13. Februar

Der 13. Februar ist der 44. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 321 Tage (in Schaltjahren 322 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Januar · Februar · März
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29(30)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1575: Heinrich III. von Frankreich
1689: William III. von England
1861: Königreich beider Sizilien
(c) Bundesarchiv, Bild 183-Z0309-310 / G. Beyer / CC-BY-SA 3.0
1945: Blick auf die zerstörte Innenstadt Dresdens
1959: Fidel Castro
1993: Partei Mensch Umwelt Tierschutz
  • 1993: In Bonn wird die Partei Mensch Umwelt Tierschutz (MUT) gegründet. Ingeborg Bingener wird einstimmig zur ersten Bundesvorsitzenden gewählt.
  • 2002: Deutschland übernimmt eine führende Rolle beim Aufbau der Polizei in Afghanistan.
  • 2005: Zum 60. Jahrestag der Bombenangriffe wehren sich mehrere Zehntausend Dresdner mit friedlichem Gedenken gegen den Missbrauch des Tages durch marschierende Neonazis.
  • 2010: Zum 65. Jahrestag der Bombenangriffe blockieren Tausende Dresdner und Angereiste in Dresden-Neustadt einen geplanten „Trauermarsch“ der rechtsextremen Szene, der durch die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland angemeldet wurde und zum größten Aufmarsch der rechten und rechtsextremen Szene seit Ende des Zweiten Weltkriegs werden sollte. Auf der anderen Elbseite in der Dresdner Altstadt beteiligten sich außerdem mehr als 10.000 Menschen an verschiedenen Veranstaltungen und Gottesdiensten zum friedlichen Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges.

Wirtschaft

  • 1881: Die erste Ausgabe der radikal-feministischen Zeitschrift La Citoyenne von Hubertine Auclert erscheint in Paris.
  • 1883: Die Deutsche Reichsbank richtet in den größeren Städten Deutschlands Abrechnungsstellen ein, um den Banken den Ausgleich ihrer gegenseitigen Forderungen zu erleichtern.
  • 1888: Die Financial Times ist erstmals in London erhältlich. Unter diesem Titel wird der rund einen Monat zuvor herausgebrachte London Financial Guide weitergeführt.
1895: Auguste und Louis Lumière

Wissenschaft und Technik

1858: Tanganjikasee
2012: Modell der Vega C
  • 2012: Die europäische Trägerrakete Vega absolviert ihren Erstflug ins All erfolgreich.

Kultur

Gesellschaft

1866: Jesse James

Religion

1633: Galileo Galilei

Katastrophen

  • 1857: Nach dem Ablegen in New York verschwindet der Passagierdampfer Tempest der britischen Anchor Line mit 150 Menschen an Bord spurlos auf dem Nordatlantik.
  • 1918: Ein Erdbeben der Stärke 7,3 in der Provinz Guangdong, China, fordert etwa 10.000 Todesopfer.
1944: Die Irma
  • 1944: Das norwegische Passagierschiff Irma wird in der Bucht von Hustadvika vor Kristiansund durch zwei Torpedotreffer versenkt. Dabei kommen 61 Menschen ums Leben. Erst nach dem Krieg stellt sich heraus, dass das Schiff von einem Torpedoboot der norwegischen Marine angegriffen worden ist.
  • 1979: Wenige Wochen nach Beginn der Schneekatastrophe in Norddeutschland 1978 kommt es im Norddeutschland erneut zu starken Schneefällen, die schwere Behinderungen verursachen und Todesopfer fordern.
  • 2001: Durch ein Erdbeben der Stärke 6,6 in El Salvador sind 315 Tote zu beklagen.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

1948: 1. FC Köln

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Maria von Burgund (* 1457)

18. Jahrhundert

John Hunter (* 1728)

19. Jahrhundert

1801–1850

Peter Gustav Lejeune Dirichlet (* 1805)
Friedrich Wilhelm Voigt (* 1849)

1851–1900

  • 1851: Paul Chapuis, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer
  • 1852: Ion Luca Caragiale, rumänischer Schriftsteller
  • 1852: Dietrich von Hülsen-Haeseler, deutscher General, Politiker, Chef des Militärkabinetts
  • 1852: Johan Ludvig Emil Dreyer, dänischer Astronom und Wissenschaftshistoriker
  • 1853: Louis Müller-Unkel, deutscher Glastechniker, Hersteller von Glühkathodenröhren, Fotozellen und Röntgenröhren
  • 1853: Pierre de Ségur, französischer Schriftsteller
  • 1854: Konstantin von Gebsattel, deutscher bayerischer General und alldeutsch-völkischer Agitator
  • 1854: Arthur Strasser, österreichischer Bildhauer
  • 1855: Heinrich Antoine-Feill, deutscher Rechtsanwalt
  • 1855: Paul Deschanel, französischer Staatspräsident
  • 1855: Walter Körte, deutscher Wasserbauingenieur und Begründer der deutschen Seezeichenwissenschaft
  • 1855: Fritz Köster, deutscher Redakteur und Anarchosyndikalist
  • 1857: Friedrich Adler, österreichischer Schriftsteller
  • 1863: Hugo Becker, deutscher Cellist, Cellolehrer und Komponist
  • 1864: Paul von Hintze, deutscher Marineoffizier, Diplomat und Politiker
  • 1865: Albert Aichele, Schweizer Pionier der Elektrotechnik
  • 1866: Hugo Röhr, deutscher Komponist
  • 1869: Louis-Edouard Vuillermoz, französischer Hornist und Musikpädagoge
  • 1870: Leopold Godowsky, polnischer Pianist und Komponist
  • 1873: Fjodor Iwanowitsch Schaljapin, russischer Opernsänger (Bass)
  • 1875: Traugott Hahn, deutsch-baltischer Theologe und Pfarrer, evangelischer Märtyrer
  • 1877: Jāzeps Mediņš, lettischer Komponist
  • 1880: John La Farge, US-amerikanischer Priester und Jesuit
Eleanor Farjeon (* 1881)
  • 1881: Eleanor Farjeon, britische Kinderbuchautorin, Lyrikerin und Dramatikerin
  • 1882: Ernst Trendelenburg, deutscher Jurist, Beamter, Politiker und Reichsminister
  • 1882: Ignaz Friedman, polnischer Pianist und Komponist
  • 1882: Rudolf Schneider, deutscher Marineoffizier
  • 1884: Franz Max Anderlohr, deutscher Elektroingenieur
  • 1884: Halfdan Bjølgerud, norwegischer Hochspringer
  • 1886: Ricardo Güiraldes, argentinischer Schriftsteller
  • 1887: Géza Csáth, ungarischer Schriftsteller, Dramatiker, Musikkritiker und Psychiater
  • 1887: Max Neufeld, österreichischer Schauspieler und Filmregisseur
  • 1888: Georgios Papandreou, griechischer Politiker und Ministerpräsident
  • 1889: Auguste Lefrancq, französischer Autorennfahrer
  • 1889: Georg Schrimpf, deutscher Maler und Grafiker, Vertreter der Neuen Sachlichkeit
  • 1889: Leontine Sagan, österreichische Bühnen- und Filmregisseurin
  • 1890: Hugo Fischer-Köppe, deutscher Schauspieler
  • 1890: René Labouchère, französischer Flieger und Autorennfahrer
  • 1891: Grant Wood, US-amerikanischer Maler
Robert H. Jackson (* 1892)
  • 1892: Robert H. Jackson, US-amerikanischer Generalbundesanwalt, Richter am Obersten Gerichtshof, Hauptanklagevertreter bei den Nürnberger Prozessen
  • 1893: Edmund Kaufmann, deutscher Politiker, MdL, Landesminister
  • 1893: Kurt Noack, deutscher Komponist
  • 1893: Alfréd Schaffer, ungarischer Fußballspieler und -trainer
  • 1896: Margarete Adler, österreichische Schwimmerin
  • 1898: Alexander Pawlowitsch Antonow, sowjetischer Schauspieler
  • 1898: Frank Aiken, irischer Politiker
  • 1898: Josef Steib, deutscher Maler und Radierer
  • 1900: Wingy Manone, US-amerikanischer Jazz-Trompeter, -Sänger und -Bandleader
  • 1900: Roy F. Harrod, britischer Ökonom

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Max Kröckel, deutscher Sportler in den nordischen Skidisziplinen
  • 1901: Paul Felix Lazarsfeld, US-amerikanischer Soziologe
  • 1902: Waldemar Gurian, russisch-deutsch-US-amerikanischer Politikwissenschaftler
  • 1902: Harold Dwight Lasswell, US-amerikanischer Politikwissenschaftler und Kommunikationstheoretiker
  • 1902: Walter Lennig, deutscher Kulturjournalist und Biograf
  • 1903: Georgi Michailowitsch Berijew, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur
  • 1904: Karaki Junzō, japanischer Literaturwissenschaftler
  • 1905: Fritz Dietrich, deutscher Komponist
  • 1905: Luise Kraushaar, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus und Historikerin
  • 1908: Hans Collani, deutscher Offizier der Waffen-SS
  • 1908: Kurt Seibt, deutscher Politiker, Minister für Anleitung und Kontrolle der Bezirks- und Kreisräte der DDR
  • 1908: Gerald Strang, US-amerikanischer Komponist
  • 1908: Malvin Russell Goode, erster afroamerikanischer TV-Journalist und Nachrichten-Korrespondent der American Broadcasting Company (ABC)
  • 1909: Mario Casariego y Acevedo, Erzbischof von Guatemala und Kardinal
  • 1909: Joseph Meurers, deutscher Astronom, Astrophysiker und Naturphilosoph
  • 1910: Elsa Barraine, französische Komponistin
  • 1910: William Bradford Shockley, US-amerikanischer Physiker, Nobelpreisträger
Antonia Pozzi (* 1912)
  • 1912: Antonia Pozzi, italienische Dichterin
  • 1914: Susanne Pastoors, deutsche Leichtathletin
  • 1915: Aung San, birmanischer Nationalheld
  • 1915: Harriet Bland, US-amerikanische Leichtathletin
  • 1915: Ludwig Ratzel, deutscher Politiker, MdB, MdEP
  • 1916: Jagjit Singh Aurora, indischer Generalleutnant
  • 1919: Tennessee Ernie Ford, US-amerikanischer Country- und Gospel-Sänger
  • 1919: Willi Bars, deutscher Fußballspieler
  • 1921: Markus Bernhard, deutscher Handball- und Basketballspieler
  • 1921: Jeanne Demessieux, französische Komponistin, Pianistin, Organistin und Pädagogin
  • 1921: Martin Hirthe, deutscher Synchronsprecher und Schauspieler
  • 1922: Willi Heeks, deutscher Autorennfahrer
  • 1922: Otto Tausig, österreichischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur
  • 1923: James Abdnor, US-amerikanischer Politiker
  • 1923: Chuck Yeager, US-amerikanischer General der Luftwaffe, Testpilot, durchbrach als erster die Schallmauer
Jean-Jacques Servan-Schreiber (* 1924)

1926–1950

Beate Klarsfeld (* 1939)
  • 1939: Beate Klarsfeld, deutsch-französische Journalistin und Kämpferin für die Aufklärung und Verfolgung von NS-Verbrechen
  • 1939: Peter D. Groenewegen, australischer Wirtschaftswissenschaftler niederländischer Herkunft
  • 1939: Waleri Iljitsch Roschdestwenski, russischer Kosmonaut
  • 1940: Maximilian Ardelt, deutscher Unternehmer
  • 1940: Werner Pirchner, österreichischer Komponist
  • 1940: Winfried Heurich, deutscher Organist, Chorleiter und Komponist
  • 1941: Sigmar Polke, deutscher Maler und Fotograf des postmodernen Realismus
  • 1942: Otto Bernhardt, deutscher Politiker, MdB
  • 1941: Konrad Gilges, deutscher Politiker, MdB
  • 1941: Walter Hirche, deutscher Politiker, MdL, MdB, Landesminister
  • 1941: Bo Svenson, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1942: Volker Bigl, deutscher Biochemiker und Hirnforscher, Rektor der Universität Leipzig
  • 1943: Friedrich Christian Delius, deutscher Schriftsteller
  • 1943: Jürgen Sengera, deutscher Bankmanager
  • 1944: Stockard Channing, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1944: Gerhard Langemeyer, deutscher Kunsthistoriker, Politiker und Oberbürgermeister Dortmunds
  • 1944: Yoram Paporisz, deutsch-israelischer Komponist
Jerry Springer (* 1944)
  • 1944: Jerry Springer, US-amerikanischer Talkmaster
  • 1944: Peter Halsten Thorkelson, US-amerikanischer Bassgitarrist
  • 1945: Herbert Hufnagl, österreichischer Journalist und Kolumnist
  • 1946: György Jakubinyi, rumänischer Priester und Erzbischof von Alba Iulia
  • 1946: Artur Jorge, portugiesischer Fußballspieler und -trainer
  • 1947: Mohammad Reza Adelkhani, iranischer Fußballspieler
  • 1947: Julien Cools, belgischer Fußballspieler
  • 1947: Urs Faes, Schweizer Schriftsteller
  • 1947: Mike Krzyzewski, US-amerikanischer Basketballtrainer
  • 1947: Jerzy Montag, deutscher Rechtsanwalt und Politiker, MdB
  • 1948: Jim Crawford, britischer Autorennfahrer
  • 1948: Martin Morgner, deutscher Schriftsteller und Historiker
  • 1948: Kitten Natividad, mexikanisches Model und Schauspielerin
  • 1948: Laura Pollán, kubanische Lehrerin und Menschenrechtsaktivistin (Damen in Weiß)
  • 1948: Hansjörg Schellenberger, deutscher Oboist und Dirigent
  • 1949: Jo Baier, deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 1949: Judy Dyble, britische Folkrocksängerin
  • 1949: Peter Kern, österreichischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Autor
  • 1950: Bob Daisley, australischer Bassist
  • 1950: Peter Gabriel, britischer Musiker und Produzent, Mitgründer von Genesis
  • 1950: Keiko Takemiya, japanische Mangaka

1951–1975

(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Pierluigi Collina (* 1960)
Kelly Hu (* 1968)
  • 1968: Kelly Hu, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1969: Patrícia Filler Amorim, brasilianische Schwimmerin
  • 1969: Erkan Arıkan, deutscher Fernsehmoderator
  • 1969: Holger Müller, deutscher Comedian und Schauspieler
  • 1969: Kate Pace, kanadische Skirennläuferin
  • 1969: Frédéric Sausset, französischer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 1970: Marlies Kamleitner, deutsche Handballspielerin und -trainerin
  • 1970: Emi Kawabata, japanische Skirennläuferin
  • 1970: Rudi Vata, albanischer Fußballspieler
  • 1971: Matthias Klimsa, deutscher Schauspieler und Sprecher
  • 1971: Sonia, britische Sängerin
  • 1971: Mats Sundin, schwedischer Eishockeyspieler
  • 1972: Virgilijus Alekna, litauischer Leichtathlet
  • 1972: Anne Brendler, deutsche Schauspielerin
  • 1973: Ronald Maul, deutscher Fußballspieler
  • 1974: Gus Hansen, dänischer Pokerspieler
  • 1974: Robbie Williams, britischer Musiker und Entertainer
  • 1975: Sabine Bätzing-Lichtenthäler, deutsche Politikerin, MdB

1976–2000

  • 1976: Jörg Bergmeister, deutscher Rennfahrer
  • 1976: Leslie Feist, kanadische Pop-Sängerin
  • 1976: Thomas Hansen, norwegischer Sänger
  • 1976: Taryn Reif, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1977: Randy Moss, US-amerikanischer American-Footballspieler
  • 1978: Stephan Ebn, deutscher Schlagzeuger und Musikproduzent
  • 1978: Philippe Jaroussky, französischer Countertenor
  • 1978: Edsilia Rombley, niederländische Sängerin
  • 1979: Therese Bengtsson, schwedische Handballspielerin
  • 1979: Anders Behring Breivik, norwegischer Attentäter
  • 1979: Rafael Márquez, mexikanischer Fußballspieler
  • 1979: Mena Suvari, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1980: Sebastian Kehl, deutscher Fußballspieler
  • 1981: Anna Athanasiadou, griechische Gewichtheberin
  • 1981: Luisão, brasilianischer Fußballspieler
  • 1981: Ljubo Miličević, australischer Fußballspieler
  • 1981: Stefan Nebel, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1981: Eifion Roberts, walisischer Rugbyspieler
  • 1982: Björn Andersson, schwedischer Fußballspieler
  • 1982: Markus Dau, deutscher Handballspieler
  • 1982: Sophie Herbrecht, französische Handballspielerin und -trainerin
  • 1982: Andrea Kaiser, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 1982: Gabriel Mureșan, rumänischer Fußballer
  • 1983: Mike Nickeas, kanadischer Baseballspieler
  • 1983: Wiktor Wiktorowitsch Schaitar, russischer Autorennfahrer
  • 1985: Somdev Devvarman, indischer Tennisspieler
  • 1985: Bridget Neval, australisch-kanadische Schauspielerin
  • 1985: David Ribolleda Bernat, andorranischer Fußballspieler
  • 1985: Alexandros Tziolis, griechischer Fußballspieler
  • 1986: Jamie Murray, britischer Tennisspieler
  • 1987: Eljero Elia, niederländischer Fußballspieler
Evgeni Pevnov (* 1989)

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. und 17. Jahrhundert

  • 1539: Isabella d’Este, italienische Adlige, Regentin und Mäzenin der Renaissance
  • 1542: Catherine Howard, fünfte Ehefrau des englischen Königs Heinrichs VIII.
  • 1548: Thomas Gassner, reformierter Theologe und Reformator
Eleonora di Mantova († 1550)

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1806: Sámuel Ambrózy, ungarischer Theologe
  • 1809: Thomas Osbert Mordaunt, britischer Soldat und Poet
  • 1817: Alexei Iwanowitsch Mussin-Puschkin, russischer Staatsbeamter, Historiker, Bücher- und Kunstsammler
George Rogers Clark († 1818)
  • 1818: George Rogers Clark, US-amerikanischer Pionier, Kämpfer im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und Indianerkenner
  • 1820: Peleg Arnold, US-amerikanischer Jurist und Politiker
  • 1830: Franz Raffl, österreichischer Landwirt, Verräter von Andreas Hofer (Verräter von Tirol)
  • 1840: Nicolas-Joseph Maison, französischer General und Staatsmann, Marschall von Frankreich
  • 1841: Thomas Ainsworth, britisch-niederländischer Textilindustrieller
  • 1845: Henrich Steffens, norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher und Dichter

1851–1900

20. Jahrhundert

1901–1925

Alphonse Bertillon († 1914)

1926–1950

Otakar Batlička († 1942)
  • 1942: Otakar Batlička, tschechischer Radioamateur, Weltenbummler, Schriftsteller und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1942: Carlos López y Valles, mexikanischer Schauspieler
  • 1945: Karl Paul Andrae, deutscher Architekt und Künstler
  • 1945: Ottomar Enking, deutscher Schriftsteller und Professor
  • 1945: Dora Köring, deutsche Tennisspielerin
  • 1945: Henrietta Szold, US-amerikanische Zionistin
  • 1945: Oswald Hempel, deutscher Puppenspieler
  • 1946: Harold S. Bucquet, US-amerikanischer Filmregisseur englischer Herkunft
  • 1947: Erich Hecke, deutscher Mathematiker
  • 1950: Rafael Sabatini, italienisch-britischer Schriftsteller

1951–1975

Christabel Pankhurst († 1958)
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F015051-0008 / Patzek, Renate / CC-BY-SA 3.0
Hans Globke († 1973)
  • 1973: Hans Globke, deutscher Verwaltungsjurist, Kommentator der Nürnberger Rassegesetze, Chef des Bundeskanzleramts
  • 1973: Hans Kmoch, österreichischer Schachspieler
  • 1974: Adolf Arndt, deutscher Jurist und Politiker, MdL und Senator, MdB
  • 1974: Leslie Munro, neuseeländischer Politiker, Botschafter von Neuseeland in den USA

1976–2000

  • 1976: Paul Russo, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1976: Anton Tautscher, österreichischer Professor für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft
  • 1977: Otto Niebergall, deutscher Politiker, MdB
  • 1979: Franz Jacobi, deutscher Hüttenbeamter und Fußballfunktionär in Dortmund
  • 1980: Marian Rejewski, polnischer Mathematiker
  • 1981: Rolf Schwedler, deutscher Politiker, MdL und Senator, MdB
  • 1982: Archangelus Löslein, deutscher Kapuzinerpater
  • 1982: Frank Séchehaye, Schweizer Fußballtorhüter und Automobilrennfahrer
  • 1983: Gerald Strang, US-amerikanischer Komponist
  • 1990: Heinz Haber, deutscher Physiker, Astronom und Fernsehautor
  • 1991: Arno Breker, deutscher Bildhauer und Architekt, umstritten wegen seiner Arbeiten für die Nationalsozialisten
  • 1992: Gyula Kovács, ungarischer Jazzschlagzeuger
  • 1994: Edgar Ott, deutscher Schauspieler
  • 1995: Alberto Burri, italienischer Maler
  • 1995: Edward Bury, polnischer Komponist, Dirigent, Pianist und Musikpädagoge
  • 1996: Arthur William Hope Adkins, britischer Klassischer Philologe
  • 1996: Martin Balsam, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1997: Carl Appel, österreichischer Architekt
  • 1997: Thies Christophersen, deutscher Landwirt, Revisionist und Holocaustleugner
  • 2000: Rüdiger Altmann, deutscher Publizist
  • 2000: Rudolf Asmus, tschechischer Opernsänger
  • 2000: James Cooke Brown, US-amerikanischer Soziologe und Science-Fiction-Autor

21. Jahrhundert

Manuela († 2001)
Henri Salvador († 2008)
(c) Holger Motzkau 2010, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0)
Henrik von Dänemark († 2018)

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hll. Priszilla und Aquila, Glaubensboten in Ephesus und Rom (orthodox, evangelisch: LCMS, der römisch-katholische Gedenktag ist am 8. Juli)
    • Christian Friedrich Schwartz, deutscher Missionar (evangelisch)
    • Apollos, biblische Person (evangelisch: LCMS)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 13. Februar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

John Hunter by John Jackson.jpg
John Hunter. Painted by John Jackson in 1813, after an original by Sir Joshua Reynolds, who exhibited his painting at the Royal Academy in 1786.
Bertillon selfportrait.jpg
Selfportrait of Alphonse Bertillon, inventor of anthropometry, dated August 22nd 1900. Albumin proof, titled and dated on the negative.
Manuela (1971).jpg
Autor/Urheber: Rob Mieremet , Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Schlagerzangeres "Manuela" (Duitsland) in Esso Motor Hotel, Amsterdam
NASA - Visible Earth, Lakes of the African Rift Valley.jpg
The lakes of the African Rift Valley exhibit wide variations in water color as can be seen in this SeaWiFS image. From left to right the lakes are: Lake Upembe, Lake Mweru, Lake Tanganyika (largest), and Lake Rukwa. This image spans the southeastern corner of the Democratic Republic of the Congo, northeastern Zambia, and southern Tanzania.
Evgeni Pevnov 02.JPG
Autor/Urheber: Kuebi = Armin Kübelbeck (In case of questions regarding usage of my work, please see here — after you have read the license below.), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Evgeni Pevnov, Handballspieler von Frisch Auf Göppingen am 16. August 2014 beim Sparkassen-Cup in Ehingen.
Fidel Castro - MATS Terminal Washington 1959.jpg
Fidel Castro arrives MATS Terminal, Washington, D.C.
Wilhelmvoigt.JPG
Police mugshot of Wilhelm Voigt, from 1906.
Otakar Batlicka.jpg
Autor/Urheber: archiv of J. Čvančara, Lizenz: CC BY 3.0 cz
Photo of Otakar Batlička.
Fratelli Lumiere.jpg
The Lumiere brothers
Peter Gustav Lejeune Dirichlet.jpg
Peter Gustav Lejeune Dirichlet
DS Irma ved Åndalsnes.jpg
Norwegian passengership DS Irma, built in 1905. This ship sailed in the coastal express service (Hurtigruten) between 1931 and 1944. Photo is taken at Åndalsnes in Norway.
Kelly Hu 2016.jpg
Autor/Urheber: Florida Supercon, Lizenz: CC BY 2.0
Hu at the 2016 MagicCity Comic Con
Henri Salvador tybaut.jpg
Autor/Urheber: Tybaut, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Henri Salvador, French singer, at the inauguration party for the site lestelechargements.com with minister of culture Renaud Donnedieu de Vabres on february 22, 2006.
Location of the Kingdom of the Two Sicilies-it.svg
location of the Kingdom of the Two Sicilies in 1494 (Italian names).
Jean-Jacques Servan-Schreiber (1968).jpg
Autor/Urheber: Ron Kroon / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Vijftien-jarig bestaan Nederlands centrum van direkteuren Jean Jacques Servan Schreiter hield voordracht in RAI te Amsterdam
  • 5 april 1968
Jesse james portrait.jpg
A portrait of Jesse James. The photograph is from the Library of Congress, reproduction number LC-USZ62-3854. According to the LoC, it was taken May 22, 1882, although it has been claimed that this photo is actually from 1876.
Antonia Pozzi.jpg
Italian poet Antonia Pozzi (1912-1938).
Bundesarchiv Bild 183-Z0309-310, Zerstörtes Dresden.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-Z0309-310 / G. Beyer / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
ADN-ZB/G. Beyer Dresden 1945: Blick vom Rathausturm auf die zerstörte Stadt. Im Vordergrund der heutige Pirnaische Platz.
Beate Klarsfeld 1986.jpg
Autor/Urheber: Beate Klarsfeld, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Beate Klarsfeld at Beyrouth, Lebanon, 1986
Bundesarchiv B 145 Bild-F015051-0008, Hans Globke.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F015051-0008 / Patzek, Renate / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Portraitaufnahmen von Staatssekretär Globke
Eleanor Farjeon (Элеанор Фарджон).jpg
Eleanor Farjeon (pronounced far'-zhun) (February 13, 1881 – June 5, 1965) was an English author of children's stories and plays, poetry, biography, history and satire. Some of her correspondence has also been published. She won many literary awards and the prestigious Eleanor Farjeon Award for children's literature is presented annually in her memory by the Children's Book Circle, a society of publishers.
Royal Wedding Stockholm 2010-Konserthuset-420.jpg
(c) Holger Motzkau 2010, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0)
Hochzeit von Victoria, Kronprinzessin von Schweden, und Daniel Westling; Ankunft der Regierungsmitglieder und Schwedischer und ausländischer Ehrengäste zur Festvorstellung des Reichstages im Konserthuset
Collina.JPG
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Pierluigi Collina as a head of referees for the Football Federation of Ukraine
Wilhelm III. (Oranien) Kneller@Residenzmuseum Celle20160708.jpg
Wilhelm III. von Oranien-Nassau (1650-1702), König von England
Maquette Vega C DSC 0020.JPG
Autor/Urheber: Pline, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Maquette lanceur léger Vega C , Salon du Bourget 2015