13. August

Der 13. August ist der 225. Tag des gregorianischen Kalenders (der 226. in Schaltjahren), somit bleiben 140 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1806: Die Kapkolonie
1809: Andreas Hofer
1849: Kapitulation der ungarischen Armee
1937: Häuserkampf in Shanghai
1961: Bau der Berliner Mauer
1999: Die japanische Flagge

Wirtschaft

  • 1894: Die Straßenbahn Gmunden wird eröffnet. Sie bedient die kürzeste und – vier Jahre lang – auch die steilste Strecke in Österreich.
  • 1898: Das deutsche Kaiserliche Patentamt gewährt Ferdinand von Zeppelin das Patent Nummer 98590 für einen Lenkbaren Luftfahrzug mit mehreren hintereinander angeordneten Tragkörpern. Der Entwurf für sein Starrluftschiff wird hierdurch rückwirkend zum 31. August 1895 geschützt.
  • 1984: Der neue internationale Flughafen Soekarno-Hatta wurde eröffnet.

Wissenschaft und Technik

1939: Vickers Warwick

Kultur

1876: Das Bayreuther Festspielhaus

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

  • 1604: Karlsbad wird durch einen Brand fast völlig zerstört
  • 1914: Der Passagierdampfer Baron Gautsch des Österreichischen Lloyd läuft an der Küste von Istrien auf eine Seemine und sinkt, 147 Passagiere und Besatzungsmitglieder sterben.
  • 1935: Die Staumauer Alla Sella Zerbino bei Ovada in den Ligurischen Apenninen, Italien, bricht bei einem Hochwasser. Die Flutwelle richtet in Molare und Ovada großen Schaden an; es gibt 100 oder mehr Tote.
  • 1940: Bei einem Flugzeugabsturz in Canberra, Australien, kommen drei australische Kabinettsmitglieder und der Generalstabschef Brudenell White ums Leben. Insgesamt sterben 10 Menschen.
2002: Hochwasser der Müglitz
  • 2002: In Sachsen und Sachsen-Anhalt überschwemmt die „Jahrhundertflut“ weite Gebiete.
  • 2004: Der Hurrikan Charley zieht verwüstend über Florida hinweg. Mit Gesamtschäden von 14 Milliarden US-Dollar wird er einer der schadenträchtigsten Wirbelstürme in den USA.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

1878: Luray Caverns
  • 1878: Im Nordwesten von Virginia werden zufällig die Luray Caverns entdeckt. Die drei Entdecker verheimlichen zunächst den Fund des Höhlensystems und erwerben den Grund und Boden preiswert in einer laufenden Zwangsversteigerung. Ihr Kauf wird später nach Erkennen des wahren Werts annulliert.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Johann Buxtorf (* 1599)

18. Jahrhundert

Maria Karolina (* 1752)
Betty Gleim (* 1781)

19. Jahrhundert

1801–1850

Nikolaus Lenau (* 1802)
George Gabriel Stokes (* 1819)
Salomon Jadassohn (* 1831)

1851–1875

Antonio Salandra (* 1853)

1876–1900

  • 1877: Julia Löhr, Schwester von Heinrich und Thomas Mann
  • 1877: Francisc Șirato, rumänischer Maler
John Ireland (* 1879)
Li Zongren (* 1890)
  • 1890: Li Zongren, chinesischer General und Politiker, Vizepräsident
  • 1891: Assar Gabrielsson, schwedischer Autoindustrieller
  • 1891: Reinold von Thadden, deutscher Theologe
  • 1893: Constantin Brăiloiu, rumänischer Komponist und Musikethnologe
  • 1893: Heinz Paul, deutscher Filmregisseur
  • 1894: Paul Blobel, deutscher Architekt, SS-Offizier, Führer von Sonderkommandos und Einsatzgruppen, Kriegsverbrecher
  • 1894: Jenő Konrád, ungarischer Fußballspieler und -trainer
  • 1895: Sam Taylor, US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent
  • 1896: Eleonora Rozanek, deutsche Malerin
  • 1896: Rudolf Schmundt, deutscher General, Chefadjutant der Wehrmacht bei Adolf Hitler, Leiter des Heerespersonalamts
  • 1899: Alfred Hitchcock, britischer Filmregisseur und Produzent
  • 1899: Elizabeth Wiskemann, britische Historikerin und Journalistin
  • 1900: Eric Martin, Schweizer Arzt und Wissenschaftler
  • 1900: Paul Strecker, deutscher Bühnenbildner

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1902: Georges Aeby, Schweizer Komponist und Professor
Felix Wankel (* 1902)
Isabelle d’Orléans-Bragance (* 1911)
Frederick Sanger (* 1918)
  • 1918: Frederick Sanger, britischer Biochemiker, zweifacher Nobelpreisträger
  • 1919: George Shearing, britischer Jazzpianist
  • 1920: Jean Honoré, französischer Erzbischof von Tours und Kardinal
  • 1921: Jimmy McCracklin, US-amerikanischer Musiker
  • 1921: Engelbert Niebler, deutscher Jurist, Richter am Bundesverfassungsgericht
  • 1922: Helmut Lenders, deutscher Gewerkschaftssekretär und Politiker, MdB
  • 1924: Serafím Fernandes de Araújo, Brasilianer, Erzbischof von Belo Horizonte und Kardinal
  • 1924: Gerhard Lenski, US-amerikanischer Soziologe
  • 1924: Ursula Peter, deutsche Gitarristin und Professorin an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar
  • 1925: Fritz Pirkl, deutscher Psychologe und Politiker, MdL, Landesminister, MdEP
  • 1925: Elisabeth Urbancic, österreichische Kostümbildnerin und Bühnenbildnerin

1926–1950

Fidel Castro (* 1926)
  • 1926: Fidel Castro, kubanischer Revolutionär, Regierungschef und Präsident mit diktatorischem Führungsanspruch
  • 1927: Dietrich Falke, deutscher medizinischer Mikrobiologe und Professor
  • 1927: Hansjürgen Müller-Beck, deutscher Prähistoriker
  • 1929: Jutta Damme, deutsche Malerin und Grafikerin
  • 1929: Hellmut Diwald, deutscher Historiker und Publizist
  • 1929: Hans Raffée, deutscher Hochschullehrer und Betriebswirtschaftler
  • 1930: Margarethe Bence, US-amerikanische Opern- und Konzertsängerin
  • 1930: Herbert Gauls, deutscher Fotograf
  • 1931: Norman Read, neuseeländischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1932: Richard Allen, US-amerikanischer Sessionmusiker
Dagmar von Kurmin (* 1933)
  • 1933: Dagmar von Kurmin, deutsche Schauspielerin und Regisseurin
  • 1933: Erika Wagner, deutsche Politikerin, MdL
  • 1934: Karl Elsener, Schweizer Fußballspieler
  • 1935: Friedrich-Ernst von Garnier, deutscher Grafiker und Industrie-Designer
  • 1935: Michael A. Roth, deutscher Industrieller und Fußballfunktionär
  • 1936: Siegfried Kampl, österreichischer Politiker
  • 1936: Marcio Veloz Maggiolo, dominikanischer Schriftsteller, Archäologe, Anthropologe, Diplomat und Politiker
  • 1936: Vyjayantimala, indische Schauspielerin
  • 1937: Liu Dehai, chinesischer Pipaspieler, Komponist und Musikpädagoge
  • 1938: Lindiwe Mabuza, südafrikanischer Botschafter
  • 1938: Serena Nanda, US-amerikanische Autorin und Anthropologin
Erika Berger (* 1939)
  • 1939: Erika Berger, deutsche Fernseh-Moderatorin und Sexberaterin
  • 1939: Alfred Mechtersheimer, deutscher Friedensforscher und Sozialwissenschaftler
  • 1940: Allen Blairman, US-amerikanischer Schlagzeuger des Modern Jazz
  • 1940: Dirk Sager, deutscher Journalist
  • 1941: Erin Fleming, kanadische Schauspielerin
  • 1941: Chris Hanburger, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1941: Henning Voscherau, deutscher Notar und Politiker
  • 1942: Jean-Claude Andruet, französischer Rallyefahrer
  • 1942: Mike Beuttler, britischer Automobilrennfahrer
  • 1942: Pilar Mateos, spanische Autorin
  • 1943: Paul Alger, deutscher Fußballspieler
  • 1943: Wolfgang Engel, deutscher Theaterregisseur
  • 1943: Robert E. Hall, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
  • 1943: Ertha Pascal-Trouillot, haitianische Juristin und Politikerin, Vorsitzende des Obersten Gerichts, Staatspräsidentin
  • 1943: Walter Villa, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1944: Kevin Tighe, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1944: Adelheid Winking-Nikolay, deutsche Politikerin
  • 1945: Sławoj Leszek Głódź, Pole, katholischer Erzbischof von Danzig
  • 1945: Howard Marks, britischer Drogenhändler und Autor
  • 1946: Divina Galica, britische Skirennläuferin und Rennfahrerin
  • 1946: Musa Gibril Bala Gaye, Außenminister Gambias
  • 1947: Uschi Keszler, deutsche Eiskunstläuferin und Choreografin
Kathleen Battle (* 1948)

1951–1975

Dan Fogelberg (* 1951)
Kōji Kondō (* 1960)
Quinn Cummings (* 1967)

1976–2000

Edy Portman (* 1976)
  • 1976: Edy Portmann, Schweizer Informatiker
  • 1976: Roddy Woomble, britischer Sänger
  • 1977: Amiaz Habtu, deutscher Moderator und Rapper
  • 1977: Michael Klim, australischer Schwimmer
  • 1978: Kevin Hansen, deutscher Fußballspieler
  • 1978: Ján Kožiak, slowakischer Fußballspieler
  • 1978: Benjamin Mwaruwari, simbabwischer Fußballspieler
  • 1978: Moritz A. Sachs, deutscher Schauspieler
  • 1979: Kasongo Bukasa, kongolesischer Fußballspieler
  • 1979: Bledi Shkembi, albanischer Fußballspieler
  • 1980: Sacha Margairaz, Schweizer Fußballspieler
  • 1980: Justus Scharowsky, deutscher Hockeyspieler
  • 1980: Daniel Schultheiß, deutscher Kommunikationswissenschaftler und Politiker
  • 1981: Murat Akyüz, türkischer Fußballspieler
  • 1982: Shani Davis, US-amerikanischer Eisschnellläufer
  • 1982: Kaas, deutsch-polnischer Rapper
© Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Gil Ofarim (* 1982)
© Marie-Lan Nguyen / Wikimedia Commons, CC BY 3.0
Alexandra Ndolo (* 1986)
(c) Steffen Prößdorf, CC BY-SA 4.0
Lucas Moura (* 1992)
  • 1992: Lucas Moura, brasilianischer Fußballspieler
  • 1993: Jonas Folger, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1993: Andreas Žampa, slowakischer Skirennläufer
  • 1994: Sri Wahyuni Agustiani, indonesische Gewichtheberin
  • 1994: Joaquín Correa, argentinischer Fußballspieler
  • 1994: Wilhelm Herzog von Württemberg, deutscher Unternehmer, Oberhaupt des Hauses Württemberg
  • 1995: Presnel Kimpembe, französisch-kongolesischer Fußballspieler
  • 1995: John Ruuka, kiribatischer Sprinter
  • 1996: Ryan Meikle, englischer Dartspieler
  • 1997: Pol Lirola, spanischer Fußballspieler
  • 2000: Léa Mariage, deutsche Synchronsprecherin

Gestorben

Vor dem 17. Jahrhundert

17./18. Jahrhundert

Giovanni da Bologna († 1608)
Johann Gottlieb Kraus († 1736)

19. Jahrhundert

Jacques-François Menou († 1810)
Ignaz Semmelweis († 1865)

20. Jahrhundert

1901–1950

Florence Nightingale († 1910)
  • 1910: Florence Nightingale, britische Krankenpflegerin, Pionierin der modernen Krankenpflege, Reformerin des britischen Sanitäts- und Gesundheitswesens
  • 1912: Jules Massenet, französischer Opernkomponist
  • 1913: Georg Arnould, deutscher Marine- und Armeemaler
  • 1913: August Bebel, deutscher Politiker, Mitbegründer und Führer der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung und der SPD, MdR
  • 1914: Julius Carl Raschdorff, deutscher Baumeister
  • 1915: George Joseph Smith, englischer Mörder
  • 1916: Pierre de Ségur, französischer Schriftsteller
  • 1917: Eduard Buchner, deutscher Chemiker
  • 1922: Rudolf Mönnich, deutscher Architekt
  • 1922: Tom Turpin, US-amerikanischer Ragtime-Pianist und Komponist
  • 1924: Julián Aguirre, argentinischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge
  • 1924: Max Thedy, deutscher Maler, Zeichner und Radierer
Hermann Abert († 1927)
Hasan Bej Prishtina († 1933)
  • 1933: Hasan Bej Prishtina, albanischer Politiker
  • 1934: Mary Hunter Austin, US-amerikanische Schriftstellerin und Dramatikerin
  • 1938: Václav Klement, tschechischer Industrieller und Autopionier
  • 1939: Ludwig Hülgerth, österreichischer Militär und Politiker
  • 1940: Henry Somer Gullett, australischer Politiker
  • 1940: Brudenell White, australischer General
  • 1942: Paul Richter, evangelischer Pfarrer, Widerstandskämpfer und Märtyrer
  • 1943: Jakob Gapp, österreichischer Priester und Widerstandskämpfer
  • 1945: Georges Berguer, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer
  • 1946: H. G. Wells, englischer Schriftsteller

1951–1975

  • 1951: Andreas Sprecher von Bernegg, Schweizer Pflanzenbauwissenschaftler
  • 1952: Wilm Hosenfeld, deutscher Wehrmachtsoffizier, Gerechter unter den Völkern
  • 1953: Paul Kemp, deutscher Schauspieler
  • 1953: Eugen Täubler, deutscher Althistoriker
  • 1954: Demetrius Constantine Dounis, griechischer Geiger und Musikpädagoge
  • 1955: Florence Easton, englische Sopranistin
Wilhelm Kreis († 1955)
King Curtis († 1971)

1976–2000

Tigran Petrosjan († 1984)
Manfred Wörner († 1994)
  • 1994: Manfred Wörner, deutscher Politiker, NATO-Generalsekretär
  • 1995: Jan Křesadlo, tschechischer Schriftsteller, Dichter, Komponist und Science-Fiction-Autor
  • 1995: Mickey Mantle, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1996: António de Spínola, portugiesischer General und Politiker
  • 1996: David Tudor, US-amerikanischer Pianist
  • 1998: Nino Ferrer, französischer Sänger
  • 1998: Julien Green, französisch-britischer Schriftsteller
  • 1999: Ignatz Bubis, deutscher Kaufmann und Politiker, Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland
  • 1999: Sulo Nurmela, finnischer Skilangläufer
  • 2000: Ria Deeg, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 2000: Fritz Winckel, österreichisch-deutscher Pionier der elektronischen Musik

21. Jahrhundert

Brian Adams († 2007)
Eduardo Campos († 2014)
  • 2014: Eduardo Campos, brasilianischer Politiker
  • 2014: Kurt Tschenscher, deutscher Fußballschiedsrichter
  • 2015: Peter Koch, deutscher Jurist und Manager
  • 2015: Om Prakash Munjal, indischer Unternehmer
  • 2016: Kenny Baker, britischer Schauspieler
  • 2016: Françoise Mallet-Joris, belgisch-französische Schriftstellerin
  • 2017: Reinhard Breymayer, deutscher Philologe
  • 2017: Daniel Josefsohn, deutscher Fotograf
  • 2018: Irma Emmrich, deutsche Kunsthistorikerin
  • 2018: James Neidhart, US-amerikanisch-kanadischer Wrestler
  • 2019: Hans May, deutscher Theologe
  • 2020: Peter Freese, deutscher Amerikanist und Literaturwissenschaftler
  • 2020: Sonja Sperl, deutsche Skirennläuferin
  • 2021: Ernest Gondzik, polnischer Ringer
  • 2021: Nanci Griffith, US-amerikanische Country- und Folksängerin sowie Songschreiberin

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 13. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Verteidigungsminister Dr.Manfred Wörner (4909819218).jpg
Autor/Urheber: Bundeswehr-Fotos Wir.Dienen.Deutschland., Lizenz: CC BY 2.0
Dr. Manfred Wörner, achter Bundesminister der Verteidigung vom 04.10.1982 - 18.05.1988. ©Bundeswehr/NeuHaus-Fischer
Kathleen Battle.jpg
Autor/Urheber: Kingkongphoto & www.celebrity-photos.com from Laurel Maryland, USA, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Kathleen battle From June 13, 1999 Fords Theater WASHINGTON D.C.
Dagmar von Kurmin 2010.JPG
Autor/Urheber: Helen Krüger, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Dagmar von Kurmin im Rahmen der Ohrkanus Verleihung 2010 im Babylon Kino in Berlin
Johann-Gottlieb-Kraus.jpg
Johann Gottlieb Kraus (1684-1736) deutscher Historiker und Rhetoriker
Kōji Kondō 2015 (cropped).jpg
Autor/Urheber: Nico Hofmann, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Takashi Tezuka, Shigeru Miyamoto und Koji Kondo am 13. September 2015 auf dem Super Mario 30th Anniversary Festival im Club Music Exchange, Shibuya, Tokio
Berlin Wall 1961-11-20.jpg
Ostberliner Bauarbeiter errichten die Berliner Mauer.
Eduardocampos31102006.jpg
Autor/Urheber: Wilson Dias/ABr, Lizenz: CC BY 3.0 br
The elected governor of the Brazilian state of Pernambuco, Eduardo Campos.
John Nicholson Ireland (circa 1920).jpg
John Nicholson Ireland (13 August 1879 – 12 June 1962) was an English composer.
Jadassohn.jpg
Abgebildete Person: Salomon Jadassohn
Li Zongren.png
Li Zongren
Nikolaus Lenau (Friedrich Amerling).jpg
österreichischer Dichter Nikolaus Lenau (13. August 1802 - 22. August 1850)
Quinn Cummings 2011.jpg
Autor/Urheber: Flickr user "Louise Palanker", Lizenz: CC BY-SA 2.0
Quinn Cummings in 2011
Edy Portmann TEDxBern 2014 (cropped).jpg
Autor/Urheber: George Eberle, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Edy Portmann at TEDxBern 2014
Jacques Menou 1750 1810.jpg
Jacques-François de Menou, baron of Boussay, later Abdallah de Menou (3 September 1750 – 13 August 1810)
Antonio Salandra 01.jpg
Antonio Salandra fotografato da Mario Nunes Vais
2020-03-10 Fußball, Männer, UEFA Champions League Achtelfinale, RB Leipzig - Tottenham Hotspur 1DX 3703 by Stepro.jpg
(c) Steffen Prößdorf, CC BY-SA 4.0
Fußball, Männer, UEFA Champions League Achtelfinale, RB Leipzig - Tottenham Hotspur; Lucas Moura (Tottenham Hotspur, 27)
2018-05-14-Gil Ofarim-hart aber fair-9038.jpg
© Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Gil Ofarim in der WDR-Sendung "hart aber fair" am 14.4.2018
Betty Gleim - Portrait by Georg Friedrich Adolph Schöner - 1815.jpg
Betty Gleim (1781–1827), Pädagogin und Schriftstellerin aus Bremen, porträtiert in Öl um 1815 von dem deutschen Maler Georg Friedrich Adolph Schöner (1774–1841).
Bayreuth Festspielhaus 2006-07-16.jpg
Autor/Urheber: Rico Neitzel, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Richard Wagner Festspielhaus am Grünen Hügel in Bayreuth
Florence Nightingale CDV by H Lenthall.jpg
Florence Nightingale from Carte de Visite
Maria-carolina-regina-napol.jpg
Retrato de María Carolina de Austria (1752-1814), que fue hija del emperador Francisco I del Sacro Imperio Romano Germánico y de la emperatriz María Teresa I de Austria y reina consorte de Nápoles por su matrimonio con el rey Fernando I de las Dos Sicilias.
Hermann Abert (1871–1927) 1927 © Georg Fayer (1892–1950) OeNB 10453403.jpg
Hermann Abert (1871–1927), deutscher Musikwissenschaftler.
Aus dem Bildnisalbum zur Beethoven-Zentenar Feier.
Cape Colony map.png
Autor/Urheber: Self, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Map of the Cape Colony/Cape Province in South Africa. Traced by hand in Inkscape from older version of this image, recoloured in the GIMP.
Dan Fogelberg 1974.JPG
Publicity photo of musician Dan Fogelberg in 1974 from Epic Records, his record company at that time.
Shanghai-house to house combat.jpg
Japanese troops in gas masks in Shanghai, China.
Alexandra Ndolo 2015 WCh EFS-IN t143041.jpg
© Marie-Lan Nguyen / Wikimedia Commons, CC BY 3.0
Germany's Alexandra Ndolo at the women's épée qualifications of the 2015 World Fencing Championships on 14 July 2015 at the Olympic Stadium in Moscow.
Schlottwitz Hochwasser 113-1368 IMG.JPG
(c) Hawedi, CC-BY-SA-3.0
Schlottwitz, an der Straße nach Cunnersdorf am 13.08.2002, 18:04 Uhr
Fegyverletétel Szkicsák.jpg
A világosi (szőlősi) fegyverletétel. Szkicsák-Klinovszky István festménye
Luray Caverns Fishmarket.JPG
Autor/Urheber: myself, Lizenz: CC BY 2.5
Luray Caverns "Fishmarket"
Erika Berger 2007.jpg
Autor/Urheber: Thomas Wanhoff from Saigon, Vietnam, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die deutsche Sexberaterin Erika Berger (* 1939)
Comtesse de Paris 1995.jpg
SAR Isabelle d'Orléans et Bragance, Comtesse de Paris
Gstokes.jpg
Picture of George G. Stokes, cropped version of :Image:Stokes George G.jpg
King Curtis.png
Trade ad for King Curtis's single "Whole Lotta Love".

To better adapt it to his respective Wikipedia article, the ad was cropped and cleaned in a graphics editing program. The original can be viewed at the source below.
Tigran Petrosian 1962.jpg
Autor/Urheber: Harry Pot / Anefo, Lizenz: CC0
en:Tigran Petrosian, 1962