12. Januar

Der 12. Januar (in Österreich und Südtirol auch: 12. Jänner) ist der 12. Tag des gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 353 (in Schaltjahren 354) Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1816: Amnestie, auch für den Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789
1848: Königreich beider Sizilien
1912: Das Ergebnis der Reichstagswahl
1922: Aristide Briand
1964: Flagge der Volksrepublik Sansibar
1970: Karte Biafras

Wirtschaft

Titelseite der Erstausgabe 1780
2004: Queen Mary 2

Wissenschaft und Technik

2005: Die Trägerrakete mit Deep Impact vor dem Start

Kultur

  • 1692: Im Tordinona in Rom erfolgt die Uraufführung der Oper Eraclea ovvero Il ratto delle Sabbine von Giovanni Bononcini.
  • 1844: Am Teatro San Carlo in Neapel wird die Oper Caterina Cornaro von Gaetano Donizetti uraufgeführt.
  • 1852: Das Teatro Santa Elisabetta in Messina, acht Jahre später in Teatro Vittorio Emanuele II umbenannt, wird eröffnet.
  • 1959: Das Plattenlabel Motown, eigentlich Motown Record Company, L. P., wird unter dem Namen Tamla Record Company von Berry Gordy in Detroit, Michigan, gegründet. Außerhalb der USA ist das Unternehmen teilweise auch als Tamla-Motown bekannt.
  • 1968: Manfred Mann veröffentlicht die Bob-Dylan-Komposition Mighty Quinn, die in dieser Version ein Nummer-eins-Hit in vielen Ländern wird.
  • 1969: Die Rockband Led Zeppelin veröffentlicht ihr gleichnamiges Debütalbum, auf dem sich unter anderem der Song Dazed and Confused befindet.
  • 1981: Im US-TV-Sender ABC hat die Fernsehserie Der Denver-Clan Premiere.
  • 1984: Mit einem Konzert des Sängers Renaud wird in Paris das Zénith, die wichtigste Konzerthalle Frankreichs, eingeweiht.
  • 1992: Die in der Silvesternacht aus dem Osloer Frognerpark entwendete Skulptur Der kleine Trotzkopf von Gustav Vigeland wird wiedergefunden.
  • 1994: Die Hochschule für Musik und Theater Rostock wird gegründet, als Nachfolgeinstitution der 1947 gegründeten Hochschule für Musik, Theater und Tanz in Rostock.

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

  • 1807: Die Stadt Leiden wird durch die Explosion eines Schiffes, das Schießpulver geladen hat, schwer in Mitleidenschaft gezogen. 151 Menschen kommen ums Leben, geschätzte 2.000 werden verletzt und etwa 220 Häuser werden zerstört.
1888: Schoolchildren’s Blizzard
  • 1888: Der Schoolchildren’s Blizzard fegt über die US-Bundesstaaten der Great Plains. Mindestens 200 Menschen, die von dem Blizzard überrascht werden, kommen ums Leben, der Großteil von ihnen Schulkinder.
1920: Ein Rettungsboot mit Überlebenden der Afrique
  • 1920: Der französische Passagierdampfer Afrique befindet sich an der französischen Küste, als in einem Sturm die Generatoren ausfallen und der Dampfer manövrierunfähig auf ein Riff geschleudert wird, wo er leck schlägt und untergeht. Von den 609 Passagieren und Besatzungsmitgliedern überleben nur 34. Das Unglück gilt als eine der größten Katastrophen in der Geschichte der französischen Dampfschifffahrt.
  • 1945: Ein Erdbeben der Magnitude 7,1 in der Mikawa-Bucht, Japan, führt zu etwa 1.900 Toten.
  • 2006: Durch eine Massenpanik sterben beim Haddsch in Mena bei Mekka mindestens 362 muslimische Pilger, mehr als 250 werden verletzt.
2010: Luftbild von Erdbebenschäden in Haiti
  • 2010: Bei einem Erdbeben der Magnitude MW=7,0 mit dem Epizentrum in der Nähe von Port-au-Prince, der Hauptstadt des karibischen Inselstaates Haiti, kommen nach Angaben der Regierung vermutlich 200.000 Menschen ums Leben. 250.000 weitere Personen werden verletzt und 1,5 Millionen obdachlos. Auch der Präsidentenpalast des Landes stürzt ein.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Jan Baptist van Helmont (* 1580)

18. Jahrhundert

Johann Heinrich Pestalozzi (* 1746)

19. Jahrhundert

1801–1850

Wilhelm Philipp Schimper (* 1808)
  • 1808: Wilhelm Philipp Schimper, elsässischer Botaniker und Paläobotaniker
  • 1809: Leopoldo O’Donnell, spanischer General und Politiker, Graf von Lucena und Herzog von Tetuan
  • 1809: Emanuel von Friedrichsthal, österreichischer Reiseschriftsteller
  • 1810: Ferdinand II., König Neapels und beider Sizilien
  • 1817: Karl von Schmidt, deutscher Generalmajor
  • 1818: Ludwig Traube, deutscher Arzt, Internist und Pathophysiologe
  • 1819: Joseph Crèvecoeur, französischer Komponist
  • 1819: Ernst Anton Zündt, deutscher Schriftsteller
  • 1820: Carl Theodor Reiffenstein, deutscher Architektur- und Landschaftsmaler
  • 1820: Enrico Cosenz, italienischer General
  • 1821: Nikolai Jakowlewitsch Afanassjew, russischer Violinvirtuose und Komponist
Étienne Lenoir (* 1822)
  • 1822: Étienne Lenoir, französischer Erfinder und Geschäftsmann
  • 1825: Joseph Robert Davis, US-amerikanischer General der Konföderierten
  • 1826: Alfred Deléhelle, französischer Komponist
  • 1827: Carl Wilhelm Louis Preuß, deutscher Geistlicher, erster Apostel der allgemeinen christlichen apostolischen Mission
  • 1831: Gustav Adolf Pompe, deutscher Theologe und Dichter
  • 1833: Eugen Dühring, deutscher Philosoph, Nationalökonom und antisemitischer Autor
  • 1836: F. Albert Schwartz, deutscher Fotograf
  • 1837: Adolf Jensen, deutscher Komponist
  • 1837: Fritz Kalle, deutscher Fabrikant und Politiker
  • 1842: Teobert Maler, deutscher Fotograf, Entdecker und Erforscher von Maya-Ruinen
  • 1846: Hermann Meyer, deutscher Spirituosen-Fabrikant
  • 1849: Jean Béraud, französischer Maler und Graphiker
  • 1849: Murphy J. Foster, US-amerikanischer Politiker
  • 1849: Candelario Obeso, kolumbianischer Schriftsteller
  • 1850: Paul Lange, österreichischer Architekt
  • 1850: Hans Wolf, deutscher Richter

1851–1900

Joseph Joffre (* 1852)
  • 1852: Joseph Joffre, französischer General, Mitglied der Académie française, Marschall von Frankreich
  • 1852: Hugo Zöller, deutscher Forschungsreisender und Journalist
  • 1853: Gregorio Ricci-Curbastro, italienischer Mathematiker
  • 1856: John Singer Sargent, US-amerikanischer Maler
  • 1857: Knut Ångström, schwedischer Physiker
  • 1858: Robert Crewe-Milnes, 1. Marquess of Crewe, britischer Staatsmann und Schriftsteller
  • 1859: Dietrich Behrens, deutscher Romanist
  • 1860: Walter von Saint Paul-Illaire, deutscher Kolonialbeamter
  • 1861: James Mark Baldwin, US-amerikanischer Psychologe und Philosoph
  • 1862: John George Adami, britisch-kanadischer Pathologe
  • 1863: Jean-Baptiste Abel, französischer Politiker
  • 1863: Vivekananda, indischer, hinduistischer Mönch und Gelehrter
  • 1866: Reinhold Burger, deutscher Glastechniker und Erfinder
  • 1867: Alfred Forke, deutscher Sinologe
  • 1868: Heinrich Triepel, deutscher Jurist, Völker- und Staatsrechtler
  • 1869: Bhagavan Das, indischer Politiker, Theosoph und Gelehrter
  • 1869: Carl Küchler, deutscher Reiseschriftsteller
Karel Burian (* 1870)
Wilhelm Groß (* 1883)
(c) Bundesarchiv, Bild 102-13805 / CC-BY-SA 3.0
Hermann Göring (* 1893)
  • 1893: Hermann Göring, deutscher Politiker und Oberbefehlshaber der Luftwaffe, Kriegsverbrecher
  • 1893: Michail Iossifowitsch Gurewitsch, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur
  • 1894: Georges Carpentier, französischer Boxer
  • 1895: Walther Brouwer, deutscher Pflanzenbauwissenschaftler
  • 1896: David Wechsler, US-amerikanischer Psychologe
  • 1897: Arthur Ripley, US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und -produzent
  • 1898: Julien Hasley, französischer Autorennfahrer
  • 1899: Piero Meriggi, italienischer Klassischer Philologe, Linguist und Indogermanist
  • 1899: Paul Hermann Müller, Schweizer Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1899: Josef Wagner, deutscher Gauleiter von Westfalen-Süd und Schlesien
  • 1900: Fuller Albright, US-amerikanischer Endokrinologe
  • 1900: Herbert Albrecht, deutscher NSDAP-Funktionär und Politiker
  • 1900: Väinö Hannikainen, finnischer Komponist

20. Jahrhundert

1901–1925

Kurt Jooss (* 1901)
Luise Rainer (* 1910)
Maharishi Mahesh Yogi (* 1918)
  • 1918: Maharishi Mahesh Yogi, indischer Autor und Guru, Begründer der Transzendentalen Meditation
  • 1918: Julio Gutiérrez, kubanischer Komponist, Dirigent und Pianist
  • 1919: Hans Richter, deutscher Schauspieler
  • 1920: Mac Speedie, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
  • 1921: John Davis, US-amerikanischer Gewichtheber
  • 1921: Hanno Günther, deutscher Widerstandskämpfer
  • 1921: Fride Larsson, schwedischer Militärpatrouillenläufer
  • 1921: Wolfgang Weischet, deutscher Meteorologe, Geograph und Klimatologe
  • 1921: Harald Wust, deutscher Generalinspekteur der Bundeswehr
  • 1923: Sune Wehlin, schwedischer Moderner Fünfkämpfer
  • 1924: Friedrich Wilhelm Ahnefeld, deutscher Anaesthesiologe und Hochschullehrer
  • 1924: Olivier Gendebien, belgischer Autorennfahrer
  • 1924: Nevit Kodallı, türkischer Komponist
  • 1925: Hans Gierster, deutscher Dirigent
  • 1925: Katherine MacGregor, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1925: Jutta Pallos-Schönauer, rumänisch-deutsche Malerin und Graphikerin

1926–1950

  • 1926: Morton Feldman, US-amerikanischer Komponist
  • 1926: Andrew Laszlo, US-amerikanischer Kameramann
  • 1926: Ray Price, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 1927: Leopold Ahlsen, deutscher Schriftsteller
  • 1927: Herbert Aulich, deutscher Maler, Grafiker und Objektkünstler
© 1997 Túrelio (via Wikimedia-Commons), 1997, CC BY-SA 2.0 de
Ignatz Bubis (* 1927)
  • 1927: Ignatz Bubis, deutscher Kaufmann und Politiker, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland
  • 1927: Leopoldo Federico, argentinischer Bandoneonist und Tangokomponist
  • 1927: Salvatore Martirano, US-amerikanischer Komponist
  • 1927: Leslie Orgel, britischer Chemiker
  • 1928: Bill Lange, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1928: Peter Lerche, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1928: Lloyd Ruby, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1928: Tommy Spurlin, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker
  • 1929: Jaakko Hintikka, finnischer Philosoph
  • 1929: Alasdair MacIntyre, britisch-US-amerikanischer Philosoph
  • 1930: Mikio Andō, japanischer Kinderbuchautor, Literaturkritiker und Hochschullehrer
  • 1930: Tim Horton, kanadischer Eishockeyspieler und Unternehmer
  • 1930: Luitgard Im, deutsche Theater- und Filmschauspielerin
  • 1930: Glenn Yarbrough, US-amerikanischer Sänger (Limeliters)
  • 1931: Roland Alphonso, jamaikanischer Tenorsaxofonist
  • 1931: Angela Brunner, deutsche Schauspielerin
  • 1931: Yolande Dulude, kanadische Sängerin
  • 1931: Pierre Monneret, französischer Motorradrennfahrer
Lammert Leertouwer (* 1932)
  • 1932: Lammert Leertouwer, niederländischer Kirchenhistoriker und reformierter Theologe
  • 1932: Des O’Connor, britischer Entertainer und Sänger
  • 1933: Johanna Anderka, deutsche Schriftstellerin und Lyrikerin
  • 1933: Liliana Cavani, italienische Filmregisseurin
  • 1933: Kamal al-Ganzuri, ägyptischer Premierminister
  • 1934: Hans Hüneke, deutscher Leichtathlet
  • 1934: Jannpeter Zopfs, deutscher Richter am Bundesgerichtshof
  • 1935: Horst Luthin, deutscher Jurist, Autor und Herausgeber
  • 1936: Egon Kapellari, österreichischer Bischof
  • 1936: Émile Lahoud, libanesischer Staatspräsident
  • 1936: Raimonds Pauls, lettischer Komponist
  • 1937: Marie Dubois, französische Schauspielerin
  • 1937: Shirley Eaton, britische Schauspielerin
  • 1938: Qazi Hussain Ahmad, pakistanischer Theologe und Politiker
  • 1938: Heinz Braun, deutscher Maler und Schauspieler
  • 1938: Alan Rees, britischer Autorennfahrer und Teammanager
  • 1938: Monika Schindler, deutsche Filmeditorin
  • 1938: Devendra Singh, US-amerikanischer Psychologe
(c) Tasnim News Agency, CC BY 4.0
Tamás Aján (* 1939)
Vlastimil Hort (* 1944)
Anthony Andrews (* 1948)

1951–1975

Walter Mosley (* 1952)
  • 1952: Walter Mosley, US-amerikanischer Krimi-Schriftsteller
  • 1952: Ricky Van Shelton, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1953: Friedrich Ostendorff, deutscher Politiker und MdB
  • 1954: Andreas Franz, deutscher Schriftsteller
  • 1954: Johannes Gerlach, deutscher Strahlenphysiker und Politiker
  • 1954: Mojo Mendiola, Germanist, Afro-Amerikanist, Musik-Journalist und Impresario
  • 1954: Felipe Rose, US-amerikanischer Sänger und Tänzer (Village People)
  • 1954: Howard Stern, US-amerikanischer Radio-Moderator
  • 1954: Klaus-Peter Wolf, deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor
  • 1955: Hans-Joachim Hartnick, deutscher Radsportler und -trainer
  • 1955: Rockne S. O’Bannon, US-amerikanischer Filmregisseur und Filmproduzent
  • 1956: Marie Colvin, US-amerikanische Journalistin
Ute Freudenberg (* 1956)
Dominique Wilkins (* 1960)
  • 1960: Dominique Wilkins, US-amerikanischer Basketballprofi
  • 1961: Andrea Carnevale, italienischer Fußballspieler
  • 1961: Stefano Ceccaroni, schweizerisch-italienischer Fußballtrainer
  • 1962: Uwe Adamczyk, deutscher Politiker
  • 1962: Radek Drulák, tschechischer Fußballspieler
  • 1962: Emanuele Pirro, italienischer Autorennfahrer
  • 1962: Gunde Svan, schwedischer Skilangläufer
  • 1963: Peter Androsch, österreichischer Musiker und Komponist
  • 1963: Guy Chambers, britischer Musiker und Musikproduzent
  • 1963: François Girard, kanadischer Regisseur und Drehbuchautor
  • 1964: Laura Arraya, peruanische Tennisspielerin
  • 1964: Jeff Bezos, US-amerikanischer Gründer und Präsident des Unternehmens Amazon
  • 1964: Karen Krauß, deutsche Juristin und Richterin am Bundessozialgericht in Kassel
  • 1964: Kevin Russell, deutsch-britischer Sänger (Böhse Onkelz)
  • 1965: Jutta Arztmann, österreichische Politikerin
  • 1965: Maybrit Illner, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 1965: Marina Kiehl, deutsche Skirennläuferin
Rob Zombie (* 1965)
Indrek Hargla (* 1970)

1976–2000

Olli Banjo (* 1977)
  • 1977: Olli Banjo, deutscher Hip-Hop-Künstler
  • 1977: Marijo Marić, kroatischer Fußballspieler
  • 1977: Tom Sietas, deutscher Apnoetaucher
  • 1978: Stephen Abas, US-amerikanischer Ringer
  • 1978: Tom Flammang, luxemburgischer Radrennfahrer
  • 1978: Bonaventure Kalou, ivorischer Fußballspieler
  • 1979: Marián Hossa, slowakischer Eishockeyspieler
  • 1979: Grzegorz Rasiak, polnischer Fußballspieler
  • 1979: David Zabriskie, US-amerikanischer Profi-Radrennfahrer
  • 1980: Juan José Abril, spanischer Bahn- und Straßenradrennfahrer
  • 1980: Amerie, US-amerikanische R&B-Sängerin und Schauspielerin
  • 1980: Michael Niedrig, deutscher Fußballspieler
  • 1980: Shane Stefanutto, australischer Fußballspieler
  • 1981: Jonathan Arnott, englischer Politiker
  • 1981: Dagmar Bernhard, österreichische Sängerin
  • 1981: Niklas Kronwall, schwedischer Eishockeyspieler
  • 1981: Luis Ernesto Pérez, mexikanischer Fußballspieler
  • 1981: Georgios Stefanou, griechischer Volleyballspieler
  • 1982: Justin Aikins, kanadischer Eishockeyspieler
(c) 5of7, CC BY-SA 2.0
Shawn Desman (* 1982)
  • 1982: Shawn Desman, kanadischer Pop/R&B-Sänger
  • 1982: Kinga Grzyb, polnische Handballspielerin
  • 1982: Melanie Marshall, britische Schwimmerin
  • 1982: Paul-Henri Mathieu, französischer Tennisspieler
  • 1982: Anjorka Strechel, deutsche Schauspielerin
  • 1983: Bryan Bergougnoux, französischer Fußballspieler
  • 1983: Luka Dobelšek, slowenischer Handballspieler
  • 1983: Stefan Schauer, deutscher Eishockeyspieler
  • 1984: Robert Archibald, australischer Polospieler
  • 1984: Wiktor Igorewitsch Budjanski, russischer Fußballspieler
Chaunté Lowe (* 1984)
  • 1984: Chaunté Lowe, US-amerikanische Hochspringerin
  • 1984: Alain Montwani, andorranischer Fußballspieler
  • 1985: Yohana Cobo, spanische Schauspielerin
  • 1985: Cynthia Addai-Robinson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1985: Tobias Eberhard, österreichischer Biathlet
  • 1985: Artem Milewskyj, ukrainischer Fußballspieler
  • 1985: Michael Stegmayer, deutscher Fußballspieler
  • 1986: Pablo Daniel Osvaldo, italienisch-argentinischer Fußballspieler
  • 1986: Christoph Stephan, deutscher Biathlet
  • 1987: Nathan Doyle, englischer Fußballspieler
  • 1987: Johannes Huber, deutscher Politiker
  • 1987: Kirati Keawsombat, thailändischer Fußballspieler
  • 1987: Nikita Khartchenkov, deutscher Basketballspieler
  • 1987: Mychajlo Krywtschykow, ukrainischer Handballspieler
  • 1987: Maarija Mikiver, estnische Fußballspielerin
Edoardo Mortara (* 1987)
  • 1987: Edoardo Mortara, italienischer Autorennfahrer
  • 1987: Iván Nova, dominikanischer Baseballspieler
  • 1987: Naya Rivera, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1987: Will Rothhaar, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1987: Salvatore Sirigu, italienischer Fußballspieler
  • 1987: Kris Sparre, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1988: Matthias Baur, deutscher Handballspieler
  • 1988: Milica Čović, serbische Handballspielerin
  • 1988: Andrew Lawrence, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 1988: Radim Nečas junior, tschechischer Fußballspieler
  • 1988: Tim Rubink, deutscher Fußballspieler
  • 1988: Douglas, niederländischer Fußballspieler
  • 1989: Leonhard Kaufmann, österreichischer Fußballspieler
  • 1989: Bastian Oczipka, deutscher Fußballspieler
  • 1989: Aneta Sablik, polnische Sängerin
  • 1989: Ross Smith, englischer Dartspieler
Axel Witsel (* 1989)
  • 1989: Axel Witsel, belgischer Fußballspieler
  • 1990: Sergei Alexandrowitsch Karjakin, russischer Schach-Großmeister
  • 1990: Patrick Siefkes, deutscher Fußballspieler
  • 1991: Yusuf Onur Arıkan, türkischer Fußballspieler
  • 1991: Daniel Batz, deutscher Fußballtorhüter
  • 1991: Robin Lässer, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1991: Pixie Lott, britische Pop- und Soulsängerin, Songwriterin und Schauspielerin
  • 1991: Benjamin Meschke, deutscher Handballspieler
  • 1992: Rashod Hill, US-amerikanischer Footballspieler
  • 1992: Samuele Longo, italienischer Fußballspieler
  • 1993: Ronya Othmann, deutsche Schriftstellerin
  • 1993: Islambek Quat, kasachischer Fußballspieler
  • 1993: Zayn, britischer Sänger (One Direction)
  • 1994: Albion Avdijaj, albanisch-schweizerischer Fußballspieler
  • 1994: Emre Can, deutscher Fußballspieler
  • 1994: Jonas Maier, deutscher Handballspieler
  • 1994: Fabian Schnellhardt, deutscher Fußballspieler
  • 1995: Mike McGlinchey, US-amerikanischer Footballspieler
  • 1995: Alessio Romagnoli, italienischer Fußballspieler
  • 1995: Maverick Viñales, spanischer Motorradrennfahrer
  • 1996: Ella Henderson, britische Singer-Songwriterin

21. Jahrhundert

2001–2025

  • 2001: Marit Crajé, niederländische Handballspielerin
  • 2004: Marinus Hohmann, deutscher Schauspieler

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. bis 18. Jahrhundert

  • 1517: Giovanni Francesco Fortunio, italienischer Humanist, Romanist und Grammatiker
Maximilian I. († 1519)
  • 1519: Maximilian I., Herzog von Burgund, deutscher König, Erzherzog von Österreich und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches
  • 1537: Lorenzo di Credi, italienischer Maler, Goldschmied und Bildhauer
  • 1550: Andrea Alciato, italienischer Humanist
  • 1557: Eberhard Billick, deutscher Weihbischof in Köln und Gegenreformator
  • 1563: Paul vom Rode, deutscher evangelischer Theologe und Reformator (* 1489)
Eva von Trott († 1567)

19. Jahrhundert

Johann Gottlob Theaenus Schneider († 1822)
Ľudovít Štúr († 1856)

20. Jahrhundert

1901–1950

Georg Jellinek († 1911)

1951–2000

Franz Dinghofer († 1956)
Agatha Christie († 1976)

21. Jahrhundert

  • 2001: Julius Aßfalg, deutscher Orientalist
  • 2001: Adhemar da Silva, brasilianischer Leichtathlet
  • 2001: Luiz Bonfá, brasilianischer Gitarrist und Komponist
  • 2001: William Hewlett, US-amerikanischer Geschäftsmann, Mitbegründer von Hewlett-Packard
  • 2002: John Stephen Hales, australischer Geschäftsmann
  • 2002: Oleg Grigorjewitsch Jantschenko, russischer Organist, Komponist und Dirigent
  • 2002: Cyrus Vance, US-amerikanischer Politiker und Außenminister
  • 2003: Hans Arens, deutscher Literatur- und Sprachwissenschaftler
  • 2003: Dean Amadon, US-amerikanischer Ornithologe
  • 2003: Jaime Figueroa, puerto-ricanischer Geiger
  • 2003: Leopoldo Galtieri, argentinischer General und de facto Präsident Argentiniens
Maurice Gibb († 2003)
  • 2003: Maurice Gibb, britisch-australischer Musiker Mitglied der Bee Gees
  • 2003: Kinji Fukasaku, japanischer Regisseur
  • 2004: Olga Alexandrowna Ladyschenskaja, russische Mathematikerin und Physikerin
  • 2005: Manfred Fuhrmann, deutscher Altphilologe
  • 2005: Achille Maramotti, italienischer Unternehmer der Modebranche und Jurist
  • 2005: Bernard Meadows, britischer Bildhauer
  • 2005: Amrish Puri, indischer Filmschauspieler
  • 2006: Manfred Bopp, deutscher Fußballspieler
  • 2006: Roland Hüttenrauch, deutscher Physiker und Ingenieur, Vorstand der Stiftung Warentest
  • 2006: Udo Thomer, deutscher Schauspieler
  • 2007: Alice Coltrane, US-amerikanische Jazzmusikerin
  • 2007: Larry Stewart, US-amerikanischer Philanthrop, bekannt geworden als „Secret Santa“
  • 2009: Claude Berri, französischer Filmregisseur, Schauspieler, Filmproduzent und Drehbuchautor
  • 2009: Arne Næss, norwegischer Philosoph
  • 2010: Georges Anglade, haïtianisch-kanadischer Schriftsteller, Geograph und Politiker
Hédi Annabi († 2010)
  • 2010: Hédi Annabi, tunesischer UN-Diplomat
  • 2010: Zilda Arns, brasilianische Medizinerin
  • 2010: Noël Goemanne, belgisch-amerikanischer Komponist, Kirchenmusiker, Organist und Chorleiter
  • 2011: Didier Bonnet, französischer Rennfahrer und Rennwagenkonstrukteur
  • 2012: Reginald Hill, britischer Schriftsteller
  • 2013: Jean-Claude Olivier, französischer Motorradrennfahrer und Motorsportfunktionär
  • 2014: John Button, britischer Automobilrennfahrer
  • 2016: Ruth Leuwerik, deutsche Schauspielerin
  • 2017: Giulio Angioni, italienischer Schriftsteller und Anthropologe
  • 2021: Ferenc Arok, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer
  • 2021: Álvaro Mejía, kolumbianischer Leichtathlet

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Tatjana von Rom, römische Jungfrau und Märtyrerin (katholisch, orthodox)
    • Hl. Remigius von Reims, galloromanischer Bischof (evangelisch, der katholische und orthodoxe Gedenktag in Deutschland ist am 13. Januar)
  • Namenstage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 12. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Aristide Briand 2.jpg
Former French Prime Minister Aristide Briand (1862-1932)
Flag of Zanzibar (January-April 1964).svg
Flag of independent People Republic of Zanzibar in use between 12 January and 26 April 1964
1996 Dominique Wilkins Panathinaikos.jpg
Autor/Urheber: ChrisRaptis, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Dominique Wilkins during Euroleague semifinal (Greek league game 1995/96) against CSKA Moscow
Ludovit Stur.jpg
Portrait of Ľudovít Štúr by Jozef Božetech Klemens from the mid 19th century.
ShawnDesmanJul2011.jpg
(c) 5of7, CC BY-SA 2.0
Shawn Desman performing at the Calgary Stampede on the Coca-Cola Stage in Calgary, Alberta, Canada.
Ute Freudenberg bei der Verleihung der Goldenen Henne 2009 im Friedrichstadtpalast Berlin.jpg
Sängerin Ute Freudenberg bei der Verleihung der Goldenen Henne 2009 im Friedrichstadtpalast Berlin
Prise de la Bastille.jpg
in der Mitte die Verhaftung von Bernard René Jourdan, Marquis de Launay (1740-1789).
Bundesarchiv Bild 102-13805, Hermann Göring.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-13805 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Hauptmann Göring (Natsoz.) der neue Präsident des deutschen Reichstags ! Der nationalsozialistische Reichstagsabgeordnete Hauptmann Göring, wurde zum Präsidenten des Reichstags gewählt.
Tamás Aján in Tehran.jpg
(c) Tasnim News Agency, CC BY 4.0
President of the International Weightlifting Federation in Tehran during 1st International Fajr Cup.
Delta II 7925 (2925) rocket with Deep Impact.jpg
The sun rises behind Launch Pad 17-B, Cape Canaveral Air Force Station, Fla., where the Boeing Delta II rocket carrying the Deep Impact spacecraft waits for launch. Gray clouds above the horizon belie the favorable weather forecast for the afternoon launch. Scheduled for liftoff at 1:47 p.m. EST today, Deep Impact will head for space and a rendezvous with Comet Tempel 1 when the comet is 83 million miles from Earth. After releasing a 3- by 3-foot projectile (impactor) to crash onto the surface July 4, 2005, Deep Impact’s flyby spacecraft will reveal the secrets of the comet’s interior by collecting pictures and data of how the crater forms, measuring the crater’s depth and diameter as well as the composition of the interior of the crater and any material thrown out, and determining the changes in natural outgassing produced by the impact. It will send the data back to Earth through the antennas of the Deep Space Network. Deep Impact is a NASA Discovery mission.
Franz Dinghofer.jpg
Franz Dinghofer - österreichischer Politiker. Unter anderem Reichsratsabgeordneter und Bürgermeister von Linz an der Donau 1907-1918.
Location of the Kingdom of the Two Sicilies-it.svg
location of the Kingdom of the Two Sicilies in 1494 (Italian names).
Luise Rainer facing front.jpg
Portrait of Luise Rainer facing front - September 2, 1937
Maurice Gibb 2001.jpg
Autor/Urheber: Marccessna, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Maurice Gibb
Kurt Jooss.jpg
Autor/Urheber: ... Punt / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Duitse choreograaf Kurt Jooss studeert een ballet in bij Het Nationale Ballet
  • 4 april 1971
Ollibanjo.JPG
Olli Banjo beim Splash-Festval 2006 in Chemnitz
VlastimilHort10.jpg
Autor/Urheber: Stefan64, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Vlastimil Hort, chess grandmaster
Burrian Portrait3.jpg
Karel Burian (1870-1924), czech tenor
Maharishi Huntsville Jan 1978A.JPG
Autor/Urheber: Vernon Barnes PhD Dr Jean Fortunet, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Maharishi Mahesh Yogi in Huntsville in January 1978
Wilhelm Gross-2.jpg
Wilhelm Groß (1883—1974)
Anthony Andrews Allan Warren.jpg
Autor/Urheber: Allan warren, Lizenz: CC BY-SA 3.0
portrait Anthony Andrews
Wilhelm Philipp Schimper (1808–1880).jpg
Fotografie von Wilhelm Philipp Schimper (1808–1880), Geologe, Botaniker (Bryologe) und Paläobotaniker
Haiti earthquake damage overhead.jpg
CLEARWATER, Fla. – Die Besatzung einer Hercules C-130 der United States Coast Guard vom Stützpunkt Clearwater haben am 13. Januar 2010 eine Überfliegung von Port-au-Prince, Haiti zur Abschätzung der Schäden durchgeführt. Der Einschätzungsflug fand nach einem Erdbeben der Stärke 7.0 statt, dass die Region am 12. Januar 2010 schädigte. (Freie Übersetzung des englischen Bildkommentars der USCG.) Das Bild hier zeigt jedoch einen ehemaliges Sportfeld und Gebäudeschäden in Léogâne (OpenStreetMap-Link).
Joseph Joffre.jpg
Joseph Joffre, French Marshal, CiC of French Army in 1914
Edoardo Mortara.jpg
Autor/Urheber: Oliver Pohlmann, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Edoardo Mortara in Zandvoort 2011
WP Eva von Trott.jpg
Autor/Urheber:

Stich des 18. Jahrhunderts nach einem Gemälde von Sebastiano Bombelli (1635-1724), der seinerseits eine Vorlage des 16. Jahrhunderts kopierte

, Lizenz: Bild-PD-alt

Eva von Trott (auch Trotha und Trotta, * um 1506; † 12. Januar 1567)

Indrek.Hargla.IMGP5929.JPG
Autor/Urheber: User:Avjoska, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Indrek Hargla (born 1970) is an Estonian science fiction writer. Performing during Tallinn Literature Festival.
Chaunté Howard Lowe Doha 2010.jpg
Autor/Urheber: Erik van Leeuwen, attribution: Erik van Leeuwen (bron: Wikipedia)., Lizenz: CC BY-SA 3.0
Chaunte Howard Lowe during Doha 2010 World Indoor Championships
Axel Witsel 2016.jpg
Autor/Urheber: Кирилл Венедиктов, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Аксель Витсель в 2016 году.
Hedi Annabi.jpg
Autor/Urheber: José Cruz, Lizenz: CC BY 3.0 br
Brasilia - Secretary General of the United Nations in Haiti, Hédi Annabi, speaking during a conference on the Brazilian presence in Haiti
IgnatzBubis1997 091.jpg
© 1997 Túrelio (via Wikimedia-Commons), 1997, CC BY-SA 2.0 de
Ignatz (Yitzchak) Bubis (1927-1999), ehem. Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland (1992-1999)
Rescapés du naufrage de l'Afrique.jpg
Canot de rescapés du paquebot Afrique avec 9 survivants recueillis par le paquebot Ceylan, photographie originale Jean Nugue, passager du Ceylan
Rob Zombie (2005).jpg
Autor/Urheber: Aaron Silvers, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Photo of Rob Zombie at Ozzfest.
Walter Mosley by David Shankbone.jpg
Autor/Urheber: David Shankbone, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Walter Mosley at the 2007 Brooklyn Book Festival.

The photographer dedicates this photograph to Debbie Ramos, sister of Jeffpw.
Biafra independent state map-de.svg
Autor/Urheber: Eric Gaba (Sting - fr:Sting), Translation: Bohr, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Map of the secessionist state of the Republic of Biafra (1967 – 1970) as in May 1967.
Note: The western boundary may not be accurate due to the low precision of the reference maps used which are also contradictory.
Lammert Leertouwer by Marike Bok.tiff
Autor/Urheber: Marike Bok , Lizenz: CC BY-SA 4.0
Portrait of Lammert Leertouwer, professor theology at Leiden University. Painting made by Marike Bok in 1979
Karte der Reichstagswahlen 1912.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ergebnis der Reichstagswahl vom 12. Januar 1912 nach Wahlkreisen
Queen Mary 2 01 KMJ.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Schoolhouse Blizzard.jpg
Schoolhouse Blizzard