Burgstall Stumpfbühl

Burgstall Stumpfbühl
Burgstall mit Gedenkstein

Burgstall mit Gedenkstein

Alternativname(n):Burgstumpf
Entstehungszeit:15. Jahrhundert
Burgentyp:Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand:Burghügel
Ort:Ittelsburg
Geographische Lage47° 52′ 7,1″ N, 10° 16′ 31,4″ O
Höhe:780 m ü. NN
Burgstall Stumpfbühl (Bayern)
Burgstall Stumpfbühl

Der Burgstall Stumpfbühl, zuweilen auch nur Burgstumpf genannt, ist der Überrest einer ehemaligen Höhenburg auf dem Falken südöstlich von Ittelsburg im Landkreis Unterallgäu in Bayern. Von der Burg sind lediglich Gräben erhalten.

Geographische Lage

Übersichtskarte der Burgställe bei Ittelsburg

Die Burg lag auf einer Erhebung südöstlich von Ittelsburg, umgeben von einem 60 Meter langen sichelförmigen Halsgraben. Der Turmkegel war in südlicher Richtung durch einen Graben geschützt.

Geschichte

Die Burg wurde wohl im 15. Jahrhundert gebaut, während Diepold oder Hans Zwicker Dorfherr von Ittelsburg war. Im Jahr 1442 wurde als Besitzer Veit von Eisenburg genannt, der wohl in Besitz der Burg kam, weil die Eisenburg mit den Rothensteiner verschwägert waren. Veit von Eisenburg geriet im Jahre 1442 mit dem Ritter Hans von Stadion aus Ulm in Fehde. Die Ursache lag wohl darin, das Veit von Eisenburg vom Straßenraub nahe der Post- und Handelsstraße Ulm–Kempten lebte. Hans von Stadion zog daraufhin mit „1000 Mann zuo Ros und Fuoss“ gegen die Ittelsburg und lagerte dort vier Tage. Veit gelang es nach vier Tagen, in der Nacht zu fliehen. Die verbliebenen Verteidiger ergaben sich, die Burg wurde eingenommen und niedergebrannt. Der Burgstumpf steht heute unter Denkmalschutz.[1]

Literatur

  • Ludwig Mayr: Geschichte der Herrschaft Eisenburg. Selbstverlag, Steinbach bei Memmingen 1918, S. 42 (Digitalisat auf Wikisource).
  • Karl Schnieringer: Burgställe, Schlösser und Befestigungen im Landkreis Memmingen. Selbstverlag, Ottobeuren 1949, S. 32.
  • Karl Schnieringer: Siedlungsgeschichte Ittelsburg. Selbstverlag, Ottenbeuren 1938, S. 25.

Weblinks

 Commons: Burgstall Stumpfbühl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege: Eintragung D-7-8127-0018

Auf dieser Seite verwendete Medien

Burgstall Stumpfbühl 01.JPG
Autor/Urheber: Mogadir, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Burgstall Stumpfbühl, Ittelsburg, Landkreis Unterallgäu, Bayern
Burgstall Stumpfbühl 03.JPG
Autor/Urheber: Mogadir, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Burgstall Stumpfbühl, Ittelsburg, Landkreis Unterallgäu, Bayern
Burgen Ittelsburg.svg
Autor/Urheber: Mogadir, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Übersichtskarte der Burgställe bei Ittelsburg, Bayern
Castle.svg
an icon for castles and fortresses
Burgstall Stumpfbühl 02.JPG
Autor/Urheber: Mogadir, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Burgstall Stumpfbühl, Ittelsburg, Landkreis Unterallgäu, Bayern
Fuggerschloß.jpg
Autor/Urheber:

Siggi Müller.

Serre at de.wikipedia, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Fuggerschloß
Bavaria relief location map.jpg
Autor/Urheber: Grundkarte TUBS, Relief Alexrk2, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Physische Positionskarte Bayern, Deutschland. Geographische Begrenzung der Karte: