15. August

Der 15. August ist der 227. Tag des gregorianischen Kalenders (der 228. in Schaltjahren), somit bleiben 138 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1271: Krönung Philipps III.
1539: Franz I.
1695: Ruinen am Großen Markt in Brüssel
1760: Friedrich der Große als Feldherr
1799: Schlacht bei Novi
1944: Operation Dragoon
1945: Japanische Kriegsgefangene bei der Kapitulationsrede des Tennos
1948: Das geteilte Korea

Wirtschaft

2001: Zeppelin NT im Flug
  • 2001: Nach über 60 Jahren nimmt ein Zeppelin mit dem Zeppelin NT wieder den Passagierfahrtbetrieb auf.
  • 2003: In Deutschland wird das Gesetz zur Bekämpfung des Missbrauchs von Mehrwertdiensterufnummern (Mehrwertdienstegesetz) zum besseren Schutz der Verbraucher u. a. vor Dialern erlassen.

Wissenschaft und Technik

1914: Karte des Panamakanals

Kultur

1969: Richie Havens eröffnet das Woodstock-Festival
  • 1969: In Bethel im Bundesstaat New York beginnt das dreitägige Woodstock-Festival.
  • 1974: Der neu erbaute Toronto Zoo feiert Eröffnung. Der zuvor existierende Riverdale Zoo wird in der Folge aufgegeben und 1978 zur stadteigenen Farm umgestaltet.

Gesellschaft

1862: Madras High Court

Religion

1534: Ignatius von Loyola

Katastrophen

2007: Das Erdbeben in Peru
  • 2007: Bei einem Erdbeben der Stärke 8,0 auf der Richterskala vor der Küste von Peru sterben mindestens 450 Menschen. Etwa 1.500 weitere werden verletzt.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1857: Der Mönch in den Berner Alpen wird vom Bergführer Christian Almer und drei Begleitern erstmals bestiegen.
  • 1905: Zwischen den Fußballnationalmannschaften von Argentinien und Uruguay wird erstmals die Copa Lipton ausgetragen. Bis 1917 findet dieser Wettbewerb jeweils am 15. August statt, danach nur noch einmal (1962), ansonsten an anderen Tagen.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Matteo I. Visconti (* 1255)
Georg der Reiche (* 1455)

18. Jahrhundert

Matthias Claudius (* 1740)
Napoléon Bonaparte (* 1769)
Walter Scott (* 1771)
  • 1771: Walter Scott, britischer Dichter und Schriftsteller aus Schottland
  • 1772: Johann Nepomuk Mälzel, deutscher Erfinder und Mechaniker
  • 1775: Karl Franz Anton von Schreibers, österreichischer Naturwissenschaftler
  • 1776: Gottlieb Schick, deutscher Maler des Klassizismus
  • 1776: Ignaz Xaver von Seyfried, österreichischer Komponist
  • 1776: Sophie Brentano, Schwester von Clemens Brentano
  • 1777: Isaak Altmann, Bremer Landschaftsgärtner
  • 1779: Joseph Widmer, Schweizer römisch-katholischer Theologe und Hochschullehrer
  • 1784: Pierre-Auguste-Louis Blondeau, französischer Komponist und Musikwissenschaftler
  • 1785: Thomas De Quincey, britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist
  • 1787: Alexander Alexandrowitsch Aljabjew, russischer Komponist
  • 1792: Francesco Scalini, österreichischer Ingenieur und Politiker
Elias Magnus Fries (* 1794)

19. Jahrhundert

1801–1850

1851–1875

Aurobindo Ghose (* 1872)

1876–1900

  • 1876: Carl Albert Andersen, norwegischer Leichtathlet und Turner
  • 1876: Wolfgang Pauly, deutsch-rumänischer Komponist im Schach
  • 1877: Alberto Ascoli, italienischer Serologe, Hygieniker und physiologischer Chemiker
Ethel Barrymore (* 1879)
Louis-Victor de Broglie (* 1892)
  • 1892: Louis Victor de Broglie, französischer Physiker und Nobelpreisträger
  • 1892: Julius Komárek, tschechischer Zoologe, Universitätsprofessor, Autor zoologischer Bücher
  • 1892: Walther Nehring, deutscher General, Mitbegründer der deutschen Panzerwaffe
  • 1893: Leslie John Comrie, neuseeländischer Astronom und Mathematiker
  • 1895: Karl Drewes, deutscher General
  • 1896: Gerty Cori, US-amerikanische Biochemikerin, Nobelpreisträgerin
  • 1896: Marie Besnard, französische Angeklagte in einem Mordprozess
  • 1896: Elias Coueter, syrischer Geistlicher und melkitischer Bischof von Brasilien
  • 1898: Jan Brzechwa, polnischer Poet, Autor und Übersetzer
  • 1899: Hubert Schulze-Pellengahr, deutscher Politiker, MdB
  • 1899: Tatjana Barbakoff, lettische Tänzerin, Opfer des Holocaust
  • 1900: Basile Khoury, libanesischer Erzbischof
  • 1900: Hans Mahler, deutscher Theater- und Filmschauspieler
  • 1900: Jack Tworkov, US-amerikanischer Maler polnischer Abstammung

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Arnulfo Arias, dreimaliger Präsident Panamas
  • 1901: Pierre Caron, französischer Drehbuchautor, Filmregisseur und -produzent
  • 1901: Alfred Gille, deutscher Politiker und Jurist, MdL, MdB
  • 1901: Hans Lorbeer, deutscher Politiker und Schriftsteller
  • 1901: Ned Washington, US-amerikanischer Liedtexter
  • 1902: Werner Kallmorgen, deutscher Architekt
  • 1903: Karl Harder, deutscher Schachkomponist
  • 1903: Pascal Pia, französischer Schriftsteller und Journalist
  • 1904: Victor Bruns, deutscher Fagottist und Komponist
  • 1905: Manfred von Brauchitsch, deutscher Autorennfahrer
  • 1905: Heinrich Eichen, deutscher Schriftsteller
  • 1905: Karl-Friedrich Merten, deutscher Marineoffizier und U-Boot-Kommandant
  • 1905: Joachim Mrugowsky, deutscher Arzt, Offizier der SS und Waffen-SS, Leiter des Hygiene-Instituts der Waffen-SS und Leiter von Menschenversuchen, Kriegsverbrecher
  • 1906: Edouard Burnier, Schweizer evangelischer Theologe und Hochschullehrer
  • 1906: Clemens Laar, deutscher Schriftsteller
  • 1906: Loyal Griggs, US-amerikanischer Kameramann
  • 1906: Raban von Canstein, deutscher General
  • 1907: Leo Hepp, deutscher Militär
  • 1907: Paul Vincze, ungarisch-britischer Medailleur
  • 1909: Antonio Corpora, italienischer Maler
  • 1909: Erwin Moritz Herbert Guttmann, deutscher Schachkomponist
  • 1909: Hugo Winterhalter, US-amerikanischer Bandleader
  • 1910: Elisabeth Kallina, österreichische Theaterschauspielerin
  • 1910: Josef Klaus, österreichischer Politiker und Regierungschef
  • 1911: Buster Brown, US-amerikanischer Blues- und R&B-Sänger und Mundharmonikaspieler
  • 1911: Hans Fruck, deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, Stellvertretender Minister für Staatssicherheit der DDR
  • 1912: Julia Child, US-amerikanische Köchin und Kochbuchautorin
  • 1912: Wendy Hiller, britische Schauspielerin
  • 1912: Donald Lash, US-amerikanischer Mittel- und Langstreckenläufer
  • 1912: Guido Morselli, italienischer Romancier
  • 1912: Naoto Tajima, japanischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1913: Heinz Trökes, deutscher Maler und Grafiker
  • 1914: Paul Rand, US-amerikanischer Designer von Firmenlogos
  • 1915: Signe Hasso, schwedische Schauspielerin
  • 1915: Herbert Hupka, deutscher Journalist und Politiker, MdB
  • 1915: Amron Harry Katz, US-amerikanischer Physiker und Luftaufklärungsspezialist
  • 1915: Eberhard Stammler, deutscher Theologe
  • 1916: Heinz Oestergaard, deutscher Modedesigner
  • 1916: Ueli Prager, Schweizer Unternehmer, Gründer von Mövenpick
  • 1916: Joseph-Marie Raya, libanesischer Erzbischof
  • 1917: Hans Bals, deutscher Politiker, MdB
  • 1917: Oscar Romero, Erzbischof von El Salvador, Vertreter der Befreiungstheologie und Märtyrer
  • 1918: Anton Freiherr von Aretin, deutscher Politiker
  • 1918: Raymond Gallois-Montbrun, französischer Violinist und Komponist
Ernst Rudolph (* 1918)

1926–1950

Richard F. Heck (* 1931)

1951–1975

(c) Jano Rohleder, CC BY-SA 2.0 de
Wolfgang Hohlbein (* 1953)
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Roger Willemsen (* 1955)
Ben Affleck (* 1972)

1976–2000

Adel Tawil (* 1978)

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

  • 0388: Schapur III., persischer König
  • 0423: Honorius, erster weströmischer Kaiser
  • 0778: Hruotland, bretonischer Markgraf und Held des Rolandslieds
  • 0874: Altfrid, Bischof von Hildesheim
  • 0952: Suzaku, 61. Tennō von Japan
  • 1022: Nikephoros Phokas Barytrachelos, byzantinischer Patrikios und Usurpator
  • 1038: Stephan I., erster König von Ungarn
  • 1057: Macbeth, König von Schottland
  • 1066: Ibn al-Farrā', islamischer Gelehrter
  • 1087: Arnulf von Soissons, Heiliger der römisch-katholischen Kirche
Alexios I. Komnenos († 1118)

16. bis 18. Jahrhundert

  • 1501: Konstantinos Laskaris, byzantinischer Gelehrter, klassischer Philologe und Humanist
  • 1504: Agnes III. von Anhalt, Äbtissin des Reichsstifts von Gandersheim
  • 1506: Alexander Agricola, deutsch-niederländischer Komponist, Sänger und Instrumentalist
  • 1507: Johann IV., Herzog von Sachsen-Lauenburg
  • 1512: Imperia Cognati, römische Kurtisane
  • 1516: Jacques de Croÿ, Benediktinerpater, Kunstmäzen und Fürstbischof von Cambrai, sowie illegitimer Regent des Fürstbistums Lüttich
  • 1517: Ottilie von Katzenelnbogen, Gemahlin des Markgrafen Christoph I. von Baden
Odet de Foix († 1528)
Marin Marais († 1728)
  • 1728: Marin Marais, französischer Gambist und Komponist
  • 1729: Benjamin Neukirch, deutscher Dichter
  • 1758: Pierre Bouguer, französischer Geodät und Astronom
  • 1758: Caspar Zili, Schweizer Kaufmann und Bankier
  • 1760: Heinrich August Schumacher, deutscher Historiker und Pädagoge
  • 1765: Balthasar Augustin Albrecht, Münchener Hofmaler
  • 1767: Friedrich Michael von Pfalz-Birkenfeld, Pfalzgraf von Pfalz-Birkenfeld
  • 1776: Franz Xaver Kleinhans, österreichischer Architekt, Hof- und Stiftsbaumeister des Rokoko
  • 1794: François de Théas Graf von Thoranc, französischer Offizier und Kunstsammler
  • 1795: Carl Friedrich Gerstlacher, deutscher Jurist, Publizist, Universitätsprofessor und Beamter
  • 1798: Edward Waring, britischer Mathematiker
  • 1799: Barthélemy-Catherine Joubert, französischer General

19. Jahrhundert

Juliane von Sachsen-Coburg-Saalfeld († 1860)

20. Jahrhundert

1901–1925

1926–1950

  • 1927: Gladys Roy, amerikanische Wingwalkerin, Barnstormerin, Stuntfrau und Filmschauspielerin
  • 1929: Pilar Fernández de la Mora, spanische Pianistin und Musikpädagogin
  • 1930: Hermann Hiltl, österreichischer Offizier, Anführer der Frontkämpfervereinigung Deutsch-Österreichs
  • 1931: Franz Herwig, deutscher Schriftsteller und Kritiker
  • 1934: Guy Moll, algerischer Autorennfahrer
  • 1935: Adauctus Aurélio de Miranda Henriques, brasilianischer Erzbischof
Will Rogers († 1935)

1951–1975

Artur Schnabel († 1951)
René Magritte († 1967)

1976–2000

  • 1979: Asa Martin, US-amerikanischer Old-Time-Musiker
  • 1981: Alfred Barr, US-amerikanischer Kunsthistoriker und Gründungsdirektor des Museum of Modern Art in New York
  • 1981: Karl Gero von Urach, Oberhaupt des Hauses von Urach
  • 1982: Lawrence Quincy Mumford, US-amerikanischer Bibliothekar, Leiter der Library of Congress
  • 1982: Jock Taylor, britischer Motorradrennfahrer
Hugo Theorell († 1982)
  • 1982: Hugo Theorell, schwedischer Biochemiker, Nobelpreisträger
  • 1983: Marc Porel, französischer Schauspieler
  • 1986: Silvia Eisenstein, argentinisch-venezolanische Pianistin, Komponistin, Dirigentin und Musikpädagogin
  • 1986: Winthrop Sargeant, US-amerikanischer Musikkritiker
  • 1988: Hans Heinz Stuckenschmidt, deutscher Musikhistoriker
  • 1989: Heinrich Krone, deutscher Politiker, Bundesminister, MdB
  • 1989: Genda Minoru, japanischer Luftwaffengeneral und Politiker
  • 1990: Wiktor Robertowitsch Zoi, russischer Rocksänger
  • 1992: Giorgio Perlasca, italienischer Faschist und Retter tausender Juden in Budapest
  • 1992: Erwin Stein, deutscher Politiker, MdL, Landesminister, Jurist und Richter am Bundesverfassungsgericht
  • 1993: Jack Austin, britischer Pionier des europäischen Buddhismus
  • 1993: Robert Kempner, deutscher Rechtsanwalt, Stellvertreter des Chefanklägers bei den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen
  • 1994: Paul Anderson, US-amerikanischer Gewichtheber
  • 1994: Wilhelm Kämmerer, deutscher Ingenieur und Computerpionier der DDR
  • 1996: Liesel Christ, Frankfurter Volksschauspielerin
  • 1996: Albert Osswald, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Hessen
  • 1996: Max Thurian, Schweizer Theologe
  • 1997: Lubka Kolessa, kanadische Pianistin
  • 2000: Helmut Coing, deutscher Rechtswissenschaftler, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Vorsitzender des Wissenschaftsrates
  • 2000: Fred Gebhardt, deutscher Politiker, MdB
  • 2000: Robert Swink, US-amerikanischer Filmeditor

21. Jahrhundert

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 15. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Adel Tawil 2008-08-30.jpg
Autor/Urheber: Torsten Crull for Szenebilder, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Adel Tawil, Sänger von Ich + Ich bei einem Konzert in Braunschweig
Ethel Barrymore.jpg
Portrait of Ethel Barrymore 1937 Dec. 12.
Grand-place 1695.jpg
Gravure d'après un dessin de Augustin Coppens représentant la Grand-Place de Bruxelles après le Bombardement de 1695 par les troupes françaises de Louis XIV, détail, de Vue des ruines de la Grand-Place depuis la rue de la Colline, maisons entre la rue de la Tête d'Or et la rue au Beurre, à droite beffroi de Saint-Nicolas et Maison du Roi
Ernst Rudolph 01.jpg
Autor/Urheber: Dieter Haase, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Deutscher Carambolagespieler
Alexius I.jpg
Painting of Alexius I, from a Greek manuscript in the Vatican library
Español: Retrat de Alejo I Comneno procedente de un manuscrito griego de la biblioteca del Vaticano
Sir Walter Scott Portrait.jpg
Sir Walter Scott, Baronet by William Humphrey, after the portrait by Sir Thomas Lawrence, 1844, mezzotint
Marin-marais.jpg
Retrato do compositor francês e virtuose da viola da gamba, Marin Marais.
Chennai High Court 1200x800.jpg
Autor/Urheber: Yoga Balaji, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Edited version of Chennai High Court.jpg
Hugo Theorell nobel.jpg
Hugo Theorell , Nobel Prize in Physiology or Medicine 1955
Portrait claudius.jpg
Portrait Matthias Claudius (1740-1815).
Map korea german labels.png
Autor/Urheber: Johannes Barre (IGEL), Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Map of the devided Korea with German labels
ArturSchnabel.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Zeppelin NT im Flug.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Jennifer Lawrence SDCC 2015 X-Men.jpg
Autor/Urheber: Gage Skidmore, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Jennifer Lawrence speaking at the 2015 San Diego Comic Con International, for "X-Men: Apocalypse", at the San Diego Convention Center in San Diego, California.
Ignatius-Loyola.jpg
Ignatius von Loyola (1491-1556)
Zeitgenössisches Porträt
Hohlbein.jpg
(c) Jano Rohleder, CC BY-SA 2.0 de
Wolfgang Hohlbein auf der Buchmesse 2003 in Frankfurt
Roger Willemsen litCologne 2007.jpg
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Roger Willemsen auf der lit.Cologne 2007
Anna Fedorovna by E.Vigee-Lebrun.jpg
La Grande Duchesse Anna Feodorovna (1795-1796), born Princess Juliane von Saxe-Coburg-Saalfeld. She was the consort of Grand Duke Konstantin Pavlovich of Russia, second son of Emperor Paul I. Her younger brother was Leopold I, First King of the Belgians. Her younger sister Victoria, Duchess of Kent, was the mother of Queen Victoria of the United Kingdom.
Richard Fred Heck.jpg
Autor/Urheber: BloodIce, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Richard Fred Heck, awarded the Nobel Prize in Chemistry for 2010, at his Nobel lecture in Stockholm University