Elisabeth Bernhardine von Tübingen

Elisabeth Bernhardine von Tübingen Freifrau von Lichteneck (* 11. Oktober 1624; † 4. November 1666) war mit Graf Karl von Salm-Neuburg (* 1604; † 1662 bis 1664) verheiratet.[1]

Familie

Elisabeth Bernhardine von Tübingen war eine Tochter von Konrad Wilhelm von Tübingen (* 1605; † 1630) und dessen Ehefrau Anastasia von Leiningen-Westerburg (* 1588; † 1656).[2] Sie war neben Ihrem unehelichen Halbbruder Johann Georg von Tübingen einer der letzten Nachkommen des einst mächtigen Pfalzgrafengeschlechts von Tübingen.[3] Sie hatte mit Graf Karl folgende Kinder:[4]

  • Maria Anna Elisabeth, Gräfin von Salm-Neuburg (* um 1650) ∞ Johann Ferdinand, Graf von Wartenberg
  • Anna Klara, Gräfin von Salm-Neuburg
  • Elisabeth Emilia von Salm-Neuburg ∞ Jaroslaw Florian Sswihowsky
  • Franz Leopold, Graf von Salm-Neuburg ∞ Maria Herzenlaut von Schifer Freiin von und zu Freiling und Daxberg
  • Franziska Barbara, Gräfin von Salm-Neuburg (* 1655) ∞ Romedius Constantin, Graf von Thun-Hohenstein
  • Johann Weikard Ignaz, Graf von Salm-Neuburg (* 19. Dezember 1645)
  • Paris Johann Julius, Graf von Salm-Neuburg
  • Johann Ludwig, Graf von Salm-Neuburg (* 20. Februar 1652)
  • Ernst Leopold, Graf von Salm-Neuburg ∞ Maria Franziska von Lichtenstein-Castelcorn
  • Ferdinand von Salm

Einzelnachweise

  1. Worldhistory.
  2. GeneaNet
  3. Bernhard Peter: Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1215, Herrenberg.
  4. Geneall.