Innenstadt (Bautzen)

Innenstadt
Nutřkowne městoVorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Deutschland/Wartung/Alternativname
Stadt Bautzen
Koordinaten: 51° 10′ 54″ N, 14° 25′ 26″ O
Höhe: 190–223 m ü. NN
Fläche:82 ha
Einwohner:5352 (31. Dez. 2019)
Bevölkerungsdichte:6.527 Einwohner/km²
Postleitzahl:02625
Vorwahl:03591
TemritzTeichnitzStiebitzWestvorstadtSüdvorstadtBoblitzOberkainaAuritzNiederkainaOstvorstadtNadelwitzNordostringInnenstadtGesundbrunnenBurkTalsperre BautzenNeumalsitzOehnaLubachauKleinwelkaGroßwelkaKleinseidauSchmochtitzSalzenforstNiederuhnaLöschauDöberkitzBloaschützBolbritzOberuhnaKarte
Über dieses Bild
Lage der Innenstadt in Bautzen
Blick von der Friedensbrücke auf die Altstadt
Der Bau des Kornmarkt-Centers in der Bautzener Innenstadt war unter verschiedenen Aspekten umstritten

Die Innenstadt, obersorbisch , ist ein Stadtteil von Bautzen, der aus der historischen Altstadt und Innenstadt besteht. Er ist die historische Keimzelle der Stadt und Zentrum des städtischen Handels und des kulturellen Lebens der Stadt und hat über 5.000 Einwohner. Weite Teile stehen als Kulturdenkmale unter Denkmalschutz. Zur Innenstadt werden sowohl die historische Altstadt innerhalb der inneren Stadtmauer mit mehrgeschossiger Bebauung überwiegend aus dem 15. bis 18. Jahrhundert gezählt, als auch die sogenannte Innenstadt zwischen innerer und äußerer Stadtmauer.

Die eigentliche Altstadt, also der Stadtteil innerhalb der inneren Stadtmauer, umfasst ein Gebiet von 19 ha Fläche, welches in 326 Grundstücke aufgeteilt ist. Sie ist als Flächendenkmal der Städtebaukunst geschützt.

Einwohnerentwicklung

Von etwa 1300 bis heute hat sich die Einwohnerzahl der Bautzener Altstadt kaum verändert und lag immer um etwa 5000. Während der DDR-Zeit ging die Bevölkerung langsam aber stetig zurück und bestand zunehmend aus sozial schwächeren Bevölkerungsgruppen. Nach 1990 ist die Bevölkerung bis heute kontinuierlich gewachsen. Wohn- und Freizeitqualität haben sich beständig erhöht.

Einwohnerzahlen:

  • 1996: 4837
  • 2000: 5184
  • 2006: 5159
  • 2013: 5370

Die Wohnungsnachfrage nach saniertem Wohnraum in der Innenstadt ist hoch. Insbesondere der Bedarf an Ein- und Zweiraumwohnungen kann in bestimmten Mietbereichen teilweise nicht mehr gedeckt werden. Ein weiterer Einwohnerzuwachs ist allerdings auch begrenzt durch Verdichtung, Sanierungsgrad, Eigentumsverhältnisse und Aufnahmefähigkeit des Stadtgebietes.

Konfessionen

2010 waren von 5.369 Einwohnern 1.137 evangelisch (21,2 %), 548 katholisch (10,2 %) und 3.684 gehörten keiner oder einer anderen Religionsgemeinschaft an (68,6 %).[1]

Geschichte

Siehe: Geschichte der Stadt Bautzen

Quellen

  1. Stadtverwaltung Bautzen: Statistischer Bericht nach Stadtteilen. Februar 2011. (PDF; 2 MB)

Weblinks

Commons: Bautzen-Innenstadt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Coat of arm Bautzen.svg
Das vollständige Wappen der Großen Kreisstadt Bautzen in Sachsen, Deutschland. Heutzutage verwendet die Stadtverwaltung üblicherweise nur noch den zentralen Wappenschild in einer geradlinigen, rechtwinkligen Ausführung (häufig in schwarz-weiß). Die Blasonierung lautet: „Geteilt von Blau über einer dreigezinnten goldenen Mauer mit schwarzen Mauerstrichen.“
Nutřkowne město.ogg
Autor/Urheber: Julian Nyča, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Wurjekowanje hornjoserbskeho městnostneho mjena "Nutřkowne město".
Kornmarktcenter Bautzen.jpg
Kornmarktcenter in Bautzen, Westansicht.
Bautzen-pano-day-gp.jpg
Autor/Urheber: User:Kolossos, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Panorama von Bautzen, Deutschland