University of California, Santa Cruz

Ein Gebäude der Universität

Die University of California, Santa Cruz (UCSC), wurde im Jahr 1965 gegründet und gehört zur University of California (UC), einem System staatlicher Universitäten im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien. Der Campus der Universität befindet sich nordwestlich der nordkalifornischen Stadt Santa Cruz und ist rund 800 Hektar groß.

Im Herbstsemester 2011 waren etwa 17.900 Studenten eingeschrieben.[1] Die Universität ist in 10 Colleges untergliedert, an denen 90 verschiedene Studiengänge, darunter 30 Graduiertenstudiengänge, in den Fachbereichen Kunst, Humanwissenschaften, Sozialwissenschaften, Biologie & Physik und Ingenieurwissenschaften studiert werden können.

2011 betrug das Budget der Hochschule 502,7 Millionen US-Dollar.[2]

Organisationale Gliederung

  • Cowell College (1965 gegründet)
  • Adlai E. Stevenson College (1966 gegründet)
  • Crown College (1967 gegründet)
  • Merrill College (1968 gegründet)
  • Benjamin F. Porter College (1969 gegründet)
  • Kresge College (1971 gegründet)
  • Oakes College (1972 gegründet)
  • College 8 (1972 gegründet)
  • College 9 (2000 gegründet)
  • College 10 (2002 gegründet)

Sport

Die Sportteams der UCSC sind die Banana Slugs (Bananenschnecke), Maskottchen ist „Sammy the slug“. Die Hochschule ist unabhängiges Mitglied der Division III der National Collegiate Athletic Association (NCAA).

Persönlichkeiten

Professoren

  • Angela Davis – Bürgerrechtlerin, Soziologin und Schriftstellerin
  • Frank Drake – Astronom und Astrophysiker
  • Donna Haraway – Naturwissenschaftshistorikerin
  • David A. Huffman – Informatiker, Erfinder des Huffman coding
  • Tom Lehrer – Mathematiker, Satiriker und Sänger
  • Harry Noller – Molekularbiologe
  • Geoffrey Pullum – Linguist
  • Hayden White – Historiker und Literaturwissenschaftler

Absolventen

Geisteswissenschaften, Kunst und Kultur

  • Wendy Brown (* 1955) – Politologin und Feministin an der University of California, Berkeley
  • Bell Hooks (* 1952) – PhD 1983 – Feministin und Sozialkritikerin
  • Miranda July (* 1974) – Performerin und Filmemacherin (ohne Abschluss)
  • Nathalie Magnan (1956–2016) – französische Medienwissenschaftlerin, Medienkünstlerin und LGBT-Aktivistin
  • Kent Nagano (* 1951) – BA 1974 – Dirigent der Los Angeles Opera und des Montreal Symphony Orchestra

Medien und Unterhaltung

  • Jello Biafra* – Sänger (ohne Abschluss)
  • Richard Harris – National Public Radio Wissenschaftsreporter
  • Bradley Nowell* – Sänger der Band Sublime (ohne Abschluss)
  • Rebecca Romijn* – Supermodel, Schauspielerin (ohne Abschluss)
  • Gillian Welch, BA 1990 – Sängerin

Wissenschaft

  • Richard Bandler* – Gründer des Neuro Linguistic Programming (NLP) (ohne Abschluss)
  • Geoffrey Marcy, PhD 1982 – Professor für Astronomie an der UC Berkeley und Planetenentdecker
  • Marc Okrand, BA 1972 – Linguist, Erfinder der klingonischen Sprache

Weblinks

Commons: University of California, Santa Cruz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Facts & Figures. University of California, Santa Cruz, abgerufen am 26. Oktober 2012 (englisch).
  2. The UC Santa Cruz Budget – A Bird’s Eye View. (PDF; 4,2 MB) University of California, Santa Cruz, November 2011, S. 27, archiviert vom Original am 3. November 2012; abgerufen am 26. Oktober 2012 (englisch).

Koordinaten: 36° 59′ 58,4″ N, 122° 3′ 45,9″ W

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of California.svg
Flag of California. This version is designed to accurately depict the standard print of the bear as well as adhere to the official flag code regarding the size, position and proportion of the bear, the colors of the flag, and the position and size of the star.
McHenry Library.jpg
Entrance to McHenry Library at UC Santa Cruz. Photographed on 5/1/2004.