1914

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Kunstjahr · Literaturjahr · Musikjahr · Filmjahr · Sportjahr

Attentat von Sarajevo, zeitgenössische, nachempfundende Darstellung
1914
Gavrilo Princip wird nach dem Attentat in Sarajewo von der Polizei verhaftet.
Das Attentat von Sarajevo auf Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie löst die Julikrise aus.
Deutsche Mobilmachung am 2. August
Europaweit erfolgt die Mobilmachung der Streitkräfte.
Der Auszug deutscher Soldaten aus ihrer Garnisonsstadt Der Erste Weltkrieg
beginnt unter großer
Kriegsbegeisterung.

Russische Gefangene nach der Schlacht bei Tannenberg Das Deutsche Reich
besiegt Russland in der
Schlacht bei Tannenberg.

1914 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1362/63 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1906/07 (10./11. September)
Baha'i-Kalender70/71 (20./21. März)
Bengalischer Solarkalender1319/20 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2457/58 (südlicher Buddhismus); 2456/57 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender76. (77.) Zyklus

Jahr des Holz-Tigers 甲寅 (seit 26. Januar, davor Wasser-Büffel 癸丑)

Chuch’e-Ideologie (Nordkorea)Chuch'e 3
Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1276/77 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4247/48 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1292/93 (um den 21. März)
Islamischer Kalender1332/33 (18./19. November)
Japanischer KalenderTaishō 3 (大正元年);
Kōki 2574
Jüdischer Kalender5674/75 (20./21. September)
Koptischer Kalender1630/31 (10./11. September)
Malayalam-Kalender1089/90
Minguo-Kalender (China)Jahr 3 der Republik
Rumi-Kalender (Osmanisches Reich)1329/30 (1. März)
Seleukidische ÄraBabylon: 2224/25 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2225/26 (Jahreswechsel Oktober)

Suriyakati-Kalender (Thai-Solar-Kalender)2456/57 (1. April)
Tibetischer Kalender1660
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1970/71 (April)

Das Jahr 1914 stellt in mehrfacher Hinsicht eine historische Zäsur dar. Das Attentat von Sarajevo, bei dem serbische Nationalisten den österreichisch-ungarischen Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie ermorden, löst die Julikrise aus, und mit dem daraus resultierenden Ersten Weltkrieg schlittert die Menschheit in die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“. Damit endet unter anderem die Belle Époque und die von manchen als „Langes 19. Jahrhundert“ bezeichnete Ära der Emanzipation des Bürgertums und das Zeitalter des Imperialismus.

Der Krieg, der sich aufgrund einer Mischung aus Großmachtphantasien und vielfachen politischen Fehleinschätzungen von einem regionalen Konflikt auf dem Balkan rasch auf die meisten Länder Europas – und deren Kolonien – ausweitet, wird anfangs mit überwiegender Begeisterung und Patriotismus aufgenommen, während kritische Stimmen, unter ihnen der neu gewählte Papst Benedikt XV., kaum zu hören sind. Doch der allseits vorherrschende Optimismus, die Kampfhandlungen noch im gleichen Jahr siegreich beenden zu können, stellt sich bald als Illusion heraus. Und während sich langsam ein langwieriger Stellungs- und Grabenkrieg entwickelt, blitzt mit dem Weihnachtsfrieden ein letztes Mal so etwas wie Menschlichkeit an der Westfront auf.

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Julikrise und Erster Weltkrieg

Das Attentat von Sarajevo und die Julikrise
Gavrilo Princip
Alexander Hoyos
Die Attentäter im Gerichtssaal
  • 12. Oktober bis 23. Oktober: In Sarajewo findet die Gerichtsverhandlung gegen 25 Beteiligte am Attentat von Sarajevo wegen Hochverrats und Meuchelmordes statt. Alle Beteiligten bestreiten eine Verbindung zum offiziellen Serbien. Drei von ihnen werden im Verfahren zum Tod durch den Strang verurteilt, die meisten sind jedoch zu jung für ein Todesurteil.
Kriegsbeginn und Augusterlebnis
Die offizielle Bündnissituation in Europa während der Julikrise
(c) Bundesarchiv, Bild 183-S32538 / CC-BY-SA 3.0
Berliner Bevölkerung mit Extrablatt, August 1914
US-Propagandaplakat 1918
Ein Künstlerflugblatt Max Liebermanns aus dem August 1914 zeigt die Volksmenge vor einem Balkon des Schlosses und zitiert Wilhelms Worte vom 4. August: „Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche“
Die „Heimatfront“
Der Krieg in Europa
Der Einmarsch in Belgien und die Westfront
Schützenlinie belgischer Infanterie bei Herstal, nordöstlich von Lüttich
Die zerstörte Bibliothek
Zerstörte Häuser in Dinant
Sitz des Militärgouvernements in Brüssel
Karte der Schlacht an der Marne
Langemarck im Oktober 1914
Deutsche und britische Truppen während des Weihnachtsfriedens
Die Fronten des Habsburgerreiches
Österreich-ungarische Truppen bei einer Rast während eines laufenden Vorstoßes
Russische Artillerie in der Schlacht von Lemberg
Deutsche Ostfront
Schlacht bei Gumbinnen
Die Fronten des Osmanischen Reichs
Enver Pascha als Kriegsminister
  • 3. Januar: Sultan Mehmed V. ernennt Enver Pascha zum Kriegsminister des Osmanischen Reichs. Dieser säubert zunächst das Offizierskorps durch massenhafte Zwangspensionierungen von Kritikern der Jungtürken.
  • 15. November: Mehmed V. ruft die Muslime, die als Soldaten aus den Kolonien auf Seiten Englands und Frankreichs kämpfen, zum Dschihad, zum Heiligen Krieg gegen ihre Kolonialherren auf und fordert sie auf, zu desertieren und auf die islamische Seite zu wechseln. Deutschland beteiligt sich mit der Nachrichtenstelle für den Orient an diesem Versuch, indem es das Halbmondlager und ein vergleichbares Lager (das Weinberglager) im nahegelegenen Ort Zossen einrichtet. Hier sollen die Gefangenen zum Überlaufen und zum Kampf gegen ihre Kolonialherren bewegt werden.
  • 12. Dezember: Colmar von der Goltz wird deutscher Militärberater des osmanischen Sultans.
Europa
Kaukasus
Erfrorene osmanische Soldaten
  • 22. Dezember: Mit einem osmanischen Angriff beginnt die Schlacht von Sarıkamış, die aber bis Ende des Jahres nur geringe Geländegewinne bringt. Stattdessen fallen wegen der schlechten Versorgungslage und einer meterhohen Schneedecke rund 10.000 osmanische Soldaten Kälte, Hunger und Erschöpfung zum Opfer.
Mesopotamien und Ägypten
Operationen an der Mesopotamienfront 1914
Der Krieg in den Kolonien
Westafrika
Die Kämpfe in Togo, August 1914
  • 6. August: Französische und britische Truppen fordern die deutsche Kolonie Togo auf, sich zu ergeben. Am nächsten Tag marschieren britische Truppen aus der Goldküste und französische Truppen aus Dahomey ein, ohne auf Gegenwehr zu treffen. Die deutschen Truppen ziehen sich ins Landesinnere zurück und beschränken sich darauf, die Eisenbahnbrücken über den Sio- und Lili-Fluss zu sprengen, um den feindlichen Vormarsch zu bremsen. In Anbetracht der maritimen und militärischen Bedeutung der kleineren Funkstation Togblekovhe wird nachträglich ein deutsches Kommando zurückbefohlen, um die Funkstelle nicht in Feindeshand fallen zu lassen. Das Kommando trifft per Eisenbahn Lome–Atakpame am 11. August ein und macht die Station vor dem endgültigen Rückzug unbrauchbar.
  • 12. August: Die alliierten Truppen besetzen nach ungehindertem Vormarsch durch Togo dessen Hauptstadt Lomé und marschierten dann auf die Großfunkstation Kamina östlich von Atakpamé zu. Entlang der Bahnlinie Lome–Atakpame entwickelt sich über mehrere Tage ein Kleinkrieg zwischen der zurückweichenden Polizeitruppe der Deutschen und den von der Küste vorrückenden britisch-französischen Kolonialtruppen.
  • 22. August: Beim Chra-Fluss kommt es am zum schwersten Gefecht in Togo. Britische und französische Truppen laufen stundenlang gegen eine Stellung an, in der sich 60 Deutsche und etwa 500 einheimische Söldner verschanzt haben, und verlieren dabei 73 Mann. Aufgrund der demoralisierten Söldner und Träger sowie Munitionsmangel muss die Position jedoch am folgenden Tag von den Deutschen geräumt werden. Somit war der Weg zu der bei Atakpame gelegenen Großfunkstation Kamina frei. Diese wird in der Nacht vom 24. auf den 25. August durch die Deutschen selbst zerstört, indem die Maschinen in Brand gesetzt und die Funkmasten umgelegt werden. Der deutsche Kommandeur ergibt sich am nächsten Tag. Nach Verhandlungen zwischen Rittmeister von Roebern als Emissär und Frederick Bryant vom britisch-französischen Expeditionskorps findet am 27. August schließlich die Übergabe der Kolonie Togo statt.
  • 24. August: Der Angriff auf Kamerun beginnt mit der Beschießung der Küste durch französische Schiffe.
Südliches Afrika
Kolonien im südlichen Afrika: britisch (rot), portugiesisch (grün)
Deutscher Unteroffizier kurz vor der Schlacht bei Sandfontein
Ostafrika
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R19361 / CC-BY-SA 3.0
Deutsche Soldaten mit Feldgeschütz in Deutsch-Ostafrika
Ostasien und Ozeanien
Hissung des Union Jack auf Samoa, 30. August 1914
  • 29. August: Die deutsche Kolonie Samoa wird von neuseeländischen Truppen besetzt. Da es keine förmliche Kapitulation gibt, wird der deutsche Gouverneur Erich Schultz-Ewerth, der gemeinsam mit Vertretern der Siedler und Familienverbände in einem Gouvernementsrat am 5. August den Beschluss gefasst hat, eine militärische Besetzung Samoas ohne Widerstand hinzunehmen, nach Auckland deportiert und ab 17. September auf der Quarantäneinsel Motuihe festgehalten. Die Neuseeländer verkünden die Weitergeltung deutschen Rechts und sichern den deutschen Beamten zunächst die Weiterbeschäftigung in ihren Stellungen bei vollem Gehalt zu. Zwischen dem 7. und 12. September legen allerdings alle deutschen Beamten, die noch in neuseeländischen Diensten verblieben sind, ihr Amt nieder, um nicht als Helfer der Besatzung gelten zu müssen. Am 12. September werden sie nach Neuseeland gebracht und interniert.
Landung der Japaner vor Tsingtao
Hissung der britischen Fahne auf Nauru, 7. November 1914
See- und Luftkrieg
Deutsches U 15
Bombardierung Antwerpens durch einen Zeppelin im Jahr 1914, Gemälde von Themistokles von Eckenbrecher
Versenkung der Panzerkreuzer vor der niederländischen Küste (nach einer Originalzeichnung von Hans Bohrdt)
Das Seegefecht bei den Falklandinseln

Weitere Ereignisse auf dem Balkan

Deklaration der nordepirotischen Unabhängigkeit am 1. März in Gjirokastra
  • Ende Januar fordern die Großmächte Griechenland auf, auf Basis des Londoner Vertrages seine Truppen aus Nordepirus abzuziehen. Als Druckmittel dient dabei die Drohung, dass andernfalls die griechischen Forderungen auf Lesbos, Chios und Samos nicht anerkannt würden. Nach dem Abzug Griechenlands wird von griechischen Einwohnern der Region am 28. Februar eine provisorische Regierung für Nordepirus eingesetzt, die am darauffolgenden Tag die unabhängige Autonome Republik Nordepirus ausruft. Als Premierminister fungiert der bisherige griechische Generalgouverneur Georgios Christakis-Zografos. Hauptstadt des neuen Staates ist Gjirokastra, weiters gehören unter anderem Himara, Kolonja, Përmet und Saranda zum kontrollierten Gebiet.
Wilhelm zu Wied und Gemahlin bei ihrer Ankunft in Albanien
  • 7. März: Der im Vorjahr in London zum König bestimmte Wilhelm zu Wied trifft mit seiner Frau Sophie von Schönburg-Waldenburg und seiner Familie in der albanischen Hauptstadt Durrës ein. Er soll das im Vorjahr neu gegründete Fürstentum Albanien in die Selbständigkeit führen.
  • 15. März: Turhan Pascha Përmeti wird zum neuen albanischen Regierungschef ernannt.
  • 4. April: Albanien ruft die Mobilmachung aus. Krieg mit dem benachbarten Griechenland wird befürchtet.
  • Mai: Das von Griechenland, Albanien und den Großmächten unterzeichnete Protokoll von Korfu bedeutet zwar das Ende der vollen staatlichen Unabhängigkeit des Nordepirus, sieht jedoch eine weitreichende Autonomie unter der Souveränität Albaniens vor. Nordepirus erhält das Recht, eigene Streitkräfte auszurüsten, und als Amtssprache wird Griechisch festgelegt.
  • 3. September: Wilhelm zu Wied verlässt das für ihn unregierbare Fürstentum Albanien nach nur sechs Monaten, ohne jedoch formell abzudanken.
  • 5. Oktober: Essad Pascha Toptani wird mit serbischer und italienischer Unterstützung neuer Ministerpräsident in Albanien.
Ferdinand von Rumänien

Weitere Ereignisse in Mitteleuropa

Weitere Ereignisse in West- und Südeuropa

Bernardino Machado

Mexiko / Vereinigte Staaten

  • 9. April: US-amerikanische Marineangehörige werden im mexikanischen Tampico festgenommen, weil sie sich auf Landgang in umkämpftem Sperrgebiet aufgrund der Mexikanischen Revolution befinden. Sie werden innerhalb einer Stunde wieder freigelassen. Eine von den Truppen Victoriano Huertas angebotene offizielle Entschuldigung wird von den Amerikanern jedoch nicht angenommen.
  • 14. April: US-Präsident Woodrow Wilson nutzt den Tampico-Zwischenfall, um Mexiko „ernsthafteste Konsequenzen“ anzudrohen.
Die US-Flotte während des Angriffs auf Veracruz
Venustiano Carranza
  • 23. Juni: In der Mexikanischen Revolution besiegt in der Schlacht bei Zacatecas eine von Pancho Villa geführte, doppelt so große Armee Aufständischer die Regierungstruppen des Präsidenten Victoriano Huerta. Nach dem Sieg bricht jedoch neuer Streit zwischen den verschiedenen Fraktionen des Revolutionslagers aus. Venustiano Carranza nimmt die Exekutivgewalt für sich in Anspruch, stößt dabei jedoch auf den Widerstand von Pancho Villa und Emiliano Zapata, die sich weigern, an dem von Carranza für Anfang Oktober einberufenen Konvent der Gouverneure und Generäle in Mexiko-Stadt teilzunehmen.
  • 15. Juli: Victoriano Huerta tritt als Präsident Mexikos zurück. Er begibt sich auf dem deutschen Kreuzer SMS Dresden ins Exil nach Jamaika und von dort weiter zunächst nach Europa, später in die USA.
  • Oktober: Zur Überraschung Carranzas ist auch der von ihm einberufene Konvent nicht bereit, ihm die verlangte alleinige „Exekutivgewalt“ zuzugestehen. Er vertagt sich, um seine Sitzungen in Aguascalientes wieder aufzunehmen, bestätigt Villa in seiner Stellung als Befehlshaber der von ihm kommandierten Revolutionsarmee und ernennt einen provisorischen Präsidenten. Im nun beginnenden erneuten Bürgerkrieg, diesmal ausgetragen zwischen „Konventionisten“ und „Konstitutionalisten“, wendet sich Carranza mit Hilfe Álvaro Obregóns zunächst gegen Villa, den stärksten seiner Gegner.
  • 23. November: Die Besetzung von Veracruz durch amerikanische Einheiten endet.
Pancho Villa (links) und Emiliano Zapata (rechts) im Präsidentenpalast nach ihrem Einzug in Mexiko-Stadt
  • 28. November: Der mexikanische Rebellenführer Pancho Villa zieht nach dem Rückzug von Obregóns Einheiten mit seinen Truppen in der Hauptstadt Mexiko-Stadt ein, wo er sich unter anderem mit Emiliano Zapata trifft, ohne dass die beiden sich jedoch auf eine konkrete Vorgangsweise gegen Venustiano Carranza einigen können.

Weitere Ereignisse weltweit

  • 23. Januar: Japanische Zeitungen berichten erstmals über den Siemens-Skandal, einen Bestechungsskandal, in den hochrangige japanische Marineoffiziere verwickelt sind. Am 23. März kommt es in der Folge zum Rücktritt des Kabinetts Yamamoto.
Karte aus dem Vertragswerk von Shimla: Die McMahon-Linie ist rot nachgezeichnet

Wirtschaft

Ausstellungen

Geldwirtschaft

Patente

  • 16. Mai: Im Deutschen Reich wird an die Firma Merck ein Patent erteilt für ein Syntheseverfahren, bei dem als Zwischenprodukt unter anderem der spätere Ecstasy-Wirkstoff MDMA entsteht.
  • 13. Oktober: Der US-amerikanische Erfinder Garrett Morgan erhält ein Patent auf die Gasmaske.

Produktion

Unternehmensgründungen

Verkehr

Die Aquitania 1914
Karte des Panamakanals und der Kanalzone
  • 15. August: Das 200 Passagiere transportierende Paketboot Ancona durchfährt als erstes Wasserfahrzeug den Panamakanal in voller Länge. Offizielle Eröffnungsfeierlichkeiten entfallen wegen des Kriegsausbruchs in Europa.

Sonstiges

Wissenschaft und Technik

Antarktisforschung

Arbeiten, um das Schiff zu befreien

Archäologie

Fundstelle – mit weißem Kreuz markiert – Aufnahme von 1914
Profilzeichnung des Grabes von 1914

Arbeiter entdecken am 12. Februar das Doppelgrab von Oberkassel im heutigen Bonn in einem Steinbruch. Das Grab aus der Zeit der späteiszeitlichen Federmesser-Gruppen ist etwa 14.000 Jahre alt und enthält die gut erhaltenen Skelette eines etwa 50 Jahre alten Mannes, einer 20- bis 25-jährigen Frau, die Überreste eines Hundes, weitere Tierreste und bearbeitete Tierknochen. Der Steinbruchbesitzer meldet den Fund der Bonner Universität. Ab dem 21. Februar wird die Fundstelle von den Wissenschaftlern Max Verworn, Robert Bonnet und Gustav Steinmann genau untersucht. Sie legen im Jahr 1919 einen umfassenden Bericht vor.

Naturwissenschaften

Lehre und Forschung

Technische Leistungen

  • 10. Januar: Alberto Garelli bezwingt mit einem selbst gebauten Motorrad den 1925 Meter hohen, tief verschneiten Pass von Mont Cenis in der Nähe von Moncenisio bei klirrender Kälte, ein Unternehmen, das zur damaligen Zeit als unmöglich galt.
  • 30. Juli: Der Norweger Tryggve Gran überfliegt als erster Mensch alleine die Nordsee. Er benötigt für den Flug von Schottland nach Norwegen bei günstigem Wind rund 4½ Stunden.

Kultur

Bildende Kunst

Plakat für die Ausstellung des Deutschen Werkbundes, Entwurf von Peter Behrens
Franz Marc: Tirol, 1914, Neue Pinakothek, München

Literatur

Musik und Theater

Sonstiges

Gesellschaft

  • 2. Januar: Das Volksbad Nürnberg wird feierlich eröffnet. Der Jugendstilbau ist mit drei Schwimmhallen für Männer und Frauen, 66 Wannenbädern, 14 Duschen, einem Dampfbad sowie Frisier- und Erfrischungsräumen ausgestattet. Ein Hundebad und eine Wäscherei sind ebenfalls integriert.
  • 10. Januar: Trotz mangelnder Beweise wird der schwedische Wanderarbeiter Joe Hill in Salt Lake City des Mordes an einem Lebensmittelhändler und seinem Sohn schuldig befunden. Der Fall entwickelt sich zu einem der größten Justizskandale in der amerikanischen Geschichte.
  • 12. April: Im Grand Hotel Pittner wird das erste fixe Kino St. Pöltens eröffnet.

Religion

Die Unterzeichnung des Konkordats mit Serbien am Vorabend des Ersten Weltkrieges
Benedikt XV.
  • Kurz nach Kriegsbeginn verstirbt Papst Pius X. am 20. August. Das Konklave wählt am 3. September Benedikt XV. zum neuen Oberhaupt der katholischen Kirche. Im Gegensatz zu seinem Amtsvorgänger wahrt Benedikt während seiner gesamten Amtszeit strikte Neutralität. Am 8. September erlässt er das Apostolische Schreiben Ubi Primum, in dem er den Ausbruch des Krieges zwischen Christen in Europa beklagt.
  • 18. Oktober: Die Schönstattbewegung, eine katholische Erneuerungsbewegung, wird gegründet.
  • Mit 1914 hat für die Zeugen Jehovas die „Zeit des Endes“ begonnen. Jesus Christus hat die Herrschaft über das „Königreich Gottes“ als theokratische Regierung im Himmel übernommen und Satan und seine Dämonen vom Himmel auf die Erde verbannt, wo sich verstärkt seine destruktive Tätigkeit zeigt.

Katastrophen

Die Explosion der HMS Bulwark
  • 26. November: Das britische Linienschiff Bulwark wird vor Sheerness durch eine Munitionskammerexplosion zerstört. Von der 750 Mann starken Besatzung kommen 736 Mann ums Leben. Von den 14 Überlebenden sterben zwei wenige Tage später an ihren Verletzungen. Auch die übrigen Überlebenden sind zum großen Teil schwer verletzt.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

Martha, die letzte Wandertaube
  • 1. September: Im Zoo von Cincinnati stirbt mit der Wandertaube Martha das letzte bekannte Individuum ihrer Gattung, die bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts weitestgehend verschwand. Die Wandertaube wurde seither zusammen mit der Bejagung des Bison zum Symbol für den Raubbau an der Natur.

Sport

Olympische Ringe

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Nobelpreise

PreisPersonLandBegründung für die PreisvergabeBild
Nobelpreis für PhysikMax von Laue
(1879–1960)
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich„für seine Entdeckung der Beugung von Röntgenstrahlen beim Durchgang durch KristalleMax von Laue
Nobelpreis für ChemieTheodore William Richards
(1868–1928)
(verliehen 1915)
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten„als Anerkennung seiner genauen Bestimmungen des Atomgewichts von zahlreichen chemischen Elementen“Theodore William Richards
Nobelpreis für Physiologie oder MedizinRobert Bárány
(1876–1936)
(verliehen 1915)
Osterreich-UngarnÖsterreich-Ungarn Österreich-Ungarn„für seine Arbeiten über Physiologie und Pathologie des VestibularapparatesRóbert Bárány
Nobelpreis für Literaturnicht verliehen
Friedensnobelpreisnicht verliehen

Geboren

Januar

Februar

März

April

Alec Guinness, 1973

Mai

Juni

Juri Andropow, 1983

Juli

August

September

James Van Allen

Oktober

Thor Heyerdahl
Jonas Salk, 1988

November

Dezember

(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F039719-0021 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0
Karl Carstens, 1973

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Wilhelm Paul Ackermann, deutsch-schwedischer Heilpraktiker und Arzt († 2002)
  • Ibrahim Ahmed, kurdischer Autor, Schriftsteller und Übersetzer († 2000)
  • Muhammad Nasiruddin al-Albani, albanischer Gelehrter († 1999)
  • David Asseo, türkischer Großrabbiner († 2002)
  • John Dembeck, kanadischer Geiger und Bratschist († 1993)
  • Aussie Elliott, US-amerikanischer Verbrecher († 1934)
  • Lou Fine, US-amerikanischer Comiczeichner und Illustrator († 1971)
  • Tito Okello, Staatsoberhaupt von Uganda 1985/1986 († 1996)
  • Efraim Reuytenberg, israelischer Maler († 2005)
  • Maria Gabriella Sagheddu, italienische Trappistin und katholische Selige († 1939)
  • Sterjo Spasse, albanischer Schriftsteller († 1989)
  • Mohammad Yusuf, afghanischer Politiker und Technokrat († 1998)

Gestorben

Erstes Quartal

George Westinghouse

Zweites Quartal

Bertha von Suttner, um 1886
Das Auto, in dem Franz Ferdinand und seine Frau erschossen wurden

Drittes Quartal

Pius X.
August Macke, Selbstporträt mit Hut (1909)

Viertes Quartal

Feldpostbrief für Peter Kollwitz mit Retourenvermerk: „Zurück – tot“
August Weismann
Johann Wilhelm Hittorf, 1893

Genaues Todesdatum unbekannt

  • Hermann Bürkle, deutscher Fußballspieler (* 1884)
  • Joaquín Fabres, chilenischer Maler (* 1864)
  • Ernst Kullak, deutscher Komponist (* 1855)
  • Isaac Burney Yeo, englischer Mediziner (* 1835)

Weblinks

Commons: 1914 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

MarrydelValpacelli.jpg
Kardinal Merry del Val und Milenko Vesnić unterzeichnen am 24. Juni 1914 (wenige Tage vor Ausbruch der Julikrise) das Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhl und Serbien. V.l.n.r.: Eugenio Pacelli (damals Sekretär der Kongregation für außerordentliche Aufgaben der Kirche und maßgeblicher vatikanischer Unterhändler), Rafael Merry del Val (Kardinalstaatssekretär des Vatikans), Nicola Canali (dessen Privatsekretär), Prälat Dionigi Cardon (1865-1928, Propst von Taggia, Ligurien, vatikanischer Geheimdiplomat in Belgrad), Milenko Radomar Vesnić (serbischer Botschafter in Paris und Sondergesandter Serbiens zum Konkordatsabschluss). Rechts im Bild fehlt (abgeschnitten): Lujo Bakotić (serbischer Diplomat und maßgeblicher Unterhändler). Auf dem Wandbild ist Papst Pius X. zu erkennen, der knapp zwei Monate später starb.
Olympic rings.svg
Olympic Rings without "rims" (gaps between the rings), As used, eg. in the logos of the 2008 and 2016 Olympics. The colour scheme applied here pertains to the 2016 Olympics in Rio de Janeiro.
Olympic rings without rims.svg
Olympic Rings without "rims" (gaps between the rings), As used, eg. in the logos of the 2008 and 2016 Olympics. The colour scheme applied here pertains to the 2016 Olympics in Rio de Janeiro.
Flag of Germany (1867–1919).svg
Bundesflagge und Handelsflagge des Norddeutschen Bundes (1866-1871) und Reichsflagge des Deutschen Reiches (1871-1918)
Flag of Germany (1867–1918).svg
Bundesflagge und Handelsflagge des Norddeutschen Bundes (1866-1871) und Reichsflagge des Deutschen Reiches (1871-1918)
Flag of the United States (1912-1959).svg
US Flag with 48 stars. In use for 47 years from July 4, 1912, to July 3, 1959.
Flag of the Habsburg Monarchy.svg

↑ Civil flag or Landesfarben of the Habsburg monarchy (1700-1806)
↑ Merchant ensign of the Habsburg monarchy (from 1730 to 1750)
↑ Flag of the Austrian Empire (1804-1867)
↑ Civil flag used in Cisleithania part of Austria-Hungary (1867-1918)
House colours of the House of Habsburg
LJB9 - Brüssel.jpg
Königlicher Palast
George Westinghouse.jpg
George Westinghouse (October 6, 1846 – March 12, 1914) - American entrepreneur and engineer based in Pennsylvania. Library of Congress description: "George Westinghouse, half-length portrait, facing front" with given dates between 1900 and 1914 (possibly 1906[1]).
Simla Accord Treaty 1914 Map1.jpg
Karte aus dem Vertragswerk von Shimla. Die McMahon-Linie ist rot nachgezeichnet.
Prince Wilhelm of Albania.jpg
Ankunft des Fürstenpaares in Drres am 7.3.1914
Togoland Truppen 1914.png
Autor/Urheber:

chrischerf

, Lizenz: CC-by-sa 3.0

Die Truppenbewegungen und Gefechte in der Kolonie Togoland im August 1914.

King Ferdinand of Romania 2.jpg
King Ferdinand I of Romania
Hoyos, A, street scene5.JPG
Alexander von Hoyos on a Vienna street.
Bundesarchiv Bild 183-R19361, Deutsch-Ostafrika, Deutsches Feldgeschütz.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R19361 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Deutsch-Ostafrika, Deutsches Feldgeschütz

Vom Krieg in Deutsch-Ostafrika.

Deutsches Feldgeschütz in Stellung.
Sir Alec Guinness Allan Warren.jpg
Autor/Urheber: Allan warren, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Sir Alec Guinness portrait
Liebermann Kriegszeit.jpg
Zeitung „Kriegszeit - Künstlerflugblätter“, erste Ausgabe. Illustration (Lithographie): „Vor dem Schloss“ von Max Liebermann. Ich kenne keine Parteien mehr, kenne nur noch Deutsche. (Der Kaiser).
Bundesarchiv Bild 183-S32538, Berlin, Extrablatt.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-S32538 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Berlin, Extrablatt

Scherl Bilderdienst Aus den Mobilmachungstagen in Berlin, Moritzplatz 29059-34

[Berlin,- in den ersten Augusttagen 1914; Extrablatt wird mit Interesse gelesen.]
HL Damals – Lübecker Anzeigen.jpg
Lübeckische Anzeigen, Nr. 385, Ausgabe A vom 2. August 1914. Dieses Bild wurde in der Sendung Kulturzeit, in deren Beitrag: Geheimdienste und ihre Kulturen, gelaufen u. a. auf 3sat, 06. November 2015, verwendet. Ebenso wurde das Bild in der am 30. Juni 2018 auf arte gelaufenen Sendung Mythos Einstein - Leben und Werk eines Rebellen (44:03) im Bezug auf den Kriegsausbruch verwendet.
Battle of Sarikamis the frozen soldiers.png

en:Battle of Sarıkamış The Russian soldiers gathering the frozen Ottoman soldiers from the mountain passes.

de:Schlacht von Sarıkamış Russische Soldaten bergen erfrorene osmanische Soldaten auf den Pässen
James van Allen.jpg
James van Allen at the Smithsonian National Air & Space Museum in Washington D.C., USA.
Kolonien suedliches afrika1914.svg
Autor/Urheber:

Benutzer:Chrischerf

, Lizenz: PD-Schöpfungshöhe

Kolonien im südlichen Afrika 1914: Belgien (khaki), Deutschland (braun), Großbritannien (rot), Portugal (grün)

Martha last passenger pigeon 1914.jpg
Martha the last passenger pigeon.
August Weismann.jpg
August Weismann, German biologist.
Auto franz ferdinand.jpg
  • Bildbeschreibung: Das Auto, in dem Erzherzog Franz Ferdinand und seine Frau erschossen wurden
  • Quelle: selbst fotografiert im Heeresgeschichtlichen Museum Wien
  • Fotograf/Zeichner: Heiner Kesser
  • Datum: 25.11.2005
  • Sonstiges: Entstanden mit Fotoerlaubnis vom Museum
Bundesarchiv B 145 Bild-F039719-0021, Bonn, CDU-CSU Bundestagsfraktion, Karl Carstens.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F039719-0021 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Als neuer Vorstizender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird Prof. Dr. Karl Carstens von K. G. Kiesinger vor dem CDU-Fraktionssaal des Bundestages vorgestellt (im Bild: Karl Carstens)
IR Lübeck 033 - EB.jpg
Mobilmachung in Lübeck. Abmarsch des II. Bataillons des Regiments Lübeck am Bahnhof zum Inselschutz nach Sylt bei drohender Kriegsgefahr, Österreich hat die Mobilmachung befohlen.
ENPER PASHA WARMINISTER.jpg
Enver Pasha, 1881?-1922
Occupation of German-Samoa 1914.jpg
Besetzung Deutsch-Samoas zu Beginn des Ersten Weltkriegs. Hissung des Union Jack.
Dinant-ruins-ww1.jpg
Ruins of Dinant : "Après la destruction Préméditée de Dinant : Une rue en ruines"
Venustiano Carranza de la Garza, portrait.jpg
Venustiano Carranza de la Garza, President of Mexico
SM U 15 unterwegs.jpg
First lost U-boat, U-15 (Kptlt. Pohle) was rammed and sunk by the British
Christmas Truce 1914.png
Britische und deutsche Truppenangehörige treffen sich während des inoffizellen Weihnachtsfriedens im Niemandsland (Britische Truppen der Northumberland Hussars, 7. Infanteriedivision).
SPX-gd-apparat 14sep1903 10x15 300.jpg
Papst Pius X. Offizielles Porträt, aufgenommen bald nach der Inthronisation im August 1903
Proces w Sarajewie s.jpg
Sarajevo trial, 1914.
Meso-WW1-1.jpg

This map shows the initial British attack and capture of Basra, 1914.


See Battle of Basra (1914).
Russian 8-inch Guns NGM-v31-p374.jpg
RUSSIAN 8-INCH GUNS (Model of 1877) ADVANCING TO THE POSITIONS.
Heidi Kabel Portrait.jpg
(c) Udo Grimberg, CC BY-SA 3.0
Heidi Kabel auf den Landungsbrücken in Hamburg
Battle of the Falkland Islands.jpg
The Battle of the Falklands Islands from the official report of Admiral Sturdee.
Gumbinnen Rueckzug.jpg
Schlacht bei Gumbinnen 1914 und Rückzug
Ocupación estadounidense de Veracruz.jpg
The US fleet at Veracruz in 1914.
Deutsche Werkbund-Ausstellung Kunst in Handwerk, Industrie und Handel Architektur Köln 1914 Oct. Peter Behrens A. Molling & Comp. KG Hannover Berlin.jpg
Plakat nach einem Entwurf von Peter Behrens für die Deutsche Werkbund-Ausstellung Kunst in Handwerk, Industrie und Handel, Architektur im von Mai bis Oktober 1914 in Köln. Druck durch die A. Molling & Comp. KG, Hannover-Berlin. Maße des Originals circa 89,2 cm x 62,5 cm, auf schwerem Papier gedruckt.
TryingToCutAWayForTheShip.jpg
Working to free the ship Endurance.
Kollwitz peter feldpostbrief 17oct1914.png
Feldpostbrief vom 17. Oktober 1914 von Karl und Käthe Kollwitz an ihren jüngsten Sohn, den Kriegsfreiwilligen Peter Kollwitz (1896–1914), mit Retourenvermerk: Zurück – tot.
HMS Bulwark explodes.jpg
HMS BULWARK blowing up at Sheerness while loading ammunition. Photograph taken from HMS QUEEN.
Louis de funes 1978 ws 1-zoom.jpg
Autor/Urheber: Rolf Gebhardt, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Louis de Funès bei Dreharbeiten zu Louis’ unheimliche Begegnung mit den Außerirdischen (Le gendarme et les extra-terrestres).
Remember Belgium.jpg
World War I poster. "Remember Belgium--Buy bonds--Fourth Liberty Loan" - During World War I, Allied Nations relied for propaganda on images and accounts of German atrocities to motivate their citizens to participate in the war effort. In this scene, the silhouetted German soldier with his thick Kaiser mustache drags a young girl away while the ruins of the city burn in the background
Langemark 3.jpg
Langemarck im Oktober 1914
Bahnhof Arosa 1914.jpeg
Bahnhof Arosa, das frühere Aufnahmegebäude, 1964 umgebaut
ThorHeyerdahl.jpg
Portrait of Thor Heyerdahl, as a grown-up explorer.
Theodore william richards.jpg
Theodore William Richards
Zeppelin bombing Antwerpen.jpg
Zeppelin bombing Antwerpen 1914, after a painting from Themistokles von Eckenbrecher (1842-1921).
Gavrilo Princip assassinates Franz Ferdinand.jpg
Drawn by unknown Austrian newspaper artist
Versenkung der britischen Panzerkreuzer CRESSY, HOGUE und ABOUKIR durch U 9 am 22. September 1914 vor der niederländischen Küste. Nach einer Originalzeichnung von Hans Bohrdt.jpg
Versenkung der britischen Panzerkreuzer CRESSY, HOGUE und ABOUKIR durch U 9 am 22. September 1914 vor der niederländischen Küste. Nach einer Originalzeichnung von Hans Bohrdt
Zapataandvilla.png
Emiliano Zapata and Pancho Villa during the Mexican Revolution
Villa is sitting in the presidential throne in the Palacio Nacional
Jonas Salk 1988.jpg

Standing at the podium during his 1988 Centers for Disease Control visit, this photograph showed Dr. Jonas Salk, creator of the first polio vaccine in 1955, fielding questions during his presentation.

April 12, 2005, marked the 50th anniversary of the announcement that the polio vaccine, developed by Dr. Jonas Salk and his team of scientists at the University of Pittsburgh, was a success. "Safe, effective, and potent", were the words used to announce to the world that an effective vaccine had been found against a disease that once paralyzed 13,000--20,000 people each year in the United States alone.
Gavrilo Princip captured in Sarajevo 1914.jpg
This picture is often said to depict the arrest of en:Gavrilo Princip, although several scholars say that it depicts the arrest of Ferdinand Behr, a bystander who was initially suspected of involvement in the assassination.[1][2]
  1. () The last courts of Europe, Dent, S. 247
  2. () One Morning In Sarajevo, Hachette UK „He was photographed on the way to the station and the photograph has been reproduced many times in books and articles, claiming to depict the arrest of Gavrilo Princip. But there is no photograph of Gavro's arrest - this photograph shows the arrest of Behr.“
Bundesarchiv Bild 183-R0430-0305A, Willi Stoph.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R0430-0305A / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Willi Stoph

ADN-ZB-DEWAG 30.4.1976 Willi Stoph; Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Vorsitzender des Staatsrates der DDR.

[Porträt Willi Stoph]

Abgebildete Personen:

Johann Wilhelm Hittorf 01.jpg
Johann Wilhelm Hittorf
AutonomyDeclaration1914.jpg
Picture of the official declaration of Independence Argyrokastro (now Gjirokastër) on 1 March 1914. President Georgios Christakis and members of the provisional Government of Northern Epirus, bishops Vasileios and Spyridon as well as local clergy, military personnel and civilians pose together with the automony flag. Drino/Drinos river in the backround.
Nauru surrender1914(2).png
Troops cheering the unfurling of the British flag at the German Government Station on the surrender of Nauru. In the foreground (left) is Captain Norrie Officer Commanding (OC) (later Colonel of the 25th Battalion) and on the right is Captain Travers (later Colonel of the 26th Battalion) Staff Officer..
Ob9.jpg
Fundstelle des Doppelgrabes von Oberkassel – historische Aufnahme von 1914
Louvain Library WWI.jpg
"Interior of the Famous Library at Louvain. (Photo by N.J. Boon, Holland.)"
Map Europe alliances 1914-de.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 2.5
Karte von Militärbündnisse in Europa in 1914, (deutsch)