2. Fußball-Bundesliga 1999/2000

2. Bundesliga 1999/2000
Meister1. FC Köln
Aufsteiger1. FC Köln
VfL Bochum
Energie Cottbus
AbsteigerSC Fortuna Köln
Kickers Offenbach
Karlsruher SC
Tennis Borussia Berlin
Mannschaften18
Spiele306
Tore865  (ø 2,83 pro Spiel)
Zuschauer3.735.624  (ø 12.208 pro Spiel)
TorschützenkönigTomislav Marić (Stuttgarter Kickers)
2. Bundesliga 1998/99
Bundesliga 1999/00

In der 2. Bundesliga 1999/2000 erreichten der 1. FC Köln, der VfL Bochum und Energie Cottbus den Aufstieg in die Bundesliga.

Tabellenführer
Tabellenletzter

Abschlusstabelle

RangVereinSp.SUNToreDiff.Punkte
01.1. FC Köln34198768:39+2965
02.VfL Bochum (A)34187967:48+1961
03.Energie Cottbus341841262:42+2058
04.1. FC Nürnberg (A)341510954:46+0855
05.Borussia Mönchengladbach (A)341412860:43+1754
06.Rot-Weiß Oberhausen341213943:34+0949
07.SpVgg Greuther Fürth341016840:39+0146
08.Alemannia Aachen (N)3412101246:540846
09.1. FSV Mainz 053411121141:420145
10.Hannover 96341281456:56±0044
11.Chemnitzer FC (N)3411101342:490743
12.SV Waldhof Mannheim (N)3410121250:560642
13.FC St. Pauli348151137:450839
14.Stuttgarter Kickers341091549:580939
15.SC Fortuna Köln348111538:50−1235
16.Kickers Offenbach (N)348111535:58−2335
17.Karlsruher SC345121735:56−2127
18.Tennis Borussia Berlin 13410101442:500840
Legende
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Regionalliga
(A)Absteiger aus der Bundesliga
(N)Aufsteiger aus der Regionalliga
1 Tennis Borussia Berlin wurde die Lizenz entzogen und die Mannschaft nach Paragraf 41 der DFB-Spielordnung an das Tabellenende der 2. Bundesliga des Spieljahres 1999/2000 gesetzt. Der DFB traf diese Entscheidung am 5. Juni 2000.

Kreuztabelle

Pl.1999/20001. FC KölnVfL BochumEnergie Cottbus1 FC NuernbergBorussia MönchengladbachRot-Weiß OberhausenSpVgg Greuther FürthAlemannia AachenFSV Mainz 05Hannover 96Chemnitzer FCSV Waldhof MannheimStuttgarter KickersFortuna KoelnKickers OffenbachKarlsruher SCTennis Borussia Berlin
1.1. FC Köln 3:04:16:11:11:02:24:01:03:12:13:06:34:13:01:11:21:1
2.VfL Bochum2:3 2:42:12:21:01:25:00:12:15:12:02:02:13:06:12:12:6
3.Energie Cottbus2:01:1 2:02:20:14:24:13:01:02:43:23:21:02:05:03:22:0
4.1. FC Nürnberg1:10:11:1 2:12:12:23:12:05:11:03:02:23:22:11:14:32:0
5.Borussia Mönchengladbach3:10:12:24:0 4:22:01:26:12:31:02:02:11:10:01:04:14:2
6.Rot-Weiß Oberhausen1:03:00:41:01:1 3:43:00:02:11:01:12:22:24:01:00:03:0
7.SpVgg Greuther Fürth0:02:21:01:11:10:1 1:12:00:00:10:00:00:00:01:12:02:0
8.Alemannia Aachen1:20:11:03:11:10:02:2 1:01:20:12:13:14:11:12:14:12:2
9.1. FSV Mainz 050:00:11:01:10:01:11:04:2 1:05:02:01:12:00:01:12:22:1
10.Hannover 963:53:33:22:02:31:11:23:12:1 2:02:21:22:13:11:11:12:3
11.Chemnitzer FC1:33:31:21:12:01:15:02:21:12:1 0:01:31:12:13:03:11:0
12.SV Waldhof Mannheim2:14:22:12:12:12:03:31:12:12:24:0 1:34:31:32:31:10:0
13.FC St. Pauli1:20:01:00:00:21:10:02:12:20:20:01:1 2:10:01:13:11:1
14.Stuttgarter Kickers1:20:01:00:33:12:21:51:23:42:12:23:02:1 2:12:12:12:0
15.Fortuna Köln4:12:32:01:11:20:00:10:02:11:11:01:52:01:1 4:12:30:0
16.Kickers Offenbach0:12:11:21:31:12:11:01:22:20:22:01:10:10:44:3 1:02:1
17.Karlsruher SC0:01:31:00:13:00:30:10:01:21:31:21:10:01:12:11:1 0:0
18.Tennis Borussia Berlin2:00:41:31:32:21:03:11:22:12:10:03:12:02:01:20:02:2 

Aufstieg

Neben dem 1. FC Köln und dem VfL Bochum stieg Energie Cottbus in die Bundesliga auf. Erst 1997 aus der Regionalliga aufgestiegen, war Cottbus der vierte Bundesligist aus der ehemaligen DDR-Oberliga nach Hansa Rostock, Dynamo Dresden und dem VfB Leipzig.

Abstieg

Tennis Borussia wurde am 5. Juni 2000 nachträglich für die abgelaufene Saison die Lizenz entzogen. Gemäß DFB-Regularien wurde Berlin auf den letzten Platz der Tabelle gesetzt. Durch diese Entscheidung blieben die Stuttgarter Kickers trotz sportlichem Abstieg in der Liga. Neben Berlin, Karlsruhe und Offenbach stieg auch Fortuna Köln in die Drittklassigkeit. Damit endete die längste ununterbrochene Zugehörigkeit (26 Jahre) eines Vereins zur 2. Bundesliga.

Torschützenliste

Bester Torjäger der Saison war Tomislav Marić von den Stuttgarter Kickers mit 21 Toren.

SpielerVereinTore
1.KroatienKroatienTomislav MarićStuttgarter Kickers21
2.DeutschlandDeutschlandAchim WeberVfL Bochum19
DeutschlandDeutschlandArie van LentBorussia Mönchengladbach19
4.DeutschlandDeutschlandRainer KriegKarlsruher SC15
KroatienKroatienAntun LabakFC Energie Cottbus15
DeutschlandDeutschlandPeter PeschelVfL Bochum15
7.BulgarienBulgarienDimtscho Beljakow1. FC Nürnberg14
NordmazedonienNordmazedonienSaša ĆirićTennis Borussia Berlin14
DeutschlandDeutschlandDirk Lottner1. FC Köln14
10.DeutschlandDeutschlandGustav Policella1. FSV Mainz 0513
DeutschlandDeutschlandAngelo VierSC Rot-Weiß Oberhausen13
12.DeutschlandDeutschlandMartin Driller1. FC Nürnberg12
DeutschlandDeutschlandMarcus MarinFC St. Pauli12

Auf dieser Seite verwendete Medien

Logo Karlsruher SC 2004.svg
ehemaliges Logo des KSC (1998 bis 2004 verwendet)
Logo Kickers Offenbach.svg
Autor/Urheber:

Unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo des Offenbacher FC Kickers

Chemnitzer FC Logo.svg
Logo des Chemnitzer FC
Hannover 96 1999 - 2003.gif
Hannover 96 1999 - 2003
Logo Alemannia Aachen.svg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo Alemannia Aachens

VfL Bochum logo.svg
VfL Bochum logo, ist ein deutsches Fußballunternehmen aus Bochum
SV Waldhof Mannheim 15.09.1978 - 2003.gif
SV Waldhof Mannheim 15.09.1978 - 2003
Flag of Croatia.svg
Das Bild dieser Fahne lässt sich leicht mit einem Rahmen versehen
Rot Weiss Oberhausen Logo.svg
Autor/Urheber:

Unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo vom SC Rot-Weiß Oberhausen

FC Nürnberg.svg
Vereinslogo des 1. FC Nürnberg
Gladbach gruen.svg
Autor/Urheber:

Unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo

SpVgg Greuther Fürth old.gif
Autor/Urheber:

SpVgg Greuther Fürth

, Lizenz: Logo

Von 1996 bis 2003 verwendetes Vereinswappen der SpVgg Greuther Fürth

Stuttgarter Kickers Logo.svg
club crest of Stuttgarter Kickers
Tennis Borussia Berlin Logo bis 2010 sw.svg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo von Tennis Borussia Berlin von 1999 bis 2010