1839

1839
Karikatur der Kämpfe auf dem Münsterhof beim Züriputsch, Schweizerischer Bildkalender für das Jahr 1840
Durch den reaktionären Züriputsch wird die
radikal-liberale Regierung des Kantons Zürich gestürzt.
Louis Jacques Mandé Daguerre, 1844, Aufnahme von Jean-Baptiste Sabatier-Blot
Der französische Maler Louis Daguerre beschreibt das Prinzip der Daguerreotypie vor der Académie française.
Sengbe Pieh, Anführer beim Aufstand (Porträt von 1839)
Sengbe Pieh und andere Afrikaner übernehmen die Kontrolle auf dem Sklavenschiff La Amistad.
Eröffnung der Leipzig–Dresdner Bahn, zeitgenössische Darstellung
Die von der Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie betriebene Bahnstrecke Leipzig–Dresden, die erste Eisenbahn-Fernverbindung Deutschlands, wird fertiggestellt.
1839 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1287/88 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1831/32 (11./12. September)
Bengalischer Solarkalender1244/45 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2382/83 (südlicher Buddhismus); 2381/82 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender75. (76.) Zyklus

Jahr des Erde-Schweins 己亥 (am Beginn des Jahres Erde-Hund 戊戌)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1201/02 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4172/73 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1217/18
Islamischer Kalender1254/1255 (Jahreswechsel 16./17. März)
Jüdischer Kalender5599/5600 (8./9. September)
Koptischer Kalender1555/56 (11./12. September)
Malayalam-Kalender1014/15
Seleukidische ÄraBabylon: 2149/50 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2150/51 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1895/96 (April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Europa

Asien

Südamerika

Nord- und Mittelamerika

Amistad-Revolte

Afrika

Entdeckungsfahrten

Wirtschaft

Unternehmensgründungen

Verkehr

Kopfbau des Leipziger Bahnhofs in Dresden (1839)

Wissenschaft und Technik

Beschreibung der Daguerreotypie

Kultur

  • 23. März: Erstmals wird der Gebrauch von OK als Abkürzung für oll korrect in der Zeitung Boston Morning Post dokumentiert.

Bildende Kunst

Spitzweg: Der arme Poet

Literatur

Nicholas Nickleby, Illustration von Hablot Browne, 1839

Musik und Theater

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

  • 25. November: Über Indien tobt ein Zyklon, der Flutwellen mitbringt. Das Desaster kostet geschätzt 300.000 Tote. Die Hafenstadt Coringa wird total zerstört und hinterher nicht mehr aufgebaut.

Sport

Geboren

Januar/Februar

Paul Cézanne, um 1861
Josiah Willard Gibbs

März/April

Mai/Juni

Hilaire de Chardonnet, 1926

Juli/August

John D. Rockefeller, um 1875

September/Oktober

Alfred Sisley

November/Dezember

Genaues Geburtsdatum unbekannt

Gestorben

Erstes Halbjahr

Ludwig Berger, Zeichnung von Philipp Otto Runge, 1801/02

Zweites Halbjahr

Friedrich Mohs, 1832

Genaues Todesdatum unbekannt

Weblinks

Commons: 1839 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Hilaire de Chardonnet 1926.jpg
French inventor and industrialist Hilaire de Chardonnet (1839-1924) as a member of the Académie des sciences.
John-D-Rockefeller-sen.jpg
John D. Rockefeller
(* 1839)
Paul cezanne 1861.jpg
Porträt des Paul Cézanne
Eröffnung Leipzig Dresdner Bahn.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Bild-PD-alt

Eröffnung Leipzig Dresdner Bahn

DresdenLeipzigerBahnhofVorplatzStich1839.jpg
Kopfseite des Leipziger Bahnhofs in Dresden um 1839. Kolorierter Stich.
Alfred Sisley photo.jpg
A 1882 photograph of Alfred Sisley (1839–1899), Impressionist painter.
Zueriputsch Muensterhof.jpg
„Der 6te Herbstmonat 1839 in Zürich“ (6. September 1839). Karikatur der Kämpfe auf dem Münsterhof in Zürich anlässlich des Züriputsch. Originaltext zur Illustration: Choräle singend zieht das Landvolk nach Zürich und eröffnet auf dem Münsterplatz das Feuer gegen die Regierungstruppen. Die Truppen halten stand, doch die Regierung löst sich auf.Auf dem Bilde sind mehrere Portraits. Unter dem Militär erkennt man im Hintergrund den Oberst Hirzel. Vor ihm, etwas rechts für den Zuschauer, den Oberstlieutenant Sulzberger mit der Habichtsnase. Mehr links, in Mitten seiner wackern Dragoner, erblickt man den braven Major Übel.Hart unter dem Gitter des links im Vordergrunde stehenden Hauses zeigt Hr. Hürlimann-Landis dem Publikum die Zähne. Rechts, fast am Rande des Bildes, nimmt Rahn-Escher eine sichere, keineswegs lebensgefährliche Stellung unter seinem Haufen ein. dieses Gesicht zeichnet seinen Mann, ohne dass das Brandmal darauf nötig wird. Es reicht hin, dass die Züribauern dieses Gesicht sehen, um sich nicht ein zweites Mal von ihm belügen zu lassen. — Weg von diesem!—Aber jetzt will ich dir Einen zeigen, lieber Leser, Einen, der Christum predigt, Christum, der die Menschen Liebe lehrte, Einen, der am 6. September dem Volke zurief: «Im Namen Gottes schüßed,» Einen, der von sich öffentlich gesagt: «dass er den Tag zuvor 3 Stunden sich und dieses sein (brudermörderisches) Vorhaben vor Gott geprüft und der nach dieser Prüfung gefunden, dass der Erfolg sicher, aber sicher auch der Untergang des Anfangenden sei.» Das ist der Pfarrer Hirzel von Pfäffikon! Wo ist er, der Held und Märtyrer, der sein Leben zum Opfer brachte, der seinen sichern Untergang voraussah? Liegt er erschlagen, ein zweiter Zwingli bei Kappel? Links geschaut, christlicher Leser, und du erkennst leicht den Mann mit der Brille, wie er sich niederduckt mit dem Kopfe und den ersten besten Nebenmann als Schild vor sich hinstellt, um ihm die Ehre des Märtyrtums und sichern Untergangs zu gönnen! Verwundere dich nicht, mein christlicher Leser, der Mann kennt seine Bibel: «Seid einfältig wie die Tauben, sagt er zu seinen Bauern, und — klug wie die Schlange, das bin ich.» Es sind aber nicht bloß einzelne Portraits vorhanden: das ganze Bild ist ein Portrait und stellt aufs treuste die kalte, besonnene militärische Pflichterfüllung gegenüber der wirren Begrifflosigkeit der Massen dar. Und wirklich fand man bei dem armen betrogenen Volke nichts als Widersprüche. Niemand wusste recht, was man wollte. Die Einen zogen für den Heiland nach Zürich, die Andern für die Verfassung, die Meisten meinten, man könne nicht dulden, dass (wie allgemein geglaubt wurde) die Regierung fremde Truppen in 's Land berufe. Man stößt mitunter wohl auf alte Ex-Schulmeister, wie wir da rechter Hand dicht vor uns ein Exemplar vor Augen haben. Der kleine Dicke da in der Ecke, der so wacker verproviantiert ist, als wenn 's über die Beresina ginge, ist ein Jäger, dem das neue Jagdgesetz nicht gefällt. Einigen Andern sieht man die Gesinnung an den Hosen ab.
Amistad revolt.jpg
"Tod von Kapt. Ferrer, Kapitän der Amistad, Juli 1839."

Text unter dem Bild (freie Übersetzung): "Nachdem Don Jose Ruiz und Don Pedro Montez von der Insel Kuba 53 kürzlich aus Afrika importierte Sklaven in Havanna gekauft hatten, brachten sie sie an Bord der Amistad unter Kapt. Ferrer, um sie nach Principe, einem anderen Hafen der Insel Kuba, zu transportieren. Um ihre Freiheit zu erlangen und nach Afrika zurückzukehren, bewaffneten sich die afrikanischen Gefangenen etwa vier Tage nach Verlassen von Havanna mit Macheten und überwältigten den Kapitän und die Besatzung des Schiffs. Kapt. Ferrer und der Koch des Schiffs wurden getötet; zwei Besatzungsmitglieder entkamen; Ruiz und Montez wurden gefangen genommen."

Ludwig Berger.jpg
Autor/Urheber:

Philipp Otto Runge

, Lizenz: Bild-PD-alt

Zeichnung von Philipp Otto Runge, Dresden 1801/2. Staatl. Museen zu Berlin, Alte National-Galerie

Sengbe Pieh.jpg
Porträt des Sengbe Pieh (Joseph Cinqué)
Daguerre Beschreibung meines Verfahrens 1839.jpg
L. J. M. Daguerre: Das Daguerreotyp und das Diorama, oder genaue und authentische Beschreibung meines Verfahrens und meiner Apparate zu Fixirung der Bilder der Camera obscura und der von mir bei dem Diorama angewendeten Art und Weise der Malerei und der Beleuchtung. Metzler, Stuttgart 1839.
Friedrich Mohs.jpg
Friedrich Mohs, Lithographie von Joseph Kriehuber, 1832.
Nicholas nickleby15.jpg
Illustration for Nicholas Nickleby by en:Hablot Browne