1909

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Musikjahr · Filmjahr · Sportjahr

1909
Peary mit seinen Kollegen am Nordpol(?)
Robert Edwin Peary erreicht nach eigenen Angaben als erster Mensch den Nordpol.
Streckenverlauf des Giro
Luigi Ganna gewinnt den ersten Giro d’Italia. (Streckenverlauf von Mailand nach Mailand)
Queensboro Bridge vor ihrer Eröffnung
Die Queensboro Bridge
zwischen Queens und Manhattan wird eröffnet.
1909 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1357/58 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1901/02 (Jahreswechsel 10./11. September)
Baha'i-Kalender65/66 (Jahreswechsel 20./21. März)
Bengalischer Solarkalender1314/15 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2452/53 (südlicher Buddhismus); 2451/52 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender76. (77.) Zyklus

Jahr des Erde-Hahns 己酉 (seit 22. Januar, davor Erde-Affe 戊申)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1271/72 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4242/43 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1287/88 (um den 21. März)
Islamischer Kalender1326/27 (22./23. Januar)
Japanischer KalenderMeiji 42 (明治42年);
Kōki 2569
Jüdischer Kalender5669/70 (15./16. September)
Koptischer Kalender1625/26 (10./11. September)
Malayalam-Kalender1084/85
Rumi-Kalender (Osmanisches Reich)1324/25 (1. März)
Seleukidische ÄraBabylon: 2219/20 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2220/21 (Jahreswechsel Oktober)

Suriyakati-Kalender (Thai-Solar-Kalender)2451/52 (1. April)
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1965/66 (Jahreswechsel April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Deutsches Reich

Schweiz

Balkan

Osmanisches Reich

Auktion von Siedlungsland am Strand von Tel Aviv-Jaffa im Jahr 1909

Großbritannien/Thailand

Afrika

Asien

  • Teile der Streitkräfte des Iran unter Führung von Mohammad Vali Khan versagen dem persischen Herrscher Mohammed Ali Schah die Gefolgschaft und marschieren von Mazandaran nach Teheran, um die konstitutionelle Bewegung zu unterstützen. Am 22. Juni stehen die „Freiheitskämpfer“ vor Qom, das sie am 8. Juli einnehmen. Wenig später kommt es zu Straßenkämpfen in Teheran zwischen den Truppen der Konstitutionalisten und der schahtreuen Kosakenbrigade. Am 16. Juli flieht Mohammed Ali Schah aus seinem Palast in die russische Botschaft. Noch am selben Tag setzt das Parlament ihn in einer außerordentlichen Sitzung zu Gunsten seines Sohnes Ahmad Schah ab. Nach Verhandlungen mit Russland und Großbritannien verlässt Mohammed Ali Schah am 10. September die russische Botschaft und begibt sich ins Exil nach Odessa in Russland. Ahmad Schah ist zu diesem Zeitpunkt erst zwölf Jahre alt. Aus diesem Grund wird Ali Reza Khan Azod al Molk als Regent eingesetzt, der den Schah bis zu seiner Volljährigkeit vertreten soll.
  • 25. Oktober: Die Deutsch-Chinesische Hochschule im deutschen Pachtgebiet Kiautschou (China) wird offiziell eröffnet.

Amerika

Präsident Taft, Gemälde von Joaquín Sorolla, 1909

Wirtschaft

Messen und Ausstellungen

Patente

  • 19. April: Jean Rech aus Mehlem erhält ein deutsches Patent auf das von ihm erfundene Amphibienfahrzeug.
  • 12. September: Der Chemiker Fritz Hofmann, Mitarbeiter der Farbenfabrik Bayer/Elberfeld a. d. Wupper, erhält weltweit das erste Patent für ein Verfahren zur Herstellung von künstlichem Kautschuk, den er Buna nennt.
Tesla–Turbine aus Teslas Patentschrift

Unternehmensgründungen

DELAG-Aktie von 1910

Verkehr

Das Luftschiff Erbslöh
  • 1. Dezember: Das Luftschiff Erbslöh hat nach einem Probeflug am 20. August seinen offiziellen Jungfernflug über Leichlingen.

Sonstige wirtschaftliche Ereignisse

Das Verbandshaus und Kochkunstmuseum in Frankfurt
  • 19. Januar: Das von M. C. Banzer errichtete Verbandshaus der Köche und Kochkunstmuseum in Frankfurt am Main wird eröffnet.
  • 12. Juni: In Berlin wird der Hansabund zur Vertretung der Interessen von Handel, Gewerbe und Industrie gegründet.

Wissenschaft und Technik

Polarforschung

Adams, Wild und Shackleton (v. l. n. r.) bei 88°23′S, 162°O am 9. Januar 1909 (fotografiert von Marshall)

Archäologie und Paläontologie

Geophysik

Teilchenphysik

Medizin

  • 31. August: Nach vielen Tierversuchen wurde das Präparat 606 von Paul Ehrlich und Sahachiro Hata positiv gegen den Erreger der Syphilis getestet. Es kommt ein Jahr später als Arsphenamin auf den Markt.

Sonstiges

Flug Louis Blériots
(c) Bundesarchiv, Bild 146-2008-0141 / CC-BY-SA 3.0
Hans Grade in seinem Flieger
  • 30. Oktober: Nach dem Erstflug am 17. August gewinnt Hans Grade mit seinem Eindecker Libelle, dem ersten wirklich flugfähigen deutschen Motorflugzeug, den Lanz-Preis der Lüfte.
  • 21. Dezember: Die Wyoming, zu ihrer Zeit der größte Holz-Schoner, der größte Sechsmastschoner und das längste Holzschiff der Welt, wird in Betrieb genommen.

Kultur

Architektur und Bildende Kunst

Gustav Klimt: Judith II

Film

  • Die einsame Villa von David W. Griffith (USA) führt die Parallelmontage ein.

Literatur

(c) «Wikimedia: Foto H.-P.Haack», CC BY-SA 3.0
Verlagseinband der Erstausgabe 1909
  • Februar: Nach vierjähriger Schaffenszeit schließt Thomas Mann das Manuskript zu seinem zweiten Roman Königliche Hoheit ab. Veröffentlicht wird der Roman, in dem Mann die seiner Hochzeit mit Katia Mann im Februar 1905 vorausgegangene Romanze verarbeitet, zunächst in der Neuen Rundschau und im Oktober schließlich im S. Fischer Verlag.
  • Frühjahr: Der fiktive Tagebuchroman Jakob von Gunten von Robert Walser erscheint bei Bruno Cassirer in Berlin.
  • 23. September: Der erste Teil des Fortsetzungsromans Le Fantôme de l'Opéra (Das Phantom der Oper) des französischen Journalisten und Schriftstellers Gaston Leroux wird in der Zeitung Le Gaulois veröffentlicht. Der letzte Teil erscheint am 8. Januar 1910.
  • In der Novemberausgabe von The Oxford and Cambridge Review veröffentlicht E. M. Foster die Science-Fiction-Kurzgeschichte The Machine Stops (Die Maschine steht still).
  • Psychologisierender Roman Pitt und Fox von Friedrich Huch in München
  • Der phantastische Roman Die andere Seite von Alfred Kubin wird mit 52 Illustrationen des Autors im Verlag G. Müller in München und Leipzig veröffentlicht.
  • Erzählungen im Dienstmädchenmileu Drei Leben von Gertrude Stein in New York City
  • Fiktiver Briefwechsel eines bayerischen Landtagsabgeordneten von Ludwig Thoma in München

Musik und Theater

Sonstiges

Das futuristische Manifest in Le Figaro
  • 20. Februar: Der italienische Schriftsteller Filippo Tommaso Marinetti publiziert in der Pariser Zeitung Le Figaro sein futuristisches Manifest und gründet damit den Futurismus.
  • 24. Mai: Gründung des deutschen Schulvereins in Kōbe, Japan
  • 26. August: Eröffnung der weltweit ersten Jugendherberge in Altena
  • 20. September: Gründung der Deutschen Schule Kobe, Japan
  • Gründung der Zeitschrift Kirche + Kunst

Gesellschaft

  • 15. Mai: Die Rundbahn im Hagenbeckschen Tierpark von Hamburg nimmt ihren Betrieb auf.
  • 10. Juni: Nach ihrem Schiffbruch vor der Azoreninsel Flores sendet die RMS Slavonia neben dem britischen Seenotsignal „CQD“ erstmals auch das als international einheitliches Signal eingeführte „SOS“.
  • Juli/Oktober/November: Vor dem Landgericht Trier wird der Mordfall Friedrich Ferdinand Mattonet verhandelt.
  • 7. August: Alice Ramsey erreicht mit drei Begleiterinnen bei der ersten Fahrt einer Automobilistin von Küste zu Küste der USA ihr Ziel in San Francisco. Die Frauen sind am 9. Juni in New York gestartet.
  • Im Wiener Wurstelprater wird als Bestandteil von Venedig in Wien die erste Hochschaubahn eröffnet.

Religion

Katastrophen

  • 23. Januar: Ein Erdbeben der Stärke 7,3 im Iran fordert ca. 5.500 Tote.
  • 23. Januar: Der britische Ozeandampfer RMS Republic der White Star Line kollidiert vor Nantucket im Nebel mit einem anderen Schiff und sinkt, sechs Menschen kommen ums Leben. Sie ist das bis dahin größte verunglückte britische Passagierschiff.
  • 12. Februar: Der neuseeländische Passagierdampfer Penguin prallt bei stürmischer See und völliger Dunkelheit in der Cookstraße am Eingang zum Wellington Harbour auf einen Unterwasserfelsen und sinkt. 72 Menschen sterben, darunter alle Kinder an Bord und alle Frauen bis auf eine.
  • zwischen 27. und 29. Juli: Das Passagierschiff Waratah geht zwischen Durban und Kapstadt verschollen und sinkt wahrscheinlich. 211 Menschen kommen ums Leben.
  • 14. November: Beim Untergang des Passagierschiffs La Seyne der französischen Messageries Maritimes nach der Kollision mit einem britischen Dampfer kommen 101 Passagiere und Besatzungsmitglieder ums Leben.
  • 7. Dezember: Zehn Wochen nach seiner Errichtung explodiert der Gasometer Grasbrook in Hamburg, der zu diesem Zeitpunkt größte Gasbehälter Europas. 30 Menschen werden getötet, 42 verletzt.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Ballsport

Radsport

Die Rennbahnkatastrophe von Berlin

Wintersport

  • 10. November: Die weltweit erste Freiluftkunsteisbahn wird in Österreich als Eislaufplatz Engelmann im Wiener Stadtteil Hernals eröffnet. Das Eishockey in Wien erhält damit einen starken Aufschwung. Die Anlage hat der sportlich aktive Ingenieur Eduard Engelmann junior konstruiert. Sie wird später Spielstätte des EK Engelmann Wien.

Vereinsgründungen

Nobelpreise

PreisPersonLandBegründung für die PreisvergabeBild
Nobelpreis für PhysikFerdinand Braun
(1850–1918)
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich„als Anerkennung ihrer Verdienste um die Entwicklung der drahtlosen TelegrafieFerdinand Braun
Guglielmo Marconi
(1874–1937)
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich ItalienGuglielmo Marconi
Nobelpreis für ChemieWilhelm Ostwald
(1853–1932)
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich (geboren in Riga, damals
Russisches Kaiserreich 1721Russisches Kaiserreich Russland)
„als Anerkennung für seine Arbeiten über die Katalyse sowie für seine grundlegenden Untersuchungen über chemische Gleichgewichtsverhältnisse und ReaktionsgeschwindigkeitenWilhelm Ostwald
Nobelpreis für Physiologie oder MedizinEmil Theodor Kocher
(1841–1917)
SchweizSchweiz Schweiz„für seine Arbeiten über Physiologie, Pathologie und Chirurgie der SchilddrüseEmil Theodor Kocher
Nobelpreis für LiteraturSelma Lagerlöf
(1858–1940)
SchwedenSchweden Schweden„auf Grund des edlen Idealismus, des Phantasiereichtums und der seelenvollen Darstellung, die ihre Dichtung prägen“Selma Lagerlöf
FriedensnobelpreisAuguste Beernaert
(1829–1912)
BelgienBelgien BelgienMitglied des Internationalen Schiedsgerichtshofs in HaagAuguste Beernaert
Paul Henri d’Estournelles de Constant
(1852–1924)
FrankreichFrankreich FrankreichGründer und Präsident der Französischen Parlamentarischen Gruppe für freiwillige Schiedsgerichtsbarkeit und Gründer des Komitees für die Verteidigung nationaler Interessen und internationaler VersöhnungPaul Henri d'Estournelles de Constant

Historische Ansichten und Karten

EuropaUSAIndien
Mailand 1909
Rom 1909
New-Orleans-Panorama 1909
Independence/Missouri-Panorama 1909
Troy/New-York-Panorama 1909
Britisch-Indien 1909

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Dana Andrews, US-amerikanischer Schauspieler († 1992)
  • 01. Januar: Marcel Balsa, französischer Automobilrennfahrer († 1984)
  • 01. Januar: Stepan Bandera, ukrainischer Politiker († 1959)
Barry Goldwater
  • 02. Januar: Riccardo Cassin, italienischer Bergsteiger und Unternehmer († 2009)
  • 02. Januar: Barry Goldwater, US-amerikanischer Politiker († 1998)
  • 03. Januar: Friedrich Engel, Polizeichef von Genua, Kriegsverbrecher († 2006)
  • 03. Januar: Ruth Engelhard, deutsche Leichtathletin († 1975)
  • 03. Januar: Victor Borge, dänischer Pianist und Komödiant († 2000)
  • 04. Januar: Cilly Aussem, deutsche Tennisspielerin († 1963)
  • 04. Januar: Ewart Bartley, kanadischer Organist, Chorleiter, Musikpädagoge und Komponist († 1987)
  • 05. Januar: Stephen Cole Kleene, US-amerikanischer Mathematiker und Logiker († 1994)
  • 06. Januar: Sugimura Haruko, japanische Schauspielerin († 1997)
  • 08. Januar: Alfred Bohl, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 1989)
  • 08. Januar: Helmut Horten, deutscher Unternehmer († 1987)
Willy Millowitsch, 1987
  • 08. Januar: Willy Millowitsch, deutscher Theaterschauspieler und Kölner Original († 1999)
  • 08. Januar: Nikolaos Platon, griechischer Archäologe, Ausgräber des minoischen Palastes auf Kreta († 1992)
  • 08. Januar: Hoke Rice, US-amerikanischer Country-Musiker († 1974)
  • 10. Januar: Hans-Joachim Böhme, SS-Standartenführer und Kommandeur der Sicherheitspolizei († 1968)
  • 12. Januar: Archie Cochrane, britischer Epidemiologe und Begründer der Evidenzbasierten Medizin († 1988)
  • 13. Januar: Helm Glöckler, Deutscher Automobilrennfahrer († 1993)
  • 13. Januar: Quentin Jackson, US-amerikanischer Jazz-Posaunist († 1976)
  • 13. Januar: Marinus van der Lubbe, vermutlicher Brandstifter des Reichstags († 1934)
  • 13. Januar: Jack Manders, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1977)
  • 14. Januar: Ernst Neger, deutscher Dachdecker und Fastnachtssänger († 1989)
  • 14. Januar: Joseph Losey, US-amerikanischer Regisseur († 1984)
  • 15. Januar: Arthur Glenn Andrews, US-amerikanischer Politiker († 2008)
  • 15. Januar: Enrique Casal Chapí, spanischer Komponist († 1977)
  • 15. Januar: Walter Frey, deutscher Politiker, Oberbürgermeister von Remscheid († 1966)
  • 15. Januar: Gene Krupa, Jazz- und Big-Band-Schlagzeuger († 1973)
  • 15. Januar: Elie Siegmeister, US-amerikanischer Komponist († 1991)
  • 17. Januar: Elisabeth Hering, deutsche Schriftstellerin († 1999)
  • 17. Januar: Freddie Frinton, englischer Komiker († 1968)
  • 19. Januar: Hans Hotter, deutsch-österreichischer Bassbariton († 2003)
  • 19. Januar: Ewald Kluge, deutscher Motorradrennfahrer († 1964)
  • 21. Januar: Fritz Polcar, österreichischer Politiker († 1975)
Sithu U Thant, 1968
  • 22. Januar: U Thant, birmanischer Politiker, Generalsekretär der Vereinten Nationen († 1974)
  • 23. Januar: Heinz Petermann, Präsident des Raiffeisenverbandes in Hannover († 1972)
  • 23. Januar: Tatiana Avenirovna Proskouriakoff, Archäologin und Illustratorin († 1985)
  • 24. Januar: Robert Pikler, australischer Geiger, Bratschist, Dirigent und Musikpädagoge ungarischer Herkunft († 1984)
  • 24. Januar: Fritz Weber, deutscher Komponist (Ich bin ene kölsche Jung) († 1984)
  • 25. Januar: Hans Graß, deutscher evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer († 1994)
  • 25. Januar: Karl Hasel, deutscher Forstwissenschaftler († 2001)
  • 25. Januar: Glenn Kruspe, kanadischer Organist, Dirigent und Musikpädagoge († 1983)
  • 25. Januar: Reinhold Münzenberg, deutscher Fußballspieler († 1986)
  • 30. Januar: Mihály Hajdú, ungarischer Komponist († 1990)
  • 30. Januar: Wilhelm Lanzky-Otto, dänischer Hornist und Professor († 1991)
  • 31. Januar: Hans Werner von Aufseß, deutscher Jurist, Ministerialbeamter und Autor († 1978)
  • 31. Januar: Gregor Hradetzky, österreichischer Kanute († 1984)

Februar

  • 01. Februar: Cilli Wang, österreichische Kabarettistin und Tänzerin († 2005)
  • 02. Februar: Hugo Launicke, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und SED-Politiker († 1975)
  • 03. Februar: Simone Weil, französische Philosophin († 1943)
  • 04. Februar: Karl Schönböck, österreichischer Schauspieler († 2001)
  • 05. Februar: Grażyna Bacewicz, polnische Komponistin († 1969)
  • 05. Februar: Lode Van Dessel, belgisch-amerikanischer Komponist und Organist († 1993)
  • 07. Februar: Hélder Câmara, Erzbischof von Olinda und Recife († 1999)
  • 07. Februar: Adolf Windorfer, deutscher Kinderarzt († 1996)
  • 08. Februar: Andreas Matthäus, österreichisch-französischer Fußballspieler († 1979)
  • 08. Februar: Wassili Iwanowitsch Rakow, sowjetischer Pilot († 1996)
  • 09. Februar: Fergus Anderson, britischer Motorradrennfahrer († 1956)
  • 09. Februar: Heather Grace Angel, britische Schauspielerin († 1986)
  • 09. Februar: Gaudencio E. Antonino, philippinischer Unternehmer, Wirtschaftsmanager und Politiker († 1967)
  • 09. Februar: Ernst Brückner, deutscher Jurist († 1976)
  • 09. Februar: Carmen Miranda, portugiesische Sängerin und Schauspielerin († 1955)
  • 09. Februar: Dean Rusk, US-Außenminister († 1994)
  • 09. Februar: Harald Genzmer, deutscher Komponist († 2007)
  • 10. Februar: Holger Alexander Fransman, finnischer Hornist († 1997)
  • 10. Februar: Bert Niosi, kanadischer Bandleader, Klarinettist, Saxophonist und Komponist († 1987)
  • 11. Februar: Charles Joseph Paul Arnold, französischer Schriftsteller, Theaterhistoriker und Esoteriker († 1992)
  • 11. Februar: Heinrich Mauersberger, deutscher Erfinder in der Textilindustrie († 1982)
  • 11. Februar: Joseph L. Mankiewicz, US-amerikanischer Filmregisseur († 1993)
  • 11. Februar: Max Baer, US-amerikanischer Boxweltmeister im Schwergewicht († 1959)
  • 12. Februar: Rudolf Junges, deutscher Botschafter
  • 12. Februar: Sigmund Rascher, deutscher SS-Arzt († 1945)
  • 12. Februar: Zoran Mušič, italienisch-kroatischer Maler und Grafiker († 2005)
  • 13. Februar: Mario Casariego y Acevedo, Erzbischof von Guatemala und Kardinal († 1983)
  • 13. Februar: Joseph Meurers, deutscher Astronom, Astrophysiker und Naturphilosoph († 1987)
  • 13. Februar: Herman Ridderbos, niederländischer evangelisch-reformierter Pfarrer und Neutestamentler († 2007)
  • 14. Februar: Karen DeWolf, US-amerikanische Drehbuchautorin und Schriftstellerin († 1989)
  • 15. Februar: Josef Frank, tschechoslowakischer Gewerkschafter († 1952)
  • 15. Februar: Miep Gies, Gefährtin von Anne Frank († 2010)
  • 15. Februar: HAP Grieshaber, deutscher Maler und Grafiker († 1981)
  • 16. Februar: Sophie Dorothee von Podewils, deutsche Erzählerin und Lyrikerin († 1979)
  • 17. Februar: Gertrude Abercrombie, US-amerikanische Künstlerin († 1977)
  • 18. Februar: Dido Sotiriou, griechische Schriftstellerin († 2004)
  • 18. Februar: Matti Järvinen, finnischer Speerwerfer; Olympiasieger 1932 († 1985)
  • 20. Februar: Franz Hildebrandt, methodistischer Pastor und Theologe († 1985)
  • 20. Februar: Grigori Jakowlewitsch Bachtschiwandschi, sowjetischer Testpilot († 1943)
Ehrung zum 100. Geburtstag Heinz Erhardt, 2009
  • 20. Februar: Heinz Erhardt, Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler, Dichter († 1979)
  • 20. Februar: Lorenzo Alvary, US-amerikanischer Opernsänger (Bass) († 1996)
  • 21. Februar: Elsie Attenhofer, Schweizer Kabarettistin, Schauspielerin, Schriftstellerin und Diseuse († 1999)
  • 21. Februar: Auguste Jordan, österreichischer und französischer Fußballspieler († 1990)
  • 21. Februar: Hans Erni, Schweizer Maler und Bildhauer († 2015)
  • 22. Februar: Danny Biasone, US-amerikanischer NBA-Teambesitzer, Basketballpionier († 1992)
  • 22. Februar: Lotte Meyer, deutsche Schauspielerin († 1991)
  • 24. Februar: Abu al-Qasim asch-Schabbi, tunesischer Dichter († 1934)
  • 24. Februar: Max Black, US-amerikanischer Philosoph († 1988)
  • 24. Februar: August Derleth, US-amerikanischer Autor von Horror-Geschichten († 1971)
  • 24. Februar: Ernst Falkner, deutscher Politiker († 1950)
  • 24. Februar: Heinrich Härtle, deutscher Publizist († 1986)
  • 24. Februar: Will Höhne, deutscher Schlagersänger († 1993)
  • 24. Februar: Hans Joachim Stoebe, deutscher evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer († 2002)
  • 25. Februar: Anton Anderl, österreichischer Politiker († 1988)
  • 25. Februar: Lew Andrejewitsch Arzimowitsch, sowjetischer Physiker († 1973)
  • 25. Februar: Ernst Erich Noth, US-amerikanischer Literaturwissenschaftler und Schriftsteller († 1983)
  • 26. Februar: Talal, jordanischer König († 1972)
  • 26. Februar: Gunnar Andersen, norwegischer Skispringer († 1988)
  • Februar: Paul Ackerman, US-amerikanischer Journalist († 1977)

März

  • 01. März: René Gardi, Reiseschriftsteller († 2000)
  • 02. März: Dante Maggio, italienischer Schauspieler († 1992)
  • 03. März: Otto Dippelhofer, Brigadegeneral im Bundesgrenzschutz († 1989)
  • 03. März: Johnny Barfield, US-amerikanischer Old-Time- und Country-Musiker († 1974)
  • 04. März: Michael Schneider, deutscher Organist, Chorleiter, Musikpädagoge und Musikwissenschaftler († 1994)
  • 05. März: Floyd Davis, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1977)
  • 05. März: Ossip K. Flechtheim, deutscher Jurist, Politikwissenschaftler († 1998)
  • 06. März: Stanisław Jerzy Lec, polnischer Aphoristiker († 1966)
  • 06. März: Ōoka Shōhei, japanischer Schriftsteller († 1988)
  • 06. März: Bill Schindler, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1952)
  • 07. März: André 'Trello' Abegglen, Schweizer Fußballspieler († 1944)
  • 07. März: Gian Paolo Callegari, italienischer Dramatiker, Drehbuchautor und Filmregisseur († 1982)
  • 07. März: Léo Malet, französischer Krimi-Schriftsteller († 1996)
  • 08. März: Alberto Echagüe, argentinischer Sänger und Liedtexter († 1987)
  • 08. März: László Rajk, ungarischer Politiker († 1949)
  • 10. März: LeRoy Collins, US-amerikanischer Politiker († 1991)
  • 10. März: Gerhard Hermes SAC, deutscher Pallottinerpater, Schriftleiter und Autor († 1988)
  • 10. März: Willy Hüttenrauch, deutscher Politiker in der DDR († 1996)
  • 11. März: Max Lüthi, Schweizer Literaturwissenschaftler und Märchenforscher († 1991)
  • 13. März: Ernst Nils Sivar Erik Arnér, schwedischer Schriftsteller, Hörspielautor und Dramatiker († 1997)
  • 16. März: Wilhelm Alfred Adlmüller, deutsch-österreichischer Modeschöpfer († 1989)
  • 16. März: Ernesto Nathan Rogers, italienischer Architekt († 1969)
  • 17. März: Kenneth Bliss Anderson, US-amerikanischer Drehbuchautor und Animator († 1993)
  • 17. März: Georg Stadtmüller, deutscher Historiker und Byzantinist († 1985)
  • 18. März: Ljubica Marić, serbische Komponistin († 2003)
  • 18. März: Ross Russell, US-amerikanischer Jazz-Produzent und Autor († 2000)
  • 18. März: Wolfgang Weber, deutscher Schachspieler († 1981)
  • 19. März: Attilio Demaría, argentinisch-italienischer Fußballspieler und -trainer († 1990)
  • 19. März: Rudolf Hiden, österreichischer und französischer Fußballspieler († 1973)
  • 19. März: Otto John, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz († 1997)
  • 22. März: Nathan Rosen, US-amerikanisch-israelischer Physiker († 1995)
  • 22. März: Bienvenido Troncoso, dominikanischer Sänger, Gitarrist und Komponist († 1961)
  • 23. März: Hugo Aufderbeck, Theologe und Bischof († 1981)
  • 24. März: Richard Wurmbrand, rumänischer Pfarrer († 2001)
  • 25. März: Maria Gräfin von Maltzan, deutsche Tierärztin und Widerstandskämpferin († 1997)
  • 26. März: Margarete Hütter, deutsche Politikerin († 2003)
  • 27. März: Ben Webster, US-amerikanischer Jazz-Musiker († 1973)
Golo Mann

April

  • 01. April: William Whitehouse, britischer Automobilrennfahrer († 1957)
  • 02. April: Jean Kurt Forest, deutscher Komponist und Musiker († 1975)
  • 02. April: Edo Osterloh, evangelischer Theologe und Politiker († 1964)
  • 02. April: Osmar White, australischer Journalist, Korrespondent und Schriftsteller († 1991)
  • 04. April: Konrad Thurano, dänischer Seilartist († 2007)
  • 05. April: Albert R. Broccoli, US-amerikanischer Produzent († 1996)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-B0716-0005-020 / Stöhr / CC-BY-SA 3.0
Ernst Engelberg
  • 05. April: Ernst Engelberg, deutscher Historiker und Bismarck-Biograph († 2010)
  • 05. April: Erwin Wegner, deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer († 1945)
  • 06. April: Stella Agsteribbe, niederländische Kunstturnerin († 1943)
  • 06. April: Hermann Lang, deutscher Automobilrennfahrer († 1987)
  • 06. April: Sjur Lindebrække, norwegischer Jurist († 1998)
  • 06. April: Harry Westermann, deutscher Jurist († 1986)
  • 07. April: Robert Pilchowski, Schriftsteller († 1990)
  • 08. April: John Fante, US-amerikanischer Schriftsteller († 1983)
  • 08. April: Olavi Pesonen, finnischer Komponist († 1993)
  • 08. April: Lucien Vincent, französischer Automobilrennfahrer († 2001)
  • 09. April: Ernst Achenbach, deutscher Politiker († 1991)
  • 09. April: Fay Helm, US-amerikanische Schauspielerin († 2003)
  • 10. April: Clarke Hinkle, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1988)
  • 10. April: Hermann Trittelvitz, deutscher Politiker († 1970)
  • 11. April: Werner Braune, SS-Standartenführer, Chef der Gestapo in Wesermuende († 1951)
  • 12. April: Walter Schmiele, deutscher freier Schriftsteller und Übersetzer († 1998)
  • 12. April: Jean Trémoulet, französischer Automobilrennfahrer und Widerstandskämpfer († 1944)
  • 13. April: Hanne Mertens, deutsche Schauspielerin († 1945)
  • 13. April: Stanisław Marcin Ulam, polnischer Mathematiker († 1984)
  • 13. April: Eudora Welty, US-amerikanische Schriftstellerin und Fotografin († 2001)
  • 14. April: Isabel Aretz, argentinische Musikethnologin, Folkloristin und Komponistin († 2005)
  • 16. April: Roy Ashton, britischer Maskenbildner († 1995)
  • 16. April: Karlheinz Idelberger, deutscher Mediziner († 2003)
  • 19. April: Hugh O'Donel Alexander, irischer Schachmeister († 1974)
  • 20. April: Witold Krzemieński, polnischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge († 2001)
  • 20. April: Dorothea Zeemann, österreichische Schriftstellerin († 1993)
  • 20. April: George Tomasini, US-amerikanischer Film-Editor († 1964)
  • 21. April: Karl Scheit, österreichischer Gitarrist, Lautenist und Musikpädagoge († 1993)
  • 22. April: Gerhard Außner, deutscher Politiker († 1974)
  • 22. April: Rita Levi-Montalcini, italienische Neurologin und Nobelpreisträgerin († 2012)
  • 22. April: Benny Thomasson, US-amerikanischer Fiddlespieler († 1983)
  • 23. April: Margot Kalinke, deutsche Politikerin († 1981)
  • 24. April: Bernhard Grzimek, deutscher Tierarzt, Tierfilmer und Autor († 1987)
  • 25. April: Ludwig Martin, deutscher Jurist († 2010)
  • 26. April: Rudolf Arndt, deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer († 1940)
  • 26. April: Günther Beitzke, deutscher Rechtswissenschaftler († 2004)
  • 26. April: Marianne Hoppe, deutsche Schauspielerin († 2002)
  • 27. April: Jos Moerenhout, belgischer Komponist und Dirigent († 1985)
  • 29. April: Daniel Mayer, französischer Journalist, Résistancemitglied († 1996)
Königin Juliana, 1960
  • 30. April: Juliana, niederländische Königin († 2004)
  • 30. April: René Deltgen, luxemburgischer Schauspieler († 1979)

Mai

  • 01. Mai: Giannis Ritsos, griechischer Schriftsteller († 1990)
  • 02. Mai: Teddy Stauffer, Schweizer Bandleader († 1991)
  • 03. Mai: Hans Jürgen Abraham, deutscher Jurist († 1978)
  • 03. Mai: Karl Gruber, österreichischer Politiker und Diplomat († 1995)
  • 03. Mai: Colorado Pete, US-amerikanischer Country- und Cowboy-Musiker sowie Radiostar († 1969)
  • 03. Mai: John A. Notte, US-amerikanischer Politiker († 1983)
  • 04. Mai: Howard Da Silva, US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler († 1986)
  • 05. Mai: Nakajima Atsushi, japanischer Schriftsteller († 1942)
  • 06. Mai: Albert Richter, deutscher Forstwissenschaftler († 2007)
  • 07. Mai: Edwin Herbert Land, US-amerikanischer Physiker († 1991)
  • 07. Mai: Hildegard Joos, österreichische Malerin († 2005)
  • 08. Mai: Lennart Bernadotte, schwedischer Adliger, Schöpfer der Blumeninsel Mainau († 2004)
  • 08. Mai: Tommy Duchesne, kanadischer Akkordeonist († 1986)
  • 08. Mai: Paul May, deutscher Regisseur und Produzent († 1976)
  • 08. Mai: Otto Zierer, deutscher Schriftsteller († 1983)
  • 09. Mai: Gordon Bunshaft, US-amerikanischer Architekt († 1990)
  • 10. Mai: Ignacio María Aguirrezabala Ibarbia, spanischer Fußballspieler († 1979)
  • 10. Mai: Maybelle Carter, US-amerikanische Country- und Folksängerin († 1978)
  • 10. Mai: Walentina Stepanowna Grisodubowa, sowjetische Pilotin († 1993)
  • 14. Mai: Wilhelm Hahn, deutscher CDU-Politiker, Kultusminister von Baden-Württemberg 1964–1978 († 1996)
  • 14. Mai: Maria Krasna, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin († unbekannt)
  • 15. Mai: James Mason, englischer Filmschauspieler († 1984)
  • 15. Mai: Cale Boggs, US-amerikanischer Politiker († 1993)
  • 16. Mai: Luigi Villoresi, Formel-1-Rennfahrer († 1997)
  • 16. Mai: František Kožík, tschechischer Schriftsteller, Vertreter des Esperanto († 1997)
  • 16. Mai: Margaret Sullavan, US-amerikanische Schauspielerin († 1960)
  • 17. Mai: Giulio Carlo Argan, italienischer Kunsthistoriker und Politiker († 1992)
  • 17. Mai: Karl Schäfer, österreichischer Eiskunstläufer († 1976)
  • 17. Mai: Magda Schneider, deutsche Schauspielerin († 1996)
  • 17. Mai: Werner Widmayer, deutscher Fußballspieler († 1942)
  • 18. Mai: Alexander Aigner, österreichischer Universitätsprofessor († 1988)
  • 18. Mai: Fred Perry, britischer Tischtennis- und Tennisspieler († 1995)
  • 19. Mai: Nicholas Winton, britischer Retter jüdischer Kinder vor dem Holocaust († 2015)
  • 20. Mai: Erich Kunz, österreichischer Opernsänger (Bariton) († 1995)
  • 20. Mai: Pierre Nicole, Schweizer Journalist und Politiker († 1987)
  • 21. Mai: Maria Innocentia Hummel, deutsche Franziskanerin, Zeichnerin und Malerin († 1946)
  • 22. Mai: Heinrich Austermann, deutscher Politiker († 1984)
  • 22. Mai: Rudolf Bergander, deutscher Maler und Kartenzeichner der Wehrmacht († 1970)
  • 23. Mai: Werner Wittig, deutscher Radsportler († 1992)
  • 24. Mai: Demetrio Aguilera Malta, ecuadorianischer Schriftsteller, Maler und Diplomat († 1981)
  • 24. Mai: Hartmann Lauterbacher, Obergebietsführer der Hitler-Jugend († 1988)
  • 24. Mai: Louis Fürnberg, deutscher Schriftsteller, Dichter und Musiker († 1957)
  • 24. Mai: Wilbur Daigh Mills, US-amerikanischer Politiker († 1992)
  • 25. Mai: Alfred Kubel, deutscher Politiker († 1999)
  • 26. Mai: Matt Busby, schottischer Fußballspieler und Trainer († 1994)
  • 26. Mai: Richard Maibaum, US-amerikanischer Drehbuchautor († 1991)
  • 26. Mai: Charlie McCoy, US-amerikanischer Blues-Gitarrist, Sänger und Mandolinen-Spieler († 1950)
  • 27. Mai: William Webster Hansen, US-amerikanischer Physiker († 1949)
  • 29. Mai: Neil R. Jones, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor († 1988)
  • 30. Mai: Benny Goodman, US-amerikanischer Jazzmusiker († 1986)
  • 30. Mai: Hilde Coppi, deutsche Widerstandskämpferin († 1943)
  • 30. Mai: Norris Bradbury, US-amerikanischer Physiker († 1997)
  • 30. Mai: Freddie Frith, britischer Motorradrennfahrer († 1988)
  • 30. Mai: Gordon Gray, US-amerikanischer Politiker († 1982)
  • 30. Mai: Gustav Kampendonk, deutscher Drehbuchautor († 1966)
  • 31. Mai: Milt Gantenbein, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1988)
  • 31. Mai: Eliza Hansen, deutsche Klavierpädagogin, Pianistin und Cembalistin († 2001)

Juni

  • 01. Juni: Szymon Goldberg, US-amerikanischer Dirigent und Violinist († 1993)
  • 03. Juni: Karl Bohmann, österreichischer Motorradrennfahrer († 1999)
Ernst Eduard vom Rath
  • 03. Juni: Ernst Eduard vom Rath, deutscher Diplomat und Botschaftssekretär in Paris († 1938)
  • 03. Juni: Ludwig Koch, deutscher Widerstandskämpfer und Gewerkschafter († 2002)
  • 04. Juni: Hans-Otto Meissner, deutscher Diplomat und Schriftsteller († 1992)
  • 04. Juni: Hanuš Burger, Theater-, Film- und Fernseh-Regisseur und Drehbuchautor († 1990)
  • 07. Juni: Virginia Apgar, US-amerikanische Chirurgin und Anästhesistin († 1974)
  • 07. Juni: William Dupree, US-amerikanischer Bobfahrer († 1955)
  • 07. Juni: Fritz Eschmann, deutscher Bundestagsabgeordneter († 1997)
  • 07. Juni: Hasegawa Shirō, japanischer Schriftsteller und Übersetzer († 1987)
  • 07. Juni: Jean Laurent, belgischer Violinist und Musikpädagoge († 2001)
  • 07. Juni: Jessica Tandy, britische Schauspielerin († 1994)
  • 07. Juni: Peter Wallace Rodino, US-amerikanischer Kongressabgeordneter († 2005)
  • 09. Juni: José Luis López-Aranguren, Philosoph und Essayist († 1996)
  • 10. Juni: Langley Frederick George „Lang“ Hancock, australischer Eisenerzmagnat († 1992)
  • 10. Juni: Elisabeth Oestreich, deutsche Mittelstreckenläuferin († 1994)
  • 11. Juni: Hellmuth Otto Engelhardt, deutscher Lyriker († ?)
  • 11. Juni: Fritz-Aurel Goergen, deutscher Industrie-Manager († 1986)
  • 12. Juni: Wolfgang Frank, deutscher Schriftsteller († 1980)
  • 13. Juni: Vladimír Neff, tschechischer Schriftsteller, Übersetzer, Drehbuchautor († 1983)
  • 13. Juni: Diedrich Wattenberg, deutscher Astronom und Publizist († 1996)
  • 14. Juni: Burl Ives, US-amerikanischer Folk-Sänger, Autor und Schauspieler († 1995)
  • 14. Juni: Harald Meschendörfer, rumänisch-deutscher Maler und Graphiker († 1984)
  • 15. Juni: Peter Clentzos, US-amerikanischer Stabhochspringer († 2006)
  • 15. Juni: Florian Mueller, US-amerikanischer Oboist und Komponist († 1983)
  • 16. Juni: Michail Sergejewitsch Molodenski, russischer Geophysiker und Astronom († 1991)
  • 16. Juni: Werner Naumann, Nationalsozialist, persönlicher Referent von Joseph Goebbels († 1982)
  • 16. Juni: Willi Boskovsky, österreichischer Geiger und Dirigent († 1991)
  • 17. Juni: Elmer Lee Andersen, US-amerikanischer Politiker († 2004)
  • 17. Juni: Karl Gatermann der Jüngere, deutscher Maler, Graphiker und Bühnenbildner († 1992)
  • 17. Juni: Fred Liewehr, österreichischer Kammerschauspieler († 1993)
  • 17. Juni: Régine Pernoud, französische Mediävistin († 1998)
  • 18. Juni: Willy Kramp, deutscher Schriftsteller († 1986)
  • 19. Juni: Dazai Osamu, japanischer Schriftsteller († 1948)
Errol Flynn, 1940
Li Xiannian
  • 23. Juni: Liselotte Herrmann, deutsche Widerstandskämpferin († 1938)
  • 23. Juni: Li Xiannian, chinesischer Politiker († 1992)
  • 24. Juni: William Penney, britischer Physiker († 1991)
  • 26. Juni: Max Eisinger, deutscher Schachspieler († 1989)
  • 26. Juni: Erwin Schopper, deutscher Physiker († 2009)
  • 27. Juni: Alfred Heuß, deutscher Althistoriker († 1995)
  • 28. Juni: Jindřich Praveček, tschechischer Dirigent und Komponist (Blasmusik) († 2000)
  • 28. Juni: Christophe Soglo, Präsident von Benin († 1983)
  • 28. Juni: Hans Leibundgut, Schweizer Forstwissenschaftler († 1993)
  • 28. Juni: Eric Ambler, britischer Schriftsteller († 1998)
  • 30. Juni: Juan Bosch, dominikanischer Politiker, Staatschef und Schriftsteller († 2001)
  • 30. Juni: Paul Constantinescu, rumänischer Komponist († 1963)

Juli

  • 01. Juli: Juan Carlos Onetti, uruguayischer Schriftsteller († 1994)
  • 02. Juli: Hermann Bengtson, deutscher Althistoriker († 1989)
  • 03. Juli: Earl Butz, US-amerikanischer Politiker († 2008)
  • 03. Juli: Stavros Niarchos, griechischer Reeder († 1996)
  • 04. Juli: Robert Burks, US-amerikanischer Kameramann († 1968)
  • 05. Juli: Anna Maria Achenrainer, österreichische Schriftstellerin († 1972)
  • 05. Juli: Sylvia Gähwiller, Schweizer Sängerin und Gesangspädagogin († 1999)
  • 05. Juli: Hans Wehr, deutscher Arabist († 1981)
(c) Bundesarchiv, Bild 102-13555 / CC-BY-SA 3.0
Gottfried von Cramm (links) mit dem irischen Tennisspieler George Lyttelton Rogers, 1932
  • 07. Juli: Gottfried von Cramm, deutscher Tennisspieler († 1976)
  • 09. Juli: David Frankfurter, jüdischer Medizinstudent und Attentäter Wilhelm Gustloffs († 1982)
  • 09. Juli: Max Klankermeier, deutscher Motorrad- und Automobilrennfahrer († 1996)
  • 11. Juli: Fritz Leonhardt, deutscher Bauingenieur von Brücken und Fernsehtürmen († 1999)
  • 11. Juli: Gerhard Heilfurth, deutscher Volkskundler († 2006)
  • 11. Juli: Song Renqiong, chinesischer Politiker († 2005)
  • 12. Juli: Curly Joe DeRita, US-amerikanischer Komiker († 1993)
  • 13. Juli: Washington Castro, argentinischer Komponist und Dirigent († 2004)
  • 13. Juli: Prinz Souphanouvong, laotischer Politiker († 1995)
  • 13. Juli: Baruch Harold Wood, englischer Schachmeister († 1989)
  • 15. Juli: Hendrik Casimir, niederländischer Physiker († 2000)
  • 16. Juli: Aruna Asaf Ali, indische Freiheitskämpferin († 1996)
  • 16. Juli: Alexandre Constantin, französischer Automobilrennfahrer und Konstrukteur († 1983)
  • 17. Juli: Ignace Strasfogel, US-amerikanischer Komponist († 1994)
  • 18. Juli: Andrei Gromyko, sowjetischer Politiker, langjähriger Außenminister († 1989)
  • 18. Juli: Mohammed Daoud Khan, afghanischer Staatsmann († 1978)
  • 19. Juli: Jenő Vécsey, ungarischer Komponist († 1966)
  • 21. Juli: Stephen Edwards, britischer Ägyptologe († 1996)
  • 22. Juli: Dorino Serafini, italienischer Formel-1-Rennfahrer († 2000)
  • 22. Juli: Franz-Josef Röder, deutscher Politiker, Ministerpräsident des Saarlandes von 1959 bis 1979 († 1979)
  • 22. Juli: Werner Scheid, deutscher Neurologe und Psychiater († 1987)
  • 23. Juli: Lisa Gelius, deutsche Leichtathletin († 2006)
  • 23. Juli: Rudolf Pfister, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer († 2000)
  • 24. Juli: Werner Ansel, deutscher Verwaltungsbeamter († 1988)
  • 25. Juli: Hans Jürgen Hundt, deutscher Archäologe für Frühgeschichte († 1990)
  • 26. Juli: Vivian Vance, US-amerikanische Schauspielerin († 1979)
  • 27. Juli: Hilde Domin, deutsche Lyrikerin († 2006)
  • 28. Juli: Carl Andresen, deutscher Theologe und Religionshistoriker († 1985)
  • 28. Juli: Aenne Burda, deutsche Verlegerin († 2005)
  • 28. Juli: César Concepción, puerto-ricanischer Trompeter, Arrangeur, Orchesterleiter und Komponist († 1974)
  • 28. Juli: Theodor Ottawa, österreichischer Journalist und Schriftsteller († 1972)
  • 28. Juli: Malcolm Lowry, englischer Schriftsteller († 1957)
  • 29. Juli: Georgi Muschel, russischer Komponist († 1989)
  • 29. Juli: Chester Himes, US-amerikanischer Schriftsteller († 1984)
  • 29. Juli: Marcel Vandernotte, französischer Ruderer († 1993)
  • 30. Juli: Cyril Northcote Parkinson, britischer Historiker und Publizist († 1993)

August

  • 01. August: Mary Elizabeth Caldwell, US-amerikanische Komponistin und Organistin († 2003)
  • 03. August: José María de Areilza, spanischer Diplomat und Politiker († 1998)
  • 03. August: Eduard Hundt, deutscher Fußballspieler († 2002)
  • 03. August: Walter van Tilburg Clark, US-amerikanischer Schriftsteller († 1971)
  • 04. August: Eva Kemlein, deutsche Fotografin († 2004)
  • 04. August: Otto Steiger, Schweizer Schriftsteller († 2005)
  • 04. August: Saunders Mac Lane, US-amerikanischer Mathematiker († 2005)
  • 05. August: Pierre Guillaumat, französischer Politiker und Industrieller († 1991)
  • 08. August: Erwin Hinze, deutscher Politiker (SPD/SED), Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder) († 1972)
Adam von Trott zu Solz
  • 09. August: Adam von Trott zu Solz, deutscher Jurist, Diplomat und Widerstandskämpfer († 1944)
  • 10. August: Mohammed V., König von Marokko († 1961)
  • 10. August: Claude Thornhill, US-amerikanischer Jazzmusiker († 1965)
  • 10. August: Leo Fender, US-amerikanischer Musikinstrumentenbauer und Firmengründer († 1991)
  • 10. August: Richard J. Hughes, US-amerikanischer Politiker († 1992)
  • 10. August: Levon Madoyan, armenischer Dudukspieler († 1964)
  • 11. August: Gaston Litaize, französischer Komponist, Organist und Orgellehrer († 1991)
  • 12. August: Franz Six, NS-Funktionär und Kriegsverbrecher († 1975)
  • 13. August: Werner Otto, deutscher Unternehmer († 2011)
  • 14. August: Tibor Kozma, ungarisch-amerikanischer Dirigent († 1976)
  • 15. August: Erwin Moritz Herbert Guttmann, deutscher Schachproblemkomponist († 1980)
  • 16. August: Kurt Lischka, Gestapochef von Paris († 1989)
  • 17. August: Fritz Hippler, NS-Filmpolitiker († 2002)
  • 19. August: Jerzy Andrzejewski, polnischer Schriftsteller († 1983)
  • 20. August: André Morell, britischer Schauspieler († 1978)
  • 20. August: Konrad von Wangenheim, deutscher Reiter († 1953)
  • 20. August: Olga Rubzowa, russische Schachspielerin († 1994)
  • 21. August: Nikolai Bogoljubow, russischer Physiker († 1992)
  • 21. August: C. Douglas Dillon, US-amerikanischer Politiker († 2003)
  • 22. August: Wladimir Jermolajew, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur († 1944)
  • 23. August: Lisa Fittko, österreichische Schriftstellerin und Widerstandskämpferin († 2005)
  • 23. August: Fritz Spiesser, deutscher Schriftsteller († 1971)
  • 25. August: Andrew Liddell Aitken, englischer Fußballspieler († 1984)
  • 25. August: Josef Augstein, deutscher Jurist († 1984)
  • 25. August: Kurt Borm, deutscher Arzt der NS-Tötungsanstalt Sonnenstein und SS-Hauptsturmführer im Dritten Reich († 2001)
  • 25. August: Eileen Hiscock, britische Leichtathletin und Olympiateilnehmerin († 1958)
  • 25. August: Michael Rennie, britischer Schauspieler († 1971)
  • 26. August: Julius Balkow, Minister für Außenhandel und Innerdeutschen Handel der DDR († 1973)
  • 26. August: Richard Borgmann, deutscher Unternehmer, Kommunalpolitiker und Landrat († 1966)
  • 26. August: Jim Davis, US-amerikanischer Schauspieler († 1981)
  • 27. August: Lester Young, US-amerikanischer Tenorsaxophonist († 1959)
  • 27. August: Sylvère Maes, belgischer Radrennfahrer († 1966)
  • 27. August: Walter Arnold, deutscher Bildhauer († 1979)
  • 28. August: Fritz Ihlau, deutscher Komponist und Musiker († 1995)
  • 31. August: Hans-Joachim Fränkel, deutscher evangelischer Bischof und Menschenrechtler († 1996)
  • 31. August: Walter Zawadil, deutscher Politiker († 1960)

September

Harro Schulze-Boysen
  • 02. September: Paulius Augius, litauischer Maler und Holzschnittkünstler († 1960)
  • 02. September: Harro Schulze-Boysen, deutscher Offizier, Publizist und Widerstandskämpfer († 1942)
  • 03. September: Erich Ahlers, deutscher Gartenbaudirektor († 2004)
  • 04. September: Werner Böttcher, deutscher Leichtathlet († 1944)
  • 04. September: Johannes Willebrands, Erzbischof von Utrecht und Kardinal († 2006)
  • 04. September: William H. Ziegler, US-amerikanischer Film-Editor († 1977)
  • 05. September: Yusuf Dadoo, südafrikanischer Politiker († 1983)
  • 05. September: Fritz Martini, deutscher Germanist und Literaturhistoriker († 1991)
  • 06. September: Severino Minelli, Schweizer Fußballspieler († 1994)
  • 07. September: Elia Kazan, US-amerikanischer Filmregisseur († 2003)
  • 07. September: Kurt A. Körber, Unternehmer und Mäzen († 1992)
  • 08. September: Alfred Kunze, Dozent für Fußball an der DHfK Leipzig und Fußballtrainer († 1996)
  • 08. September: Hermann Steuri, Schweizer Bergführer und Skirennfahrer († 2001)
  • 09. September: Arthur Jonath, deutscher Leichtathlet († 1963)
  • 09. September: Fred Korth, US-amerikanischer Jurist und Politiker († 1998)
  • 10. September: Evelyne Hall, US-amerikanische Leichtathletin und Olympionikin († 1993)
  • 11. September: Hans Augustin, deutscher Jurist († 1977)
  • 11. September: Joachim Fernau, preußischer Schriftsteller und Maler († 1988)
  • 12. September: Kurt Becher, SS-Standartenführer († 1995)
  • 13. September: Jim Rhodes, US-amerikanischer Politiker († 2001)
  • 13. September: Frits Thors, niederländischer Nachrichtensprecher († 2014)
  • 14. September: Clara von Arnim, deutsche Autorin († 2009)
  • 14. September: Peter Markham Scott, britischer Ornithologe, Naturschützer und Maler († 1989)
  • 15. September: Johannes van Aartsen, niederländischer Politiker († 1992)
  • 15. September: Conjeevaram Natarajan Annadurai, indischer Politiker und Autor († 1969)
  • 15. September: Carlos Estrada, uruguayischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge († 1970)
  • 15. September: Hans Fischinger, deutscher Filmregisseur († 1944)
  • 15. September: Hans-Jürgen Nierentz, deutscher Schriftsteller und Fernsehintendant († 1995)
  • 17. September: Max Wehrli, Schweizer Germanist und Literaturhistoriker († 1998)
  • 18. September: Hertha Firnberg, österreichische Ministerin († 1994)
  • 18. September: Willy Spilling, deutscher Komponist und Musikwissenschaftler († 1965)
  • 19. September: Ferry Porsche, deutsch-österreichischer Unternehmer († 1998)
  • 20. September: Friedrich Behrens, Wirtschaftswissenschaftler in der DDR († 1980)
  • 20. September: Josef Korbel, tschechoslowakischer Diplomat und Autor († 1977)
  • 21. September: Joachim P. Kuettner, deutsch-amerikanischer Physiker († 2011)
  • 21. September: Kwame Nkrumah, ghanaischer Denker und Politiker, Präsident von Ghana († 1972)
  • 22. September: Václav Dobiaš, tschechischer Komponist († 1978)
  • 22. September: Karl Lederer, österreichischer Jurist und Widerstandskämpfer († 1944)
  • 22. September: David Riesman, US-amerikanischer Soziologe und Erziehungswissenschaftler († 2002)
  • 23. September: Blanche Honegger, schweizerisch-US-amerikanische Violinistin und Dirigentin († 2011)
  • 26. September: Ernst Günter Troche, deutscher Kunsthistoriker, Kunsthändler und Museumsdirektor († 1971)
  • 28. September: Al Capp, US-amerikanischer Comiczeichner und -autor († 1979)
  • 28. September: P. Jairaj, indischer Schauspieler († 2000)
  • 28. September: Fred Rauch, österreichischer Sänger, Texter sowie Radiomoderator († 1997)
  • 29. September: Herbert Lange, Kriminalkommissar der Staatspolizeileitstelle Posen, SS-Mörder († 1945)
  • 29. September: Albin Skoda, österreichischer Film- und Theaterschauspieler († 1961)
  • 29. September: Bernhard Timm, deutscher Industriemanager, Vorstandsvorsitzender der BASF AG († 1992)
  • 30. September: Rudolf Schütrumpf, deutscher Palynologe († 1986)

Oktober

  • 01. Oktober: Otto Kumm, deutscher Soldat, Nationalsozialist, Mitglied der Waffen-SS († 2004)
  • 01. Oktober: Armando Soto La Marina, mexikanischer Schauspieler († 1983)
  • 02. Oktober: David Hempstead, US-amerikanischer Filmproduzent und Drehbuchautor († 1983)
  • 02. Oktober: Alex Raymond, US-amerikanischer Zeichner († 1956)
  • 04. Oktober: Fernando Cortés, puerto-ricanischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor († 1979)
  • 04. Oktober: Marcel Stern, französischer Komponist und Violinist († 1989)
  • 05. Oktober: Ilse Abel, deutsche Schauspielerin († 1959)
  • 05. Oktober: Otto Ackermann, Schweizer Dirigent († 1960)
  • 05. Oktober: Bohdan-Ihor Antonytsch, ukrainischer Poet und Prosaist († 1937)
  • 05. Oktober: Edward Osóbka-Morawski, polnischer Politiker und Ministerpräsident von Polen († 1997)
  • 05. Oktober: Leopold Kohr, Philosoph, Träger des alternativen Nobelpreises († 1994)
  • 05. Oktober: Walter Markov, deutscher Historiker († 1993)
  • 06. Oktober: Emil Rudolf Greulich, deutscher Schriftsteller († 2005)
  • 07. Oktober: Shura Cherkassky, russischer Pianist († 1995)
  • 07. Oktober: Käthe Niederkirchner, Widerstandskämpferin im Dritten Reich († 1944)
  • 08. Oktober: Bill Hewitt, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1947)
  • 08. Oktober: Piotr Jaroszewicz, polnischer Politiker und Militär, Ministerpräsident von Polen († 1992)
  • 09. Oktober: Martin Flörchinger, deutscher Schauspieler († 2004)
  • 09. Oktober: Lila Kedrova, russische Schauspielerin († 2000)
  • 11. Oktober: Hellmut Holthaus, deutscher Redakteur und Schriftsteller († 1966)
  • 12. Oktober: Dorothy Livesay, kanadische Lyrikerin († 1996)
Art Tatum
  • 13. Oktober: Art Tatum, US-amerikanischer Klaviervirtuose des Jazz († 1956)
  • 14. Oktober: Manutschehr Eghbal, iranischer Premierminister († 1977)
  • 14. Oktober: Bernd Rosemeyer, deutscher Automobilrennfahrer der Vorkriegszeit († 1938)
  • 14. Oktober: Kalervo Tuukanen, finnischer Komponist († 1979)
  • 15. Oktober: Jesse Leonard Greenstein, US-amerikanischer Astronom († 2002)
  • 15. Oktober: Werner Lieven, deutscher Schauspieler († 1968)
  • 16. Oktober: Walter Kremser, deutscher Forstwissenschaftler († 2000)
  • 18. Oktober: Nikolai Petrowitsch Kamanin, sowjetischer Pilot († 1982)
  • 18. Oktober: Norberto Bobbio, italienischer Rechtsphilosoph und Publizist († 2004)
  • 19. Oktober: Marguerite Perey, französische Chemikerin und Physikerin († 1975)
  • 20. Oktober: José Farías Ríos, peruanischer Leichtathlet († 1964)
  • 20. Oktober: Carla Laemmle, US-amerikanische Schauspielerin († 2014)
  • 21. Oktober: Heinrich Bleichrodt, deutscher Korvettenkapitän († 1977)
  • 22. Oktober: Käte van Tricht, deutsche Organistin, Pianistin, Cembalistin und Musikpädagogin († 1996)
  • 23. Oktober: Champion Jack Dupree, Blues-Sänger und -Pianist († 1992)
  • 24. Oktober: Bill Carr, US-amerikanischer Sprinter und Olympiasieger († 1966)
Dieter Borsche mit Lotte Berger in Die Mitschuldigen, 1937
  • 25. Oktober: Dieter Borsche, deutscher Schauspieler († 1982)
  • 27. Oktober: Henry Townsend, US-amerikanischer Blues-Musiker († 2006)
Reginald Gray: Porträt Francis Bacon, 1960
  • 28. Oktober: Francis Bacon, irischer Maler († 1992)
  • 28. Oktober: Werner Georg Haverbeck, SA- und SS-Mitglied sowie Pfarrer († 1999)
  • 29. Oktober: Henock Abrahamsson, schwedischer Fußballtorhüter († 1958)
  • 30. Oktober: Homi Jehangir Bhabha, indischer Physiker († 1966)
  • 31. Oktober: Arnold Sundgaard, US-amerikanischer Schriftsteller und Librettist († 2006)

November

  • 01. November: Bruno Bjelinski, kroatischer Komponist († 1992)
  • 02. November: Boško Milenković, jugoslawischer Automobilrennfahrer († 1955)
  • 02. November: Heinz Richter, deutscher Ingenieur und Autor († 1971)
  • 03. November: Marcel Anghelescu, rumänischer Schauspieler († 1977)
  • 03. November: Felix Brodtbeck, Schweizer Chorleiter und Organist († 1982)
  • 03. November: Herbert Haufrecht, US-amerikanischer Komponist und Folkloreforscher († 1998)
  • 03. November: Theodor Tolsdorff, Generalleutnant der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg († 1978)
  • 06. November: Henk Bijvanck, niederländischer Komponist († 1969)
  • 09. November: Mirza Nasir Ahmad, Khalifat ul-Masih III. († 1982)
  • 09. November: Massimo Pallottino, italienischer Archäologe († 1995)
  • 10. November: Robert Arthur, US-amerikanischer Autor († 1969)
  • 10. November: László Halmos, ungarischer Komponist († 1997)
  • 11. November: Friedrich Busch, deutscher evangelischer Theologe († 1944)
  • 11. November: Robert Ryan, US-amerikanischer Schauspieler († 1973)
  • 11. November: Walter Faller, deutscher Politiker († 2003)
  • 11. November: Piero Scotti, italienischer Automobilrennfahrer († 1976)
  • 15. November: Timothy Manning, Erzbischof von Los Angeles und Kardinal († 1989)
  • 15. November: Auguste Hargus, deutsche Leichtathletin († 1995)
  • 16. November: Mado Michio, japanischer Dichter von Kinderliedern († 2014)
  • 16. November: Max Zimmering, deutscher Schriftsteller († 1973)
  • 18. November: Valdemar Söderholm, schwedischer Komponist († 1990)
  • 19. November: Peter Drucker, österreichischer Pionier der Managementlehre († 2005)
  • 20. November: Marianne Breslauer, deutsche Fotografin († 2001)
  • 21. November: Hermann Paul Müller, deutscher Automobil und Motorradrennfahrer († 1975)
  • 22. November: Hans Holt, österreichischer Schauspieler († 2001)
  • 22. November: Michail Mil, russischer Hubschrauberkonstrukteur († 1970)
  • 23. November: Irakli Wissarionowitsch Abaschidse, georgisch-sowjetischer Dichter und Politiker († 1992)
  • 23. November: Jean Jadot, belgischer Kurienbischof († 2009)
  • 24. November: Otto Adam, deutscher Fechter († 1977)
  • 24. November: Gerhard Gentzen, deutscher Mathematiker († 1945)
  • 26. November: Eugène Ionesco, französischer Dramatiker († 1994)
  • 26. November: Fritz Buchloh, deutscher Fußballspieler († 1998)
  • 27. November: James Rufus Agee, US-amerikanischer Dichter, Journalist, Sozialaktivist, Drehbuchautor und Filmkritiker († 1955)
  • 27. November: Anatoli Malzew, russischer Mathematiker und Logiker († 1967)
  • 27. November: Peter Pan, deutscher Kabarettist († 1976)
  • 28. November: Aleksandar Ranković, jugoslawischer Politiker († 1983)
  • 29. November: Frank Zwillinger, österreichischer Schriftsteller († 1989)
  • 29. November: Hans Gillesberger, österreichischer Chorleiter († 1986)
  • 29. November: Stefan Skoumal, deutscher und österreichischer Fußballspieler († 1983)
  • 30. November: Robert Nighthawk, US-amerikanischer Bluesmusiker († 1967)
  • 30. November: Fritz Westheider, deutscher Handballspieler, Handballtrainer und Leichtathlet († 1999)

Dezember

  • 01. Dezember: Franz Bardon, tschechischer Okkultist († 1958)
  • 01. Dezember: Hans-Heinrich Sievert, deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer († 1963)
  • 02. Dezember: Helen Douglas Adam, schottisch-US-amerikanische Dichterin und Künstlerin († 1993)
  • 02. Dezember: Pietro Arcari, italienischer Fußballspieler († 1988)
  • 02. Dezember: Arvo Askola, finnischer Leichtathlet († 1975)
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F035073-0018 / Gräfingholt, Detlef / CC-BY-SA 3.0
Marion Gräfin Dönhoff
  • 02. Dezember: Marion Gräfin Dönhoff, deutsche Journalistin († 2002)
  • 02. Dezember: Sybille Schmitz, deutsche Schauspielerin († 1955)
  • 03. Dezember: Wladimir Awramow, bulgarischer Geiger und Musikpädagoge († 2007)
  • 05. Dezember: Bobbie Heine, südafrikanische Tennisspielerin († 2016)
  • 05. Dezember: Wilhelm Müller, deutscher Feldhandballspieler († 1984)
  • 07. Dezember: Erwin Lambert, deutscher Maurermeister und NSDAP-Mitglied († 1976)
  • 07. Dezember: Hans Paetsch, deutscher Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher († 2002)
  • 07. Dezember: Matthias Wörndle, deutscher Skilangläufer und -bergsteiger († 1942)
  • 08. Dezember: Erich Hornsmann, deutscher Jurist, Sachbuchautor und Umweltschutzaktivist († 1999)
  • 08. Dezember: José Sabre Marroquín, mexikanischer Komponist und Dirigent († 1995)
  • 08. Dezember: Eugen Steimle, Chef des SD in Stuttgart († 1987)
  • 09. Dezember: Roberto Beracochea, argentinischer Schriftsteller († 1988)
  • 09. Dezember: Douglas Fairbanks junior, US-amerikanischer Filmschauspieler († 2000)
  • 09. Dezember: Leonhard Joa, deutscher Automobilrennfahrer († 1981)
  • 10. Dezember: Franz Scholz, Priester und Theologe († 1998)
  • 11. Dezember: Hermann Frieb, deutscher sozialdemokratischer Politiker († 1943)
  • 11. Dezember: Fred Andrew Seaton, US-amerikanischer Politiker († 1974)
  • 11. Dezember: John Wyer, britischer Motorsportteameigner und Rennleiter († 1989)
  • 12. Dezember: Hans Keilson, niederländischer Arzt und Psychoanalytiker und deutschsprachiger Schriftsteller († 2011)
  • 13. Dezember: Eugen Bjørnstad, norwegischer Automobilrennfahrer († 1992)
  • 13. Dezember: George Christensen, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1968)
  • 14. Dezember: Edward Lawrie Tatum, US-amerikanischer Genetiker († 1975)
  • 15. Dezember: Alfred Neumann, deutscher Politiker, Minister für Materialwirtschaft der DDR († 2001)
  • 15. Dezember: Bruno Ribke, ehemaliger deutscher Fußballspieler
  • 15. Dezember: Hans Ernst Schneider, deutscher Literaturwissenschaftler († 1999)
  • 15. Dezember: Toni Zeller, deutscher Skilangläufer und Skispringer († 1962)
  • 18. Dezember: Kaspar Muther, Schweizer Komponist, Klarinetten- und Sopransaxophonspieler († 1980)
  • 19. Dezember: Edwin B. Astwood, US-amerikanischer Endokrinologe († 1976)
  • 19. Dezember: Kurt Jaeger, deutscher Numismatiker († 1975)
  • 20. Dezember: Vagn Holmboe, dänischer Komponist († 1996)
  • 20. Dezember: Erdet Wenxiu, Nebenfrau des letzten Kaisers von China Puyi († 1953)
  • 21. Dezember: Erich Arp, deutscher Politiker († 1999)
  • 21. Dezember: George Wildman Ball, US-amerikanischer Jurist, Politiker und Diplomat († 1994)
  • 21. Dezember: Erik Haps, belgischer Motorradrennfahrer († 1934)
  • 21. Dezember: Hermann Heemsoth, deutscher Fernschachgroßmeister († 2006)
  • 21. Dezember: Antonio José Plaza, argentinischer Erzbischof († 1987)
  • 21. Dezember: Pi Scheffer, niederländischer Komponist und Dirigent († 1988)
  • 22. Dezember: Patricia Hayes, britische Komikerin und Schauspielerin († 1998)
  • 23. Dezember: Nakazato Tsuneko, japanische Schriftstellerin († 1987)
  • 24. Dezember: Georgi Wassiljewitsch Afanassjew, weißrussischer Schachkomponist († 1971)
  • 24. Dezember: Franz West, österreichischer Politiker (KPÖ) († 1984)
  • 25. Dezember: Zora Arkus-Duntov, US-amerikanischer Ingenieur († 1996)
  • 25. Dezember: Louis van Lint, belgischer Maler († 1986)
  • 26. Dezember: Oldřich Nejedlý, tschechoslowakischer Fußballspieler († 1990)
  • 26. Dezember: Herbert Rittlinger, deutscher Abenteurer und Autor († 1978)
  • 27. Dezember: Lou Brero, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1957)
  • 27. Dezember: Henryk Jabłoński, polnischer, kommunistischer Politiker († 2003)
  • 27. Dezember: Albert Oeckl, deutscher Professor († 2001)
  • 30. Dezember: Milton Rogovin, US-amerikanischer Fotograf († 2011)
  • 31. Dezember: Giuseppe Addobbati, italienischer Schauspieler († 1986)
  • 31. Dezember: Ernst Kramer, deutscher Architekt und Lokalhistoriker († 1993)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • N. R. Acharya, indischer Filmregisseur und -produzent († 1993)
  • Camille Andréa, kanadische Songwriterin († 2002)
  • Eugenio Dragoni, Rennleiter der Scuderia Ferrari († 1974)
  • Claude Dunbar, britischer Offizier († 1971)
  • Friedrich Horn, deutscher Hockeyspieler
  • Charly Jellen, österreichischer Automobilrennfahrer und Unternehmer († 1934)
  • Michael Mosoeu Moerane, südafrikanischer Komponist und Chorleiter († 1981)
  • Cecil Williams, britisch-südafrikanischer Bürgerrechtler und Dramaturg († 1979)

Gestorben

Januar/Februar

Hermann Minkowski
  • 12. Januar: Hermann Minkowski, deutscher Mathematiker und Physiker (* 1864)
  • 14. Januar: Sinowi Roschestwenski, russischer Admiral (* 1848)
  • 15. Januar: Arnold Janssen, deutscher Missionar und der Gründer der Steyler Missionare (* 1837)
  • 15. Januar: Ernst von Wildenbruch, deutscher Dichter und Dramatiker (* 1845)
  • 15. Januar: Robert Zünd, Schweizer Maler (* 1827)
  • 18. Januar: Christian Ludwig Arning, deutscher Richter und Politiker (* 1824)
  • 18. Januar: Ernest Lavigne, kanadischer Komponist, Kapellmeister, Kornettist und Musikverleger (* 1851)
  • 19. Januar: Gustav Ritter von Meyer, deutscher Justizrat (* 1834)
  • 19. Januar: Umewaka Minoru I., japanischer Nōschauspieler (* 1828)
  • 20. Januar: Torkel Halvorsen Aschehoug, norwegischer Rechtswissenschaftler und Politiker (* 1822)
Emil Erlenmeyer
  • 22. Januar: Emil Erlenmeyer, deutscher Chemiker (* 1825)
  • 24. Januar: Petre Sebeşanu Aurelian, rumänischer Politiker (* 1833)
  • 30. Januar: Anton Spitalsky, österreichischer Industrieller (* 1831)
  • 02. Februar: Adolf Stoecker, deutscher Theologe und Politiker (* 1835)
  • 03. Februar: Johann Georg Herzog, deutscher Organist, Komponist und Hochschullehrer (* 1822)
  • 08. Februar: Mieczysław Karłowicz, polnischer Komponist (* 1876)
  • 08. Februar: Edouard Silas, niederländischer Komponist und Organist (* 1827)
  • 14. Februar: Arno Senfft, deutscher Kolonialbeamter (* 1864)
  • 17. Februar: Geronimo, indianischer Häuptling (* 1829)
  • 20. Februar: Eginhard von Barfus, deutscher Schriftsteller (* 1825)
  • 20. Februar: Rodolphe Lindt, Schweizer Schokoladenproduzent (* 1855)
  • 21. Februar: Xaver Imfeld, Schweizer Kartograph (* 1853)
  • 26. Februar: Emmanuel Poiré, französischer Karikaturist und humoristischer Zeichner (* unbekannt)
  • 26. Februar: Hermann Ebbinghaus, deutscher Psychologe (* 1850)

März/April

Ernst Pinkert

Mai/Juni

  • 02. Mai: Manuel Amador Guerrero, panamaischer Staatspräsident (* 1833)
  • 02. Mai: Józef Szczepkowski, polnischer Opernsänger (* 1849)
  • 06. Mai: Fanny Cerrito, italienische Balletttänzerin und Choreographin (* 1817)
  • 07. Mai: Carl Joachim Andersen, dänischer Flötist, Dirigent und Komponist (* 1847)
  • 08. Mai: Friedrich August von Holstein, deutscher Diplomat (* 1837)
  • 09. Mai: Augusta Jane Evans Wilson, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1835)
  • 09. Mai: Margarete Steiff, deutsche Unternehmerin (* 1847)
  • 10. Mai: Futabatei Shimei, Schriftsteller und Übersetzer russischer Literatur (* 1864)
  • 10. Mai: Georg Howaldt, deutscher Ingenieur und Kommerzienrat (* 1841)
  • 15. Mai: Ernest Henri Besnier, französischer Dermatologe (* 1831)
  • 18. Mai: George Meredith, britischer Schriftsteller (* 1828)
  • 20. Mai: Theodor Wilhelm Engelmann, deutscher Physiologe, Biologe und Zoologe (* 1843)
  • 24. Mai: Georg von Neumayer, deutscher Geophysiker und Polarforscher (* 1826)
  • 24. Mai: Franz Pfanner, Gründer der Mariannhiller Missionare und der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut (* 1825)
  • 29. Mai: Thomas Theodore Crittenden, US-amerikanischer Politiker (* 1832)
  • 01. Juni: Giuseppe Martucci, Italienischer Komponist, Pianist und Dirigent (* 1856)
  • 08. Juni: Karl Nikolai Jensen Börgen, deutscher Astronom (* 1843)
  • 08. Juni: Fritz Overbeck, deutscher Maler (* 1869)
  • 10. Juni: Robert J. Reynolds, US-amerikanischer Politiker (* 1838)
  • 16. Juni: Ivar Eggert Hedenblad, schwedischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1851)
  • 20. Juni: Johannes Strebel, deutscher Orgelbauer (* 1832)
  • 28. Juni: Richard Muther, deutscher Kunsthistoriker (* 1860)
  • 29. Juni: George Blake Cosby, General der Konföderierten (* 1830)

Juli/August

Walter Ritz
  • 11. August: Heinrich von Attems-Petzenstein, österreichischer Offizier und Pomologe (* 1834)
  • 19. August: Ludwig Gumplowicz, einer der Gründungsväter der europäischen Soziologie (* 1838)
  • 26. August: Jesper Jespersen von Bahnson, dänischer Generalleutnant und Kriegsminister (* 1827)

September/Oktober

  • 04. September: Ernst von Stubenrauch, deutscher Landrat (* 1853)
  • 08. September: Frank Crawford Armstrong, US-amerikanischer Brigadegeneral (* 1835)
  • 09. September: Edward Moody McCook, US-amerikanischer Politiker (* 1833)
  • 21. September: John Albert Johnson, US-amerikanischer Politiker (* 1861)
  • 23. September: Ernst aus’m Weerth, deutscher Historiker und Archäologe (* 1829)
  • 25. September: Charles J. Bell, US-amerikanischer Politiker (* 1845)
  • 26. September: Anton Dohrn, deutscher Zoologe (* 1840)
Carl Hilty
  • 12. Oktober: Carl Hilty, Schweizer Philosoph und Staatsrechtler (* 1833)
  • 13. Oktober: Francesc Ferrer i Guàrdia, spanischer Pädagoge (* 1859)
  • 14. Oktober: Gottfred Matthison-Hansen, dänischer Komponist (* 1832)
  • 16. Oktober: Jakub Bart-Ćišinski, sorbischer Dichter (* 1856)
  • 17. Oktober: Nicola Spinelli, italienischer Komponist, Pianist und Dirigent (* 1865)
  • 19. Oktober: Cesare Lombroso, italienischer Professor der gerichtlichen Medizin und Psychiatrie (* 1835)
  • 21. Oktober: Martin N. Johnson, US-amerikanischer Politiker (* 1850)
  • 21. Oktober: George Augustus Graham, schottischer Offizier und Kynologe (* 1833)
  • 26. Oktober: Hirobumi Ito, japanischer Premierminister (* 1841)
  • 27. Oktober: Alfredo Valenzuela Puelma, chilenischer Maler (* 1856)
  • 30. Oktober: Leopold Sonnemann, Journalist und Verleger (* 1831)

November/Dezember

  • 02. November: Wilhelm Ahlwardt, deutscher Orientalist und Hochschullehrer (* 1828)
  • 02. November: Johann Wilhelm Anton Albrecht Müller deutscher Pathologe (* 1832)
  • 05. November: Ove Christensen, dänischer Komponist, Geiger und Pianist (* 1856)
  • 06. November: Franziska Speyer, deutsche Stifterin und Mäzenin (* 1844)
  • 08. November: Charles Bordes, französischer Komponist und Musikpädagoge (* 1863)
  • 16. November: Francis Thomé, französischer Komponist (* 1850)
  • 26. November: Theodor Reuter, Königlich Preußischer Schuldirektor (* 1838)
  • 27. November: Otto Georg Oppenheim, deutscher Jurist und Obertribunalrat (* 1817)
  • 27. November: Ludwig von Oppenheimer, österreichischer Großgrundbesitzer und Politiker (* 1843)
Leopold II.
  • 17. Dezember: Leopold II., König der Belgier und Privateigentümer des Kongo-Freistaates (* 1835)
  • 17. Dezember: Matthäus Much, österreichischer Denkmalpfleger und Archäologe (* 1832)
  • 17. Dezember: Nicolaas Wilhelm Pieter Rauwenhoff, niederländischer Biologe (* 1826)
  • 18. Dezember: Florian Kindle, liechtensteinischer Komponist und Priester (* 1838)
  • 20. Dezember: William A. Harris, US-amerikanischer Politiker (* 1841)
  • 22. Dezember: Anselm J. McLaurin, US-amerikanischer Politiker (* 1848)
  • 23. Dezember: Claudio Rebagliati, Komponist, Geiger, Dirigent und Musikpädagoge (* 1843)
  • 26. Dezember: Frederic Remington, US-amerikanischer Maler und Bildhauer (* 1861)

Genaues Todesdatum unbekannt

  • Cesare Rossi, italienischer Komponist (* 1842)

Weblinks

Commons: 1909 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Germany (1867–1919).svg
Bundesflagge und Handelsflagge des Norddeutschen Bundes (1866-1871) und Reichsflagge des Deutschen Reiches (1871-1918)
Flag of Germany (1867–1918).svg
Bundesflagge und Handelsflagge des Norddeutschen Bundes (1866-1871) und Reichsflagge des Deutschen Reiches (1871-1918)
Flag of Italy (1861-1946).svg
Autor/Urheber: F l a n k e r, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Das Bild dieser Fahne lässt sich leicht mit einem Rahmen versehen
Flag of Italy (1861–1946).svg
Autor/Urheber: F l a n k e r, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Das Bild dieser Fahne lässt sich leicht mit einem Rahmen versehen
Flag of Switzerland within 2to3.svg
Die quadratische Nationalfahne der Schweiz, in transparentem rechteckigem (2:3) Feld.
British Indian Empire 1909 Imperial Gazetteer of India.jpg
Map of the British Indian Empire from Imperial Gazetteer of India
De Raum zeit Minkowski Bild.jpg
Dies ist ein Auszug der Seite 5 des Buches:
Historisches Kochkunstmuseum Frankfurt.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-alt-100

Das Geschäftshaus des Internationalen Verbandes der Köche in Frankfurt am Main, welches auch das historische Kochkunstmuseum beherbergte. In einer Zeichnung aus oder vor dem Eröffnungsjahr. Spätestens im Januar 1909 in einer Werbeanzeige verwendet.

Willy millowitsch 19870912.jpg
Autor/Urheber: Elke Wetzig (elya), Lizenz: CC-BY-SA-3.0
en:Willy Millowitsch, German actor, at „Kanzlerfest“ (Chancellor party) 1987
Braun 1909.jpg
Karl Ferdinand Braun
Overchannel.png
Louis Blériot (1872-1936) in his aeroplane over the English Channel
E. Erlenmeyer ca 1863.jpg
Richard August Carl Emil Erlenmeyer (* 28. Juni 1825 in Taunusstein-Wehen bei Wiesbaden; † 22. Januar 1909 in Aschaffenburg) in Heidelberg
Bundesarchiv Bild 102-13555, Davis-Pokal, Gottfried von Cramm und Rogers.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-13555 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Deutschland und Irland im Kampf um den Davis-Pokal auf den Rot-Weiss-Tennisplätzen in Berlin ! Der Deutsche Tennisspieler Gottfried v. Cramm links und der beste Irländer [C. S.] Rogers rechts, vor dem Kampf.
1910 Erbsloh airship jpl.jpg
Die Erbslöh war ein nach dem Wuppertaler Luftfahrtpionier Oskar Erbslöh benanntes Luftschiff in den Jahren 1909/10.
Errol Flynn1.jpg
This image shows a photograph of Errol Flynn, taken ca. 1940. Under Australian law, all photographs taken in Australia before 1955 are in the public domain. This image is in the public domain under both Australian copyright law and US copyright law.
-8- Königliche Hohheit.JPG
(c) «Wikimedia: Foto H.-P.Haack», CC BY-SA 3.0
Thomas Mann: Königliche Hohheit. Roman. Berlin: S. Fischer 1909. Erstausgabe.
Carl Hilty 1833 1909.jpg
Carl Hilty (1833-1908 war ein Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe.
U-Thant-10617.jpg
United Nations Secy Gen. U Thant meeting with Pres. Lyndon B. Johnson. Cabinet Room, White House, Washington, D.C.. United Nations Secretary General U Thant speaking and gesturing. Serial Number: C8692-2A
Manifestofuturismo.jpg
Prima pagina del quotidiano francese "Le Figaro" del 20 febbraio 1909 con la pubblicazione del "Manifesto del Futurismo" di Filippo Tommaso Marinetti
Rennbahnkatastrophe 1909.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-alt-100

Die Rennbahnkatastrophe am 18. Juli 1909 auf der Radrennbahn "Botanischer Garten" in Berlin

Shultse Boizen Harro.jpg
Harro Schulze-Boysen
Marconi 1909.jpg
Guglielmo Marconi
Independence MO Panorama 1909.jpg
Panoramic view of Independence, Missouri, USA, c. 1909
TelAviv-Founding.jpg
Tel Aviv was founded on land purchased from Bedouins, north of the existing city of Jaffa. This photograph is of 1909 auction of the first lots.
Golo-mann-1978-2011-25-05.png
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Golo Mann 1978 

Abgebildete Personen:
Golo Mann

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

Golo Mann 1978, Wissenschaftliche Tagung der Stiftung "Konrad-Adenauer-Haus" im Konrad-Adenauer-Haus, Rhöndorf

BasinRampartPanorama1909.jpg

"Bird's Eye View, New Orleans, Louisiana". View from around Tulane Avenue between Rampart and Basin, looking downriver.

Visible landmarks seen include, from left to right:

Clocktower of the old red-brick Courthouse. South Rampart Street, blocks leading to intersection of Canal Street. Krauss Department Store building on Canal Street. New Orleans Terminal aka Southern Railway Station. Rampart Street; note streetcar running on the median, "Uncle Joe's Loan Office" at bottom right. High-rise of the Grunewald/Roosevelt Hotel. Dome of Immaculate Conception (Jesuit) Church. Portion of Central Business District, with Sugar Refinery by the riverfront seen in distance. Light colored high-rise at far right is the DeSoto Hotel.
ErnstPinkert.jpg
Ernst Pinkert (1844–1909) in seinem Pfaffendorfer Hof. Die Person im Hintergrund ist unbekannt.
Berger Borsche 1937.jpg
Autor/Urheber: Helmuth Ellgaard, family archive, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Lotte Berger mit Dieter Borsche in "Die Mitschuldigen"
Peary Sledge Party and Flags at the Pole.jpg
Peary Sledge Party and Flags at the Pole.
Original Bildbeschreibung: Pictured are (left to right): Ooqueh, holding the Navy League flag; Ootah, holding the D.K.E. fraternity flag; Matthew Henson, holding the polar flag; Egingwah, holding the D.A.R. peace flag; and Seeglo, holding the Red Cross flag.
Bundesarchiv Bild 146-2008-0141, Hans Grade.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-2008-0141 / CC-BY-SA 3.0
Emil Theodor Kocher.jpg
Emil Theodor Kocher
Auguste Beernaert(03).jpg
Auguste Beernaert (1829-1912), Belgian politician and prime minister; winner of the Nobel Prize for Peace in 1909
Bundesarchiv Bild 183-B0716-0005-020, Oberstes Gericht, Globke-Prozess, Sachverständiger, Ernst Engelberg.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-B0716-0005-020 / Stöhr / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Diese Beschreibung ist tendenziös oder falsch: GDR propaganda language
Zentralbild Stöhr-17.7.1963 Prof. Dr. Engelberg über die politischen und ideologischen Wurzeln der nazistischen Verbrechen. Als letzter Gutachter im Globke-Prozeß analysierte Prof. Dr. Ernst Engelberg (unser Bild), Direktor des Historischen Instituts der Deutschen Akademie der Wissenschaften, die politischen und ideologischen Wurzeln der nazistischen Verbrechen. Der Wissenschaftler zog dabei aufschlußreiche Vergleiche zum Adenauer-Globke-Staat der Gegenwart.
Barry Goldwater photo1962.jpg
Photograph shows head-and-shoulders portrait of Goldwater.
PaulBalluet.gif
Paul-Henri-Benjamin Baluet d'Estournelles, baron de Constant de Rébecque (22 November 1852 – 15 May 1924), was a French diplomat and politician, advocate of international arbitration and winner of the 1909 Nobel Prize for Peace.
Walter Ritz Physicist.gif
Walter Ritz (1878–1909), Swiss theoretical physicist.
DPAG 2009 Heinz Erhardt, noch'n Gedicht.jpg
Briefmarke der Deutschen Post AG, 100. Geburtstag von Heinz Erhardt (1909–1979)
Li Xiannian - 1974.jpg
Autor/Urheber: FOCR, Lizenz: Attribution
Vizita protocolară la Nicolae Ceauşescu a şefului delegaţiei chineze invitate la festivităţile prilejuite de cea de-a XXX-a aniversare a eliberării României de sub dominaţia hitleristă. (22 august 1974).
Giro Italia 1909-map.png
Autor/Urheber: Cruccone, Lizenz: CC BY 2.5
Map of Italy highlighting the stages of 1909 Giro d'Italia
Leopold ii garter knight.jpg
Photograph of King Leopold II of Belgium as Garter Knight.
Ernst-vom-Rath.jpg
Ernst Eduard vom Rath (3 June 1909–9 November 1938) was a German diplomat, remembered for his assassination in Paris in 1938 by a Jewish youth, Herschel Grynszpan. The assassination triggered Kristallnacht, the "Night of Broken Glass".
Delag-aktie.jpg
DELAG-Aktie
  • Sonstiges: ...
Art Tatum, Vogue Room 1948 (Gottlieb).jpg
Portrait of Art Tatum, Vogue Room, New York, N.Y., between 1946 and 1948. Photography by William P. Gottlieb
Bundesarchiv Bild 145 Bild-F035073-0018, Marion Gräfin Dönhoff Friedenspreis des Buchhandels.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F035073-0018 / Gräfingholt, Detlef / CC-BY-SA 3.0
Marion Gräfin Dönhoff bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels
Marianne von Werefkin - Twins.jpg
painting by Marianne von Werefkin
Bacon by Gray 257.jpg
Autor/Urheber: Reginald Gray , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Portrait of Francis Bacon by Reginald Gray. Oil on board, 1960. 17.75 x 14.62 in. (451 mm x 371 mm). Given by Aubrey Beese, 1975 to the Primary Collection of the National Portrait Gallery, London. NPG website
Adam von Trott zu Solz1943.jpg
Adam von Trott zu Solz en 1943
Bloemendefile voor koningin Juliana op Paleis Soestdijk, koppen van Prinses Bea, Bestanddeelnr 911-2041.jpg
Autor/Urheber: Harry Pot / Anefo, Lizenz: CC0
Collectie / Archief : Fotocollectie Anefo

Reportage / Serie : [ onbekend ]
Beschrijving : Bloemendefile voor koningin Juliana op Paleis Soestdijk , koppen van Prinses Beatrix , Prinses Irene , Hare Majesteit en Prins Bernhard /
Datum : 30 april 1960
Trefwoorden : Bloemendefiles, koningin
Persoonsnaam : Beatrix, prinses, Bernhard, prins, Irene, prinses, Juliana (koningin Nederland)
Fotograaf : Pot, Harry / Anefo
Auteursrechthebbende : Nationaal Archief
Materiaalsoort : Negatief (zwart/wit)
Nummer archiefinventaris : bekijk toegang 2.24.01.05

Bestanddeelnummer : 911-2041
Shackleton nimrod 42.jpg
Photographs of the Nimrod Expedition (1907-09) to the Antarctic, led by Ernest Shackleton