Bartın

Bartın
Wappen von Bartın
Bartın 47.JPG
Straßenszene
Basisdaten
Provinz (il):Bartın
Koordinaten:41° 38′ N, 32° 20′ O
Höhe:25 m
Einwohner:77.809[1] (2020)
Telefonvorwahl:(+90) 378
Postleitzahl:74 XXX
Kfz-Kennzeichen:74
Struktur und Verwaltung (Stand: 2021)
Gliederung:19 Mahalle
Bürgermeister:Cemal Akın (MHP)
Postanschrift:Kemerköprü Mahallesi
Elmalık Sokak no:1
74 100 Bartın
Website:
Landkreis Bartın
Einwohner:156.551[1] (2020)
Fläche:2.330 km²
Bevölkerungsdichte:67 Einwohner je km²
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Bartın (griechisch ΜπαρτίνMpartin, altgriechisch ΠαρθένιοςParthenios) ist eine türkische Stadt und ein Landkreis in der Schwarzmeerregion. Bartın ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Bartın. Der Name Bartın (Parthénia) ist griechischen Ursprungs und geht auf den Fluss Parthénios (heute: Bartın Çayı) zurück. Die Stadt ist im Osten, Westen und Norden von steilen Bergen umgeben. Der höchste Berg in der Umgebung ist der Keçikıran-Gipfel mit 1619 Metern Höhe.

Die Stadt wurde elf Kilometer südöstlich der Stelle gegründet, wo der Bartın Çayı ins Schwarze Meer mündet. Die Stadt geht zurück auf das antike Parthenia in Paphlagonien.[2] Schiffe mit einer Ladung von bis zu 500 Tonnen können die Stadt erreichen. Damit ist Bartın der einzige Binnenhafen der Türkei. Die türkische Marine betreibt in Bartın einen Stützpunkt.

Der Landkreis Bartın bedeckt 46,8 % des Provinzterritoriums und grenzt im Westen an die Provinz Zonguldak. Er hat unter den vier Kreisen der Provinz die höchste Einwohnerzahl und auch die höchste Bevölkerungsdichte. Neben der Kreisstadt gibt es zwei weitere Städte (Kozcağız mit 7.027 und Hasankadı mit 2.265 Einwohnern) sowie 137 Dörfer, von denen 60 mehr Einwohner als der Durchschnitt (507 Einw.) haben. Das größte Dorf der Provinz (Tuzcular, 2.181 Einw.) liegt hier, ebenso alle weiteren sechs Dörfer über 1.000 Einwohner: Epçiler (1.199), Geriş (1.178), Yıldız (1.062), Terkehaliller (1.043) und Karainler (1.016). Der Anteil der ländlichen Bevölkerung beträgt 44,4 Prozent.

Bevölkerungsentwicklung

Nachfolgende Tabelle zeigt den vergleichenden Bevölkerungsstand am Jahresende für die Provinz, den zentralen Landkreis und die Stadt Bartin sowie den jeweiligen Anteil an der übergeordneten Verwaltungsebene. Die Zahlen basieren auf dem 2007 eingeführten adressbasierten Einwohnerregister (ADNKS).[3]

JahrProvinzLandkreisStadt
abs.proz.abs.proz.abs.
2020198.97978,68156.55149,7077.809
2019198.24978,57155.76547,9074.609
2018198.99977,90155.01646,2671.703
2017193.57778,15151.28947,2571.485
2016192.38977,77149.61346,0468.881
2015190.70877,33147.47244,8266.091
2014189.40576,68145.23043,5563.253
2013189.13976,28144.27342,4861.289
2012188.43676,03143.26239,4856.557
2011187.29175,71141.80238,4754.555
2010187.75875,20141.19337,1652.470
2009188.44974,81140.98136,6351.640
2008185.36874,24137.61234,8847.999
2007182.13174,1513505134,8647.082

Stadtentwicklung

Nachfolgende Tabelle gibt Auskunft über die Entwicklung der Einwohnerzahlen von Stadt (Şehir) und Kreis Bartın innerhalb der Provinz Zonguldak bzw. als eigenständige Provinz. Die Zahlen wurden den als PDF-Dateien veröffentlichten Ergebnisse der Volkszählungen der angegebenen Jahre entnommen, abrufbar über die Bibliothek des TURKSTAT (TÜİK)[4]

Jahr20001990198519801975197019651960195519501945194019351927
İlçe130.492133.942147.212128.132112.728100.465092.152084.572082.998076.757066.622072.027072.327064.227
Şehir035.992030.142025.117020.786018.409015.926014.259011.506009.922008.789008.740008.226008.825008.681

Klimatabelle

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Bartın (33 m)
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur (°C)9,310,813,618,122,526,428,829,225,621,116,111,3Ø19,4
Min. Temperatur (°C)0,50,72,65,810,214,116,316,412,89,54,51,9Ø8
Temperatur (°C)4,14,97,411,415,920,222,622,618,514,49,15,7Ø13,1
Niederschlag (mm)112,887,182,954,155,582,460,678,799,7123,9108,9125,8Σ1.072,4
Sonnenstunden (h/d)2,23,34,26,07,48,99,99,47,45,23,82,4Ø5,9
Regentage (d)17,515,315,212,911,69,86,96,510,512,613,317,8Σ149,9
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
9,3
0,5
10,8
0,7
13,6
2,6
18,1
5,8
22,5
10,2
26,4
14,1
28,8
16,3
29,2
16,4
25,6
12,8
21,1
9,5
16,1
4,5
11,3
1,9
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
112,8
87,1
82,9
54,1
55,5
82,4
60,6
78,7
99,7
123,9
108,9
125,8
 JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Quelle: MGM, Normalperiode 1991–2020[5]

Städtepartnerschaften

Weblinks

Commons: Bartın – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Nufusune.com, abgerufen am 26. Februar 2021
  2. Parthenia im Barrington Atlas of the Greek and Roman World
  3. Central Dissemination System/Merkezi Dağıtım Sistemi (MEDAS) des TÜIK, abgerufen am 26. Februar 2021
  4. Bibliothek des TÜİK
  5. Resmi İstatistikler: İllerimize Ait Mevism Normalleri (1991–2020). Staatliches Meteorologisches Amt der Türkischen Republik, abgerufen am 24. Mai 2021 (türkisch).

Auf dieser Seite verwendete Medien

Turkey adm location map.svg
(c) Karte: NordNordWest, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Positionskarte der Türkei
Bartın 47.JPG
Autor/Urheber: Vikiçizer, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Bartın'dan çeşitli görüntüler
Bartın districts.png
Map of the districts of Bartin province in Turkey. Created by Rarelibra 18:55, 1 December 2006 (UTC) for public domain use, using MapInfo Professional v8.5 and various mapping resources. Edited by One Homo Sapiens Corrected text where İ,Ş,ı,ğ,or ş occurs in name. Source: [statoids-com]. Increased font size and enhanced color differences among adjacent districts.
Bartın Logo.svg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo von Bartın