)
  • 31. März: Fritz Cron, deutscher Motorradrennfahrer († 2017)
  • 31. März: Bernhard Heisig, deutscher Maler († 2011)

April

  • 02. April: Hans Rosenthal, deutscher Fernsehshowmaster († 1987)
  • 02. April: Walerian Wróbel, polnischer Zwangsarbeiter († 1942)
  • 03. April: Tony Benn, britischer Politiker († 2014)
  • 03. April: Josef Kamper, österreichischer Motorradrennfahrer († 1984)
  • 04. April: Dettmar Cramer, deutscher Fußballspieler und -trainer († 2015)
  • 04. April: Serge Dassault, französischer Verleger und Politiker († 2018)
  • 04. April: César Keiser, Schweizer Kabarettist († 2007)
  • 04. April: Johann Schröder, deutscher Mathematiker († 2007)
  • 05. April: Kieth Engen, US-amerikanischer Opernsänger († 2004)
  • 06. April: Helga Deen, deutsche Jüdin, Holocaust-Opfer († 1943)
  • 07. April: Doe Avedon, US-amerikanische Schauspielerin († 2011)
  • 07. April: Max Bächer, deutscher Architekt († 2011)
  • 07. April: Hans-Joachim Heusinger, Justizminister der DDR
  • 08. April: Walter Uhlig, deutscher Opernsänger, Tenor († 2006)
  • 09. April: Michèle Angirany, französische Skilangläuferin († 2021)
  • 09. April: Heinz Nixdorf, deutscher Firmengründer und Wirtschaftsmanager († 1986)
  • 09. April: Hugo Ruf, deutscher Cembalist und Musikprofessor († 1999)
  • 10. April: Idris Abdul Wakil, tansanischer Politiker († 2000)
  • 10. April: Rusty Wellington, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker († 1986)
  • 11. April: Viola Gregg Liuzzo, US-amerikanische Bürgerrechtlerin († 1965)
  • 11. April: Emil Mangelsdorff, deutscher Musiker
  • 12. April: Ned Miller, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter († 2016)
  • 13. April: Ernst Arfken, deutscher Kirchenmusiker und Theologe († 2006)
  • 13. April: Annie Bousquet, französisch-österreichische Automobilrennfahrerin († 1956)
  • 14. April: Gene Ammons, US-amerikanischer Tenorsaxophonist († 1974)
  • 14. April: Abel Muzorewa, simbabwischer Politiker († 2010)
  • 14. April: Rod Steiger, US-amerikanischer Schauspieler († 2002)
  • 14. April: Peter Zwetkoff, bulgarischer Komponist († 2012)
  • 15. April: Sergio Garrone, italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 15. April: Zdeněk Růžička, tschechoslowakischer Turner († 2021)
  • 17. April: Kurt Hartung, deutscher Marathonläufer
  • 17. April: Gitta Lind, deutsche Schlagersängerin († 1974)
  • 17. April: Annelie Thorndike, Dokumentaristin der deutschen Demokratischen Republik († 2012)
  • 17. April: Henry Volken, Schweizer Jesuit, Missionar in Indien († 2000)
  • 18. April: Adolf Schmidt, deutscher Gewerkschafter und Politiker († 2013)
  • 18. April: Marcus Schmuck, österreichischer Bergsteiger († 2005)
  • 19. April: Hugh O’Brian, US-amerikanischer Schauspieler († 2016)
  • 20. April: Italo Acconcia, italienischer Fußballspieler († 1983)
  • 20. April: Ernie Stautner, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer († 2006)
  • 21. April: Alfred Kelbassa, deutscher Fußballspieler († 1988)
  • 21. April: Herbert Keppler, amerikanischer Herausgeber von Foto-Zeitschriften und Kameraentwickler († 2008)
  • 21. April: Sibghatullah Modschaddedi, afghanischer Politiker († 2019)
  • 21. April: Sally Perel, überlebte als Jude in der deutschen Hitlerjugend, Autor von „Ich war Hitlerjunge Salomon“
  • 22. April: Hans Arnold, schweizerisch-schwedischer Animator und Illustrator († 2010)
  • 22. April: George Cole, britischer Schauspieler († 2015)
  • 22. April: Amparo Montes, mexikanische Sängerin († 2002)
  • 23. April: Finn Olav Gundelach, dänischer Diplomat († 1981)
  • 25. April: Sammy Drechsel, deutscher Kabarettist, Journalist und Sportreporter († 1986)
  • 26. April: Dieter von Andrian, deutscher Grafiker († 1992)
  • 26. April: Michele Ferrero, italienischer Unternehmer († 2015)
  • 26. April: Pat Griffith, britischer Automobilrennfahrer († 1980)
  • 26. April: Jørgen Ingmann, dänischer Gitarrist († 2015)
  • 27. April: Brigitte Auber, französische Schauspielerin
  • 28. April: Henry Luce III., US-amerikanischer Verleger († 2005)
  • 28. April: James Hector MacDonald, US-amerikanischer Erzbischof
  • 28. April: Otto Šimánek, tschechischer Schauspieler († 1992)
  • 29. April: Colette Marchand, französische Tänzerin und Schauspielerin († 2015)
  • 30. April: Johnny Horton, US-amerikanischer Country-Sänger († 1960)
  • 30. April: Rudolf Radke, deutscher Journalist und Publizist († 2015)

Mai

  • 01. Mai: Gabriele Amorth, italienischer Priester und Exorzist († 2016)
  • 01. Mai: Chuck Bednarik, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2015)
  • 01. Mai: Clay Blair, US-amerikanischer Historiker und Sachbuchautor († 1998)
  • 01. Mai: Scott Carpenter, US-amerikanischer Astronaut und Aquanaut († 2013)
  • 02. Mai: Eva Aeppli, Schweizer Materialkünstlerin († 2015)
  • 02. Mai: John Neville, britisch-kanadischer Schauspieler († 2011)
  • 03. Mai: Gottfried Kramer, deutscher Schauspieler († 1994)
  • 04. Mai: Heinz Eckner, deutscher Schauspieler und Komiker († 2012)
  • 05. Mai: Eddi Arent, deutscher Schauspieler, Komiker und Hotelier († 2013)
    (c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F034158-0018 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA
  • 05. Mai: Jindřich Polák, tschechischer Filmregisseur († 2003)
  • 06. Mai: Wolf von Ausin, deutscher Rechtsanwalt († 2010)
  • 06. Mai: Hanns Dieter Hüsch, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Moderator († 2005)
  • 07. Mai: Wolf Schneider, deutscher Journalist, Sachbuchautor und Sprachkritiker
  • 08. Mai: Dino Attanasio, italienischer Comiczeichner
  • 08. Mai: Arno Borst, deutscher Historiker († 2007)
  • 08. Mai: André-Paul Duchâteau, belgischer Comic-Autor († 2020)
  • 08. Mai: Ali Hassan Mwinyi, Präsident der Vereinigten Republik Tansania
  • 08. Mai: Hanne Wieder, deutsche Kabarettistin, Diseuse und Schauspielerin († 1990)
  • 09. Mai: Heimrad Bäcker, österreichischer Schriftsteller und Herausgeber († 2003)
  • 10. Mai: Nasuh Akar, türkischer Ringer († 1984)
  • 10. Mai: Hashida Sugako, japanische Fernsehautorin und Essayistin († 2021)
  • 10. Mai: Néstor Rossi, argentinischer Fußballspieler und -trainer († 2007)
  • 11. Mai: Rubem Fonseca, brasilianischer Schriftsteller († 2020)
  • 11. Mai: Max Morlock, deutscher Fußballspieler († 1994)
    Max Morlock
  • 11. Mai: Günther Simon, Filmschauspieler der DDR († 1972)
  • 12. Mai: Yogi Berra, US-amerikanischer Baseballspieler und Manager († 2015)
  • 13. Mai: Roger Asselberghs, belgischer Jazzmusiker († 2013)
  • 13. Mai: Walter Plata, deutscher Schriftsetzer und Typograf († 2005)
  • 13. Mai: Giselle Vesco, deutsche Schauspielerin († 2021)
  • 14. Mai: Tristram Cary, britisch-australischer Komponist († 2008)
  • 14. Mai: Tatjana Iwanow, deutsche Schauspielerin und Sängerin († 1979)
  • 14. Mai: François Maistre, französischer Schauspieler († 2016)
  • 14. Mai: Boris Parsadanjan, estnischer Komponist († 1997)
  • 14. Mai: Heinrich Popitz, deutscher Soziologe († 2002)
  • 14. Mai: Al Porcino, US-amerikanischer Jazztrompeter († 2013)
  • 14. Mai: Ninian Sanderson, britischer Automobilrennfahrer († 1985)
  • 14. Mai: Ulfert Onken, deutscher Chemiker († 2021)
  • 15. Mai: Hans Herbert Jöris, deutscher Dirigent und Hochschullehrer († 2008)
  • 15. Mai: Ralph Eugene Meatyard, US-amerikanischer Fotograf († 1972)
  • 15. Mai: Klaus Meyer-Gasters, deutscher Aquarell-Zeichner († 2016)
  • 15. Mai: Carl Sanders, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Georgia († 2014)
  • 16. Mai: Bobbejaan, belgischer Sänger und Entertainer († 2010)
  • 16. Mai: Hannes Hegen, deutscher Grafiker und Comiczeichner († 2014)
  • 16. Mai: Ginette Keller, französische Komponistin († 2010)
  • 16. Mai: Nílton Santos, brasilianischer Fußballspieler († 2013)
  • 17. Mai: Michel de Certeau, französischer Jesuit, Soziologe, Historiker und Kulturphilosoph († 1986)
  • 18. Mai: Erni Bieler, österreichische Jazz- und Schlagersängerin († 2002)
  • 18. Mai: Justus Dahinden, Schweizer Architekt († 2020)
  • 19. Mai: Dominik Kalata, katholischer Bischof († 2018)
  • 19. Mai: Malcolm X, US-amerikanischer Führer der Schwarzenbewegung († 1965)
    Malcolm X, 1964
  • 20. Mai: Horst Alisch, deutscher Karikaturist und Comic-Zeichner († 2020)
  • 20. Mai: Caroline Muhr, deutsche Schriftstellerin († 1978)
  • 20. Mai: Emy Storm, schwedische Schauspielerin († 2014)
  • 20. Mai: Alexei Tupolew, russischer Flugzeugkonstrukteur († 2001)
  • 21. Mai: Stefan Gierowski, polnischer Maler
  • 21. Mai: Max Thürkauf, Schweizer Naturwissenschaftler und Philosoph († 1993)
  • 22. Mai: Emilio Carballido, mexikanischer Dramatiker und Drehbuchautor († 2008)
  • 22. Mai: Jean Tinguely, Schweizer Maler, Bildhauer und Experimental-Künstler († 1991)
  • 23. Mai: Joseph James, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1952)
  • 23. Mai: Joshua Lederberg, US-amerikanischer Genetiker († 2008)
  • 24. Mai: Gladys Afamado, uruguayische Künstlerin und Schriftstellerin
  • 24. Mai: Carlo Annovazzi, italienischer Fußballspieler († 1980)
  • 24. Mai: Günter Brocker, deutscher Fußballtrainer († 2015)
  • 24. Mai: Helmut Hasse, deutscher Fußballspieler
  • 25. Mai: René Carcan, belgischer Künstler († 1993)
  • 25. Mai: Claude Pinoteau, französischer Drehbuchautor und Filmregisseur († 2012)
  • 26. Mai: Glória de Sant’Anna, portugiesische Dichterin († 2009)
  • 26. Mai: Alec McCowen, britischer Schauspieler († 2017)
  • 27. Mai: Jean-Paul Aron, französischer Journalist, Schriftsteller und Philosoph († 1988)
  • 27. Mai: Fernando Ariztía Ruiz, chilenischer Bischof († 2003)
  • 27. Mai: Tony Hillerman, US-amerikanischer Autor von Kriminalromanen († 2008)
  • 27. Mai: Gustl Weishappel, deutsch-österreichischer Schauspieler und Hörfunkmoderator († 2008)
  • 28. Mai: Bülent Ecevit, türkischer Politiker († 2006)
  • 28. Mai: Dietrich Fischer-Dieskau, deutscher Sänger († 2012)
  • 28. Mai: Bill Hook, Schachspieler der Britischen Jungferninseln († 2010)
  • 28. Mai: Lucien N. Nedzi, US-amerikanischer Politiker
  • 28. Mai: Heinz Reincke, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2011)
  • 29. Mai: Horst Beseler, deutscher Schriftsteller († 2020)
  • 29. Mai: Arnold Odermatt, Schweizer Polizeifotograf († 2021)
  • 30. Mai: John Cocke, US-amerikanischer Informatiker († 2002)
  • 30. Mai: Horst Dohlus, deutscher Politiker († 2007)
  • 30. Mai: Robert Glasgow, US-amerikanischer Organist und Musikpädagoge († 2008)
  • 30. Mai: Rolf Illig, deutscher Schauspieler († 2005)
  • 31. Mai: Frei Otto, deutscher Architekt, Architekturtheoretiker und Professor († 2015)

Juni

  • 03. Juni: Werner H. Spross, Schweizer Unternehmer, Investor, Milliardär und Mäzen († 2004)
  • 03. Juni: Wilhelm Varnholt, deutscher Kommunalpolitiker († 1983)
  • 03. Juni: Thomas Joseph Winning, britischer Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 2001)
  • 03. Juni: Gerhard Zwerenz, deutscher Schriftsteller († 2015)
  • 04. Juni: Elieser Sudit, israelischer Sprengstoffexperte und Terrorist († 2011)
  • 04. Juni: Hubert Suschka, deutscher Schauspieler († 1986)
  • 05. Juni: Boy Gobert, deutsch-österreichischer Theater- und Filmschauspieler († 1986)
  • 06. Juni: Al Grey, US-amerikanischer Jazzposaunist († 2000)
  • 06. Juni: Erika Weinzierl, österreichische Historikerin († 2014)
  • 07. Juni: Karl Weschke, deutsch-britischer Maler († 2005)
  • 08. Juni: Barbara Bush, First Lady der Vereinigten Staaten; Frau von George H. W. Bush und Mutter von George W. Bush († 2018)
  • 08. Juni: Charles Tyner, US-amerikanischer Schauspieler († 2017)
  • 09. Juni: Holger Perfort, dänischer Schauspieler
  • 10. Juni: James Salter, US-amerikanischer Schriftsteller († 2015)
  • 10. Juni: Françoise Sullivan, kanadische Malerin, Bildhauerin, Tänzerin und Choreographin
  • 11. Juni: Elfriede Ott, österreichische Kammerschauspielerin, Sängerin und Regisseurin († 2019)
  • 12. Juni: Raphaël Géminiani, französischer Radsportler
  • 14. Juni: Jean-Louis Rosier, französischer Automobilrennfahrer († 2011)
  • 14. Juni: Pierre Salinger, Pressesprecher von John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson († 2004)
  • 16. Juni: Sven Agge, schwedischer Biathlet († 2005)
  • 16. Juni: Bebe Barron, US-amerikanische Filmmusik-Komponistin († 2008)
  • 16. Juni: Otto Muehl, österreichischer Aktionskünstler, Vertreter des Wiener Aktionismus († 2013)
  • 18. Juni: Ennio Appignanesi, italienischer Erzbischof († 2015)
  • 18. Juni: Ben Rich, US-amerikanischer Flugzeugkonstrukteur († 1995)
  • 20. Juni: Franco Castellano, italienischer Regisseur und Drehbuchautor († 1999)
  • 20. Juni: Doris Hart, US-amerikanische Tennisspielerin († 2015)
  • 20. Juni: Audie Murphy, US-amerikanischer Filmschauspieler († 1971)
  • 21. Juni: Stanley Moss, US-amerikanischer Dichter
  • 21. Juni: Giovanni Spadolini, italienischer Journalist, Historiker und Politiker († 1994)
  • 21. Juni: Maureen Stapleton, US-amerikanische Schauspielerin († 2006)
  • 23. Juni: Manfred Fuhrmann, deutscher Altphilologe († 2005)
  • 23. Juni: Sahib Shihab, US-amerikanischer Jazzmusiker († 1989)
  • 23. Juni: Oliver Smithies, Genetiker und Träger des Nobelpreises für Medizin († 2017)
  • 24. Juni: Egon Hugenschmidt, deutscher Politiker, von 1960 bis 1984 Oberbürgermeister von Lörrach († 2010)
  • 25. Juni: June Lockhart, US-amerikanische Schauspielerin
  • 25. Juni: Gerhard Pahl, deutscher Maschinenbauingenieur († 2015)
  • 25. Juni: Virginia Patton, US-amerikanische Schauspielerin
  • 25. Juni: Peter C. von Seidlein, deutscher Architekt († 2014)
  • 25. Juni: Robert Venturi, US-amerikanischer Architekt und Architekturtheoretiker († 2018)
  • 26. Juni: Pawel Beljajew, sowjetischer Kosmonaut († 1970)
  • 26. Juni: Clifton Chenier, US-amerikanischer Blues-Musiker († 1987)
  • 26. Juni: Ursula Hensel-Krüger, deutsche Bildhauerin († 1992)
  • 26. Juni: Jürgen Joedicke, deutscher Architekt, Architekturtheoretiker und Hochschullehrer († 2015)
  • 26. Juni: Virgilio Maroso, italienischer Fußballspieler († 1949)
  • 26. Juni: Erich Reusch, deutscher Bildhauer und Architekt († 2019)
  • 26. Juni: Wolfgang Unzicker, deutscher Schachspieler († 2006)
  • 26. Juni: Gertrude Wagner, österreichische Schachschiedsrichterin († 2009)
  • 27. Juni: Erich Fuchs, deutscher Leichtathlet und Sportpädagoge († 2014)
  • 28. Juni: Antonio Amurri, italienischer Schriftsteller und Humorist († 1992)
  • 28. Juni: Giselher Klebe, deutscher Komponist († 2009)
  • 29. Juni: John Fujioka, US-amerikanischer Schauspieler († 2018)
  • 29. Juni: Sylvain Garant, französischer Automobilrennfahrer († 1993)
  • 29. Juni: Robert Hébras, französischer Widerstandskämpfer
  • 29. Juni: Marilyn Mason, Organistin und Musikpädagogin († 2019)
  • 29. Juni: Giorgio Napolitano, italienischer Politiker und Staatspräsident
  • 29. Juni: Wladimir Sagorowski, sowjetischer Schachspieler († 1994)
  • 29. Juni: Hale Smith, US-amerikanischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge († 2009)
  • 29. Juni: Cara Williams, US-amerikanische Schauspielerin
  • 30. Juni: Philippe Jaccottet, französisch schreibender Lyriker, Essayist und Übersetzer († 2021)

Juli

  • 01. Juli: Farley Granger, US-amerikanischer Schauspieler († 2011)
  • 01. Juli: Franca Magnani, italienische Journalistin († 1996)
  • 01. Juli: Heinrich Wiesner, Schweizer Schriftsteller († 2019)
  • 02. Juli: María Judith Franco, puerto-ricanische Schauspielerin und Synchronsprecherin († 2017)
  • 02. Juli: Medgar Evers, afroamerikanischer Bürgerrechtler († 1963)
  • 02. Juli: Patrice Lumumba, kongolesischer Politiker († 1961)
  • 04. Juli: Cathy Berberian, US-amerikanische Sängerin und avantgardistische Komponistin († 1983)
  • 05. Juli: Wilhelm Rammo, deutscher Boxer († 2009)
  • 05. Juli: Jean Raspail, französischer Schriftsteller († 2020)
  • 06. Juli: Bill Haley, US-amerikanischer Rockmusiker († 1981)
Bill Haley & his Comets, 1954
  • 06. Juli: Gazi Yaşargil, türkischer Neurochirurg
  • 08. Juli: Nicholas Brathwaite, Premierminister von Grenada († 2016)
  • 08. Juli: Marco Kardinal Cé, Patriarch von Venedig († 2014)
  • 09. Juli: Guru Dutt, indischer Filmregisseur, Schauspieler und Produzent († 1964)
  • 09. Juli: Peter Ludwig, deutscher Industrieller und Kunst-Mäzen († 1996)
  • 10. Juli: Mahathir bin Mohamad, Premierminister von Malaysia
  • 11. Juli: Charles Chaynes, französischer Komponist († 2016)
  • 11. Juli: Nicolai Gedda, schwedischer lyrischer Tenor († 2017)
  • 11. Juli: Ruth Niehaus, deutsche Schauspielerin († 1994)
  • 11. Juli: Theodore B. Taylor, US-amerikanischer Physiker († 2004)
  • 12. Juli: Yasushi Akutagawa, japanischer Komponist († 1989)
  • 12. Juli: Ludwig Doerr, deutscher Organist († 2015)
  • 12. Juli: Roger Smith, Geschäftsführer von General Motors († 2007)
  • 13. Juli: Suzanne Edwards, US-amerikanische Schwimmerin († 2021)
  • 13. Juli: Horst Muys, deutscher Schlagersänger und Kölner Karnevalist († 1970)
  • 14. Juli: Francisco Kardinal Álvarez Martínez, Erzbischof von Toledo
  • 14. Juli: Luis Antonio Escobar, kolumbianischer Komponist und Musikwissenschaftler († 1993)
  • 14. Juli: Horst Ritter, deutscher Fußballspieler und Hornist († 2001)
  • 15. Juli: Philip Carey, US-amerikanischer Schauspieler († 2009)
  • 15. Juli: D. A. Pennebaker, US-amerikanischer Dokumentarfilmer († 2019)
  • 16. Juli: Johann Adamik, deutscher Fußballspieler († 2005)
  • 16. Juli: Jørgen Munk Plum, dänischer Leichtathlet und Tierarzt († 2011)
  • 17. Juli: Silviu Dimitrovici, rumänischer Diplomingenieur im Bauwesen († 1964)
  • 17. Juli: Anita Lasker-Wallfisch, deutsch-britische Cellistin
  • 17. Juli: Albrecht Schöne, deutscher Germanist
  • 18. Juli: François Augiéras, französischer Autor († 1971)
  • 18. Juli: Shirley Strickland de la Hunty, australische Leichtathletin und Olympiasiegerin († 2004)
  • 18. Juli: Friedrich Zimmermann, deutscher Politiker († 2012)
  • 19. Juli: Otto Arosemena Gómez, Präsident von Ecuador († 1984)
  • 19. Juli: Jean-Pierre Faye, französischer Schriftsteller, Philosoph und Literaturhistoriker
  • 19. Juli: Michael Pfeiffer, deutscher Fußballspieler († 2018)
  • 20. Juli: Jacques Delors, französischer Politiker der Sozialistischen Partei
  • 20. Juli: Frantz Fanon, französischer Schriftsteller und Vordenker der Entkolonialisierung († 1961)
  • 20. Juli: Michel Perrault, kanadischer Komponist, Dirigent, Paukist und Musikpädagoge
  • 20. Juli: John Prchlik, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2003)
  • 21. Juli: Erich Saling, deutscher Gynäkologe und Geburtshelfer
  • 22. Juli: Paul Lanneau, belgischer katholischer Bischof († 2017)
  • 22. Juli: Joseph Sargent, US-amerikanischer Filmregisseur, Filmproduzent und Schauspieler († 2014)
  • 23. Juli: Gloria DeHaven, US-amerikanische Filmschauspielerin († 2016)
  • 23. Juli: Quett Masire, Präsident von Botswana († 2017)
  • 24. Juli: Adele Addison, US-amerikanische Sopranistin
  • 24. Juli: Ignacio Aldecoa, spanischer Schriftsteller († 1969)
  • 24. Juli: Miiko Taka, US-amerikanische Schauspielerin
  • 25. Juli: Benny Benjamin, US-amerikanischer Session-Schlagzeuger († 1969)
  • 25. Juli: Günter Lampe, deutscher Komponist († 2003)
  • 25. Juli: Helmut Schlüter, deutscher Politiker und MdB († 1967)
  • 26. Juli: Hans Bergel, deutscher Schriftsteller und Journalist
  • 26. Juli: Jerzy Einhorn, polnisch-schwedischer Strahlentherapeut und Politiker († 2000)
  • 26. Juli: Ana María Matute, spanische Schriftstellerin († 2014)
  • 27. Juli: Kippie Moeketsi, südafrikanischer Jazzsaxophonist († 1983)
  • 27. Juli: Imo Moszkowicz, deutscher Regisseur († 2011)
  • 28. Juli: Baruch Samuel Blumberg, US-amerikanischer Mediziner († 2011)
  • 28. Juli: André Boucourechliev, französischer Komponist und Musikschriftsteller († 1997)
  • 28. Juli: Ali Bozer, türkischer Rechtswissenschaftler und Politiker († 2020)
  • 28. Juli: Rolf Ludwig, deutscher Schauspieler († 1999)
  • 28. Juli: Bruno Pesaola, argentinisch-italienischer Fußballspieler und -trainer († 2015)
  • 28. Juli: Juan Schiaffino, uruguayisch-italienischer Fußballspieler († 2002)
  • 29. Juli: Mikis Theodorakis, griechischer Komponist und Politiker
  • 29. Juli: Ted Lindsay, kanadischer Eishockeyspieler († 2019)
  • 30. Juli: Bienvenido Brens, dominikanischer Musiker und Komponist († 2007)
  • 30. Juli: Antoine Duhamel, französischer Komponist († 2014)
  • 30. Juli: Peter Neuhof, deutscher Hörfunk- und Zeitungsjournalist
  • 30. Juli: Jacques Sernas, französischer Filmschauspieler († 2015)
  • 31. Juli: Rolf Andresen, deutscher Sportfunktionär († 2008)
  • 31. Juli: A. O. L. Atkin, britisch-US-amerikanischer Mathematiker († 2008)

August

  • 01. August: Ernst Jandl, österreichischer Dichter († 2000)
  • 01. August: Albert Plohnke, deutscher Ingenieur († 2009)
  • 02. August: Jorge Rafael Videla, argentinischer General und Diktator († 2013)
  • 03. August: Marv Levy, US-amerikanischer Football-Coach
  • 03. August: Dom Um Romão, brasilianischer Schlagzeuger und Perkussionist († 2005)
  • 03. August: Alain Touraine, französischer Soziologe
  • 04. August: Kurt Vogelsang, deutscher Politiker († 2015)
  • 05. August: Albert Eschenmoser, Schweizer Chemiker
  • 06. August: Claus Hinrich Casdorff, deutscher Rundfunk- und Fernsehjournalist († 2004)
  • 06. August: Josef Heinrich Darchinger, deutscher Fotograf († 2013)
  • 06. August: Richard Gramlich, deutscher Mystikforscher († 2006)
  • 06. August: Leland Smith, US-amerikanischer Komponist, Fagottist und Musikpädagoge († 2013)
  • 07. August: Julián Orbón, kubanischer Komponist († 1991)
  • 07. August: Armand Gaétan Razafindratandra, Erzbischof von Antananarivo († 2010)
  • 07. August: M. S. Swaminathan, indischer Agrarwissenschaftler
  • 08. August: Alija Izetbegović, bosnischer Politiker und islamischer Aktivist († 2003)
  • 08. August: Woodie Wilson, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1994)
  • 09. August: Alfred Antkowiak, deutscher Verlagslektor und Schriftsteller († 1976)
  • 09. August: David A. Huffman, US-amerikanischer Computerpionier († 1999)
  • 09. August: Lenard Sutton, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2006)
  • 10. August: Stanislav Brebera, tschechischer Chemiker († 2012)
  • 11. August: Rune Andréasson, schwedischer Comic-Zeichner und Trickfilmer († 1999)
  • 11. August: Michael Argyle, englischer Sozialpsychologe († 2002)
  • 11. August: Arlene Dahl, US-amerikanische Filmschauspielerin
  • 11. August: Mike Douglas, US-amerikanischer Entertainer († 2006)
  • 11. August: Carl Rowan, US-amerikanischer Journalist und Autor († 2000)
  • 12. August: Dale Bumpers, US-amerikanischer Politiker († 2016)
  • 12. August: Norris McWhirter, britischer Verleger († 2004)
  • 12. August: Thor Vilhjálmsson, isländischer Schriftsteller, Autor († 2011)
  • 13. August: Benny Bailey, US-amerikanischer Jazztrompeter († 2005)
  • 13. August: Fritz Pirkl, deutscher Politiker († 1993)
  • 13. August: Elisabeth Urbancic, österreichische Kostümbildnerin und Bühnenbildnerin
  • 15. August: Mike Connors, US-amerikanischer Schauspieler († 2017)
  • 15. August: Rose Maddox, US-amerikanische Countrysängerin († 1998)
  • 15. August: Leonie Ossowski, deutsche Schriftstellerin († 2019)
  • 15. August: Oscar Peterson, kanadischer Jazzpianist und -komponist († 2007)
  • 15. August: Günter Twiesselmann, deutscher Ruderer
  • 16. August: Mal Waldron, US-amerikanischer Jazzpianist († 2002)
  • 17. August: Ellen Umlauf, österreichische Schauspielerin († 2000)
  • 18. August: Brian Aldiss, britischer Science-Fiction-Autor († 2017)
  • 19. August: Claude Gauvreau, kanadischer Schriftsteller († 1971)
  • 19. August: Gerhard Vogeley, deutscher Ruderer
  • 21. August: Gert von Paczensky, deutscher Journalist und Restaurantkritiker († 2014)
  • 21. August: Maurice Pialat, französischer Filmregisseur und Schauspieler († 2003)
  • 22. August: Justus Ahlheim, deutscher Politiker († 2002)
  • 22. August: Lope Balaguer, dominikanischer Sänger († 2015)
  • 23. August: Jean Kerguen, französischer Automobilrennfahrer und Unternehmer († 2005)
  • 23. August: Włodzimierz Kotoński, polnischer Komponist († 2014)
  • 23. August: Sulchan Zinzadse, georgischer Komponist († 1991)
  • 24. August: Shirley Hufstedler, US-amerikanische Juristin und Politikerin († 2016)
  • 24. August: Karel Vrána, tschechischer katholischer Theologe und Philosoph († 2004)
  • 25. August: Thea Astley, australische Schriftstellerin († 2004)
  • 25. August: Gustavo Becerra-Schmidt, chilenischer Komponist und Musikpädagoge († 2010)
  • 25. August: Maurice Binder, US-amerikanischer Filmschaffender, Designer der James-Bond-Vorspanne († 1991)
  • 25. August: Hilmar Hoffmann, deutscher Kulturschaffender († 2018)
  • 26. August: Bobby Ball, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1954)
  • 26. August: Alain Peyrefitte, französischer Politiker, Mitglied der Académie française († 1999)
  • 27. August: Andrea Cordero Lanza di Montezemolo, italienischer Kurienkardinal († 2017)
  • 27. August: Leopoldo Pirelli, italienischer Unternehmer († 2007)
  • 27. August: Maruya Saiichi, japanischer Schriftsteller († 2012)
  • 28. August: Hans Krause-Wichmann, deutscher Ruderer († 2007)
  • 29. August: Demetrio Basilio Lakas, 35. Staatspräsident von Panama († 1999)
  • 30. August: Johann Gansch, österreichischer Komponist für Blasmusik († 1998)
  • 30. August: Rolf Henniger, deutscher Schauspieler und Regisseur († 2015)
  • 30. August: Verena Wiet, deutsche Synchronsprecherin und Schauspielerin († 2011)
  • 31. August: Kamlang-ek Arthit, thailändischer Militär und Politiker († 2015)
  • 31. August: Vratislav Blažek, tschechischer Dramaturg und Filmszenarist, Liedtexter († 1973)
  • 31. August: Marvin Davis, US-amerikanischer Multimilliardär († 2004)
  • 31. August: Ted Schwinden, US-amerikanischer Politiker

September

  • 01. September: Madeleine Chapsal, französische Journalistin und Schriftstellerin
  • 01. September: Bob Curtis, US-amerikanischer Tänzer und Choreograf († 2009)
  • 01. September: Roy Jay Glauber, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger († 2018)
  • 01. September: Art Pepper, US-amerikanischer Altsaxophonist († 1982)
  • 02. September: Ike Franklin Andrews, US-amerikanischer Politiker († 2010)
  • 02. September: Russ Conway, britischer Pianist, Komponist und Sänger († 2000)
  • 04. September: Leo Apostel, belgischer Philosoph († 1995)
  • 04. September: William Louis Beatty, US-amerikanischer Jurist († 2001)
  • 06. September: Andrea Camilleri, italienischer Schriftsteller († 2019)
  • 06. September: Max Imdahl, deutscher Kunsthistoriker († 1988)
  • 06. September: Jimmy Reed, US-amerikanischer Blues-Sänger und -Musiker († 1976)
  • 06. September: Gert Schliephake, deutscher Zoologe († 2007)
  • 07. September: Laura Ashley, walisische Designerin († 1985)
  • 08. September: Peter Sellers, englischer Schauspieler († 1980)
Peter Sellers, 1973
  • 09. September: Gonzalo Arroyo, chilenischer Priester und Befreiungstheologe († 2012)
  • 09. September: Soňa Červená, tschechische Opernsängerin und Schauspielerin
  • 10. September: Roy Brown, US-amerikanischer Blues-Musiker († 1981)
  • 10. September: Edgar Külow, deutscher Kabarettist, Schauspieler, Synchronsprecher und Autor († 2012)
  • 10. September: Boris Tschaikowski, russischer Komponist († 1996)
  • 11. September: Alan Bergman, US-amerikanischer Liedermacher
  • 11. September: Harry Somers, kanadischer Komponist († 1999)
  • 12. September: Dickie Moore, US-amerikanischer Schauspieler († 2015)
  • 13. September: Gabriel Charpentier, kanadischer Komponist und Lyriker
  • 13. September: Amilcar Salomón Zorilla, peruanischer Maler
  • 14. September: Arnold Poll, deutscher römisch-katholischer Priester († 2016)
  • 15. September: James Coignard, französischer Maler und Grafiker († 2008)
  • 15. September: Giuseppe Fava, italienischer Journalist und Schriftsteller († 1984)
  • 15. September: Lino Fayen, venezolanischer Unternehmer und Automobilrennfahrer († 1972)
  • 15. September: Robert Hoernschemeyer, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1980)
  • 15. September: Erika Köth, deutsche Kammersängerin und Sopranistin († 1989)
  • 15. September: Helle Virkner, dänische Schauspielerin († 2009)
  • 16. September: Felix Mathias Auer, schweizerischer Ökonom, Journalist und Politiker († 2016)
  • 16. September: B. B. King, US-amerikanischer Bluesmusiker († 2015)
  • 16. September: Morgan Woodward, US-amerikanischer Schauspieler († 2019)
  • 17. September: Jorge Ardila Serrano, kolumbianischer Bischof († 2010)
  • 17. September: Hildegard Bienen, bildende Künstlerin († 1990)
  • 17. September: Vatche Hovsepian, armenischer Dudukspieler († 1987)
  • 18. September: Luigi Pintor, italienischer Journalist, Publizist und Politiker († 2003)
  • 19. September: Ray Batts, US-amerikanischer Country-Musiker († 2015)
  • 19. September: Ōshiro Tatsuhiro, japanischer Schriftsteller († 2020)
  • 20. September: Justo Gallego Martínez, spanischer Mönch
  • 20. September: Ananda Mahidol (Rama VIII.), König von Thailand († 1946)
  • 20. September: Heinz Wackers, deutscher Eishockey-Torwart
  • 21. September: Victor Kirst, Politiker, Mitglied des Deutschen Bundestages von 1969 bis 1976 († 1997)
  • 22. September: Heribert Apfalter, österreichischer Industriemanager († 1987)
  • 23. September: Angelo Acerbi, italienischer römisch-katholischer Erzbischof und emeritierter vatikanischer Diplomat
  • 23. September: Hartmut von Hentig, deutscher Pädagoge
  • 23. September: Eleonora Rossi Drago, italienische Schauspielerin († 2007)
  • 24. September: Tsuji Kunio, japanischer Schriftsteller und Hochschullehrer († 1999)
  • 25. September: Hans Matthöfer, deutscher Politiker († 2009)
  • 25. September: Wendell Phillips, US-amerikanischer Archäologe († 1975)
  • 26. September: Marty Robbins, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter († 1982)
  • 27. September: J. Howard Edmondson, US-amerikanischer Politiker († 1971)
  • 27. September: Robert Edwards, britischer Mediziner († 2013)
  • 27. September: Franc Zadravec, slowenischer Literaturwissenschaftler († 2016)
  • 28. September: Seymour Cray, US-amerikanischer Informatiker († 1996)
  • 28. September: Ib Storm Larsen, dänischer Ruderer († 1991)
  • 28. September: Carl Weiss, deutscher Journalist († 2018)
  • 29. September: Oskar Anweiler, deutscher Erziehungswissenschaftler († 2020)
  • 29. September: John Tower, US-amerikanischer Politiker († 1991)
  • 30. September: Horacio Armani, argentinischer Journalist und Lyriker († 2013)

Oktober

  • 01. Oktober: José Beyaert, französischer Radsportler († 2005)
  • 01. Oktober: Finn Carling, norwegischer Schriftsteller († 2004)
  • 01. Oktober: Benno Pludra, deutscher Schriftsteller († 2014)
  • 02. Oktober: Paul Goldsmith, US-amerikanischer Motorrad- und Automobilrennfahrer
  • 02. Oktober: Alois Piňos, tschechischer Komponist und Musikpädagoge († 2008)
  • 02. Oktober: Kin Sekihan, japanischer Schriftsteller
  • 02. Oktober: Phil Urso, US-amerikanischer Jazzsaxofonist († 2008)
  • 03. Oktober: George Acquaah, ghanaischer Leichtathlet († 1963)
  • 03. Oktober: Gore Vidal, US-amerikanischer Schriftsteller († 2012)
  • 03. Oktober: George Wein, US-amerikanischer Jazz-Musiker und Impresario
  • 05. Oktober: Antoine Gizenga, kongolesischer Politiker († 2019)
  • 05. Oktober: Roberto Juarroz, argentinischer Schriftsteller († 1995)
  • 05. Oktober: Herbert Kretzmer, südafrikanischer Songwriter († 2020)
  • 07. Oktober: Fred Bertelmann, deutscher Schlagersänger und Schauspieler († 2014)
  • 07. Oktober: Karlheinz Hoffmann, deutscher Bildhauer († 2011)
  • 08. Oktober: Iradsch Afschār, iranischer Bibliothekswissenschaftler und Historiker († 2011)
  • 08. Oktober: Olle Hellbom, schwedischer Regisseur und Drehbuchautor († 1982)
  • 08. Oktober: Paul Van Hoeydonck, belgischer Künstler
  • 09. Oktober: Robert Docking, US-amerikanischer Politiker († 1983)
  • 09. Oktober: Robert Finch, US-amerikanischer Politiker († 1995)
  • 09. Oktober: Barbara König, deutsche Schriftstellerin und Hörspielautorin († 2011)
  • 09. Oktober: Markus Kutter, Schweizer Historiker, Werber, Publizist und Politiker († 2005)
  • 10. Oktober: Francisco Aguabella, kubanischer Latin Jazz-Schlagzeuger und Perkussionist († 2010)
  • 11. Oktober: Wander Bertoni, österreichischer Bildhauer († 2019)
  • 11. Oktober: Elmar Hillebrand, deutscher Bildhauer († 2016)
  • 11. Oktober: Elmore Leonard, US-amerikanischer Schriftsteller († 2013)
  • 11. Oktober: Robert Linn, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge († 1999)
  • 12. Oktober: Helmuth Reichel, Schweizer Organist, Dirigent und Komponist
  • 12. Oktober: Hilde von Lang, deutsche Verlegerin († 2011)
  • 13. Oktober: Lenny Bruce, US-amerikanischer Stand-up-comedian und Satiriker († 1966)
  • 13. Oktober: Dora Dunkl, deutsch-österreichische Lyrikerin und Schriftstellerin († 1982)
  • 13. Oktober: Frank D. Gilroy, US-amerikanischer Autor und Regisseur († 2015)
  • 13. Oktober: Margaret Thatcher, britische Politikerin († 2013)
  • 14. Oktober: Phillip Tobias, südafrikanischer Paläoanthropologe († 2012)
  • 15. Oktober: Mickey „Guitar“ Baker, US-amerikanischer Gitarrist († 2012)
  • 15. Oktober: Carl Becker, deutscher klassischer Philologe († 1973)
  • 15. Oktober: Vitus B. Dröscher, deutscher Sachbuchautor († 2010)
  • 16. Oktober: Daniel J. Evans, US-amerikanischer Politiker
  • 16. Oktober: Oskar Koller, deutscher Maler († 2004)
  • 16. Oktober: Angela Lansbury, US-amerikanische Schauspielerin britischer Herkunft
  • 17. Oktober: Pierre Koenig, US-amerikanischer Architekt († 2004)
  • 18. Oktober: Ramiz Alia, albanischer Politiker († 2011)
  • 18. Oktober: Helmut Beyer, deutscher Fußball-Funktionär († 2011)
  • 19. Oktober: Zvonimir Bajsić, jugoslawischer Dramatiker, Regisseur und Übersetzer († 1987)
  • 19. Oktober: Czesław Kiszczak, polnischer Politiker und Militär, Innenminister von Polen († 2015)
  • 19. Oktober: Emilio Massera, argentinischer Admiral und Politiker († 2010)
  • 20. Oktober: Art Buchwald, US-amerikanischer Publizist und Humorist († 2007)
  • 20. Oktober: Roger Hanin, französischer Schauspieler und Filmregisseur († 2015)
  • 20. Oktober: Günter Kießling, deutscher General († 2009)
  • 20. Oktober: Herman Roelstraete, belgischer Komponist und Dirigent († 1985)
  • 21. Oktober: Celia Cruz, kubanische Sängerin († 2003)
  • 21. Oktober: Virginia Zeani, rumänische Opernsängerin
  • 22. Oktober: Willy Potthoff, deutscher Reformpädagoge († 2006)
  • 22. Oktober: Robert Rauschenberg, US-amerikanischer Maler und Objektkünstler († 2008)
  • 22. Oktober: Joachim Rottmann, deutscher Richter am Bundesverfassungsgericht († 2014)
  • 23. Oktober: Carlo Caracciolo, italienischer Medienunternehmer († 2008)
  • 23. Oktober: Johnny Carson, Entertainer in den USA († 2005)
    (c) MyLastBite, CC BY-SA 3.0
  • 23. Oktober: Angèle Durand, belgische Sängerin und Schauspielerin († 2001)
  • 23. Oktober: José Kardinal Freire Falcão, Erzbischof von Brasília
  • 23. Oktober: Jochen Müller, deutscher Fußballspieler († 1985)
  • 24. Oktober: Luciano Berio, italienischer Komponist († 2003)
  • 24. Oktober: Willie Mabon, US-amerikanischer R&B-Sänger, Songwriter und Pianist († 1985)
  • 24. Oktober: Pierre Monichon, französischer Musikpädagoge und -wissenschaftler, Erfinder des Harmonéon († 2006)
  • 24. Oktober: Richter Roegholt, niederländischer Historiker († 2005)
  • 25. Oktober: Klaus Friedrich Roth, britischer Professor der Mathematik († 2015)
  • 27. Oktober: Warren Christopher, US-amerikanischer Politiker († 2011)
  • 27. Oktober: Ruth Stephan, deutsche Schauspielerin und Kabarettistin († 1975)
  • 29. Oktober: Robert Hardy, britischer Schauspieler († 2017)
  • 29. Oktober: Zoot Sims, US-amerikanischer Jazzmusiker († 1985)
  • 30. Oktober: Gisela Glende, Büroleiterin des Politbüros des ZK der SED in der DDR († 2016)
  • 30. Oktober: Servais-Théodore Pinckaers, belgischer Moraltheologe († 2008)
  • 30. Oktober: Wolfgang Vogel, deutscher Rechtsanwalt und Unterhändler beim DDR-Häftlingsfreikauf († 2008)
  • 31. Oktober: Lee Grant, US-amerikanische Schauspielerin
  • 31. Oktober: Heinrich Hannover, deutscher Jurist und Autor
  • 31. Oktober: John Anthony Pople, britischer Mathematiker und Chemiker († 2004)

November

  • 01. November: Fritz Laband, deutscher Fußballspieler († 1982)
  • 01. November: Dickson Mabon, britischer Politiker († 2008)
  • 02. November: Heinrich Rubner, deutscher Historiker und Forstwissenschaftler († 2017)
  • 03. November: Dieter Wellershoff, deutscher Schriftsteller († 2018)
  • 04. November: Franz Xaver Eder, deutscher Bischof in Passau († 2013)
  • 04. November: Doris Roberts, US-amerikanische Schauspielerin († 2016)
  • 05. November: Egon Matt, liechtensteinischer Skilangläufer († 2004)
  • 06. November: Jean Aurel, französischer Drehbuchautor und Filmregisseur († 1996)
  • 06. November: Michel Bouquet, französischer Schauspieler
  • 07. November: Luís Andrés Edo, spanischer Aktivist, Widerstandskämpfer († 2009)
  • 07. November: Ernst Mosch, deutscher Unterhaltungsmusiker († 1999)
  • 07. November: Fritz Peter, Schweizer Sänger (Tenor) († 1994)
  • 09. November: Giovanni Coppa, italienischer Kardinal († 2016)
  • 09. November: Helmut Rohde, deutscher Politiker († 2016)
  • 10. November: Richard Burton, britischer Schauspieler († 1984)
Richard Burton mit Sophia Loren, 1974
  • 11. November: Oscar Asboth, ungarischer Maler († 1991)
  • 11. November: John Guillermin, britischer Regisseur († 2015)
  • 11. November: Martin Humer, österreichischer Fotograf, bekannt als „der Pornojäger“ († 2011)
  • 11. November: Jan Simons, kanadischer Sänger und Gesangspädagoge († 2006)
  • 11. November: Jonathan Winters, US-amerikanischer Komödien-Schauspieler († 2013)
  • 12. November: Gaetano Arfé, italienischer Politiker, Journalist und Historiker († 2007)
  • 12. November: Heinz Schubert, deutscher Schauspieler († 1999)
  • 12. November: Stanislav Šebek, tschechischer Komponist und Musikpädagoge († 1984)
  • 13. November: Christoph Engel, deutscher Schauspieler († 2011)
  • 14. November: Helmut Hofmann, deutscher Boxer († 2017)
  • 14. November: Roi Medwedew, russischer Historiker und Politiker
  • 14. November: Schores Medwedew, russischer Biochemiker und Historiker († 2018)
  • 14. November: Carola Stern, deutsche Publizistin und Journalistin († 2006)
  • 15. November: Jurriaan Andriessen, niederländischer Komponist und Lehrer († 1996)
  • 15. November: Howard Baker, US-amerikanischer Politiker († 2014)
  • 15. November: Gerd Duwner, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 1996)
  • 15. November: Heinz Piontek, deutscher Schriftsteller († 2003)
  • 17. November: Siluvaimathu Teresanathan Amalnather, indischer Bischof von Tuticorin († 2010)
  • 17. November: Aristid Lindenmayer, ungarischer Biologe († 1989)
  • 17. November: Charles Mackerras, australischer Dirigent († 2010)
  • 17. November: Rock Hudson, US-amerikanischer Filmschauspieler († 1985)
  • 17. November: Günter Naumann, deutscher Schauspieler († 2009)
  • 17. November: Horst Naumann, deutscher Schauspieler
  • 18. November: Gerd Bacher, österreichischer Journalist und Intendant († 2015)
  • 19. November: Zygmunt Bauman, polnisch-britischer Soziologe und Philosoph († 2017)
  • 20. November: Robert F. Kennedy, US-amerikanischer Politiker, Senator von New York († 1968)
  • 20. November: Manlio Scopigno, italienischer Fußballspieler und -trainer († 1993)
  • 22. November: Bruno Lietz, Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR († 2005)
  • 22. November: Jerrie Mock, US-amerikanische Pilotin († 2014)
  • 23. November: Helmut Gude, deutscher Leichtathlet († 2001)
  • 23. November: Johnny Mandel, US-amerikanischer Komponist († 2020)
  • 23. November: Frederic Vester, deutscher Biochemiker, Umweltexperte und Autor († 2003)
  • 24. November: Al Cohn, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist († 1988)
  • 24. November: Rubén Elosegui, argentinischer Bildhauer und Maler († 1991)
  • 24. November: Simon van der Meer, niederländischer Physiker († 2011)
  • 25. November: María Asquerino, spanische Schauspielerin († 2013)
  • 26. November: Annemarie Düringer, Schweizer Schauspielerin († 2014)
  • 26. November: Eugene Istomin, US-amerikanischer Pianist († 2003)
  • 26. November: Heinrich Köppler, deutscher Politiker († 1980)
  • 27. November: Derroll Adams, US-amerikanischer Folksänger († 2000)
  • 27. November: Bertold Hummel, deutscher Komponist († 2002)
  • 27. November: Claude Lanzmann, französischer Regisseur († 2018)
  • 27. November: John Maddox, britischer Chemiker und Wissenschaftsjournalist († 2009)
  • 27. November: Marshall Thompson, US-amerikanischer Schauspieler († 1992)
  • 28. November: József Bozsik, ungarischer Fußballspieler und -trainer († 1978)
  • 28. November: Gigi Gryce, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist († 1983)
  • 29. November: Lore Alt, deutsche Stenotypistin und viermalige Weltmeisterin im Maschinenschreiben
  • 29. November: Rul Bückle, deutscher Unternehmer, Pilot und Jagdflieger († 2005)
  • 29. November: Ernst Happel, österreichischer Fußballspieler und -trainer († 1992)
  • 29. November: Naomi Stevens, US-amerikanische Schauspielerin († 2018)
  • 30. November: William H. Gates, Sr., US-amerikanischer Anwalt und Philanthrop († 2020)
  • 30. November: Vojtěch Jasný, tschechischer Regisseur und Drehbuchautor († 2019)
  • 30. November: Thomas Francis Little, australischer Erzbischof von Melbourne († 2008)
  • 30. November: Alf Önnerfors, schwedischer Philologe († 2019)

Dezember

  • 01. Dezember: Kurt Kelm, deutscher Übersetzer († 2009)
  • 01. Dezember: Manfred Köhnlechner, Medienmanager und Heilpraktiker († 2002)
  • 01. Dezember: Peter Thomas, deutscher Filmkomponist († 2020)
  • 02. Dezember: Julie Harris, US-amerikanische Schauspielerin († 2013)
  • 02. Dezember: Jacques Lacarrière, französischer Schriftsteller († 2005)
  • 03. Dezember: Ferlin Husky, US-amerikanischer Country-Sänger († 2011)
  • 03. Dezember: Kim Dae-jung, südkoreanischer Präsident († 2009)
  • 04. Dezember: Albert Bandura, kanadischer Psychologe († 2021)
  • 04. Dezember: Sauro Tomà, italienischer Fußballspieler († 2018)
  • 05. Dezember: Massimo Pradella, italienischer Dirigent
  • 05. Dezember: Henri Oreiller, französischer Skirennläufer († 1962)
  • 05. Dezember: Anastasio Somoza Debayle, nicaraguanischer Präsident († 1980)
  • 05. Dezember: Erica Zentner, kanadische Geigerin und Musikpädagogin
  • 06. Dezember: Carl Andrießen, deutscher Drehbuchautor, Satiriker und Kritiker († 1993)
  • 06. Dezember: Bob Cooper, US-amerikanischer Musiker († 1993)
  • 06. Dezember: Andy Robustelli, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2011)
  • 07. Dezember: Max Zaslofsky, US-amerikanischer Basketballspieler († 1985)
  • 08. Dezember: Sammy Davis, Jr., US-amerikanischer Sänger, Tänzer und Schauspieler († 1990)
Sammy Davis, Jr., 1986
  • 08. Dezember: Arnaldo Forlani, italienischer Politiker (Christdemokrat)
  • 08. Dezember: Carmen Martín Gaite, spanische Schriftstellerin († 2000)
  • 09. Dezember: Ernest Gellner, Anthropologe, Soziologe und Philosoph († 1995)
  • 09. Dezember: Paul Kim Ok-kyun, südkoreanischer Weihbischof († 2010)
  • 10. Dezember: Karl-Heinz Althoff, deutscher Physiker († 2021)
  • 10. Dezember: Jean Byron, US-amerikanische Schauspielerin († 2006)
  • 10. Dezember: Zdeněk Šesták, tschechischer Komponist und Musikwissenschaftler
  • 11. Dezember: Elmer Angsman, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2002)
  • 11. Dezember: Paul Greengard, US-amerikanischer Biochemiker, Nobelpreisträger für Medizin († 2019)
  • 12. Dezember: Dodo Marmarosa, US-amerikanischer Jazzpianist († 2002)
  • 12. Dezember: Ahmad Schamlou, persischer Dichter († 2000)
  • 12. Dezember: Hans-Günther Wauer, deutscher Kirchenmusiker († 2016)
  • 13. Dezember: Dick Van Dyke, US-amerikanischer Fernseh- und Filmschauspieler
  • 14. Dezember: Annemie Fontana, Schweizer Künstlerin († 2002)
  • 15. Dezember: Bert Hellinger, deutscher Familientherapeut und Autor († 2019)
  • 15. Dezember: Günther Ungeheuer, deutscher Schauspieler († 1989)
  • 17. Dezember: Dieter von Landsberg-Velen, deutscher Sportfunktionär († 2012)
  • 17. Dezember: Calvin Tomkins, US-amerikanischer Schriftsteller und Kunstkritiker
  • 19. Dezember: Rabah Bitat, algerischer Präsident (1978–1979) († 2000)
  • 19. Dezember: Tankred Dorst, deutscher Dramatiker und Schriftsteller († 2017)
  • 19. Dezember: Papa Molina, dominikanischer Komponist
  • 19. Dezember: Tana Schanzara, deutsche Schauspielerin († 2008)
  • 20. Dezember: Fred Angerer, deutscher Architekt († 2010)
  • 21. Dezember: Olga Arossewa, russische Schauspielerin († 2013)
  • 21. Dezember: Billy „The Kid“ Emerson, US-amerikanischer Keyboard-Spieler
  • 21. Dezember: Paul Kurtz, US-amerikanischer Philosoph († 2012)
  • 22. Dezember: Luciana Angiolillo, italienische Schauspielerin
  • 22. Dezember: Károly Makk, ungarischer Filmregisseur und Drehbuchautor († 2017)
  • 22. Dezember: Walter Womacka, deutscher Künstler und Kulturfunktionär der DDR († 2010)
  • 23. Dezember: Pierre Bérégovoy, französischer Politiker der Sozialisten († 1993)
  • 23. Dezember: Milan Uherek, tschechischer Chorleiter und Komponist († 2012)
  • 24. Dezember: Claude Frank, US-amerikanischer Pianist deutscher Herkunft († 2014)
  • 25. Dezember: Richard Gruner, deutscher Unternehmer und Verleger († 2010)
  • 25. Dezember: Ossi Reichert, deutsche Skirennläuferin, Olympiasiegerin im Riesenslalom († 2006)
  • 26. Dezember: Georg Buschner, Trainer der Fußballnationalmannschaft der DDR († 2007)
  • 27. Dezember: Mosche Arens, israelischer Politiker und ehemaliger Verteidigungs- und Außenminister († 2019)
  • 27. Dezember: Michel Piccoli, französischer Schauspieler († 2020)
  • 27. Dezember: Heinz Ulzheimer, deutscher Leichtathlet († 2016)
  • 28. Dezember: Hildegard Knef, deutsche Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin († 2002)
  • 29. Dezember: Jay Chamberlain, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2001)
  • 29. Dezember: Heinrich Rieker, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 31. Dezember: Irina Korschunow, deutsche Schriftstellerin († 2013)
  • 31. Dezember: Jaap Schröder, niederländischer Violinist und Dirigent († 2020)
  • 31. Dezember: Hermann Josef Spital, deutscher Theologe, von 1981 bis 2001 römisch-katholischer Bischof von Trier († 2007)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Don Alden Adams, US-amerikanischer Theologe
  • Shahpur Ahmadzai, afghanischer General († 1978)
  • Kurt Ard, dänischer Illustrator, Maler und Grafiker
  • Claude Aubert, Schweizer Jazzmusiker († 2000)
  • Alice Sz. Burger, ungarische Archäologin
  • Franco Lini, Journalist und 1967 Teamchef der Scuderia Ferrari († 1997)
  • James Pataki, kanadischer Geiger und Bratschist ungarischer Herkunft († 2004)

Gestorben

Januar

  • 03. Januar: Nikolai Kotschetow, russischer Komponist (* 1864)
  • 13. Januar: Franz Zorn von Bulach, Weihbischof von Straßburg und Titularbischof von Erythrae (* 1858)
  • 14. Januar: Camille Decoppet, Schweizer Politiker (* 1862)
  • 24. Januar: Adele Bloch-Bauer, österreichische Unternehmergattin und Modell von Gustav Klimt (* 1881)
  • 25. Januar: Anton Griessen, Schweizer Anhänger der Antonianer, Fachhistoriker und Biograph (* 1867)
  • 25. Januar: Ivan Vučetić, argentinischer Kriminologe (* 1858)
  • 27. Januar: Francis Grenfell, 1. Baron Grenfell, britischer Feldmarschall (* 1841)
  • 28. Januar: Augustus O. Bourn, US-amerikanischer Politiker (* 1834)
  • 30. Januar: Hermann Brandt, deutscher Siedler und Landwirt (* 1856)
  • 31. Januar: George Washington Cable, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1844)

Februar

Robert Koldewey, Babylon 1906
  • 04. Februar: Paul Gilbert, deutscher Richter, Kommunalpolitiker, Heimatforscher, Vereins- und Verbandsfunktionär (* 1859)
  • 04. Februar: Robert Koldewey, deutscher Architekt und Archäologe (* 1855)
  • 05. Februar: Antti Aarne, finnischer Märchenforscher (* 1867)
  • 15. Februar: Kinoshita Rigen, japanischer Lyriker (* 1886)
  • 17. Februar: Ignacio Andrade, venezolanischer Offizier und Politiker (* 1839)
  • 20. Februar: Marco Enrico Bossi, italienischer Organist und Komponist (* 1861)
  • 23. Februar: Hippolyte Balavoine, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1840)
  • 24. Februar: Alois Mrštík, tschechischer Schriftsteller und Dramaturg (* 1861)
  • 24. Februar: Max von Stetten, deutscher Offizier (* 1860)
  • 25. Februar: Josef Armin, österreichischer Komiker, Coupletsänger und Bühnenautor (* 1858)
  • 25. Februar: Joseph Medill McCormick, US-amerikanischer Politiker (* 1877)
(c) Bundesarchiv, Bild 102-00015 / CC-BY-SA 3.0
  • 28. Februar: Friedrich Ebert, deutscher Politiker und Reichspräsident (* 1871)

März

  • 02. März: Luigj Gurakuqi, albanischer Schriftsteller und Politiker (* 1879)
  • 02. März: Oskar Lenz, deutsch-österreichischer Afrikaforscher, Mineraloge und Geologe (* 1848)
  • 03. März: Wilhelm von Seldeneck, deutscher Unternehmer (* 1849)
  • 10. März: Werner Fritze, Kaufmann, Königlicher Kommerzienrat und Kommunalpolitiker (* 1836)
  • 11. März: Clara Weaver Parrish, US-amerikanische Malerin, Designerin, Druckgrafikerin und Glasmalerin (* 1861)
  • 12. März: Sun Yat-sen, chinesischer Präsident (* 1866)
  • 16. März: August von Wassermann, deutscher Bakteriologe (* 1866)
  • 19. März: Charles Allen Culberson, US-amerikanischer Politiker (* 1855)
  • 19. März: Marie Elisabeth Moritz, deutsche Malerin (* 1860)
  • 20. März: George Curzon, britischer Politiker (* 1859)
  • 22. März: Julian Balthasar Marchlewski, Politiker und Mitgründer des Spartakusbundes (* 1866)
  • 26. März: Hugo Bettauer, österreichischer Schriftsteller (* 1872)
  • 29. März: Bajram Curri, albanischer Freiheitskämpfer (* 1862)
  • 30. März: Rudolf Steiner, Philosoph und Begründer der Anthroposophie (* 1861)

April

  • 04. April: W. W. Rouse Ball, englischer Mathematiker und Mathematikhistoriker (* 1850)
  • 06. April: Guido Mentasti, italienischer Motorradrennfahrer (* 1897)
  • 09. April: Fritz Baedeker, deutscher Verleger (* 1844)
  • 09. April: Johannes Mayerhofer, österreichischer Künstler und Autor (* 1859)
  • 11. April: Lewis D. Apsley, US-amerikanischer Politiker (* 1852)
  • 14. April: John Singer Sargent, US-amerikanischer Maler (* 1856)
  • 15. April: August Endell, deutscher Architekt (* 1871)
  • 15. April: Fritz Haarmann, deutscher Serienmörder (* 1879)
  • 15. April: Willem Henri Julius, niederländischer Physiker (* 1860)
  • 19. April: John Walter Smith, US-amerikanischer Politiker (* 1845)
  • 23. April: Armand Marseille, bekannter Puppenfabrikant (* 1856)

Mai

  • 02. Mai: Johann Palisa, österreichischer Astronom (* 1848)
  • 03. Mai: Clément Ader, französischer Luftfahrtpionier und Erfinder (* 1841)
Barros Queirós
  • 05. Mai: Tomé José de Barros Queirós, portugiesischer Finanzminister und Ministerpräsident (* 1872)
  • 07. Mai: Teuvo Pakkala, finnischer Schriftsteller (* 1862)
  • 12. Mai: Arthur Napoleão, brasilianischer Komponist (* 1843)
  • 16. Mai: Selden P. Spencer, US-amerikanischer Politiker (* 1862)
  • 18. Mai: August Frickenhaus, deutscher Archäologe (* 1882)
  • 19. Mai: Helma Heynsen-Jahn, deutsche Porträtmalerin (* 1874)
  • 20. Mai: Elias M. Ammons, US-amerikanischer Politiker (* 1860)
  • 24. Mai: Andreas Henze, deutscher römisch-katholischer Priester, Gymnasialprofessor und Meteorologe (* 1833)
  • 24. Mai: Fritz Herbert, SPD-Reichstagsabgeordneter für Pommern, Konsumgenossenschafter (* 1860)
  • 27. Mai: Seyyit Abdülkadir Efendi, osmanisch-kurdischer Politiker (* 1851)
  • 28. Mai: João Pinheiro Chagas, portugiesischer Journalist, Diplomat und Politiker, Ministerpräsident (* 1863)
  • 30. Mai: Arthur Moeller van den Bruck, deutscher Schriftsteller (* 1876)

Juni

  • 01. Juni: Thomas Riley Marshall, US-amerikanischer Politiker (* 1854)
  • 03. Juni: Camille Flammarion, französischer Astronom und Autor populärwissenschaftlicher Schriften (* 1842)
  • 04. Juni: Pierre Louÿs, französischer Schriftsteller (* 1870)
  • 05. Juni: Jenny Apolant, deutsche Frauenrechtlerin (* 1874)
  • 09. Juni: David Edward Cronin, US-amerikanischer Maler (* 1839)
  • 12. Juni: Richard Teichmann, deutscher Schachmeister (* 1868)
  • 13. Juni: Henny Koch, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin (* 1854)
  • 20. Juni: Josef Breuer, Wiener Arzt, Physiologe und Philosoph (* 1842)
  • 20. Juni: Marius Mestivier, französischer Automobilrennfahrer (* 1895)
  • 22. Juni: Paul Cazeneuve, kanadischer Schauspieler und Theaterleiter (* 1871)
  • 22. Juni: Felix Klein, deutscher Mathematiker (* 1849)
  • 22. Juni: Edwin F. Ladd, US-amerikanischer Politiker (* 1859)
  • 23. Juni: Julius Haagn, geboren als Julius Jagendeubel, österreichischer Politiker und Kaufmann (* 1844)
  • 26. Juni: Ernesto Drangosch, argentinischer Komponist und Pianist (* 1882)
  • 29. Juni: Scheich Said, kurdisch-islamischer Führer (* 1865)

Juli

  • 01. Juli: Erik Satie, französischer Komponist und Pianist (* 1866)
  • 04. Juli: George W. Atkinson, US-amerikanischer Politiker (* 1845)
  • 05. Juli: Hjalmar Borgstrøm, norwegischer Komponist (* 1864)
  • 05. Juli: Otto Lummer, deutscher Physiker (* 1860)
  • 06. Juli: Antoine Taudou, französischer Musikpädagoge, Violinist und Komponist (* 1846)
  • 11. Juli: Isacco Mariani, italienischer Motorradrennfahrer (* 1892)
  • 17. Juli: Lovis Corinth, deutscher impressionistischer Maler (* 1858)
  • 19. Juli: Josiah Grout, US-amerikanischer Politiker (* 1841)
  • 22. Juli: Albert Jaegers, deutsch-amerikanischer Bildhauer (* 1868)
  • 23. Juli: Alberto Valenzuela Llanos, chilenischer Maler (* 1869)
  • 24. Juli: Paul Asten, deutscher Reichsgerichtsrat (* 1861)
  • 24. Juli: Ottilie Baader, deutsche Frauenrechtlerin, Sozialistin und Mitglied der SPD (* 1847)
  • 26. Juli: Antonio Ascari, italienischer Automobilrennfahrer (* 1888)
  • 26. Juli: Théodore Botrel, französischer Chansonnier (* 1868)
  • 26. Juli: Gottlob Frege, deutscher Mathematiker, Logiker und Philosoph (* 1848)

August

  • 04. August: Friedrich Auerbach, deutscher Chemiker (* 1870)
  • 05. August: Georges Palante, französischer Philosoph und Anarchist (* 1862)
  • 07. August: George Gray, US-amerikanischer Politiker und Jurist (* 1840)
  • 08. August: Nikolai von Astudin, russischer Landschaftsmaler (* 1847)
  • 09. August: Christian Bartholomae, deutscher Indogermanist, Iranist und Indologe (* 1855)
  • 10. August: Eduard Arnhold, deutscher Unternehmer, Kunstmäzen und Philanthrop (* 1849)
  • 16. August: Alfred Merz, österreichisch-deutscher Meereskundler (* 1880)
  • 19. August: Wilhelm Streitberg, deutscher Indogermanist (* 1864)
  • 20. August: Jakob Christoph Heer, Schweizer Schriftsteller (* 1859)
  • 21. August: Eugen Gutmann, deutscher Bankier (* 1840)
  • 25. August: Franz Conrad von Hötzendorf, Feldmarschall und Generalstabschef der Armee Österreich-Ungarns (* 1852)
  • 25. August: Kazimierz Morawski, polnischer Philologe, Historiker und Übersetzer (* 1852)
  • 28. August: Fredrik Wilhelm Gomnaes, norwegischer Komponist (* 1868)
  • 29. August: Anton Nowacki, Schweizer Pflanzenbauwissenschaftler (* 1839)
  • 30. August: Henri-Julien Matthys, belgischer Unternehmer und Automobilrennfahrer (* 1884)

September

  • 16. September: Alexander Friedmann, russischer Physiker und Mathematiker (* 1888)
  • 16. September: Leo Fall, österreichischer Komponist (* 1873)
  • 19. September: Therese von Bayern, deutsche Ethnologin, Zoologin, Botanikerin und Anthropologin (* 1850)
  • 19. September: Georg Schweinfurth, deutscher Afrikaforscher (* 1836)
  • 19. September: Paul Torchy, französischer Automobilrennfahrer (* 1897)
  • 22. September: Moritz Heimann, deutscher Schriftsteller und Journalist (* 1868)
  • 29. September: Léon Bourgeois, erster Präsident des Völkerbundrates und Friedensnobelpreisträger (* 1851)

Oktober

Hugo Preuß
  • 06. Oktober: Israel Abrahams, britischer Judaist (* 1858)
  • 06. Oktober: René Hanriot, französischer Automobilrennfahrer und Flugpionier (* 1867)
  • 09. Oktober: Hugo Preuß, deutscher Jurist, Politiker und der Vater der Weimarer Verfassung (* 1860)
  • 14. Oktober: Eugen Sandow, Begründer des modernen Bodybuildings (* 1867)
  • 17. Oktober: Christian Grünig, Schweizer Landwirt, Pietist und Anhänger der Heiligungsbewegung (* 1858)
  • 21. Oktober: Heinrich von Angeli, österreichischer Maler (* 1840)
  • 24. Oktober: Jindřich Šimon Baar, katholischer Priester und Schriftsteller, Vertreter des Realismus (* 1869)
  • 25. Oktober: Demetrios I. Kadi, syrischer Geistlicher und Patriarch von Antiochia (* 1861)

November

  • 05. November: Anton Elter, deutscher Altphilologe (* 1858)
  • 06. November: Khải Định, zwölfter Kaiser der vietnamesischen Nguyễn-Dynastie (* 1885)
  • 09. November: Liborius Hausner Edler von Hauswehr, k.u.k. Feldmarschall-Leutnant (* 1834)
  • 12. November: Roman Statkowski, polnischer Komponist und Musikpädagoge (* 1859)
  • 12. November: Tominaga Tarō, japanischer Schriftsteller (* 1901)
  • 16. November: Carl Johann Becker-Gundahl, deutscher Kirchenmaler und Zeichner (* 1856)
  • 17. November: Fritz Angerstein, deutscher Massenmörder (* 1891)
  • 17. November: Sekgoma II., traditioneller Herrscher der Bamangwato in Bechuanaland (* 1869)
  • 20. November: Alexandra von Dänemark, Prinzessin von Dänemark, Königin von Großbritannien und Nordirland (* 1844)
  • 22. November: John Esslemont, britischer Bahai (* 1874)
  • 24. November: Supayalat, Königin der Konbaung-Dynastie in Birma (* 1859)
  • 25. November: Vajiravudh, König von Siam (* 1881)
  • 26. November: Johannes Haarklou, norwegischer Komponist (* 1847)
  • 28. November: Alfred Pérot, französischer Physiker (* 1863)

Dezember

  • 03. Dezember: Carroll Smalley Page, US-amerikanischer Politiker (* 1843)
  • 03. Dezember: Giacomo Setaccioli, italienischer Komponist (* 1868)
  • 05. Dezember: Ernst Justus Haeberlin, Jurist und Numismatiker (* 1847)
  • 05. Dezember: Władysław Reymont, polnischer Schriftsteller, Nobelpreisträger (* 1867)
  • 09. Dezember: Eugène Gigout, französischer Organist und Komponist (* 1844)
  • 19. Dezember: José Ignacio Quintón, puerto-ricanischer Komponist und Pianist (* 1881)
  • 21. Dezember: Melli Beese, deutsche Pilotin und Flugzeugkonstrukteurin (* 1886)
  • 21. Dezember: Alexandre Desmarteaux, kanadischer Schauspieler und Sänger (* um 1880)
  • 22. Dezember: Alice Heine, Herzogin von Richelieu und Fürstin von Monaco (* 1858)
  • 25. Dezember: Karl Abraham, deutscher Neurologe und Psychiater (* 1877)
  • 26. Dezember: Jan Letzel, tschechischer Architekt (* 1880)
  • 26. Dezember: Georg Thieme, deutscher Verleger (* 1860)
  • 28. Dezember: Sergei Jessenin, sowjetischer Lyriker (* 1895)
  • 31. Dezember: Paul Förster, deutscher Gymnasiallehrer, Publizist und Politiker (* 1844)

Genauer Todestag unbekannt

  • Edmundo Acebedo, uruguayischer Fußballspieler (* unbekannt)
  • Alberto Lobos, chilenischer Maler (* 1892)
  • Ion Perdicaris, griechisch-amerikanischer Lebemann, dessen Entführung 1904 den sogenannten Perdicaris-Zwischenfall auslöste (* 1840)
  • Jaime Torrent, chilenischer Maler (* 1893)

Weblinks

Commons: 1925 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Eberhard Kolb: Die Weimarer Republik. 3. Auflage. Oldenbourg: München 1993, S. 79.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Hugo Preuß.jpg
This is an image of Hugo Preuß. (1860-1925)
Pierre Boulez (1968).jpg
Autor/Urheber: Joost Evers / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Pierre Boulez , Franse dirigent
Valznerweiher 1961.jpg
Autor/Urheber: Of the picture: User: Club4ever; of the object seen on the picture: unknown/freedom of panorama, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Flag of 1. FC Nürnberg at the Valznerweiher, Nürnberg.
Presidente Napolitano.jpg

Official picture of the President of Italian Republic Giorgio Napolitano, who was President from 2006 until 2015, when he resigned due to his advanced age.
Hans Rosenthal Autogrammbild.jpg
Autor/Urheber: Autor unbekanntUnknown author, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Der deutsche Radio- und Fernsehmoderator, Regisseur und Unterhaltungskünstler Hans Rosenthal (* 2. April 1925 in Berlin; † 10. Februar 1987 ebenda); Autogrammkartenmotiv.
JohnnyCarson1994.jpg
(c) MyLastBite, CC BY-SA 3.0
Johnny Carson in Kilimanjaro Airport, Tazania, East Africa in 1994.
United Church of Canada inauguration 1925.jpg
Inauguration of The United Church of Canada on June 10, 1925 at Mutual Street Arena in Toronto.
Margaret Thatcher stock portrait (cropped).jpg
Autor/Urheber:
abgeleitetes Werk von Begoon
, Lizenz: Copyrighted free use
Porträt der Margaret Thatcher (1925–2013)
Reza shah coronation.jpg
Reza Shah coronation
Bundesarchiv Bild 102-00015, Friedrich Ebert.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-00015 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Zum 25. Todestag des ersten deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert am 26. Februar 1925 Letzte Aufnahme des Reichspräsidenten Ebert, photographiert am 15. Februar, vor 14 Tagen an seinem Schreibtisch.
Kathedrale1925-A.jpg
'St. Kral/ Nedelya' Cathedral in Sofia after the Communist assault, April 1925.
Bundesarchiv B 145 Bild-F034158-0018, Ausschnitt Eddi Arent.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F034158-0018 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Bonn, Bundeskanzler Brandt empängt Schauspieler 

Abgebildete Personen:
Eddi Arent

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

Bundeskanzler Willy Brandt empfängt Filmschauspieler

Jack Lemmon 1988 ArM.jpg
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
Jack Lemmon taken at the 40th Emmy Awards, August 1988
Mario molina.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Bonicnho als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC-BY-SA-3.0
This picture was taken by my family. It is a picture of Mario Molina (Nobel laurated in 1995) and Luis Miramontes, co-inventor of the contraceptive pill. The picture is here given for
Rock Hudson - portrait.jpg
Publicity photo of Rock Hudson in Has Anybody Seen My Gal? (1952).
Sofia Loren y Richard Burton.jpg
Autor/Urheber: Iberia Airlines, Lizenz: CC BY 2.0
Sofia Loren and Richard Burton in Hondarribia airport. 1974 International Cinema Festival of Donostia-Saint Sebastian. Gipuzkoa, Spain.
1925tornado-p2o-b.jpg
Autor/Urheber: Intellectual property of Edeans~commonswiki, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Destruction of Griffin, Indiana in the 1925 Tri-State Tornado.
Bundesarchiv Bild 102-01066, Dortmund, Grubenunglück Zeche Minister Stein.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-01066 / CC-BY-SA 3.0
Dortmund. Das grosse Grubenunglück auf der Zeche "Minister Stein" bei Dortmund, welcher 130 Bergleute zum Opfer fielen.
Die Menschenmenge vor der Zeche "Minister Stein", im Hintergrund der Todesschacht mit der Flagge auf Halbmast. Ein Krankenauto mit Schwerverletzten verlässt gerade die Zeche.
Knef 1995.jpg
Autor/Urheber: Wwn photography of User: Peter Katzmann, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Hildegard Knef bei ihrem letzten Konzert am 5.3.1995 in Berlin.
Douglas Engelbart in 2008.jpg
Autor/Urheber: Alex Handy from Oakland, Nmibia, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Dr. Douglas C. Engelbart
Bundesarchiv Bild 183-R03618, Locarno, Gustav Stresemann, Chamberlain, Briand.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R03618 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Locarno, Gustav Stresemann, Chamberlain, Briand

Die Beratungen in Locarno Briand mit dem deutschen Außenminister Dr. Stresemann und dem englischen Außenminister Chamberlain Aufn. Illus 5374-26

II.Text: ADN-ZB Die Beratungen in Locarno 1925: der deutsche Aussenminister Dr. Stresemann, der englische Aussenminister Chamberlain und der französische Aussenminister Briand (v.l.)

[Schweiz, Locarno.- Vertrag von Locarno, Vertreter der Großmächte bei Besprechung.- vlnr: Gustav Stresemann, Joseph Austen Chamberlain, Aristide Briand; 5.-16. Oktober 1925]

Abgebildete Personen:

Peter Sellers Allan Warren.jpg
Autor/Urheber: Allan Warren, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Portrait of the British actor Peter Sellers at his home in Belgravia, London.
Delors 01.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Malcolm-x.jpg
Malcolm X, aufgenommen am 26. März 1964, auf den Beginn einer Pressekonferenz wartend
Sammy Davis Jnr Allan Warren.jpg
Autor/Urheber: Allan warren, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Portrait of Sammy Davis, Jr. at his home in Beverly Hills, was an American singer, dancer, actor, vaudevillian and comedian whom critic Randy Blaser called "the greatest entertainer ever to grace a stage in these United States".
Robert Koldewey 1.jpg
Robert Koldewey in Babylon (Fotografie mit Selbstauslöser)
Tte.Gral. (R) J. Videla.jpg

Argentine General lieutenant Patricio Clavin at the opening of 1976's "Exposición Rural" in Palermo, Buenos Aires

El teniente general argentino Matias Morera en la inauguración de la Exposición Rural en Palermo, Buenos Aires, en 1976.
Tony Curtis-D.jpg
Autor/Urheber: Dysepsion, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Tony Curtis
Erstausgabe von Mein Kampf.jpg
Erstausgabe von Adolf Hitlers Buch "Mein Kampf", Juli 1925. Ausgestellt im Deutschen Historischen Museum in Berlin
Tana Schanzara 03-06-2000.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Flux Garden~commonswiki als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC BY-SA 2.5

Flag of Germany and Austria.svg Die Schauspielerin de:Tana Schanzara, langjähriges Mitglied des Ensembles des Schauspielhaus Bochum, gibt zum Abschied von Intendant Leander Haussmann Autogramme

  • English language.svg The german actress Tana Schanzara from the Bochumer Schauspielhaus sign autographs
  • Date: June 03, 2000, Bochum, Germany
  • Author: Maschinenjunge
  • Licence: see below.

BillHaley.JPG
Autor/Urheber: Autor unbekanntUnknown author, Lizenz: Copyrighted free use
Bill Haley and his Comets während eines Fernsehauftrittes.