1815

1815
Schlacht bei Waterloo, Gemälde von William Sadler
Mit der Niederlage in der Schlacht bei Waterloo
endet Napoleons Herrschaft der 100 Tage.
Delegierte des Wiener Kongresses in einem zeitgenössischen Kupferstich (koloriert) von Jean Godefroy nach dem Gemälde von Jean-Baptiste Isabey
Auf dem Wiener Kongress
wird die europäische politische Landschaft neu geordnet.
1815 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1263/64 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1807/08 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender1220/21 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2358/59 (südlicher Buddhismus); 2357/58 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender75. (76.) Zyklus

Jahr des Holz-Schweins 乙亥 (am Beginn des Jahres Holz-Hund 甲戌)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1177/78 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4148/49 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1193/94
Islamischer Kalender1230/1231 (Jahreswechsel 2./3. Dezember)
Jüdischer Kalender5575/76 (4./5. Oktober)
Koptischer Kalender1531/32 (10./11. September)
Malayalam-Kalender990/991
Seleukidische ÄraBabylon: 2125/26 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2126/27 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1871/72 (April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Napoleonische Kriege und Wiener Kongress

Napoleon verlässt Elba, Gemälde von Joseph Beaume
Schlacht bei Tolentino
Deutscher Bund 1815–1866
Karte Europas nach dem Wiener Kongress:              Grenze des Deutschen Bundes (1818)
Das Longwood House, Napoleons Aufenthaltsort während der Verbannung

Britisch-Amerikanischer Krieg

Weitere Ereignisse weltweit

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Rurik-Expedition

Sonstiges

Kultur

Hauptartikel: Musikjahr 1815
Giacomo Pregliasco: Isabella Colbran als Elisabetta

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

Geschätzte Ascheniederschläge während des Ausbruchs 1815, die roten Bereiche zeigen die Dicke der Niederschläge an, der äußerste Bereich entspricht dabei einem Zentimeter Vulkanasche
  • 5. April: Der Ausbruch des Vulkans Tambora auf der Insel Sumbawa in Indonesien beginnt mit einer ersten Eruption. Weitere, insbesondere der stärkste Ausbruch am 10. April, führen zu insgesamt etwa 100.000 Todesopfern. Der Ausbruch des Tamboras ist die größte in geschichtlicher Zeit beobachtete Eruption. Das Geschehen setzt große Mengen Asche frei. Die Ascheniederschläge erreichen einen Radius von 1300 Kilometern, verdunkeln im Umkreis von bis zu 600 Kilometern den Himmel zwei Tage lang fast vollständig und verursachen im Folgejahr auf der Nordhalbkugel einen vulkanischen Winter, der in Europa Hungersnöte verursacht, das sogenannte „Jahr ohne Sommer“.
  • 30. Mai: Das britische Schiff Arniston läuft nahe dem Ort Waenhuiskrans bei starkem Sturm auf ein Riff beim südafrikanischen Kap Agulhas. Sechs Menschen gelingt das Erreichen des Ufers, 372 sterben beim Schiffsuntergang.
  • 31. Juli: In Philadelphia, County Durham, Großbritannien, explodiert der Kessel der experimentellen Dampflokomotive Mechanical Traveller. Je nach Quelle kommen zwischen 13 und 16 Menschen ums Leben. Dieser Unfall ist der älteste bekannte Kesselzerknall einer Lokomotive und bis heute derjenige mit der höchsten Zahl von Toten überhaupt.

Geboren

Januar/Februar

Julius Pintsch
  • 06. Januar: Florus Conrad Auffarth, preußischer Verwaltungsbeamter († 1877)
  • 06. Januar: Julius Pintsch, deutscher Unternehmer († 1884)
  • 09. Januar: Reinhard Sebastian Zimmermann, deutscher Maler († 1893)
John Macdonald, 1868
  • 10. Januar: John Macdonald, kanadischer Premierminister († 1891)
  • 13. Januar: Johann von Dumreicher, österreichischer Arzt und Chirurg († 1880)
  • 13. Januar: Ernst Elias Niebergall, deutscher Schriftsteller († 1843)
  • 15. Januar: Alexander Franz Wilhelm Lincke, deutscher Jurist und Politiker († 1864)
  • 16. Januar: Lemuel J. Bowden, US-amerikanischer Politiker († 1864)
  • 16. Januar: Henry Wager Halleck, US-amerikanischer General († 1872)
  • 17. Januar: Mehmed Fuad Pascha, Großwesir des Osmanischen Reiches († 1869)
  • 17. Januar: Max Preßler, deutscher Ingenieur, Forstwissenschaftler, Erfinder und Ökonom († 1886)
  • 18. Januar: James Chesnut, Jr., US-amerikanischer General († 1885)
  • 18. Januar: Konstantin von Tischendorf, deutscher Forscher († 1874)
  • 21. Januar: Josephine Koch, Nonne und Ordensgründerin († 1899)
  • 21. Januar: Horace Wells, US-amerikanischer Zahnarzt († 1848)
  • 22. Januar: Karl Volkmar Stoy, deutscher Pädagoge († 1885)
  • 27. Januar: Peter Joseph Ruppen, Chronist und Domherr († 1896)
  • 28. Januar: Andrew J. Hamilton, US-amerikanischer Politiker († 1875)
  • 28. Januar: Philipp Gustav Passavant, deutscher Arzt und Geheimer Sanitätsrat († 1893)
William Jenner, Zeichnung aus Vanity Fair
  • 03. Februar: Edward J. Roye, Präsident von Liberia († 1872)
  • 04. Februar: Josip Juraj Strossmayer, kroatischer Politiker und katholischer Theologe († 1905)
  • 09. Februar: Raffaele Cadorna, italienischer General († 1897)
  • 10. Februar: Meir Auerbach, russischer Gelehrter, Rabbiner und Oberrabbiner († 1878)
  • 11. Februar: John Appleton, US-amerikanischer Politiker († 1864)
  • 15. Februar: Gustav Biedermann, deutschböhmischer Arzt und philosophischer Schriftsteller († 1890)
  • 16. Februar: Ottokar Maria Graf von Attems, österreichischer Fürstbischof († 1867)
  • 16. Februar: Friedrich Hermann Lütkemüller, deutscher Orgelbauer († 1897)
  • 18. Februar: Ferdinand Adolph Lange, Uhrmacher und Unternehmer († 1875)
  • 21. Februar: Joseph Glover Baldwin, US-amerikanischer Schriftsteller, Politiker und Jurist († 1864)
  • 23. Februar: Franz Antoine, österreichischer Botaniker († 1886)
  • 23. Februar: Joséphin Soulary, französischer Dichter († 1891)
  • 27. Februar: Franz Pfeiffer, deutscher Germanist († 1868)
  • 27. Februar: Jacob Wiener, in Brüssel tätiger Graveur von Münzen, Medaillen und Briefmarken († 1899)
  • 28. Februar: Andreas Gottschalk, deutscher Arzt († 1849)

März/April

  • 01. März: Benjamin Conley, US-amerikanischer Politiker († 1886)
  • 02. März: Jakob Dont, österreichischer Violinist, Violinpädagoge und Komponist († 1888)
  • 05. März: Friedrich Schey von Koromla, österreichischer Bankier, Großhändler, Großgrundbesitzer und Mäzen († 1881)
  • 08. März: Jean-Delphin Alard, französischer Violinist und Komponist († 1888)
  • 08. März: Hermann Wagener, Chefredakteur, preußischer Ministerialbeamter und Politiker († 1889)
  • 12. März: Justus Bostelmann, deutscher Landwirt, Kaufmann und Mitglied des Reichstags († 1889)
  • 12. März: Robert Marcellus Stewart, US-amerikanischer Politiker († 1871)
  • 14. März: Adolf Ellissen, deutscher Politiker, Philologe und Literaturhistoriker († 1872)
  • 17. März: Christian Wilhelm Bernhardt, deutscher Pädagoge und Heimatforscher († 1891)
  • 22. März: Franz Folliot de Crenneville, österreichischer General († 1888)
  • 24. März: Rosa Molas y Vallvé, römisch-katholische Heilige († 1876)
  • 26. März: Gustav von Rümelin, deutscher Pädagoge, Statistiker und Politiker († 1889)
  • 27. März: William Russell Smith, US-amerikanischer Politiker († 1896)
  • 29. März: Hagiwara Hiromichi, japanischer Dichter, Schriftsteller, Übersetzer und Vertreter des Kokugaku († 1863)
  • 30. März: Hermann von Schmid, deutscher Schriftsteller († 1880)
Edward Clark
  • 01. April: Edward Clark, US-amerikanischer Politiker und Gouverneur von Texas († 1880)
  • 01. April: Henry B. Anthony, US-amerikanischer Politiker und Gouverneur von Rhode Island († 1884)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R15449 / CC-BY-SA 3.0
Otto von Bismarck, um 1862
Thomas Davatz, um 1880
  • 23. April: Thomas Davatz, Schweizer Auswanderer nach Brasilien und Anführer im Aufstand von Ibicaba († 1888)
  • 25. April: Joseph Behm, ungarndeutscher Kirchenmusiker und Komponist († 1885)
  • 28. April: Karl von Blaas, österreichischer Maler († 1894)

Mai/Juni

  • 04. Mai: Delina Filkins, Supercentenarian und zwischen 1926 und 1980 ältester Mensch der Welt († 1928)
  • 04. Mai: Franz Adam, deutscher Schlachten- und Pferdemaler sowie Lithograf († 1886)
Eugène Marin Labiche
  • 06. Mai: Eugène Marin Labiche, französischer Lustspieldichter († 1888)
  • 07. Mai: Angelo Baroffio, Schweizer Jurist und Politiker († 1893)
  • 11. Mai: Richard Ansdell, englischer Maler († 1885)
  • 11. Mai: Granville George Leveson-Gower, 2. Earl Granville, britischer Staatsmann, Außen- und Kolonialminister († 1891)
  • 12. Mai: Louis Jules Trochu, französischer General und während der ersten Wochen der Belagerung von Paris Präsident des Nationalen Verteidigungsrates († 1896)
  • 13. Mai: Johann Gotthilf Bärmig, deutscher Orgelbauer († 1899)
  • 18. Mai: James B. Francis, britisch-US-amerikanischer Ingenieur und Erfinder († 1892)
  • 19. Mai: John Gross Barnard, US-amerikanischer Militäringenieur († 1882)
  • 20. Mai: Alojz Ipavec, slowenischer Komponist († 1849)
  • 20. Mai: Barthélemy Menn, Schweizer Maler († 1893)
  • 20. Mai: Gustav von Mevissen, Politiker und Unternehmer († 1899)
  • 21. Mai: Adolf Böttger, deutscher Lyriker, Dramatiker und Übersetzer († 1870)
  • 21. Mai: Caroline Botgorschek, österreichische Opernsängerin († 1875)
  • 25. Mai: Giovanni Caselli, italienischer Physiker († 1891)
  • 29. Mai: Gove Saulsbury, US-amerikanischer Politiker († 1881)

Juli/August

Pawel Andrejewitsch Fedotow
  • 04. Juli: Pawel Andrejewitsch Fedotow, russischer Maler († 1852)
  • 09. Juli: Oran M. Roberts, US-amerikanischer Jurist und 18. Gouverneur von Texas († 1898)
  • 17. Juli: Thekla Knös, schwedische Autorin, Dichterin und Übersetzerin († 1880)
  • 22. Juli: Robert Eberle, deutscher Maler († 1860)
  • 23. Juli: André-Charles-Victor Reille, französischer General, Generaladjutant Napoleons III. († 1887)
  • 24. Juli: Arnaud-Michel d’Abbadie, französischer Geograph († 1893)
Robert Remak

September/Oktober

  • 01. September: Ferdinand Jühlke, deutscher Lehrer, Autor und Gärtner († 1893)
  • 02. September: Georg August Pritzel, deutscher Bibliothekar und botanischer Schriftsteller († 1874)
  • 04. September: Mihály Mosonyi, ungarischer Komponist († 1870)
  • 04. September: Johannes Roth, deutscher Zoologe und Forschungsreisender († 1858)
  • 05. September: Carl Wilhelm, deutscher Chorleiter († 1873)
  • 07. September: Howell Cobb, US-amerikanischer Politiker († 1868)
  • 07. September: John McDouall Stuart, australischer Entdecker († 1866)
  • 08. September: Alexander Ramsey, US-amerikanischer Politiker († 1903)
Giuseppina Strepponi
  • 08. September: Giuseppina Strepponi, italienische Opernsängerin, Interpretin und Frau von Giuseppe Verdi († 1897)
  • 09. September: Johann Gottfried Piefke, preußischer Militärmusiker und Komponist († 1884)
  • 12. September: Louis René Tulasne, französischer Botaniker und Mykologe († 1885)
  • 17. September: Halfdan Kjerulf, norwegischer Komponist († 1868)
  • 19. September: Tyree Harris Bell, Brigadegeneral der Konföderierten Armee im Sezessionskrieg († 1902)
  • 19. September: Edgar Cowan, US-amerikanischer Politiker († 1885)
  • 21. September: Paul Rudolph von Bilguer, deutscher Schachmeister († 1840)
  • 29. September: Andreas Achenbach, deutscher Landschaftsmaler († 1910)
  • 03. Oktober: Georg Julius Andresen, deutscher Autor, Mediziner und Hydrotherapeut († 1882)
  • 15. Oktober: Moritz Brosig, deutscher Komponist und Organist († 1887)
  • 15. Oktober: Eduard von Wattenwyl, Schweizer evangelischer Geistlicher († 1890)
  • 16. Oktober: Francis R. Lubbock, US-amerikanischer Politiker und 9. Gouverneur von Texas († 1905)
  • 17. Oktober: Emanuel Geibel, deutscher Lyriker († 1884)
  • 24. Oktober: Jules Moinaux, französischer Librettist († 1896)
  • 25. Oktober: Camillo Sivori, italienischer Komponist und Violinist († 1894)
  • 28. Oktober: Franz Bernhard Schiller, Bildhauer († 1857)
  • 29. Oktober: Ľudovít Štúr, slowakischer Philologe, Schriftsteller und Politiker († 1856)
  • 31. Oktober: Karl Weierstraß, deutscher Mathematiker († 1897)

November/Dezember

Adolph Menzel, Selbstporträt, 1834
  • 08. Dezember: Adolph Menzel, deutscher Maler, Zeichner und Illustrator († 1905)
Augusta Ada Byron
im Alter von 4 Jahren
  • 10. Dezember: Ada Lovelace (geborene Byron), britische Mathematikerin († 1852)
  • 12. Dezember: Édouard Jean Etienne Deligny, französischer General († 1902)
  • 12. Dezember: Isabella Braun, deutsche Jugendbuchautorin († 1886)
  • 13. Dezember: Johann Gottfried Steffan, Schweizer Landschaftsmaler († 1905)
  • 15. Dezember: Garnett Bowditch Adrain, US-amerikanischer Politiker († 1878)
  • 15. Dezember: David Atwood, US-amerikanischer Politiker († 1889)
  • 18. Dezember: Egron Sellif Lundgren, schwedischer Maler und Schriftsteller († 1875)
  • 20. Dezember: James Legge, britischer Sinologe und Übersetzer († 1897)
  • 21. Dezember: Christian Friedrich Budenberg, Unternehmer († 1883)
  • 21. Dezember: Thomas Couture, französischer Maler († 1879)
  • 22. Dezember: Johann Jakob Bachofen, Schweizer Jurist und Altertumsforscher († 1887)
  • 23. Dezember: Émile Félix Fleury, französischer General und Diplomat († 1884)
  • 23. Dezember: Ildefons Cerdà, spanischer Stadtplaner († 1876)
  • 31. Dezember: George Gordon Meade, US-amerikanischer General († 1872)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

Gestorben

Erstes Halbjahr

  • 03. Januar: Johann Carl Corthum, deutscher Gärtner und Züchter (* 1740)
General von L’Estocq

Zweites Halbjahr

Friedrich Wilhelm von Reden
  • 03. Juli: Friedrich Wilhelm von Reden, deutscher Berghauptmann (* 1752)
  • 04. Juli: Eberhard August Wilhelm von Zimmermann, Geograph, Naturhistoriker und Philosoph (* 1743)
  • 07. Juli: Pedro de Garibay, spanischer Offizier und Kolonialverwalter, Vizekönig von Neuspanien (* 1729)
  • 07. Juli: Teruya Kanga Sakugawa, bekanntester Meister der okinawanischen Kampfkünste (* 1733)
  • 11. Juli: Hans Jakob Gonzenbach, Schweizer Politiker (* 1754)
  • 24. Juli: Ferdinand Bernhard Vietz, österreichischer Mediziner und Botaniker (* 1772)
  • 02. August: Guillaume-Marie-Anne Brune, Marschall von Frankreich (* 1763)
  • 06. August: Giuseppe Gherardeschi, italienischer Komponist (* 1759)
  • 13. August: Friedrich August Wiedeburg, deutscher Pädagoge und Philologe (* 1751)
  • 15. August: Richard Bassett, US-amerikanischer Politiker (* 1745)
  • 16. August: Friederike Bethmann-Unzelmann, deutsche Schauspielerin und Sängerin (* 1760)
  • 18. August: Chauncey Goodrich, US-amerikanischer Politiker (* 1759)
  • 19. August: Charles Angélique François Huchet de La Bédoyère, französischer Generalleutnant (* 1786)
  • 21. August: Carl Johan Adlercreutz, schwedischer General (* 1757)
  • 21. August: Stanley Griswold, US-amerikanischer Politiker (* 1763)
  • 30. August: Justus Christian Hennings, deutscher Moralphilosoph und Aufklärer (* 1731)
  • 09. September: John Singleton Copley, US-amerikanisch-englischer Maler (* 1738)
  • 24. September: John Sevier, Mitbegründer von Tennessee und dessen erster Gouverneur (* 1745)
  • 28. September: Nicolas Desmarest, französischer Geologe (* 1725)
  • 02. Oktober: Ferdinand Anton Christian von Ahlefeldt, dänischer Diplomat (* 1747)
  • 04. Oktober: Christophe-Philippe Oberkampf, französischer Tuchfabrikant (* 1738)
  • 05. Oktober: Karl Bertuch, deutscher Journalist und Schriftsteller (* 1777)
Grabdenkmal Joachim Murats auf dem Friedhof Père Lachaise
  • 13. Oktober: Joachim Murat, König von Neapel und Marschall von Frankreich (* 1767)
  • 13. Oktober: Friedrich Wilhelm Strieder, deutscher Bibliothekar, Lexikograph und Historiker (* 1739)
  • 14. Oktober: Christian Ludwig August von Arnswaldt, kurfürstlich-braunschweig-lüneburgischer Politiker (* 1733)
  • 22. Oktober: Claude-Jacques Lecourbe, Offizier in diversen europäischen Armeen (* 1759)
  • 26. Oktober: Cornelis van der Aa, niederländischer Buchhändler und Schriftsteller (* 1749)
  • 26. Oktober: Johann Josef Anton Huber, Augsburger Freskomaler und katholischer Direktor der Reichsstädtischen Kunstakademie (* 1737)
  • 28. Oktober: Jacob Fidelis Ackermann, deutscher Mediziner (* 1765)
  • 15. November: Stephen Heard, US-amerikanischer Politiker (* 1740)
  • 17. November: Luigi Asioli, italienischer Sänger und Komponist (* um 1767)
  • 17. November: Dorothea Viehmann, Quelle der Märchensammlung der Brüder Grimm (* 1755)
  • 25. November: Johann Peter Salomon, Violinist, Komponist, Dirigent und Musikimpresario (* 1745)
  • 02. Dezember: Jan Potocki, polnischer Romancier, Historiker und Ethnograph (* 1761)
  • 05. Dezember: Christian Gottfried Gruner, deutscher Mediziner und Historiker (* 1744)
Grabmal Neys auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris
  • 07. Dezember: Michel Ney, Marschall von Frankreich und Fürst von der Moskwa (* 1769)
  • 15. Dezember: Giuseppe Bossi, italienischer Maler und Autor (* 1777)
  • 17. Dezember: Anna Pestalozzi, Ehefrau von Johann Heinrich Pestalozzi (* 1738)
  • 19. Dezember: Benjamin Smith Barton, US-amerikanischer Botaniker (* 1766)
  • 23. Dezember: Franz Xaver von Auffenberg, österreichischer Feldmarschall-Leutnant (* 1744)
  • 29. Dezember: Sarah Baartman, in London und Paris ausgestellte Khoikhoi-Frau (* etwa 1789)

Genaues Todesdatum unbekannt

  • Johann Christoph Kaffka, deutscher Komponist (* 1754)

Weblinks

Commons: 1815 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Deutscher Bund.svg
(c) ziegelbrenner, CC-BY-SA-3.0
Karte des Deutschen Bundes 1815–1866 / Map of German Confederation 1815–1866
Pintsch Julius 1815 1884.jpg
Julius Pintsch (1815-1884), deutscher Industrieller und Gründer der späteren Julius Pintsch AG Berlin-Fürstenwalde, Vorgängerfirma der späteren Pintsch Bamag AG Butzbach
Thomas davatz 01.jpg
Thomas Davatz (1815-1888) von Fanas, Schweizer Kanton Graubünden, Fotografie um 1880
1815 tambora explosion B.png
Autor/Urheber: myself, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Eruption des Mount Tambora im Jahr 1815. Die roten Bereiche sind Karten mit der Dicke des vulkanischen Aschefalls.
Anton Wilhelm von L’Estocq - General.jpg
Der preussische Kavallerie-General Anton Wilhelm von L’Estocq (1738-1815)
Europa 1815.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Europa im Jahr 1815 nach dem Wiener Kongress. Großmächte in GROSSBUCHSTABEN.
  Russland
  Frankreich
  Vereinigtes Königreich
  Preußen
  Österreich und habsburgischer Besitz
  Grenze des Deutschen Bundes (1815)
Miniature of Ada Byron.jpg
Ada Byron at age four, from a miniature in a locket sent to Lord Byron by his sister.
16 Napoleons exole St Helena June1970.jpg
Autor/Urheber:

Photograph by Isaac Newton

w:de:Creative Commons

NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen

Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.5 generisch“ (US-amerikanisch) lizenziert.
Dieses Werk darf von dir
  • verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden
  • neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden
Zu den folgenden Bedingungen:
  • Namensnennung – Du musst angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade dich oder deine Nutzung besonders.
  • Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das Material wiedermischst, transformierst oder darauf aufbaust, musst du deine Beiträge unter der gleichen oder einer kompatiblen Lizenz wie das Original verbreiten.

See Complete correspondance, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Napoleon's exile, St Helena
Rossini - Elisabetta regina d'Inghilterra - Isabella Colbran as Elisabetta - watercolor by Giacomo Pregliasco - Teatro San Carlo - Naples 1815.png
Rossini - Elisabetta regina d'Inghilterra - Isabella Colbran as Elisabetta - watercolor by Giacomo Pregliasco - Teatro San Carlo - Naples 1815
Robert Remak.jpg
Robert Remak
Bundesarchiv Bild 183-R15449, Otto von Bismarck.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R15449 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Zentralbild

Otto Fürst von Bismarck-Schönhausen
preußisch-deutscher Staatsmann,
geb. 1.4.1815 Schönhausen,
gest. 30.7.1898 Friedrichsruh.
seit 1862 preußischer Ministerpräsident und Außenminister und vom 18.1.1871 bis 1890 Reichskanzler des von ihm gegründeten Deutschen Kaiserreichs.
(1862)

14995-31
Père-Lachaise - Division 39 - Murat 01.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Pierre avec inscriptions de part et d'autre d'un flambeau en relief, et portrait en bas-relief sur carreau de terre-cuite serti dans une plaque de marbre blanc.
Cénotaphe de Joachim Murat et de son épouse née Caroline Bonaparte (1782-1839), sœur de Napoléon (elle repose à Florence).
William Jenner.jpg
Caricature of Sir William Jenner, 1st Baronet. Caption read "Physic".
Edward clark.jpg
Edward Clark, 8th Governor of the State of Texas.
Karoly Gyurkovich - Giuseppina Strepponi.jpg
Portrait of Giuseppina Strepponi, second wife of Giuseppe Verdi. From the Museo Casa Barezzi.
Grabmal Ney.jpg
Autor/Urheber: Florian Hoffmann, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Grabmal Michel Neys auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris