1. Mai

1. Mai ist der 121. Tag des gregorianischen Kalenders (der 122. in Schaltjahren), somit bleiben 244 Tage bis zum Jahresende. Der 1. Mai wird als Internationaler Tag der Arbeiterbewegung in vielen Ländern gefeiert.

Historische Jahrestage
April · Mai · Juni
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1227: Ulrich von Liechtenstein als Frau Venus
1308: Die Ermordung Albrechts
1576: Anna Jagiellonica im Krönungsornat
1648: Festung Candia (Karte von 1651)
1756: Kupferstich auf den ersten Vertrag von Versailles
Deckblatt der Verfassung von 1853
1863: erster Tag der Schlacht bei Chancellorsville
1898: Schlacht in der Bucht von Manila
1945: Admiral Karl Dönitz
Südvietnam 1970 und der Einfall in Kambodscha
1981: Gedenktafel für Heinz Nittel
1995: Operation Bljesak
EU-Beitrittsländer 2004
2011: Das Foto Situation Room

Wirtschaft

  • 1775: Der Chemiker Frantz Heinrich Müller gründet in Kopenhagen die Königliche Porzellanmanufaktur. Das junge Unternehmen wird zunächst mit der Zusage eines Monopols auf 50 Jahre staatlich gefördert.
  • 1821: Die Bank of England tauscht ihre Banknoten wieder gegen Gold ein; damit endet die seit Ende 1797 wegen des Kriegs gegen Frankreich bestehende bank-restrictio.
1840: One Penny Black
1851: Crystal Palace
1873: Die Rotunde
1893: World Columbian Exposition
1950: Lebensmittelkarte aus Niedersachsen
1971: Das erste Amtrak-Logo
  • 1971: Amtrak, eine halbstaatliche US-amerikanische Gesellschaft für den nationalen Personenzugsverkehr, nimmt ihren Betrieb auf. Mit dieser Gesellschaft will die US-Regierung private Eisenbahnunternehmen von ihrer Verpflichtung entbinden, Personenverkehr zu betreiben und dabei den Personenreiseverkehr in den USA aufrecht halten.
  • 1995: Das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) tritt für Liechtenstein in Kraft.
  • 2000: Der am 23. März einstimmig gewählte Deutsche Horst Köhler rückt als Geschäftsführender Direktor an die Spitze des Internationalen Währungsfonds (IWF).
  • 2001: In Guatemala wird der US-Dollar als zweite Währung neben dem Quetzal eingeführt. Es ist damit nach Ecuador und El Salvador das dritte lateinamerikanische Land, das den Dollar als Parallelwährung einführt.
Logo der Expo 2010

Wissenschaft und Technik

1567: Siegel der Akademie Straßburg
1753: Species Plantarum
1931: Empire State Building
2008: Hangzhou Wan Daqiao

Kultur

1786: Titelblatt des Librettos
1865: Die Ringstraße nach ihrer Fertigstellung
  • 1865: Kaiser Franz Joseph I. eröffnet die vier Kilometer lange und 57 Meter breite Wiener Ringstraße, die an Stelle der bisherigen Wiener Stadtmauern errichtete Prachtstraße. Der Ringstraßenstil als besondere Ausprägung des Historismus wird stilbildend für die Architektur der 60er bis 90er Jahre des 19. Jahrhunderts.
  • 1875: Knapp zwei Jahre nachdem er bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist, wird der neu erbaute Alexandra Palace im Alexandra Park in London wieder für die Öffentlichkeit freigegeben.
1884: Porträt der Madame X

Gesellschaft

1775: Der Augarten
  • 1775: Nach dem Prater macht Kaiser Joseph II. auch den Augarten in Wien für die Allgemeinheit zugänglich. Anlässlich des Ereignisses werden Nachtigallen ausgesetzt und deren Jagd unter Strafe gestellt.
1901: Müllersches Volksbad
  • 1901: München erhält dank einer großzügigen Schenkung des Ingenieurs und Philanthropen Karl Müller das erste öffentliche Hallenbad. Das Müllersche Volksbad ist bei der Eröffnung das weltweit teuerste und größte Objekt seiner Art.
1915: Die Lusitania

Religion

Katastrophen

  • 1929: Ein Erdbeben der Stärke 7,2 fordert im Iran und in Turkmenistan ca. 5.800 Todesopfer.
  • 2003: Ein Erdbeben der Stärke 6,4 im Osten der Türkei fordert 177 Todesopfer.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Rudolf von Habsburg (* 1218)
Nikolaus Zrinski (* 1620)

18. Jahrhundert

  • 1726: Justus Friedrich Wilhelm Zachariae, deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber sowie Komponist
  • 1726: Antonio Zucchi, italienischer Maler
  • 1731: Ulrike Luise zu Solms-Braunfels, Regentin der Landgrafschaft Hessen-Homburg
  • 1732: Friedrich Christian Arnold von Jungkenn, hessischer General und Kriegsminister
  • 1734: Johann Matthäus Schmahl, deutscher Klavier- und Orgelbauer
  • 1735: Lorenzo Hervás y Panduro, spanischer Jesuit und Linguist
  • 1735: Jan Hendrik van Kinsbergen, niederländischer Admiral
  • 1737: Elias Dayton, US-amerikanischer Politiker
  • 1740: Josaphat Bastašić, Bischof der griechisch-katholischen Diözese Križevci
  • 1744: Philipp Fischer, deutscher Mediziner und Leibarzt
  • 1751: Archibald Hamilton Rowan, irischer Nationalist
  • 1753: Jacques-Alexis Thuriot de la Rozière, französischer Politiker
  • 1754: Johann Caspar Häfeli, Schweizer reformierter Theologe
  • 1754: Bernhard Heinrich Overberg, deutscher Theologe und Pädagoge
  • 1755: Brigida Banti, italienische Opernsängerin
  • 1755: Theodor Christoph Grotrian, deutscher evangelischer Geistlicher, Pädagoge und Verleger
  • 1756: Niklaus Wolf von Rippertschwand, Schweizer Landwirt und Heiler
  • 1760: Johanna Marianne Freystein, deutsche Malerin
  • 1760: Friedrich Albrecht Carl Gren, deutscher Chemiker
  • 1765: Heinrich Komp, deutscher römisch-katholischer Theologe
Arthur Wellesley (* 1769)

19. Jahrhundert

1801–1850

Martin Disteli (* 1802)

1851–1900

Romaine Brooks (* 1874)
  • 1874: Romaine Brooks, US-amerikanische Malerin und Bildhauerin
  • 1875: Heinrich von Aretin, deutscher Politiker
  • 1876: Ilse Arlt, österreichische Sozialarbeiterin
  • 1877: Otto Palandt, deutscher Jurist und Herausgeber
  • 1878: Ida Beer-Walbrunn, deutsche Malerin
  • 1879: Otto Abeles, österreichischer Journalist, Schriftsteller und Musikkritiker
  • 1880: J. O. LaMadeleine, kanadischer Fiddlespieler
  • 1880: Konrad Weiß, deutscher Dichter
  • 1881: Pierre Teilhard de Chardin, französischer Jesuit, Theologe und Philosoph
  • 1882: Guido Heym, deutscher Politiker und Journalist
  • 1882: Reginald Ruggles Gates, Genetiker und Botaniker
  • 1883: Karel Heijting, niederländischer Fußballspieler
  • 1884: Felipe Boero, argentinischer Komponist
  • 1884: Siegfried Aufhäuser, deutscher Gewerkschaftsführer
  • 1884: Francis Curzon, 5. Earl Howe, britischer Offizier, Politiker und Autorennfahrer
  • 1885: Erich Rahn, Pionier des Jiu Jitsu- und Judo-Sports in Deutschland
Walter Cramer (* 1886)
  • 1886: Walter Cramer, Beteiligter am Attentat auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944
  • 1887: Vincenzo Cardarelli, italienischer Journalist, Schriftsteller und Dichter
  • 1887: Hans Demmelmeier, deutscher Politiker, MdB
  • 1888: John Francis O’Hara, US-amerikanischer Geistlicher, Erzbischof von Philadelphia und Kardinal
  • 1888: Wilhelm Knothe, deutscher Politiker, MdB
  • 1888: Jan Morávek, tschechischer Schriftsteller und Journalist
  • 1889: Jakob Person, deutscher Leichtathlet
  • 1889: Ottomar Schreiber, deutsch-litauischer Politiker
  • 1890: Franz Wiedemeier, deutscher Politiker
  • 1891: Philip Pandely Argenti, griechischer Diplomat, Rechtsanwalt, Genealoge und Historiker
  • 1891: Alexander Jefimowitsch Rasumny, russischer Filmregisseur und Kameramann
  • 1892: Giovanni Vittorio Amoretti, italienischer Literaturhistoriker, Literaturwissenschaftler und Germanist
  • 1892: Ehrenfried Günther Freiherr von Hünefeld, deutscher Flugpionier
  • 1892: Pierre Chayriguès, französischer Fußballspieler
  • 1894: Iwan Jermatschenka, belarussischer Politiker, Aktivist und Leiter des Weißruthenischen Selbsthilfewerks
  • 1894: Sam McGee, US-amerikanischer Gitarrist und Banjo-Spieler
Maria Restituta Kafka (* 1894)

20. Jahrhundert

1901–1925

(c) Bundesarchiv, Bild 183-23645-0002 / CC-BY-SA 3.0
Theodor Oberländer (* 1905)
  • 1905: Theodor Oberländer, deutscher Politiker
  • 1906: Horst Schumann, deutscher Arzt, Beteiligter bei Menschenversuchen im KZ Auschwitz
  • 1907: Erny Pinckert, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1907: Theodore Roszak, US-amerikanischer Bildhauer polnischer Abstammung
  • 1908: Giovannino Guareschi, italienischer Journalist, Karikaturist und Schriftsteller
  • 1908: Hans Schubert, deutscher Mathematiker
  • 1909: Giannis Ritsos, griechischer Schriftsteller
  • 1910: Alexander Archer, britischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 1910: Cliff Battles, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
  • 1910: Roland Rainer, österreichischer Architekt
  • 1911: Ralph Bass, US-amerikanischer Musik-Produzent
  • 1911: Louis W. Tordella, US-amerikanischer Mathematiker, langjähriger Vize-Direktor der NSA
  • 1912: Eugene Kash, kanadischer Geiger, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1912: Otto Kretschmer, deutscher U-Boot-Kommandant
  • 1913: Balraj Sahni, indischer Filmschauspieler und Autor
  • 1913: Paul D. MacLean, US-amerikanischer Hirnforscher
  • 1913: Walter Susskind, englischer Dirigent
  • 1914: Rudolf Gellesch, deutscher Fußballspieler
  • 1914: Louis Nye, US-amerikanischer Comedian und Schauspieler
  • 1914: Ivan Prasko, ukrainischer Bischof
  • 1915: Archie Williams, US-amerikanischer Sprinter, Olympiasieger
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F041440-0014 / Reineke, Engelbert / CC-BY-SA 3.0
Hanns Martin Schleyer (* 1915)

1926–1950

Sonny James (* 1929)
  • 1929: Sonny James, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 1929: Detlef Müller, deutscher Drehbuchautor
  • 1930: John Hirsch, ungarisch-kanadischer Theaterdirektor und Theaterregisseur
  • 1930: Ollie Matson, US-amerikanischer American-Football-Spieler und Leichtathlet
  • 1930: Richard Riordan, US-amerikanischer Bürgermeister von Los Angeles
  • 1930: Little Walter, US-amerikanischer Bluesmusiker
  • 1930: Peter Murray Taylor, Baron Taylor of Gosforth, englischer Richter
  • 1932: Josef Ippers, deutscher Arbeiter-Schriftsteller
  • 1933: Wayne Williams, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker
  • 1934: Shirley Horn, US-amerikanische Jazzmusikerin
  • 1934: John Meillon, australischer Schauspieler
  • 1935: Eberhardt Renz, Landesbischof der evangelischen Landeskirche in Württemberg
  • 1936: Danièle Huillet, französische Regisseurin
  • 1937: Hans Henrik Andersen, dänischer Atomphysiker
  • 1938: Renate Köhler, deutsche Politikerin
  • 1938: Erika Vötzsch, deutsche Speerwerferin
  • 1939: David Erik Aspnes, US-amerikanischer Physiker
  • 1939: Judy Collins, US-amerikanische Folk-Sängerin
  • 1939: Johano Strasser, deutscher Politologe, Publizist und Schriftsteller
  • 1940: Fakhruddin Ahmed, bengalischer Ökonom, Bürokrat und ehemaliger Chef der Zentralbank von Bangladesch
  • 1940: Felipe Arizmendi Esquivel, mexikanischer Bischof und Kardinal
  • 1940: Franz Anatol Wyss, Schweizer Maler
  • 1941: Jorge Felix Arrate MacNiven, chilenischer Politiker
  • 1941: Juraj Hatrík, slowakischer Komponist
  • 1942: Wolf Appel, deutscher Opernsänger
  • 1942: Gerald Howard Ashworth, US-amerikanischer Sprinter
  • 1943: Mohamed Askari, ägyptischer Musiker, Musikethnologe und Musikpädagoge
  • 1943: Claude Auclair, französischer Comiczeichner
  • 1943: Franziskus Eisenbach, deutscher römisch-katholischer Geistlicher, Titularbischof von Sigo und Weihbischof emeritus von Mainz
  • 1943: Willi Kraus, deutscher Fußballspieler
  • 1943: María Orán, spanische Sängerin und Gesangspädagogin
  • 1944: Anna-Lena, schwedische Schlagersängerin
Costa Cordalis (* 1944)
John Woo (* 1946)
  • 1946: John Woo, aus Hongkong stammender Regisseur und Filmproduzent
  • 1946: Peter Kostelka, österreichischer Politiker
  • 1947: Jacob Bekenstein, israelischer Physiker
  • 1947: Garvin Davis, bahamaischer Boxer
  • 1947: Krzysztof Knittel, polnischer Komponist
  • 1947: Danilo Popivoda, jugoslawischer Fußballspieler
  • 1948: Pantaleón Astiazarán, uruguayischer Fotograf
  • 1948: Rainer Budde, deutscher Fußballspieler
  • 1948: Karl Friedrich Frey, Schweizer Künstler, Musiker, Autor, Astrologe und Okkultist, bekannt als Akron
  • 1948: Carl Morten Iversen, norwegischer Jazzbassist
  • 1949: Lewis Perdue, US-amerikanischer Schriftsteller

1951–1975

  • 1951: Dieter Schubert, deutscher Fußballspieler
  • 1953: Mayumi Aoki, japanische Schwimmerin
  • 1953: Steve Baker, britischer Mundharmonikaspieler und Bluesmusiker
  • 1953: Pierre Franckh, deutscher Schauspieler
  • 1953: James W. Newton, US-amerikanischer Jazz-Flötist und Dirigent, Komponist und Hochschullehrer
  • 1953: Detlev Samland, deutscher Politiker
  • 1953: Joanna Szczepkowska, polnische Schauspielerin
  • 1953: Klaus Wiesehügel, deutscher Gewerkschafter, Bundesvorsitzender der IG Bauen-Agrar-Umwelt, MdB
  • 1954: Ray Parker, Jr., US-amerikanischer Gitarrist, Komponist und Musikproduzent
  • 1955: Barbara Frey, deutsche Schauspielerin
  • 1955: José Rafael Quirós Quirós, costa-ricanischer römisch-katholischer Geistlicher, Bischof von Limón
  • 1955: Thomas Wunderlich, Professor für Geodäsie an der TU München
  • 1956: Alexander Binsteiner, deutscher Geoarchäologe
  • 1956: David T. Friendly, US-amerikanischer Filmproduzent
  • 1956: Dirk Jung, deutscher Taekwondo-Sportler und Arzt
  • 1956: Zahir Tanin, afghanischer Diplomat und UN-Sonderbeauftragter
  • 1956: Andreas Vitásek, österreichischer Kabarettist, Schauspieler und Regisseur
  • 1957: Jo Jorgensen, US-amerikanische politische Aktivistin
  • 1958: Marika Blossfeldt, US-amerikanische Tänzerin, Choreographin, Sachbuchautorin und Yogalehrerin
  • 1958: Max Moor, deutscher Fernsehmoderator
  • 1959: Bea von Malchus, deutsche Schauspielerin
Yasmina Reza (* 1959)
  • 1959: Yasmina Reza, französische Schriftstellerin, Regisseurin und Schauspielerin
  • 1960: Raymond Ahoua, ivorischer Bischof
  • 1960: Jorge Muñiz, mexikanischer Schauspieler, Sänger und Moderator
  • 1961: Jan van Aken, deutscher Aktivist und Politiker
  • 1961: Timna Brauer, österreichische Sängerin
  • 1961: Clint Malarchuk, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1962: Remedios Amaya, spanische Flamenco-Sängerin
  • 1962: Christof Stein-Schneider, deutscher Gitarrist (Fury In The Slaughterhouse)
  • 1962: Maia Morgenstern, rumänische Schauspielerin
  • 1962: Martin Preineder, Abgeordneter im österreichischen Nationalrat
  • 1962: Owen Paul, britischer Sänger
  • 1963: Philip Ma, hongkong-chinesischer Autorennfahrer
  • 1963: Christine Rossi, französische Freestyle-Skierin
  • 1964: Yvonne van Gennip, niederländische Eisschnellläuferin
  • 1965: Debi Diamond, US-amerikanisches Fotomodell und Pornodarstellerin
  • 1966: Anne Fletcher, US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin und Choreografin
  • 1966: Charlie Schlatter, US-amerikanischer Serienschauspieler
  • 1966: Olaf Thon, deutscher Fußballspieler
  • 1967: Kendra Kobelka, kanadische Skirennläuferin
  • 1967: Tim McGraw, US-amerikanischer Country-Sänger und Schauspieler
  • 1968: D’arcy Wretzky, US-amerikanische Musikerin
Oliver Bierhoff (* 1968)
Seba Johnson (* 1973)
  • 1973: Seba Johnson, US-amerikanische Skirennläuferin, Tierrechtsaktivistin und Schauspielerin
  • 1973: Oliver Neuville, deutscher Fußballspieler
  • 1974: Klaus Eckel, österreichischer Kabarettist
  • 1974: Tiffany Fallon, US-amerikanisches Fotomodell und ehemalige Cheerleaderin
  • 1974: Marc Seliger, deutscher Eishockeyspieler
  • 1975: Abdi Aktaş, türkischer Fußballspieler
  • 1975: Marc-Vivien Foé, kamerunischer Fußballspieler

1976–2000

Lars Berger (* 1979)
  • 1979: Lars Berger, norwegischer Biathlet
  • 1979: Ruud Janssen, niederländischer Schachspieler
  • 1979: Michelle Perry, US-amerikanische Leichtathletin
  • 1980: Christopher Becker, deutscher Filmregisseur
  • 1980: Myriam Atz Tammerle, italienische Politikerin
  • 1980: Julija Gennadjewna Tabakowa, russische Sprinterin
  • 1980: Ana Claudia Talancón, mexikanische Schauspielerin
  • 1980: Zaz, französische Chanson-Sängerin
  • 1981: Aljaksandr Hleb, weißrussischer Fußballspieler
  • 1981: Manny Acosta, panamaischer Baseballspieler
  • 1981: Andy Dorman, englischer Fußballspieler
  • 1981: Katie Mack, theoretische Kosmologin, Astrophysikerin und Wissenschaftskommunikatorin
  • 1981: Drew Sidora, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
  • 1981: Mirko Venturi, italienischer Autorennfahrer
  • 1982: Ambrose Akinmusire, US-amerikanischer Jazztrompeter, Bandleader und Komponist
  • 1982: Darijo Srna, kroatischer Fußballspieler
  • 1982: Tommy Robredo, spanischer Tennisspieler
  • 1983: Celso Míguez, spanischer Rennfahrer
  • 1984: Kerry Bishé, US-amerikanische Schauspielerin
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Mišo Brečko (* 1984)
  • 1984: Mišo Brečko, slowenischer Fußballspieler
  • 1984: Juan Cáceres, uruguayischer Rennfahrer
  • 1984: Alexander Farnerud, schwedischer Fußballspieler
  • 1985: Nicolás Artajo, deutscher Schauspieler, Moderator und Synchronsprecher
  • 1985: Philipp Fleischmann, österreichischer Schauspieler und Kurzfilmregisseur
  • 1985: Pierre Campana, französischer Rallyefahrer
  • 1985: Philipp Pentke, deutscher Fußballtorhüter
  • 1986: Christian Benítez, ecuadorianischer Fußballspieler
  • 1986: Adam Casey, australischer Fußballspieler
  • 1987: Leonardo Bonucci, italienischer Fußballspieler
  • 1987: Shahar Peer, israelische Tennisspielerin
  • 1987: Claudia Wurzel, italienische Ruderin
  • 1988: Remo Schulze, deutscher Schauspieler
Nicholas Braun (* 1988)

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

  • 0208: Andeolus, römischer Heiliger
  • 0408: Arcadius, römischer Kaiser im Osten
  • 0524: Sigismund, König der Burgunder
  • 0852: Lambert II., Graf von Nantes
  • 0926: Wiborada, Einsiedlerin und Märtyrerin der katholischen Kirche
  • 0991: Friedrich I., Erzbischof von Salzburg
  • 1103: Dschanah ad-Daula, Emir von Homs
  • 1118: Edith von Schottland, erste Frau von Heinrich I. von England
  • 1184: Adelheid IV. von Sommerschenburg, Äbtissin von Gandersheim und Quedlinburg
  • 1187: Roger de Moulins, Großmeister des Johanniterordens
  • 1219: Leo II., König von Armenien
  • 1219: Rudolf I., Herr von Issoudun und Graf von Eu
  • 1226: Richard Marsh, Bischof von Durham und Lordkanzler von England
  • 1240: Ekkehard Rabil, Bischof von Merseburg
  • 1240: Jakob von Vitry, Kardinalbischof von Tusculum und Bischof von Akkon
  • 1254: Sørle, norwegischer Erzbischof
  • 1255: Walter de Gray, Lordkanzler von England und Erzbischof von York
  • 1257: Mafalda von Portugal, Königin von Kastilien und Nonne, katholische Selige
  • 1277: Stefan Uroš I., König der Serben
  • 1278: Wilhelm II. von Villehardouin, Fürst von Achaia
  • 1296: Friedrich I., Graf von Fürstenberg
  • 1302: Vidkunn Erlingsson, Mitglied des norwegischen Reichsrates
  • 1308: Albrecht I., römisch-deutscher König sowie Herzog von Österreich und der Steiermark
  • 1345: Peregrinus Laziosi, Heiliger der römisch-katholischen Kirche
  • 1348: Heinrich IV., Graf von Waldeck
  • 1365: Konrad III., Graf von Rietberg
  • 1399: Wilhelm I. zu Castell, Herrscher der Grafschaft Castell
  • 1402: Olbram von Škvorec, Erzbischof von Prag
  • 1445: Friedrich von Domneck, kurpfälzischer Rat, Domdekan und von 1426 bis 1445 Fürstbischof von Worms
  • 1447: Ludwig VII., Herzog von Bayern-Ingolstadt
  • 1484: Adalbert III., Administrator des Erzbistums Mainz

16. bis 18. Jahrhundert

  • 1517: Hermann Langenbeck, Jurist und Bürgermeister von Hamburg
  • 1539: Isabella von Portugal, römisch-deutsche Kaiserin, Ehefrau Kaiser Karls V.
  • 1543: Veit von Thümen, Herrenmeister des Johanniterordens
Marcellus II. († 1555)

19. Jahrhundert

Gottlieb Konrad Pfeffel († 1809)
Niccolò Tommaseo († 1874)

20. Jahrhundert

1901–1950

Antonín Dvořák († 1904)
Margaret of Connaught († 1920)
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1968-101-20A / Heinrich Hoffmann / CC-BY-SA 3.0
Joseph Goebbels († 1945)
  • 1945: Joseph Goebbels, deutscher Demagoge und Politiker, Reichspropagandaminister, Wegbereiter des Holocausts
  • 1945: Magda Goebbels, Ehefrau von Joseph Goebbels
  • 1945: Hans Krebs, deutscher Offizier, zuletzt General der Infanterie und Generalstabschef des Heeres im Zweiten Weltkrieg
  • 1946: Bill Johnston, US-amerikanischer Tennisspieler
  • 1946: Edward Bairstow, englischer Organist, Pädagoge, Komponist, Chorleiter und Dirigent
  • 1947: Josef Feinhals, deutscher Unternehmer
  • 1948: Marceli Popławski, polnischer Komponist, Geiger, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1949: Wilhelm Thöny, österreichischer Maler und Grafiker
  • 1950: Lothrop Stoddard, US-amerikanischer Eugeniker und Autor, Bewunderer Adolf Hitlers

1951–2000

  • 1951: Georg Baesecke, deutscher Altgermanist
  • 1951: José Cavaquinho, brasilianischer Cavaquinhospieler, Gitarrist, Flötist, Dirigent und Komponist
  • 1954: Johnny Aubert, schweizerischer Pianist
  • 1955: Hans von der Au, deutscher Theologe und Volkskundler
  • 1955: Mike Nazaruk, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 1956: LeRoy Samse, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 1960: José María Granada, spanischer Dramatiker, Drehbuchautor und Regisseur
  • 1963: Veza Canetti, österreichische Schriftstellerin
  • 1964: Walter Assmann, deutscher Offizier
  • 1965: Spike Jones, US-amerikanischer Musik-Komiker
  • 1966: Gustav Schumm, deutscher Fußballspieler und -funktionär
  • 1967: Agapios Salomon Naoum, libanesischer Erzbischof
  • 1967: Maria Probst, deutsche Politikerin, MdL, MdB, MdEP, erste Bundestagsvizepräsidentin
  • 1968: Jack Adams, kanadischer Eishockeyspieler, -trainer und -manager
  • 1971: Glenda Farrell, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1971: Pierre Stasse, belgischer Autorennfahrer
  • 1972: Andor Mészáros, ungarisch-australischer Architekt, Bildhauer und Medailleur
  • 1973: Asger Jorn, dänischer Künstler
  • 1974: Wayne Maki, kanadischer Eishockeyspieler
Aram Chatschaturjan († 1978)
Ayrton Senna († 1994)

21. Jahrhundert

  • 2002: Karel Ptáčník, tschechischer Schriftsteller
  • 2002: Ursula von Wiese, deutsch-schweizerische Schauspielerin, Übersetzerin und Schriftstellerin
  • 2004: Felix Haug, Schweizer Popmusiker
  • 2004: Irina Pabst, deutsche Modedesignerin
  • 2004: Lojze Kovačič, slowenischer Schriftsteller und Pädagoge
  • 2006: Raúl Francisco Primatesta, argentinischer Kardinal und Bischof von Córdoba
  • 2006: John Brack, Schweizer Countrysänger
  • 2006: Big Hawk, US-amerikanischer Rapper
  • 2007: Ejnar Krantz, US-amerikanischer Komponist, Organist, Pianist und Musikpädagoge
  • 2008: Paulo Amaral, brasilianischer Fußballspieler und -trainer
  • 2008: Bernard Archard, britischer Schauspieler
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F081237-0014 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Philipp Freiherr von Boeselager († 2008)

Feier- und Gedenktage

  • Staatliche Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.

Einzelnachweise

  1. In der slowenischen Sprach- und Literaturgeschichte wird vielfach ein Reimbericht aus dem Frauendienst zitiert, in dem er slowenische Worte des Herzogs Bernhard von Spanheim zitiert. Dieser hatte ihn bei seiner Durchreise durch Kärnten in Thörl-Maglern/Vrata Megvarje am 1. Mai 1227 auf Slowenisch mit den folgenden Worten begrüßt: "Der fürste und die gesellen sin / mich hiezen willekommen sin. / ir gruoz was gegen mich alsus: / „buge waz primi, gralva Venus!“ (Der Fürst und sein Gefolge hießen mich willkommen sein. Ihr Gruß an mich war so: „Gott zum Gruß, königliche Venus“). Ulrich war als Venus verkleidet gewesen. Vgl.: Reginald Vospernik, Pavle Zablatnik, Erik Prunč, Florjan Lipuš: Das slowenische Wort in Kärnten = Slovenska beseda na Koroškem, Schrifttum und Dichtung von den Anfängen bis zur Gegenwart = Pismenstvo in slovstvo od začetkov do danes. ÖBV, Wien 1985, S. 22–23. ISBN 3-215-04304-1

Commons: 1. Mai – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Bundesarchiv B 145 Bild-F041440-0014, Hamburg, CDU-Bundesparteitag, Schleyer.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F041440-0014 / Reineke, Engelbert / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
22. Bundesparteitag der CDU in Hamburg

(Hanns-Martin Schleyer)

18.-20.11.1973
Empire State Building Apr 2005.jpg
Autor/Urheber: Emiliano Marin, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Empire State Building
EU25-2004 European Union map enlargement.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 2.5

Europäische Union

  Die alten Mitgliedsländer
  Die zehn neuen Mitgliedsländer
Oliver Bierhoff 2006.jpg
Autor/Urheber: Tomukas - Thomas Holbach, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Oliver Bierhoff im August 2006 auf einer Pressekonferenz
Lusitania book image1.jpg
Der großbritannische Transatlantikdampfer Lusitania während einer seiner Probefahrten 1907. Zu diesem Zeitpunkt trug die Verschanzung des obersten Rumpfdecks einen weißen Anstrich. Dieser wurde nach der Indienststellung durch die Cunard-Reederei gemäß deren Farbvorgaben schwarz gestrichen.
Romaine Brooks - Malerin.jpg
Die US-amerikanische Malerin und Bildhauerin Romaine Brooks (1874-1970).
Obama and Biden await updates on bin Laden.jpg
U.S. President Barack Obama and Vice President Joe Biden, along with members of the national security team, receive an update on Operation Neptune Spear, a mission against Osama bin Laden, in one of the conference rooms of the Situation Room of the White House, May 1, 2011. They are watching live feed from drones operating over the bin Laden complex.

Seated, from left to right, are:

  1. a person with black hair (only part of the head is visible);
  2. Vice President of the United States Joe Biden,
  3. President Obama,
  4. Brigadier General Marshall B. "Brad" Webb, USAF, Assistant Commanding General, Joint Special Operations Command;
  5. Denis McDonough, Deputy National Security Advisor;
  6. Hillary Rodham Clinton, Secretary of State; and
  7. Robert Gates, Secretary of Defense.

Standing, from left to right, are:

  1. Admiral Mike Mullen, USN, Chairman of the Joint Chiefs of Staff;
  2. Tom Donilon, National Security Advisor;
  3. Bill Daley, Chief of Staff;
  4. Tony Blinken, National Security Advisor to the Vice President;
  5. Audrey Tomason, Director for Counterterrorism;
  6. a person in a beige shirt (only part of the shoulder is visible);
  7. John Brennan, Assistant to the President for Homeland Security and Counterterrorism;
  8. James Clapper, Director of National Intelligence; and
  9. a person in a black suit with a white tie, similar to the one seen here.

A classified document in front of Hillary Clinton has been obscured by the White House.

Photographer's note:

"Much has been made of this photograph that shows the President and Vice President and the national security team monitoring in real time the mission against Osama bin Laden. Some more background on the photograph: The White House Situation Room is actually comprised of several different conference rooms. The majority of the time, the President convenes meetings in the large conference room with assigned seats. But to monitor this mission, the group moved into the much smaller conference room. The President chose to sit next to Brigadier General Marshall B. “Brad” Webb, Assistant Commanding General of Joint Special Operations Command, who was point man for the communications taking place. WIth so few chairs, others just stood at the back of the room. I was jammed into a corner of the room with no room to move. During the mission itself, I made approximately 100 photographs, almost all from this cramped spot in the corner. There were several other meetings throughout the day."
W Rotunde.jpg
Wien, Rotunde, zeitgenössische Ansicht um 1873
Lord Arthur Wellesley the Duke of Wellington.jpg
Detail of Portrait of Sir Arthur Wellesley, Duke of Wellington
EXPO 2010 Shanghai China Logo.svg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo

Walter Cramer.JPEG
Autor/Urheber: Autor unbekanntUnknown author, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Walter Cramer (1886–1944)
Seba blueshirt 3 web2.jpg
Autor/Urheber: David Walega, Lizenz: CC BY-SA 4.0
A portrait of Seba Johnson, the First African American female Alpine Ski Racer in Olympic History and the Youngest Alpine Ski Racer in Olympic History..
Zu- und Eingang in Augarten.jpg
Zu- und Eingang in Augarten
title QS:P1476,de:"Zu- und Eingang in Augarten"
label QS:Lde,"Zu- und Eingang in Augarten"
Species plantarum 001.jpg
Titelseite von Carl von Linnés Buch Species plantarum (1753)
Lars Berger 1.jpg
Autor/Urheber: Miceman, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lars Berger beim Biathlon Hochfilzen 2011
Romolo Gessi2.png
Romolo Gessi
Sonny James.png
Trade ad for Sonny James's single "I'll Never Find Another You".

To better adapt it to his respective Wikipedia article, the ad was cropped and cleaned in a graphics editing program. The original can be viewed at the source below.
Constitución Nacional Argentina 1853 - página 1.jpeg
Original manuscript of the 1853 Argentine National Constitution. Text is naturally, being a legislative text, and due to age in the public domain.
Lebensm1.JPG
Voucher for food, Germany 1950
John Woo Cannes 2005.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Jan Thomas Portrait of Miklós Zrínyi.jpg
Portrait of Nikola Zrinski, Ban (Viceroy) of Croatia, military commander–in–chief and poet (1620–1664)
Ermordung albrechts.jpg
Illustration from the Austrian Chronicle of the 95 baronies, showing the murder of Albrecht I. by his nephew John Parricida on May 1st, 1308.
Dvorak.jpg
Abgebildete Person: Antonín Dvořák
PfeffelGC.jpg
Gottlieb Conrad Pfeffel
MartinDisteli.JPG
Martin Disteli, Selbstbildnis um 1840
Empfang für den 1. FC Köln im Rathaus-8935.jpg
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Empfang für den 1. FC Köln im Rathaus nach dem Aufstieg in die 1. Bundesliga 2014
Foto: Mišo Brečko trägt sich in das Gästebuch der Stadt Köln ein
Anna Jagiellonka król.jpg
Portrait of Anna Jagiellon (1523-1596) (detail)
Hangzhou Bay Bridge ABA 1360 AK1.jpg
Autor/Urheber: Jürgen Zeller, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Hangzhou Bay Bridge
Siegel Straßburg Akademie.png
Siegel der Akademie in Straßburg, der Vorläuferin der späteren Universität.
Alliance de l'Autriche et de la France.jpg
Autor/Urheber: British Museum Collection, Object reference number: PPA336783. Museum number: 1917,1208.3939., Lizenz: CC BY-SA 4.0
Suite d'estampes Gravées par Madame la Marquise de Pompadour d'après les Pierres gravées de Guay Graveur du Roy
Ayrton Senna 8 - Cropped.jpg
Autor/Urheber: Instituto Ayrton Senna, Lizenz: CC BY 2.0
Ayrton Senna in a relaxed pose
Map 52 - Croatia - Western Slavonia, May 1995.jpg
Balkan War/Croatia War/Map of Operation Flash (Bljesak)
0946Costa Cordalis.JPG
(c) Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Ist ein deutschsprachiger Schlagersänger.
Yasmina Reza at XIII Prix Diálogo - Ceremonia de entrega.jpg
Autor/Urheber: power axle, Lizenz: CC BY 2.0
Yasmina Reza at XIII Prix Diálogo - Ceremonia de entrega
Penny black.jpg
First world postal stamp ever issued : the Penny Black, Great Britain, 1840.
Wien Parlament um 1900.jpg
Das k.k. Reichsratsgebäude (heute Parlament) an der Wiener Ringstraße um 1900, aufgenommen vom Burgtheater aus; rechts der Rathauspark.
Bundesarchiv Bild 146-1968-101-20A, Joseph Goebbels.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1968-101-20A / Heinrich Hoffmann / CC-BY-SA 3.0
Bundesarchiv B 145 Bild-F081237-0014, Bundesverdienstkreuz an Freiherr von Boeselager.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F081237-0014 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
20.4.1989

Parlamentarischer Staatssekretär Dr. Wolfgang von Geldern, überreicht das
Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den langjährigen früheren Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft
Deutscher Waldbesitzerverbände, Philipp Freiherr von Boeselager,

- im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Bundesarchiv Bild 183-23645-0002, Theodor Oberländer.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-23645-0002 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Theodor Oberländer

de:Theodor Oberländer, CDU Bundestagsabgeordneter, Vorsitzender des Landesverbandes "Oder-Neiße" der CDU, von 1953 bis 1960 "Vertriebenenminister". Er wurde in einem öffentlichen Prozess vor dem Obersten Gericht der DDR im Jahre 1960 wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Abwesenheit zu lebenslangem Zuchthaus verurteilt. Oberländer gehörte zu den Initiatoren und Organisatoren des fingierten Überfalls 1939 auf den Sender Gleiwitz. In Lwow wurden von seinem Sonderbataillon "Nachtigall" schätzungsweise 3000 bis 5000 Menschen ermordet. Auch in anderen Städten wurden von dieser Truppe furchtbare Massaker angerichtet. 4.3.1952

[Theodor Oberländer, Porträt]

Abgebildete Personen:

  • Oberländer, Theodor Prof. Dr.: MdB, CDU, Vertriebenenminister, Reichsführer Bund Deutscher Osten, Bundesrepublik Deutschland
Nicholas Braun in 2011.jpg
Autor/Urheber: USAG Livorno PAO from Pisa, Italy, Lizenz: CC BY 2.0
Actor Nicholas Braun at Camp Darby in June 2011, after an exhibition basketball game that featured a team of celebrities playing against the Camp Darby community team. The exhibition game was presented by the Armed Forces and USO in cooperation with FMWR. Photo by Joyce Costello, USAG Livorno Public Affairs.