17. Juni

Der 17. Juni ist der 168. Tag des gregorianischen Kalenders (der 169. in Schaltjahren), somit bleiben 197 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Mai · Juni · Juli
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

  • 0362: Der römische Kaiser Julian erlässt das Rhetorenedikt, wonach die Einstellung eines Lehrers von der Curia und dem Kaiser zu beurteilen ist. De facto wird christlichen Lehrern damit untersagt, an öffentlichen Schulen zu unterrichten.
1397: Erik VII.
1775: Schlacht von Bunker Hill
1898: Leo Arons
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F005191-0040 / CC-BY-SA 3.0
1953: Volksaufstand in der DDR
1972: Der Water­gate-Gebäude­komplex

Wirtschaft

1908: Segment­an­zeige
  • 1908: Der US-amerikanische Erfinder Frank W. Wood beantragt Patentschutz für eine elektrische Segmentanzeige.
  • 1914: Der Hohenzollernkanal wird von Kaiser Wilhelm II. der Öffentlichkeit zur Nutzung übergeben. Die Schifffahrtsstraße verbindet Havel und Oder.
  • 1943: Der in Argentinien lebende ungarische Emigrant László József Bíró erhält ein US-Patent auf den von ihm entwickelten Kugelschreiber.

Wissenschaft und Technik

Kultur

1791: Wolfgang Amadeus Mozart
1885: Bericht über die Ankunft der Freiheits­statue

Gesellschaft

  • 1608: Das Vogelstaken wird in Lohne erstmals urkundlich erwähnt. Somit gilt der 17. Juni 1608 als Gründungstag des Schützenvereins Lohne.
1631: Grab von Mumtaz Mahal im Taj Mahal
  • 1631: Mumtaz Mahal stirbt bei der Geburt ihres 14. Kindes. Ihr Mann, der indische Großmogul Shah Jahan, lässt mit der Errichtung eines Grabmals für sie beginnen. Die Errichtung des Taj Mahal dauert bis 1648.
  • 1837: Der erste deutsche Tierschutzverein wird durch Albert Knapp gegründet.
  • 1939: Der wegen sechsfachen Mordes verurteilte Eugen Weidmann wird in Versailles als letzter Straftäter in Frankreich mit der Guillotine öffentlich hingerichtet. Premierminister Édouard Daladier verfügt am 24. Juni wegen des aufgetretenen Rummels, Hinrichtungen künftig hinter Gefängnismauern zu vollstrecken.
  • 1960: Das Indianervolk der Nez Percé erhält nach einer Klage im Gerichtsurteil eine Entschädigung von über 4,15 Millionen US-Dollar durch die USA zugesprochen. Grund sind zwangsweise Landabtretungen an die US-Regierung im Jahr 1863 zu einem zu niedrigen Preis.
  • 1994: Der American-Football-Star O. J. Simpson wird unter Mordverdacht verhaftet.
  • 2008: Zum zweiten Mal findet die Kampagne „Dein Tag für Afrika“ von Aktion Tagwerk statt. Bundesweit engagieren sich 200.932 Schülerinnen und Schüler für Gleichaltrige in Afrika.

Religion

656: ʿAlī ibn Abī Tālib

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

1956: Hans Günter Winkler

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Johann Moritz von Nassau-Siegen (* 1604)

18. Jahrhundert

César François Cassini de Thury (* 1714)

19. Jahrhundert

1801–1850

Ferdinand Freiligrath (* 1810)

1851–1900

Georg Wissowa (* 1859)
Igor Strawinsky (* 1882)
(c) Bundesarchiv, Bild 101I-139-1112-17 / Knobloch, Ludwig / CC-BY-SA
Heinz Guderian (* 1888)
  • 1888: Heinz Guderian, deutscher Heeresoffizier, General, Chef des Generalstabes, Mitentwickler moderner Kriegsführung mit Panzern
  • 1889: Jan Skala, sorbischer Schriftsteller und Publizist
  • 1890: Adachi Hatazō, japanischer General
  • 1890: Ludlow Griscom, US-amerikanischer Ornithologe und Botaniker
  • 1891: Georges Beauchemin, kanadischer Sänger
  • 1891: Pierre Luboshutz, russischer Pianist und Musikpädagoge
  • 1892: Georges Jouatte, französischer Tenor und Musikpädagoge
  • 1893: Hermann Matern, deutscher Politiker, MdL, SED-Funktionär der DDR
  • 1894: Sebastian Fichtner, deutscher Offizier, Generalleutnant der Wehrmacht
  • 1895: Slavko Osterc, slowenischer Komponist
  • 1895: Sam Wooding, US-amerikanischer Jazz-Pianist, -Arrangeur und -Bandleader
  • 1896: Joseph Yerly, Schweizer Schriftsteller frankoprovenzalischer Sprache
  • 1897: Friedrich Herzfeld, deutscher Kapellmeister, Musikschriftsteller und Musikkritiker
  • 1898: Carl Hermann, deutscher Professor für Kristallographie
  • 1898: M. C. Escher, niederländischer Künstler und Grafiker
  • 1900: Marcel Ballot, französischer Autorennfahrer
  • 1900: Martin Bormann, deutscher Leiter der Parteikanzlei der NSDAP, Kriegsverbrecher
  • 1900: Hubert Jedin, deutscher Kirchenhistoriker
  • 1900: Hermann Reutter, deutscher Komponist und Pianist

20. Jahrhundert

1901–1925

Natalie Beer (* 1903)
  • 1903: Natalie Beer, österreichische Lyrikerin und Schriftstellerin
  • 1903: William Vallance Douglas Hodge, britischer Mathematiker
  • 1903: Ilse Schüle, deutsche Schriftschneiderin und Typografin
  • 1904: Ralph Bellamy, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1906: Oswald Baer, österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit
  • 1906: Thomas George Cowling, britischer Astronom und Mathematiker
  • 1906: Percy Legard, britischer Pentathlet, Nordischer Kombinierer und Offizier
  • 1907: Maurice Cloche, französischer Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
  • 1909: Fred Liewehr, österreichischer Theater- und Filmschauspieler, Kammerschauspieler sowie Festspielintendant
  • 1909: Régine Pernoud, französische Mediävistin
  • 1910: Red Foley, US-amerikanischer Country-Musiker
H. Owen Reed (* 1910)
François Jacob (* 1920)

1926–1950

Martin Böttcher (* 1927)
  • 1927: Martin Böttcher, deutscher Filmkomponist
  • 1927: Irene Ludwig, deutsche Kunst-Mäzenin
  • 1927: Ernst Schubert, deutscher Kunsthistoriker und Historiker
  • 1928: Mignon Dunn, US-amerikanische Opernsängerin und Gesangspädagogin
  • 1928: Peter Schult, deutscher Schriftsteller und Journalist
  • 1928: Peter Seiichi Shirayanagi, emeritierter Erzbischof von Tokio und Kardinal
  • 1929: Tigran Petrosjan, armenischer Schach-Großmeister
  • 1930: Lalla Aicha von Marokko, marokkanische Prinzessin und Botschafterin
  • 1930: Adile Naşit, türkisch-armenische Komödiantin des türkischen Films
  • 1931: Edward Frederick Anderson, US-amerikanischer Botaniker
  • 1932: Rudolf Apostel, deutscher Politiker, MdL
  • 1932: Sabin Bălașa, rumänischer Maler, Filmemacher und Autor
  • 1933: H. Guy Hunt, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Alabama
  • 1933: Roderick Paige, US-amerikanischer Bildungspolitiker, Bildungsminister
  • 1934: Peter Janssens, deutscher Musiker, Komponist und Musikverleger
  • 1935: Fabrizio Violati, italienischer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 1936: Christine Krohn, deutsche Juristin, Richterin am Bundesgerichtshof
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Ken Loach (* 1936)
  • 1936: Ken Loach, britischer Filmregisseur
  • 1937: Walter Berschin, deutscher Philologe
  • 1937: Eugen Bartmer, österreichischer Schriftsteller
  • 1939: Gerhard Fels, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Nationalökonom
  • 1939: Hanna Johansen, Schweizer Schriftstellerin
  • 1939: Krzysztof Zanussi, polnischer Filmproduzent und Regisseur
  • 1940: George A. Akerlof, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
  • 1940: Marcel Aubour, französischer Fußballspieler
  • 1940: Bobby Bell, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1940: Dieter Farwick, deutscher Brigadegeneral und Publizist
  • 1941: Renate Jäger, deutsche Politikerin, MdB
  • 1941: William Lucking, US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler
Mohammed el-Baradei (* 1942)
Ken Livingstone (* 1945)
  • 1945: Ken Livingstone, britischer Politiker, Oberbürgermeister von London
  • 1945: Arthur Verocai, brasilianischer Musiker, Sänger, Dirigent und Musikproduzent
  • 1946: Eduardo Camaño, argentinischer Politiker, Staatspräsident
  • 1946: Peter Rosei, österreichischer Schriftsteller
  • 1947: Jógvan Arge, Autor und Politiker der Färöer
  • 1947: Bruno Banzer, liechtensteinischer Kunstturner
  • 1948: Hrafn Gunnlaugsson, isländischer Filmemacher
  • 1948: Joaquín Almunia, spanischer Politiker, EU-Kommissar
  • 1949: Tom Corbett, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Pennsylvania
  • 1949: Philip Charles Lithman, britischer Rockgitarrist
  • 1950: Thomas Freitag, deutscher Kabarettist

1951–1975

Elisabeth Heister-Neumann (* 1955)
Heike Trinker (* 1961)
Paul Tergat (* 1969)

1976–2000

Sven Nys (* 1976)
Stephanie Rice (* 1988)

21. Jahrhundert

  • 2002: Lisa und Lena, deutsche Webvideo-Produzentinnen
  • 2002: Sean Negrette, gibraltarischer Dartspieler
  • 2005: Funa Nakayama, japanische Skateboarderin

Gestorben

Vor dem 18. Jahrhundert

Johann I. Albrecht († 1501)

18. Jahrhundert

Claude-Louis-Hector de Villars († 1734)
  • 1734: Claude-Louis-Hector de Villars, Marschall von Frankreich
  • 1740: William Wyndham, 3. Baronet, englischer Adeliger und Politiker
  • 1741: Alvise Pisani, 114. Doge von Venedig
  • 1769: Gustav Friedrich von Rosen, livländischer General in schwedischen Diensten
  • 1771: Daskalogiannis, kretischer Aufständischer gegen die Osmanen
  • 1775: John Pitcairn, britischer Marineoffizier
  • 1775: Joseph Warren, amerikanischer Mediziner, Offizier im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg
  • 1777: Ferdinand Tietz, deutscher Bildhauer
  • 1784: Carl Friedrich Ludwig von Gaudi, preußischer Beamter
  • 1787: José de Gálvez y Gallardo, spanischer Adliger, Beamter und Kolonialminister
  • 1795: Charles-Gilbert Romme, französischer Mathematiker und Politiker, Märtyrer des Prairial-Aufstandes
  • 1797: Aga Mohammed Khan, Schah von Persien
  • 1800: Jakob Abraham, deutscher Medailleur

19. Jahrhundert

Henriette Sontag († 1854)
George Arnott Walker Arnott († 1886)

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1902: Karl Piutti, deutscher Komponist
  • 1905: Máximo Gómez, kubanischer General der Unabhängigkeitskriege von 1868 bis 1898
  • 1906: Harry Nelson Pillsbury, US-amerikanischer Schachspieler
  • 1907: Sergio Corazzini, italienischer Dichter
  • 1921: Nagao Aruga, japanischer Rechtswissenschaftler und Soziologe
  • 1922: Hermann Jordan, deutscher evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer
  • 1922: Otto Lehmann, deutscher Physiker, Vater der Flüssigkristall-Forschung
  • 1932: Christian Werner, deutscher Automobilrennfahrer
  • 1934: Samuel S. Arentz, US-amerikanischer Politiker
Elizabeth McCombs († 1935)
  • 1935: Elizabeth McCombs, neuseeländische Politikerin
  • 1936: Henry Le Chatelier, französischer Chemiker, Metallurg und Physiker
  • 1940: Arthur Harden, britischer Biochemiker, Nobelpreisträger
  • 1941: Johan Wagenaar, niederländischer Komponist und Organist
  • 1944: Frida Schanz, deutsche Jugendbuchautorin, Herausgeberin und Lehrerin
  • 1946: Joe Dawson, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 1949: Arvo Aaltonen, finnischer Schwimmer
  • 1950: Fritz Arnold, deutscher Politiker

1951–2000

  • 1952: Heinrich Germer, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1952: Alberto Williams, argentinischer Komponist und Dirigent
  • 1953: Georg Gaidzik, deutscher Volkspolizist, getötet beim Aufstand vom 17. Juni 1953
  • 1953: Johann Waldbach, deutscher Mitarbeiter des MfS der DDR, getötet beim Aufstand vom 17. Juni 1953
  • 1955: Robert Reininger, österreichischer Philosoph
  • 1956: Bob Sweikert, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1957: Dorothy Richardson, britische Schriftstellerin und Essayistin
Raoul Aslan († 1958)
  • 1958: Raoul Aslan, österreichisch-griechischer Schauspieler
  • 1958: Wells Coates, kanadischer Architekt, Stadtplaner und Designer
  • 1961: Jeff Chandler, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1962: Walter Flanigan, US-amerikanischer Footballfunktionär
  • 1963: Richard Baer, deutscher SS-Offizier, Lagerkommandant des KZ Auschwitz und des KZ Mittelbau
  • 1966: Johnny St. Cyr, US-amerikanischer Banjo-Spieler und Gitarrist
  • 1968: A. M. Cassandre, ukrainisch-französischer Grafikdesigner und Typograf, Maler, Bühnenbildner und Lehrer
  • 1970: Sammy Newsome, britischer Autorennfahrer
  • 1971: Walter Jurmann, österreichischer Komponist
  • 1972: Jóhannes Gunnarsson, römisch-katholischer Bischof und Apostolischer Vikar in Island
  • 1974: Charles Coleman, britischer Stadtkommandant
  • 1974: Rabbe Enckell, finnischer Schriftsteller, Dichter und Maler
  • 1974: Axel von Harnack, deutscher Bibliothekar, Historiker und Philologe
  • 1975: Alfred Aufdenblatten, schweizerischer Skilangläufer
  • 1976: Richard Casey, Baron Casey, australischer Politiker
  • 1977: Qian Xingcun, chinesischer Literaturwissenschaftler
  • 1980: Eduard Büchsel, deutscher Organist, Kantor und Kirchenmusikdirektor
Roberto Calvi († 1982)
  • 1982: Roberto Calvi, italienischer Banker
  • 1982: Zdeněk Kalista, tschechischer Historiker und Dichter, Literaturkritiker, Herausgeber und Übersetzer
  • 1983: Miron Białoszewski, polnischer Dichter
  • 1983: Eelco van Kleffens, niederländischer Politiker
  • 1983: Peter Mennin, US-amerikanischer Komponist
  • 1985: Czesław Marek, polnischer Komponist
  • 1986: Erna Nitter, deutsche Schauspielerin
  • 1991: Pierre Jamet, französischer Harfenist und Musikpädagoge
  • 1992: Dewey Balfa, US-amerikanischer Cajun-Musiker
  • 1994: Herbert Abel, deutscher Geograph und Museumsdirektor
  • 1994: Claire Austin, US-amerikanische Blues- und Jazzsängerin
  • 1996: Thomas S. Kuhn, US-amerikanischer Physiker, Wissenschaftstheoretiker und -historiker
  • 1996: Reinhard Lettau, deutsch-US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1998: John Carberry, US-amerikanischer Geistlicher, Erzbischof von Saint Louis
  • 1998: Joachim Nottke, deutscher Autor, Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1999: Horst Niendorf, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 2000: Antonius Höckelmann, deutscher Künstler

21. Jahrhundert

  • 2002: Fritz Walter, deutscher Fußballspieler und DFB-Funktionär
  • 2003: Christian Morgenstern, deutscher DJ und Musikproduzent
  • 2004: Siegfried Künkele, deutscher Jurist und Botaniker
  • 2004: Jacek Kuroń, polnischer Bürgerrechtler, Publizist, Historiker und Politiker
  • 2007: Claude Bridel, Schweizer evangelische Geistlicher und Hochschullehrer
Angelo Felici († 2007)
Süleyman Demirel († 2015)
  • 2015: Süleyman Demirel, Staats- und Ministerpräsident der Türkei
  • 2016: Birgit Sewekow, deutsche Malerin, Grafikerin und Bildhauerin
  • 2016: Garret Wellesley, 7. Earl Cowley, britischer Peer
  • 2017: Józef Grudzień, polnischer Boxer
  • 2017: Maurice Matieu, französischer Kunstmaler und Buchautor
  • 2018: Thilo Ramm, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 2018: David Selberg, schwedischer Eishockeyspieler
  • 2019: Knut Andersen, norwegischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Filmeditor
  • 2019: Mohammed Mursi, ägyptischer Politiker
  • 2019: Gloria Laura Vanderbilt, US-amerikanische Künstlerin
  • 2020: Willie Thorne, englischer Snookerspieler
  • 2021: Kenneth Kaunda, sambischer Präsident
  • 2021: Teddy Parker, deutscher Sänger und Rundfunkmoderator
  • 2021: Juha Siira, finnischer Regattasegler

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 17. Juni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Henriette Sontag in her Donna Anna costume 1831, painting of Paul Delaroche.jpg
Henriette Sontag (1806-1854), German coloratura soprano, depicted here in the costume of Donna Anna from Mozart's opera Don Giovanni
H. Owen Reed.jpg
Autor/Urheber: MSUAHC, H. Owen Reed Papers, Lizenz: CC0
H. Owen Reed, composer
QT - Johann Moritz 1937.PNG
Jean-Maurice of Nassau-Siegen (or Johann Moritz von Nassau-Siegen), 1603-1679, was the general governor of the Dutch colonies in Brazil. This oil-painting portrait in 1637 is preserved at Siegerlandmuseum of Siegen.
César-François Cassini - Jean-Marc Nattier.jpg
Miniature portrait of French astronomer César-François Cassini (Cassini III) (1714-1784)
Sven Nys 4JDD2011.JPG
Autor/Urheber: Thomas Ducroquet, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Présentation des coureurs au départ de la première étape
Johann Albrecht von Polen.jpg
Johann Albrecht von Polen
Stephanie Rice (8284246332).jpg
Autor/Urheber: Eva Rinaldi , Lizenz: CC BY-SA 2.0
Stephanie Rice at the The Hobbit: An Unexpected Journey movie premiere: Sydney, Australia
Elisabeth Heister-Neumann CDU Parteitag 2014 by Olaf Kosinsky-4.jpg
Autor/Urheber: Olaf Kosinsky, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Elisabeth Heister-Neumann auf dem CDU Bundesparteitag Dezember 2014 in Köln
Ken Livingstone - World Economic Forum Annual Meeting Davos 2008 (cropped).jpg
Autor/Urheber: World Economic Forum from Cologny, Switzerland, Lizenz: CC BY-SA 2.0

DAVOS/SWITZERLAND, 26JAN08 - Ken Livingstone, Mayor of London, United Kingdom captured during the session 'SlimCity - Managing Urbanization' at the Annual Meeting 2008 of the World Economic Forum at the Hotel National in Davos, Switzerland, January 26, 2008.

Copyright World Economic Forum (www.weforum.org)

swiss-image.ch/Photo by Annette Boutellier
Wolfgang-amadeus-mozart 1.jpg

This posthumous portrait of Wolfgang Amadeus Mozart was painted by Barbara Kraft at the request of Joseph Sonnleithner in 1819, long after Mozart died. Sonnleithner, who was making a "collection of portraits in oils of well-known composers" (Deutsch) wrote to Mozart's still-living sister Maria Anna ("Nannerl"), asking her to lend a picture to Kraft (a well-known artist working in Salzburg). Here is part of Nannerl's reply:

... [her friend ] Councillor von Drossdick ... sent the artist to me to see all 3 [of my] pictures [of Mozart], the one that was painted when he came back from the Italian journey is the oldest, he was then just 16 years old, but as he had just got up from a serious illness, the picture looks sickly and very yellow; the picture in the family portrait when he was 22 years old is very good, and the miniature, when he was 26 years old, is the most recent I have, I therefore shewed this one to the painter first; it seemed to me from her silence that is would not be very easy to enlarge it, I therefore had to shew her the family portrait and the other one, too. ... she wants to take her copy from the family portrait and introduce only those features from the small picture which make him look somewhat older than in the big picture."

Deutsch identifies the three pictures as:

  1. "Perhaps" the portrait by Knoller, Milan 1773. [1]
  2. The family portrait by della Croce.
  3. A lost small version of the famous portrait by Joseph Lange.
For present purposes, this implies that Kraft painted this with some basis to go on (and not completely out of her head, as the painter of this ridiculous picture did). Also, it tells us that Nannerl thought that the della Croce picture was "very good".
Raoul Aslan.jpg
3,5 x 5,5 inches. Raoul Aslan, Actor, director, (b. 1886 Saloniki, d. 18.6.1958 Austria).
Martin Boettcher.jpeg
(c) Wittkowsky, CC-BY-SA-3.0
Filmkomponist Martin Böttcher; Foto: Wilfried Wittkowsky, 03.05.2002, aufgenommen in Emden vor der Aufzeichnung von "Das Super-Wunschkonzert" des ZDF.
Elizabeth McCombs 1933.jpg
Elizabeth Reid McCombs, possibly while she was New Zealand's first woman Member of Parliament. Taken by an unknown photographer circa 1933.
Heike Trinker.jpg
Autor/Urheber: Michael Schilling, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Heike Trinker auf der Premiere "Only Lovers Left Alive" in Köln am 10.12.2013
Interior4.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Donelson als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Note that Mumtaz's tomb is centered and symmetric, but Shah Jehan's cenotaph is offset from center. It was added after his death. Picture courtesy - Explore the Taj Mahal online virtual tour
Mohamed ElBaradei.jpg
Autor/Urheber: IAEA, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Mohamed ElBaradei, International Atomic Energy Agency Director General (1997 - 2009)
Igor Stravinsky LOC 32392u.jpg
Photoportrait of Igor Stravinsky, Russian composer.
8-Segment.svg
Autor/Urheber: McMetrox (Original: Pemu), Lizenz: CC BY-SA 3.0
8-Segment-Anzeige, wie von Frank W. Wood vorgeschlagen. Nach https://patentimages.storage.googleapis.com/pages/US974943-0.png gemalt
Leo Arons.jpg
Porträt Leo Arons
Angelo Felici (1973).jpg
Autor/Urheber: (...) Punt / Anefo, Lizenz: CC0
Landelijk Pastoraal Overleg te Noordwijkerhout, Mgr. Bluyssen (l) en de pauselijke nuntius Felici
  • 27 januari 1973
George Arnott Walker-Arnott.jpg
Джордж А́рнотт А́рнотт, или Уо́кер-А́рнотт (англ. George Arnott Walker-Arnott, 1799—1868) — шотландский ботаник
Heinz Guderian.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 101I-139-1112-17 / Knobloch, Ludwig / CC-BY-SA
Heinz Guderian
François Jacob nobel.jpg
François Jacob, Nobel Prize in Physiology or Medicine 1965
Hans Günter Winkler 1966.jpg
Autor/Urheber: Kroon, Ron / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Juming Amsterdam in de RAI te Amsterdam. Duits kampioen Hans Gunther Winkl in aktie op Scheila
Natalie Beer bei der Verleihung des Silbernen Ehrenzeichens1975 (Foto- Helmut Klapper) 00910 013.tiff
Autor/Urheber: Foto: Helmut Klapper, Vorarlberger Landesbibliothek, Lizenz: CC BY 4.0
Verleihung des Landesehrenzeichens des Landes Vorarlberg 1975, Foto: Helmut Klapper, Vorarlberger Landesbibliothek
Watergate complex.jpg
Das Watergate-Hotel. Ein Einbruch in das im Hotel befindliche Wahlkampfhauptquartier der Demokraten und dessen Folgen führten in den 70er Jahren zum de:Watergate-Skandal.
Bundesarchiv B 145 Bild-F005191-0040, Berlin, Aufstand, sowjetischer Panzer.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F005191-0040 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
17. Juni 1953

Aufstand im Sowjet-Sektor von Berlin
Nach dem Tode Stalins griff der Wille zur Selbstbestimmung über das staatliche und persönliche Leben und über die Freiheit der Persönlichkeit auf die Menschen des gesamten sowjetzonalen Sektors Deutschlands über. Die Bevölkerung im Sowjetsektor Berlins glaubte die Stunde der Freiheit sei für sie gekommen. Man ging auf die Straßen und proklamierte das Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung. Der Aufstand wurde durch sowjetische Truppen zusammengeschlagen

Von der sowjetischen Besatzungsmacht eingesetzte Panzer zur Niederschlagung der Unruhen in der Schützenstrasse.
Georg Wissowa.jpg
Georg Wissowa auf einem Foto von 1908
World Food Program 2.jpg
Paul Tergat of the World Food Program.
Roberto Calvi.jpg
Roberto Calvi
New York - arrival of the French transport steamer Isere with the Bartholdi statue on board, at the base of the pedestal, Bedloe's Island, Friday, June 19th - the salute of welcome by the LCCN2001696549.jpg
Title: New York - arrival of the French transport steamer Isere with the Bartholdi statue on board, at the base of the pedestal, Bedloe's Island, Friday, June 19th - the salute of welcome by the fleet

One steam boat may say Christian Wilt on the paddle box.

Abstract/medium: 1 print : wood engraving.
Ken Loach Cannes 2014.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Ken Loach at the Cannes film festival
Battle of bunker hill by percy moran.jpg
"Battle of Bunker Hill" (1909)
  • A photomechanical, halftone color print depicting the Battle of Bunker Hill painting by Moran.
  • Source image has been cropped to remove borders.
Hakob Hovnatanian - Ali ibn Abi Talib.jpg
این اثر هنری بخاطر به این دلیل که اولین انتشارش قبل از ۱ ژانویهٔ ۱۹۲۳ روی داده است هم‌اکنون در سراسر جهان در مالکیت عمومی قرار دارد و استفاده از آن آزاد است. بنابراین تکثیر آن در ایالات متحده آمریکا، آلمان و بسیاری کشورهای دیگر آزاد است.
Wergeland daguerreotype.jpg
Henrik Wergeland daguerreotype 1842 by O. F. Knudsen. According to sister Camilla, the only portrait of him with a good likeness. (Odd Arvid Storsveen: En bedre vår Bd. I. Oslo 2004 S. 8)