Universitätsklinikum

Ein Universitätsklinikum (kurz: Uniklinik) oder Universitätskrankenhaus, in der Schweiz Universitätsspital, ist im Allgemeinen ein Krankenhaus, das an die medizinische Fakultät einer Universität angegliedert ist. Neben der medizinischen Behandlung dient es daher auch der Forschung und Lehre im Bereich der Medizin.

Universitätskliniken nach Ländern

Uniklinik Aachen

Deutschland

1717 wurde durch J. Juncker in Halle an der Saale das Krankenhaus der Franckeschen Stiftungen für den klinischen Unterricht (Collegium clinicum Halense) genutzt. Die Charité in Berlin wurde 1710 gegründet, jedoch erst 1727 zum „Lazareth und Hospital“ für das 1724 gegründete, staatliche „Collegium medico-chirurgicum“.

In der Bundesrepublik Deutschland befinden sich Universitätskliniken in der Regel in der Trägerschaft der entsprechenden Universität, heute meist in Form einer juristischen Person, in deren Aufsichtsrat sich Universitäts- und Landesvertreter befinden. Eine Sonderstellung nehmen die nichtlandeseigenen Universitätskliniken an der Ruhr-Universität Bochum, das in städtischer Hand befindliche Universitätsklinikum Mannheim sowie das 2006 privatisierte Universitätsklinikum Gießen und Marburg ein.

Universitätskliniken in Deutschland
UniversitätsklinikumLandMitarbeitendeBettenAmbulante Fälle pro JahrStationäre Fälle pro JahrWebsite
Universitätsklinikum AachenNWNW NW8.000[1]1.400[1]200.000[1]50.000[1]https://www.ukaachen.de
Universitätsklinikum AugsburgBYBY BY6.5001.699[2]201.261[2]70.612[2]https://www.uk-augsburg.de
Charité – Universitätsmedizin Berlin:BEBE BE18.700[3]3.001[3]700.819[3]154.261[3]https://www.charite.de
Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum:NWNW NW8.2004.100http://www.uk.rub.de
Universitätsklinikum BonnNWNW NW8.000https://www.ukbonn.de
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus DresdenSNSN SN5.2671.410https://www.uniklinikum-dresden.de
Universitätsklinikum DüsseldorfNWNW NW8.000https://www.uniklinik-duesseldorf.de
Universitätsklinikum ErlangenBYBY BY8.0001.300https://www.uk-erlangen.de
Universitätsklinikum EssenNWNW NW6.0001.300http://www.uniklinikum-essen.de
Universitätsklinikum Frankfurt am MainHEHE HE6.800https://www.kgu.de
Universitätsklinikum FreiburgBWBW BW14.194[4]2.169[4]867.762[4]95.315[4]https://www.uniklinik-freiburg.de
Universitätsklinikum Gießen und Marburg
  • Standort Gießen
  • Standort Marburg
HEHE HE9.600[5]2.230[5]342.000[5]94.000[5]https://www.ukgm.de/home.html
Universitätsklinikum GöttingenNINI NI1.450http://www.med.uni-goettingen.de
Universitätsklinikum GreifswaldMVMV MV919https://www.medizin.uni-greifswald.de
Universitätsklinikum Halle (Saale) (UKH)STST ST3.3201.148https://www.medizin.uni-halle.de
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)HHHH HH13.560[6]405.007[6]106.433[6]https://www.uke.de
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)NINI NI8.1841.520502.63762.339https://www.mhh.de
Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD)BWBW BW10.3341.9911.131.51565.092https://www.klinikum.uni-heidelberg.de
Universitätsklinikum JenaTHTH TH5.6001.396274.00053.600https://www.uniklinikum-jena.de
Universitätsklinikum KölnNWNW NW11.065[7]1.500379.661[7]63.373[7]https://www.uk-koeln.de
Universitätsklinikum LeipzigSNSN SN4.619[8]1.451[8]323.324[8]58.312[8]https://www.uniklinikum-leipzig.de
Universitätsklinikum MagdeburgSTST ST4.3001.130http://www.med.uni-magdeburg.de
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität MainzRPRP RP8.3191.434286.98568.400http://www.unimedizin-mainz.de
Universitätsklinikum MannheimBWBW BW4.062180.13649.144https://www.umm.de
Klinikum der Universität München (Fusion der Klinika Innenstadt und Großhadern zu einem Klinikum 1999):
  • Standort Großhadern
  • Standort Innenstadt
BYBY BY10.7131.940421.78178.128https://www.lmu-klinikum.de
Klinikum rechts der Isar (Klinikum der TU München)BYBY BY6.0001.161265.00065.000https://www.mri.tum.de
Universitätsklinikum MünsterNWNW NW11.000550.00061.000https://www.ukm.de
Medizinischer Campus Universität Oldenburg[9]
  • Evangelisches Krankenhaus Oldenburg (3 universitätsmedizinische Fachabteilungen)[10]
  • Karl-Jaspers-Klinik Bad Zwischenahn (1 universitätsmedizinische Fachabteilung)[11]
  • Klinikum Oldenburg (12 universitätsmedizinische Fachabteilungen)[12]
  • Pius-Hospital Oldenburg (6 universitätsmedizinische Fachabteilungen)[13]
NINI NIhttp://www.evangelischeskrankenhaus.de

https://www.klinikum-oldenburg.de

https://www.pius-hospital.de

Universitätsklinikum RegensburgBYBY BY4.900  839159.77137.338https://www.ukr.de
Universitätsmedizin RostockMVMV MV4.3001.100https://www.med.uni-rostock.de
Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg (UKS)SLSL SL5.500190.00050.000http://www.uniklinik-saarland.de
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH)
  • Standort Kiel
  • Standort Lübeck
SHSH SH2.560357.799110.358https://www.uksh.de
Universitätsklinikum Tübingen
  • Standort Kliniken Berg
  • Standort Kliniken Tal
BWBW BW9.9001.585383.94774.602https://www.medizin.uni-tuebingen.de
Universitätsklinikum Ulm
  • Standort Oberer Eselsberg
  • Standort Michelsberg
  • Standort Safranberg
BWBW BW5.800300.00050.000https://www.uniklinik-ulm.de
Helios Universitätsklinikum WuppertalNWNW NW2.5001.000100.00050.000https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/wuppertal/
Universitätsklinikum WürzburgBYBY BY7.1511.438270.00075.000https://www.ukw.de

Österreich

Schweiz

Frankreich

  • Centre hospitalier universitaire d’Amiens (CHU d’Amiens)
  • Centre hospitalier universitaire d’Angers (CHU d’Angers)
  • Centre hospitalier universitaire de Besançon (CHU de Besançon)
  • Centre hospitalier universitaire de Bordeaux (CHU de Bordeaux)
  • Centre hospitalier universitaire de Brest (CHU de Brest)
  • Centre hospitalier régional universitaire de Caen (CHU de Caen)
  • Centre hospitalier universitaire de Clermont-Ferrand (CHU de Clermont-Ferrand)
  • Centre hospitalier universitaire de Dijon (CHU de Dijon)
  • Centre hospitalier universitaire de Fort-de-France (CHU de Fort-de-France)
  • Centre hospitalier universitaire de Grenoble (CHU de Grenoble)
  • Centre hospitalier régional universitaire de Lille (CHRU de Lille)
  • Centre hospitalier régional universitaire de Limoges (CHU de Limoges)
  • Hospices civils de Lyon
  • Assistance publique – Hôpitaux de Marseille
  • Centre hospitalier universitaire de Montpellier (CHU de Montpellier)
  • Centre hospitalier régional et universitaire de Nancy (CHU de Nancy)
  • Centre hospitalier universitaire de Nantes (CHU de Nantes)
  • Centre hospitalier universitaire de Nice (CHU de Nice)
  • Centre hospitalier universitaire de Nîmes (CHU de Nîmes)
  • Assistance publique – Hôpitaux de Paris (AP-HP)
  • Centre hospitalier universitaire de Pointe-à-Pitre (CHU de Pointe-à-Pitre)
  • Centre hospitalier universitaire de Poitiers (CHU de Poitiers)
  • Centre hospitalier universitaire de Reims (CHU de Reims)
  • Centre hospitalier universitaire de Rennes (CHU de Rennes)
  • Centre hospitalier universitaire de La Réunion (CHU de La Réunion)
  • Centre hospitalier universitaire de Rouen (CHU de Rouen)
  • Centre hospitalier universitaire de Saint-Étienne (CHU de Saint-Étienne)
  • Hôpitaux universitaires de Strasbourg
  • Centre hospitalier universitaire de Toulouse (CHU de Toulouse)
  • Centre hospitalier régional universitaire de Tours (CHRU de Tours)

Tschechien

Vereinigte Staaten

Siehe auch

Weblinks

Commons: Universitätsklinikum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Universitätsklinik – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. a b c d Uniklinik RWTH Aachen –Zahlen, Daten, Fakten 2020. Abgerufen am 2. April 2021.
  2. a b c Universitätsklinikum Augsburg: Qualität - Universitätsklinikum Augsburg. Abgerufen am 2. April 2021.
  3. a b c d Charité-Universitätsmedizin Berlin: Zahlen & Fakten. Abgerufen am 2. April 2021.
  4. a b c d Jahresberichte | Universitätsklinikum Freiburg. Abgerufen am 2. April 2021.
  5. a b c d UKGM Gießen/Marburg - Über Uns. Abgerufen am 2. April 2021.
  6. a b c UKE - Über uns - Zahlen & Fakten. Abgerufen am 2. April 2021.
  7. a b c Jahresabschlüsse & Qualitätsberichte. Abgerufen am 2. April 2021.
  8. a b c d Universitätsmedizin Leipzig in Zahlen. Abgerufen am 2. April 2021.
  9. Pressedienst 25. März 2014: Universität und Krankenhäuser bilden künftig „Medizinischen Campus Universität Oldenburg“ -- Universität Oldenburg. Abgerufen am 15. November 2019.
  10. Evangelisches Krankenhaus Oldenburg. Abgerufen am 15. November 2019.
  11. Klinik für Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie I. Abgerufen am 15. November 2019.
  12. Claus Plachetka für das Klinikum Oldenburg: Zentren, Kliniken und Institute im Überblick | Klinikum Oldenburg AöR. Abgerufen am 15. November 2019.
  13. Unsere Kliniken, Institute und Fachabteilungen | Medizin | Pius-Hospital Oldenburg. Abgerufen am 15. November 2019.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Bavaria (lozengy).svg
Die Rautenflagge des Freistaates Bayern seit 1971. Das Seitenverhältnis ist nicht vorgegeben, Abbildung 3:5.
Flag of Berlin.svg
Die Flagge des Landes und der Stadt Berlin.
Flag of Baden-Württemberg.svg
Landesflagge Baden-Württembergs nach Artikel 24, Absatz 1 der Verfassung des Landes Baden-Württemberg: „Die Landesfarben sind Schwarz-Gold“;
(#F9DD16) ist aber nicht das heraldische Gold (#FCDD09)
Langzeitbelichtung der Crona in Tübingen mit Rettungshubschrauber.jpg
Autor/Urheber: Dktue, Lizenz: CC0
Tübingen. Langzeitbelichtung der Crona-Kliniken mit Rettungshubschrauber
KlinikumAachen.jpg
Autor/Urheber: Mali, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Universitätsklinikum Aachen