1. April

Der 1. April ist der 91. Tag des gregorianischen Kalenders (der 92. in Schaltjahren), somit bleiben 274 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
März · April · Mai
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

(c) Classical Numismatic Group, Inc. http://www.cngcoins.com, CC-BY-SA-3.0
457: Kaiser Majorian
1789: Frederick Muhlenberg
1867: Die Straits Settlements (rot)
1899: Ansicht Deutsch-Neuguinea von R. Hellgrewe
1933: Boykott jüdischer Geschäfte
1937: Hamburg vor und nach dem Gesetz
1945: Der Angriffsplan auf Okinawa
1945: Der Ruhrkessel
1979: Ayatollah Chomeini
1999: Feierlichkeiten bei der Gründung Nunavuts

Wirtschaft

1867: Palast der Weltausstellung
1955: Lufthansa-Briefmarke
1976: Apple I

Wissenschaft und Technik

1790: Galaxie NGC 3079
1893: Reichs­ge­setzblatt zur MEZ

Kultur

1792: Englischer Garten
1891: Paul Gauguin
1899: Erstausgabe Die Fackel
1916: Jan Brandts Buys
1955: Die Sendeanlage Felsberg-Berus
  • 1955: In Felsberg-Berus nimmt der französischsprachige Privatsender Europe 1 den Sendebetrieb auf. Der Sender Felsberg-Berus verdankt seine Existenz dem Sonderstatut des Saarlandes in den 1950er-Jahren.
  • 1957: Das BBC-Fernsehmagazin Panorama strahlt als Aprilscherz eine Mockumentary über die Spaghetti-Ernte im Schweizer Tessin aus.
  • 1963: Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) startet nach mehreren Tagen mit Versuchssendungen in Mainz offiziell sein bundesweites Fernsehprogramm.
  • 1971: Bayern 3 startet in München als Service-Welle, vorwiegend für Autofahrer, seine Sendungen.
  • 1975: ORF eins strahlt die erste Folge seiner täglichen Kindersendung Am dam des aus, die bis 1993 laufen wird.
  • 1990: Mit Radio Duisburg startet der private lokale Hörfunk in Nordrhein-Westfalen
  • 1995: Der vorwiegend auf ein jüngeres Publikum ausgerichtete WDR-Hörfunksender 1 Live geht auf Sendung.

Gesellschaft

1810: Napoleon und Marie-Louise (zeitgenöss. Karikatur)

Religion

1605: Leo XI.

Katastrophen

1873: RMS Atlantic
  • 1873: Beim Untergang des Passagierdampfers RMS Atlantic der britischen White Star Line vor der Küste von Nova Scotia (Kanada) kommen 545 Passagiere und Besatzungsmitglieder ums Leben. Es handelt sich um das bis dahin schwerste Schiffsunglück auf dem Nordatlantik.
  • 1946: Die Stadt Hilo auf Hawaiʻi wird von einem Tsunami heimgesucht, den ein Erdbeben in der Nähe der Aleuten ausgelöst hat. 159 Menschen sterben, als eine 14 Meter hohe Flutwelle das Land überspült.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

William Harvey (* 1578)
Jean-Henri d’Anglebert (* 1629)

18. Jahrhundert

  • 1701: Friedrich von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, königlich-dänischer General
  • 1704: Amalie Sophie von Wallmoden, deutsche Adelige und Mätresse des britischen Königs George II.
  • 1706: Christian Friedrich Boetius, deutscher Maler, Zeichner und Kupferstecher
  • 1707: Franz de Paula Penz, österreichischer Pfarrer und Kirchenbaumeister
  • 1721: Pieter Hellendaal, niederländischer Komponist, Organist und Violinist
  • 1721: Karl Maria Raimund, österreichischer Feldmarschall und Reichsfeldzeugmeister
  • 1723: Johann Samuel Wiesner, deutscher evangelischer Theologe, Pädagoge und Orientalist
Salomon Gessner (* 1730)
  • 1730: Salomon Gessner, Schweizer Idyllendichter, Maler und Grafiker
  • 1734: Scipione Borghese, italienischer Kardinal
  • 1738: Juraj Papánek, slowakischer Geistlicher und Historiker
  • 1745: Johann La Roche, österreichischer Schauspieler
  • 1750: Étienne André François de Paule Fallot de Beaumont de Beaupré, französischer Bischof
  • 1750: Hugo Kołłątaj, polnischer Politiker und Publizist
  • 1751: Joseph Lange, deutscher Schauspieler, Maler, Komponist und Schriftsteller
  • 1752: Pascual Ruiz Huidobro, spanischer Militär, Politiker und Gouverneur von Montevideo
  • 1754: Ewald Georg von Massow, preußischer Staatsminister und Oberlandeshauptmann von Schlesien
  • 1755: Jean Anthelme Brillat-Savarin, französischer Schriftsteller, Philosoph und Gastrosoph
  • 1756: Paul Wolfgang Merkel, deutscher Kaufmann und Politiker
  • 1757: Gustaf Mauritz Armfelt, finnisch-schwedischer Staatsmann, Militär und Diplomat
  • 1757: Fabrizio Sceberras Testaferrata, maltesischer Kardinal
  • 1759: José de Bustamante y Guerra, spanischer Politiker, Seefahrer und Gouverneur von Montevideo
  • 1761: Heinrich Stephani, deutscher Theologe, Pädagoge und Schulreformer
  • 1764: Barbara Krafft, österreichische Malerin
  • 1766: François-Xavier Fabre, französischer Maler und Zeichner, Radierer und Kunstsammler
Domingo Badía y Leblich (* 1767)

19. Jahrhundert

1801–1850

Otto von Bismarck (* 1815)
  • 1815: Otto von Bismarck, deutscher Politiker und Staatsmann, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches
  • 1815: Edward Clark, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Texas
  • 1817: Johannes Jacobus van Oosterzee, niederländischer reformierter Theologe
  • 1821: Louis-Adolphe Bertillon, französischer Mediziner, Anthropologe, Statistiker und Demograph
  • 1822: Hector Giacomelli, französischer Zeichner und Illustrator
  • 1822: Augustus Charles Hobart, britisch-türkischer Admiral
  • 1824: Eugène Ortolan, französischer Jurist, Diplomat und Komponist
  • 1825: Auguste Ferdinande von Österreich, österreichische Erzherzogin und Prinzessin von Toskana
Heinrich von Lehndorff (* 1829)
  • 1829: Heinrich von Lehndorff, preußischer General der Kavallerie
  • 1831: Albert Anker, Schweizer Maler
  • 1834: James Fisk, US-amerikanischer Unternehmer und Spekulant
  • 1834: Isidore Legouix, französischer Komponist
  • 1834: Josef Marastoni, österreichischer Maler, Radierer und Lithograph
  • 1835: Paul Yorck von Wartenburg, deutscher Jurist und Philosoph
  • 1837: Jorge Isaacs, kolumbianischer Schriftsteller und Politiker
  • 1840: Wassili Wassiljewitsch Kühner, russischer Komponist
  • 1841: Ahmed Urabi Pascha, ägyptischer Offizier und Führer der Urabi-Bewegung
  • 1842: Edmund Neupert, norwegischer Pianist, Komponist und Musikpädagoge
  • 1844: Johann Georg Eschenburg, deutscher Advokat und Notar, Senatssekretär, Bürgermeister Lübecks
  • 1845: Wilhelm Meyer, deutscher Altphilologe und Mediävist

1851–1900

Richard Zsigmondy (* 1865)
Lon Chaney (* 1883)
Alexander Aitken (* 1895)
  • 1895: Alexander Aitken, neuseeländischer Mathematiker
  • 1895: Otto-Heinrich Drechsler, Bürgermeister von Lübeck, Generalkommissar von Lettland
  • 1895: Alberta Hunter, US-amerikanische Blues- und Jazz-Sängerin
  • 1896: Hanns Blaschke, österreichischer Politiker
  • 1896: Serge Jaroff, US-amerikanischer Chorleiter
  • 1896: Wilhelm Sauter, deutscher Maler
  • 1896: Karl Volk, deutscher Politiker und Journalist, Widerstandskämpfer gegen den NS-Staat
  • 1898: Jakob Adlhart, österreichischer Bildhauer
  • 1898: Joe Alexander, US-amerikanischer Arzt, American-Football-Spieler und -Trainer
  • 1898: William James Sidis, US-amerikanisches Genie
  • 1899: Herbert Lewin, deutscher Mediziner und Präsident des Zentralrates der Juden
  • 1900: Oskar Hippe, deutscher Trotzkist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: William Harding Anderson, britischer Eishockeyspieler
  • 1901: Francisco Ascaso, spanischer Anarchist
  • 1901: Walther Böttcher, deutscher Politiker
Whittaker Chambers (* 1901)

1926–1950

Anne McCaffrey (* 1926)
(c) BlackIceNRW (WP/WC), CC BY 3.0
Rolf Hochhuth (* 1931)
  • 1931: Rolf Hochhuth, deutscher Dramatiker
  • 1931: Fernando Puig Rosado, spanischer Maler und Graphiker, Kinderbuchillustrator und Animationsfilmer
  • 1931: Peter Stoll, deutscher Forstmann und Naturschützer
  • 1932: Norman Abramson, US-amerikanischer Ingenieur und Informatiker
  • 1932: Mohammad Ebrahim Ardjomandi, persischer Psychoanalytiker, Gruppenanalytiker und Facharzt
  • 1932: Debbie Reynolds, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
  • 1932: Jiří Smutný, tschechischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1932: Avril Elgar, britische Schauspielerin
  • 1933: Bengt Holbek, dänischer Folklorist
  • 1933: Claude Cohen-Tannoudji, französischer Physiker
  • 1933: Dan Flavin, US-amerikanischer Künstler
  • 1934: Jim Ed Brown, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 1934: Roberto Ciulli, italienischer Theaterregisseur
  • 1936: William Cox, australischer Jurist und Richter
  • 1936: Jean-Pascal Delamuraz, Schweizer Politiker
  • 1937: Mohammad Hamid Ansari, indischer Politiker
  • 1937: Harro Otto, deutscher Strafrechtswissenschaftler
  • 1937: Sylvia Rafael, israelische Agentin
  • 1937: Werner Spies, deutscher Kunsthistoriker, Romanist, Journalist, Kunstvermittler und Museumsdirektor
  • 1937: Arnold Steinhardt, US-amerikanischer Geiger und Musikpädagoge
  • 1937: Yılmaz Güney, türkischer Schauspieler und Regisseur
  • 1939: Ali MacGraw, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1939: Phil Niekro, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1939: Wilhelm Bungert, deutscher Tennisspieler
  • 1939: Witali Semjonowitsch Dawydow, russischer Eishockeyspieler
  • 1939: Binnette Lipper, US-amerikanische Komponistin und Musikpädagogin
  • 1939: Fausto Tenzi, Schweizer Opernsänger
  • 1940: Wangari Maathai, kenianische Biologin und Politikerin, Nobelpreisträgerin
  • 1940: Graciela Paraskevaídis, argentinische Komponistin
  • 1941: David Childs, US-amerikanischer Architekt
  • 1942: Ingrid Ahrendt-Schulte, deutsche Historikerin
  • 1942: Hans Daiber, deutscher Orientalist
  • 1942: Samuel R. Delany, US-amerikanischer Schriftsteller
Mario Botta (* 1943)
Ingrid Steeger (* 1947)

1951–1975

Johanna Wanka (* 1951)
Louis Caldera (* 1956)
Stefanie Tücking (* 1962)
  • 1962: Stefanie Tücking, deutsche Fernseh- und Radiomoderatorin
  • 1963: Gabriele Prinzessin zu Leiningen, deutsche Gemahlin von Prinz Aga Khan
  • 1964: Kersten Artus, deutsche Journalistin
  • 1964: John Bosch, niederländischer Autorennfahrer
  • 1964: Chris Lee, US-amerikanischer Politiker
  • 1965: Jane Adams, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1965: Thomas Schmuckert, deutscher Schauspieler
  • 1965: Simona Ventura, italienische Journalistin und Fernsehmoderatorin
  • 1966: Alberto Braida, italienischer Jazzpianist
  • 1966: Mesut Hastürk, türkischer Dichter und Autor
  • 1966: Oliver G. Wachlin, deutscher Autor und Dramaturg
  • 1967: Jacques Schulz, deutscher Sportjournalist und Motorsport-Kommentator
  • 1967: Elke Walther, deutsche Fußballspielerin und -trainerin
  • 1968: Ingrid Klimke, deutsche Dressur- und Vielseitigkeitsreiterin
  • 1969: Urs Lehmann, Schweizer Skirennläufer
  • 1969: Manfred Weber-Wien, österreichischer Maler und Zeichner
  • 1969: Jean-Michel Bayle, französischer Motorradrennfahrer
  • 1970: Per-Anders Kurenbach, deutscher Keyboarder und Komponist
  • 1970: Anikó Nagy, ungarische Handballspielerin
  • 1971: Christian Titz, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1972: Malik Beširević, deutscher Handballspieler
  • 1972: Sergei Leonidowitsch Roschkow, russischer Biathlet
  • 1973: Rachel Maddow, US-amerikanische Radio-, Fernsehmoderatorin und -kommentatorin
  • 1973: Anna Carin Zidek, schwedische Biathletin
  • 1974: René Andrle, tschechischer Radrennfahrer
  • 1974: Paolo Bettini, italienischer Radrennfahrer
  • 1974: Tessa Mittelstaedt, deutsche Schauspielerin
  • 1974: Sandra Völker, deutsche Schwimmerin
  • 1974: Christian Voigt, deutscher Jurist und Richter am Bundesgerichtshof
  • 1975: José Antonio García Calvo, spanischer Fußballspieler
  • 1975: George Bastl, Schweizer Tennisspieler
  • 1975: Singa Gätgens, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 1975: Gerrit Glomser, österreichischer Radrennfahrer
  • 1975: Michael Poulsen, dänischer Sänger und Gitarrist (Volbeat)
  • 1975: Shigekazu Wakisaka, japanischer Autorennfahrer

1976–2000

Ivano Balić (* 1979)
  • 1979: Ivano Balić, kroatischer Handballspieler
  • 1979: Nikola Gjoševski, mazedonischer Fußballspieler
  • 1979: Chris Leitch, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1980: Danny Anclais, deutscher Handballspieler
  • 1980: Ismail Atalan, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1980: James Auckland, britischer Tennisspieler
  • 1980: Agnes Avagyan, armenische Karikaturistin und Illustratorin
  • 1980: Dennis Kruppke, deutscher Fußballspieler
  • 1980: Randy Orton, US-amerikanischer Wrestler
  • 1981: Dmitri Nikolajewitsch Archipow, russischer Freestyle-Skier
  • 1981: Bjørn Einar Romøren, norwegischer Skispringer
  • 1981: Sontje Peplow, deutsche Schauspielerin
(c) 1=Roger Murmann, CC BY 2.0
Hannah Spearritt (* 1981)
Vitorino Antunes (* 1987)

Gestorben

Vor dem 17. Jahrhundert

17. und 18. Jahrhundert

  • 1639: Johann Philipp, Herzog von Sachsen-Altenburg
  • 1649: Juan Bautista Maíno, spanischer Maler
  • 1651: Johann von Hessen-Braubach, Landgraf und Feldherr, Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft
  • 1666: Wenceslaus Leszczynski, Bischof von Ermland, Erzbischof von Gnesen und Primas von Polen-Litauen
  • 1666: Valentin Schäfer, Ratsherr und Bürgermeister von Dresden
  • 1668: Johannes Agricola, deutscher Arzt, Alchemist und Salinenfachmann
  • 1680: David Denicke, deutscher Jurist und Kirchenlieddichter
  • 1682: Franz Egon von Fürstenberg-Heiligenberg, Bischof von Straßburg und kurkölnischer Premierminister
  • 1694: Gotthard Marquard, Lübecker Bürgermeister
  • 1698: Katharina Sommermeyer, letzte Frau, die in Braunschweig als Hexe angeklagt und verbrannt wurde
  • 1707: Takarai Kikaku, japanischer Haikai-Dichter
  • 1709: Henri Jules de Bourbon, Fürst von Condé
  • 1715: Ondraszek, „Robin Hood“ der Mährisch-Schlesischen Beskiden, Räuber und Volksheld
  • 1718: Johann Jacob Stolterfoht, deutscher Mediziner und Stadtphysicus von Lübeck
  • 1721: Pieter Hellendaal, niederländischer Komponist, Organist und Violinist
  • 1721: Karl Maria Raimund Herzog von Arenberg, Herzog von Arenberg
  • 1725: Paulus II. Baumann, Abt des Zisterzienserklosters in Ebrach
  • 1732: Johann Burckhardt Mencke, deutscher Gelehrter, Verleger und Historiker
  • 1744: Pedro Malo de Villavicencio, spanischer Jurist und Kolonialverwalter, Vizekönig von Neuspanien
  • 1750: William Parks, englischer Drucker und Verleger
  • 1766: Johann Leonhard Dober, deutscher Bischof, Missionar der Herrnhuter Brüdergemeine
  • 1775: Johann Friedrich Funk, Schweizer Bildhauer
  • 1793: Ernst Bengel, deutscher Superintendent
  • 1797: Johann Peter Snell, deutscher Theologe
  • 1798: Johann Wilhelm Schmid, deutscher evangelischer Theologe

19. Jahrhundert

Lodovico Pavoni († 1849)

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1901: Ernst Andolt, deutscher Schriftsteller, Jurist und Politiker
Ferdinand Wallbrecht († 1905)
Karl I. von Österreich († 1922)
  • 1922: Karl I., österreichisch-ungarischer Kaiser
  • 1923: Kaspar Kögler, deutscher Maler und Schriftsteller
  • 1924: Harold Jarvis, kanadischer Sänger
  • 1926: Charles Angrand, französischer Maler
  • 1930: Cosima Wagner, deutsche Leiterin der Bayreuther Festspiele, zweite Ehefrau Richard Wagners
  • 1931: Henry Pels, deutscher Unternehmer
  • 1933: Charles Andler, französischer Germanist und Professor
  • 1938: Richard Du Moulin-Eckart, deutscher Historiker
  • 1938: Rafaela Serrano Rodríguez, kubanische Pianistin und Musikpädagogin spanischer Herkunft
  • 1939: Anton Semjonowitsch Makarenko, sowjetischer Pädagoge und Schriftsteller
  • 1940: Friedrich von der Asseburg, preußischer Major und Kammerherr
  • 1941: Edmund Hauler, österreichischer Altphilologe
  • 1944: Charles F. Scott, US-amerikanischer Elektrotechniker
  • 1945: Jakob Buchli, Schweizer Lokomotivbauer
  • 1946: Leo Reuss, deutsch-österreichischer Schauspieler und Regisseur
  • 1946: Cesare Orsenigo, apostolischer Nuntius in Deutschland
  • 1947: Georg II., griechischer König
  • 1947: Carl Christian Krayl, deutscher Architekt
  • 1947: Franz Seldte, deutscher Mitbegründer des Stahlhelm, NSDAP-Politiker und Reichsarbeitsminister
  • 1950: Charles R. Drew, US-amerikanischer Transfusionsmediziner

1951–2000

Ferenc Molnár († 1952)
  • 1952: Ferenc Molnár, ungarischer Schriftsteller und Journalist
  • 1954: Jan Thomée, niederländischer Fußballspieler
  • 1956: Viola Gillette, US-amerikanische Sängerin
  • 1958: Břetislav Bakala, tschechischer Dirigent, Chorleiter und Komponist
  • 1959: Fritz Ahrberg, deutscher Unternehmer
  • 1959: Rudolf Kassner, österreichischer Kulturphilosoph
  • 1960: Abdul Rahman, malayischer König
  • 1961: David Rivett, australischer Chemiker und Wissenschaftsmanager
  • 1961: William Sharp, amerikanischer Grafiker, Zeichner, Buchillustrator und Karikaturist
  • 1962: Camil Ressu, rumänischer Maler
  • 1964: Salvatore Aurigemma, italienischer Archäologe
  • 1964: Božidar Kunc, kroatischer Komponist
Helena Rubinstein († 1965)
  • 1965: Helena Rubinstein, US-amerikanische Kosmetikunternehmerin und Mäzenatin
  • 1966: Karl Borromäus Adam, deutscher Theologe und Dogmatiker
  • 1966: Brian O’Nolan, irischer Schriftsteller
  • 1968: Lew Dawidowitsch Landau, russischer Physiker
  • 1969: Mario Gualzata, Schweizer Sprachwissenschaftler und Heimatforscher
  • 1970: Karl Heinrich Ernst Assmann, deutscher Bibliothekar
  • 1972: Josef Ecker-Stadlmayr, österreichischer Politiker
  • 1972: Dora Puelma, chilenische Malerin
  • 1973: Gus Aiken, US-amerikanischer Jazz-Trompeter und Kornettist
  • 1974: Ruth Abramowitsch, deutsche Tänzerin, Choreografin und Repräsentantin des Modernen Tanzes
  • 1974: Josef Suttner, böhmischer Hornist und Professor
  • 1975: Georg Baur, deutscher Politiker
  • 1975: Lorenz Jaeger, deutscher Erzbischof
  • 1976: Dimitrij Andrusov, tschechoslowakischer Geologe
  • 1976: Max Ernst, deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer
  • 1977: Fritz Walter, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1978: Erwin Damerow, deutscher Bildhauer
  • 1980: Joachim Ansorge, deutscher Synchronsprecher und Schauspieler
  • 1980: Gomi Kōsuke, japanischer Schriftsteller
  • 1981: Hans Ahrbeck, deutscher Erziehungswissenschaftler, Pädagoge und Hochschullehrer
  • 1983: Marc Vaubourgoin, französischer Komponist
Marvin Gaye († 1984)
  • 1984: Marvin Gaye, US-amerikanischer Soulmusiker
  • 1985: Herman Roelstraete, belgischer Komponist, Sänger und Organist, Pädagoge, Dirigent und Musikhistoriker
  • 1985: Jonny Rieger, deutscher Schriftsteller
  • 1986: Erik Bruhn, dänischer Ballett-Tänzer
  • 1987: Pierre Thériault, kanadischer Schauspieler
  • 1989: Richard Dennis Oliver Austin, britischer Dirigent
  • 1989: Paul Jappe, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1989: Erich Lüth, deutscher Publizist
  • 1990: Carlos Peucelle, argentinischer Fußballspieler und -trainer
  • 1991: Detlev Rohwedder, deutscher Manager und Politiker
  • 1991: Martha Graham, US-amerikanische Tänzerin, Choreografin und Pädagogin
  • 1992: Margarethe Bence, US-amerikanische Opern- und Konzertsängerin
  • 1993: Juan de Borbón y Battenberg, Infant von Spanien und Graf von Barcelona
  • 1993: Alan Kulwicki, US-amerikanischer NASCAR-Rennfahrer
  • 1994: Peter Assion, deutscher Volkskundler und Germanist
  • 1994: Robert Doisneau, französischer Graveur und Fotograf
  • 1994: Netty Simons, US-amerikanische Komponistin
  • 2000: Jean Delire, belgischer Filmregisseur

21. Jahrhundert

  • 2001: Martin Appelfeller, deutscher Generalmajor
  • 2002: Elmer Angsman, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 2002: Heinrich Popitz, deutscher Soziologe
  • 2003: Leslie Cheung, chinesischer Sänger und Schauspieler
  • 2004: Roswitha von Bergmann, deutsche Politikerin, MdL
  • 2004: Karl Born, deutscher Seemann, Pilot und Kinobetreiber
  • 2004: Edgar Dören, deutscher Autorennfahrer
  • 2004: Enrique Grau, kolumbianischer Maler und Bildhauer
  • 2004: Carrie Snodgress, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2005: Alexander Brott, kanadischer Komponist und Dirigent, Violinist und Musikpädagoge
  • 2005: Harald Juhnke, deutscher Entertainer
  • 2005: Thomas Kling, deutscher Lyriker
  • 2006: Oscar Treadwell, US-amerikanischer Jazz-Radio-Journalist und Radiomoderator
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F054633-0026 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Hans Filbinger († 2007)

Feier- und Gedenktage

  • Namenstage
    • Aurora, Daria, Hugo, Irene

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.

Weblinks

Commons: 1. April – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

MarioBotta.JPG
Autor/Urheber: Sanyam Bahga, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Mario Botta at Swiss Embassy in New Delhi, 2010
Neuguinea.jpg
Deutsch-Neuguinea
Muhlenberg.jpg
Copy of Joseph Wright's 1790 portrait of Frederick A. C. Muhlenberg. Muhlenberg served as the first Speaker of the U.S. House Representatives.
Waugh painted this copy 80 years after Muhlenberg's death. Note that Waugh changed background and the color of the chair's upholstery.
Ferdinand Wallbrecht NLP 1895.jpg
Ferdinand Wallbrecht, deutscher Architekt, nationalliberaler Politiker
Santino Pavoni 1921.jpg
Lodovico Pavoni in a holy card dating 1921
Anti-Semitismus 1933.jpg
1. April 1933, antisemitischer Boykott der NSDAP vor dem Eingang des Warenhaus Tietz in Berlin
DK-Chel15 (4).jpg
Autor/Urheber: Aleksandr Osipov, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Vitorino Antunes
Exposition universelle de 1867.png
Bâtiment ovoïde de l'exposition universelle de 1867, sur le Champs-de-Mars.
Jan brandts buys.jpg
Jan Brandts Buys
Deze foto is gepubliceerd in Henry Viotta's 'Onze Hedendaagsche Toonkunstenaars' uit 1893. Viotta is in 1933 overleden.
RMS Atlantic.jpg
The Steam-ship "Atlantic," Wrecked on Mars Head on the Morning of April 1, 1873, a wood engraving published in Harper's Weekly, April 1873.
Stefanie Tücking.jpg
Stefanie Tücking als Moderatorin bei einem SWR3-Open-Air im Schloss Engers in Neuwied
Hannah Spearritt 2013.jpg
(c) 1=Roger Murmann, CC BY 2.0
The following is the author's description of the photograph quoted directly from the photograph's Flickr page.
Reichsgesetzblatt 1893 Seite 93.jpg
Reichsgesetzblatt 1893 Seite 93
Europe1 Berus.jpg
Autor/Urheber: Lokilech, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Sendeanlage Europe 1 bei Berus
Hans Filbinger (Bundesarchiv B 145 Bild-F054633-0026, Ludwigshafen, CDU-Bundesparteitag cropped).jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F054633-0026 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
26. Bundesparteitag der CDU in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen
23.-25.10.1978
Anne McCaffrey 2005.JPG
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Helena Rubinstein 2.jpg
Polish-American cosmetics industrialist Helena Rubinstein (1870-1965)
Alexander Aitken.gif
Autor/Urheber: Roleren, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Portrait, taken long time ago
CalderaLouis.jpg
Louis Caldera, Secretary of the Army (1998-2001)
Marvin Gaye (1973).png
Trade ad for Marvin Gaye's album Anthology.

To better adapt it to his respective Wikipedia article, the ad was cropped and cleaned in a graphics editing program. The original can be viewed at the source below.
Ahasverus von Lehndorff (1829-1905).JPG
Porträtfotografie des preußischen Generals Graf Ahasverus von Lehndorff
Wiese Hirschau.JPG
Autor/Urheber: Wind, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Hirschau im Englischen Garten in München
Ivano Balic 13.jpg
Autor/Urheber: Kuebi = Armin Kübelbeck. In case of questions regarding usage of my work, please see here — after you have read the license below., Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ivano Balić, kroatischer Handballspieler bei RK Zagreb, am 22. August 2009 in Ehingen (Donau), beim Schlecker Cup 2009.
Apple I.jpg
Autor/Urheber: Photo taken by rebelpilot, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Apple I at the Smithsonian Museum
Hamburg.png
Karte von de:Hamburg 1815-1937

Rot: Hansestadt Hamburg 1815-1937 (rote Pkt. Exklaven)
Lila: Preußische Städte wie Altona
grau: zusätzliche heutige Stadtgebiete

strichlierte Linie: Grenze des heutigen Hamburgs
Lon Chaney, Sr. The Miracle Man.jpg
Lon Chaney Sr., still from The Miracle Man (1919).
Whittaker Chambers.jpg
Whittaker Chambers, American writer, editor, and Communist party-member-turned-defector.
Ingrid-Steeger.jpg
Autor/Urheber: Michael Schilling, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ingrid Steeger mit ihrer Yorkshireterrier-Hündin Eliza Doolittle nach der Vorstellung ihrer Autobiografie am 18. November 2013 in Düsseldorf.
Leo XI 2.jpg
Pope Leo XI
Jean-Henri d'Anglebert.jpg
Abgebildete Person: Jean-Henri d'Anglebert
Portrait of Ruhollah Khomeini By Mohammad Sayyad.jpg
Portrait of Ruhollah Khomeini By Mohammad Sayyad
Rolf Hochhuth, McKinsey is Coming, Duisburg 2005.jpg
(c) BlackIceNRW (WP/WC), CC BY 3.0
Rolf Hochhuth nach einer Lesung seines Buchs „McKinsey kommt“ im Duisburger Kleinkunsttheater „Die Säule“, 2005. (Ausschnitt vom Originalfoto; fotografiert von BlackIceNRW.)
William Harvey.jpg
William Harvey
Nunavut-Feierlichkeit (01-04-99).jpg
(c) Ansgar Walk, CC-BY-SA-3.0
Nach Flaggenhissung bei Nunavut-Feierlichkeiten anlässlich der Gründung am 01.04.1999
Ali-bey.jpg
Gravat de Domenec Badia, conegut com Ali bei el Abassí (Domingo Badía y Leblich)
Richard Zsigmondy.jpeg
Richard Zsigmondy
Ferenc Molnár 1941.jpg
Ferenc Molnár, fotografiert am 16. Februar 1941 von Carl van Vechten.