Landtagswahl in Bayern 1928

1924Landtagswahl 19281932
 %
40
30
20
10
0
31,6
24,2
11,5
9,3
6,1
3,8
3,3
3,3
6,8
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1924
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
−2,4
+7,0
+4,4
−0,1
−11,0
−4,5
+3,3
+0,1
+3,1
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a 1924: BVP 32,8 % und Z 1,2 %
d in der Pfalz als Deutsche Volkspartei (DVP); 1924 als Vereinigte Nationale Rechte (VNR)
e 1924 als Völkischer Block (VB)
g Nationalliberale Landespartei
h Deutsche Demokratische Volkspartei; in der Pfalz als Deutsche Demokratische Partei
Insgesamt 128 Sitze

Die vierte Wahl zum Bayerischen Landtag fand am 20. Mai 1928 statt.

Ergebnis

ParteiStimmenanteilSitze
Bayerische Volkspartei31,57 %46
Sozialdemokratische Partei Deutschlands24,24 %34
Bayerischer Bauern- und Mittelstandsbund11,53 %17
„Nationalliberale Partei“, DNVP (zuvor Bayerische Mittelpartei), Deutsche Volkspartei der Pfalz9,26 %13
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei6,13 %9
Kommunistische Partei3,80 %5
Nationalliberale Landespartei in Bayern (DVP)3,31 %4
Deutsche demokratische Volkspartei, Deutsche demokratische Partei der Pfalz (DDP)3,28 %
Reichspartei des deutschen Mittelstandes3,19 %
Christlicher Volksdienst1,32 %
Volksrecht-Partei (Reichspartei für Volksrecht und Aufwertung, Christlich-Soziale Reichspartei, Beamtengruppe Kratofiel)1,32 %
Der völkische Block (Deutschvölkische Freiheitsbewegung)0,24 %
Volksblock der Inflationsgeschädigten (Allgemeine Volkspartei – Bayerischer Aufwertungsblock)0,17 %
Bayernpartei gegen Berliner Zentralisation0,17 %
Deutsche Haus- und Grundbesitzerpartei0,13 %
Fränkisches Landvolk0,12 %
Aufwertungs- und Aufbaupartei, Freier Bund0,11 %
Alte Kommunistische Partei0,09 %
Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands0,01 %

Siehe auch

Weblinks

Auf dieser Seite verwendete Medien