15. Dezember

Der 15. Dezember ist der 349. Tag des gregorianischen Kalenders (der 350. in Schaltjahren), somit bleiben 16 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
November · Dezember · Januar
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1640: Johann IV.
1745: Leopold I. von Anhalt-Dessau
Preußen 1801–1807
1840: Napoléons Sarkophag im Invalidendom
1890: Sitting Bull
1964: Die Ahornblattflagge Kanadas

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

1965: Blick von Gemini 6 auf Gemini 7
2009: Boeing 787

Kultur

1858: Franz Liszt als Dirigent in Weimar
1994: Die Völklinger Hütte
1994: Quedlinburg

Gesellschaft

  • 1809: Napoleon gibt die Scheidung von Kaiserin Joséphine bekannt. Sie wird am 10. Januar 1810 vollzogen.
  • 1960: Der belgische König Baudouin I. heiratet die spanische Adlige Fabiola de Mora y Aragón.

Religion

  • 0687: Der vom Volk in Rom und vom einfachen Klerus gewählte Sergius I. wird Papst.
  • 1124: Coelestin II. wird in Rom als Gegenpapst zu Honorius II. gewählt, verzichtet aber schon tags darauf auf das Amt, woraufhin Honorius II. in einer erneuten kanonischen Wahl endgültig in seinem Amt bestätigt werden kann.
1433: Papst Eugen IV.
  • 1433: Mit der Bulle Dudum sacrum erkennt Papst Eugen IV. auf Druck von Kaiser Sigismund das Konzil von Basel als rechtmäßig an, das er mit seiner Bulle Quoniam alto 1431 zu untersagen versucht hatte. Der Text der Bulle beruht in seinen Grundzügen auf dem Vorschlag des Kardinals Giuliano Cesarini.

Katastrophen

  • 1881: Die Staumauer El Habra in Algerien bricht. Die Wassermassen verursachen bis zu 250 Todesopfer.
  • 1970: Der Untergang der südkoreanischen Fähre Namyong Ho in der Koreastraße kostet 308 Menschenleben.
  • 1999: In Venezuela kommt es aufgrund wochenlanger, ungewöhnlich intensiver Regenfälle in der Küstenregion zu katastrophalen Erdrutschen. Vor allem in dem vor Caracas gelegenen Bundesstaat Vargas werden mehrere Ortschaften zum Teil völlig von Schlamm begraben. In ganz Venezuela fordern die andauernden Unwetter 15.000 bis 50.000 Tote und mindestens 150.000 werden obdachlos.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Albrecht IV. (* 1447)

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1802: János Bolyai, ungarischer Mathematiker
  • 1804: Wiktor Jakowlewitsch Bunjakowski, russischer Mathematiker
  • 1804: Ernst Rietschel, deutscher Bildhauer des Spätklassizismus
  • 1810: Peter Andreas Munch norwegischer Historiker
  • 1815: Garnett Adrain, US-amerikanischer Politiker, Mitglied des Repräsentantenhauses
  • 1815: David Atwood, US-amerikanischer Politiker, Mitglied des Repräsentantenhauses
  • 1824: Friedrich Eduard Krichauff, deutsch-australischer Botaniker und Politiker
  • 1827: Henri d’Arbois de Jubainville, französischer Keltologe und Historiker
  • 1827: Joseph Halévy, französischer Orientalist und Afrikareisender
  • 1830: Rudolph Anton, deutscher Jurist und Politiker, MdL
  • 1832: Alexandre Gustave Eiffel, französischer Ingenieur
  • 1834: Joseph Ignaz von Ah, Schweizer katholischer Priester, Zeitungsmann und Schriftsteller
  • 1834: Gijsbert Hendrik Lamers, niederländischer reformierter Theologe
  • 1834: Charles A. Young, US-amerikanischer Astrophysiker
  • 1840: Jules Danbé, französischer Dirigent und Geiger
  • 1842: Armes Beaumont, australischer Sänger
  • 1843: Heinrich Josef Maria Abel, katholischer Priester und Jesuit
  • 1843: Heinrich Schaumberger, deutscher Dichter und Erzähler
  • 1845: Johann Auderer, deutscher Zigarrenarbeiter und Politiker, MdL

1851–1875

Antoine Henri Becquerel (* 1852)

1876–1900

Ferdinand Hardekopf (* 1876)
Eugen Bolz (* 1881)
  • 1881: Eugen Bolz, deutscher Politiker und Widerstandskämpfer
  • 1883: Gioacchino Armano, italienischer Fußballspieler
  • 1883: Leonhard Grebe, deutscher Physiker
  • 1884: Karl Wilhelm Rosenmund, deutscher Chemiker
  • 1884: Paul Schmitthenner, deutscher Architekt
  • 1885: Hans Wehberg, deutscher Völkerrechtslehrer
  • 1887: Oswald Kroh, deutscher Pädagoge und Psychologe
  • 1888: Maxwell Anderson, US-amerikanischer Dramatiker
  • 1888: Aloys Heuvers, deutscher Maschinenbau-Ingenieur
  • 1889: Kurt Adams, deutscher Politiker
  • 1889: Kai Senstius, dänischer Komponist
  • 1890: Gerhard Arndt, deutscher Landwirt und Politiker
  • 1891: Alvin Pleasant Carter, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 1891: Karl Wilhelm Meissner, deutsch-US-amerikanischer Physiker
  • 1891: David Wijnveldt, niederländischer Fußballspieler
  • 1892: José María Castro, argentinischer Komponist
  • 1892: J. Paul Getty, US-amerikanischer Unternehmer
  • 1894: Albert Siebenmorgen, deutscher Fotograf, Maler, Heimatforscher
  • 1894: Jost Trier, deutscher Germanist
  • 1894: Ellen Widmann Schweizer Schauspielerin
  • 1895: Ottomar Anton, deutscher Maler, Graphiker und Hochschullehrer
  • 1895: William Katz, deutscher Lehrer und Theologe jüdischen Glaubens
  • 1897: Theodor Busse, deutscher General
  • 1897: Kamura Isota, japanischer Schriftsteller
  • 1897: Zenta Mauriņa, lettische Schriftstellerin
  • 1898: Ernst Goldenbaum, deutscher Politiker, Minister für Land- und Forstwirtschaft der DDR
  • 1899: Harold Abrahams, britischer Leichtathlet
  • 1899: Alfred Ahrens, deutscher Politiker
  • 1900: Arnold Pauli, Schweizer Sänger, Chorleiter und Komponist
  • 1900: Otto Schmirgal, deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer

20. Jahrhundert

1901–1925

Oscar Niemeyer (* 1907)
  • 1907: Oscar Niemeyer, brasilianischer Architekt
  • 1907: Nikolai Nikitin, russischer Architekt
  • 1908: Karl Ackermann, deutscher Journalist und Verleger
  • 1908: Walter Glöckler, deutscher Automobil- und Motorradrennfahrer und Automobilkonstrukteur
  • 1909: Alfred Neumann, deutscher Politiker, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Minister für Materialwirtschaft der DDR
  • 1909: Hans Ernst Schneider, deutscher Literaturwissenschaftler
  • 1909: Toni Zeller, deutscher Skilangläufer und -springer
  • 1910: John Hammond, US-amerikanischer Plattenproduzent, Musiker und Musikkritiker
  • 1911: Stan Kenton, US-amerikanischer Pianist und Komponist
  • 1912: Ray Eames, US-amerikanische Designerin
  • 1913: Walt Ader, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1914: Gheorghe Dumitrescu, rumänischer Komponist
  • 1916: Kenshiro Abe, japanischer Jūdō-Lehrer
  • 1916: Maurice Hugh Frederick Wilkins, neuseeländischer Physiker
  • 1917: Karl-Günther von Hase, deutscher Offizier, Diplomat und Intendant
  • 1917: Hilde Zadek, deutsch-österreichische Sopranistin und Gesangspädagogin
  • 1918: Jeff Chandler, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1919: Gustav Niermann, deutscher Landwirt und Politiker, MdL, Landesminister
  • 1920: Vlastimil Brodský, tschechischen Schauspieler
  • 1920: Howard Cable, kanadischer Dirigent, Arrangeur und Komponist
  • 1920: Albert Memmi, tunesischer Schriftsteller und Soziologe
  • 1921: Alan Freed, US-amerikanischer Discjockey
  • 1921: Evelyn Künneke, deutsche Sängerin und Schauspielerin
  • 1922: Angelika Hauff, österreichische Schauspielerin
  • 1922: Kurt Weidemann, deutscher Autor und Grafikdesigner, Lehrer und Typograf
  • 1923: Uzi Gal, israelischer Waffentechniker
  • 1923: Inge Keller, deutsche Schauspielerin
  • 1923: Leon Niemczyk, polnischer Schauspieler
  • 1923: Harri Parschau, deutscher Karikaturist
  • 1924: Quido Adamec, tschechischer Eishockeyschiedsrichter
  • 1924: Esther Béjarano, letzte deutsche Überlebende des Mädchenorchesters von Auschwitz
  • 1925: Bert Hellinger, deutscher Familientherapeut und Autor
  • 1925: Günther Ungeheuer, deutscher Schauspieler

1926–1950

Friedensreich Hundertwasser (* 1928)
  • 1928: Friedensreich Hundertwasser, österreichischer Maler und Architekt
  • 1928: Jerry Wallace, US-amerikanischer Pop- und Country-Sänger
  • 1929: Herfried Apel, deutscher Wirtschaftsmanager
  • 1930: Ueli Beck, Schweizer Schauspieler und Radiomoderator
  • 1930: Erich Hauser, deutscher Bildhauer
  • 1930: Henri Kagan, französischer Chemiker
  • 1930: Antonietta Meo, italienisches Mädchen, ehrwürdige Dienerin Gottes
  • 1930: Edna O’Brien, irische Schriftstellerin
  • 1931: Klaus Rifbjerg, dänischer Schriftsteller
  • 1931: Peter Schmidhuber, deutscher Jurist und Politiker, MdB, MdL, Landesminister, Mitglied der EU-Kommission
  • 1932: Jesse Belvin, US-amerikanischer Sänger und Pianist
  • 1933: Donald Woods, südafrikanischer Journalist und Anti-Apartheid-Aktivist
  • 1934: Abdullahi Yusuf Ahmed, somalischer Politiker
  • 1934: Mohamed Farah Aidid, somalischer Führer
  • 1934: Curtis Fuller, US-amerikanischer Jazzposaunist
  • 1934: Oleg Golowanow, sowjetischer Ruderer und russischer Rudertrainer, Olympiasieger
  • 1934: Raina Kabaivanska, bulgarische Sängerin
  • 1934: Stanislau Schuschkewitsch, weißrussischer Wissenschaftler und Politiker, Staatspräsident
  • 1936: Joe D’Amato, italienischer Filmregisseur
  • 1936: Eddie Palmieri, US-amerikanischer Pianist und Orchesterleiter
  • 1937: Sotìr Ferrara, italienischer Bischof der Eparchie Piana degli Albanesi
  • 1937: Andreas Klaus, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1938: Michael Bogdanov, britischer Regisseur
  • 1938: Manfred Lautenschläger, deutscher Unternehmer und Mäzen
  • 1938: Billy Shaw, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1938: Juan Carlos Wasmosy, paraguayischer Unternehmer und Staatspräsident
  • 1939: Cindy Birdsong, US-amerikanische Soulsängerin
  • 1939: Nicolaus A. Huber, deutscher Komponist
  • 1940: Irmgard Karwatzki, deutsche Politikerin, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin
  • 1940: Barbara Valentin, deutsche Schauspielerin
  • 1940: Nikol Voigtländer, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 1942: Dave Clark, britischer Musiker und Songschreiber
  • 1943: Volker Lange, deutscher Politiker
  • 1943: Edmundo Luis Flavio Abastoflor Montero, bolivianischer Erzbischof
  • 1944: Chico Mendes, brasilianischer Kautschukzapfer, Gründer der Kautschukzapfergewerkschaft
  • 1946: Carmine Appice, US-amerikanischer Musiker, Sänger und Songschreiber
  • 1946: Comunardo Niccolai, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1946: Žarko Puhovski, kroatischer Philosoph, Mitgründer der ersten unabhängigen politischen Organisation Jugoslawiens
  • 1947: Erwin Ortner, österreichischer Chorleiter und Dirigent
  • 1947: Wahei Tatematsu, japanischer Schriftsteller
  • 1947: George Tucker, puerto-ricanischer Rennrodler und Physiker
  • 1948: Patricia Cowings, amerikanische Raumfahrt-Psychophysiologin
  • 1948: Cassandra Harris, australische Filmschauspielerin
  • 1949: Irineu Andreassa, brasilianischer Bischof von Lages
  • 1949: Don Johnson, US-amerikanischer Sänger und Schauspieler
  • 1950: Alain Flotard, französischer Autorennfahrer
  • 1950: Jerry Grossman, US-amerikanischer Cellist
  • 1950: Boris Gryslow, russischer Politiker, Innenminister, Vorsitzender der Duma
  • 1950: Stjepko Gut, serbischer Jazztrompeter und -flügelhornist
  • 1950: Sophy, puerto-ricanische Sängerin

1951–1975

  • 1952: Lee Aronsohn, US-amerikanischer Fernsehproduzent und -drehbuchautor
  • 1952: Allan Simonsen, dänischer Fußballspieler
  • 1952: Julie Taymor, US-amerikanische Regisseurin
  • 1954: Jürgen Reinholz, deutscher Politiker, MdL, Landesminister
  • 1954: Mark R. Warner, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Virginia, Senator
  • 1955: Norbert Ballhaus, deutscher Kommunalpolitiker, Bürgermeister von Moers
Renate Künast (* 1955)
  • 1955: Renate Künast, deutsche Politikerin, MdA, MdB, Bundesministerin
  • 1955: Paul Simonon, britischer Musiker, Sänger und Songschreiber
  • 1956: Mark Hummel, US-amerikanischer Mundharmonikaspieler
  • 1956: William Orbit, britischer Musikproduzent
  • 1958: Aziza Jalal, marokkanische Sängerin
  • 1958: Stephan Weil, deutscher Politiker, Oberbürgermeister von Hannover, MdL, Ministerpräsident von Niedersachsen
  • 1958: Alfredo Ormando, italienischer Theologe und Schleifer
  • 1959: Ariel Auslender, deutscher Bildhauer und Maler
  • 1959: Hugh Russell, nordirischer Boxer
  • 1961: Sylvie Andrieux, französische Politikerin, Abgeordnete der Nationalversammlung
  • 1961: Karin Resetarits, österreichische Journalistin und Politikerin, MdEP
  • 1962: Ingo Schulze, deutscher Schriftsteller
  • 1963: Lilija Nurutdinowa, russische Mittelstreckenläuferin, Weltmeisterin, Olympiamedaillengewinnerin
  • 1963: Helen Slater, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1965: Clayton Nemrow, deutscher Schauspieler
  • 1966: Katja von Garnier, deutsche Filmregisseurin
  • 1968: Garrett Wang, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1969: Rick Law, US-amerikanischer Comiczeichner
  • 1970: Michael Shanks, kanadischer Schauspieler
  • 1972: Sete Gibernau, spanischer Motorradrennfahrer
  • 1973: Ryoo Seung-wan, südkoreanischer Regisseur und Schauspieler
  • 1975: Werner Lupberger, südafrikanischer Autorennfahrer
  • 1975: Thomas Schürmann, deutscher Fernsehmoderator

1976–2000

Adam Brody (* 1979)

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

  • 0855: Folcuin, Bischof von Thérouanne
  • 1025: Basileios II., byzantinischer Kaiser
  • 1038: Wilhelm VI., Herzog von Aquitanien und Graf von Poitou
  • 1072: Alp Arslan, zweiter Sultan der Seljuk-Türken
  • 1112: Gottschalk, Bischof von Minden
  • 1158: Friedrich II. von Berg, Erzbischof von Köln
  • 1190: Arnold, Bischof von Osnabrück
  • 1191: Welf VI., Markgraf von Tuszien, Herzog von Spoleto; Stifter des Klosters Steingaden
  • 1213: Gottfried, Abt des Benediktinerklosters in Münsterschwarzach
  • 1230: Ottokar I. Přemysl, König von Böhmen
  • 1248: Laurentius Hispanus, Kanonist und Bischof von Orense
  • 1263: Håkon Håkonsson, König von Norwegen
  • 1317: Maria von Beuthen, Königin von Ungarn
  • 1359: Johann I., Graf von Ziegenhain, Graf von Nidda und Hochvogt des Klosters Fulda
  • 1379: John Arundel, englischer Militär
Michael Küchmeister von Sternberg

16. bis 18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

Sitting Bull († 1890)
  • 1890: Sitting Bull, indianischer Stammeshäuptling und Medizinmann der Hunkpapa-Lakota-Sioux
  • 1895: Oun Kham, König von Luang Phrabang
  • 1898: Wilhelm Franz Speer, deutscher Komponist, Organist und Chordirigent
  • 1899: Numa Droz, Schweizer Politiker

20. Jahrhundert

1901–1950

Karl Stanka († 1947)

1951–1975

  • 1951: Eric Drummond, britischer Politiker und Diplomat, erster Generalsekretär des Völkerbundes
  • 1953: Kishio Hirao, japanischer Komponist
  • 1954: Papa Celestin, US-amerikanischer Bandleader und Jazz-Trompeter, Kornettist und Sänger
  • 1955: Otto Braun, deutscher Politiker, Ministerpräsident
Wolfgang Pauli († 1958)
  • 1957: Peter Kintgen, deutscher Pädagoge und Mundartdichter
  • 1958: Wolfgang Pauli, österreichischer Physiker, Nobelpreisträger
  • 1960: Véra Clouzot, französisch-brasilianische Schauspielerin
  • 1962: Charles Laughton, britischer Schauspieler
  • 1966: Walt Disney, US-amerikanischer Trickfilmzeichner und -regisseur
  • 1970: Gaston Duval, französischer Autorennfahrer
  • 1971: Paul Lévy, französischer Mathematiker
  • 1972: Herbert Eimert, deutscher Komponist und Musiktheoretiker
  • 1972: Wolfgang Jacobi, deutscher Komponist
  • 1973: Willem Hesselink, niederländischer Fußballspieler
  • 1974: Heinz-Joachim Heydorn, deutscher Pädagoge
  • 1974: Anatole Litvak, russisch-französischer Regisseur
  • 1974: Erich Walter Sternberg, israelischer Komponist
  • 1975: Muchtar Aschrafowitsch Aschrafi, usbekisch-sowjetischer Komponist
  • 1975: Karl Pündter, deutscher Schauspieler, Regisseur, Hörspielsprecher und nach 1945 Leiter der Abteilung Schulfunk beim NWDR in Hamburg

1976–2000

  • 1980: Peter Gregg, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1981: Max Steenbeck, deutscher Physiker
  • 1983: Willie Bobo, US-amerikanischer Jazz-Perkussionist
  • 1983: Andrzej Bieżan, polnischer Komponist und Pianist
  • 1986: Seymour Lipton, US-amerikanischer Bildhauer
  • 1987: Elisabeth Zaisser, deutsche Politikerin, Ministerin für Volksbildung der DDR
  • 1988: Leonid Andrussow, deutscher Chemieingenieur
  • 1989: Anders Andersson, schwedischer Eishockeyspieler
  • 1990: Hans Fruck, deutscher Politiker, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, Stellvertretender Minister für Staatssicherheit der DDR
  • 1990: Julio Gutiérrez, kubanischer Komponist, Dirigent und Pianist
  • 1991: Reidar Andersen, norwegischer Skispringer
  • 1991: Wassili Saizew, russischer Scharfschütze im Zweiten Weltkrieg
  • 1992: Ennio Morlotti, italienischer Maler
  • 1995: Mano Dayak, nigrischer Politiker, Unternehmer und Schriftsteller der Tuareg
  • 1997: Hans Joachim Ihle, deutscher Bildhauer
  • 1998: Eugen Stadelmann, österreichischer Lehrer und Heimatschriftsteller
  • 1999: Georges Aeby, Schweizer Fussballspieler
  • 1999: Rune Andréasson, schwedischer Comic-Zeichner und Trickfilmer
  • 1999: Gerhard Audorf, deutscher Leichtathlet und Bauingenieur
  • 2000: Helen Kotas Hirsch, US-amerikanische Hornistin

21. Jahrhundert

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
  • Namenstage
    • Nina

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 15. Dezember – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Michał Küchmeister von Sternberg.PNG
Michał Küchmeister von Sternberg
Boeing 787first flight.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
First flight of Boeing 787 Dreamliner on December 15, 2009 just after takeoff
Hundertwasser nz 1998 hg.jpg
Autor/Urheber: Hannes Grobe, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Friedensreich Hundertwasser 1998 auf seinem Grundstück in Neuseeland.
Stanka Karl Porträt.jpg
Autor/Urheber: Bernhard Leopold Dürr, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Karl Stanka, Maler und Zeichner. Porträt
Oscar Niemeyer cropped.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.5 br
Oscar Niemeyer, brasilianischer Architekt, anlässlich der Einweihung der Biblioteca Nacional de Brasília am 15. Dezember 2006
Gemini 6 Views Gemini 7.jpg
NASA successfully completed its first rendezvous mission with two Gemini spacecraft-Gemini VII and Gemini VI-in December 1965. This photograph, taken by Gemini VII crewmembers James Lovell and Frank Borman, shows Gemini VI in orbit 160 miles (257 km) above Earth. The main purpose of Gemini VI, crewed by astronauts Walter Schirra and Thomas Stafford, was the rendezvous with Gemini VII. The main purpose of Gemini VII, on the other hand, was studying the long-term effects of long-duration (up to 14 days) space flight on a two-man crew. The pair also carried out 20 experiments, including medical tests. Although the principal objectives of both missions differed, they were both carried out so that NASA could master the technical challenges of getting into and working in space.
Renate Künast 20090915-DSCF1946.jpg
Autor/Urheber: Arne List, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Renate Künast in Kiel, Schleswig-Holstein im Jahr 2009
Albert IV, Duke of Bavaria, portrait by Barthel Beham.jpg
leicht nach rechts gedreht, mit roter pelzverbrämter Schaube über rotem Wams, mit schwerer Hobelspannkette auf dem Pelzkragen und mit einer goldenen Kette darunter sichtbar, mit schwarzem Barett und Rosenkranz mit Bisamapfel in den Händen.
Hardekopf -Portrait von John Höxter aus Schall und Rauch, Heft Sept. 1920.jpg
Ferdinand Hardekopf, porträtiert von dem expressionistischen Künstler John Höxter (1884 - 1938), mit dem er in seinen Berliner Jahren befreundet war.
Vhbabansicht.jpg
Autor/Urheber: Thoken, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
1994: Die Völklinger Hütte
Tumb of Napoleon Bonaparte.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
AdamBrody cropped 2011.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
Adam Brody at the 2011 Toronto International Film Festival
Johann IV. Portugal.jpg
Johann IV. von Portugal
title QS:P1476,de:"Johann IV. von Portugal"
label QS:Lde,"Johann IV. von Portugal"
Wolfgang Pauli ETH-Bib Portr 01042.jpg
Autor/Urheber: Bettina Katzenstein / ETH Zürich, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Porträt von Wolfgang Pauli
Liszt als Dirigent.png
Franz Liszt als Dirigent
20180120 AB HH.png
Autor/Urheber: Scheint sinnig, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Annalena Baerbock at a party meeting in Hamburg, 20.01.2018
Blick auf Quedlinburg1.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Steloh in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Blick auf Quedlinburg
Sitting Bull.jpg
Portrait of Sitting Bull by David Francis Barry.
Preussen-1806.jpg
Preußen, Gebietsverluste zwischen 1801 und 1807
Bolz stamp.jpg
German stamp on the occasion of Eugen Bolz' 125th birthday
Portrait du pape Eugène IV.jpg
Portrait du pape Eugène IV. D'après Jean Fouquet Paris, BnF, Réserve des livres rares, Rés. H 81 (Gravure n° 8 du recueil d'Onofrio Panvinio, Onuphrii Panvinii Veronensis Fratris Eremitæ Augustiniani XXVII Pontificum maximorum Elogia et imagines accuratissime ad vivum æneis typis delineatæ, Rome, 1568)