11. Dezember

Der 11. Dezember ist der 345. Tag des gregorianischen Kalenders (der 346. in Schaltjahren), somit bleiben 20 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
November · Dezember · Januar
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

361: Kaiser Julian
Die Rzeczpospolita um 1618
1816: Die Vereinigten Staaten nach der Aufnahme Indianas
1862: Schlacht von Fredericksburg (Pontonbrückenbau)
1936: Edwards Abdankungserklärung
1987: Stars and Stripes Forever (publiziert 1897)

Wirtschaft

1875: Die Mosel nach dem Bombenanschlag

Wissenschaft und Technik

  • 1738: Bei Ausgrabungen in Herculaneum stößt man auf eine Inschrift über das Theater der antiken Stadt und weiß nun, dass weitere Funde im Lavaboden verborgen sein dürften.
  • 1789: Die University of North Carolina wird in den Vereinigten Staaten gegründet.
  • 1956: Der Landtag von Nordrhein-Westfalen beschließt den Bau eines Atomforschungszentrums, was zur Kernforschungsanlage Jülich führt.
  • 1972: Die Crew der Apollo 17, Eugene Cernan und Harrison Schmitt, landet mit der Mondfähre Challenger. Sie sind die vorerst letzten Menschen auf dem Mond.
  • 1986: Das US-amerikanische Mehrzweckkampfflugzeug F-15E Strike Eagle, der US Air Force, absolviert seinen Erstflug.
  • 1998: Die NASA-Raumsonde Mars Climate Orbiter wird gestartet, welche knapp ein Jahr später, durch einen Navigationsfehler, verloren geht.
  • 2008: Die erste stabile Version des Webbrowsers Google Chrome, für Windows, wird weltweit veröffentlicht.
  • 2009: Der Erstflug des Airbus A400M, einer militärischen Transportmaschine, findet statt.

Kultur

1994: Frankfurter Engel

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

  • 1990: 99 Fahrzeuge fahren wegen starken Nebels auf einem Zwischenstück der Route 75 in Tennessee, USA, ineinander. 12 Menschen sterben, 65 werden verletzt. Es ist der größte Verkehrsunfall in der Geschichte der USA.
  • 1998: Ein Airbus A310 der Thai Airways stürzt während des Landeanflugs auf Surat Thani in Thailand etwa 3 km vor dem Flughafen ab und explodiert. 101 Menschen sterben, 45 können gerettet werden.
2005: Flammen im Tanklager bei Hemel Hempstead

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1886: Die englische Fußballmannschaft Dial Square, später umbenannt in FC Arsenal, absolviert ihr erstes Spiel. Die Eastern Wanderers werden mit 6:0 besiegt.
  • 1908: Der Schwedische Skiverband wird ins Leben gerufen.
  • 1981: Der 39-jährige Muhammad Ali absolviert den letzten Boxkampf seiner Karriere. Im Drama auf den Bahamas verliert der von Krankheit bereits Gezeichnete klar nach Punkten gegen Trevor Berbick.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 17. Jahrhundert

17. und 18. Jahrhundert

  • 1621: Philipp Matthäus, deutscher Mediziner
  • 1652: Andreas Wolff, deutscher Maler
  • 1693: Johann Wolfgang Textor, deutscher Reichs-, Stadt- und Gerichtschultheiß
  • 1694: Johan III. de Witt, niederländischer Patrizier, Präsident der Rechenkammer der österreichischen Niederlande
  • 1709: Louise Élisabeth de Bourbon-Orléans, Königin von Spanien
  • 1712: Francesco Algarotti, italienischer Schriftsteller, Kunstkritiker und Kunsthändler
  • 1713: Christoph Heinrich von Ammon, preußischer Jurist und Diplomat
  • 1715: Johann Valentin Tischbein, Maler in Laubach, Maastricht, Den Haag, Hildburghausen
  • 1721: Wolfgang Thomas Rau, deutscher Mediziner
  • 1724: Louis-Joseph de Montmorency-Laval, Kardinal und Bischof von Metz
  • 1725: George Mason, US-amerikanischer Politiker und Großgrundbesitzer, „Vater der Bill of Rights“
  • 1728: Christiana Büsching, deutsche Lyrikerin
  • 1733: Leopoldine von Sternberg, Fürstin von und zu Liechtenstein
  • 1737: Georg Andreas Weise, deutscher lutherischer Theologe
  • 1750: Isaac Shelby, US-amerikanischer Offizier und Politiker, erster Gouverneur Kentuckys
  • 1751: Christian Konrad Wilhelm von Dohm, preußischer Diplomat und aufklärerischer Schriftsteller
  • 1753: Jean-Isaac-Samuel Cellérier, Schweizer evangelischer Geistlicher
  • 1757: Charles Wesley junior, englischer Organist und Komponist
  • 1758: Carl Friedrich Zelter, deutscher Musiker
  • 1770: Johann Theobald Held, tschechischer Arzt und Komponist
  • 1770: Samuel Marot, deutscher Theologe
  • 1772: Immanuel Christian Leberecht von Ampach, deutscher Numismatiker, Kunstsammler und Mäzen
  • 1772: Hans Georg von Carlowitz, sächsischer Minister
  • 1775: Tommaso Rima, Schweizer Militärarzt
  • 1781: David Brewster, britischer Physiker, Erfinder des Kaleidoskops
  • 1783: Max von Schenkendorf, deutscher Schriftsteller
Georg Carabelli (* 1787)
  • 1787: Georg Carabelli, ungarisch-österreichischer Zahnarzt
  • 1795: Friedrich Schlemm, deutscher Arzt und Anatom

19. Jahrhundert

1801 bis 1850

Hector Berlioz (* 1803)
Robert Koch (* 1843)
  • 1843: Robert Koch, deutscher Arzt und Mikrobiologe, Nobelpreisträger
  • 1848: Hermann Suchier, deutscher Romanist
  • 1849: Ellen Key, schwedische Frauenrechtlerin, Reformpädagogin und Schriftstellerin

1851 bis 1900

Annie Jump Cannon (* 1863)
Max Born (* 1882)

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Maria Koppenhöfer, deutsche Schauspielerin
  • 1902: Reginald Le Borg, österreichisch-US-amerikanischer Regisseur
  • 1903: Hans Bauer, deutscher Skisportler
  • 1903: Lawrence Quincy Mumford, US-amerikanischer Bibliothekar, Leiter der Library of Congress
  • 1904: Felix Nussbaum, deutscher Maler
  • 1905: Ludwig Engels, deutscher Schachmeister
  • 1905: Eugen Fink, deutscher Philosoph und Pädagoge
  • 1905: Gilbert Roland, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1905: Erskine Hamilton Childers, irischer Politiker, mehrfacher Minister, Staatspräsident
  • 1906: Pietro Serantoni, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1906: Walter Haenisch, deutscher Anglist, Journalist und Literaturwissenschaftler, Opfer des Stalinismus
  • 1908: Carlos Arias Navarro, spanischer Politiker, Ministerpräsident
  • 1908: Elliott Carter, US-amerikanischer Komponist
  • 1908: Amon Göth, österreichischer SS-Offizier, Kommandant des KZ Płaszów bei Krakau, Kriegsverbrecher
  • 1909: Hermann Frieb, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1909: John Wyer, britischer Motorsportteameigner und Rennleiter
  • 1909: Irène Zurkinden, Schweizer Künstlerin
  • 1910: Albino Milani, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1911: Heinrich Lehmann-Willenbrock, deutscher Fregattenkapitän
Nagib Mahfuz (* 1911)
Alexander Issajewitsch Solschenizyn (* 1918)
  • 1918: Alexander Issajewitsch Solschenizyn, russischer Schriftsteller, Dramatiker und Historiker, Nobelpreisträger
  • 1919: Abd al-Hakim Amer, ägyptischer General
  • 1919: Jockel Fuchs, deutscher Journalist und Politiker, Oberbürgermeister von Mainz, MdL
  • 1919: Joe Masteroff, US-amerikanischer Dramatiker
  • 1921: Bob Zimny, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1922: Grigoris Bithikotsis, griechischer Sänger
  • 1923: N. J. Crisp, britischer Autor
  • 1924: Charles Bachman, US-amerikanischer Informatiker
  • 1924: Doc Blanchard, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1924: Giovanni Saldarini, Erzbischof von Turin und Kardinal
  • 1924: Heinz Schenk, deutscher Fernsehmoderator
  • 1925: Elmer Angsman, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1925: André Marfaing, französischer Maler und Grafiker

1926–1950

  • 1926: Jules Angst, Schweizer Professor für Psychiatrie
  • 1926: Big Mama Thornton, US-amerikanische Sängerin
  • 1927: Friedrich G. Beckhaus, deutscher Schauspieler
  • 1927: Dovima, US-amerikanisches Fotomodell
  • 1927: Stein Eriksen, norwegische Skifahrer
  • 1927: Heinz-Florian Oertel, deutscher Sportreporter
  • 1928: Renny Ottolina, venezolanischer Fernsehentertainer und -produzent
  • 1929: Axel Anderson, puerto-ricanischer Schauspieler
  • 1929: Laurence Harding-Smith, australischer Fechter
  • 1929: Kenneth MacMillan, britischer Tänzer und Choreograph
  • 1930: Nguyễn Ngọc Loan, vietnamesischer General, Polizeichef von Saigon, der den Vietcong Nguyễn Văn Lém vor laufenden Kameras erschoss
  • 1930: Jean-Louis Trintignant, französischer Schauspieler
  • 1931: Rajneesh Chandra Mohan, indischer Guru und Philosoph
  • 1931: Rita Moreno, US-amerikanische Schauspielerin (West Side Story)
  • 1933: Fortunato Tito Arecchi, italienischer Physiker
  • 1934: Hans Daniels, deutscher Jurist und Politiker, MdB
  • 1934: Del Shofner, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1935: Femke Boersma, niederländische Schauspielerin
  • 1935: Günther Bredehorn, deutscher Politiker
  • 1935: Martinus Muskens, niederländischer Bischof
  • 1935: Klaus Miesner, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 1935: Ferdinand Alexander Porsche, deutscher Designer und Geschäftsführer
  • 1936: Erich Hagen, deutscher Radsportler
  • 1936: Hans van den Broek, niederländischer Politiker
  • 1937: Manfred Krafft, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1938: Uwe Klimaschefski, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1938: McCoy Tyner, US-amerikanischer Musiker
  • 1939: André Brasseur, belgischer Keyboarder
  • 1939: Ulrich Heinrich, deutscher Jurist und Politiker, MdL, MdB
  • 1939: Herbert Neder, deutscher Politiker, MdB
  • 1941: Rogier van Otterloo, niederländischer Jazz-, Bigbandleader, Arrangeur und Komponist
  • 1941: Bronisław Kazimierz Przybylski, polnischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1942: Alfred William Arrowsmith, englischer Fußballspieler
  • 1942: Frank Schöbel, deutscher Musiker
  • 1942: Karen Susman, US-amerikanische Tennisspielerin
  • 1943: Alain de Benoist, französischer Publizist und Philosoph
  • 1943: John Kerry, US-amerikanischer Politiker und Präsidentschaftskandidat
  • 1944: Lynda Day George, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1944: Brenda Lee, US-amerikanische Sängerin
  • 1944: Juan E. Méndez, argentinischer Rechtswissenschaftler, UN-Sonderberichterstatter über Folter
  • 1944: Hans Rauscher, österreichischer Journalist und Buchautor
  • 1945: Jarno Saarinen, finnischer Motorradrennfahrer
  • 1946: Werner E. Ablaß, deutscher Politiker
  • 1946: Thorwald Dethlefsen, deutscher Esoteriker und Buchautor
  • 1946: Susanne Kastner, deutsche Politikerin, MdB
  • 1947: Renate Angerer, österreichische Politikerin
  • 1948: Chester Thompson, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 1948: Víctor Víctor, dominikanischer Merenguesänger und Komponist
  • 1949: Gérard MacQuillan, britischer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 1950: Christina Onassis, griechische Reederin

1951–1975

Nikki Sixx (* 1958)
Steffen Hallaschka (* 1971)
  • 1971: Steffen Hallaschka, deutscher Hörfunk- und Fernsehmoderator
  • 1971: Katia Skanavi, russische Pianistin
  • 1972: J. D. Allen III, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist
  • 1972: Sami al-Dschabir, saudi-arabischer Fußballspieler
  • 1972: Paulo Santos, portugiesischer Fußballspieler
  • 1973: Mos Def, US-amerikanischer Hip-Hop-Musiker und Schauspieler
  • 1974: Simon Addo, ghanaischer Fußballtorwart
  • 1974: Maarten Lafeber, niederländischer Profigolfer
  • 1974: Rey Mysterio, US-amerikanischer Wrestler
  • 1974: Christian Peitz, deutscher Märchen- und Kinderhörspiel-Autor
  • 1974: Wang Pin, chinesische Schachspielerin
  • 1974: Gete Wami, äthiopische Leichtathletin
  • 1975: Gerben de Knegt, niederländischer Radrennfahrer

1976–2000

  • 1976: Julius Shareef Abdur-Rahim, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1976: László Bodrogi, ungarischer Radsportler
  • 1976: Pascal Ojigwe, nigerianischer Fußballspieler
  • 1977: Andreas Geritzer, österreichischer Segler
  • 1977: Mark Streit, Schweizer Eishockeyspieler
  • 1978: Ben Day, australischer Radrennfahrer
  • 1978: Courtney Henggeler, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1979: Markus Katzer, österreichischer Fußballspieler
  • 1979: Louise Mortensen, dänische Handballspielerin
  • 1980: Marit Fiane Christensen, norwegische Fußballspielerin
  • 1980: Ján Homér, slowakischer Eishockeyspieler
  • 1980: Kimmo Kananen, finnischer Bahn-, Cyclocross- und Straßenradrennfahrer
  • 1980: Sandra Keith, kanadische Biathletin
  • 1980: Christian Alexander Müller, deutscher Musicaldarsteller
  • 1980: Markus Ortlieb, deutscher Fußballspieler
  • 1980: Trystan Pütter, deutscher Theater-, Film- und Fernsehschauspieler
Nikki Benz (* 1981)
  • 1981: Nikki Benz, kanadische Pornodarstellerin und Filmregisseurin ukrainischer Herkunft
  • 1981: Jobie Dajka, australischer Bahnradsportler
  • 1981: Marc Dysli, Schweizer Unihockeyspieler
  • 1981: Dennis Kraft, deutscher Radrennfahrer
  • 1981: Javier Saviola, argentinischer Fußballspieler
  • 1981: Bartosz Ślusarski, polnischer Fußballspieler
  • 1981: Martinien Tega, kamerunischer Radrennfahrer
  • 1981: Mohamed Zidan, ägyptischer Fußballspieler
  • 1982: Marco Bianco, italienischer Cyclocrossfahrer und Sportsoldat
  • 1982: Andreas Dahlén, schwedischer Fußballspieler
  • 1982: Craig Fagan, englischer Fußballspieler
  • 1982: Sašo Fornezzi, slowenischer Fußballspieler
  • 1982: Chadschimurad Gazalow, russischer Ringer ossetischer Herkunft
  • 1982: Jessica Pünchera, Schweizer Skirennfahrerin
  • 1982: Aleksandar Stoimirović, serbischer Fußballspieler
  • 1982: Stefanie Stüber, deutsche Ringerin
  • 1983: Tobias Fink, deutscher Fußballspieler
  • 1983: Arnoud van Groen, niederländischer Radrennfahrer
  • 1983: Noëlle Grüebler, Schweizer Violinistin
  • 1983: Marlon Kittel, deutscher Schauspieler
  • 1983: Danilo Pinnock, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1983: Alessio Signego, italienischer Radrennfahrer
Ann Strother (* 1983)
  • 1983: Ann Strother, US-amerikanische Basketballspielerin
  • 1984: Leighton Baines, englischer Fußballspieler
  • 1984: Rachel Emily Bragg, britische Volleyballspielerin
  • 1984: Carlos Alberto, brasilianischer Fußballspieler
  • 1984: Renata Cristina de Jesus Benedito, brasilianische Volleyballspielerin
  • 1984: Rose Kemp, englische Sängerin und Gitarristin
  • 1984: Kennedy Mweene, sambischer Fußballspieler
  • 1984: Xosha Roquemore, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1984: Marlene Sinnig, deutsche Ruderin
  • 1985: Georgios Fattas, zypriotischer Mountainbiker und Straßenradrennfahrer
  • 1985: Ari, brasilianischer Fußballspieler
  • 1985: Mario Gjurovski, mazedonischer Fußballspieler
  • 1985: Melissa Gorman, australische Schwimmsportlerin
  • 1985: Innocent Mdledle, südafrikanischer Fußballspieler
  • 1985: Matt Mortensen, US-amerikanischer Rennrodler
  • 1985: Daniil Mowe, russischer Rennfahrer
  • 1985: Anastassija Posdnjakowa, russische Wasserspringerin
  • 1985: Aytaç Sulu, deutsch-türkischer Fußballspieler
  • 1985: Kimberley Unser, deutsche Köchin
  • 1986: Roy Hibbert, jamaikanischer Basketballspieler
  • 1986: Nicky Maynard, englischer Fußballspieler
  • 1986: Jiří Mikesz, deutsch-tschechischer Eishockeyspieler
  • 1986: Lee Peltier, englischer Fußballspieler
  • 1986: Nathalie Quinten, deutsche Fußballspielerin
  • 1986: Moritz Stoppelkamp, deutscher Fußballspieler
  • 1986: Martin Ullmann, deutscher Fußballspieler
  • 1987: Amir Ali-Akbari, iranischer Ringer
  • 1987: Cengiz Biçer, Liechtensteiner Fußballspieler türkischer Herkunft
  • 1987: Markus Eggenhofer, österreichischer Skispringer
  • 1987: Natalia Gordienco, moldawische Sängerin
  • 1987: Fabian Johnson, deutsch-US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1987: Gawain Jones, englischer Schachspieler
  • 1987: Peter Scholze, deutscher Mathematiker
  • 1987: Reyhan Yıldırım, deutsch-türkische Comiczeichnerin und Comicautorin
  • 1988: Alia Shanee Atkinson, jamaikanische Schwimmerin
  • 1988: Sarah Brandner, deutsches Model sowie Modedesignerin und Schauspielerin
  • 1988: Alparslan Erdem, deutsch-türkischer Fußballspieler
Ashley Hinshaw (* 1988)
  • 1988: Ashley Hinshaw, US-amerikanische Schauspielerin und Model
  • 1988: Jewgeni Issatschenko, russischer Naturbahnrodler
  • 1988: Kim Kyong-il, nordkoreanischer Fußballspieler
  • 1988: Anton Semljanuchin, kirgisischer Fußballspieler
  • 1989: Jason Bakke, südafrikanischer Straßenradrennfahrer
  • 1989: Denis Pozder, deutsch-bosnischer Fußballspieler
  • 1989: Mariella Voglreiter, österreichische Skirennläuferin
  • 1990: Jessica Göpner, deutsche Volleyball- und Beachvolleyballspielerin
  • 1990: Anika Höß, deutsche Fußballspielerin und -trainerin
  • 1990: Melanie Miric, deutsche Schlagersängerin
  • 1990: Marco Orsi, italienischer Schwimmer
  • 1990: Alice Parisi, italienische Fußballspielerin
Anna Bergendahl (* 1991)
  • 1991: Anna Bergendahl, schwedische Sängerin
  • 1992: Tiffany Alvord, US-amerikanische Sängerin
  • 1992: Jekaterina Gnidenko, russische Radrennfahrerin
  • 1992: Danny Lauby, US-amerikanischer Dartspieler
  • 1996: Jack Griffo, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1996: Hailee Steinfeld, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1997: Damir Mehmedovic, österreichischer Fußballspieler
  • 2000: Josha Vagnoman, deutscher Fußballspieler

21. Jahrhundert

  • 2002: Jamie Gerstenberg, deutsche Fußballtorhüterin

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. bis 18. Jahrhundert

  • 1513: Pinturicchio, eigentlich Bernardino di Betto di Biagio, italienischer Maler der Frührenaissance
  • 1516: Sebastian Breuning, Vogt von Weinsberg, politischer Gegner Herzog Ulrichs von Württemberg
  • 1516: Konrad Vaut, Vogt von Cannstatt, politischer Gegner Herzog Ulrichs von Württemberg
  • 1522: Raffaele Petrucci, Kardinal der Römischen Kirche und Gouverneur von Siena
  • 1528: Lukas von Prag, tschechischer Theologe und Bischof der Unität der Böhmischen Brüder
  • 1532: Pietro Accolti, italienischer Bischof in Frankreich und Italien, Bischof von Ancona, Erzbischof von Ravenna, Kardinal
  • 1534: Margareta von Beichlingen, Fürstäbtissin des Stifts Essen
  • 1552: Paolo Giovio, italienischer Geschichtsschreiber, katholischer Bischof und Arzt
  • 1581: Maria von Österreich, Herzogin von Jülich, Kleve und Berg
Fernando Álvarez de Toledo († 1582)

19. Jahrhundert

  • 1812: Petrus Abresch, niederländischer reformierter Theologe
  • 1813: Johann Georg Purmann, deutscher Pädagoge
  • 1814: Marie-Louise O’Murphy, französische Kurtisane und Mätresse Ludwigs XV.
  • 1817: Maria Walewska, Geliebte von Napoléon Bonaparte
  • 1826: Maria Leopoldine, Erzherzogin von Österreich, Königin von Portugal und Kaiserin von Brasilien
  • 1831: George Schetky, US-amerikanischer Komponist, Cellist und Musikverleger
  • 1838: Pietro Rossi, Schweizer Politiker
  • 1838: Isaac Tichenor, US-amerikanischer Politiker und Jurist, Gouverneur und Senator von Vermont
  • 1840: Kokaku, 119. Kaiser von Japan
  • 1864: Aloys Anderle, böhmischer Tenor und Opernsänger
  • 1889: David Atwood, US-amerikanischer Politiker
  • 1892: Paul Otto Apian-Bennewitz, deutscher Organist und Lehrer
  • 1899: Philipp Paulitschke, österreichischer Geograph und Afrikaforscher
  • 1900: Enst August Emil Freiherr von Amelunxen, preußischer Generalleutnant
  • 1900: Aimé-Louis Herminjard, Schweizer evangelischer Geistlicher, Paläologe und Hochschullehrer

20. Jahrhundert

1901 bis 1950

  • 1904: Friedrich Hammacher, deutscher Jurist, Politiker und Wirtschaftsführer, MdR
  • 1905: Paul Meurice, französischer Schriftsteller
  • 1917: Hedwig Arendt, deutsche Theaterschauspielerin
  • 1918: Ivan Cankar, slowenischer Dichter
  • 1918: Ottilie Schwahn, deutsche Erzählerin
  • 1920: Olive Schreiner, südafrikanische Schriftstellerin
  • 1926: Fritz Irmiger, Schweizer Zollbeamter
  • 1932: Mathilde Eyssenhardt, deutsche Porträtmalerin
  • 1934: Raoul Bachmann, französischer Autorennfahrer
  • 1937: Jaan Anvelt, estnischer Kommunist und Schriftsteller
  • 1937: Eduard Biermann, deutscher Nationalökonom
  • 1937: Gaik Bschischkjan, russischer Militär
  • 1937: Ángel Pestaña, spanischer Syndikalist und Politiker
  • 1942: Jochen Klepper, deutscher Journalist, Schriftsteller und Liederdichter
  • 1942: Séraphine Louis, französische Malerin
  • 1944: Sydney Hayes, britischer Lacrossespieler
  • 1945: Charles Fabry, französischer Physiker
  • 1945: Rudolf Jung, deutsch-österreichisch-tschechischer Politiker und SS-General, Theoretiker des Nationalsozialismus
  • 1949: Fiddlin’ John Carson, US-amerikanischer Old-Time-Musiker
  • 1949: Charles Dullin, französischer Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter
  • 1950: Leslie John Comrie, neuseeländischer Astronom und Rechenmaschinenpionier

1951 bis 2000

Alma Mahler-Werfel († 1964)

21. Jahrhundert

  • 2001: Herbert Lichtenfeld, deutscher Drehbuchautor
  • 2003: Bernard Dorival, französischer Kunsthistoriker und Kunstkritiker
  • 2003: Ahmadou Kourouma, ivorischer Schriftsteller
  • 2004: Arthur Lydiard, neuseeländischer Leichtathletik-Trainer
  • 2004: Karel Vrána, tschechischer Theologe und Philosoph
  • 2005: Karl August Bettermann, deutscher Jurist
  • 2005: Pedro Licinio Valerio, dominikanischer Gitarrist und Sänger
  • 2006: Elisabeth Müller, Schweizer Schauspielerin
  • 2008: Elie Amsini Kiswaya, kongolesischer Bischof
  • 2008: Bettie Page, US-amerikanisches Fetisch- und Aktmodel
  • 2008: Ali Alatas, indonesischer Politiker und Sondergesandter der UN
  • 2011: Vasile Arvinte, rumänischer Romanist und Rumänist
  • 2011: Hans Heinz Holz, deutscher Philosoph
  • 2012: Ravi Shankar, indischer Musiker und Komponist
  • 2012: Galina Wischnewskaja, russische Opernsängerin
  • 2013: Marion Asche, deutsche Physikerin und Professorin
  • 2014: Giorgio Ardisson, italienischer Schauspieler
  • 2015: Gaston Salvatore, deutschsprachiger Schriftsteller und Dramatiker
  • 2016: Sadiq al-Azm, syrischer Philosoph
  • 2017: Charles Robert Jenkins, US-amerikanischer Soldat
  • 2017: Christos M. Joachimides, griechischer Kunsthistoriker und Ausstellungskurator
  • 2019: Martin Warnke, deutscher Kunsthistoriker und Essayist
  • 2020: Gotthilf Fischer, deutscher Chorleiter
  • 2020: Ian Johnston, kanadischer Hockeyspieler

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 11. Dezember – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Berlioz-1.jpg
Photo of Hector Berlioz (1803 – 1869)
Steamship Mosel bombed 1875.jpg
The steamship "Mosel", which was bombed in 1875 in Bremerhaven (Germany) by William Thomas (1830-1875), an american assassin.
United States 1816-1817-03.png
Autor/Urheber: Made by User:Golbez., Lizenz: CC BY 2.5
Map of the states and territories of the United States as it was from 1816 to March 1817. On December 11 1816, the southern portion of Indiana Territory was admitted as the state of Indiana; the rest became unorganized. On March 3 1817, Alabama Territory was split from Mississppi Territory.
Julian.jpg
Priest of Sarapis wearing the pallium and a sacerdotal crown, formerly thought to be a representation of Julian the Apostate. Detail from a marbe statue, modern copy (ca. 1790) after a Roman original from 120–130 AD.
Ann Strother.JPG
Autor/Urheber: Sphilbrick, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Picture originally taken by Danny Karwoski in Stamford CT on 15 April 2006 3:35 PM. Provided to me with permission to use in any way I choose. Cropped by me on 6 June 2009.
Ashley Hinshaw (cropped).jpg
Autor/Urheber: Red Carpet Report on Mingle Media TV from Culver City, USA, Lizenz: CC BY-SA 2.0

www.redcarpetreporttv.com

Mingle Media TV and Red Carpet Report host Cathy Kelley were invited to cover the Queen of the Universe Beauty Pagent presented by founder Joyce Giraud (“Real Housewives of Beverly Hills”) and Infinity Films (CAPOTE, JUST FRIENDS, NBC’s “Siberia”) at the Saban Theatre benefitting UNESCO Education for Children in Need Foundation.

Get the Story from the Red Carpet Report Team, follow us on Twitter and Facebook at: twitter.com/TheRedCarpetTV www.facebook.com/RedCarpetReportTV www.redcarpetreporttv.com www.youtube.com/MingleMediaTVNetwork QUEEN OF THE UNIVERSE is a beauty pageant unlike any other. Founded by the former Miss Puerto Rico & Miss Universe Runner-Up Joyce Giraud, this year 58 women from around the globe (regardless of marital status, motherhood, sexual orientation, or other factors that might disqualify them from other such pageants) will compete for the title. The one requirement is that the contestants have a philantrophic spirit and desire to do good for their community and the world. The QUEEN OF THE UNIVERSE pageant is charity-based, with all proceeds benefitting UNESCO Education for Children in Need Foundation. For more info, please visit www.queenuniversepageant.com.

For more of Mingle Media TV’s Red Carpet Report coverage, please visit our website and follow us on Twitter and Facebook here: www.minglemediatv.com www.facebook.com/minglemediatvnetwork www.flickr.com/MingleMediaTVNetwork www.twitter.com/minglemediatv

Follow our host Cathy Kelley on Twitter at twitter.com/CatherineKelley
Robert Koch.jpg
Robert Koch. Fotogravur nach einer Fotografie von Wilhelm Fechner, um 1900.[1]
Steffen Hallaschka.jpg
Autor/Urheber: Michael Schilling, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Steffen Hallaschka auf der Premiere von "Stromberg - Der Film" in Köln am 18. Februar 2014.
Buncefield015.jpg
Autor/Urheber: Rick Martin, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Photograph of the Buncefield fuel depot taken 10 minutes after the explosion.
Anna Bergendahl at LOVE Stockholm 2010.jpg
Autor/Urheber: Bengt Nyman, Lizenz: CC BY 2.0
Anna Bergendahl at LOVE Stockholm 2010
Building pontoons.png
Laying the pontoons at Fredericksburg
Frankfurter Engel.jpg
Autor/Urheber: Reinhard Dietrich, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Frankfurter Engel
Stars and Stripes Forever 1.jpg
"Stars and Stripes Forever" (sheet music) Page 1 of 5
Nikki Sixx.jpg
Autor/Urheber: Christopher Peterson, Lizenz: CC BY 3.0
Nikki Sixx outside the Bryant Park tents during the Mercedes-Benz Fashion Week shows in New York City.
Alma Mahler 1899a.jpg
Alma Mahler-Werfel, geb. Schindler (vor 1899)
Edward abdication.png
Statement of Abdication
Necip Mahfuz.jpg
Autor/Urheber: Photo by Misr2009
Edited by .dsm., Lizenz: CC BY-SA 3.0
Necip Mahfuz