Liste der größten Unternehmen in Italien

Die Liste der größten Unternehmen in Italien enthält die vom Forbes Magazine in der Liste Forbes Global 2000 veröffentlichten größten börsennotierten Unternehmen in Italien.

Die Rangfolge der jährlich erscheinenden Liste der 2000 größten börsennotierten Unternehmen der Welt errechnet sich aus einer Kombination von Umsatz, Nettogewinn, Aktiva und Marktwert. Dabei wurden die Platzierungen der Unternehmen in den gleich gewichteten Kategorien zu einem Rang zusammengezählt. In der Tabelle aufgeführt sind auch der Hauptsitz, Mitarbeiterzahl und die Branche. Die Zahlen sind in Milliarden US-Dollar angegeben und beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2019.[1]

Forbes
2000
Name
Hauptsitz
Umsatz
(Mrd. $)
Gewinn
(Mrd. $)
Mitarbeiter
Branche
97.EnelRom86,62,468.253Versorger
125.Intesa SanpaoloTurin41,34,788.682Banken
140.Assicurazioni GeneraliTriest91,93,071.936Versicherungen
202.UniCredit GroupMailand28,83,694.514Banken
315.Poste ItalianeRom36,71,5118.523Logistik
468.EniRom72,5−4,332.053Öl und Gas
520.AtlantiaRom10,41,229.090Dienstleistungen
546.Telecom ItaliaRom20,11,055.198Telekommunikation
683.UnipolBologna17,61,012.337Versicherungen
861.LeonardoRom15,40,949.530Luft- und Raumfahrt
880.SnamSan Donato Milanese2,91,23.048Gasnetzbetreiber
941.Banco BPMMailand5,80,922.000Banken
1075.MediobancaMailand3,40,94.576Finanzdienstleistung
1080.TernaRom2,60,84.290Versorger
1149.FerrariMaranello4,20,84.285Automobile
1275.Banca MediolanumMailand4,30,62.926Versicherungen
1445.BPERModena3,00,413.998Banken
1474.Cattolica AssicurazioniVerona8,30,081.778Versicherungen
1493.UBI BancaBergamo5,30,319.983Banken
1569.Banca MPSSiena4,7−1,121.420Banken
1800.FinecoBankMailand0,80,31.115Banken
1813.Credito EmilianoReggio nell’Emilia2,10,26.000Banken
1891.PirelliMailand6,00,531.575Reifen
1895.Banco Popolare di SondrioSondrio1,21,52.740Banken
1933.SaipemSan Donato Milanese10,20,0133.936Onshore- und Offshore-Dienstleister
1963.PrysmianMailand12,90,328.714Kabel

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 2019 – Forbes Global 2000 – Italien