1923

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1923
Französische Soldaten während der Ruhrbesetzung
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R09876 / CC-BY-SA 3.0
Ruhrbesetzung durch französische und belgische Truppen
Gustav Stresemann
(c) Bundesarchiv, Bild 102-00143 / CC-BY-SA 3.0
Gustav Stresemann wird Reichskanzler
Hitlerputsch auf dem Marienplatz in München
(c) Bundesarchiv, Bild 119-1486 / CC-BY-SA 3.0
Hitlerputsch in München
Teilnehmer am Hitler-Prozess
(c) Bundesarchiv, Bild 102-00344A / Heinrich Hoffmann / CC-BY-SA 3.0
Teilnehmer am Hitler-Prozess
1923 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2676
Armenischer Kalender1371–1372
Äthiopischer Kalender1915–1916
Badi-Kalender79–80
Bengalischer Kalender1329–1330
Berber-Kalender2873
Buddhistischer Kalender2467
Burmesischer Kalender1285
Byzantinischer Kalender7431–7432
Chinesischer Kalender
 – Ära4619–4620 oder
4559–4560
 – 60-Jahre-Zyklus

Wasser-Hund (壬戌, 59)–
Wasser-Schwein (癸亥, 60)

Französischer
Revolutionskalender
CXXXICXXXII
131–132
Hebräischer Kalender5683–5684
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat1979–1980
 – Shaka Samvat1845–1846
Iranischer Kalender1301–1302
Islamischer Kalender1341–1342
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Taishō 12
 – Kōki2583
Koptischer Kalender1639–1640
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4256
 – Juche-Ära12
Minguo-Kalender12
Olympiade der NeuzeitVII
Seleukidischer Kalender2234–2235
Thai-Solar-Kalender2466

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Weimarer Republik

Notgeld in Höhe von einer Million Mark aus dem Jahr 1923

Osmanisches Reich/Türkische Republik

Mustafa Kemal Atatürk

Weitere Ereignisse in Europa

Naher Osten und Nordafrika

Asien

  • 26. Januar: Der Führer der chinesischen Kuomintang-Bewegung, Sun Yat-sen, und der sowjetische Botschafter in China, Adolf Joffe, geben ein gemeinsames Manifest heraus, in dem die Kooperation der Sowjetunion bei der Wiedervereinigung Chinas durch die Kuomintang zugesagt wird. In der Folge kommt es zur Bildung der Ersten Einheitsfront zwischen KMT und Kommunisten.
  • 16. September: Amakasu-Zwischenfall, Japan
  • 5. Oktober: Der chinesische Kriegsherr Cao Kun, Anführer der Zhili-Clique, gewinnt dank massiven Wahlbetrugs die Präsidentschaftswahl mit über 80 % der abgegebenen Stimmen in der Nationalversammlung.

Amerika

Weitere internationale Ereignisse

  • 7. September: Der Internationale Polizeikongress in Wien beschließt, die Internationale Kriminalpolizeiliche Kommission zu gründen, eine Vorläuferorganisation der Interpol. Damit soll die Verbrechensbekämpfung über Grenzen hinweg verbessert werden.

Wirtschaft

TIME-Erstausgabe

Wissenschaft und Technik

Kultur

Architektur und Bildende Kunst

Werbeblatt zur Ausstellung von Oskar Schlemmer

Musik und Theater

Hauptartikel: Musikjahr 1923

Sonstiges

Gesellschaft

  • 26. April: Der britische König Georg VI. heiratet Elizabeth Bowes-Lyon. Nach dem Tod ihres Gatten im Jahr 1952 genießt sie als Queen Mum im Volk auch weiterhin große Sympathie.

Katastrophen

  • 1. Januar: Das anthroposophische Zentrum Goetheanum bei Basel brennt bis auf die Grundmauern nieder.
  • 24. März: Ein Erdbeben der Stärke 7,3 in der Republik China fordert etwa 5.000 Tote
  • 25. Mai: Ein Erdbeben der Stärke 5,7 im Iran kostet etwa 2.200 Menschenleben.
Brennendes Gebäude nach dem Kantō-Beben

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Nobelpreise

Ein Friedensnobelpreis wird nicht verliehen.

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Alexander Abian, US-amerikanischer Mathematiker († 1999)
  • 01. Januar: Helga Anton, deutsche Beterin und Autorin († 2007)
  • 01. Januar: Salamo Arouch, griechisch-israelischer Boxer († 2009)
  • 01. Januar: Valentina Cortese, italienische Schauspielerin († 2019)
  • 03. Januar: Abd al-Aziz Muhammad Hidschazi, ägyptischer Politiker († 2014)
  • 03. Januar: Hank Stram, US-amerikanischer American-Football-Trainer († 2005)
  • 03. Januar: Charles Tingwell, australischer Schauspieler († 2009)
  • 04. Januar: Antoni Marianowicz, polnischer Diplomat, Journalist und Schriftsteller († 2003)
  • 05. Januar: Karl Hoppe, deutscher Motorradrennfahrer († 1987)
  • 05. Januar: Sam Phillips, Gründer der Plattenfirma Sun Records († 2003)
  • 06. Januar: Jacobo ben Nathan Timmerman, argentinischer Verleger, Journalist und Autor († 1999)
  • 07. Januar: Pinkas Braun, Schweizer Schauspieler, Regisseur und Übersetzer († 2008)
  • 08. Januar: Elfriede Aulhorn, deutsche Professorin († 1991)
  • 08. Januar: Larry Storch, US-amerikanischer Schauspieler
  • 08. Januar: Joseph Weizenbaum, deutsch-amerikanischer Informatiker und Computerkritiker († 2008)
Joseph Weizenbaum (2005)
  • 08. Januar: Bryce DeWitt, US-amerikanischer theoretischer Physiker († 2004)
  • 09. Januar: Karl-Heinz Metzner, deutscher Fußballspieler († 1994)
  • 09. Januar: Takayanagi Shigenobu, japanischer Lyriker († 1983)
  • 10. Januar: Ingeborg Drewitz, deutsche Schriftstellerin († 1986)
  • 10. Januar: Franz Schönhuber, deutscher Journalist, Buchautor und Gründer der Partei Die Republikaner († 2005)
  • 11. Januar: Thomas William Ludlow Ashley, US-amerikanischer Politiker († 2010)
  • 11. Januar: Osie Johnson, US-amerikanischer Jazzschlagzeuger († 1966)
  • 11. Januar: Ernst Nolte, deutscher Historiker († 2016)
  • 11. Januar: Carroll Shelby, US-amerikanischer Automobilrennfahrer, Konstrukteur, Unternehmer († 2012)
  • 12. Januar: Alice Miller, Schweizer Kindheitsforscherin, Autorin und Malerin († 2010)
  • 12. Januar: Sune Wehlin, schwedischer Moderner Fünfkämpfer († 2020)
  • 14. Januar: Branko Bošnjak, Professor für Philosophie in Zagreb († 1996)
  • 15. Januar: Hans-Joachim Arndt, deutscher Politikwissenschaftler († 2004)
  • 15. Januar: Lee Teng-hui, taiwanischer Politiker († 2020)
  • 16. Januar: Willem Aantjes, niederländischer Politiker († 2015)
  • 16. Januar: Menotti Avanzolini, italienischer Fußballspieler († 2007)
  • 16. Januar: Antonio Riboldi, italienischer Bischof († 2017)
  • 17. Januar: Horst E. Brandt, deutscher Film- und Fernsehregisseur († 2009)
  • 17. Januar: Hans Moeckel, Schweizer Komponist und Dirigent († 1983)
  • 19. Januar: Eugénio de Andrade, portugiesischer Lyriker († 2005)
  • 19. Januar: Hellmut Lange, deutscher Schauspieler († 2011)
  • 19. Januar: Jean Stapleton, US-amerikanische Schauspielerin († 2013)
  • 19. Januar: Markus Wolf, Leiter des Nachrichtendienstes der DDR († 2006)
  • 20. Januar: Slim Whitman, US-amerikanischer Countrysänger († 2013)
  • 21. Januar: Jud Larson, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1966)
  • 22. Januar: Justinas Bašinskas, litauischer Komponist († 2003)
  • 22. Januar: Fritz Deumlich, deutscher Geodät († 2005)
  • 22. Januar: Susanne von Paczensky, deutsche Journalistin und Sachbuchautorin († 2010)
  • 23. Januar: Horace Ashenfelter III., US-amerikanischer Leichtathlet († 2018)
  • 23. Januar: Alfonsín Quintana, kubanischer Sänger († 2018)
  • 23. Januar: Franz Rieger, österreichischer Schriftsteller († 2005)
  • 23. Januar: Walter M. Miller, US-amerikanischer Schriftsteller († 1996)
  • 24. Januar: Vlado Kristl, deutsch-kroatischer Filmkünstler († 2004)
  • 25. Januar: Rudolf Arendt, deutscher Konteradmiral († 2021)
  • 25. Januar: Arvid Carlsson, schwedischer Pharmakologe († 2018)
  • 25. Januar: Spiro Dellerba, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1968)
  • 25. Januar: Bob Heinz, deutscher Comiczeichner († 1984)
  • 25. Januar: Eva Zeller, deutsche Schriftstellerin
  • 26. Januar: Anne Jeffreys, US-amerikanische Schauspielerin († 2017)
  • 27. Januar: Waldir Azevedo, brasilianischer Komponist und Cavaquinhospieler († 1980)
  • 27. Januar: Roger Bourdin, französischer Flötist († 1976)
  • 28. Januar: Richard Herrmann, deutscher Fußballspieler († 1962)
  • 28. Januar: Franz Liebl, sudetendeutscher Autor der egerländischen und oberpfälzischen Mundart († 2002)
  • 28. Januar: Ivo Robić, kroatischer Schlagersänger († 2000)
  • 29. Januar: Paddy Chayefsky, US-amerikanischer Autor († 1981)
  • 29. Januar: Walde Huth, deutsche Fotografin († 2011)
  • 29. Januar: Eddie Taylor, US-amerikanischer Blues-Gitarrist († 1985)
  • 30. Januar: Václav Chochola, tschechischer Fotograf († 2005)
  • 31. Januar: Hermann Schmitt-Vockenhausen, deutscher Politiker und MdB († 1979)
  • 31. Januar: Jorge María Mejía, argentinischer Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 2014)
  • 31. Januar: Norman Mailer, US-amerikanischer Schriftsteller († 2007)
Norman Mailer (1948, Foto von Carl van Vechten)

Februar

  • 02. Februar: Svetozar Gligorić, serbischer Schachmeister († 2012)
  • 03. Februar: Alys Robi, kanadische Sängerin († 2011)
  • 03. Februar: László Vajda, ungarisch-deutscher Ethnologe († 2010)
  • 04. Februar: Raymond Arnette, französischer Spion († 2004)
  • 04. Februar: Belisario Betancur, kolumbianischer Politiker († 2018)
  • 04. Februar: Kurt Brumme, deutscher Sportmoderator im Hörfunk († 2005)
  • 05. Februar: Hans-Heinrich Isenbart, deutscher Moderator und Pferdefachmann († 2011)
  • 05. Februar: Claude King, US-amerikanischer Country-Sänger († 2013)
  • 06. Februar: Gyula Lóránt, ungarischer Fußballspieler und Fußballtrainer († 1981)
  • 07. Februar: Egil Abrahamsen, norwegischer Schiffsingenieur und Geschäftsmann
  • 09. Februar: Brendan Behan, irischer Schriftsteller, Journalist und IRA-Aktivist († 1964)
  • 09. Februar: Heinz Drache, deutscher Schauspieler († 2002)
  • 10. Februar: Ahti Karjalainen, finnischer Politiker, der dem Zentrum angehörte († 1990)
  • 11. Februar: Antony Flew, britischer Philosoph, Vertreter des Libertarismus und Atheismus († 2010)
  • 12. Februar: Ernst Bruun Olsen, dänischer Schauspieler, Dramatiker, Hörspielautor und Regisseur († 2011)
  • 12. Februar: Reinhard Federmann, österreichischer Schriftsteller († 1976)
  • 12. Februar: Franco Zeffirelli, italienischer Regisseur († 2019)
  • 13. Februar: James Abdnor, US-amerikanischer Politiker († 2012)
  • 13. Februar: Chuck Yeager, Testpilot, US-amerikanischer General († 2020)
  • 14. Februar: Vera Ferra-Mikura, österreichische Kinder- und Jugendbuchautorin († 1997)
  • 15. Februar: Jelena Bonner, sowjetische Dissidentin, russische Menschenrechtlerin († 2011)
  • 15. Februar: Arno Hamburger, erster Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) in Nürnberg († 2013)
  • 16. Februar: Karl Otto Mühl, deutscher Schriftsteller († 2020)
  • 17. Februar: Buddy DeFranco, US-amerikanischer Jazzklarinettist († 2014)
  • 17. Februar: Kihachi Okamoto, japanischer Filmregisseur († 2005)
  • 18. Februar: Wilhelm Hennis, deutscher Politologe († 2012)
  • 19. Februar: Giulio Cabianca, italienischer Automobilrennfahrer († 1961)
  • 20. Februar: Victor George Atiyeh, US-amerikanischer Politiker († 2014)
  • 20. Februar: Forbes Burnham, guyanischer Politiker und Präsident († 1985)
  • 20. Februar: Helen Free, US-amerikanische Chemikerin († 2021)
  • 21. Februar: Hans Blickensdörfer, deutscher Sportjournalist und Schriftsteller († 1997)
  • 21. Februar: Pat West, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1996)
  • 21. Februar: William Winter, US-amerikanischer Politiker († 2020)
  • 22. Februar: Albino Aroso, portugiesischer Arzt und Politiker († 2013)
  • 22. Februar: Heimar Fischer-Gaaden, deutscher Bildnismaler († 2014)
    Heimar Fischer-Gaaden
  • 22. Februar: Billy Mo, deutscher Jazz-Trompeter und Schlagersänger († 2004)
  • 22. Februar: Richard B. Ogilvie, US-amerikanischer Politiker († 1988)
  • 22. Februar: Heinz Singer, deutscher Handballspieler († 2020)
  • 22. Februar: Bleddyn Williams, walisischer Rugbyspieler († 2009)
  • 23. Februar: Rafael José Addiego Bruno, uruguayischer Anwalt und Jurist († 2014)
  • 23. Februar: Dante Lavelli, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2009)
  • 23. Februar: Moritz Mebel, deutscher Mediziner († 2021)
  • 24. Februar: Paul Maria Hafner, Offizier der Waffen-SS († 2010)
  • 24. Februar: David Soyer, US-amerikanischer Cellist und Musikpädagoge († 2010)
  • 25. Februar: John Edvard Anderberg, schwedischer Fußballspieler († 2012)
  • 25. Februar: André Asselin, kanadischer Pianist und Komponist († 2012)
  • 25. Februar: Kurt Blecha, SED-Funktionär in der DDR († 2013)
  • 25. Februar: Nathan Glazer, US-amerikanischer Soziologe († 2019)
  • 25. Februar: Jacob Taubes, Religionssoziologe, Philosoph und Judaist († 1987)
  • 27. Februar: Bienvenido Bustamante López, dominikanischer Komponist und Klarinettist († 2001)
  • 27. Februar: Dexter Gordon, US-amerikanischer Tenorsaxophonist († 1990)
  • 28. Februar: Charles Durning, US-amerikanischer Schauspieler († 2012)
  • 28. Februar: David Ricardo Williams, kanadischer Jurist, Historiker und Schriftsteller († 1999)

März

  • 01. März: Charles Cyroulnik, französischer Geiger († 2003)
  • 03. März: Barney Martin, US-amerikanischer Schauspieler († 2005)
  • 03. März: Gunnar Nilsson, schwedischer Boxer († 2005)
  • 03. März: Doc Watson, US-amerikanischer Gitarrist und Sänger († 2012)
  • 04. März: Willie Johnson, US-amerikanischer Blues-Musiker († 1995)
  • 04. März: Patrick Moore, englischer Astronom, Autor und Fernsehmoderator († 2012)
  • 04. März: Kurt Schubert, österreichischer Judaist († 2007)
  • 05. März: Andrea Aureli, italienischer Schauspieler († 2007)
  • 06. März: Erhard Karkoschka, deutscher Komponist († 2009)
  • 06. März: Albert Leibenfrost, österreichischer Politiker († 2005)
  • 06. März: Jürgen von Manger, deutscher Schauspieler, politischer Kabarettist und Komiker († 1994)
  • 06. März: Wes Montgomery, US-amerikanischer Jazz-Gitarrist († 1968)
  • 07. März: Milo Dor, österreichischer Schriftsteller († 2005)
  • 08. März: Walter Jens, deutscher Altphilologe und Schriftsteller († 2013)
  • 09. März: James L. Buckley, US-amerikanischer Jurist und Politiker
  • 09. März: Benito Jacovitti, italienischer Comiczeichner († 1997)
  • 09. März: Walter Kohn, österreichisch-US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger († 2016)
  • 10. März: Don Abney, US-amerikanischer Jazzpianist († 2000)
  • 10. März: Zdenka Bergrová, tschechische Dichterin, Übersetzerin und Autorin († 2008)
  • 10. März: Val Fitch, US-amerikanischer Physiker († 2015)
  • 10. März: Hans Riegel jr., deutsch-österreichischer Unternehmer († 2013)
  • 10. März: Hedy Schlunegger, Schweizer Skirennläuferin († 2003)
  • 10. März: Vladimír Šrámek, slowakischer Komponist († 2004)
  • 11. März: Louise Brough, US-amerikanische Tennisspielerin († 2014)
  • 11. März: Horst Fügner, deutscher Motorradrennfahrer († 2014)
  • 11. März: Hildegard Gerster-Schwenkel, deutsche Mundartdichterin († 2016)
  • 11. März: Alice von Hildebrand, katholische Philosophin und Theologin
  • 12. März: Hjalmar Andersen, norwegischer Eisschnellläufer († 2013)
  • 12. März: Ugo Attardi, italienischer Maler, Bildhauer und Schriftsteller († 2006)
  • 12. März: Norbert Brainin, österreichisch-britischer Violinist († 2005)
  • 12. März: Hanne Hiob, deutsche Schauspielerin († 2009)
  • 12. März: Erwin Jehle, liechtensteinischer Skilangläufer († 2004)
  • 12. März: Walter Schirra, US-amerikanischer Astronaut († 2007)
  • 14. März: Diane Arbus, US-amerikanische Fotografin und Fotojournalistin († 1971)
  • 15. März: Willy Semmelrogge, deutscher Schauspieler († 1984)
  • 16. März: Bruno Wilhelm Augenstein, deutsch-US-amerikanischer Mathematiker und Physiker († 2005)
  • 16. März: Heinz Wallberg, deutscher Dirigent († 2004)
  • 17. März: Friedrich W. Bauschulte, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2003)
  • 17. März: Wolfgang O. Sack, deutsch-amerikanischer Veterinäranatom († 2005)
  • 18. März: Andy Granatelli, US-amerikanischer Rennstallbesitzer († 2013)
  • 18. März: Tamura Ryūichi, japanischer Lyriker († 1998)
  • 19. März: Bobby Brown, schottischer Fußballspieler und -trainer († 2020)
  • 19. März: Oskar Fischer, Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR († 2020)
    (c) Bundesarchiv, Bild 183-1989-0901-038 / Mittelstädt, Rainer / CC-BY-SA 3.0
  • 19. März: Dietrich Katzenstein, Richter am deutschen Bundesverfassungsgericht († 2008)
  • 19. März: Giuseppe Rotunno, italienischer Kameramann († 2021)
  • 20. März: Ralph Giordano, deutscher Journalist († 2014)
  • 21. März: Tsuna Iwami, japanischer Komponist und Shakuhachispieler
  • 21. März: Nirmala Srivastava, Begründerin von Sahaja Yoga († 2011)
  • 22. März: David L. Hoggan, nationalsozialistischer Geschichtsrevisionist († 1988)
  • 22. März: Marcel Marceau, französischer Pantomime († 2007)
Marcel Marceau, 1977
  • 22. März: Walter Mattheis, deutscher Fußballtorhüter
  • 23. März: Arnie Weinmeister, kanadischer American-Football-Spieler († 2000)
  • 24. März: Brian Naylor, britischer Automobilrennfahrer († 1989)
  • 25. März: Reimar Lüst, deutscher Astrophysiker und Wissenschaftsmanager († 2020)
  • 26. März: Rudolf Adametz, deutscher Politiker († 1983)
  • 26. März: Alois Anzenberger, österreichischer Politiker († 2005)
  • 26. März: Gert Bastian, deutscher General und Politiker († 1992)
  • 26. März: Clifton Williams, US-amerikanischer Komponist, Hornist und Musikpädagoge († 1976)
  • 27. März: Josua Bruyn, niederländischer Kunsthistoriker († 2011)
  • 27. März: Endō Shūsaku, japanischer Schriftsteller († 1996)
  • 28. März: Thad Jones, US-amerikanischer Jazz-Trompeter († 1986)
  • 28. März: Bill Richards, kanadischer Geiger und Komponist († 1995)
  • 29. März: Geoff Duke, britischer Motorradrennfahrer († 2015)
  • 30. März: Herbert Asmodi, deutscher Schriftsteller und Dramatiker († 2007)
  • 30. März: Walter Niephaus, deutscher Schachspieler († 1992)
  • 31. März: Don Barksdale, US-amerikanischer Basketballspieler († 1993)
  • 31. März: Shoshana Damari, israelische Sängerin († 2006)

April

  • 01. April: Brigitte Alice Askonas, britische Immunologin († 2013)
  • 01. April: Don Butterfield, US-amerikanischer Jazzmusiker (Tuba, Komposition) und Musikverleger († 2006)
  • 01. April: Mario Vitale, italienischer Filmschauspieler († 2003)
  • 02. April: Adãozinho, brasilianischer Fußballspieler († 1991)
  • 02. April: Raffael Ganz, Schweizer Schriftsteller († 2004)
  • 02. April: Gloria Henry, US-amerikanische Filmschauspielerin († 2021)
  • 02. April: George Spencer-Brown, britischer Philosoph und Mathematiker († 2016)
  • 03. April: Eusebio Sempere, spanischer Maler († 1985)
  • 03. April: Chuck Weyant, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2017)
  • 04. April: Rafael Arozarena Doblado, spanischer Schriftsteller († 2009)
  • 04. April: Dorothy Hart, US-amerikanische Schauspielerin († 2004)
  • 04. April: Gene Reynolds, US-amerikanischer Filmschauspieler († 2020)
  • 05. April: Léon Fleuriot, französischer Keltologe und Historiker († 1987)
  • 05. April: Ernest Mandel, marxistischer Ökonom, Theoretiker († 1995)
Sonderborg 1962 in Hannover
  • 05. April: K. R. H. Sonderborg, deutscher Maler († 2008)
  • 06. April: Skeeter Bonn, US-amerikanischer Country-Musiker († 1994)
  • 06. April: Karl Christ, deutscher Althistoriker († 2008)
  • 08. April: Edward Mulhare, US-amerikanischer Schauspieler († 1997)
  • 10. April: Hans Terofal, deutscher Schauspieler († 1976)
  • 11. April: Roger-Émile Aubry, schweizerischer Vikar († 2010)
  • 12. April: Ernst Aust, deutscher Politiker († 1985)
  • 12. April: Ann Miller, US-amerikanische Schauspielerin und Tänzerin († 2004)
  • 13. April: Don Adams, US-amerikanischer Schauspieler († 2005)
  • 13. April: Lothar Quinte, deutscher Maler der Avantgarde († 2000)
  • 14. April: Erich Auer, österreichischer Schauspieler († 2004)
  • 14. April: John Caldwell Holt, US-amerikanischer Autor und Pädagoge († 1985)
  • 14. April: Roberto Schopflocher, deutsch-argentinischer Schriftsteller († 2016)
  • 15. April: Otto Schnellbacher, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2008)
  • 16. April: Warren Barker, US-amerikanischer Komponist († 2006)
  • 16. April: Harry Cox, belgischer Pianist und Komponist († 2009)
  • 16. April: Arch A. Moore, US-amerikanischer Politiker († 2015)
  • 16. April: Erwin Wirschaz, deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher († 2011)
  • 17. April: Lindsay Gordon Anderson, britischer Theater-, Spiel- und Dokumentarfilmregisseur († 1994)
  • 17. April: Gianni Raimondi, italienischer Tenor († 2008)
  • 17. April: Jacques Sternberg, belgischer Schriftsteller († 2006)
  • 18. April: Leif Panduro, dänischer Schriftsteller und Zahnarzt († 1977)
  • 18. April: Walter Scheler, deutscher Buchhalter, Opfer des Aufstands vom 17. Juni 1953 in der DDR, Ehrenbürger Jenas († 2008)
  • 18. April: Ferenc Sidó, ungarischer Tischtennisspieler († 1998)
  • 19. April: Lygia Fagundes Telles, brasilianische Schriftstellerin
  • 20. April: Sten Sture Andersson, schwedischer Politiker († 2006)
  • 20. April: Olivia Ausoni, Schweizer Skirennfahrerin († 2010)
  • 20. April: Tito Puente, US-amerikanischer Jazz-, Salsa- und Mambo-Musiker († 2000)
  • 21. April: Jakow Estrin, russischer Schachspieler († 1987)
  • 21. April: John Mortimer, englischer Schriftsteller († 2009)
  • 22. April: Vratislav Effenberger, tschechischer Literaturtheoretiker († 1986)
  • 22. April: Paula Fox, US-amerikanische Schriftstellerin († 2017)
  • 22. April: Bettie Page, US-amerikanisches Fotomodell († 2008)
  • 22. April: Aaron Spelling, US-amerikanischer Film- und Fernsehproduzent († 2006)
  • 25. April: Anita Björk, schwedische Schauspielerin († 2012)
  • 25. April: Albert King, US-amerikanischer Bluesmusiker († 1992)
  • 25. April: Josef Weidinger, österreichischer Boxer († 2002)
  • 26. April: Swetlana Geier, russisch-deutsche Literaturübersetzerin († 2010)
  • 28. April: Carolyn Cassady, US-amerikanische Schriftstellerin und Malerin († 2013)
  • 28. April: Horst-Eberhard Richter, deutscher Psychoanalytiker und Autor († 2011)
  • 29. April: Maxine Audley, britische Schauspielerin († 1992)
  • 29. April: Irvin Kershner, US-amerikanischer Filmregisseur († 2010)
  • 30. April: Hans Jürgen Diedrich, deutscher Schauspieler und Kabarettist († 2012)
  • 30. April: Percy Heath, US-amerikanischer Jazz-Musiker (Kontrabassist) († 2005)
  • 00. April: Hassan Ali Mansur, iranischer Politiker († 1965)

Mai

  • 01. Mai: Hans Bunje, deutscher Schriftsteller, Bühnen- und Hörspielautor
  • 01. Mai: Joseph Heller, US-amerikanischer Schriftsteller († 1999)
  • 01. Mai: Milan Kangrga, jugoslawischer bzw. kroatischer Philosoph und Politiker († 2008)
  • 01. Mai: Friedrich Opferkuh, österreichischer Steinmetzmeister und Bildhauer († 1993)
  • 02. Mai: Patrick Hillery, irischer Politiker, Minister und Staatspräsident († 2008)
  • 02. Mai: Albert Nordengen, norwegischer Politiker, langjähriger Bürgermeister von Oslo († 2004)
  • 02. Mai: Hans-Joachim Rauschenbach, deutscher Sportreporter († 2010)
  • 03. Mai: Ralph Hall, US-amerikanischer Politiker († 2019)
  • 03. Mai: Norman Thelwell, britischer Cartoonist († 2004)
  • 04. Mai: Peter Adler, deutscher Schriftsteller († 2012)
  • 04. Mai: Karel Berka, tschechischer Philosoph († 2004)
  • 04. Mai: Carlo Giustini, italienischer Schauspieler
  • 04. Mai: Guy Warren, ghanaischer Jazzmusiker († 2008)
  • 05. Mai: Sergei Fjodorowitsch Achromejew, sowjetischer Militär und Marschall der Sowjetunion († 1991)
  • 06. Mai: Galyani Vadhana, thailändische Prinzessin und Schwester des thailändischen Königs Bhumibol († 2008)
  • 07. Mai: Anne Baxter, US-amerikanische Schauspielerin († 1985)
  • 08. Mai: Cheikha Rimitti, algerische Raï-Sängerin († 2006)
  • 10. Mai: Heydər Əliyev, aserbaidschanischer Politiker († 2003)
  • 10. Mai: Johannes Jourdan, deutscher Theologe und Schriftsteller († 2020)
  • 10. Mai: Víctor Piñero, venezolanischer Sänger († 1975)
  • 10. Mai: Nicolaus Sombart, deutscher Kultursoziologe und Schriftsteller († 2008)
  • 10. Mai: Gerhard Wahrig, deutscher Lexikograph († 1978)
  • 11. Mai: Ilse Buck, österreichische Gymnastiklehrerin, Radiomoderatorin und Autorin († 2012)
  • 12. Mai: Georges Abi-Saber, libanesischer Bischof († 2015)
  • 13. Mai: Ikegami Kaneo, japanischer Schriftsteller und Drehbuchautor († 2007)
  • 14. Mai: Adnan Patschatschi, irakischer Politiker († 2019)
  • 14. Mai: Mrinal Sen, indischer Filmregisseur († 2018)
  • 15. Mai: Richard Avedon, US-amerikanischer Fotograf († 2004)
  • 15. Mai: Johanne Autenrieth, deutsche Paläografin und Mittellateinische Philologin († 1996)
  • 15. Mai: Adolf Grünbaum, US-amerikanischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker († 2018)
  • 15. Mai: Reinhard Raffalt, deutscher Schriftsteller und Journalist († 1976)
  • 16. Mai: Erwin Leiser, deutsch-schwedischer Publizist († 1996)
  • 16. Mai: Merton H. Miller, US-amerikanischer Ökonom und Nobelpreisträger († 2000)
  • 16. Mai: Jeanine Salagoïty, französische Leichtathletin und Triathletin († 2020)
  • 17. Mai: Sloane Farrington, bahamaischer Segler († 1997)
  • 17. Mai: Peter Mennin, US-amerikanischer Komponist († 1983)
  • 19. Mai: Georgi Arkadjewitsch Arbatow, sowjetisch-russischer Politologe († 2010)
  • 19. Mai: Peter Wildeblood, britisch-kanadischer Autor, Journalist, Fernsehproduzent († 1999)
  • 20. Mai: Peter Steinforth, deutscher Künstler († 1981)
  • 21. Mai: Clarence Gaines, US-amerikanischer College-Basketballtrainer († 2005)
  • 22. Mai: Eduard Aslanovich Abramyan, armenischer Pianist und Musikpädagoge († 1986)
  • 22. Mai: Max Velthuijs, niederländischer Autor und Zeichner († 2005)
  • 22. Mai: Karl Otto Zimmer, Richter am deutschen Bundessozialgericht († 2004)
  • 23. Mai: Alicia de Larrocha, spanische Pianistin († 2009)
  • 23. Mai: Georg Sturmowski, deutscher Politiker († 2017)
  • 24. Mai: Knut Ahnlund, schwedischer Literaturhistoriker und Autor († 2012)
  • 24. Mai: Ivano Blason, italienischer Fußballspieler († 2002)
  • 25. Mai: Eduardo Estéban Tejeda, argentinischer Komponist
  • 26. Mai: James Arness, US-amerikanischer Schauspieler († 2011)
  • 26. Mai: Roy Dotrice, britischer Schauspieler († 2017)
  • 26. Mai: Arno Gruen, deutsch-schweizerischer Psychoanalytiker und Schriftsteller († 2015)
  • 26. Mai: Alfons Höckmann, deutscher Schauspieler, Theaterleiter und Regisseur († 2014)
  • 26. Mai: Horst Tappert, deutscher Schauspieler († 2008)
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F034156-0025 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
  • 27. Mai: Henry Kissinger, US-amerikanischer Diplomat und Friedensnobelpreisträger
  • 27. Mai: Danilo Martelli, italienischer Fußballspieler († 1949)
  • 27. Mai: Inge Morath, österreichische Fotografin († 2002)
  • 27. Mai: Sumner Redstone, US-amerikanischer Unternehmer († 2020)
  • 28. Mai: György Ligeti, ungarischer Komponist († 2006)
  • 28. Mai: Wolfgang Schmitz, österreichischer Politiker († 2008)
  • 29. Mai: Carl Duering, britischer Schauspieler († 2018)
  • 29. Mai: Eugene Wright, US-amerikanischer Jazz-Kontrabassist († 2020)
  • 30. Mai: Jimmy Lydon, US-amerikanischer Schauspieler und Fernsehproduzent
  • 31. Mai: Cecil Cooke, bahamaischer Regattasegler und Olympiasieger († 1983)
  • 31. Mai: Ellsworth Kelly, US-amerikanischer Maler († 2015)
  • 31. Mai: Rainer III., Fürst von Monaco († 2005)
Fürst Rainier III., 1961

Juni

  • 02. Juni: Fritz Baier, deutscher Politiker, MdB († 2012)
  • 02. Juni: Margot Trooger, deutsche Schauspielerin († 1994)
  • 03. Juni: Alfred Beni, österreichischer Schachmeister († 1995)
  • 03. Juni: Zenon Brzewski, polnischer Musikpädagoge und Geiger († 1993)
  • 03. Juni: Werner Danz, deutscher Politiker und MdB († 1999)
  • 03. Juni: June Newton, australische Fotografin († 2021)
  • 03. Juni: Wolfgang Stegmüller, deutsch-österreichischer Philosoph († 1991)
  • 04. Juni: Hans Sauer, deutscher Erfinder († 1996)
  • 04. Juni: Carlos Teppa, venezolanischer Komponist und Cellist
  • 05. Juni: Yona Friedman, französischer Architekt († 2020)
  • 05. Juni: Edgar Meddings, britischer Bobfahrer († 2020)
  • 05. Juni: Jesús Rafael Soto, venezolanischer Künstler († 2005)
  • 05. Juni: Peggy Stewart, US-amerikanische Schauspielerin († 2019)
  • 06. Juni: V. C. Andrews, US-amerikanische Schriftstellerin († 1986)
  • 06. Juni: Ivor Bueb, britischer Automobilrennfahrer († 1959)
  • 06. Juni: Trude Marzik, österreichische Erzählerin und Lyrikerin († 2016)
  • 06. Juni: René Monory, französischer Politiker († 2009)
  • 06. Juni: Jim Rigsby, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1952)
  • 07. Juni: Ricarda Jacobi, deutsche Malerin († 2020)
  • 07. Juni: Carlos Thompson, Schauspieler und Schriftsteller, zweiter Ehemann von Lilli Palmer († 1990)
  • 09. Juni: Gerald Götting, CDU-Vorsitzender und Präsident der Volkskammer der DDR († 2015)
  • 09. Juni: Olga Knoblach-Wolff, deutsche Malerin, Grafikerin und Schriftstellerin († 2008)
  • 10. Juni: Akinola Aguda, nigerianischer Jurist († 2001)
  • 10. Juni: Georg Moser, katholischer Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart († 1988)
  • 10. Juni: Heinrich Rombach, Ordinarius für Philosophie († 2004)
  • 10. Juni: Sergiu Samarian, rumänischer Schachspieler und Schachschriftsteller († 1991)
  • 11. Juni: Wolfram Achtnich, deutscher Pflanzenbauwissenschaftler († 2008)
  • 11. Juni: Connie Clausen, US-amerikanische Schauspielerin, Schriftstellerin und Literaturagentin († 1997)
  • 11. Juni: Jean Pierre Vité, deutscher Forstwissenschaftler († 2016)
  • 12. Juni: Juan Arza Íñigo, spanischer Fußballspieler und -Trainer († 2011)
  • 14. Juni: Judith Kerr, britische Schriftstellerin und Illustratorin († 2019)
  • 14. Juni: Gerhard Pfeiffer, deutscher Schachspieler († 2000)
  • 14. Juni: Robert Watts, US-amerikanischer Künstler und Bildhauer († 1988)
  • 15. Juni: Dieter Hennebo, deutscher Agrarwissenschaftler und Landschaftsarchitekt († 2007)
  • 15. Juni: Walter Jansen, deutscher Weihbischof († 2004)
  • 15. Juni: Erland Josephson, schwedischer Schauspieler († 2012)
  • 16. Juni: Henryk Czyż, polnischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge († 2003)
  • 16. Juni: Ron Flockhart, britischer Automobilrennfahrer und Pilot († 1962)
  • 16. Juni: Wilhelm Mayrhofer, österreichischer Politiker († 1996)
  • 17. Juni: Enrique Ángel Angelelli, argentinischer Bischof von La Rioja († 1976)
  • 17. Juni: Anthony Joseph Kardinal Bevilacqua, Erzbischof von Philadelphia († 2012)
  • 18. Juni: Robert Ellenstein, US-amerikanischer Schauspieler und Sänger († 2010)
  • 18. Juni: Ray Romero, puerto-ricanischer Perkussionist († 2006)
  • 18. Juni: Szymon Szurmiej, polnischer Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter († 2014)
  • 19. Juni: Donald Bell, kanadischer Sänger und Gesangspädagoge
  • 20. Juni: Peter Gay, US-amerikanischer Historiker und Psychoanalytiker († 2015)
  • 20. Juni: Sepp Tezak, österreichischer Eisenbahnmaler, -historiker und -journalist († 2013)
  • 20. Juni: Wolfgang Ullrich, deutscher Zoologe, Tierfilmer, Tierbuchautor und Direktor des Dresdner Zoos († 1973)
  • 22. Juni: José Giovanni, französisch-schweizerischer Schriftsteller und Filmemacher († 2004)
  • 23. Juni: Silkirtis Nichols, indianischer Schauspieler
  • 23. Juni: Wolf Rahtjen, deutscher Hörspielsprecher, Regisseur, Schauspieler und Autor († 2003)
  • 23. Juni: George Russell, US-amerikanischer Jazzmusiker († 2009)
  • 23. Juni: Heinrich Severloh, deutscher Soldat († 2006)
  • 24. Juni: Marc Riboud, französischer Fotograf († 2016)
  • 24. Juni: Cesare Romiti, italienischer Manager, Geschäftsführer von Fiat († 2020)
  • 25. Juni: Dschamschid Amusegar, iranischer Premierminister († 2016)
  • 25. Juni: Sam Francis, US-amerikanischer Maler († 1994)
  • 25. Juni: Georg Kossack, deutscher Vorgeschichtsforscher († 2004)
  • 26. Juni: Oswald Döpke, deutscher Regisseur († 2011)
  • 26. Juni: Hans-Joachim Preil, deutscher Theaterautor, Regisseur und Komiker († 1999)
  • 27. Juni: Jacques Berthier, französischer Organist und Komponist († 1994)
  • 27. Juni: Martin Schetter, deutscher Politiker der CDU und Gewerkschaftsfunktionär († 2003)
  • 27. Juni: Peter Schiff, deutscher Schauspieler († 2014)
  • 29. Juni: Olav Thon, norwegischer Immobilienunternehmer
  • 30. Juni: Gad Beck, deutscher jüdischer Widerstandskämpfer und Autor († 2012)

Juli

Wisława Szymborska (2009)
  • 03. Juli: Jacques Français, französischer Geigenbauer und -experte († 2004)
  • 03. Juli: Johnny Hartman, US-amerikanischer Jazzsänger († 1983)
  • 03. Juli: Charles Hernu, französischer Politiker († 1990)
  • 03. Juli: Milan Munclinger, tschechischer Flötist, Dirigent, Komponist und Musikwissenschaftler († 1986)
  • 04. Juli: Rudolf Friedrich, Schweizer Politiker (FDP) († 2013)
  • 04. Juli: Hans Jochem, deutscher Architekt († 2017)
  • 05. Juli: Ivan Gams, jugoslawischer und slowenischer Geograph und Hochschullehrer († 2014)
  • 05. Juli: Gustaaf Joos, belgischer Theologe und Kardinal († 2004)
  • 06. Juli: Wojciech Jaruzelski, polnischer Politiker und Militär, Staatspräsident von Polen von 1989 bis 1990 († 2014)
  • 06. Juli: Josef Plöger, Weihbischof in Köln († 2005)
  • 07. Juli: Roberto Caamaño, argentinischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge († 1993)
  • 08. Juli: Didier Anzieu, französischer Psychoanalytiker († 1999)
  • 08. Juli: Walter Buschhoff, deutscher Schauspieler († 2010)
  • 08. Juli: Harrison Dillard, US-amerikanischer Leichtathlet († 2019)
  • 09. Juli: Kurt Asendorf, deutscher Autor und Heimatforscher († 1999)
  • 09. Juli: Molly O’Day, US-amerikanische Countrysängerin († 1987)
  • 09. Juli: Julio Elías Musimessi, argentinischer Fußballspieler († 1997)
  • 09. Juli: Inge Schulz, deutsche Schauspielerin, Hörspiel- und Synchronsprecherin († 2014)
  • 10. Juli: Amalia Mendoza, mexikanische Sängerin und Schauspielerin († 2001)
  • 10. Juli: Fred Strittmatter, deutsch-schweizerischer Filmmusikkomponist († 1985)
  • 11. Juli: Germain Muller, französischer Kulturpolitiker, Kabarettist und Dichter († 1994)
  • 11. Juli: Richard Pipes, US-amerikanischer Historiker († 2018)
  • 12. Juli: James Gunn, US-amerikanischer Schriftsteller († 2020)
  • 12. Juli: Erwin Halletz, österreichischer Komponist, Arrangeur und Dirigent († 2008)
  • 12. Juli: Bill Lloyd, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 12. Juli: Georgi Iwanowitsch Salnikow, russischer Komponist und Professor († 2015)
  • 13. Juli: Alexandre Astruc, französischer Filmregisseur und Schriftsteller († 2016)
  • 13. Juli: Erich Lessing, österreichischer Fotograf († 2018)
  • 14. Juli: René Gerónimo Favaloro, argentinischer Arzt († 2000)
  • 14. Juli: Primo Nebiolo, italienischer Sportfunktionär († 1999)
  • 14. Juli: Dale Robertson, amerikanischer Schauspieler († 2013)
  • 15. Juli: Fred Oberhauser, deutscher Literaturkritiker († 2016)
  • 16. Juli: Chris Argyris, US-amerikanischer Verwaltungswissenschaften († 2013)
  • 17. Juli: John Cooper, britischer Autokonstrukteur († 2000)
  • 18. Juli: Michael Medwin, britischer Schauspieler († 2020)
  • 18. Juli: Maria Pacôme, französische Schauspielerin († 2018)
  • 18. Juli: Héctor Tosar, uruguayischer Komponist († 2002)
  • 19. Juli: Alex Hannum, US-amerikanischer Basketballtrainer († 2002)
  • 19. Juli: Joseph Hansen, US-amerikanischer Schriftsteller († 2004)
  • 20. Juli: Giorgio Pellini, italienischer Fechter († 1986)
  • 21. Juli: Rudolph Arthur Marcus, US-amerikanischer Chemiker und Nobelpreisträger
  • 21. Juli: Ueda Miyoji, japanischer Lyriker und Literaturkritiker († 1989)
  • 22. Juli: Franco Calabrese, italienischer Sänger (Bassbariton) († 1992)
  • 22. Juli: Bob Dole, US-amerikanischer Politiker
  • 22. Juli: Lillian Ellison, US-amerikanischer weiblicher Wrestlingstar († 2007)
  • 22. Juli: Nettie Witziers-Timmer, niederländische Leichtathletin († 2005)
  • 23. Juli: Morris Halle, lettisch-amerikanischer Sprachwissenschaftler († 2018)
  • 24. Juli: Warren E. Hearnes, US-amerikanischer Politiker († 2009)
  • 24. Juli: Albert Kardinal Vanhoye, französischer Exeget und Theologe († 2021)
  • 26. Juli: Alexander Hegarth, deutscher Schauspieler († 1984)
  • 27. Juli: Peter Cabus, belgischer Komponist († 2000)
  • 27. Juli: Ōyama Masutatsu, Begründer des Kyokushin-Karate-Stiles († 1994)
  • 27. Juli: José Pardo Llada, kubanischer Journalist und Politiker († 2009)
  • 28. Juli: Wen-chung Chou, US-amerikanischer Komponist chinesischer Herkunft († 2019)
  • 29. Juli: Boris Pawlowitsch Bugajew, Minister für zivile Luftfahrt der Sowjetunion († 2007)
  • 30. Juli: Dipa Nusantara Aidit, indonesischer Politiker († 1965)
  • 31. Juli: Stephanie Kwolek, US-amerikanische Chemikerin († 2014)

August

  • 01. August: Carter Brown, australischer Kriminalautor († 1985)
  • 01. August: Götz R. Richter, deutscher Schriftsteller († 2016)
  • 02. August: Schimon Peres, israelischer Ministerpräsident und Friedensnobelpreisträger († 2016)
Peres und Jassir Arafat beim Weltwirtschaftsforum 2001 in Davos
  • 02. August: Anne-Marie Vurpas, französische Dialektologin († 2017)
  • 03. August: Schenuda III., 117. Patriarch von Alexandrien und Papst der Kopten († 2012)
  • 04. August: Reg Grundy, australischer Unternehmer († 2016)
  • 04. August: Franz Karl Stanzel, österreichischer Anglist und Literaturwissenschaftler
  • 05. August: Kurt Aurin, deutscher Erziehungswissenschaftler († 2017)
  • 05. August: Richard G. Kleindienst, US-amerikanischer Politiker († 2000)
  • 06. August: Hans Aebli, Schweizer Pädagoge († 1990)
  • 06. August: Hans Jacobus, deutscher Journalist († 2003)
  • 07. August: Liane Berkowitz, deutsche Widerstandskämpferin († 1943)
  • 07. August: Douglas Bodle, kanadischer Organist, Pianist, Cembalist und Musikpädagoge
  • 07. August: Shiba Ryōtarō, japanischer Schriftsteller († 1996)
  • 07. August: Curth Anatol Tichy, österreichischer Schauspieler († 2004)
  • 08. August: Antonio Quarracino, Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 1998)
  • 10. August: Jean Graton, französischer Comic-Zeichner und -Autor († 2021)
  • 10. August: Rhonda Fleming, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin († 2020)
  • 10. August: Theo Mezger, deutscher Drehbuchautor und Regisseur
  • 10. August: Dietmar Walther, deutscher Dirigent, Komponist und Akkordeonist († 2017)
  • 12. August: Dragutin Haramija, kroatischer Premierminister († 2012)
  • 14. August: Hans Arnold, deutscher Diplomat und Publizist († 2021)
  • 14. August: Kuldip Nayar, indischer Journalist († 2018)
  • 14. August: John Pozdro, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge († 2009)
  • 16. August: Gerhard Scholten, österreichischer Autor († 1995)
  • 16. August: Rudolf Schulten: Nukleartechnologe, Entwickler des Kugelhaufenreaktors († 1996)
  • 17. August: Carlos Cruz-Diez, venezolanischer Künstler († 2019)
  • 17. August: Robert Sabatier, französischer Schriftsteller und Literaturkritiker († 2012)
  • 19. August: Erik Aalbæk Jensen, dänischer Schriftsteller († 1997)
  • 19. August: Edgar F. Codd, US-amerikanischer Mathematiker und Datenbankforscher († 2003)
  • 19. August: Magdalene Ehlers, deutsche Autorin († 2016)
  • 20. August: Jim Reeves, US-amerikanischer Country-Sänger († 1964)
  • 21. August: Cliff Adams, britischer Orchesterleiter, Sänger und Radiomoderator († 2001)
  • 21. August: Keith Allen, kanadischer Eishockeyspieler, -trainer und -funktionär († 2014)
  • 21. August: Chris Schenkel, US-amerikanischer Sportreporter († 2005)
  • 24. August: Arthur Jensen, US-amerikanischer Psychologe († 2012)
  • 25. August: Ayya Khema, deutsche buddhistische Nonne († 1997)
  • 25. August: Fernando Távora, portugiesischer Architekt († 2005)
  • 26. August: Hans Kolditz, deutscher Komponist und Dirigent († 1996)
  • 26. August: Wolfgang Sawallisch, deutscher Dirigent und Pianist († 2013)
  • 27. August: Rolando Laserie, kubanischer Sänger († 1998)
  • 27. August: Lindolfo Weingärtner, brasilianischer evangelischer Pfarrer, praktischer Theologe, Schriftsteller und Liederdichter († 2018)
  • 28. August: Fernando Rielo, spanischer Philosoph und Gründer der Missionare Identesv († 2004)
  • 29. August: Richard Attenborough, britischer Schauspieler und Filmregisseur († 2014)
  • 30. August: William Duell, US-amerikanischer Schauspieler († 2011)
  • 30. August: Vic Seixas, US-amerikanischer Tennisspieler
  • 31. August: Emilinha Borba, brasilianische Sängerin und Schauspielerin († 2005)
  • 31. August: Nikolaus Schilling, deutscher Schauspieler
  • August (Tag unbekannt): Hassan Arsanǰānī, persischer Rechtsanwalt, Journalist und Landwirtschaftsminister († 1969)

September

  • 01. September: Rocky Marciano, US-amerikanischer Boxer († 1969)
  • 01. September: Kenneth Thomson, kanadischer Unternehmer († 2006)
  • 02. September: René Thom, französischer Professor für Mathematik († 2002)
René Thom, 1970
  • 03. September: Herbert Binkert, deutscher Fußballspieler und -trainer († 2020)
  • 03. September: Alan Connell, US-amerikanischer Automobilrennfahrer und Rancher († 1999)
  • 03. September: Kishan Maharaj, indischer Tablaspieler († 2008)
  • 03. September: Ed Sprinkle, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2014)
  • 03. September: Mort Walker, US-amerikanischer Comiczeichner († 2018)
  • 05. September: Otto Knefler, deutscher Fußballtrainer († 1986)
  • 05. September: Gustavo Rojo, Schauspieler in der spanischsprachigen Welt († 2017)
  • 06. September: Hubert Abreß, deutscher Verwaltungsbeamter († 2009)
  • 06. September: Peter II., König von Jugoslawien († 1970)
  • 06. September: Karlheinz Rudolph, deutscher Journalist und Fernsehmoderator († 1994)
  • 06. September: Max Ziegelbauer, deutscher katholischer Theologe und Bischof († 2016)
  • 07. September: Eduard Arkadjewitsch Assadow, russischer Dichter und Prosaist († 2004)
  • 07. September: Peter Lawford, britischer Schauspieler († 1984)
  • 09. September: Daniel Carleton Gajdusek, US-amerikanischer Virologe und Nobelpreisträger († 2008)
  • 09. September: Cliff Robertson, US-amerikanischer Schauspieler († 2011)
  • 09. September: Marcel Zanini, französischer Jazzmusiker
  • 10. September: Uri Avnery, israelischer Journalist, Schriftsteller, Friedensaktivist († 2018)
  • 10. September: Rolf Bossi, deutscher Strafverteidiger († 2015)
  • 10. September: Shmuel N. Eisenstadt, israelischer Soziologe († 2010)
  • 11. September: Betsy Drake, US-amerikanische Schauspielerin († 2015)
  • 11. September: Vasilije Mokranjac, serbischer Komponist († 1984)
  • 14. September: Giuseppe Maria Attardi, italienisch-US-amerikanischer Genetiker († 2008)
  • 14. September: Radhamés Reyes Alfau, dominikanischer Musiker, Komponist und Arrangeur († 2006)
  • 15. September: Anton Heiller, österreichischer Komponist, Organist und Musikpädagoge († 1979)
  • 15. September: Hamlet Lima Quintana, argentinischer Schriftsteller und Musiker († 2002)
  • 16. September: Lee Kuan Yew, Politiker in der Republik Singapur († 2015)
  • 16. September: Robert Coldwell Wood, US-amerikanischer Politiker und Politikwissenschaftler († 2005)
  • 17. September: Hank Williams, US-amerikanischer Countrymusiker († 1953)
  • 18. September: Anna von Bourbon-Parma, rumänische Königin († 2016)
  • 18. September: Al Quie, US-amerikanischer Politiker
  • 18. September: Peter Smithson, britischer Architekt († 2003)
  • 19. September: Rodrigo Riera, venezolanischer Gitarrist und Komponist († 1999)
  • 21. September: Horst Buhtz, deutscher Fußballspieler und -trainer († 2015)
  • 21. September: A. Linwood Holton, US-amerikanischer Politiker
  • 22. September: Dannie Abse, britischer Schriftsteller und Dichter († 2014)
  • 22. September: Johannes Adam, deutscher Biostatistiker und Hochschullehrer
  • 24. September: Ladislav Fuks, tschechischer Prosa-Autor und Verfasser psychologischer Romane († 1994)
  • 24. September: Fats Navarro, US-amerikanischer Jazztrompeter († 1950)
  • 25. September: Gisela Niemeyer, deutsche Richterin am Bundesverfassungsgericht († 2012)
  • 25. September: Sam Rivers, US-amerikanischer Jazzmusiker († 2011)
  • 26. September: Dev Ānand, indischer Schauspieler, Regisseur und Produzent († 2011)
  • 27. September: Hans Albrecht, deutscher Forstmann und Politiker († 2006)
  • 27. September: Jocelyne Binet, kanadische Komponistin († 1968)
  • 27. September: James Condon, australischer Schauspieler († 2014)
  • 27. September: Heinz-Georg Sievers, deutscher Arzt und Handballspieler († 2007)
  • 28. September: Giuseppe Casale, italienischer Erzbischof
  • 28. September: Tuli Kupferberg, US-amerikanischer Beatnik-Poet, Autor, Cartoonist († 2010)
  • 29. September: Roland Gööck, deutscher Redakteur, Sachbuchautor und Lektor († 1991)
  • 30. September: Didier Poissant, französischer Regattasegler († 2021)
  • 00. September: Barney Burcham, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker († 1992)

Oktober

  • 02. Oktober: Hans Hausmann, Schweizer Schauspieler, Regisseur, Übersetzer und Hörspielautor († 1997)
  • 02. Oktober: Judith Hemmendinger, israelische Autorin
  • 02. Oktober: Margarete Rabe, Aufseherin im KZ Ravensbrück
  • 02. Oktober: Sitor Situmorang, indonesischer Schriftsteller († 2014)
  • 03. Oktober: Edward Oliver LeBlanc, dominicanischer Politiker († 2004)
  • 03. Oktober: Stanisław Skrowaczewski, polnischer Dirigent († 2017)
  • 04. Oktober: Charlton Heston, US-amerikanischer Schauspieler († 2008)
  • 04. Oktober: Reinhard Ludewig, deutscher Pharmakologe, Toxikologe und Hochschullehrer († 2016)
  • 05. Oktober: Philip Berrigan, US-amerikanischer Friedensaktivist und römisch-katholischer Priester († 2002)
  • 05. Oktober: Glynis Johns, walisische Schauspielerin
  • 06. Oktober: Nanna Ditzel, dänische Designerin († 2005)
  • 06. Oktober: Yaşar Kemal, türkischer Schriftsteller kurdischer Abstammung († 2015)
  • 07. Oktober: Irma Grese, Aufseherin in den KZs Auschwitz und Bergen-Belsen († 1945)
  • 07. Oktober: Jean-Paul Riopelle, frankokanadischer Maler und Bildhauer († 2002)
  • 08. Oktober: Severo Aparicio Quispe, peruanischer Theologe, Kirchenhistoriker und Weihbischof († 2013)
  • 08. Oktober: Wilhelm Knabe, deutscher Politiker († 2021)
  • 08. Oktober: Eva Maria Meineke, deutsche Schauspielerin († 2018)
  • 09. Oktober: Donald Sinden, britischer Schauspieler († 2014)
  • 09. Oktober: Rupert Stöckl, deutscher Maler († 1999)
  • 10. Oktober: Datuk Mohamad Muda Asri, malaysischer Politiker († 1992)
  • 10. Oktober: Nicholas Parsons, britischer Schauspieler und Moderator († 2020)
  • 10. Oktober: Murray Walker, britischer Motorsport-Kommentator († 2021)
  • 11. Oktober: Elizabeth Eisenstein, US-amerikanische Historikerin († 2016)
  • 12. Oktober: Moritz-Casimir zu Bentheim-Tecklenburg, deutscher Diplom-Forstwirt und Unternehmer († 2014)
  • 12. Oktober: Hellmuth Hecker, buddhistischer Autor und Chronist († 2017)
  • 12. Oktober: Fernando Sabino, brasilianischer Schriftsteller und Journalist († 2004)
  • 12. Oktober: Jean Wallace, US-amerikanische Schauspielerin († 1990)
  • 15. Oktober: Italo Calvino, italienischer Schriftsteller († 1985)
  • 16. Oktober: Bert Kaempfert, deutscher Komponist und Orchesterleiter († 1980)
  • 16. Oktober: Bill McLaren, schottischer Rugbykommentator († 2010)
  • 17. Oktober: Henryk Roman Kardinal Gulbinowicz, Erzbischof von Breslau († 2020)
  • 17. Oktober: Barney Kessel, US-amerikanischer Jazz-Gitarrist († 2004)
  • 18. Oktober: Paulo Amaral, brasilianischer Fußballspieler und -trainer († 2008)
  • 18. Oktober: Ilse Donath, deutsche Tischtennisspielerin
  • 18. Oktober: Marta Emmenegger, Schweizer Journalistin und Sexberaterin († 2001)
  • 20. Oktober: Otfried Preußler, deutscher Kinderbuchautor († 2013)
  • 21. Oktober: Eva Maria Bauer, deutsche Schauspielerin († 2006)
  • 21. Oktober: Horst Herold, Richter, Polizeipräsident von Nürnberg, Präsident des Bundeskriminalamtes († 2018)
  • 21. Oktober: Reinhart Lempp, deutscher Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie († 2012)
  • 22. Oktober: Göke Frerichs, deutscher Politiker und MdB († 2014)
  • 22. Oktober: Ilse Helbich, österreichische Publizistin und Schriftstellerin
  • 22. Oktober: Pete Pihos, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 2011)
  • 22. Oktober: Bert Trautmann, deutscher Fußballspieler († 2013)
  • 23. Oktober: Ned Rorem, US-amerikanischer Komponist
  • 25. Oktober: Achille Kardinal Silvestrini, Kurienkardinal der römisch-katholischen Kirche († 2019)
  • 26. Oktober: Robert Hinde, britischer Verhaltensforscher und Autor († 2016)
  • 27. Oktober: Roy Lichtenstein, amerikanische Ikone und Lehrer der Pop-Art († 1997)
  • 29. Oktober: Carl Djerassi, Chemiker und „Vater der Antibabypille“ († 2015)
(c) Science History Institute, CC BY-SA 3.0

November

  • 01. November: Egon von Neindorff, deutscher Hippologe († 2004)
  • 01. November: Imre Varga, ungarischer Bildhauer († 2019)
  • 02. November: Cesare Rubini, italienischer Basketballtrainer († 2011)
  • 02. November: Ida Vitale, uruguayische Schriftstellerin und Übersetzerin
  • 03. November: Carl-Ludwig Furck, deutscher Erziehungswissenschaftler und Bildungsreformer († 2011)
  • 03. November: Yamaguchi Hitomi, japanischer Schriftsteller († 1995)
  • 04. November: Barbara Bartos-Höppner, deutsche Schriftstellerin († 2006)
  • 04. November: Carlos Botto Vallarino, chilenischer Komponist und Musikpädagoge († 2004)
  • 04. November: Howie Meeker, kanadischer Eishockeyspieler († 2020)
  • 04. November: Harry Valérien, deutscher Sportjournalist und Fernsehmoderator († 2012)
  • 05. November: Rudolf Augstein, deutscher Journalist, Gründer des Magazins Der Spiegel († 2002)
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F058375-0003 / Wienke, Ulrich / CC-BY-SA 3.0
Rudolf Augstein, 1980
  • 06. November: Franz Austeda, österreichischer Beamter, Philosoph und Pädagoge († 2009)
  • 06. November: Robert P. Griffin, US-amerikanischer Politiker († 2015)
  • 06. November: Rudolf Günter Langer, deutscher Schriftsteller und Lyriker († 2007)
  • 06. November: Rolando Valdés, kubanischer Bandleader († 2015)
  • 08. November: Józef Hen, polnischer Schriftsteller
  • 08. November: Jack Kilby, US-amerikanischer Ingenieur, gilt als Erfinder der integrierten Schaltung († 2005)
  • 09. November: Alice Coachman, US-amerikanische Leichtathletin († 2014)
  • 09. November: Elizabeth Hawley, US-amerikanische Journalistin und Chronistin († 2018)
  • 09. November: Pasquale Macchi, Privatsekretär von Papst Paul VI. († 2006)
  • 09. November: Karin Voß, deutsche rechtsextreme Politikerin
  • 10. November: Óscar González, uruguayischer Automobilrennfahrer († 2006)
  • 11. November: Jorge Arias Gómez, salvadorianischer Autor († 2002)
  • 11. November: Richard Venture, US-amerikanischer Schauspieler († 2017)
  • 12. November: Aleksy Antkiewicz, polnischer Boxer († 2005)
  • 12. November: Alirio Díaz, venezolanischer klassischer Gitarrist († 2016)
  • 12. November: Oswald Dreyer-Eimbcke, deutscher Schiffsmakler, kartographischer Experte, Publizist, Honorarkonsul von Chile und Island († 2010)
  • 12. November: Loriot, deutscher Humorist, Zeichner, Schauspieler und Regisseur († 2011)
Loriot (2011)
  • 12. November: Charlie Mariano, US-amerikanischer Saxophonist († 2009)
  • 14. November: Herbert Zand, österreichischer Erzähler, Lyriker, Essayist und Übersetzer († 1970)
  • 15. November: Marc Moret, Schweizer Manager († 2006)
  • 15. November: Rüdiger von Wechmar, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen († 2007)
  • 17. November: Alexander Adrion, deutscher Zauberkünstler († 2013)
  • 17. November: Hubertus Brandenburg, deutscher katholischer Bischof des Bistums Stockholm († 2009)
  • 17. November: Terry Haass, französische Malerin und Grafikerin († 2016)
  • 17. November: Horst Michael Neutze, deutscher Schauspieler († 2006)
  • 18. November: Robert Graf, deutscher Theater- und Filmschauspieler († 1966)
  • 18. November: Alan Shepard, US-amerikanischer Astronaut († 1998)
  • 18. November: Ted Stevens, US-amerikanischer Politiker († 2010)
  • 19. November: Piera Aulagnier, französische Psychoanalytikerin und Psychiaterin († 1990)
  • 19. November: Helena Zmatlíková, tschechische Malerin und Illustratorin († 2005)
  • 20. November: Tonino Delli Colli, italienischer Kameramann († 2005)
  • 20. November: Nadine Gordimer, südafrikanische Schriftstellerin († 2014)
  • 22. November: Arthur Hiller, kanadischer Filmregisseur († 2016)
  • 22. November: Gerhard Kienle, deutscher Anthroposoph, Arzt, Universitätsgründer, Wissenschaftstheoretiker († 1983)
  • 22. November: Dika Newlin, US-amerikanische Komponistin, Musikwissenschaftlerin und Komponistin († 2006)
  • 24. November: Rudolf Angerer, österreichischer Illustrator und Karikaturist († 1996)
  • 24. November: Zlatko Čajkovski, jugoslawisch-kroatischer Fußballspieler und -trainer († 1998)
  • 24. November: Serge Chaloff, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist († 1957)
  • 25. November: Walter Butscheidt, deutscher Fußballspieler († 1980)
  • 25. November: Mauno Koivisto, finnischer Präsident († 2017)
  • 26. November: Luigi Bettazzi, italienischer Bischof
  • 26. November: Ingeborg Hoffmann, deutsche Politikerin († 2012)
  • 27. November: Juvenal Amarijo, brasilianischer Fußballspieler († 2009)
  • 27. November: Gerd Hildebrandt, deutscher Forstwissenschaftler († 2017)
  • 28. November: Helen Delich Bentley, US-amerikanische Politikerin († 2016)
  • 28. November: James Karen, US-amerikanischer Schauspieler († 2018)
  • 30. November: Paul Armagnac, französischer Automobilrennfahrer († 1962)
  • 30. November: Jacques Dacqmine, französischer Schauspieler und Drehbuchautor († 2010)

Dezember

  • 01. Dezember: Morris, belgischer Comic-Zeichner und Autor (Lucky Luke) († 2001)
Morris (Maurice de Bevere), 1971
  • 01. Dezember: Stansfield Turner, US-amerikanischer Admiral und Direktor der Central Intelligence Agency († 2018)
  • 02. Dezember: Rudolf Aitzetmüller, österreichischer Slawist († 2000)
  • 02. Dezember: Dschalāl Āl-e Ahmad, persischer Schriftsteller († 1969)
  • 02. Dezember: Maria Callas, US-amerikanische Sopranistin († 1977)
  • 02. Dezember: Alexander Nikolajewitsch Jakowlew, sowjetischer Politiker († 2005)
  • 03. Dezember: Wolfgang Neuss, Kabarettist und Schauspieler († 1989)
  • 03. Dezember: Paul Kardinal Shan Kuo-hsi, chinesischer römisch-katholischer Bischof († 2012)
  • 04. Dezember: Arnold Kempkens, deutscher Komponist und Dirigent († 2001)
  • 05. Dezember: Wladimir Tendrjakow, russischer Schriftsteller († 1984)
  • 06. Dezember: Nicola Arigliano, italienischer Pop- und Jazzsänger († 2010)
  • 07. Dezember: Alan Ford, US-amerikanischer Schwimmer († 2008)
  • 08. Dezember: Dewey Martin, US-amerikanischer Schauspieler († 2018)
  • 08. Dezember: Pio Taofinu’u, Erzbischof von Samoa-Apia und Kardinal († 2006)
  • 09. Dezember: Wolfgang Harich, deutscher Philosoph und Journalist in der DDR († 1995)
  • 09. Dezember: Guntram Hecht, deutscher Musiklehrer, Organist und Komponist († 2018)
  • 09. Dezember: Dina Merrill, US-amerikanische Schauspielerin († 2017)
  • 09. Dezember: Karl Richard Tschon, deutscher Schriftsteller und Hörspielautor († 1993)
  • 10. Dezember: Harold Gould, US-amerikanischer Schauspieler († 2010)
  • 10. Dezember: Jorge Semprún, spanischer Schriftsteller († 2011)
  • 12. Dezember: Bob Barker, US-amerikanischer Fernsehmoderator
  • 12. Dezember: Bob Dorough, US-amerikanischer Jazzsänger, Komponist und Pianist († 2018)
  • 12. Dezember: Lupita Palomera, mexikanische Sängerin und Schauspielerin († 2009)
  • 13. Dezember: Philip Warren Anderson, US-amerikanischer Physiker († 2020)
  • 13. Dezember: Edward Bede Kardinal Clancy, Erzbischof von Sydney († 2014)
  • 13. Dezember: Antoni Tàpies, spanischer Maler († 2012)
  • 14. Dezember: Walter Schmithals, evangelischer Theologe, Neutestamentler († 2009)
  • 14. Dezember: Walter Siegenthaler, Schweizer Mediziner († 2010)
  • 15. Dezember: Freeman Dyson, englisch-US-amerikanischer Physiker und Mathematiker († 2020)
  • 15. Dezember: Uzi Gal, israelischer Waffentechniker († 2002)
  • 15. Dezember: Inge Keller, deutsche Schauspielerin († 2017)
  • 15. Dezember: Leon Niemczyk, polnischer Schauspieler († 2006)
  • 15. Dezember: Harri Parschau, deutscher Karikaturist († 2006)
  • 16. Dezember: Hiltraud Ast, österreichische Volkskundlerin und Heimatforscherin († 2020)
  • 16. Dezember: Hans Joachim Fröhlich, deutscher Forstwissenschaftler, Naturschützer und Sachbuchautor († 2008)
  • 16. Dezember: Menahem Pressler, israelischer Pianist
  • 17. Dezember: Michel d’Aillières, französischer Politiker († 2010)
  • 17. Dezember: Jaroslav Pelikan, Historiker, Spezialist für Theologiegeschichte († 2006)
  • 17. Dezember: Jürgen Ponto, deutscher Bankier, Vorstandssprecher der Dresdner Bank AG († 1977)
  • 18. Dezember: Joachim Angermeyer, deutscher Politiker († 1997)
  • 18. Dezember: Arno Görke, deutscher Bühnen- und Fernsehschauspieler und Komödiant († 1992)
  • 19. Dezember: Aaron Antonovsky, US-amerikanischer Professor († 1994)
  • 20. Dezember: Rodney Amateau, US-amerikanischer Drehbuchautor, Produzent und Regisseur († 2003)
  • 20. Dezember: Ignace Raad, libanesischer Erzbischof († 1999)
  • 20. Dezember: Marlene Reidel, deutsche Malerin, Illustratorin und Kinderbuchautorin († 2014)
  • 23. Dezember: James Stockdale, US-amerikanischer Offizier († 2005)
  • 23. Dezember: Rosa Winter, österreichische KZ-Überlebende († 2005)
  • 25. Dezember: René Girard, französischer Sprach- und Literaturwissenschaftler und Philosoph († 2015)
  • 25. Dezember: José de Jesús Lora, dominikanischer Geiger († 2013)
  • 25. Dezember: Noël Vandernotte, französischer Steuermann († 2020)
  • 26. Dezember: Richard Artschwager, US-amerikanischer Künstler († 2013)
  • 27. Dezember: Andrej Afanassowitsch Babajew, aserbaidschanischer Komponist († 1964)
  • 27. Dezember: Elsbeth Janda, deutsche Conférencière († 2005)
  • 27. Dezember: Alfons Bayerl, deutscher Politiker († 2009)
  • 28. Dezember: Josef Hassid, polnischer Violinist († 1950)
  • 29. Dezember: Yvonne Choquet-Bruhat, französische Mathematikerin und theoretische Physikerin
  • 29. Dezember: Friedrich Jahn, österreichischer Gastronom und Gründer der Wienerwald-Kette († 1998)
  • 30. Dezember: Karl Aurand, deutscher Physiker († 2007)
  • 30. Dezember: Sara Lidman, schwedische Schriftstellerin († 2004)
  • 31. Dezember: John William Atkinson, US-amerikanischer Psychologe († 2003)
  • 31. Dezember: Heinz Kreutz, deutscher Maler († 2016)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Marysia Ajzensztat, polnische Sängerin († 1942)
  • Edith Aron, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin († 2020)
  • Zahit Atakan, türkischer Admiral († 2013)
  • Abdul Ghani Assar, afghanischer Fußballspieler
  • Asrifi Bonsu Attafua, ghanaischer Diplomat
  • Percival Borde, US-amerikanischer Tänzer, Choreograph und Tanzpädagoge († 1979)
  • Albert Ferber, deutscher Ringer († 2010)
  • Sonja Friedmann-Wolf, deutsche Autorin († 1986)
  • Mohammed Larbi Ben M'hidi, politischer Führer im Algerischen Unabhängigkeitskrieg († 1957)
  • Roger Masson, französischer Automobilrennfahrer und Landwirt († 2014)
  • Ágnes Salamon, ungarische Archäologin († 1986)
  • Siegfried Vierzig, deutscher evangelischer Theologe und Religionspädagoge († 2020)

Gestorben

Januar

  • 03. Januar: Jaroslav Hašek, tschechischer Schriftsteller (* 1883)
  • 04. Januar: Anders Andersen-Lundby, dänischer Kunstmaler (* 1841)
  • 05. Januar: Adam Müller-Guttenbrunn, österreichischer Schriftsteller und Theaterdirektor (* 1852)
  • 05. Januar: Heinrich Rattermann, deutschamerikanischer Schriftsteller und Zeitschriftenherausgeber (* 1832)
  • 09. Januar: Katherine Mansfield, britische Schriftstellerin (* 1888)
  • 10. Januar: Lon Vest Stephens, US-amerikanischer Politiker (* 1858)
  • 11. Januar: Konstantin I., griechischer König (* 1868)
  • 12. Januar: Thyra Sehested, dänische Historikerin (* 1840)
  • 13. Januar: Georg Ziegler, deutscher Missionar in China (* 1859)
  • 18. Januar: Anna Marie Geibelt, Gründer mehrerer Stiftungen (* 1838)
  • 18. Januar: Wallace Reid, US-amerikanischer Filmschauspieler (* 1891)
  • 30. Januar: Franz Brümmer, deutscher Lehrer und Lexikograph (* 1836)

Februar

  • 01. Februar: Ernst Troeltsch, deutscher Theologe und Politiker (* 1865)
  • 03. Februar: Charles M. Floyd, US-amerikanischer Politiker (* 1861)
  • 05. Februar: Georg Ahsbahs, deutscher Pferdezüchter (* 1853)
  • 06. Februar: Wyatt Aiken, US-amerikanischer Politiker (* 1863)
  • 06. Februar: Adolf Heyduk, tschechischer Dichter (* 1835)
  • 06. Februar: Edward Barnard, amerikanischer Astronom (* 1857)
  • 07. Februar: Albert Vater, sozialdemokratischer Politiker und Mitbegründer der KPD in Magdeburg (* 1859)
  • 09. Februar: Otto Wilhelm Aulie, norwegischer Fußballspieler (* 1894)
  • 10. Februar: James A. Hemenway, US-amerikanischer Politiker (* 1860)

März/April

  • 02. März: Joseph Martin, kanadischer Politiker (* 1852)
  • 05. März: Dora Pejačević, kroatische Komponistin (* 1885)
  • 08. März: Johannes Diderik van der Waals, niederländischer Physiker (* 1837)
  • 09. März: Wilhelm Heinrich Roscher, deutscher Altphilologe (* 1845)
  • 10. März: Salvador Seguí, spanischer Anarchist und Syndikalist (* 1886)
  • 14. März: Samuel Maharero, traditioneller Führer der Herero (* 1856)
  • 24. März: Samuel D. Nicholson, US-amerikanischer Politiker (* 1859)
  • 26. März: Sarah Bernhardt, französische Theater- und Filmschauspielerin (* 1844)
  • 27. März: Sir James Dewar, britischer Chemiker und Physiker (* 1842)
  • 30. März: Amandus Acker, deutscher Missions- und Kolonialpionier (* 1848)
  • 01. April: Kaspar Kögler, deutscher Maler und Schriftsteller (* 1838)
  • 04. April: Julius Martow, russischer Politiker (* 1873)
  • 04. April: Horace Boies, US-amerikanischer Politiker (* 1827)
  • 05. April: George Herbert, 5. Earl of Carnarvon, engl. Lord und Financier (* 1866)
  • 13. April: Willem Witsen, niederländischer Fotograf, Maler und Schriftsteller (* 1860)
  • 14. April: Heinrich Eisenbach, österreichischer Kabarettist (* 1870)
  • 15. April: Friedrich Adolf Borsdorf, deutscher Hornist (* 1854)
  • 28. April: Knute Nelson, US-amerikanischer Politiker (* 1843)
  • 30. April: Gottfried Georg Andrä, deutscher Rittergutsbesitzer, Geheimer Ökonomierat und Politiker (* 1851)

Mai/Juni

  • 19. Mai: Abhakorn Kiartiwongse, siamesischer Admiral, Prinz und Mediziner (* 1880)
  • 26. Mai: Albert Leo Schlageter, SA-Mann (* 1894)
  • 28. Mai: Joseph W. Folk, US-amerikanischer Politiker (* 1869)
  • 30. Mai: Camille Chevillard, französischer Komponist und Dirigent (* 1859)
  • 01. Juni: Johann Heinrich Louis Krüger, bearbeitete geodätische Aufzeichnung von Carl Friedrich Gauß (* 1857)
  • 04. Juni: Dmitri Nikolajewitsch Anutschin, russischer Geograph, Ethnologe und Anthropologe (* 1843)
  • 05. Juni: Carl von Horn, bayerischer Generaloberst und Kriegsminister (* 1847)
  • 09. Juni: Arishima Takeo, japanischer Schriftsteller (* 1878)
  • 10. Juni: Pierre Loti, französischer Marineoffizier und Schriftsteller (* 1850)
  • 14. Juni: Evasio Lampiano, italienischer Automobilrennfahrer (* 1888)
  • 14. Juni: Aleksandar Stambolijski, bulgarischer Politiker (* 1879)
  • 22. Juni: Morris Rosenfeld, US-amerikanischer Lyriker (* 1862)
  • 29. Juni: Fritz Mauthner, deutscher Philosoph und Schriftsteller (* 1849)
  • 30. Juni: Claude Terrasse, französischer Operettenkomponist (* 1867)

Juli

August

  • 01. August: Theophil Forchhammer, Schweizer Komponist, Kirchenmusiker und Organist (* 1847)
Warren G. Harding, 1920
  • 02. August: Warren G. Harding, 29. Präsident der USA (* 1865)
  • 02. August: Aurelio Silva, chilenischer Violinist und Musikpädagoge (* 1866)
  • 04. August: Edward Hutton, britischer Offizier (* 1848)
Vilfredo Pareto
  • 05. August: Ahmed Kamāl, ägyptischer Ägyptologe (* 1851)
  • 10. August: Joaquín Sorolla, spanischer Maler (* 1863)
  • 11. August: Francisco Joaquim Ferreira do Amaral, portugiesischer Militär und Politiker (* 1843)
  • 16. August: Horace Parnell Tuttle, US-amerikanischer Astronom (* 1837)
  • 19. August: Vilfredo Pareto, italienischer Soziologe (* 1848)
  • 26. August: Enrico Giaccone, italienischer Automobilrennfahrer (* 1890)
  • 26. August: Hertha Marks Ayrton, britische Mathematikerin und Elektroingenieurin (* 1854)
  • 28. August: Elisabeth Vilma Lwoff-Parlaghy, ungarisch-amerikanische Porträtmalerin (* 1863)
  • 29. August: Anastasia, Prinzessin von Griechenland und Dänemark (* um 1870)
  • 30. August: Aaron Isaakowitsch Sundelewitsch, russischer Revolutionär (* 1853 oder 1854)
  • 31. August: Gerrit Kalff, niederländischer Niederlandist (* 1856)

September/Oktober

  • 04. September: Paul Friedländer, deutscher Chemiker (* 1857)
  • 04. September: Howard Wilcox, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1889)
  • 08. September: Ugo Sivocci, italienischer Automobilrennfahrer (* 1885)
  • 09. September: August Nattermann, deutscher Pharmakologe und Unternehmer (* 1861)
  • 10. September: Volkmar Otto Erdmann von Arnim, deutscher Marineoffizier (* 1847)
  • 10. September: Håkon Løken, norwegischer Jurist, Journalist und Politiker (* 1859)
  • 17. September: Otto Böckel, deutscher Bibliothekar, Volksliedforscher und antisemitischer Politiker (* 1859)
  • 21. September: Friedrich Vollmer, deutscher Klassischer Philologe (* 1867)
  • 22. September: Ferdinand Avenarius, deutscher Dichter und Herausgeber der Zeitschrift „Der Kunstwart“ (* 1856)
  • 28. September: Ferdinand Hanusch, österreichischer Sozialreformer (* 1866)
  • 29. September: Juan Bautista Espínola Reyes, dominikanischer Musiker und Komponist (* 1894)
  • 29. September: Anton Cyril Stojan, Erzbischof von Olmütz (* 1851)
  • 29. September: Benno Jaffé, deutscher Chemiker, Industrieller und Kommunalpolitiker (* 1840)
  • 03. Oktober: Kadambini Ganguly, indische Medizinerin (* 1862)
  • 06. Oktober: Damad Ferid Pascha, Großwesir des Osmanischen Reiches (* 1853)
  • 09. Oktober: Henry Markham, US-amerikanischer Politiker (* 1840)
  • 12. Oktober: Charles Rothschild, britischer Bankier, Entomologe und Naturschützer (* 1877)
  • 13. Oktober: Aretas B. Fleming, US-amerikanischer Politiker (* 1839)
  • 14. Oktober: George Elbridge Whiting, US-amerikanischer Komponist und Organist (* 1840)
  • 30. Oktober: Andrew Bonar Law, britischer Politiker und Premierminister (* 1858)

November/Dezember

  • 04. November: Ernst Ziller, deutsch-griechischer klassizistischer Architekt, Bauforscher und Archäologe (* 1837)
  • 05. November: Jacques d’Adelswärd-Fersen, französischer Aristokrat, Autor und Dichter (* 1880)
  • 08. November: Alfhild Agrell, schwedische Schriftstellerin (* 1849)
  • 09. November: Charles Ruffell, britischer Leichtathlet (* 1888)
  • 14. November: Ernst August, Prinz von Großbritannien und Irland (* 1845)
  • 16. November: Guido Herzfeld, deutscher Schauspieler (* 1851)
  • 19. November: Ludwig Wilser, deutscher Arzt und Schriftsteller (* 1850)
  • 23. November: Julius Lassen, dänischer Jurist (* 1847)
  • 02. Dezember: Helene Adler, deutsche Schriftstellerin (* 1849)
  • 03. Dezember: Theodor Haarbeck, deutscher evangelischer Theologe (* 1846)
  • 09. Dezember: John Herbert Turner, kanadischer Politiker (* 1834)
  • 12. Dezember: Raymond Radiguet, französischer Schriftsteller (* 1903)
  • 14. Dezember: Giuseppe Gallignani, italienischer Komponist und Musikpädagoge (* 1851)
  • 14. Dezember: Théophile-Alexandre Steinlen, schweizerisch-französischer Maler und Grafiker (* 1859)
  • 18. Dezember: Alfred Aubert, schweizerischer Politiker (* 1859)
  • 25. Dezember: Jean-Philippe Dardier, französisch-schweizerischer Evangelist (* 1831)
  • 26. Dezember: Dietrich Eckart, deutscher Dichter, Journalist und väterlicher Freund Adolf Hitlers (* 1868)
  • 26. Dezember: Georg Frentzen, deutscher Architekt und Hochschullehrer (* 1854)
Gustave Eiffel, 1888

Genauer Todestag unbekannt

  • Julie von Asten, österreich-deutsche Pianistin und Klavierlehrerin (* 1841)
  • Friedrich Wilhelm Füchtner, deutscher Kunsthandwerker aus dem Erzgebirge (* 1844)
  • Abdülkerim Pascha, osmanischer General (* unbekannt)

Weblinks

Commons: 1923 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Notgeld 1923.jpg
Notgeld aus Weimar (Thüringen) in Höhe von einer Million Mark aus dem Jahr 1923
Richard Attenborough.jpg
Autor/Urheber: Towpilot, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Richard Attenborough
Bundesarchiv Bild 102-00143, Gustav Stresemann.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-00143 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Zum Regierungswechsel in Deutschland. Reichskanzler Dr. Stresemann, Deutsche Volkspartei, welcher auch gleichzeitig das Aussenministerium übernommen hat. Neueste Aufnahme kurz nach seinem Regierungsantritt.
Charlton Heston Civil Rights March 1963.jpg
Civil Rights March on Washington, D.C. Actor Charlton Heston, 08/28/1963
Joseph Weizenbaum.jpg
Autor/Urheber: Ulrich Hansen, Germany (Journalist)., Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Joseph Weizenbaum (emeritierter Professor der Informatik des MIT). Aufgenommen auf dem Balkon seines Apartments in Berlin, Deutschland.
Bundesarchiv Bild 183-R09876, Ruhrbesetzung.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R09876 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Ruhrbesetzung

Mit gefälltem Bajonett gegen einen Greis.

Diese Aufnahme wurde im Jahre 1923 also "mitten im Frieden" in einer Stadt an der Ruhr gemacht. Mit brutalster Gewalt gingen damals die Franzosen gegen die wehr- und waffenlose Zivilbevölkerung vor. Sie schonten niemanden, der ihnen nicht zu Willen war.
Shimon Peres, Yasser Arafat - World Economic Forum Annual Meeting Davos 2001.jpg
Autor/Urheber: Copyright World Economic Forum, swiss-image.ch /Photo by Remy Steinegger, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Original caption from the World Economic Forum: “DAVOS/SWITZERLAND,28JAN01 - Minister of Regional Cooperation of Israel Shimon Peres (L) and President of the Palestinian Authority Yasser Arafat (R) attend a session entitled 'From Peacemaking to Peacebuilding' at the Annual Meeting 2001 of the World Economic Forum in Davos, January 28, 2001.”
HeimarPortrait.JPG
Autor/Urheber: Hansjoerg G. Henker (BitH), Lizenz: Attribution
Portrait Heimar Fischer-Gaadens
Bundesarchiv Bild 183-1989-0901-038, Oskar Fischer.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1989-0901-038 / Mittelstädt, Rainer / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
ADN-ZB Mittelstädt 1.9.1989 Berlin: 50. Jahrestag Beginn des 2. Weltkrieges
Die Volkskammer der DDR gedachte mit einer Außerordentlichen Plenartagung des 50. Jahestages des Beginns des 2. Weltkrieges. Namens der Regierung der DDR ergriff der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Oskar Fischer, das Wort zu einer Ansprache.
Prince Rainier III.jpg
Prince Rainier III at the White House
Bundesarchiv B 145 Bild-F058375-0003, Freiburg, FDP-Bundesparteitag, Augstein.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F058375-0003 / Wienke, Ulrich / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Außerordentlicher Bundesparteitag der FDP in Freiburg.
Roy Lichtenstein (1967).jpg
Autor/Urheber:
Anefo
, Lizenz: CC0
Roy Lichtenstein in front of one of his paintings at an exhibition in Stedelijk Museum.
Warren G Harding portrait as senator June 1920.jpg
Senator (later US President) Warren G. Harding, head-and-shoulders portrait, facing front.
Sonderborg 1962 hg.jpg
Autor/Urheber: Hella Grobe, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Painter K.R.H. Sonderborg during a visit in Hannover in 1962
Schlemmer-Bauhaus Werbeblatt DSC8965.jpg
Autor/Urheber: Oskar Schlemmer , Lizenz: CC0
Bauhaus-Ausstellung 1923, Werbeblatt
Müşir Gazi Mustafa Kemal Paşa, Balıkesir, 1923.png
Türkischer Feldmarschall Gasi Mustafa Kemal Pascha (Atatürk), Balıkesir, 1923
Metropolitan Police Office after Kanto Earthquake.jpg
焼けつつある警視庁 Metropolitan Police Office burning at Maruno-uchi, near Hibiya Park.
Marcel Marceau (cropped).jpg
Mime Marcel Marceau, 06/16/1977 ARC Identifier: 175193 NLC-WHSP-C-01769-34
Loriot by Philipp von Ostau.jpg
Autor/Urheber: Philipp von Ostau, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Der deutsche Humorist Vicco von Bülow alias Loriot – das Bild entstand 2011
René Thom.jpeg
Autor/Urheber: Konrad Jacobs, Erlangen, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Mathematician René Thom in Nice, 1970.
Roentgen2.jpg
Photo of Wilhelm Conrad Röntgen. Cleaned up version of http://images.google.com/hosted/life/l?imgurl=6b3da250c6b5560f
Henry A. Kissinger, U.S. Secretary of State, 1973-1977.jpg
Henry A. Kissinger, U.S. Secretary of State, September 22, 1973 to January 20, 1977
Johannes Diderik van der Waals.jpg
Johannes Diderik van der Waals.
Bundesarchiv Bild 102-00344A, München, nach Hitler-Ludendorff Prozess.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-00344A / Heinrich Hoffmann / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Hochverratsprozeß gegen die Teilnehmer am Münchener Putsch vom 9. Nov. 1923; München 1924
Bundesarchiv Bild 119-1486, Hitler-Putsch, München, Marienplatz.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 119-1486 / CC-BY-SA 3.0
Hitler-Putsch, auch Hitler-Ludendorff-Putsch, Bürgerbräu-Putsch, Marsch auf die Feldherrnhalle und Bierkeller-Putsch genannt, Marienplatz in München
Carl Djerassi HD2004 AIC Gold Medal crop.JPG
(c) Science History Institute, CC BY-SA 3.0
Photograph of Carl Djerassi, chemist and recipient of the 2004 AIC Gold Medal, 17 June 2004, at Heritage Day, Chemical Heritage Foundation, Philadelphia, PA, USA.
Morris - Maurice De Bevere.jpg
Autor/Urheber: Peters, Hans / Anefo, Lizenz: CC0
Morris - Maurice De Bevere.jpg
WalterJens1.jpg
Autor/Urheber: איתן טל Etan Tal, Lizenz: CC BY 3.0
Walter Jens - German philologist, literature historian, and writer addressing the Akademie der Künste (2005)
SkrowaJapan2011.jpg
Autor/Urheber: Steffen Wurzel, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Conductor Stanisław Skrowaczewski after a concert in Tokyo, Japan, in October 2011
Horst Tappert retouched.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F034156-0025 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Bundeskanzler Willy Brandt empfängt Filmschauspieler
Time Magazine - first cover.jpg
Time magazine, Volume 1 Issue 1, March 3, 1923

The cover shows the Speaker of the United States House of Representatives, Joseph Gurney Cannon.

Article text: [1]
Wisława Szymborska 2009.10.23 (1).jpg
Autor/Urheber: Mariusz Kubik, Lizenz: CC BY 3.0
Photograph of Wisława Szymborska (1923, Bnin, Poland — 2012, Kraków, Poland). Szymborska was a Polish poet who received the Nobel Prize for literature in 1996.