1853

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Musikjahr

1853
Franklin Pierce
Franklin Pierce wird
14. Präsident
der Vereinigten Staaten.
Matthew Calbraith Perry
Commodore Matthew Perry landet mit seinen Schwarzen Schiffen in Japan, um die Öffnung des Landes zu erzwingen
Seeschlacht bei Sinope, Gemälde von Ivan Ajvazovskij
Russland vernichtet zu Beginn des Krimkrieges die vor Anker liegende osmanische Flotte in der Seeschlacht bei Sinope.
1853 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1301/02 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1845/46 (Jahreswechsel 10./11. September)
Baha'i-Kalender09/10 (Jahreswechsel 20./21. März)
Bengalischer Solarkalender1248/49 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2396/97 (südlicher Buddhismus); 2395/96 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender75. (76.) Zyklus

Jahr des Wasser-Büffels 癸丑 (am Beginn des Jahres Wasser-Ratte 壬子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1215/16 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4186/87 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1231/32 (um den 21. März)
Islamischer Kalender1269/70 (3./4. Oktober)
Jüdischer Kalender5613/14 (2./3. Oktober)
Koptischer Kalender1569/70 (10./11. September)
Malayalam-Kalender1028/29
Rumi-Kalender (Osmanisches Reich)1268/69 (1. März)
Seleukidische ÄraBabylon: 2163/64 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2164/65 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1909/10 (Jahreswechsel April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Krimkrieg

Die Schlacht bei Sinope, Gemälde von Alexei Bogoljubow

Deutscher Bund

Attentat von 1853, Gemälde von J. Reiner

Portugal

Pedro V.

Schweiz

Wilhelm Matthias Naeff

Vereinigte Staaten

  • 6. Januar: Bei einem Eisenbahnunfall in Andover, Massachusetts, stürzt der einzige Personenwagen des Zuges, in dem der soeben neu gewählte Präsident der Vereinigten Staaten, Franklin Pierce, und seine Familie reisen, eine Böschung hinab. Einziges Todesopfer des Unfalls ist der elfjährige Sohn des Präsidenten. Seine Eltern haben anschließend mit schweren Depressionen zu kämpfen und Franklin Pierce entwickelt ein Alkoholproblem.
  • 4. März: Franklin Pierce wird als 14. US-Präsident in sein Amt eingeführt. Er löst Millard Fillmore ab.
  • 18. April: Nach nur 45 Tagen im Amt stirbt Vizepräsident William R. King an Tuberkulose. Da zu diesem Zeitpunkt die Ernennung eines Nachfolgers nicht zulässig ist, bleibt das Kabinett Pierce nahezu die gesamte Legislaturperiode ohne Vizepräsidenten.
Gebietsabtretungen Mexikos an die Vereinigten Staaten im Gadsden-Kauf (gelb)

Südamerika

Japan

Commodore Perry landet in Yokohama

Indischer Ozean und Ozeanien

Wirtschaft

Internationale Ausstellungen

Das Ausstellungsgelände mit dem New York Crystal Palace

Bergbau

Unternehmensgründungen

  • 2. April: In Darmstadt nimmt die Darmstädter Bank für Handel und Industrie als zweite Aktiengesellschaft im Bankenbereich nach Erhalt ihrer Konzession die Geschäftstätigkeit auf.
  • 26. September: In Berlin wird die Allgemeine Eisenbahn-Versicherungs-Gesellschaft, aus der später die Victoria-Versicherung hervorgeht, gegründet.
  • Theobald Grieben gründet in Berlin die nach ihm benannte Griebens Reise-Bibliothek. Eine Sammlung praktischer Reisehandbücher mit Reisekarten und Städteplänen. Die Sammlung wird durch ihre Zuverlässigkeit in Deutschland schnell bekannt und zu einem der wichtigsten Konkurrenten des Baedeker-Reiseführers.
  • Gründung der Metallwarenfabrik "Straub & Schweizer", aus der 1880 die WMF hervorgeht
  • 1853 gilt als „Goldenes Jahr“ der Klavierbaugeschichte, in dem drei berühmte Hersteller gegründet werden: Bechstein, Blüthner sowie Steinway & Sons.

Verkehr

Sonstiges

  • 24. August: Der Überlieferung nach werden vom Koch George Crum in einem Hotel in Saratoga Springs erstmals Kartoffelchips serviert, nachdem sich ein Gast wiederholt über zu dicke Bratkartoffeln beschwert hat.

Wissenschaft und Technik

Afrikaforschung

Heinrich Barth (auf dem Pferd, in arabischer Tracht) nähert sich Timbuktu

Naturwissenschaften

Kultur

Architektur und Bildende Kunst

  • 22. Juni: Georges-Eugène Haussmann wird zum Präfekten von Paris ernannt und beginnt im selben Jahr mit einem radikalen architektonischen Umbau der Stadt.
Die Neue Pinakothek um 1854

Literatur

Bunte Steine: Frontispize der Erstausgaben mit Stichen nach Ludwig Richter zu Granit und Bergkristall

Musik und Theater

Uraufführung von La Traviata

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

Sport

Geboren

Januar/Februar

  • 01. Januar: Karl von Einem, preußischer Kriegsminister († 1934)
  • 01. Januar: Hans Koessler, deutscher Komponist († 1926)
  • 01. Januar: Harry Alden Richardson, US-amerikanischer Politiker († 1928)
  • 03. Januar: Marie Arnsburg, österreichische Malerin († 1940)
  • 03. Januar: Iwan Knorr, deutscher Komponist und Musikpädagoge († 1916)
  • 09. Januar: Henning von Holtzendorff, deutscher Großadmiral († 1919)
  • 11. Januar: Gustav Falke, deutscher Schriftsteller († 1916)
  • 12. Januar: Gregorio Ricci-Curbastro, italienischer Mathematiker († 1925)
  • 13. Januar: Carola Bruch-Sinn, österreichische Schriftstellerin († 1911)
  • 15. Januar: Per Olof Christopher Aurivillius, schwedischer Entomologe († 1928)
  • 15. Januar: Wilhelm Kaspar, lettischer Pastor und evangelischer Bekenner († 1919)
  • 15. Januar: Albert McIntire, US-amerikanischer Politiker († 1935)
  • 16. Januar: Ian Standish Monteith Hamilton, britischer General († 1947)
  • 18. Januar: Fanny Stresow, deutsche Malerin († nach 1930)
  • 22. Januar: Francis Hagerup, norwegischer Politiker, Jurist und Diplomat († 1921)
  • 26. Januar: Anna von Krane, deutsche Schriftstellerin († 1937)
  • 28. Januar: José Martí, kubanischer Nationaldichter und Unabhängigkeitskämpfer († 1895)
  • 28. Januar: Carl Ulrich, erster Ministerpräsident des Volksstaates Hessen († 1933)
  • 29. Januar: Shibasaburo Kitasato, japanischer Arzt und Bakteriologe († 1931)
  • 31. Januar: Maria Belpaire, belgische Schriftstellerin († 1948)
  • 01. Februar: Johann Gottlieb Schoch, deutscher Gartenarchitekt und Gartendirektor († 1905)
  • 09. Februar: Gustav Aufschläger, deutscher Sprengstoffchemiker und Unternehmensführer († 1934)
  • 09. Februar: Leander Jameson, südafrikanischer Premierminister und Anführer des Jameson-Raid († 1917)
  • 10. Februar: Richard Leopold Oskar Anders, deutscher Bildhauer und Hochschullehrer († 1917)
  • 10. Februar: Victor Mordechai Goldschmidt, deutscher Mineraloge († 1933)
  • 11. Februar: Lorenz Ludwig Auler, deutscher Politiker († 1922)
  • 13. Februar: Louis Müller-Unkel, deutscher Glastechniker († 1938)
  • 13. Februar: Pierre de Ségur, französischer Schriftsteller († 1916)
  • 15. Februar: Max Wilhelm Meyer, deutscher Astronom, Naturforscher und Schriftsteller († 1910)
  • 15. Februar: Frederick Treves, britischer Chirurg († 1923)
  • 16. Februar: Charles J. Hughes, US-amerikanischer Politiker († 1911)
  • 19. Februar: Jacques Doucet, französischer Modedesigner († 1929)
  • 20. Februar: Amanda Röntgen-Maier, schwedische Komponistin († 1894)
  • 25. Februar: Karl von Weizsäcker, deutscher Politiker († 1926)
  • 27. Februar: Josef Holeček, tschechischer Schriftsteller, Übersetzer und Journalist († 1929)
  • 27. Februar: Jules Lemaître, französischer Schriftsteller († 1914)
  • 28. Februar: Albert Koebele, deutsch-US-amerikanischer Entomologe († 1924)

März/April

  • 02. März: Ambrosius Arnold Willem Hubrecht, niederländischer Zoologe († 1915)
  • 05. März: Arthur Foote, US-amerikanischer Komponist († 1937)
  • 07. März: Paul Wittig, deutscher Architekt († 1943)
  • 10. März: Paul-Émile Boutigny, französischer Maler und Illustrator († 1929)
  • 11. März: George Alburtus Anderson, US-amerikanischer Politiker († 1896)
  • 12. März: Carl Johann Moritz Arnold, deutscher Chemiker und Mineraloge, Gelehrter, Lehrbeauftragter, Geheimrat, Alpinist, Sachbuchautor und Schriftsteller († 1929)
  • 12. März: Georg von Schanz, deutscher Professor († 1931)
  • 13. März: James Murray, britischer General († 1919)
  • 14. März: Ferdinand Hodler, Schweizer Maler († 1918)
  • 16. März: Heinrich Kayser, deutscher Physiker († 1940)
  • 16. März: Josef Schey von Koromla, österreichischer Rechtswissenschaftler († 1938)
  • 18. März: Émile-Alexandre Taskin, französischer Opernsänger († 1897)
  • 18. März: Emilie Kempin-Spyri, erste Frau, die in der Schweiz als Juristin promovierte und habilitierte († 1901)
  • 21. März: Berthold Deimling, preußischer General und späterer Pazifist († 1944)
  • 21. März: William W. Stickney, US-amerikanischer Politiker († 1932)
  • 28. März: Jacob B. Bull, norwegischer Autor († 1930)
  • 28. März: Rudolf Kittel, deutscher Alttestamentler († 1929)
  • 29. März: Elihu Thomson, britisch-amerikanischer Elektrotechnikingenieur († 1937)
  • 29. März: Hans Bußmeyer, deutscher Komponist und Pianist († 1930)
Vincent van Gogh im Alter von 19 Jahren
  • 03. April: Leopold Freiherr von Aichelburg-Labia, österreichischer Politiker († 1926)
  • 04. April: Otto Stolten, deutscher Politiker († 1928)
  • 04. April: Just Knud Qvigstad, norwegischer Philologe und Politiker († 1957)
  • 05. April: Lily Alice Lefevre, kanadische Lyrikerin († 1938)
  • 05. April: Conrad von Seelhorst, deutscher Agrarwissenschaftler († 1930)
  • 06. April: Emil Jellinek, deutscher Geschäftsmann und Konsul († 1918)
  • 07. April: Leopold Georg, Herzog von Albany, Kind von Königin Viktoria von Großbritannien und Prinz Albert († 1884)
  • 12. April: Carl Friedrich Wilhelm Augst, deutscher Politiker († 1913)
  • 13. April: Hector Archibald MacDonald, britischer General († 1903)
  • 17. April: Arthur Schoenflies, deutscher Mathematiker († 1928)
  • 21. April: Xaver Imfeld, Schweizer Kartograph († 1909)
  • 21. April: Charles Théodore Malherbe, französischer Musikwissenschaftler und Komponist († 1911)
  • 22. April: Alphonse Bertillon, französischer Kriminalist und Anthropologe († 1914)
  • 28. April: William Wright Heard, US-amerikanischer Politiker († 1926)

Mai/Juni

  • 01. Mai: Alexander Meyer-Cohn, deutscher Bankier und Autographensammler († 1904)
  • 02. Mai: Carl Rabl, Arzt und Anatom († 1917)
  • 05. Mai: Ignaz Glaser, österreichischer Unternehmer in Prag und Bürmoos (Salzburg) († 1916)
  • 06. Mai: Philander C. Knox, US-amerikanischer Politiker († 1921)
  • 11. Mai: Benedetto Lorenzelli, italienischer römisch-katholischer Kardinal († 1915)
  • 12. Mai: Adam Karillon, deutscher Arzt und Schriftsteller († 1938)
  • 12. Mai: Jonathan Paul, deutscher evangelischer Pastor, Zeltmissionar und Publizist († 1931)
  • 13. Mai: Adolf Hölzel, österreichisch-deutscher Maler († 1934)
  • 17. Mai: Paul Arendt, deutscher Theaterschauspieler († 1940)
  • 21. Mai: Heinrich Lammasch, letzter Ministerpräsident Österreich-Ungarns († 1920)
  • 21. Mai: Edward Gawler Prior, kanadischer Politiker († 1920)
  • 28. Mai: Carl Larsson, schwedischer Maler († 1919)
  • 03. Juni: Flinders Petrie, britischer Ägyptologe († 1942)
  • 11. Juni: Samuel Rousseau, französischer Komponist († 1904)
  • 12. Juni: Gustav Lehmann, deutscher Pädagoge und Botaniker († 1928)
  • 12. Juni: Julius Spengel, deutscher Komponist, Dirigent und Pianist († 1936)
  • 14. Juni: John E. Weeks, US-amerikanischer Politiker († 1949)
  • 16. Juni: Hermann Aust, deutscher Unternehmer († 1943)
  • 18. Juni: Mato Kosyk, sorbischer Dichter († 1940)
  • 20. Juni: Erich Schmidt, deutscher Literaturhistoriker († 1913)
  • 21. Juni: Peder Klint, dänischer Maler und Architekt († 1930)
  • 22. Juni: Viktor Martin Otto Denk, deutscher Schriftsteller und Redakteur († 1918)
  • 26. Juni: Frederick H. Evans, britischer Fotograf († 1943)
  • 27. Juni: Peter von Bradke, deutscher Linguist und Sanskritist († 1897)
  • 28. Juni: Adolf von Strümpell, deutscher Neurologe († 1925)
  • 29. Juni: Johannes Kaltenboeck, Schriftsteller österreichischer Abstammung († 1927)
  • 30. Juni: Adolf Furtwängler, deutscher Archäologe († 1907)

Juli/August

Cecil Rhodes
  • 05. Juli: Cecil Rhodes, britischer Politiker und Gründer des Staates Rhodesien († 1902)
  • 05. Juli: Tivadar Kosztka Csontváry, ungarischer Maler († 1919)
  • 06. Juli: Max von Gruber, österreichischer Mediziner und Begründer der modernen Hygiene († 1927)
  • 08. Juli: Hermann Suter; Schweizer Zollbeamter († 1914)
  • 10. Juli: William Coleman Anderson, US-amerikanischer Politiker († 1902)
  • 14. Juli: Eduard Franz Ludwig Kullmann, deutscher Handwerker und Attentäter († 1892)
  • 15. Juli: Marija Jermolowa, russische Theaterschauspielerin († 1928)
  • 17. Juli: Alexius Meinong, österreichischer Philosoph und Psychologe († 1920)
Hendrik Antoon Lorentz
  • 04. August: Martha Remmert, deutsche Pianistin, Musikpädagogin, Dirigentin, Musikfestmanagerin und Musikschriftstellerin († 1941)
  • 04. August: John Henry Twachtman, US-amerikanischer Maler des Impressionismus († 1902)
  • 06. August: Otto Beutler, deutscher Jurist, Politiker, Oberbürgermeister von Dresden († 1926)
  • 14. August: Dominique Gauchet, französischer Admiral († 1931)
  • 19. August: Siegmund Seligmann, deutscher Kaufmann und Unternehmer († 1925)
  • 21. August: Émile Mayade, französischer Autopionier und Rennfahrer († 1898)
  • 21. August: Teodoro Valfrè di Bonzo, Erzbischof von Vercelli und Kardinal († 1922)
  • 24. August: Charles William Fulton, US-amerikanischer Politiker († 1918)
  • 30. August: Percy Goetschius, US-amerikanischer Musiktheoretiker und Kompositionslehrer († 1943)
  • 31. August: Alexei Alexejewitsch Brussilow, russischer Generaladjutant († 1926)

September/Oktober

Wilhelm Ostwald
  • 02. September: Wilhelm Ostwald, balten-deutscher Chemiker und Nobelpreisträger († 1932)
  • 02. September: Ferdinand Karsch, deutscher Entomologe und Sexualwissenschaftler († 1936)
  • 04. September: Hermann von Wissmann, deutscher Reichskommissar und Gouverneur in Deutsch-Ostafrika († 1905)
  • 05. September: David Demerest Aitken, US-amerikanischer Politiker († 1930)
  • 09. September: Hanns von Zobeltitz, deutscher Journalist und Schriftsteller († 1918)
  • 10. September: Ferdinand Blumentritt, sudetendeutscher Ethnograph, Lehrer und Gymnasialdirektor in Leitmeritz († 1913)
  • 11. September: Katharina Schratt, österreichische Schauspielerin († 1940)
  • 13. September: Hans Christian Gram, dänischer Bakteriologe († 1938)
  • 14. September: Marc-Emile Ruchet, Schweizer Politiker († 1912)
Albrecht Kossel
  • 16. September: Albrecht Kossel, deutscher Mediziner und Physiologe († 1927)
  • 19. September: Florentino Ameghino, argentinischer Naturforscher und Anthropologe († 1911)
  • 20. September: Joseph Kürschner, deutscher Schriftsteller und Lexikograph († 1902)
  • 20. September: Chulalongkorn, König von Siam († 1910)
  • 21. September: Heike Kamerlingh Onnes, niederländischer Physiker († 1926)
  • 25. September: Alexander S. Clay, US-amerikanischer Politiker († 1910)
  • 25. September: Allen M. Fletcher, US-amerikanischer Politiker († 1922)
  • 25. September: Juan Francisco González, chilenischer Maler († 1933)

November/Dezember

  • 01. November: José Santos Zelaya, nicaraguanischer Politiker und Staatspräsident († 1919)
  • 09. November: Stanford White, US-amerikanischer Architekt († 1906)
  • 12. November: Oskar Panizza, deutscher Arzt und Schriftsteller († 1921)
  • 13. November: Arnold von Siemens, deutscher Industrieller († 1918)
  • 16. November: Wilhelm Feldmann, deutscher Ingenieur († 1905)
  • 20. November: Martin Samuel Kroch, deutsch-jüdischer Kaufmann und Bankier († 1926)
  • 21. November: Hussein Kamil, Sultan von Ägypten und König des Anglo-Ägyptischen Sudan († 1917)
  • 23. November: Leo Anton Carl de Ball, deutscher Astronom († 1916)
  • 26. November: Karl Sudhoff, deutscher Medizinhistoriker, Begründer der Medizingeschichte als wissenschaftliche Disziplin († 1938)
  • 07. Dezember: Oskar Ludwig Auster, sächsischer königlicher Baurat († 1919)
  • 08. Dezember: Carl von Bergen, deutscher Maler († 1933)
  • 11. Dezember: Anton von Perfall, deutscher Jagdschriftsteller († 1912)
  • 11. Dezember: Jacob Wackernagel, Schweizer Altphilologe und Indogermanist († 1938)
  • 14. Dezember: Errico Malatesta, italienischer Anarchist († 1932)
  • 15. Dezember: Theodor von Frimmel, österreichischer Kunsthistoriker und Musikwissenschaftler († 1928)
  • 17. Dezember: Émile Roux, französischer Wissenschaftler und Pionier auf dem Gebiet der Mikrobiologie († 1933)
  • 17. Dezember: Herbert Beerbohm Tree, englischer Theaterschauspieler († 1917)
  • 21. Dezember: Isolde Kurz, deutsche Schriftstellerin († 1944)
  • 22. Dezember: Jewgraf Stepanowitsch Fjodorow, russischer Kristallograph und Mineraloge († 1919)
  • 22. Dezember: Teresa Carreño, venezolanische Komponistin († 1917)
  • 22. Dezember: Édouard de Reszke, französischer Opernsänger (Bass) polnischer Herkunft († 1917)
  • 23. Dezember: Italo Azzoni, italienischer Komponist, Pianist, Dirigent und Musikpädagoge († 1935)
  • 26. Dezember: Jane Sutherland, australische Landschaftsmalerin († 1928)
  • 26. Dezember: René Bazin, französischer Schriftsteller und Professor der Rechte († 1932)
  • 26. Dezember: Wilhelm Dörpfeld, deutscher Architekt und Archäologe († 1940)
  • 31. Dezember: Jakob Reumann, österreichischer Politiker († 1925)
  • 31. Dezember: Tasker H. Bliss, US-amerikanischer General und Diplomat († 1930)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Georg Ahsbahs, deutscher Pferdezüchter († 1923)
  • Cesare Bernardo Bellini, italienischer Komponist und Gesangslehrer († 1940)
  • Henry Morton Dunham, US-amerikanischer Organist und Komponist († 1929)
  • Martiniano Leguizamón, argentinischer Schriftsteller († 1935)
  • Charles Vance Millar, kanadischer Anwalt und Unternehmer († 1926)
  • Paul Véronge de la Nux, französischer Komponist († um 1911)
  • Jesse Evans, US-amerikanischer Cowboy und Bandit († unbekannt)

Gestorben

Erstes Quartal

  • 01. Januar: Valentin Sibbern, norwegischer Offizier und Politiker (* 1779)
  • 02. Januar: Carl Heinrich Behn, dänischer Etatsrat (* 1799)
  • 08. Januar: Charles Humphrey Atherton, US-amerikanischer Politiker (* 1773)
  • 16. Januar: Matteo Carcassi, italienischer Gitarrist und Komponist (* 1796)
  • 19. Januar: Charles Baker Adams, US-amerikanischer Naturforscher (* 1814)
  • 21. Januar: Karl August Friedrich Brückner, deutscher Pädagoge und Historiker (* 1803)
  • 04. Februar: Jean-Alexandre-Guillaume Leresche, Schweizer evangelischer Geistlicher, Hochschullehrer und Politiker (* 1763)
  • 06. Februar: August Kopisch, schlesischer Maler und Schriftsteller (* 1799)
  • 07. Februar: Robert Lucas, US-amerikanischer Politiker (* 1781)
  • 12. Februar: Heinrich Leonhard Heubner, deutscher lutherischer Theologe (* 1780)
  • 17. Februar: Heinrich LXXII., Fürst Reuß zu Lobenstein und Ebersdorf (* 1797)
  • 25. Februar: Christian Friedrich Andreas Rohns, deutscher Architekt und Bauunternehmer in Göttingen (* 1787)
Christian Doppler
  • 17. März: Christian Doppler, österreichischer Mathematiker und Physiker (* 1803)
  • 22. März: Jean-Toussaint Arrighi de Casanova, Herzog von Padua, französischer General und Politiker (* 1778)
  • 23. März: Alexander Duncan, US-amerikanischer Politiker (* 1788)
  • 27. März: Johann Adam Ackermann, deutscher Landschaftsmaler (* 1780)

Zweites Quartal

  • 03. April: Joseph Ludwig von Armansperg, deutscher Politiker (* 1787)
  • 11. April: Louis Emmanuel Jadin, französischer Komponist (* 1768)
  • 13. April: Leopold Gmelin, deutscher Chemiker (* 1788)
  • 15. April: Auguste Laurent, französischer Chemiker (* 1807)
  • 18. April: William R. King, US-amerikanischer Politiker (* 1786)
  • 21. April: Hippolyte Colet, französischer Komponist, Musikpädagoge und -theoretiker (* 1808)
  • 23. April: Henri-Louis Empeytaz, Schweizer evangelischer Geistlicher (* 1790)
  • 28. April: Helene Strack, deutsche Blumenmalerin (* 1798)
Ludwig Tieck, 1838
  • 28. April: Ludwig Tieck, deutscher Dichter, Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer (* 1773)
  • April: Elise Garnerin, französische Ballonfahrerin, Luftakrobatin und Fallschirmspringerin (* um 1791)
  • 02. Mai: Jesse B. Thomas, US-amerikanischer Politiker (* 1777)
  • 11. Mai: Dominikus Kuenzer, deutscher katholischer Priester (* 1793)
  • 18. Mai: Marco Berra, italienischer Musikverleger in Prag (* 1784)
  • 18. Mai: Lionel Kieseritzky, französisch-polnischer Schachmeister (* 1806)
  • 30. Mai: Ernst Gottlob Pienitz, deutscher Mediziner und Psychiatrie-Reformer (* 1777)

Drittes Quartal

  • 06. Juli: Charles Paine, US-amerikanischer Politiker (* 1799)
  • 15. Juli: Johann Jakob Hürlimann, Schweizer Unternehmer und Politiker (* 1796)
  • 15. Juli: Wilhelm von Kobell, deutscher Maler (* 1766)
  • 23. Juli: Andries Pretorius, südafrikanischer (burischer) Politiker und Voortrekker (* 1798)
  • 25. Juli: Joaquín Murrieta, mexikanischer Revolverheld (* 1829)
  • 25. Juli: Johann Joachim Wachsmann, deutscher Chordirigent und Komponist (* 1787)
  • 27. Juli: Tokugawa Ieyoshi, 12. Shōgun der Edo-Zeit in Japan (* 1793)
  • 05. August: Johann Kaspar Adolay, deutscher Notar (* 1771)
  • 17. August: Frederick Adam, britischer General und Gouverneur von Madras (* 1781)
  • 21. August: John Anderson, US-amerikanischer Politiker (* 1792)
  • 26. August: Karl Theodor von Pappenheim, bayerischer Feldzeugmeister und letzter regierender Reichsgraf der Grafschaft Pappenheim (* 1771)
  • 29. August: Charles James Napier, britischer General, Oberbefehlshaber der Truppen der Ostindien-Kompanie (* 1782)
  • 01. September: Adolf Asher, deutscher Buchhändler, Antiquar, Verleger und Bibliograph (* 1800)
  • 05. September: George Poindexter, US-amerikanischer Politiker (* 1779)
  • 12. September: Carl Barth, deutscher Zeichner und Kupferstecher (* 1787)
  • 18. September: Jan Isaac Wolterbeek, niederländischer Mediziner (* 1773)
  • 25. September: Cécile Mendelssohn Bartholdy, Ehefrau von Felix Mendelssohn Bartholdy (* 1817)
  • 29. September: Johann Christian Zimmermann, deutscher Oberbergrat und Planer des Ernst-August-Stollens (* 1786)

Viertes Quartal

  • 01. Oktober: Karl Philipp Friedrich Arnsperger, badischer Forstbeamter (* 1791)
  • 02. Oktober: François Arago, französischer Astronom, Physiker und Politiker (* 1786)
  • 03. Oktober: George Onslow, französischer Komponist (* 1784)
  • 05. Oktober: Mahlon Dickerson, US-amerikanischer Politiker (* 1770)
  • 14. Oktober: Elisha Mathewson, US-amerikanischer Politiker (* 1767)
  • 19. Oktober: Agathe de Rambaud, Gouvernante des französischen Dauphins (* 1764)
  • 29. Oktober: Pierre Zimmermann, französischer Klavierpädagoge und Komponist (* 1785)
  • 03. November: Juan Álvarez Mendizábal, spanischer Politiker und Ministerpräsident Spaniens (* 1790)
  • 05. November: Heinrich Joseph Wetzer, deutscher Orientalist (* 1801)
  • 14. November: Johann August Zeune, deutscher Pädagoge, Geograph und Germanist (* 1778)
  • 15. November: Charles Gordon Atherton, US-amerikanischer Politiker (* 1804)
  • 15. November: Maria II., portugiesische Königin (* 1819)
  • 19. November: Samuel C. Crafts, US-amerikanischer Politiker (* 1768)
  • 21. November: Karl Gustav Fiedler, deutscher Montanwissenschaftler und Mineraloge (* 1791)
  • 22. November: Aloys Dosson, Schweizer römisch-katholischer Geistlicher und Abt (* 1783)
  • 23. November: Friedrich Schneider, deutscher Komponist, Organist und Kapellmeister (* 1786)
  • 29. November: Jens Christian Djurhuus, färöischer Bauer und der erste Dichter, der auf Färöisch schrieb (* 1773)
  • 03. Dezember: Nicolás Rodríguez Peña, argentinischer Politiker (* 1775)
  • 04. Dezember: Carl Ernst Dietrich Alexander von Arnim, deutscher Verwaltungsbeamter (* 1813)
  • 06. Dezember: Carl Joseph Pratobevera, österreichischer Jurist (* 1769)
Georg Friedrich Grotefend
  • 15. Dezember: Georg Friedrich Grotefend, deutscher Sprachwissenschaftler (* 1775)
  • 16. Dezember: Johann Peter Hasenclever, deutscher Maler der Genremalerei (* 1810)
  • 19. Dezember: Adolf Heinrich Schletter, deutscher Seidenwarenhändler, Konsul und Stifter in Leipzig (* 1793)
  • 20. Dezember: Carlo Evasio Soliva, italienischer Komponist Schweizer Herkunft (* 1791)
  • 22. Dezember: Sophie Anna von Reventlow, dänische Malerin (* 1778)
  • 25. Dezember: Joseph von Radowitz, preußischer General, Diplomat und Politiker (* 1797)

Genaues Todesdatum unbekannt

  • Conrad Christoph von Ahlefeldt, Erb- und Gerichtsherr aus Ascheberg, Kammerherr, Land- und Obergerichtsrat in Glückstadt und Klosterpropst von Uetersen (* 1768)
  • Álvaro Flórez Estrada, spanischer Nationalökonom (* 1769)

Einzelnachweise

  1. The Yellow Fever Epidemic in New Orleans - 1853. (Nicht mehr online verfügbar.) Lafayette Cemetery Research Project, New Orleans, archiviert vom Original am 9. Mai 2015; abgerufen am 29. Juni 2015 (englisch).
  2. Die Pestilenz in New-Orleans. In: Die Gartenlaube. 1853, S. 432–435 (Volltext [Wikisource]).

Weblinks

Commons: 1853 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Franklin Pierce.jpg
Portrait of Franklin Pierce (1804–1869), 14th president of the United States. Pierce, a Democrat, served from 1853 to 1857 and was rejected by his party for a second term; his major acts as president include the Gadsden Purchase and the Kansas–Nebraska Act. The image is part of the Brady–Handy Photograph Collection of the Library of Congress. The entry describes it as a "Copy neg. from original ink by Brady after Daguerreotype".
Battle of Sinop.jpg
I. K. Aivazovsky’s The Battle of Sinop on 18 November 1853 (Night after Battle). 1853. Oil on canvas. 220 × 331 cm. Central Naval Museum, St. Petersburg, Russia.
An Episode from the Crimean War of 1853-1856. The Sinop battle took place on 18 November 1853 in the old style (30 November) between the Russian and Turkish squadrons in the Turkish port of Sinop, near the southern coast of the Black Sea. It ended with the destruction of 15 of the 16 Turkish ships and a devastating fire in the city. The Russian fleet lost no ships. This was the last major battle in the history of sail fleets, and the first battle, in which the Paixhans explosive shell guns were used.
Cecilrhodes.jpg
Cecil Rhodes
Wpdms mexican cession.jpg
Autor/Urheber: Matthew Trump, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Gebietsabtretungen Mexikos an die USA im Gefolge des Mexikanisch-Amerikanischen Krieges (rot) und des Gadsden-Kaufs (gelb)
New York Crystal Palace.jpg
New York Crystal Palace, Frontispiece to New York Crystal Palace: illustrated description of the building by Geo. Carstensen & Chs. Gildemeister, architects of the building ; with an oil-color exterior view, and six large plates containing plans, elevations, sections, and details, from the working drawings of the architects (New York: Riker, Thorne & co., 1854)
Neue Pinakothek, around 1854.jpg
Neue Pinakothek in München
Van Gogh Age 19.jpg
Vincent van Gogh , age 19
J.Reiner - Attentat auf Kaiser Franz Joseph.jpg
Das Attentat auf Kaiser Franz Joseph I. am 18. 2. 1853. Ölgemälde v. J. J. Reiner, 1853
Hendrik Antoon Lorentz, in 1916 geschilderd door Menso Kamelingh Onnes.jpg
Painting of Hendrik Lorentz by Menso Kamerlingh Onnes
Bunte Steine 1853 - Frontispiz 1.jpg
Frontspiz des ersten Bandes von Stifters Bunte Steine. Dargestellt ist eine Szene aus Granit
Bunte Steine 1853 - Frontispiz 2.jpg
Frontspiz des zweiten Bandes von Stifters Bunte Steine. Dargestellt ist eine Szene aus Bergkristall
Ludwig Tieck.jpg
Ludwig Tieck
1853Yokohama 01.jpg

PERRY'S EXPEDITION TO JAPAN Landing of Commodore Perry, officers & men of the squadron, to meet the Imperial commissioners at Yoku-Hama July 14th 1853. Lithograph by Sarony & Co., 1855, after W. Heine. (from Pictorial Americana)

Yoku-Hama;Yokohama?
TIMBUKTU-EINZUG.jpg
Timbuktu seen from a distance by Heinrich Barth's party, September 7, 1853
W.M.Naeff.Gemälde.jpg
Wilhelm Matthias Naeff, Bundesrat 1848-1875, Gemälde von Anna Martignoni
Traviata.jpg
Affiche voor de eerste opvoering van La Traviata.
Kossel, Albrecht (1853-1927).jpg
Albrecht Kossel (1853–1927)
Cdoppler.jpg
Portrait of Christian Doppler 1803-1853