1885

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Musikjahr · Sportjahr

1885
„The Battle of Abu Klea“ von William Barnes Wollen
In der Schlacht von Abu Klea im Sudan besiegt eine britische Armee die Anhänger des Mahdi Muhammad Ahmad.
Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach konstruieren den Reitwagen, einen Vorläufer des Motorrads.
Amtseinführung von US-Präsident Grover Cleveland 1885
Grover Cleveland wird Präsident der Vereinigten Staaten.
Delegierte des ersten Indischen Nationalkongresses
Der Indische Nationalkongress wird gegründet.
1885 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1333/34 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1877/78 (10./11. September)
Baha'i-Kalender41/42 (20./21. März)
Bengalischer Solarkalender1290/91 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2428/29 (südlicher Buddhismus); 2427/28 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender76. (77.) Zyklus

Jahr des Holz-Hahns 乙酉 (am Beginn des Jahres Holz-Affe 甲申)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1247/48 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4218/19 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1263/64 (um den 21. März)
Islamischer Kalender1302/03 (9./10. Oktober)
Japanischer KalenderMeiji 18 (明治18年);

Kōki 2545

Jüdischer Kalender5645/46 (9./10. September)
Koptischer Kalender1601/02 (10./11. September)
Malayalam-Kalender1060/61
Rumi-Kalender (Osmanisches Reich)1300/01 (1. März)
Seleukidische ÄraBabylon: 2195/96 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2196/97 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1941/42 (April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Afrika

Gebiet der GfdK und die Küste des späteren Deutsch-Ostafrika, 1885

Amerika

Ozeanien

Europa

Attentat auf den Politiker Estrup
  • 21. Oktober: Ein mit einer Pistole durchgeführtes Attentat auf den dänischen Premierminister Jacob Brønnum Scavenius Estrup scheitert in Kopenhagen. Die erste von Julius Rasmussen abgefeuerte Kugel prallt an einem Knopf ab, der zweite Schuss verfehlt den Politiker.
Die Vereinigung Bulgariens und der Serbisch-Bulgarische Krieg

Asien

Wirtschaft

Weltausstellung

  • 12. Weltausstellung in Antwerpen, Belgien

Geldwirtschaft

Patente

Starleys Niederrad mit Kettenantrieb

Unternehmensgründungen

  • 26. Februar: Der spätere Fahrzeughersteller Wanderer wird als Chemnitzer Velociped-Depôt Winklhofer & Jaenicke gegründet.
  • 3. März: Die American Telephone & Telegraph Corporation (AT&T) wird gegründet.
  • 23. April: Honeywell wird von Albert Butz, Sohn Schweizer Einwanderer, als Butz Thermo-Electric Regulator Co. in Minneapolis gegründet.
  • 15. August: Die Centralstation Markgrafenstraße, das erste Wärmekraftwerk Deutschlands, das Strom in ein Verteilnetz abgab und diesen an mehrere Kunden verkauft, nimmt den Betrieb auf.
  • 4. September: In New York City wird eine Cafeteria als weltweit erstes Selbstbedienungsrestaurant geöffnet.
  • Albert Boehringer gründet in Ingelheim eine Chemiefabrik und legt damit den Grundstein für das Unternehmen Boehringer Ingelheim.
  • Pastor Friedrich von Bodelschwingh gründet in Bielefeld die erste Bausparkasse in Deutschland.

Sonstiges

Das Hennen-Ei und sein Inhalt
  • vor Ostern: Hofschmied Peter Carl Fabergé fertigt im Auftrag des russischen Kaisers Alexander III. für dessen Gattin Maria Fjodorowna das erste Fabergé-Ei. Das Hennen-Ei sieht mit seiner weiß emaillierten Eierschale einem echten Ei sehr ähnlich. Die erste Überraschung ist der im Inneren befindliche Dotter aus Gold, der sich wiederum öffnen lässt und eine Henne offenbart, hergestellt aus Vierfarbgold, verziert mit Rubin-Augen. Darin liegt eine kleine Zarenkrone, an der zwei Rubin-Eier hängen.
  • 9. Juli: Die 1660 Meter lange Pferdebahn, später als Inselbahn Spiekeroog bekannt, wird auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog eröffnet.
  • 1. Oktober: In Deutschland tritt das Unfallversicherungsgesetz in Kraft. Auf seiner Grundlage nehmen die Berufsgenossenschaften ihre Arbeit auf.

Wissenschaft und Technik

Biologie und Medizin

Joseph Meister bekommt die Impfung gegen Tollwut
  • 6. Juli: Louis Pasteur verabreicht die ersten Schutzimpfungen gegen die Tollwut. Dem von einem tollwütigen Hund gebissenen Joseph Meister rettet die Impfung das Leben.
  • 14. Oktober: Johannes Ranke gründet in München die Prähistorische Sammlung (heute: Archäologische Staatssammlung).
  • Der deutsch-österreichische Kinderarzt und Bakteriologe Theodor Escherich entdeckt das Darmbakterium Escherichia coli. Zunächst nennt er es „Bacterium coli commune“, 1919 wird es zu seinen Ehren als Escherichia coli benannt.

Chemie und Physik

Meteorologie und Astronomie

Verkehr

Die erste Stoney Creek Bridge

Technische Errungenschaften

Home Insurance Building

Kultur

Bildende Kunst

Die Kartoffelesser, Öl auf Leinwand
  • April/Mai: Vincent van Gogh malt in Nuenen mit Öl auf Leinwand Die Kartoffelesser. Es ist das erste größere Werk des Künstlers, an dem er mehrere Monate lang arbeitet. Das Sujet existiert in zwei Versionen.
Swimming, Öl auf Leinwand
  • Das 1885 entstandene Gemälde Swimming wird oft als Beleg für die Homosexualität des Künstlers Thomas Eakins gewertet.

Literatur

Titelseite der deutschsprachigen Ausgabe aus dem Jahre 1885

Musik und Theater

Alexander Girardi in der Uraufführung als Kálmán Zsupán
Jules Massenet: Le Cid
  • 30. November: Die Uraufführung der Oper Le Cid von Jules Massenet erfolgt an der Grand Opéra Paris.

Kulturelle Referenzen

Gesellschaft

Religion

Christentum

Buddhismus

Natur und Umwelt

Sport

Historische Karten und Ansichten

Stadtplan von Bremen 1885

Geboren

Januar

Februar

März

  • 01. März: Lionel Atwill, US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler († 1946)
  • 01. März: Jürgen Fehling, deutscher Theaterregisseur und Schauspieler († 1968)
  • 02. März: Otto Lindpaintner, deutscher Luftfahrtpionier († 1976)
  • 06. März: Rosario Bourdon, kanadischer Cellist, Dirigent, Komponist und Arrangeur († 1961)
  • 06. März: Ring Lardner, US-amerikanischer Sportreporter und Schriftsteller († 1933)
  • 07. März: Walerian Bierdiajew, polnischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge († 1956)
  • 07. März: Stith Thompson, US-amerikanischer Volkskundler († 1976)
  • 10. März: Pierre-Jules Boulanger, französischer Manager († 1950)
  • 10. März: Jēkabs Mediņš, lettischer Komponist († 1971)
  • 11. März: Malcolm Campbell, englischer Rennsportler und Journalist († 1948)
  • 11. März: Hans Leibelt, deutscher Schauspieler († 1974)
  • 12. März: Erwin Haller, Schweizer Germanist († 1971)
  • 16. März: Giacomo Benvenuti, italienischer Musikwissenschaftler und -herausgeber, Komponist und Organist († 1943)
  • 16. März: Otto-Wilhelm Förster, deutscher General († 1966)
  • 22. März: Wilhelm Beyer, deutscher Politiker († 1945)
  • 22. März: Otto Charlet, deutscher Ruderer († 1958)
  • 22. März: Adriano Lualdi, italienischer Komponist, Dirigent, Musikpädagoge und -Kritiker († 1971)
  • 22. März: Eugen Fürst zu Oettingen-Wallerstein, deutscher Politiker († 1969)
  • 23. März: Platt Adams, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger († 1961)
  • 25. März: Siegfried Handloser, deutscher Militär, Chef des Wehrmachtsanitätswesens († 1954)
  • 26. März: Martha Angerstein, deutsche Schauspielerin († 1972)
  • 26. März: Robert Blackburn, britischer Luftfahrtpionier und Flugzeugkonstrukteur († 1955)
  • 27. März: Heinrich Mohn, deutscher Verleger († 1955)
  • 28. März: Marc Delmas, französischer Komponist († 1931)
  • 29. März: Martha Arendsee, deutsche Politikerin und Frauenrechtlerin († 1953)
  • 29. März: Margot Claussen, deutsche Malerin († 1968)
  • 31. März: Karl Fischer von Treuenfeld, deutscher Militär († 1946)
  • 31. März: Elfriede Heisler, deutsche Schauspielerin († 1919)

April

  • 01. April: Wallace Beery, US-amerikanischer Schauspieler († 1949)
  • 01. April: Clementine Churchill, Ehefrau von Winston Churchill († 1977)
  • 03. April: Murray Carleton, US-amerikanischer Golfer († 1959)
  • 03. April: Allan Dwan, US-amerikanischer Regisseur, Produzent, Drehbuchautor († 1981)
  • 03. April: Bud Fisher, US-amerikanischer Cartoonist und Comiczeichner († 1954)
  • 04. April: Hanns Klemm, deutscher Ingenieur und Unternehmer († 1961)
  • 05. April: Dimitrie Cuclin, rumänischer Komponist († 1978)
  • 06. April: Gottfried Gelfort, deutscher Ruderer († 1956)
  • 06. April: Jules Goux, französischer Automobilrennfahrer († 1965)
  • 06. April: Carlos Salzédo, französisch-US-amerikanischer Harfenist und Komponist († 1961)
  • 07. April: Walther Schwieger, deutscher Marineoffizier († 1917)
  • 08. April: Alexander Rüstow, deutscher Philosoph, Sozialwissenschaftler und Volkswirt († 1963)
  • 09. April: Gerhard Graf von Kanitz, deutscher Politiker († 1949)
  • 09. April: Leo Schubert, deutscher Politiker († 1968)
  • 12. April: Ernst Beutler, deutscher Literaturhistoriker und Goethe-Forscher († 1960)
  • 12. April: Robert Delaunay, französischer Maler († 1941)
  • 12. April: Hermann Hoth, Offizier der Reichswehr und der Wehrmacht († 1971)
  • 12. April: Fritz Schuler, deutscher Politiker († 1955)
  • 12. April: Julio Ortíz de Zárate, chilenischer Maler und Bildhauer († 1946)
  • 13. April: Georg Lukács, ungarischer Philosoph, Literaturwissenschaftler und -kritiker († 1971)
  • 14. April: Adolf Uzarski, deutscher Schriftsteller, Maler und Graphiker († 1970)
  • 15. April: Tadeusz Kutrzeba, polnischer General († 1947)
  • 16. April: Frederick Chubb, kanadischer Organist, Chorleiter, Musikpädagoge und Komponist († 1966)
  • 16. April: Leó Weiner, ungarischer Komponist († 1960)
  • 17. April: Karen Blixen, dänische Schriftstellerin († 1962)
  • 17. April: Eugène Minkowski, russisch-französischer Psychiater († 1972)
  • 17. April: Toine van Renterghem, niederländischer Fußballspieler († 1967)
  • 18. April: Claus Bergen, deutscher Marinemaler († 1964)
  • 18. April: Hermann Müller, deutscher Leichtathlet († 1947)
  • 21. April: Shiga Mitsuko, japanische Schriftstellerin († 1976)
  • 22. April: Isidor Alfred Amreich, österreichischer Gynäkologe († 1972)
  • 26. April: Marcello Bertinetti, italienischer Fechter und zweifacher Olympiasieger sowie Fußballspieler und -trainer († 1967)
  • 26. April: Carl Einstein, deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller († 1940)
  • 26. April: Iida Dakotsu, japanischer Dichter († 1962)
  • 27. April: Rosa Aschenbrenner, deutsche Politikerin († 1967)
  • 27. April: Arthur Zarden, deutscher Finanzfachmann und Finanzstaatssekretär in der Weimarer Republik († 1944)
  • 29. April: Egon Erwin Kisch, tschechischer Journalist und Reporter († 1948)
  • 29. April: Wallingford Riegger, US-amerikanischer Komponist († 1961)
  • 30. April: Harold Craxton, englischer Pianist, Komponist und Musikpädagoge († 1971)
  • 30. April: Hans Lembke, deutscher Maler und Zeichenlehrer († 1959)

Mai

  • 01. Mai: Erich Rahn, Pionier des Jiu-Jitsu- und Judo-Sports in Deutschland († 1973)
  • 03. Mai: Johnny Aitken, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1918)
Max Volmer, 1958
  • 03. Mai: Max Volmer, deutscher Chemiker († 1965)
  • 04. Mai: Paul Barnickel, deutscher Rechtsanwalt († 1966)
  • 05. Mai: Agustín Barrios Mangoré, paraguayischer Gitarrist und Komponist († 1944)
  • 06. Mai: Henri Willem Hoesen, niederländischer Arzt († 1970)
  • 09. Mai: Wilhelmine Lübke, deutsche Politikerin, Vorsitzende des Müttergenesungswerks († 1981)
  • 10. Mai: Fritz von Unruh, deutscher Schriftsteller und Dichter († 1970)
  • 11. Mai: Korbinian Aigner, deutscher katholischer Pfarrer und Pomologe († 1966)
  • 11. Mai: Joe King Oliver, US-amerikanischer Kornettist († 1938)
  • 12. Mai: Charles Dullin, französischer Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter († 1949)
  • 12. Mai: Mushanokōji Saneatsu, japanischer Schriftsteller und Maler († 1976)
  • 14. Mai: Hermann Aichinger, österreichischer Architekt († 1962)
  • 14. Mai: Otto Klemperer, deutscher Dirigent und Komponist († 1973)
  • 15. Mai: Theodor Goerlitz, deutscher Lokalpolitiker und Historiker († 1949)
  • 18. Mai: Kurt Löwenstein, deutscher Politiker († 1939)
  • 19. Mai: Paul Bildt, deutscher Schauspieler († 1957)
  • 19. Mai: Bjørn Rasmussen, dänischer Fußballspieler († 1962)
  • 20. Mai: Alexander Löhr, deutscher Generaloberst († 1947)
  • 21. Mai: Otto Antonius, österreichischer Zoologe und Paläontologe († 1945)
  • 21. Mai: Kurt Beitzen, deutscher Marineoffizier († 1918)
  • 22. Mai: Julio Fonseca, costa-ricanischer Komponist († 1950)
  • 22. Mai: Hans Lukaschek, deutscher Politiker († 1960)
  • 22. Mai: Giacomo Matteotti, italienischer Politiker († 1924)
  • 22. Mai: Naka Kansuke, japanischer Schriftsteller († 1965)
  • 24. Mai: Adam Abt, deutscher Klassischer Philologe († 1918)
  • 25. Mai: Isaac Anken, schweizerischer Politiker († 1945)
  • 26. Mai: Josef Achmann, deutscher Maler und Grafiker († 1958)
  • 26. Mai: Gaston Baty, französischer Regisseur, Dramatiker und Theaterleiter († 1952)
  • 28. Mai: Hellmuth Felmy, deutscher General im Zweiten Weltkrieg († 1965)
  • 28. Mai: Piet Zwart, niederländischer Typograf, Fotograf, Gestalter, Innenarchitekt und Lehrer († 1977)
  • 29. Mai: Erwin Freundlich, deutscher Astrophysiker († 1964)
  • 30. Mai: Arthur Edward Andersen, US-amerikanischer Unternehmer († 1947)
  • 31. Mai: Alois Hudal, österreichischer Bischof und Fluchthelfer diverser Naziverbrecher († 1963)
  • 31. Mai: Alter Kacyzne, litauischer Schriftsteller und Fotograf († 1941)

Juni

  • 02. Juni: Hans-Gerhard Creutzfeldt, deutscher Neurologe († 1964)
  • 03. Juni: Jakow Michailowitsch Swerdlow, sowjetischer Politiker († 1919)
  • 04. Juni: Colin Ross, österreichischer Journalist und Reiseschriftsteller († 1945)
  • 08. Juni: Toki Zenmaro, japanischer Journalist, Lyriker und Literaturwissenschaftler († 1980)
  • 09. Juni: Norman Wilks, kanadischer Pianist und Musikpädagoge († 1944)
  • 11. Juni: Oskar Reinhart, Schweizer Kunstsammler und Mäzen († 1965)
  • 12. Juni: Erich Bockemühl, deutscher Lehrer, Dichter und Organist († 1968)
  • 12. Juni: Frank Ferera, hawaiischer Musiker († 1951)
  • 16. Juni: Benno König, deutscher Luftfahrtpionier († 1912)
  • 17. Juni: Richard Ermisch, deutscher Architekt und Oberbaurat in Berlin († 1960)
  • 17. Juni: Oscar Funcke, deutscher Politiker und Fabrikant († 1965)
  • 17. Juni: Paul Oppenheim, deutscher Chemiker, Philosoph, Privatgelehrte und Industrieller († 1977)
  • 18. Juni: Ernie Adams, US-amerikanischer Schauspieler († 1947)
  • 18. Juni: Theodor Ludwig Georg Albert Knolle, deutscher evangelischer Theologe († 1955)
  • 19. Juni: Stevan Hristić, jugoslawischer Komponist († 1958)
  • 22. Juni: Joseph Arend, deutscher Politiker († 1938)
  • 22. Juni: Milan Vidmar, slowenischer Schachspieler († 1962)
  • 23. Juni: Heinrich Schomburgk, deutscher Tennisspieler († 1965)
  • 26. Juni: Billy Jenkins, deutscher Kunstschütze, Lassowerfer und Greifvogeldresseur († 1954)
  • 28. Juni: Berthold Viertel, österreichischer Regisseur und Schriftsteller († 1953)
  • 29. Juni: Pedro Humberto Allende Sarón, chilenischer Komponist († 1959)
  • 29. Juni: André Gailhard, französischer Komponist († 1966)
  • 30. Juni: Viktor Schauberger, österreichischer Förster, Forscher und Erfinder († 1958)

Juli

(c) Bundesarchiv, Bild 183-27348-0008 / CC-BY-SA 3.0
Ernst Bloch, 1954
  • 08. Juli: Ernst Bloch, deutscher Philosoph († 1977)
  • 08. Juli: Hugo Ferdinand Boss, deutscher Textilunternehmer († 1948)
  • 08. Juli: Paul Leni, deutscher Bühnenbildner und Regisseur († 1929)
  • 09. Juli: Gustav Ammann, Schweizer Landschaftsarchitekt († 1955)
  • 09. Juli: Tor Andræ, schwedischer Religionshistoriker und Bischof († 1947)
  • 09. Juli: Caius Welcker, niederländischer Fußballspieler († 1939)
  • 10. Juli: Francisco Olazar, argentinischer Fußballspieler und -trainer († 1958)
  • 12. Juli: Monte Attell, US-amerikanischer Boxer († 1958)
  • 12. Juli: George Butterworth, englischer Komponist († 1916)
  • 13. Juli: Margarete Adam, deutsche Hochschullehrerin († 1946)
  • 13. Juli: Adolf Behne, deutscher Architekt, Kunstpolitiker und Wissenschaftler († 1948)
  • 14. Juli: Sisavang Vong, König von Luang Phrabang und König von Laos († 1959)
  • 15. Juli: Josef Frank, österreichischer Architekt († 1967)
  • 17. Juli: Benjamin Dale, englischer Organist und Komponist († 1943)
  • 17. Juli: Ludwig Sternaux, deutscher Theaterdirektor († 1938)
  • 20. Juli: Ulysse Paquin, kanadischer Sänger († 1972)
  • 21. Juli: Jacques Feyder, französisch-belgischer Filmregisseur († 1948)
  • 22. Juli: Heinrich Gustav Arnhold, deutscher Bankier, Sammler, Mäzen und Esperantist († 1935)
  • 22. Juli: Max Triebsch, deutscher Radsportler
  • 24. Juli: Hermann Clausen, dänisch-deutscher Politiker († 1962)
  • 24. Juli: Paul von Hase, deutscher General und Widerstandskämpfer († 1944)
  • 26. Juli: André Maurois, französischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler († 1967)
  • 26. Juli: Georg Wagner, deutscher Geologe und Hochschullehrer († 1972)
  • 26. Juli: Alfred Wickenburg, österreichischer Maler und Grafiker († 1978)
  • 29. Juli: Theda Bara, US-amerikanische Stummfilmschauspielerin († 1955)
  • 29. Juli: Emil Artur Longen, tschechischer Regisseur, Dramaturg, Maler, Autor († 1936)
  • 31. Juli: Charles Avery Dunning, kanadischer Politiker († 1958)

August

September

  • 01. September: Hermann Grapow, deutscher Ägyptologe († 1967)
  • 03. September: Wilhelm Baehrens, deutscher Altphilologe († 1929)
  • 04. September: Antonio Bacci, italienischer katholischer Geistlicher († 1971)
  • 04. September: Vinçenc Kolë Prennushi, albanischer, katholischer Erzbischof († 1949)
  • 06. September: Franz Theodor Csokor, österreichischer Schriftsteller († 1969)
  • 09. September: Paul Henckels, deutscher Schauspieler († 1967)
  • 10. September: Emmy Heim, österreichische Sängerin und Musikpädagogin († 1954)
  • 10. September: Jan de Jong, niederländischer Geistlicher, Erzbischof von Utrecht und Kardinal († 1955)
  • 10. September: Dora Pejačević, kroatische Komponistin († 1923)
  • 11. September: David Herbert Lawrence, britischer Schriftsteller († 1930)
  • 12. September: Heinrich Hoffmann, deutscher Fotograf, Leibfotograf Adolf Hitlers († 1957)
  • 12. September: William Slavens McNutt, US-amerikanischer Drehbuchautor und Schriftsteller († 1938)
  • 13. September: Wilhelm Blaschke, österreichischer Mathematiker und Autor († 1962)
  • 14. September: Carl de Vogt, deutscher Schauspieler († 1970)
  • 14. September: Ludwig Karl Hilberseimer, deutscher Architekt und Stadtplaner († 1967)
  • 15. September: Jafar Pascha al-Askari, osmanischer Offizier († 1936)
  • 15. September: Grete Beier, deutsche Mörderin († 1908)
  • 15. September: Orvil Elliott, kanadischer Turner († 1954)
  • 15. September: Ina Seidel, deutsche Schriftstellerin († 1974)
  • 16. September: Karen Horney, deutsch-US-amerikanische Psychologin († 1952)
  • 17. September: Josef Escher, Schweizer Politiker († 1954)
  • 17. September: Üzeyir Hacıbəyov, aserbaidschanischer Komponist († 1948)
  • 19. September: Hermann Kupferschmid, deutscher Maler und Radierer († 1975)
  • 20. September: Éva Gauthier, kanadische Sängerin († 1958)
  • 29. September: Friedrich-Wilhelm Ande, deutscher Gymnasiallehrer und Heimatforscher († 1945)
  • 21. September: Elisabeth Müller, Schweizer Jugendschriftstellerin († 1977)
  • 21. September: Gilbert Rahm, deutscher Geistlicher und Zoologe († 1954)
  • 22. September: Erik Gunnar Asplund, schwedischen Architekten, Hochschullehrer und Designer († 1940)
  • 22. September: Ben Chifley, australischer Politiker und Premierminister († 1951)
  • 22. September: Erich von Stroheim, US-amerikanischer Regisseur und Schauspieler. († 1957)
  • 22. September: Albert Walter, deutscher Politiker († 1980)
  • 23. September: Karl von Buchka, deutscher Politiker († 1960)
  • 27. September: Stella Arbenina, russische Schauspielerin († 1976)
  • 27. September: Gustav Schröder, deutscher Kapitän († 1959)
  • 28. September: Alexander Grundner-Culemann, deutscher Forstmann und Politiker, († 1981)

Oktober

Niels Bohr, 1922
  • 07. Oktober: Niels Bohr, dänischer Physiker, Nobelpreisträger († 1962)
  • 08. Oktober: Khải Định, zwölfter Kaiser der vietnamesischen Nguyễn-Dynastie († 1925)
  • 10. Oktober: Walter Anderson, deutscher Folklorist († 1962)
  • 11. Oktober: Alfréd Haar, ungarischer Mathematiker († 1933)
  • 11. Oktober: Edmund Knorr, deutscher Lehrer, Heimatpfleger, Naturschützer und Ornithologe († 1979)
  • 11. Oktober: François Mauriac, französischer Schriftsteller († 1970)
  • 15. Oktober: Fridtjof Backer-Grøndahl, norwegischer Pianist und Komponist († 1959)
  • 15. Oktober: Metod Doležil, tschechischer Chorleiter und Musikpädagoge († 1971)
  • 15. Oktober: Frank Hurley, australischer Fotograf und Kameramann († 1962)
  • 15. Oktober: Jóhannes Sveinsson Kjarval, isländischer Maler († 1972)
  • 15. Oktober: Ulrich Leman, deutscher Maler († 1988)
  • 15. Oktober: Hans Hasso von Veltheim, deutscher Indologe, Anthroposoph und Weltreisender († 1956)
  • 16. Oktober: Dorando Pietri, italienischer Marathonläufer († 1942)
  • 21. Oktober: Egon Wellesz, österreichischer Komponist und Musikwissenschaftler († 1974)
  • 28. Oktober: Karl Attenberger, deutscher Kameramann († 1951)
  • 28. Oktober: Per Albin Hansson, schwedischer Politiker und Premierminister († 1946)
  • 28. Oktober: Gustav Sack, deutscher Schriftsteller Lyriker und Dramatiker († 1916)
  • 29. Oktober: Juan Bautista Massa, argentinischer Komponist († 1938)
  • 30. Oktober: Ezra Pound, US-amerikanischer Dichter († 1972)
  • 31. Oktober: Karl Radek, russischer Politiker und Journalist († 1939?)

November

  • 01. November: Pierre Dupong, luxemburgischer Politiker († 1953)
  • 01. November: Anton Flettner, deutscher Ingenieur und Wissenschaftler († 1961)
  • 01. November: Albert Steeger, deutscher Universalgelehrter († 1958)
  • 02. November: Harlow Shapley, US-amerikanischer Astronom († 1972)
  • 03. November: Nikolai Anitschkow, russischer Pathologe († 1964)
  • 03. November: Eduard Baar-Baarenfels, österreichischer Heimwehr-Führer und Politiker († 1967)
  • 03. November: Odo Neustädter-Stürmer, österreichischer Politiker und Chefideologe der Heimwehr († 1938)
  • 04. November: Felix Braun, österreichischer Schriftsteller († 1973)
  • 05. November: William James Durant, US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller († 1981)
  • 05. November: Martin Wagner, deutscher Architekt und Stadtplaner († 1957)
  • 07. November: Frank Knight, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler († 1972)
  • 08. November: Paul Brohmer, deutscher Biologe († 1965)
  • 08. November: Emil Fahrenkamp, deutscher Architekt, Professor († 1966)
  • 08. November: Tomoyuki Yamashita, japanischer General († 1946)
  • 09. November: Welimir Chlebnikow, russischer Dichter († 1922)
  • 09. November: Theodor Kaluza, deutscher Physiker († 1954)
  • 09. November: Hermann Weyl, deutscher Mathematiker († 1955)
  • 10. November: Wolfgang Goetz, deutscher Schriftsteller († 1955)
  • 11. November: George S. Patton, US-amerikanischer General († 1945)
  • 12. November: Rangsit Prayurasakdi, thailändischer Prinz († 1951)
  • 14. November: Sonia Delaunay-Terk, französische Malerin († 1979)
  • 15. November: Emil Hadina, österreichisch-sudetendeutscher Schriftsteller († 1957)
  • 16. November: Eugène Verpault, französischer Autorennfahrer († 1980)
  • 16. November: Tycho von Wilamowitz-Moellendorff, deutscher Altphilologe († 1914)
  • 16. November: Josef Kentenich, deutscher Theologe, Gründer der internationalen Schönstatt-Bewegung († 1968)
  • 17. November: Hendrik de Man, belgischer Sozialpsychologe, Theoretiker des Sozialismus und Politiker († 1953)
  • 17. November: George Simonis, rumänischer Komponist und Musikpädagoge († 1971)
  • 17. November: Otto Trieloff, deutscher Leichtathlet († 1967)
  • 18. November: Phog Allen, US-amerikanischer Basketballtrainer († 1974)
  • 20. November: Hermann Keller, deutscher Kirchenmusiker und Musikwissenschaftler († 1967)
  • 20. November: John Johnston Parker, US-amerikanischer Richter, unter anderem bei den Nürnberger Prozessen († 1958)
  • 21. November: Walter Le Coutre, deutscher Professor, Betriebswirtschaftler und Bilanztheoretiker († 1965)
  • 21. November: Kurt Witte, deutscher Altphilologe († 1950)
  • 24. November: Fritz Arthur Hugo Ausländer, deutscher Politiker († 1943)
  • 24. November: Louis Blondel, Schweizer Archäologe († 1967)
  • 24. November: Rudolf Klein-Rogge, deutscher Schauspieler († 1955)
  • 24. November: Christian Wirth, deutscher Beamter der Kriminalpolizei († 1944)
(c) Bundesarchiv, Bild 119-2600 / CC-BY-SA 3.0
Heinrich Brüning, um 1930
  • 26. November: Heinrich Brüning, deutscher Politiker und Reichskanzler († 1970)
  • 28. November: Erwin Geldmacher, deutscher Professor für Betriebswirtschaftslehre († 1965)
  • 30. November: Albert Kesselring, deutscher Offizier im Ersten und Zweiten Weltkrieg († 1960)

Dezember

Genaues Geburtsdatum unbekannt

Gestorben

Erstes Quartal

Zweites Quartal

  • 07. April: Emmy von Rhoden, deutsche Schriftstellerin (* 1829)
  • 14. April: Vilmos Győry, ungarischer Schriftsteller und Übersetzer (* 1838)
  • 15. April: Walther Wolfgang von Goethe, deutscher Komponist (* 1818)
  • 16. April: Joshua Baker, US-amerikanischer Politiker (* 1799)
  • 19. April: Richard Ansdell, englischer Maler (* 1815)
Gustav Nachtigal
Victor Hugo, etwa 1875

Drittes Quartal

  • 01. Juli: Hermann Fehling, deutscher Chemiker (* 1811)
  • 07. Juli: Christoph Theodor Äby, Schweizer Anthropologe (* 1835)
  • 07. Juli: Johann Christoph Hilf, deutscher Musiker (* 1783)
  • 07. Juli: Nicola De Giosa, italienischer Komponist und Dirigent (* 1819)
  • 14. Juli: Ernst Hello, französischer Schriftsteller und Philosoph (* 1828)
  • 15. Juli: Rosalía de Castro, spanische Lyrikerin (* 1837)
Ulysses S. Grant in den 1870er Jahren
Selbstporträt Carl Spitzweg, um 1840
  • 23. September: Carl Spitzweg, deutscher Maler des Biedermeier (* 1808)

Viertes Quartal

John McCloskey
Alfons XII. von Spanien

Genaues Todesdatum unbekannt

Weblinks

Commons: 1885 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

John Cardinal McCloskey - Brady-Handy.jpg
John Cardinal McCloskey. Library of Congress description: "Archbishop McCloskey"
1st INC1885.jpg
(Image of the delegates to the first meeting of the Indian National Congress in Bombay, 1885.
Bundesarchiv Bild 119-2600, Heinrich Brüning.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 119-2600 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Heinrich Brüning

Porträt Dr. Heinrich Brüning, um 1930

Abgebildete Personen:

  • Brüning, Heinrich Dr.: Reichskanzler, Zentrum, Deutschland
Home Insurance Building.JPG
Exterior of the Home Insurance Building by architect William Le Baron Jenney in Chicago, Illinois.
Ulysses S. Grant 1870-1880.jpg
The 18th President of the United States Ulysses S. Grant.
Яйцо "Курочка".JPG
Autor/Urheber: Михаил Овчинников, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Императорское пасхальное яйцо "Курочка" из коллекции Музея Фаберже в Санкт-Петербурге.
Stoney Creek Bridge 1890.jpg
First Stoney Creek Bridge made of wood, Selkirks, C.P.R. (build 1885 and replaced 1893 with second bridge made of steel)
Bundesarchiv Bild 183-27348-0008, Berlin, Ernst Bloch auf Begegnung der Geistesschaffenden.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-27348-0008 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Berlin, Ernst Bloch auf Begegnung der Geistesschaffenden

Zentralbild Quasch/Krueger 8.11.1954 "Deutsche Begegnung" der Geistesschaffenden in Berlin 1954 Mehr als 500 Teilnehmer aus verschiedensten geistigen Kreisen kamen als Vertreter verschieder religiöser und politischer Bekenntnisse in Berlin zusammen, um zu beraten, wie die Verständigung der Deutschen untereinander verstärkt werden kann. In Beratungen, die im demokratischen Sektor und in den Westsektoren Berlins stattfanden, sprachen sich die Tagungsteilnehmer zu 3 Referaten aus, welche die Grundlage der "Deutschen Begegnung" bildeten. UBz: Auf der Eröffnungsberatung am 6.11.1954 in der Volksbühne am Luxemburgplatz: Es sprach Professor Dr. Ernst Bloch.

Abgebildete Personen:

First page GERMINAL.jpg
This is image from old book GERMINAL (original printed 1885)by EMILE ZOLA that has been more than 70 years old
Bremen Meyer 1885.png
Map of Bremen, 1885 or a bit earlier
Attentatet mod Estrup 1885.jpg
The unsuccessful assassination attempt by Julius Rasmussen on Danish council president J.B.S. Estrup on October 21, 1885 in Copenhagen. Woodcut from Illustreret Tidende, October 25, 1885.
Swimming hole.jpg
Auch als The Swimming Hole und The Swimmers bekannt. Dieses Gemälde wurde nach den Fotos seiner Kunst-Studenten gemalt, während sie nackt badeten. (Siehe Galerie unten).
Bundesarchiv Bild 183-57000-0454, Berlin, Max Volmer.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Berlin, V. SED-Parteitag, Thiessen, Volmer, Henselmann, Havemann 

Archivischer Titel: Max Volmer, Peter Adolf Thiessen, Hermann Henselmann, Robert Havemann 

Abgebildete Personen:

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

Zentralbild Heilig 13.7.1958 V. Parteitag der SED vom 10. bis 16.7.1958 in der Werner-Seelenbinder-Halle, Berlin 5. Tag.
UBz: Zu einem begeisterten Höhepunkt gestaltete sich die Begrüßung des Parteitages durch eine Delegation hervorragender Wissenschaftler, Angehöriger des sozialistischen wissenschaftlichen Nachwuchses.
UBz: Die Wissenschaftler hatten ihre Plätze vor den ersten Sitzreihen eingenommen. Vorn links: Leninpreisträger [gestrichen: und Nationalpreisträger] Prof. Dr. Thiessen, Vorsitzender des Forschungsrates der DDR, (rechts) der hervorragende Wissenschaftler des Volkes und Nationalpreisträger Prof. Dr. Volmer, Präsident der Deutschen Akademie der Wissenschaften, (2. Reihe von links nach rechts) Nationalpreisträger Prof. Henselmann und Prof. Havemann.

Walery - Victor Hugo.jpg
French poet Victor Hugo, Photogravure
Battle of Abu Klea, William Barnes Wollen.jpg
Bataille d'Abu Klea. Huile sur toile.
Inoculation of Jean-Baptiste Jupille.jpg
Jean-Baptiste Jupille bekommt von Louis Pasteur als zweiter Mensch eine Impfung gegen Tollwut
ALFONSO 12º.jpg
Alfonso XII, rey de España.
Petersland east africa 1885.png
Autor/Urheber: Chrischerf, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Erstes deutsches Kolonialgebiet in Ostafrika, 1885.
Georges Clairin - Poster from the première of Jules Massenet's Le Cid.jpg
Poster for the première performance of Jules Massenet's opera Le Cid. Published by Imp. Lemercier & Cie, rue de Seine, 57 (Paris). 73 x 54 cm.
RoverTypI.jpg
Autor/Urheber:

unknown

, Lizenz: Bild-PD-alt

Bicycle Type Rover I. Safer, faster, comfortabler. Designer Starley & Sutton.

Bulgarian unification and Serbo-Bulgarian War.png
Autor/Urheber: Kandi, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Bulgarian unification and Serbo-Bulgarian War (1885).