10. August

Der 10. August ist der 222. Tag des gregorianischen Kalenders (der 223. in Schaltjahren), somit bleiben noch 143 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

843: Die Gebietsaufteilung im
Vertrag von Verdun
1557: Philipp II. von Spanien
1792: Sturm auf die Tuilerien
Serbien nach dem zweiten Balkankrieg 1913
1965: Grenzvertrag zwischen Jordanien und Saudi-Arabien
  • 1965: Unterzeichnung des jordanisch-saudischen Grenzvertrages: Jordanien gewinnt wenige Kilometer zusätzliche Küstenlinie am Golf von Akaba sowie 6.000 km² Territorium von Saudi-Arabien und tritt im Gegenzug ca. 7.000 km² an dieses ab.
  • 1994: Auf dem Münchner Flughafen wird der weltweit größte Schmuggel von Plutonium entdeckt. Ein Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags zu diesen Ereignissen stellt später fest, dass dies vom Bundesnachrichtendienst inszeniert worden ist.
  • 1995: Der Kruzifix-Beschluss des deutschen Bundesverfassungsgerichts vom 16. Mai wird veröffentlicht. Das in der Bayerischen Volksschulordnung verlangte Anbringen eines Kreuzes im Klassenzimmer wird als Verstoß gegen die im Grundgesetz verankerte Religionsfreiheit bewertet. Der Urteilsspruch löst heftige politische Diskussionen aus.
  • 2006: In Taiwan beginnen Massendemonstrationen gegen den der Korruption beschuldigten Präsidenten Chen Shui-bian.
  • 2011: Der erste chinesische Flugzeugträger, die ehemalige Warjag, läuft zu seiner ersten Probefahrt aus.
  • 2016: Legalisierung der praktizierten Homosexualität in Belize; homosexuelle Handlungen sind damit in ganz Mittelamerika erlaubt.

Wirtschaft

  • 1893: Die Banca d’Italia entsteht in Rom als Aktiengesellschaft aus der Fusion der Banca Nazionale nel Regno, Banca Nazionale Toscana und der Banca Nazionale Credito sowie der Liquidation der Banca Romana.
  • 1937: Das japanische Elektronik-Unternehmen Canon wird gegründet.

Wissenschaft und Technik

1897: Acetylsalicylsäure
  • 1897: Felix Hoffmann stellt zum ersten Mal Acetylsalicylsäure her, das später als Aspirin verkauft wird.
  • 1972: Georg Gerhard Wendt eröffnet die erste genetische Beratungsstelle der Bundesrepublik Deutschland.
  • 1972: Über dem amerikanischen Bundesstaat Utah wird der Great Daylight Fireball, ein temporärer Meteoriteneintritt in die Erdatmosphäre, beobachtet.
  • 1973: Mit dem ersten Rammschlag in Laatzen beginnen die Bauarbeiten für die 327 km lange Eisenbahn-Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg. Sie ist die erste Schnellfahrstrecke für über 200 km/h in Deutschland und der erste Neubau einer Fern-Eisenbahnstrecke seit mehr als einem halben Jahrhundert.
1990: Radarkarte der Venus, erstellt von Magellan

Kultur

Gesellschaft

2003: Juri Malentschenko
  • 2003: Der Kosmonaut Juri Iwanowitsch Malentschenko, der sich zu diesem Zeitpunkt auf der Raumstation ISS befindet, heiratet seine Lebensgefährtin Jekaterina.
  • 2005: Ein Nutzer, der sich selbst „Nathan Poe“ nennt, postet in einem christlichen Internetforum Poes Gesetz.

Religion

Katastrophen

1628: Die Vasa

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

1907: Route Peking-Paris

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 17. Jahrhundert

17. Jahrhundert

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801 bis 1850

1851 bis 1900

  • 1851: Gottfried Karl Wilhelm Asselmann, deutscher Geistlicher und Heimatforscher
  • 1852: Frédéric Kastner, französischer Physiker, Erfinder des Pyrophons
  • 1856: Francis Xavier Dercum, US-amerikanischer Neurologe
  • 1858: Gaston Milhaud, französischer Wissenschaftstheoretiker und Wissenschaftshistoriker
  • 1859: Georg Alexander Pick, österreichischer Mathematiker
  • 1860: Pieter Helbert Damsté, niederländischer Altphilologe
  • 1860: Karl Coelestin Moser, Schweizer Architekt
  • 1860: Sergei Dmitrijewitsch Sasonow, russischer Diplomat
  • 1864: Juliane Déry, deutsche Schriftstellerin
  • 1864: Carl Junker, österreichischer Syndikus des Vereines der österreichisch-ungarischen Buchhändler und Historiker
  • 1865: Alexander Konstantinowitsch Glasunow, russischer Komponist
  • 1865: Andreas Heusler, Schweizer Altgermanist
  • 1866: Paul Felix Atenstädt, deutscher Klassischer Philologe und Gymnasiallehrer
  • 1867: Emil Oberhoffer, US-amerikanischer Dirigent, Komponist und Musikpädagoge
  • 1868: Hugo Eckener, deutscher Luftfahrtpionier
  • 1870: Heinrich Eisenbach, österreichischer Kabarettist
  • 1870: Hans Zenker, deutscher Admiral
  • 1871: Florian Gröger, österreichischer Politiker
  • 1871: Aino Sibelius, Ehefrau des finnischen Komponisten Jean Sibelius
  • 1872: Engelbert-Maria, Herzog von Arenberg
  • 1872: Fritz Lau, deutscher Schriftsteller
  • 1873: Marius Chaîne, französischer Orientalist und katholischer Priester
  • 1874: Herbert Hoover, US-amerikanischer Politiker, 31. Präsident der USA
  • 1874: Felix Krueger, deutscher Psychologe
  • 1874: Antanas Smetona, erster Präsident der Republik Litauen
  • 1877: Sem Benelli, italienischer Dramatiker
  • 1877: Rudolf Hilferding, deutsch-österreichischer Politiker, Wirtschaftswissenschaftler, MdR, Reichsfinanzminister
  • 1877: Frank Marshall, US-amerikanischer Schachspieler
  • 1878: Alfred Döblin, deutscher Arzt und gesellschaftskritischer Schriftsteller
  • 1878: Karl Geiler, deutscher Rechtswissenschaftler und Politiker, erster Ministerpräsident von Hessen
  • 1880: Pierre Roy, französischer Maler
  • 1880: Clarence Cameron White, US-amerikanischer Komponist
  • 1881: Witter Bynner, US-amerikanischer Dichter
  • 1882: William Van Alen, US-amerikanischer Architekt
  • 1883: Gordon Battelle, US-amerikanischer Unternehmer
  • 1883: Fernando Cento, vatikanischer Diplomat und Kardinal der römisch-katholischen Kirche
  • 1883: Konrad Kain, kanadischer Bergsteiger
  • 1883: Carlos Lavín, chilenischer Komponist und Musikwissenschaftler
  • 1884: Robert Wichard Pohl, deutscher Physiker
  • 1885: Hermann Ammann, deutscher Sprachwissenschaftler
  • 1885: Franziska Mayer-Hillebrand, österreichische Psychologin
  • 1887: Edward Leedskalnin, lettischer Bildhauer und Ingenieur
  • 1887: Sam Warner, US-amerikanischer Filmproduzent
  • 1888: Lauri Ikonen, finnischer Komponist
  • 1888: Max Jacob, deutscher Puppenspieler
  • 1889: Charles Darrow, vermeintlicher US-amerikanischer Erfinder des Brettspiels Monopoly
  • 1889: Cecil Armstrong Gibbs, britischer Komponist
  • 1889: Zofia Kossak-Szczucka, polnische Schriftstellerin, Widerstandskämpferin und Initiatorin der Żegota
  • 1889: Norman Scott, US-amerikanischer Admiral
  • 1890: Wsewolod Michailowitsch Abramowitsch, russischer Flugpionier und Fluglehrer
  • 1890: Gerd Fricke, deutscher Hörspielregisseur, Hörspielsprecher, Hörfunkmoderator und Schauspieler
  • 1890: Richard Sedlmaier, deutscher Kunsthistoriker und Hochschullehrer
  • 1892: José Orabuena, deutsch-jüdischer Schriftsteller
  • 1893: Enrique Clemente Armand-Ugón, uruguayischer Jurist
  • 1893: Douglas Moore, US-amerikanischer Komponist
  • 1893: Prežihov Voranc, slowenischer Schriftsteller
  • 1894: Varahagiri Venkata Giri, indischer Staatspräsident
  • 1896: Milena Jesenská, tschechische Schriftstellerin
  • 1896: Walter Lang, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1896: Erich Steinfurth, deutscher kommunistischer Politiker, MdL, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1898: Leyla Achba, die erste osmanische Hofdame, die ihre Memoiren niedergeschrieben hat
  • 1898: Tadeusz Dołęga-Mostowicz, polnischer Journalist und Schriftsteller
  • 1898: Emil Kraft, deutscher Politiker, MdL
  • 1899: Margarete Heymann, deutsche Keramik-Designerin
  • 1900: René Crevel, französischer Schriftsteller
  • 1900: Jean Mantelet, französischer Gründer der Firma Moulinex
  • 1900: Hans Otto, deutscher Theater-Schauspieler
  • 1900: Arthur Porritt, Generalgouverneur von Neuseeland und Arzt, Leichtathlet und Sportfunktionär

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Sergio Frusoni, kapverdischer Poet
  • 1901: Mary Odette, französische Schauspielerin
  • 1901: Mona Rüster, deutsche Tischtennisspielerin
  • 1902: Norma Shearer, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1902: Curt Siodmak, US-amerikanischer Filmregisseur und Schriftsteller
  • 1902: Arne Tiselius, schwedischer Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1903: Geraldo, britischer Bandleader
  • 1903: Eleanor Lambert, US-amerikanische Modejournalistin
  • 1904: Karl Helling, deutscher Schachspieler
  • 1904: Albert Skira, Schweizer Verleger
  • 1904: Ellen Soeding, deutsche Schriftstellerin
  • 1906: Wilhelm Kempf, Bischof von Limburg
  • 1906: Herybert Menzel, deutscher Dichter und Schriftsteller zur Zeit des Nationalsozialismus
  • 1906: Nat Towles, US-amerikanischer Jazzbassist und Bandleader
  • 1907: Luis Aguirre Pinto, chilenischer Komponist
  • 1907: Alvin Karpis, kanadisch-US-amerikanischer Krimineller
  • 1908: Friedrich Haug, deutscher Jurist, Richter am Bundessozialgericht
  • 1908: Lauri Lehtinen, finnischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1909: Leo Fender, US-amerikanischer Unternehmer und Instrumentenbauer
  • 1909: Richard J. Hughes, US-amerikanischer Politiker
  • 1909: Levon Madoyan, armenischer Dudukspieler
  • 1909: Mohammed V., König von Marokko
  • 1909: Claude Thornhill, US-amerikanischer Jazz-Pianist und Bandleader
  • 1910: Gordon Gray, Erzbischof von Edinburgh und Kardinal

1926–1950

  • 1947: Dmitri Konstantinowitsch Alexejew, russischer Pianist
  • 1947: Ian Anderson, britischer Sänger, Komponist, Texter, Flötist und Gitarrist
  • 1947: Anwar Ibrahim, Politiker aus Malaysia und Vize-Premierminister
  • 1947: John Meriwether, US-amerikanischer Wall-Street-Händler
  • 1947: Mechtild Rothe, deutsche Politikerin, MdEP
  • 1949: Jean-Claude Basso, französischer Autorennfahrer
  • 1950: Patti Austin, US-amerikanische Soul-, R&B und Jazzsängerin
  • 1950: Rémy Girard, kanadischer Schauspieler
  • 1950: Ronald Nitschke, deutscher Schauspieler
  • 1950: Robin Pilcher, britischer Schriftsteller

1951–1975

1976–2000

  • 1976: Andrés Aparicio, uruguayischer Fußballspieler
  • 1977: Marcel-André Casasola Merkle, deutscher Spieleautor
  • 1977: Sergiu Radu, rumänischer Fußballspieler
  • 1978: Daniel Allsopp, australischer Fußballspieler
  • 1978: Oli.P, deutscher Schauspieler, Sänger und Moderator
  • 1978: Bart Wellens, belgischer Radrennfahrer
  • 1978: Karen Zoid, südafrikanische Sängerin und Komponistin
  • 1979: Jörg Dallmann, deutscher Eisschnellläufer
  • 1979: Demetrio Greco, italienischer Fußballspieler
  • 1979: Caroline Lalive, US-amerikanische Skirennläuferin
  • 1979: Laura Schneider, deutsche Schauspielerin, Sängerin und Kinderagentin für Film und Fernsehen
  • 1979: Maynor René Suazo, honduranischer Fußballspieler
  • 1979: Skelley Adu Tutu, ghanaischer Fußballspieler
  • 1980: Roxanne McKee, britische Schauspielerin und Model
  • 1981: Taufik Hidayat, indonesischer Badmintonspieler
  • 1981: Malik Muadh, saudi-arabischer Fußballspieler
  • 1982: John Alvbåge, schwedischer Fußballspieler
  • 1982: Devon Aoki, US-amerikanische Schauspielerin und Model
  • 1982: Johannes Lauer, deutscher Jazzmusiker
  • 1982: Shaun Murphy, englischer Snookerspieler
  • 1983: Héctor Faubel, spanischer Motorradrennfahrer
  • 1983: Christoph Höhenleitner, deutscher Eishockeyspieler
  • 1984: Cyrille Aimée, französische Jazzsängerin
  • 1984: Serhat Akyüz, türkischer Fußballspieler
  • 1984: Osman Bozkurt, türkischer Fußballspieler
  • 1984: Dontaye Draper, US-amerikanisch-kroatischer Basketballspieler
  • 1985: Wiebke Kethorn, deutsche Handballspielerin
  • 1986: John-Lee Augustyn, südafrikanischer Radrennfahrer
  • 1986: Janina Haye, deutsche Fußballspielerin
  • 1986: Bajram Sadrijaj, serbischer Fußballspieler
  • 1987: Christoph Gawlik, deutscher Eishockeyspieler
  • 1988: Gustavo Aprile, uruguayischer Fußballspieler
  • 1988: Bjarki Már Gunnarsson, isländischer Handballspieler
  • 1989: Tim Völzke, deutscher Handballspieler
  • 1990: Iris Shala, österreichische Schauspielerin und Model
  • 1992: Oliver Rowland, britischer Autorennfahrer
  • 1992: Laura Totenhagen, deutsche Jazzsängerin
  • 1993: Joakim Aune, norwegischer Skispringer
  • 1993: Andre Drummond, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1994: Bernardo Silva, portugiesischer Fußballspieler
  • 1995: Rémi Cavagna, französischer Radrennfahrer
  • 1996: Katja Krasavice, deutsche Webvideoproduzentin und Sängerin
  • 1997: Kylie Jenner, US-amerikanische Reality-TV-Teilnehmerin
  • 1997: Luca Marini, italienischer Motorradrennfahrer

Gestorben

Vor dem 17. Jahrhundert

17. und 18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801–1850

1851–1900

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Otto von Faber du Faur, deutscher Maler
  • 1904: Wilhelm Karlowitsch Withöft, russischer Admiral
  • 1907: Hermann Ende, deutscher Architekt
  • 1907: Alfred von Keßler, preußischer Offizier
  • 1910: Joe Gans, US-amerikanischer Boxer und Weltmeister im Leichtgewicht
  • 1910: Friedrich Carl Glaser, deutscher Maschinenbau-Ingenieur und Publizist
  • 1910: Ernst von Wedel, Gutsbesitzer, Stiftshauptmann und preußischer Politiker
  • 1912: Paul Wallot, deutscher Architekt
  • 1914: Paul Adolph, deutscher Jurist und Politiker

1926 bis 1950

  • 1929: Pierre Fatou, französischer Mathematiker
  • 1929: Aletta Jacobs, niederländische Ärztin und Feministin
  • 1931: Richard Wettstein, österreichischer Botaniker
  • 1932: Fritz Hampel, Pseudonym Slang, satirischer deutscher Schriftsteller, Journalist und Karikaturist
  • 1935: Jasper Bisbee, US-amerikanischer Old-Time-Musiker
  • 1937: Hans Gustav Röhr, deutscher Automobilpionier
  • 1939: Carlo Galimberti, italienischer Gewichtheber, Olympiasieger
  • 1940: Alessandro Bonci, italienischer Tenor
  • 1940: Hans-Caspar von Zobeltitz, deutscher Schriftsteller und Herausgeber
  • 1941: Mario Amadori, italienischer pharmazeutischer Chemiker und Hochschullehrer
  • 1942: Max Mendel, deutscher Kaufmann und Konsumgenossenschafter, Senator im Hamburger Senat
  • 1943: Georg Busch, deutscher Bildhauer
  • 1944: Alfred Kranzfelder, deutscher Marineoffizier, Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944
  • 1944: Fritz-Dietlof von der Schulenburg, deutscher Jurist, Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944
  • 1944: Berthold Schenk Graf von Stauffenberg, deutscher Jurist, Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944
  • 1945: Robert Goddard, US-amerikanischer Wissenschaftler
  • 1946: Karl Veidt, deutscher evangelisch-lutherischer Theologe
  • 1947: Anton Schall, österreichischer Fußballspieler
  • 1948: Emmy Hennings, deutsche Schriftstellerin und Kabarettistin
  • 1948: Montague Summers, britischer Literaturwissenschaftler und Dämonologe
  • 1949: Homer Burton Adkins, US-amerikanischer Chemiker
  • 1949: John George Haigh, britischer Serienmörder
  • 1950: Adolf Wilhelm, österreichischer Epigraphiker und klassischer Philologe

1951–1975

  • 1955: Wilhelm von Allwörden, deutscher Politiker der NSDAP, Hamburger Senator
  • 1955: Hans Andersag, deutscher Chemiker
  • 1959: Heinrich Pössenbacher, deutscher Möbelfabrikant
  • 1960: Frank Lloyd, britisch-US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent
  • 1960: Emil Strauß, deutscher Dichter
  • 1960: Oswald Veblen, US-amerikanischer Mathematiker
  • 1961: Marion Mahony Griffin, US-amerikanische Architektin
  • 1962: Willy Schaeffers, deutscher Kabarettist und Schauspieler
  • 1963: Ernst Wetter, Schweizer Politiker, Bundesrat, Bundespräsident
  • 1965: Erich Rothacker, deutscher Philosoph und Soziologe
  • 1968: Gabriel Hanot, französischer Fußballer, Journalist, Zeitungsinhaber
  • 1969: Leno LaBianca, US-amerikanischer Geschäftsmann, Opfer der Manson-Family
  • 1970: Mikhayl Assaf, Erzbischof von Petra und Philadelphia
  • 1970: Alexander Gode, deutsch-US-amerikanischer Linguist und Übersetzer, Begründer der Plansprache Interlingua
  • 1970: Joe Lapchick, US-amerikanischer Basketballspieler und -trainer
  • 1970: John Carlyle Raven, britischer Psychologe
  • 1970: Bernd Alois Zimmermann, deutscher Komponist
  • 1971: Federico Callori di Vignale, italienischer Geistlicher, Kurienkardinal
  • 1973: Walter Körte, deutscher Architekt
  • 1974: Ivor Dean, britischer Schauspieler
  • 1974: Danny Mummert, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1975: Maurice Zundel, Schweizer Geistlicher, Theologe und Philosoph

1976 bis 2000

  • 1976: Paul Lücke, deutscher Bauminister und Innenminister
  • 1976: Josef Mattauch, deutscher Physiker
  • 1976: Karl Schmidt-Rottluff, deutscher Maler, Grafiker und Plastiker des Expressionismus
  • 1977: Fritz Edelmann, österreichischer Bürgermeister, rettete mehrere Juden vor dem Holocaust, Gerechter unter den Völkern
  • 1977: Eduard Roschmann, österreichischer Kriegsverbrecher in Lettland (Schlächter von Riga)
  • 1979: Walther Gerlach, deutscher Physiker
  • 1979: José María Pinilla Fábrega, 34. Staatspräsident von Panama
  • 1982: Peter de Mendelssohn, deutsch-britischer Schriftsteller, Historiker und Essayist
  • 1982: José Nieto, spanischer Schauspieler
  • 1983: Ruben Rausing, schwedischer Erfinder und Unternehmer
  • 1985: Gerhard Sevenster, niederländischer reformierter Theologe und Kirchenhistoriker
  • 1986: Vratislav Effenberger, tschechischer Literaturtheoretiker
  • 1986: Chuck McKinley, US-amerikanischer Tennisspieler, Wimbledon-Sieger
  • 1987: Giorgos Athanasiadis-Novas, griechischer Schriftsteller, Politiker und Ministerpräsident
  • 1987: Calvin Culver, US-amerikanischer Schauspieler und Pornodarsteller
  • 1987: Patrick Aloysius Kardinal O’Boyle, US-amerikanischer Geistlicher, Erzbischof von Washington
  • 1988: Arnulfo Arias, Staatspräsident Panamas
  • 1988: Adela Rogers St. Johns, US-amerikanische Journalistin, Schriftstellerin und Drehbuchautorin
  • 1990: Jacobo Arenas, kolumbianischer Politiker und Guerillero
  • 1991: Herbert Blankenhorn, deutscher Diplomat
  • 1991: Ivo Braak, deutscher Autor, Rezitator und Pädagoge
  • 1991: Karl Korn, deutscher Publizist, Journalist und Geisteswissenschaftler
  • 1992: Aribert Heim, österreichischer Arzt, Lagerarzt (Schlächter von Mauthausen) und Kriegsverbrecher
  • 1992: Kurt A. Körber, deutscher Unternehmer und Mäzen
  • 1993: Øystein Aarseth, norwegischer Musiker
  • 1993: Gottlob Auwärter, deutscher Karosseriebauer und Unternehmer
  • 1993: Irene Sharaff, US-amerikanische Kostümbildnerin
  • 1994: Marie Dollinger, deutsche Leichtathletin
  • 1994: Revilo Pendleton Oliver, US-amerikanischer Professor für Klassische Philologie, Spanisch und Italienisch
  • 1994: Kay Petre, kanadische Autorennfahrerin und Journalistin
  • 1995: Leo Apostel, belgischer Philosoph
  • 1995: Willi Kobe, Schweizer evangelischer Geistlicher und Friedensaktivist
  • 1996: Walter MacNutt, kanadischer Organist, Komponist, Chorleiter und Musikpädagoge
  • 1997: Jean-Claude Lauzon, kanadischer Regisseur
  • 1997: Conlon Nancarrow, mexikanischer Komponist
  • 1999: Ernesto Augusto de Melo Antunes, portugiesischer Offizier
  • 1999: Ernst Bader, deutscher Schauspieler, Liederdichter und Komponist
  • 1999: Albert Mülleder, österreichischer Organist und Vikariatskantor, Domkapellmeister
  • 1999: Anthony Radziwill, schweizerisch-US-amerikanischer Filmemacher und Emmy-Preisträger
  • 1999: Fritz Westheider, deutscher Handballspieler, Handballtrainer und Leichtathlet
  • 2000: Walter E. Lautenbacher, deutscher Modefotograf, gilt als Begründer des Berufsstands des Fotodesigners

21. Jahrhundert

  • 2001: Lou Boudreau, US-amerikanischer Baseballspieler und -manager
  • 2001: Werner Pirchner, österreichischer Komponist
  • 2001: Otto Schulmeister, österreichischer Publizist, Chefredakteur und Herausgeber
  • 2002: Kristen Nygaard, norwegischer Mathematiker, Pionier der Programmiersprachen
  • 2003: Jacques Deray, französischer Filmregisseur
  • 2005: Jaroslav Koutecký, tschechischer Professor für physikalische Chemie
  • 2005: Ilja Prachař, tschechischer Schauspieler
  • 2006: Irving São Paulo, brasilianischer Schauspieler
  • 2006: Takei Yasuo, japanischer Bankier
  • 2007: Tony Wilson, britischer Musikmanager, Nachtclubbetreiber und Fernsehjournalist
  • 2008: Isaac Hayes, US-amerikanischer Soulmusiker, Komponist und Schauspieler
  • 2009: Josef Burg, österreichischer Schriftsteller
  • 2010: Al Freeman jr., US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
  • 2010: Erwin Frühbauer, österreichischer Verkehrsminister
  • 2010: Antonio Pettigrew, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 2010: Carlo Rambaldi, italienischer Maskenbildner
  • 2012: Philippe Bugalski, französischer Rallyefahrer
  • 2013: László Csatáry, ungarischer NS-Kriegsverbrecher
  • 2014: Günter Junghans, deutscher Schauspieler
  • 2017: Karin Hertz, deutsche Bildhauerin
  • 2017: Ruth Pfau, deutsche Ordensschwester und Lepraärztin
  • 2019: Jeffrey Epstein, US-amerikanischer Investmentbanker und Sexualstraftäter
  • 2021: Gun Ädel, schwedische Skilangläuferin

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 10. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Caspar-Olevian.jpg
Caspar Olevian
Cyrille Aimee concert 19.jpg
Autor/Urheber: Frolzart, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Sochi Jazz Fest 2018
GeorgPick.png
Scan of photo of Georg Pick in the 'Weierstrass photo album' from 1885. A smaller part of this is usually shown on other website on Georg Pick.
Ferdinand VI 2.jpg
Retrato del rey Fernando VI de España (1713-1759), que fue hijo del rey Felipe V de España y de la reina María Luisa Gabriela de Saboya.
Karl Franz von Lodron 1797.jpg
Karl Franz von Lodron, Fürstbischof von Brixen
Algeciras Almanzor.jpg
Autor/Urheber: user:falconaumanni, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Estatua de Almanzor en Algeciras, Andalucía, España
Jorge Amado - 1997.jpg
Autor/Urheber: Gilberto Gomes., Lizenz: CC BY-SA 1.0
Portrait of Brazilian writer Jorge Amado.
Claude Thornhill (Gottlieb 08531).jpg
Claude Thornhill, Columbia Picture studios, September 1947. Photography by William P. Gottlieb
Anatoly Sobchak.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
A first major of Saint-Petersberg Anatoly Sobchak
Kylie Jenner1 (cropped).png
Autor/Urheber: Hayu, Lizenz: CC BY 3.0
Kylie Jenner
The Wasa from the stern.jpg
Autor/Urheber: Nick Lott (Nicklott 19:24, 20 Apr 2005 (UTC)), Lizenz: CC BY 2.0
The Wasa from the stern, Stockholm, May 2004
Alfred Doeblin 1930.jpg
Alfred Döblin (1878-1957) war ein deutscher Arzt und gesellschaftskritischer Schriftsteller.
Gabriel Hanot 1910.JPEG
Gabriel Hanot avec l'Union sportive tourquennoise le 1er mai 1910 avant la finale du championnat de France de football USFSA 1910.
Sergei Dmitrijewitsch Sasonow.jpg
(wp-DE) Sergei Dmitrijewitsch Sasonow (1860-1927), russischer Außenminister von September 1910 bis Juli 1916
Sandrart Susanna Maria Lesende Frau.jpg
Tuschezeichnung "Lesende Frau".
Bundesarchiv Bild 146-2008-0184, Berlin, Berthold Schenk Graf v. Stauffenberg.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-2008-0184 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Berthold Schenk Graf von Stauffenberg
President Hoover portrait.jpg
US President Herbert C. Hoover in 1928
Patti Austin at Rams Head3.jpg
This is a photo that I personally took myself and color corrected of singer Patti Austin the evening of her appearance at the Ram's Head in Annapolis, Maryland where she sang an "all Gershwin" show on October 29, 2007. Photo taken with the permission of Ms. Austin. I am putting this photo into public domain so it can be used on Wikipedia.
1894 Paul Wallot.jpg
Paul Wallot (1841-1912)
Hugo Eckener.jpg
German aviator Hugo Eckener (1868-1954)
Karen zoid in 2009.jpg
(c) Paolina rosa in der Wikipedia auf Englisch, CC BY-SA 3.0
Karen Zoid at a concert in 2009
AinoJärnefelt~1888(AtelierNyblinHelsinki-NationalBoardOfAntiquitiesPictureArchive).jpg
Aino Järnefelt, who later married Finnish composer Jean Sibelius
Muhammad V.jpg
Sultan Muhammad V of Morocco, image published 1934, in "Annuaire des fonctionnaires et de l'armée : tout le Protectorat de la République française au Maroc " page 17
Gerichtsverhandlung John Leslie Humphries (Kiel 65.251).jpg
Autor/Urheber: Magnussen, Friedrich (1914-1987), Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Der Chef des Pop-Chors "Les Humphries Singers", Humphries (rechts), wird vom Kieler Schöffengericht von der Anklage der Körperverletzung freigesprochen.
Venus globe.jpg
This global view of the surface of Venus is centered at 180 degrees east longitude. Magellan synthetic aperture radar mosaics from the first cycle of Magellan mapping are mapped onto a computer-simulated globe to create this image. Data gaps are filled with Pioneer Venus Orbiter data, or a constant mid-range value. Simulated color is used to enhance small-scale structure. The simulated hues are based on color images recorded by the Soviet Venera 13 and 14 spacecraft. The image was produced by the Solar System Visualization project and the Magellan science team at the JPL Multimission Image Processing Laboratory and is a single frame from a video released at the October 29, 1991, JPL news conference. It is important to note that Venus is completely shrouded in clouds. A bright elongated region in the center is Aphrodite Terra.
F.J.Stahl.jpg
Portrait des Politikers
GrafCavour.jpg
Camillo Benso Graf von Cavour
Gonçalves Dias.jpg
Antônio Gonçalves Dias (August 10, 1823 — November 3, 1864)
Rosanna arquette(CannesPressConference).jpg
Autor/Urheber: Nikita, Lizenz: CC BY-SA 2.5

Arquette Rosanna at Cannes in 2002. My own picture.

Created by Rita Molnár 2002.
Jean-Francois Lyotard cropped.jpg
(c) Bracha L. Ettinger, CC BY-SA 2.5
Jean-François Lyotard
Arne Tiselius.jpg
Arne Wilhelm Kaurin Tiselius
Naundorff.jpg
Karl Wilhelm Naundorff, a man, who claimed to be King Louis XVII. of France, 1845
Portrait of Otto von Faber du Faur painted by Franz von Lenbach in Munich.jpg
Das Porträt von Otto von Faber du Faur wurde von Franz von Lenbach in München gemalt.
Jan Jonker Afrikaner Portrait.jpg
Jan Jonker Afrikaner (* 1820 in Windhuk, Südwestafrika; † 10. August 1889 bei Tsoabis, Südwestafrika)
Jordan frontiers-de.svg
Autor/Urheber: Kordas, based on Chabacano's work, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Änderungen der Grenzen Jordaniens durch das Grenzabkommen mit Saudi-Arabien 1965 (unterzeichnet 10. August 1965, ratifiziert 7. November 1965).
  von Jordanien an Saudi-Arabien
  von Saudi-Arabien an Jordanien
Johannes-Deutschmann.jpg
Johann(es) Deutschmann (1625-1706) deutscher lutherischer Theologe
Peking to Paris 1907.PNG
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Martin Schenk von Nideggen.jpg
Porträt des Martin Schenk von Nideggen
Fedor Golovin.PNG
Fedor Golovin
Die Gartenlaube (1858) b 585.jpg
Bildunterschrift: „Louise Dorothee, Herzogin von Gotha.
Franz von Stuck - Juliane Dery.jpg
Porträt der Schriftstellerin Juliane Déry von Franz von Stuck
Anthony H Wilson hosting After Dark in 1988.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war AnOpenMedium in der Wikipedia auf Englisch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Tony Wilson hosting television programme After Dark on 9th April 1988. (c)1988 Open Media Ltd.
Sophie von Hatzfeldt 1805 - 1881.jpg
Sophie von Hatzfeldt (1805-1881)
Ronnie Spector 2000.jpg
Autor/Urheber: John Mathew Smith & www.celebrity-photos.com from Laurel Maryland, USA, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Baltimore M.D. 2000
Rhonda Fleming - publicity.JPG
Original signed publicity photo of Rhonda Fleming.
WP Frank Lloyd 1920.jpg
Frank Lloyd (1886-1960), britisch-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent und Regisseur
Ernst Wetter.gif
Autor/Urheber: Unknown; copyright belongs to the Swiss Confederation., Lizenz: Copyrighted free use
Ernst Wetter (1877–1963), member of the Swiss Federal Council
Niklaus Rudolf von Wattenwyl.jpg
Bildnis Niklaus von Wattenwyl (1760 - 1832), Schultheiss von Bern.
Büste von Hans von Burgausen.JPG
Autor/Urheber: Gliwi, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Dieses Bild zeigt ein Baudenkmal.
Es ist Teil der Denkmalliste von Bayern, Nr. D-2-61-000-637.
William-howe-fifth-viscount.jpg
Sir William Howe, 5th Viscount Howe (* 10. August 1729; † 12. Juli 1814 in Plymouth, Devonshire, Großbritannien) war ein britischer General während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges.
Isaac hayes 1973.jpg
Black soul singer en:Isaac Hayes performs at the International Amphitheater in Chicago as part of the annual PUSH [People United to Save Humanity] `Black Expo` in the fall of 1973. October 1973.
Antonio Banderas 2014.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Antonio Banderas in Paris at the French premiere of "The Expendables 3"
Raban von Canstein.JPG
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Bild-PD-alt

Raban Freiherr von Canstein (1617 - 1680)

BigMoseleyCard.jpg
Moseley in the Balliol-Trinity College Laboratories, soon after his graduation.
RiddickBowe.jpg
Boxing Heavyweight Champion Riddick Bowe visited the Pan African Center and posed for pictures with soldiers from the 548th Service Support Battalion, the Marines and Sailors from the 3rd of the 11th, Twentynine Palms, and the Somalia Sports Committee.
José Nieto.JPG
Spanish Actor José Nieto
Haass.jpg
  • Bildbeschreibung: Friedrich Joseph Haass (1780-1853). Dieses einzig existierende Portrait von ihm wurde heimlich angefertigt.
Moritz Daniel Oppenheim Portrait Leopold Zunz.jpeg
Leopold Zunz (Gemälde von Moritz Daniel Oppenheim)
Dethloff Carl Hinstorff.jpg
Dethloff Carl Hinstorff
Maniac UK premiere (Theroux).jpg
Autor/Urheber: Patrick L., Lizenz: CC BY-SA 2.0
UK premiere of Maniac
Dr. Robert H. Goddard - GPN-2002-000131.jpg
Dr. Robert Hutchings Goddard (1882-1945)

Dr. Goddard has been recognized as the father of American rocketry and as one of the pioneers in the theoretical exploration of space. Robert Hutchings Goddard, born in Worcester, Massachusetts, on October 5, 1882, was theoretical scientist, as well as a practical engineer. His dream was the conquest of the upper atmosphere and ultimately space through the use of rocket propulsion. Dr. Goddard, died in 1945, but was likely as responsible for the dawning of the Space Age as the Wright brothers were for the beginning of the Air Age. Yet his work attracted little serious attention during his lifetime. However, when the United States began to prepare for the conquest of space in the 1950's, American rocket scientists began to recognize the debt owed to the New England professor. They discovered that it was virtually impossible to construct a rocket or launch a satellite without acknowledging the work of Dr. Goddard. More than 200 patents, many of which were issued after his death, covered this great legacy.

Eric II of Brunswick-Lüneburg (1528-1584), Duke of Calenberg-Göttingen.jpg
* Ericus Dux Brunsvicensis

Eric II. Von Braunschweig-Lüneburg, Herzog von Calenberg-Göttingen, General in der Armee von Kaiser Karl V. und König Philipp II. Von Spanien. Er heiratete 1545 mit Sidonia von Sachsen, Tochter Heinrichs V. von Sachsen. Ihre Ehe blieb kinderlos.

Dieses anonyme Gemälde aus der Zeit um 1573 ist Teil der Sammlung der Bayerischen Staats-Gemäldesammlung München, Inv. Nr. 3114
Laura Totenhagen 2017 (Annamarie Ursula) P1260795.JPG
Autor/Urheber: Annamarie Ursula, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Laura Totenhagen im Konzert des Ensembles Of Cabbages and Kings mit Sabeth Pérez (voc), Rebekka Ziegler (voc) und Veronika Morscher (voc) beim KLAENG Festival im Odonien Köln am 16. Juli 2017
Otto-lilienthal.jpg
Otto Lilienthal (23 May 1848 – 10 August 1896)
Dietmar Walther.jpg
Autor/Urheber: Benutzer:Musikwissenschaftler, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Dietmar Walther
Vertrag von Verdun.svg
Autor/Urheber: Furfur, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Fränkische Reichsteilung nach dem Vertrag von Verdun 843.
  Reich Lothars I
(schraffierter Bereich: Zugehörigkeit unbestimmt)
Hyacinthe Rigaud Dubois detail.jpg
Porträt des Kardinal Guillaume Dubois, Erzbischof von Cambrai (1656 - 1723), Ausschnitt.
Michaelhaydn1.jpg
Abgebildete Person: Michael Haydn
Voulgaris.jpg
Eugenios Voulgaris (Boulgaris) (1716-1806), a Greek Orthodox scholar who served as an archbishop in Russian Empire
Henry Nestle.jpg
Henry Nestlé, 1800s.
Karl Schmidt Rottluff.jpg
German Fauvist painter, Karl Schmidt-Rottluff (1884-1976)
Pierre Fatou.jpg
Le mathématicien et astronome français Pierre Fatou (1878-1929).
Norma Shearer portrait.jpg
Photograph of Norma Shearer sitting
Ernesto de Melo Antunes 1975 (cropped).jpg
Autor/Urheber: Croes, Rob C. / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Ernesto Augusto de Melo Antunes