Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 1792

‹ 1789 • Flagge der USA • 1796
2. Präsidentschaftswahl
2. November – 5. Dezember 1792

Gilbert Stuart Williamstown Portrait of George Washington.jpg
Unabhängig
George Washington / John Adams
Wahlleute132  
Stimmen13.332  
  
100 %

Wahlergebnisse nach Bundesstaat
Karte der Wahlergebnisse nach Bundesstaat
  15 Staaten  
Washington/Adams
    

Präsident der Vereinigten Staaten
Vor der Wahl
George Washington
Unabhängig
Gewählt
George Washington
Unabhängig

Die zweite Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika fand im Jahr 1792 statt. Bei der Wahl wurde der Amtsinhaber George Washington wiedergewählt und blieb damit Präsident der Vereinigten Staaten.

Wahlsystem

Das damalige Wahlsystem gab jedem Wahlmann zwei Stimmen. Jeder Wahlmann musste mindestens für einen Kandidaten außerhalb seines Heimatstaates stimmen. Um Präsident zu werden, musste der Kandidat die Stimmen einer absoluten Mehrheit der Wahlmänner erreichen, der Kandidat mit der zweithöchsten Stimmenzahl wurde Vizepräsident, für ihn war keine absolute Mehrheit notwendig.

Amtsinhaber Washington, der eigentlich vorhatte, in den Ruhestand zu gehen, wurde von Persönlichkeiten wie James Madison und Thomas Jefferson davon überzeugt, ein zweites Mal für das Amt des Präsidenten zu kandidieren. Die Wahl von 1792 war die erste, für die sich politische Parteien zu formen begannen. Die Föderalistische Partei, angeführt von Alexander Hamilton, befürwortete eine starke, die Wirtschaft beeinflussende, Regierung. Die Demokratisch-Republikanische Partei, von Thomas Jefferson angeführt, hingegen setzte sich für eine dezentrale Regierung, eine strikte Auslegung der Verfassung und eine landwirtschaftlich geprägte Nation ein. Washington selbst hatte keine Zugehörigkeit zu einer Partei.

Die Kandidaten

Die Wahl

KandidatParteiHeimatstaatVolkswahlWahlmänner
AnzahlProzent
George WashingtonparteilosVirginia13.332100,0 %132
John AdamsFöderalistMassachusetts77
George ClintonAnti-FöderalistNew York50
Thomas JeffersonAnti-FöderalistVirginia4
Aaron BurrAnti-FöderalistNew York1

Washington gewann die Wahl wie auch schon die vorherige ohne Gegenstimme. Um das Amt des Vizepräsidenten wetteiferten George Clinton (Demokratisch-Republikanische Partei) und der Amtsinhaber John Adams (Föderalistische Partei), der die Wahl mit 77 Stimmen vor Clinton mit 50 Stimmen, Jefferson mit vier Stimmen und Aaron Burr mit einer Stimme für sich entscheiden konnte.

Literatur

  • Donald Richard Deskins, Hanes Walton, Sherman C. Puckett: Presidential Elections, 1789-2008: County, State, and National Mapping of Election Data. University of Michigan, Ann Arbor 2010, ISBN 978-0-472-11697-3, S. 18–24 (= Kapitel 4: George Washington’s Reelection.).

Weblinks

Commons: US-Präsidentschaftswahl 1792 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Burr.jpg
Portrait of Aaron Burr (1756-1836); Collection of the New Jersey Historical Society
Gilbert Stuart Williamstown Portrait of George Washington.jpg
Porträt des George Washington (1732–99)
ElectoralCollege1792.svg
The 1792 Electoral College.Two new states have be added since 1791 which are Vermont and Kentucky.
GeorgeClinton.png
Portrait of George Clinton.